+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.457

    Achtsamkeit und Entspannung im Alltag

    Ihr, die ihr viel mit Anspannung und Ängsten im Alltag zu tun habt oder hattet - (wie) habt ihr es geschafft, Achtsamkeits- und/oder Entspannungsübungen in euren Alltag einzubauen? Was macht ihr regelmäßig, um insgesamt ruhiger zu sein?
    Ich versuche schon so lange, Routinen zu verankern, aber bisher ist das immer irgendwann im Sande verlaufen. Zur Zeit bin ich wieder dran und versuche, jeden Abend autogenes Training zu machen. Es hilft mir und tut mir in dem Moment gut, ich sehe also direkt die Wirkung. Trotzdem kostet es mich Überwindung, dranzubleiben. Entweder will ich mir die Zeit nicht nehmen (sondern lieber prokrastinieren) oder ich bin zu müde oder oder oder.
    Erzählt doch mal!
    Bym me up, Scotty.

  2. #2
    Alter Hase Avatar von Johnny Fan
    Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    7.554

    AW: Achtsamkeit und Entspannung im Alltag

    Ganz kurz nur, und zu dem Thema direkt kann ich eigentlich nicht viel sagen, aber: Babysteps!!
    Eine Userin hier hat mit Mediation angefangen, indem sie sich zu Anfang auf drei Atemzüge konzentriert hat. Das war zwar wohl auch manchmal schwer, aber immer machbar, so hatte sie immer erfolgserlebnisse und hat sich dadurch steigern können.
    Find ich nen total guten Ansatz!
    Druck rausnehmen und mit so kleinen Schritten anfangen, die du auch schaffen kannst, egal wie klein und mickrig sie dir erscheinen, es sind Schritte!
    Ich hab zb gerade angefangen, mir einen "Haushaltsplan" zu erarbeiten, und anstatt wie sonst mich bei instagram/buzzfeed-übermenschen "inspirieren" zu lassen und mit völlig überzogenen Erwartungen an die Sache ranzugehen, habe ich nur auf mich selber geguckt und was mein Energielevel, meine Konzentration und meine Zeit hergeben und was überhaupt nötig ist... Über einige Tage hat sich daraus dann ein grober Plan ergeben, den ich jetzt versuche, in eine Routine zu verwandeln, und das dauert eben so an die 6 Wochen, bis es wirklich in Fleisch und Blut übergegangen ist...
    Mornings are for coffee and contemplation.

  3. #3
    Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.457

    AW: Achtsamkeit und Entspannung im Alltag

    Darauf wirds wohl hinaus laufen.
    Momentan hilft mir eine Meditationsapp, da sind die Einheiten zeitlich überschaubar (und ich kann mich somit überlisten, weil "nimmt ja nicht viel Zeit in Anspruch").
    Bym me up, Scotty.

  4. #4
    Senior Member Avatar von Ise
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.615

    AW: Achtsamkeit und Entspannung im Alltag

    Ich mache zur Zeit die 3 Wochen challenge von andrej. Vielleicht wäre das auch was für dich und du magst mal googlen? Da fällt mir ein, dass ich heute noch gar nicht gemacht habe...
    See the line where the sky meets the sea? It calls me! Follow me down the yellow brick road

  5. #5
    Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.457

    AW: Achtsamkeit und Entspannung im Alltag

    Das guck ich mir mal an, danke.
    Gerade bin ich mit 7Mind unterwegs und finde das ganz gut (eben weil es Babysteps sind). Ich hatte mir bis letzte Woche eingebildet, ich müsste von jetzt auf gleich täglich eine 20 - 30 min Einheit autogenes Training oder PMR einschieben und war davon einfach total überfordert.
    Bym me up, Scotty.

  6. #6
    Addict Avatar von Lilaschaf
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    2.457

    AW: Achtsamkeit und Entspannung im Alltag

    Ise, wie gehts dir denn mit der Challenge? Merkst du für dich eine Veränderung?

    Ich bin neugierig, mir ist aber noch nicht ganz klar, ob der Beitritt in die fb-Gruppe ein Muss ist. Das fände ich ziemlich nervig.
    Bym me up, Scotty.

  7. #7
    Senior Member Avatar von Ise
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    5.615

    AW: Achtsamkeit und Entspannung im Alltag

    Nee, die Gruppe ist kein muss. Ich hab mich auch vor Ewigkeiten registriert und komme jetzt erst dazu. Man kann es also auch erst Später im Alleingang machen. Wobei ich merke, dass mich jetzt schon interessieren würde wie es anderen Leuten damit ging.

    Ich glaube ich selbst merke noch keine großartige Veränderung, bin aber auch erst bei Tag 6. Die Meditation zur Musik fand ich gestern ganz gut auch wenn er mir im Video seine CD etwas zu sehr angepriesen hat. Aber grundsätzlich ist mein Leben auch gerade eher nicht so stressig. In einer Lektion hieß es auch mal, dass man 100 Minuten meditieren müsse bis man was merkt. Das wären ja mindestens 10 Tage. Ich bin gespannt
    See the line where the sky meets the sea? It calls me! Follow me down the yellow brick road

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •