+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. #1
    Get a life! Avatar von Lively
    Registriert seit
    06.05.2002
    Beiträge
    61.338

    Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Ich bin erst seit ein paar Monaten gesetzlich versichert und muss deswegen mal ein paar blöde Fragen stellen

    Meine KK übernimmt die Kosten für regelmäßige Hautkrebsscreenings erst ab Mitte 30. Mir wurden aber schon zwei Leberflecken entfernt, wovon einer auch bösartig war. Ich bin deswegen bei dem Thema etwas wachsamer und würde gerne weiter jährlich oder alle zwei Jahre zum Screening gehen. Ich hab auch echt viele dunkle Leberflecken, die ich lieber beobachtet wüsste...

    Muss man die Kosten für solche Vorsorgeuntersuchungen dann komplett selber übernehmen oder wie läuft das? Was, wenn ein verdächtiger Leberfleck entdeckt wird und entfernt werden muss? Übernimmt dann wenigstens die Kasse?
    101/365


  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    5.362

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    frag doch am besten nach. wenn die mutter brustkrebs hat, bekommt man die vorsorgeuntersuchungen ja auch früher bezahlt. könnte mir vorstellen, dass die krankenkasse das bei deiner vorgeschichte schon vorher bezahlt.

  3. #3
    Enthusiast Avatar von mayakyo
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    974

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    ich bin mir nichtg ganz sicher, aber ich meine, dass die kassen normalerweise für die vorsorge dann aufkommen, wenn man schonmal einen bösartigen befund hatte. wurde denn da damals von den ärzten nichts zu gesagt?

  4. #4
    Ureinwohner Avatar von Tinelli
    Registriert seit
    11.05.2001
    Ort
    München
    Beiträge
    29.167

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Die TK zahlt ab 30. Frag bei deiner KK einfach mal an.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  5. #5
    Get a life! Avatar von Lively
    Registriert seit
    06.05.2002
    Beiträge
    61.338

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Zitat Zitat von mayakyo Beitrag anzeigen
    ich bin mir nichtg ganz sicher, aber ich meine, dass die kassen normalerweise für die vorsorge dann aufkommen, wenn man schonmal einen bösartigen befund hatte. wurde denn da damals von den ärzten nichts zu gesagt?
    Damals war ich noch privat versichert und hab nicht dran gedacht zu fragen wie's in Zukunft mal sein wird. Die PKV hat Vorsorge und OP anstandslos übernommen.

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Die TK zahlt ab 30. Frag bei deiner KK einfach mal an.
    Selbst bis 30 sind's bei mir noch ein paar Jahre ... aber ja, ich werd mal fragen.
    101/365


  6. #6
    Junior Member Avatar von salome.red
    Registriert seit
    04.11.2010
    Beiträge
    685

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    .
    Geändert von salome.red (08.08.2012 um 11:34 Uhr)
    Ἠ γλῶσσά σου μὴ προτρεχέτω τοῦ νοῦ.

  7. #7
    Member Avatar von shine.on.
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    1.468

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    darum gehts ja auch gar nicht; sondern darum, dass die VORSORGE (um erstmal einen leberfleck zu finden, der entfernt werden müsste) erst ab mitte 30 normalerweise übernommen wird.

    da sie aber vorbelastet ist, nehm ich an, dass die gesetzliche kk mit sich reden lassen wird.

  8. #8
    V.I.P. Avatar von feem
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    19.173

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Die TK zahlt ab 30. Frag bei deiner KK einfach mal an.
    bei mir zahlt die tk schon immer
    and to the beat of my automatic heart
    you sing a song of life

  9. #9
    Get a life! Avatar von Lively
    Registriert seit
    06.05.2002
    Beiträge
    61.338

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Zitat Zitat von shine.on. Beitrag anzeigen
    darum gehts ja auch gar nicht; sondern darum, dass die VORSORGE (um erstmal einen leberfleck zu finden, der entfernt werden müsste) erst ab mitte 30 normalerweise übernommen wird.
    Genau. Den Leberfleck muss ja erstmal jemand entdecken. Ich beobachte zwar selbst ob sich was verändert, aber das reicht mir halt nicht. Ich bin schließlich kein Arzt. Bei dem ersten Leberfleck, der entfernt werden musste, hätte ich nie gedacht, dass der auffällig ist. Meine Kollegin meinte, man kann auch einfach zum Arzt gehen und behaupten, dass einer juckt. Aber dann muss der Arzt ja noch längst nicht alle anderen auch gleich screenen.

    da sie aber vorbelastet ist, nehm ich an, dass die gesetzliche kk mit sich reden lassen wird.
    Das werde ich dann jetzt mal rausfinden.
    101/365


  10. #10
    Member Avatar von hatschibuh
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    1.162

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Zitat Zitat von feem Beitrag anzeigen
    bei mir zahlt die tk schon immer
    steht auch bei denen auf der seite, meine ich. möchte deswegen auch zu denen

    aber die entfernung von was bösartigem zahlt die kasse
    Ist es Zimt? - Und wenn nicht: Können wir dann trotzdem über Zimt reden?

  11. #11
    V.I.P. Avatar von feem
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    19.173

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    ah stop, da fällt mir ein: einmal musste ich 10 € für die verwendung dieser superlupe zahlen
    and to the beat of my automatic heart
    you sing a song of life

  12. #12
    Member Avatar von talia
    Registriert seit
    05.12.2003
    Beiträge
    1.193

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    die tk zahlt zwar die hautkrebsvorsorge schon bei unter 30-jährigen, allerdings ohne die auflichtmiskroskopie. meine hautärztin meinte, dass sie es nicht ohne auflichtmiskroskopie macht, weil das screening ohne das nicht viel bringt, und ich zu einem anderen arzt gehen müsste, wenn ich es von der tk bezahlt haben wollte.


  13. #13
    Junior Member
    Registriert seit
    03.02.2011
    Beiträge
    432

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Zitat Zitat von talia Beitrag anzeigen
    die tk zahlt zwar die hautkrebsvorsorge schon bei unter 30-jährigen, allerdings ohne die auflichtmiskroskopie. meine hautärztin meinte, dass sie es nicht ohne auflichtmiskroskopie macht, weil das screening ohne das nicht viel bringt, und ich zu einem anderen arzt gehen müsste, wenn ich es von der tk bezahlt haben wollte.
    Also bei mir zahlt die TK die Vorsorge auch mit der Auflichtmikroskopie. Ich geh extra einmal im Jahr in die Hautklinik, um das machen zu lassen, weil ich auch sehr viele Muttermale hab. Und ich bin auch noch unter 30.

  14. #14
    Member Avatar von Nevermindy
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    1.036

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Ich hab im April auch einen Termin zur Hautkrebsvorsorge (durfte 4 Monate waren als Kassenpatient!!). Wie läuft das eigentlich genau ab?? Ich habe recht viele Muttermale am Oberkörper und an den Armen, die meisten sind flach, aber es sind auch ein paar recht dunkle dabei. Will mir auch welche weglasern lassen, das muss man aber selber zahlen, oder?
    Mustard? Don't let's be silly
    http://www.youtube.com/watch?v=yYcFJLl6JZs

  15. #15
    Urgestein Avatar von Sonnenbluemsche
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.656

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    wenn ein begründeter verdacht besteht bzw. vorbelastung kann der arzt die untersuchung abrechnen über die Versichertenkarte. Das entscheidet aber der Arzt, nicht die KK. Er muss das medizinisch einstufen.

    Leider gibt es viele Ärzte (nicht nur bei diesem Thema) die so etwas grundsätzlich nicht abrechnen sondern privat in Rechnung stelen, weil sie damit mehr verdienen können.
    mit dir will ich unanständig sein, verrückte sachen machen, abgefahrene dinge treiben
    und dich küssen wann ich will, immer immer immer...

  16. #16
    Get a life! Avatar von Lively
    Registriert seit
    06.05.2002
    Beiträge
    61.338

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Zitat Zitat von Nevermindy Beitrag anzeigen
    Ich hab im April auch einen Termin zur Hautkrebsvorsorge (durfte 4 Monate waren als Kassenpatient!!). Wie läuft das eigentlich genau ab?? Ich habe recht viele Muttermale am Oberkörper und an den Armen, die meisten sind flach, aber es sind auch ein paar recht dunkle dabei. Will mir auch welche weglasern lassen, das muss man aber selber zahlen, oder?
    Die Untersuchung ist harmlos. Man muss sich frei machen und der Arzt schaut sich dann eben die Leberflecken an. Auffällige "fotografiert" er (ich weiß nicht, ist das diese Auflichtmikroskopie?) und schaut sich die Bilder am PC nochmal genauer und vergrößert an. Das war's.

    Ich hab von anderen gehört, dass deren Ärzte auch die Genitalien angeschaut haben und zwischen den Pobacken. Mein früherer Hautarzt hat das nicht gemacht, aber eigentlich wär's besser, um sicher zu gehen.

    Lasern kann man nur, wenn der Leberfleck nicht verdächtig ist. Wenn's sich also um eine rein kosmetische Behandlung handelt. Auffällige Muttermale werden immer rausgeschnitten. Ob die KK das Lasern übernimmt, weiß ich nicht, aber ich würde mal vermuten: nein.
    101/365


  17. #17
    V.I.P. Avatar von feem
    Registriert seit
    27.01.2002
    Beiträge
    19.173

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    nee, die fotografiererei ist nicht die auflichtmikroskopie. dieses mikroskop sieht einfach aus wie ne superlupe.
    and to the beat of my automatic heart
    you sing a song of life

  18. #18
    Member Avatar von Jenja
    Registriert seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.644

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    Weiß jemand zufällig, was man berappen müsste, wenn man ein Hautkrebsscreening machen lässt. Mir wurde auch vor ein paar Monaten ein auffälliges Muttermal vorsorglich entfernt und ich spiele mit dem Gedanken, mal ein Screening machen zu lassen. Ansonsten ruf ich einfach mal beim Hautarzt an und frage nach.

  19. #19
    Urgestein Avatar von Sonnenbluemsche
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.656

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    ca. 21 - 35 euro schätze ich, kommt denke ich aber auf die stadt an wo du wohnst - und natürlich auf den ärzt
    mit dir will ich unanständig sein, verrückte sachen machen, abgefahrene dinge treiben
    und dich küssen wann ich will, immer immer immer...

  20. #20
    Get a life! Avatar von Lucaa
    Registriert seit
    15.06.2005
    Beiträge
    60.517

    AW: Hautkrebsvorsorge und gesetzliche KK

    25 euro hat's gekostet. und die kasse übernimmt die entfernung erst dann, wenn sich rausstellt, dass sie nötig war. so zumindest meine info.
    Das Paradies gibt's nicht. Net mal in Unterfranken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •