+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Ureinwohner Avatar von Asterisque
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    27.233

    Frage Mülltonnengröße - Restmüll

    Bei uns gibt es eine Tonne für Bio, eine für Papier, eine für Kunststoff und die Restmülltonne.

    Die ganze Zeit war es so, dass wir eine 80 l Tonne für den Restmüll hatten. Meine Mutter hat aber alleine hier gewohnt und die Vermieter hatten nur eine kleine Tonne und haben unsre dann teilweise mitgenutzt.

    Jetzt wohne ich seit kurzem auch wieder hier - und bin gerade am Ausmisten und Entrümpeln und wollte gerade ganz viel Müll in die Restmülltonne werfen und musste mit Schrecken feststellen, dass wir jetzt so einen Einsatz in der Tonne haben für 40 l.


    Wieviele l habt ihr denn für wieviele Personen? Und reicht euch das?
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  2. #2
    Ureinwohner Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    28.923

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    wir hätten von der Stadt 60L bekommen (Haushalt mit 2 Personen), haben auf 80 aufgestockt (kostet ein paar Euro mehr). Abholzeit alle 2 Wochen und es geht, wenn man wirklich konsequent trennt. 40 wär mir definitiv zu wenig (oder ist die Abholung wöchentlich?)

    edit: in der Nachbarschaft haben alle, die 3-5 Personen im Haushalt sind, eine 120 Liter-Tonne. Richtig glücklich ist mit der Größe keiner.

  3. #3
    V.I.P. Avatar von cybershadow
    Registriert seit
    21.08.2002
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    12.623

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Wir haben gar keine Tonne, sondern sammeln den Müll in schwarzen Säcken, über deren Kauf auch die Müllgebühr bezahlt wird. Wir kommen mit vier Personen mit etwa 35 l pro Woche aus.
    "Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover"
    -- Mark Twain

  4. #4
    Ureinwohner Avatar von Asterisque
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    27.233

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Okay, ihr würdet also auch nicht damit auskommen.

    Bei uns wird auch alle zwei Wochen abgeholt und die 80 Liter vorher haben gereicht. Das war dann so ungefähr für 2,5 Leute. Ich war oft da, Mama eben und dann teilweise Müll von den Vermietern, weil denen zu zweit auch die 40 l Tonne nicht reicht.

    Vor allem sparen die Vermieter so jetzt 22 Euro im Jahr. Aber Hauptsache uns das Leben schwer machen.

    Ich bin momentan nur mit Zweitwohnsitz hier gemeldet, deswegen konnten sie das wohl ändern lassen. Ich werd mich aber zum 1.7. wieder ummelden und hoffe, dass wir dann wieder die größere Tonne bekommen.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  5. #5
    Gelöschter Benutzer
    gelöscht

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Wir sind drei Mietparteien (zwei Pärchen und ein alleinstehender Mann) und teilen uns 40 Liter, die wöchentlich geleert werden. Das reicht locker, da wir auch eine Biotonne haben.

  6. #6
    Regular Client Avatar von starfrucht
    Registriert seit
    07.01.2010
    Beiträge
    4.730

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Ich hab für mich alleine hier eine 80l stehen, wir haben keinen Bio-Müll und die ist immer maximal halbvoll, also kommen 40l wahrscheinlich hin. bei uns wird alle 2 Wochen Restmüll gefahren.
    Diese Lava-Lampen machen doch überhaupt keinen Sinn, wenn man keine Drogen nimmt.

  7. #7
    Ureinwohner Avatar von Asterisque
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    27.233

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Also mein wirkliches Problem ist auch, dass die blöden Vermieter uns nicht Bescheid gesagt haben.

    Heute Morgen wurden die Tonnen geleert. Ich hatte gestern schon einiges an Restmüll hier und weil es den ganzen Tag regnete wie Sau, dachte ich mir, dass ich das jetzt nicht noch alles mühevoll reinstopfe (die Tonne war nämlich schon ziemlich voll) sondern das dann heute in die leere Tonne kipp.

    Naja, ich frag mal bei den Nachbarn rum, ob ich es da verteilen darf.


    Wenn ich in zwei Wochen wieder gemeldet bin, DÜRFEN wir laut Satzung gar keine 40l-Tonne mehr haben, sondern müssen die 80l haben. Bin mal gespannt wie das dann ausgeht.

    Ich bin einfach genervt.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  8. #8
    Senior Member Avatar von tragedy
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    5.102

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    wir haben auch nur 40 l - 2 personenhaushalt und eben auch eine bio und eine papiertonne. geht gut, wir trennen aber auch plastik usw. alles raus und fahren das dann in den wertstoffhof. abgeholt werden die tonnen alle 2 wochen.


    sell your body to the night.

  9. #9
    Fresher Avatar von Möwe
    Registriert seit
    17.01.2006
    Beiträge
    392

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    wir wohnen in einem mehrfamilienhaus, hier teilen sich 7 personen eine 120-liter-restmülltonne, die alle 2 wochen geleert wird. das war bis jetzt noch nie ein problem, die tonne ist meistens nur halb voll, und das, obwohl dort auch alle benutzten windeln eines kleinkindes landen.
    wir haben auch wirklich immer nur ganz wenige sachen für den restmüll - das meiste landet doch entweder in biomüll, altpapier oder gelber tonne, wenn man konsequent trennt?
    dass es bei ausnahmefällen (z.b. aussortieren und entrümpeln wie bei asterisque) dann auch mal voll in der tonne werden kann, kann ich mir aber auch gut vorstellen.

  10. #10
    Alter Hase Avatar von kid a
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    7.593

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    wir haben 80 l, glaube ich, für 2 wochen und 2 personen.
    kriegen wir nie voll. und wir trennen auch nicht 100% konsequent, sonst wäre es noch weniger.

    wenns doch eh schon ne biotonne gibt, bleibt ja nicht mehr viel an restmüll übrig?
    - my head plays it over and over

  11. #11
    Fresher Avatar von Möwe
    Registriert seit
    17.01.2006
    Beiträge
    392

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Zitat Zitat von kid a Beitrag anzeigen
    wenns doch eh schon ne biotonne gibt, bleibt ja nicht mehr viel an restmüll übrig?
    ich habe mal gerade überlegt, was bei uns in den restmüll kommt:
    - der müll aus dem bad (also v.a. kosmetiktücher und sowas)
    - sonstiges verschmutztes papier, dass man nicht zum altpapier packen kann (backpapier, benutzte küchenrolle, servietten usw.)
    - staubsaugerbeutel, alte putzlappen und so etwas

    hm, ich glaube das war es schon, mehr fällt mir jetzt zumindest nicht ein.

  12. #12
    Gelöschter Benutzer
    gelöscht

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Bisher hatten wir zu zweit eine 80L Tonne, welche alle 2 Wochen geleert wurde. Das ging so. Manchmal war sie noch recht leer, manchmal hat es nicht gereicht. Desto strikter ich Müll getrennt hatte, desto besser kamen wir mit der Tonne zurecht.

    Jetzt teilen wir uns zu fünft eine 240L Tonne, welche ebenfalls alle 2 Wochen geleert wurde. Damit bin ich sehr unzufrieden. Die Nachbarn schmeißen immer Sachen rein, die nicht reingehören und somit ist die Tonne manchmal schon 5 Tage nach der letzten Leerung wieder voll. Das nervt dann doch arg. Ansonsten kämen wir sicher gut damit klar.

    Ich würde so gern wieder eine 80l Tonne haben, welche alle 2 Wochen geleert werden würde.

  13. #13
    V.I.P. Avatar von cybershadow
    Registriert seit
    21.08.2002
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    12.623

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Zitat Zitat von Möwe Beitrag anzeigen
    hm, ich glaube das war es schon, mehr fällt mir jetzt zumindest nicht ein.
    Alle Kunststoffteile, die entsorgt werden sollen und keine Verpackungen sind, dürfen nicht in den gelben Sack, sondern müssen in den Restmüll: Kaputtes Spielzeug, kaputte Plastikteile wie Küchenutensilien etc. Zerbrochene Karamik (Teller, Blumentöpfe, ...) sind auch ein Fall für den Restmüll.

    In den Biomüll dürfen keine gekochten Speisereste und kein Fleisch, die gehören ebenfalls in den Restmüll.
    "Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover"
    -- Mark Twain

  14. #14
    Junior Member Avatar von *ania*
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    498

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    .
    Geändert von *ania* (30.07.2011 um 09:55 Uhr)

    I wanna come over - to hell with the consequence

  15. #15
    Regular Client Avatar von Wato
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    3.663

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    also wir haben hier für 6 mietparteien zwei 80l tonnen. das muss auch sein, da wir keine für biomüll haben und es so schon manchmal eng wird. die nachbarn haben halt teilweise kleine kinder, die noch windeln brauchen, da wird es schonmal mehr.
    ich fänds nur gut, wenn die mal einfach die tüten (egal ob rest oder gelbe) nach unten drücken würden. es wird immer nur aufgestapelt.
    ganz schlimm ist auch die angewohnheit nicht zerdrückte kartons ganz in die papiertonne zu werfen.
    Die Nacht gehört uns allein
    Die Nacht gehört uns
    Wo sie ist, wirst du sein
    und wo ich bin, bist du dabei
    Und die Bordsteine klappen hoch
    und schieben uns aneinander

  16. #16
    Alter Hase Avatar von kid a
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    7.593

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Zitat Zitat von cybershadow Beitrag anzeigen
    Alle Kunststoffteile, die entsorgt werden sollen und keine Verpackungen sind, dürfen nicht in den gelben Sack, sondern müssen in den Restmüll: Kaputtes Spielzeug, kaputte Plastikteile wie Küchenutensilien etc. Zerbrochene Karamik (Teller, Blumentöpfe, ...) sind auch ein Fall für den Restmüll.

    In den Biomüll dürfen keine gekochten Speisereste und kein Fleisch, die gehören ebenfalls in den Restmüll.
    bei mir kommt in den restmüll: der müll aus dem bad, solche dinge wie kaputtgegangenes, alte kleidung oder so (aber das kommt bei uns nur alle jubeljahre mal vor, das meiste aussortierte entsorgen wir nicht), speisereste. und wie gesagt, das reicht sehr locker. hängt eben auch davon ab, wer da wohnt. wenn man z.b. keine windeln entsorgen muss, macht das sicher viel aus.
    - my head plays it over and over

  17. #17
    Gelöschter Benutzer
    gelöscht

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Zitat Zitat von cybershadow Beitrag anzeigen
    Alle Kunststoffteile, die entsorgt werden sollen und keine Verpackungen sind, dürfen nicht in den gelben Sack, sondern müssen in den Restmüll: Kaputtes Spielzeug, kaputte Plastikteile wie Küchenutensilien etc.

    In den Biomüll dürfen keine gekochten Speisereste und kein Fleisch, die gehören ebenfalls in den Restmüll.
    Steckt da eine Logik dahinter?

    Weshalb dürfen gekochte Nudeln nicht mehr in die Biotonne?

    Ehrlich gesagt mach ich dann alles falsch, da Plastik jeglicher Art zum gelben Sack kommt (Weshalb sollte ein Spielzeug, das aus dem gleichen Kunststoff wie eine Verpackung ist, nicht in den gelben Sack?) und ich auch gekochtes in die Biotonne gebe.

  18. #18
    V.I.P. Avatar von cybershadow
    Registriert seit
    21.08.2002
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    12.623

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Zitat Zitat von Stubentiger Beitrag anzeigen
    Steckt da eine Logik dahinter?

    Weshalb dürfen gekochte Nudeln nicht mehr in die Biotonne?

    Ehrlich gesagt mach ich dann alles falsch, da Plastik jeglicher Art zum gelben Sack kommt (Weshalb sollte ein Spielzeug, das aus dem gleichen Kunststoff wie eine Verpackung ist, nicht in den gelben Sack?) und ich auch gekochtes in die Biotonne gebe.
    Gekochtes darf nicht in die Biotonne, weil es Ungeziefer anlockt und Kunststoffartikel dürfen nicht in den gelben Sack, weil der nur für Verpackungen da ist und das Recycling mit dem Verpackungspreis über den grünen Punkt bezahlt wird.
    "Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover"
    -- Mark Twain

  19. #19
    Foreninventar Avatar von Delisha
    Registriert seit
    14.06.2003
    Beiträge
    54.459

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Zitat Zitat von cybershadow Beitrag anzeigen
    Gekochtes darf nicht in die Biotonne, weil es Ungeziefer anlockt und Kunststoffartikel dürfen nicht in den gelben Sack, weil der nur für Verpackungen da ist und das Recycling mit dem Verpackungspreis über den grünen Punkt bezahlt wird.
    Es gibt aber in einigen Regionen auch so eine Gelbe Tonne Plus. Da kann meines Wissens nach auch anderes Kunststoffzeugs rein.
    I will dance
    when I walk away

  20. #20
    Fresher Avatar von Möwe
    Registriert seit
    17.01.2006
    Beiträge
    392

    AW: Mülltonnengröße - Restmüll

    Zitat Zitat von cybershadow Beitrag anzeigen
    Gekochtes darf nicht in die Biotonne, weil es Ungeziefer anlockt und Kunststoffartikel dürfen nicht in den gelben Sack, weil der nur für Verpackungen da ist und das Recycling mit dem Verpackungspreis über den grünen Punkt bezahlt wird.
    aber irgendwie ist das doch unlogisch. die essensreste locken doch ungeziefer an, egal ob sie sich nun im restmüll oder in der biotonne befinden?
    unsere abfallwirtschaftsbetriebe stellen den bewohnern kompostierbare mülltüten für den biomüll zur verfügung. und dort steht genau drauf, was zum biomüll darf, u.a. auch essensreste, knochen usw.

    zerbrochenes geschirr, kaputte plastikteile usw. landen bei uns auch im restmüll, das hatte ich noch vergessen, stimmt. aber das ist dann vielleicht im durchschnitt 1 kleines teil im monat und fällt nicht wirklich ins gewicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •