+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 68 von 68
  1. #61
    Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.065

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Ach Sophie, ich wusste gar nicht, dass ihr Nachwuchs erwartet.
    Ich habe mich vor Angst, dass etwas passiert, auch nicht getraut, es bisher schon hier öffentlich zu schreiben. Das wollte ich im September, mit Beginn der Lebensfähigkeit tun, aber dazu ist es ja jetzt leider nicht gekommen.
    Danke euch allen!

    Wolkenlos, ich kann verstehen, dass das für euch schwierig ist.
    Wir waren sehr unschlüssig, wie wir es handhaben, aber ich habe das Gefühl, dass es uns guttut, wenn Freunde dazukommen (und Familie kommt eh). Ich habe mich nicht getraut, das so zu formulieren, weil ich auch keine Erwartungshaltung haben wollte oder dass sich jemand genötigt fühlt zu kommen, obwohl sie/er es eigentlich nicht möchte.
    Aber dann haben einige gefragt, ob es okay ist, wenn sie kommen und jetzt werden es doch mehrere sein und ich finde es schön, dass so viele Anteil nehmen, obwohl niemand ihn gekannt hat.

  2. #62
    Alter Hase
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    7.469

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    wusste j. von der schwangerschaft? wie kommt er mit der situation klar? gab es vorher irgendwelche anzeichen dafür, dass das passieren könnte, oder hattest du lediglich eine allgemeine angst davor, dass was sein könnte? sorry, wenn ich blöde fragen stelle. es tut mir einfach so leid für euch. und es erschreckt mich immer wieder, wie häufig es vorkommt.

  3. #63
    Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.065

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    J. wusste es seit der 13. SSW und hat sich sehr auf seinen Bruder gefreut.
    Ich war mit ihm als Begleitmutter in der Klinik als es passiert ist. Es war wieder eine Cervixinsuffizienz, die hatte ich bei J. auch, aber später, da habe ich ab 25+0 wochenlang in der Klinik gelegen, aber er kam dann erst 36+6.
    Diesmal kündigte es sich mittwochs an, hat sich dann wieder beruhigt und Freitag kam S. innerhalb von zwei Stunden plötzlich zur Welt, während J. oben auf der kinderchirurgischen Station schlief.
    Ich weiß nicht, ob es vorher Anzeichen gab. Rein medizinisch nicht, aber es war einiges anders als in der ersten Schwangerschaft, was aber von mir und allen anderen eher darauf geschoben wurde, dass es beim zweiten Kind eben anders ist. Vielleicht war vom Körpergefühl aber doch irgendwas anders, denn bei J. war ich die ganze Zeit felsenfest davon überzeugt, dass er nicht zu früh geboren wird und hatte trotz des Liegens im Krankenhaus vor einer Frühgeburt auch keine Angst. Aber wir haben auch fast zwei Jahre auf diese zweite Schwangerschaft gewartet, daher war ich sowieso angespannter als beim ersten Mal.

    J. ist ganz toll. Er hat seinen Bruder im Krankenhaus noch kennengelernt und stellt sehr viele Fragen.
    Gestern waren wir nochmal am Sarg (S. wurde erst Mittwoch aus der Klinik in unsere Stadt überführt) und J. hat ihm einen Teddy dazugelegt und "Tschüss" gesagt. Ein Bild mit einem Regenbogen hat er ihm auch gemalt.
    Er stellt sich vor, dass S. an dem Luftballon, den er bei der Beisetzung steigen lässt, in den Himmel fliegt. Hat dann aber auch gleich gefragt, ob er dann wieder runterfällt, wenn der Ballon platzt...
    Es beschäftigt ihn sehr, an einem Abend hat er sehr geweint, dass wir S. doch nicht in der Erde begraben können, da würde er die Erde doch verschlucken.
    Gestern Morgen hat er ein Babyspielzeug von sich entdeckt und meinte: "Mama, nehmen wir das fürs nächste Baby, wenn das nicht so früh geboren wird?"
    Für uns ist sein pragmatischer Umgang damit ganz gut und ich glaube, auch für ihn ist es gut, dass er miteinbezogen wird und Abschied nehmen kann.

  4. #64
    Addict Avatar von Caterpillar
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    3.064

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    Sophie, es tut mir sehr leid. Viel Kraft für dich und deine Familie für die kommende Zeit.
    Was ist das für 1 Update?

  5. #65
    V.I.P. Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    17.666

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    Oh man.
    Sophie, es tut mir so leid, ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft und Raum für Trauer in der kommenden Zeit.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  6. #66
    Member Avatar von orako
    Registriert seit
    16.02.2003
    Beiträge
    1.227

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    ich finde es toll, wie ihr J. miteinbezieht!

  7. #67
    V.I.P. Avatar von Doodlebug
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    18.907

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    Zitat Zitat von orako Beitrag anzeigen
    ich finde es toll, wie ihr J. miteinbezieht!
    Das finde ich auch.
    Statt Haaren wachsen mir wundervolle Flausen aus dem Kopf

  8. #68
    Addict Avatar von Kaddykolumna
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Perle des Nordens
    Beiträge
    3.496

    AW: Trauerkarte / Brief bei stiller Geburt

    Zitat Zitat von orako Beitrag anzeigen
    ich finde es toll, wie ihr J. miteinbezieht!
    So wie Du es beschreibst, war es genau das Richtige! Auch wenn es alles schrecklich ist, so bin ich total gerührt von der Reaktion Deines Sohnes!
    Darf ich fragen, wie weit Du warst?

    Wolkenlos, auch von mir herzliches Beileid. So kurz vor ET denkt man ja immer, es kann doch nichts mehr schiefgehen.
    (Ich habe in der Nacht vor meiner Entbindung auch Ängste durchlitten, nachdem die Hebamme ca. 30 s keine kindlichen Herztöne finden konnte und dann waren sie erst sehr langsam und dann rasten sie... Nach 2 FG dachte ich nur, das war's doch jetzt nicht!?! Zum Glück normalisierte sich alles.)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •