+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 161 bis 179 von 179
  1. #161
    gesperrt
    Registriert seit
    12.09.2011
    Beiträge
    1.307

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Ja, sowas ist doch auch scheiße... Es ist nicht toller, sich nicht zu trauen zu sagen, dass man gern Sekretärin werden möchte (weil das unfeministisch ist)
    Finde ich nicht, gesamtgesellschaftlich ist man damit ja wunderbar angepasst.

  2. #162
    gelöscht

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Luoda: sowas find ich auch scheiße! Ich hätte es sicher auch lieber, wenn meine potenzielle Tochter Piraten und Fußball mögen würde, aber wäre das anders, müsste ich da halt durch, auch wenn es schwerfällt.
    Ja.

  3. #163
    Regular Client
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    4.547

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von poppyred Beitrag anzeigen
    Ich hätte es sicher auch lieber, wenn meine potenzielle Tochter Piraten und Fußball mögen würde, aber wäre das anders, müsste ich da halt durch, auch wenn es schwerfällt.
    Wieso ist es eigentlich ok, sowas zu denken, aber nicht das Gegenteil?
    Also wieso ist es ok, sich für sein Mädchen Piraten und Fußball zu wünschen, nicht aber Prinzessin / rosaglitzer oder Sekretärin? Damit hat man doch genauso eine Rolle im Kopf?

    Wieso ist es unwidersprochen toll, wenn Mädchen "Jungssachen" mögen, und bei Jungs muß man den umgekehrten Fall erst groß diskutieren?

    Oder geht es hier einfach darum, daß einfach kein normaler Erwachsener Prinzessinnen toll finden kann und das für keins seiner Kinder möchte?

  4. #164
    gelöscht

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    das hat doch niemand gesagt? wenn du deinem Kind gern rosaglitzer anziehen möchtest und das Kind möchte das auch, wo ist da das Problem?

    Mein persönlicher Geschmack ist halt ein anderer. ich konnte mit Ballett, Reiten und Rosa halt nie was anfangen und würde lieber mit meinem Kind (egal ob männlich oder weiblich) Handball spielen. Aber wenn es darauf keinen Bock hat: Wer bin ich denn bitte, es zu zwingen?

  5. #165
    V.I.P. Avatar von wieauchimmer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.187

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Ich glaub übrigens sehr wohl dass Männer bessere Haut haben, zumindest in "unserem" Alter (wird wohl am wegfallen der hormonellen Schwankungen liegen?)
    Gefühlt seh ich zumindest sehr viele Frauen, die sich auch jenseits des Teeniealters Unreinheiten abdecken (oder damit rumlaufen) und kaum Männer, die das überhaupt "nötig" hätten.

  6. #166
    V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.934

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Wieso ist es eigentlich ok, sowas zu denken, aber nicht das Gegenteil?
    Darum geht es gar nicht. Ich steh halt einfach nicht auf diesen ganzen rosa Glitzerkram, ich hatte auch als Kind keine ausgeprägte Rosaphase und fänd es schön (und auch praktischer), wenn mein Kind - egal ob Junge oder Mädchen - ähnliche Vorlieben und Interessen hätte wie ich. Das ist aber natürlich ziemlich egoistisch gedacht und deshalb sage ich ja, dass ich da dann eben durch muss, wenn es nicht so ist.

    Zitat Zitat von mutti Beitrag anzeigen
    Mein persönlicher Geschmack ist halt ein anderer. ich konnte mit Ballett, Reiten und Rosa halt nie was anfangen und würde lieber mit meinem Kind (egal ob männlich oder weiblich) Handball spielen. Aber wenn es darauf keinen Bock hat: Wer bin ich denn bitte, es zu zwingen?
    Genau das.
    I think in some ways we've gone back to the Victorian ages where women feel this bizarre need to be judged as fuckmates.

  7. #167
    Alter Hase Avatar von durga
    Registriert seit
    01.01.2004
    Beiträge
    7.703

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von njet Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht, gesamtgesellschaftlich ist man damit ja wunderbar angepasst.
    Ich glaub, mein Satz war irgendwie unvollständig. Was ich meinte ist, dass es (unabhängig davon, was Du oder ich finden...) meinen Bekannten, die Sekretärin oder Ärztin werden wollen und deren Eltern das scheiße finden und lieber was künstlerisches sähen, damit, von ihren Eltern nicht gesehen zu werden, genau so schlecht geht wie denen, die Kunst bzw. Turkologie studieren und denen die Eltern Jura bzw. Medizin nahegelegt haben.



    Ich hatte übrigens eine ausgeprägte rosa-und-glitzer-Phase (während der ich aber auch "Verbrecher und Polizei" gespielt, Stöckerkämpfe geschlagen, auf Bäume und durch den Matsch geklettert bin) und kann Prinzessinnenkleidern auch heute noch durchaus was abgewinnen Meine Freundin und ich haben in der Grundschule exzessiv mit Barbies gespielt, neben irgendwelchen soapartigen Geschichten haben wir ihnen v.a. gern möglichst glitzerige, rosalilapinke, rüschige, prinzessinnenhafte Kleider genäht. In der gleichen Zeit hab ich dem allwinterlichen Modelleisenbahnaufbau entgegengefiebert und die Wochenenden quasi komplett mit meinem Vater und meinem Bruder auf dem Dachboden verbracht und mir ausgedacht, wie man die Rangierbahnhofschaltung am besten markiert.

    Vorgaben von Geschmacksfragen, sei es was Kleidung angeht, sei es in Bezug auf Aktivitäten, find ich problematisch. Wenn irgendwas zu teuer oder zu umständlich ist, ist das ne andere Frage, aber da sollte man schon ehrlich mit sich sein als Eltern, ob man das gleiche Geld für was, was einem selbst mehr zusagt, nicht doch ausgeben könnte und würde...

    Schlimm find ich wirklich die in den letzten Jahren um sich greifende Festlegung von Geschlechterrollen mit eindeutig festgelegter Kleidung, Speilzeug (mehr als früher), sogar Nahrung... Ü-Eier speziell für Jungs bzw. Mädchen, so ein Schwachsinn!
    Solange mein Kind klein ist und sich selbst nicht dafür interessiert, was es anhat, würd ich es wahrscheinlich aus Prinzip geschlechtsneutral anziehen. (Dabei bezieh ich mich hauptsächlich auf die Stramplerfarben, kein babyblau, kein babyrosa)
    Geändert von durga (03.06.2014 um 13:00 Uhr)
    How good, how bad does it need to get?
    Ich jedenfalls trag jetzt immer einen Hut.

  8. #168
    V.I.P. Avatar von poppyred
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.934

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Ich hatte übrigens eine ausgeprägte rosa-und-glitzer-Phase (während der ich aber auch "Verbrecher und Polizei" gespielt, Stöckerkämpfe geschlagen, auf Bäume und durch den Matsch geklettert bin) und kann Prinzessinnenkleidern auch heute noch durchaus was abgewinnen
    Ich glaube das ist auch ziemlich normal. Ich finde diese übertriebene Zweiteilung völlig schwachsinnig, immer dieser Quatsch von wegen Meedchen vs. Tomboy, Kerl vs. Weichei...die meisten Menschen liegen doch irgendwo dazwischen.

    Ich hatte als Kind auch immer Barbies UND Autos, hab als Teenie eine (zu der Zeit noch eher) Jungssportart betrieben und Freundinnen kichernd von meinem Schwarm erzählt, war in der Oberstufe abwechselnd im Fußballtrikot und im Kleidchen in der Schule. Ich finde das normal und hatte das Glück, dass meine Eltern das immer unterstützt haben.
    I think in some ways we've gone back to the Victorian ages where women feel this bizarre need to be judged as fuckmates.

  9. #169
    Member Avatar von Vögelchen
    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    1.232

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    ach, das hängt doch dermaßen vom direkten umfeld ab.
    in meiner arbeitsumgebung zb würde es EHER mut erfordern, mich jeden tag vollumfänglich zu schminken. und ich bin keine sozialarbeiterin oder so.
    pfff, und ich bin sozialpädagogin und (leicht) geschminkt, als einzige. Und nu?

  10. #170
    Foreninventar Avatar von cyan
    Registriert seit
    26.01.2002
    Beiträge
    53.183

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    jetzt erfreuen wir uns beide daran, dass wir den vorurteilen, die man unserer jeweiligen berufsgruppe entgegenbringt, nicht entsprechen.


  11. #171
    Addict Avatar von elisenstaebchen
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    2.640

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Mein Sohn darf auch Röcke anziehen, wenn er das möchte. Er hat sich von mir zu Fasching gewünscht, dass ich ihm ein Hexen-Kleid mit Schürze nähe und das hat er auch bekommen.

    Im Alltag hat er mich bisher noch nicht nach Röcken und Kleidern gefragt, aber im Kindergarten ist er oft in der Puppenecke mit Rock und Pumps zu finden.

  12. #172
    gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    245

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Zitat Zitat von durga Beitrag anzeigen
    Schlimm find ich wirklich die in den letzten Jahren um sich greifende Festlegung von Geschlechterrollen mit eindeutig festgelegter Kleidung, Speilzeug (mehr als früher), sogar Nahrung... Ü-Eier speziell für Jungs bzw. Mädchen, so ein Schwachsinn!
    Ja!! Ich habe den Eindruck, dass da "irgendjemand" :verschwörung: Angst hat, dass die Geschlechterrollen allmählich aufbrechen und dem massiv und krampfhaft was entgegengesetzt werden muss.
    WENN man sich als Eltern dagegen wehrt, das fraglos mitzumachen, kann das Kind durch die Argumentation der Eltern zu der Thematik aber ggf. noch mehr und Wertvolleres lernen, als wenn es dieses ätzende Angebot gar nicht gäbe.

    (Ich erfahre übrigens nächste Woche, ob mein Zweitkind ein Junge oder ein Mädchen wird. Der große Sohn ist ja 6 und wir haben damals alles so gekauft, dass es für beide Geschlechter neutral ist, obwohl wir wussten, dass er ein Junge wird. Eben schon mit Gedanken ans Zweite. Mit den Jahren kamen aber tatsächlich immer mehr Bagger- und Co- T-Shirts auf eigenen Wunsch hinzu. Unabhängig vom Geschlecht werden wir abwarten müssen, ob Kind 2 das alles auch mag. Aber darum ging es ja nicht. Jungs DÜRFEN ja gerne Bagger mögen, sie sollen es ja nur nicht MÜSSEN. *mich selbst zum Thema zurückhol* .)

  13. #173
    Stranger
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    1

    Daumen hoch AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Hallo!
    Der Beitrag ist ja schon etwas her, aber ich fand ihn als Mutter zweier Kinder ( Sohn 12 und Tochter 15 J.) sehr interessant!
    Ich denke, man kann seinem Sohn nicht verbieten, Mädchenkleidung anzuziehen. Wenn er den Wunsch danach hat, wird er sie bei einem Verbot warscheinlich heimlich anziehen! Er würde das Gefühl haben etwas Unanständiges und ekeliges zu machen und wird mit sich selbst und der ständigen Angst vor Entdeckung , Verachtung oder Strafe nicht zurecht kommen.
    Ich spreche hier als betroffene Mutter aus Erfahrung, denn mein Sohn trägt sehr gerne Mädchenkleidung!
    Als er 10 war, hat er mal Sachen seiner Schwester angezogen. Seine Schwester hatte ihren Spaß daran. Sie hat ihm an dem Nachmittag ein pinkes Sweatshirt, eine weiße Strumpfhose zusammen mit Stiefelchen und ein kurzes Jeans-Röckchen von ihr angezogen. Außerdem hat seine Haare mit Haarspangen zurecht gemacht. Ich war sehr überrascht als ich zufällig ins Zimmer kam und die beiden bei ihrem Verkleidungsspiel entdeckte. Mit seinen langen blonden Haaren ( er wollte sie nie kurz haben!) hat er in der Kleidung sehr hübsch ausgesehen. Es stand ihm überraschenderweise sogar sehr gut! Ich fand das zwar hübsch, aber es war ein seltsames Gefühl ihn so zu sehen. Jungs ziehen sowas nun mal normalerweise nicht an! Also habe ich versucht, mir von meiner Faszination nichts anmerken zu lassen . Um ihn aus der Reserve zu locken habe ich ihm angeboten, mit mir in die Stadt zum Einkaufen zu fahren. Er wäre ja schon fertig angezogen, also könnten wir gleich los!Es war ihm aber zu peinlich, also zog er sich mit rotem Kopf um. Er wollte nicht darüber sprechen, also habe ich es erst einmal auf sich beruhen lassen.
    Danach habe ich einmal beim Aufräumen ( da war er 11) Unterwäsche von seiner Schwester in seinem Zimmer gefunden. Da wurde mir klar, dass er heimlich Mädchenkleidung anzieht. Ich habe sie in die Waschmaschine getan und ihn zunächst nicht darauf angesprochen. Ich habe dann viel darüber nachgedacht . Er sollte es nicht heimlich machen, es sah ja sogar sehr hübsch aus! Ich habe darüber nachgedacht, dass ihn sein Geheimnis warscheinlich sehr belastet und ihm das Angst macht. Ich hab aber zunächst weiter abgewartet und mir in den Tagen danach überlegt, dass wenn er so etwas anziehen möchte lernen sollte, zu akzeptieren wie es ist und dazu zu stehen, ohne es heimlich machen zu müssen.
    Ein paar Tage später kam ich früher nachhause und es kam, was kommen musste. Ich habe ihn überrascht, als er in Kleidung seiner Schwester ( Sweatshirt , Rock und Unterwäsche !) aus dem Wohnzimmer laufen wollte. Er wurde knallrot und konnte nichts sagen. Ich bin ganz ruhig geblieben und habe ihm nachdem er sich etwas beruhigt hat gesagt : „ Deine Schwester zieht wenn sie einen Rock trägt immer eine dünne Feinstrumpfhose drunter an. Zieh bitte auch eine an, ohne ist es etwas zu kühl. Bist alt genug um auch welche anzuziehen, ich gebe dir ein paar hübsche hautfarbene von mir. Die kannst du wenn du magst auch unter einer Hose tragen.“
    Seit dem zieht er Zuhause sehr gerne Röcke und ansonsten fast täglich Mädchenunterwäsche und unauffällige Feinstrumpfhosen drunter an. Es ist ihm nicht mehr peinlich und er fühlt sich wohl damit! Lieber so, als heimlich und mit einem schlechten Gewissen!
    Andrea

  14. #174
    V.I.P. Avatar von Pinguine1981
    Registriert seit
    01.06.2003
    Beiträge
    12.350

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Als 10jährigem haben ihm die Kleider seiner 7jährigen Schwester gepasst?
    Pingu: Watschelpokal, kann Kuchen backen, lackiert Fußgänger und hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    queen of anonymous birthday cards

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Pingu kennt sie alle!


    Pingus Konfettiblog




  15. #175
    gelöscht

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Ne, die Schwester war 13

  16. #176
    V.I.P. Avatar von Pinguine1981
    Registriert seit
    01.06.2003
    Beiträge
    12.350

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Ups, verlesen.

  17. #177
    Stranger
    Registriert seit
    28.04.2017
    Beiträge
    2

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Wenn ich bemerken würde, dass mein Sohn dadurch gemobbt werden würde, würde ich mir selbst auch ein Kleid/Rock
    anziehen und ihn so dorthin begleiten.
    Stoffe und Farben haben nun mal kein Geschlecht und wenn, dann existieren diese als Fatamorgana der Veralteten Ansichten in den Köpfen der Menschen welche das durch ein wenig mehr Toleranz und Akzeptanz Ausschalten könnten.
    Nur in unserer so Scheintoleranten Unfähigen Gesellschaft ist das nicht möglich, weil sich niemand traut, weiter als über den eigenen Tellerrand zu schauen. Der Rock ist ein rein Männliches Bekleidungsstück und das war es schon immer. Also warum nicht???
    Weil es den Eltern wichtiger ist, was andere über sie denken etc.??? Wenn es so wäre, ist es Purer Egoismus und da muss man als Eltern das dafür Notwendige Rückgrat mitbringen, egal in was für Situationen hinter dem Sohn zu stehen.
    Das Geht zwar nicht bei allem aber bei sowas Belanglosen wie dem Rock, dürfte das wohl kein Problem sein. Mein Sohn darf tragen was er möchte, es ihm zu verbieten wäre der Spiegel der Scheinheiligkeit und Falschheit.
    Geändert von Rockmann73 (02.05.2017 um 16:08 Uhr)

  18. #178
    V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    11.729

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    .
    Geändert von GuteMiene (01.05.2017 um 18:53 Uhr)

  19. #179
    Stranger
    Registriert seit
    28.04.2017
    Beiträge
    2

    AW: Dürfte euer Sohn einen Rock tragen, wenn er es denn wollte?

    Liebe Andrea,

    ich bin beeindruckt von deinem Mütterlichen dasein und Fähigkeiten. Ich war bis auf Strumpfhosen, den Haaren und der Unterwäsche genauso. Bei mir bezog sich das nur auf den Rock. Oft habe ich mir einen aus Mamas Kleiderschrank Gestibitzt.
    Nur die Fähigkeiten meiner Mutter beschränkten sich auf sehr Obsolete Ansichten und entsprachen jenen meines Vaters, obwohl ich sie immer für "Offener" gehalten habe.
    Einmal hat sie zu mir gesagt "OK, dann möchte ich jetzt, dass du dir einen Rock anziehst und wir gehen so durchs Dorf und mal sehen wie sie dich alle Auslachen". Das war die Bestätigung für mich, das meine Eltern in egal was für Situationen nie wirklich hinter mir gestaden sind. Die Schmerzen, mich zu Gunsten meiner Eltern Rocklos zu bewegen, auch in der Schule, waren zu Groß. Ich habe drastisch mit den Leistungen Nachgelassen weil ich in Gedanken mehr in Mamas Kleiderschrank gewesen bin. Andere Motivierende Vorschläge seiten meiner Eltern suchte ich vergebens.
    Ich brauchte bloß einen Rock sehen, da war ich schon in Gedanken in ihm. Mich hat das und das verhalten meiner Eltern sehr belastet. Dabei war ich einst ein sehr Leistungsstarker Schüler. Wie ich schon in Texten davor erwähnte, ist meinen Eltern die eigene Situation wichtiger gewesen als das Wohl des Kindes. Mit meinem Vater war ich eigentlich nie gern allein da er mich bei den Schulaufgaben immer mit Gewaltandrohungen Zeitlich unter Druck setzte und erst anders war, wenn noch jemand z.B. Bruder nach Hause gekommen ist. Sich gegen meinen Vater zu erwehren war Aussichtslos, da er es immer Schaffte, sich in bestem Licht zu Präsentieren. Auch sind mir meine Eltern nie wirklich ein Beispiel bzw. Vorbild gewesen. Mein Vater Bläute mir ein, dass man nie Lügen sollte. Die Aufgaben aber, welche ich zu erledigen hatte, hatte er sehr Häufig in meiner Gegenwart als seine Werke ausgegeben und Log anderen gegenüber in meinem Beisein. Was sollte ich von sowas denn halten??? Wenn im TV ein Mann einen Rock oder Kilt anhatte, betitelte mein Vater diese als Schwuchteln, Weicheier und Tunten usw. . Dies Transportierte in mir, das sowas sehr Schlimm ist, wen Man(n) sowas Anzieht. Der Rock hat sich eben ins Zentrum meines daseins bewegt und das Offen zu leben wäre so sicher sehr Schwierig gewesen. Bekam ja von allen Seiten her nur Druck. Da ich meine Mutter immer für etwas Offener gehalten habe, dachte ich so, sie zieht eh keine oder kaum noch Röcke an, dann könnte sie mir doch nen Rock von sich bringen mit der Augenzwinkernden Bemerkung "Viel Spass damit aber lass dich nicht von deinem Vater erwischen". Ein sich nie erfüllender Wunsch. Mich hat es zerstört, da meine Eltern nach außen hin So und nach innen hin So waren. Was die Leute über sie denken war und ist ihnen Wichtiger gewesen dennje. Meine Frau hat mich indie Freiheit gebracht und ich kann ihr gegenüber sein wer und was ich bin, ein Mann im Rock. Dafür und für das was sie ist Liebe ich sie. Nur manchmal denke ich ein wenig, dass es sie Stört aber gesagt hat sie es nicht.

    Ich bin echt hin und weg wie du damit umgehst. Bravo und stehe hinter deinem Sohn, egal was er für Entscheidungen, sein Leben betreffend auch Fällen wird. Ich beneide ihn um seine Mama.
    Geändert von Rockmann73 (02.05.2017 um 23:12 Uhr) Grund: verschrieben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •