+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: blinddarm-op

  1. #1
    Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    60.517

    blinddarm-op

    freund fährt heute ins kkh, weil er seit gestern morgen um 4 schmerzen hat. wurde gestern schon aufgenommen, ist die nacht aber nochmal nach hause. jetzt fährt er heute doch wieder hin, weil es nicht besser wird.

    frage jetzt:
    wann kann ich ihn besuchen nach der op?
    wie lange bleibt er im kkh?
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  2. #2
    V.I.P.
    Registriert seit
    12.07.2003
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    12.638

    AW: blinddarm-op

    Zitat Zitat von Lucaa
    freund fährt heute ins kkh, weil er seit gestern morgen um 4 schmerzen hat. wurde gestern schon aufgenommen, ist die nacht aber nochmal nach hause. jetzt fährt er heute doch wieder hin, weil es nicht besser wird.

    frage jetzt:
    wann kann ich ihn besuchen nach der op?
    wie lange bleibt er im kkh?
    Ich denke einmal, dass es davon abhängt, wie es ihm gesundheitlich nach der OP geht. Wenn keine Komplikationen ect. auftreten, dann denke ich, dass du ihn 1-2 nach der OP besuchen.
    Hm, hatte noch keine Blinddarm-OP, aber ich denke einmal, eine gute Woche bis 10 Tage wird er wohl im Krankenhaus liegen bleiben.
    Gute Besserung an ihn

  3. #3
    Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    5.821

    AW: blinddarm-op

    Unsinn. Der wird sicher nach 2-3 Tagen entlassen, allerspätesten 4! Selbst nach meinem Blinddam-Durchbruch durfte ich am 3. Tag nch Hause. Ein Blinddarm wird heutzutage laparoskopisch operiert, da hat man nur 3 Mini-Wunden am Bauch und das war's.
    Besuchen kanst du ihn sicher so 3-4 Stunden nach der OP, da dürfte er wieder recht fit sein. Er wird ca. 30-60 min im Aufwachraum verbringen, die OP selbst dauert auch nur max. ne Stunde.
    Remember .... to love means to live!

  4. #4
    Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    60.517

    AW: blinddarm-op

    ach toll : ).

    jetzt weiß ich nur nicht genau, wann er operiert wird. aber vor morgen abend kann ich eh nicht hin .
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  5. #5
    Ureinwohner Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    25.816

    AW: blinddarm-op

    Zitat Zitat von Feli Filu
    Unsinn. Der wird sicher nach 2-3 Tagen entlassen, allerspätesten 4! Selbst nach meinem Blinddam-Durchbruch durfte ich am 3. Tag nch Hause. Ein Blinddarm wird heutzutage laparoskopisch operiert, da hat man nur 3 Mini-Wunden am Bauch und das war's.
    Besuchen kanst du ihn sicher so 3-4 Stunden nach der OP, da dürfte er wieder recht fit sein. Er wird ca. 30-60 min im Aufwachraum verbringen, die OP selbst dauert auch nur max. ne Stunde.
    ich war 10 tage im kkh nach der blinddarm-op. hatte auch nur drei mini-wunden, aber recht fit war ich nach der op sicher nicht. nach 2-3 tagen konnte ich noch nicht aufstehen.
    vielleicht solltest du das nicht ganz so verallgemeinern.

  6. #6
    Member Avatar von morgentau
    Registriert seit
    02.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.879

    AW: blinddarm-op

    ich wurde abends operiert, und war am nächsten tag relativ fit. also konnte rumlaufen. hab es aber wohl etwas überschätzt, aber so nach 3-4 tagen ist schon alles wieder supi. nur dieser sch*** haferschleim der war ja garnicht so das wahre

  7. #7
    Member Avatar von morgentau
    Registriert seit
    02.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.879

    AW: blinddarm-op

    Zitat Zitat von morgentau
    ich wurde abends operiert, und war am nächsten tag relativ fit. also konnte rumlaufen. hab es aber wohl etwas überschätzt, aber so nach 3-4 tagen ist schon alles wieder supi. nur dieser sch*** haferschleim der war ja garnicht so das wahre
    achso, freund und mama waren wohl im aufwachraum, habs aber nicht mitbekommen. aber man kommt ja auch direkt dann auf die normale station, also kann man direkt hin. wenn er dann auch etwas schläfrig sein wird.

  8. #8
    Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    5.821

    AW: blinddarm-op

    Zitat Zitat von rhabarber*
    ich war 10 tage im kkh nach der blinddarm-op. hatte auch nur drei mini-wunden, aber recht fit war ich nach der op sicher nicht. nach 2-3 tagen konnte ich noch nicht aufstehen.
    vielleicht solltest du das nicht ganz so verallgemeinern.
    ja mei ... er könnte auch sterben. sicher gibt es ausnahmen, aber in der regel ist man nach 2-3 tagen wieder fit und wird dann als gesetzlich versicherter schnellstmöglich entlassen, weil's dafür nur ne behandlungspauschale gibt.
    Remember .... to love means to live!

  9. #9
    Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    60.517

    AW: blinddarm-op

    ach, darf man da gar nicht alles essen danach?
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

  10. #10
    Regular Client Avatar von Plankton
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    4.020

    AW: blinddarm-op

    Ich wurde anscheinend nach einer älteren Methode operiert (nur ein Einschnitt). Ich war fünf Tage im Krankenhaus und habe etwa 24h nach der OP langsam wieder angefangen Zwieback zu essen. Danach gab es Schonkost oder so... Ach, ist schon so lange her...

  11. #11
    Ureinwohner Avatar von rhabarber*
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    25.816

    AW: blinddarm-op

    Zitat Zitat von Feli Filu
    ja mei ... er könnte auch sterben. sicher gibt es ausnahmen, aber in der regel ist man nach 2-3 tagen wieder fit und wird dann als gesetzlich versicherter schnellstmöglich entlassen, weil's dafür nur ne behandlungspauschale gibt.
    oj, bist du gereizt. es ging auch nicht um seltene ausnahmen, sondern um deinen ton "unsinn! der wird sicher nach 2-3 tagen entlassen, allerspätestens nach 4!", der mit absoluter sicherheit verkündet, wie schnell das doch nach einer blinddarm-op alles geht.

  12. #12
    Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    5.821

    AW: blinddarm-op

    Es geht aber heutzutage nun mal so schnell, sofern nicht irgendwelche Komplikationen auftreten. Was soll ich da groß was anderes behaupten, wenn dem nicht so ist?
    Es ist ein junger Patient, die Appendizitis verläuft subakut, sonst hätten sie ihn nicht wieder nach Hause geschickt, da wird unter Garantie nicht anders als laparoskopisch operiert werden. Und da sieht's standardmäßig nun mal exakt so aus wie ich es beschrieben hab.
    Ich könnte natürlich das worst case Szenario erläutern, aber was soll das bitte bringen, außer dass es die Threadstellerin noch mehr besorgt. Es wird auch kein Chirurg den Normal-Ablauf goßartig anders erklären, als mit den von mir genannten Zeiten.
    Remember .... to love means to live!

  13. #13
    Ureinwohner Avatar von Milly
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    21.917

    AW: blinddarm-op

    ich musste auch ne woche dableiben, konnte aber die ersten tage auch mal so gar nicht aufstehen, wurde dann immer regelrecht unter schmerzen aus dem bett gescheucht. und es gab zwieback und tee einige tage lang, das war fast noch schlimmer
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  14. #14
    Senior Member Avatar von butterfly lemon
    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    5.775

    AW: blinddarm-op

    ich war nach nem durchbruch ne woche im krankenhaus.
    sie hätten mich gern länger da behalten glaub ich, aber es war weihnachten und fast alle wurden entlassen

    war aber auch nur ein einschnitt (wie groß is denn ein "normaler"?) und ich hatte tagelang ziemliche schmerzen noch.

  15. #15
    Senior Member Avatar von Feli Filu
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    5.821

    AW: blinddarm-op

    Ich bin ja in den Genuß beider Op-Techniken gekommen (bei der Laparoskopie wurde gesehen, dass er schon durchgebrochen war, dann musste konventionell aufgemacht werden) und hab deswegen 4 Narben. 3 ca. 1-2 cm kleine fast nicht sichtbare Laparoskopie-Narben (über dem Nabel, in der linken Leiste und unterhalb des li Rippenbogens) und eine große ca. 10 cm lange klassische Narbe im rechten unteren Quadranten.

    Die konventionelle Methode tut deshalb so weh, weil bei der OP die Bauchmuskeln aufgedehnt werden müssen (bzw in seltenen Fällen werden sie auch noch durchtrennt und dann wieder zusammengenäht), während bei der Laparoskopie der Bauch ja nur mit Gas aufgepumpt wird und dann werden halt die kleinen Endoskope eingeführt und über die operiert.
    Remember .... to love means to live!

  16. #16
    Enthusiast Avatar von Sabrina2502
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    806

    AW: blinddarm-op

    ich war eine knappe woche im krankenhaus, vom tag der op weiß ich gar nichts mehr. mir gings dann abends am nächsten tag wieder relativ besser, obwohl ich noch 2 tage mega schmerzen hatte. hatte mit einer narbe auch noch etwa 2 monate probleme dann.

  17. #17
    Ureinwohner Avatar von Finnja
    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    33.110

    AW: blinddarm-op

    Lucaa wie geht's deinem freund denn mittlerweile?
    Sometimes
    the fastest way to get there is to go slow
    And sometimes
    if you wanna hold on you got to let go


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •