PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vor dem Studium-Pharmazie



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Inaktiver User
11.09.2002, 16:34
Hallo!!!

ich will Pharmazie studieren , haabe aber jetzt zum Wintersemester keinen Studienpöatz über die ZVS bekommen und mache jetzt ein Praktikum in der Pharmaindustrie (bzw. werde im Oktober damit anfangen). Jetzt wollte ich fragen was ich vvor dem Studium in Bio bzw. Chemie wiederholen odermir anlesen könnte, da ich Angst habe ziemlich vie zu vergessen und dann unvorbereitet ins Studium zu gehen. Interessieren würde mich auch was so an mathe gemacht wird, da ich das nicht unbedingt schnell verstehe.

Inaktiver User
11.09.2002, 16:50
Irgendwie mache ich mir auch Sorgen ob ich mit einem Abi-Schnitt von 2,7 im SS einen Studienplatz bekomme. Gibt es zum SS noch viele Bewerber?

Gracia Penelope
11.09.2002, 20:55
Keine Ahnung, weil ich keine Pharmaziestudentin bin, mir es aber zur zeit so überlege. Habe deshalb auch schon häufiger hier gepostet. Wei es mich interessiert, push ich Deinen Thread mal hoch. Vielleicht melden sich meine alten Bekannten ja noch...

Gracia ♥

Gott verspricht eine sichere Landung,
aber keine ruhige Reise!

Inaktiver User
12.09.2002, 09:42
Danke!! Und nochmal push

xxxxla
12.09.2002, 11:50
mh, genaue infos kann ich dir leider auch nicht geben, ahbe aber erst vor zwei monaten ein praktikum in einer krankenhausapotheke gemacht, und da war auch eine praktikantin die pharmazie studiert hat und jetzt nur noch ihr anerkennungsjahr sozusagen machen musste. jedenfalls hat dir mir erzählt dass zb die leute die zb chemie leistung hatten im ersten semster so gut wie keinen stress in chemie hatten, doch die die chemie abgewählt hatten mussten ganz schön ranackern.
naja, ich kenn nen einen der hat nen lehrstuhl in chemie hier an der fh und der meinte auch nur,d ass die grade an chemie in den ersten semstern mehr machen als im eigentlich studiengang chemie...
aber es ist natürlich alles zu schaffen;-)

Nelly123
12.09.2002, 17:25
Hallo!
Oh, das tut mir leid, dass es nicht geklappt hat mit dem Studienplatz. Ich habe auch ein Semester darauf warten müssen.
Zu deiner Frage: In Chemie macht man im ersten Semester im wesentlichen allgemeine/anorganische Chemie und qualitative anorganische Analytik. Ich würde sagen wenn du halbwegs fit in Chemie bist, reicht das eigentlich schon (Säure/Base, Redox, Löslichkeitsprodukt, Massenwirkungsgesetz etc.). Ich würde mir jetzt nicht so viel Stress damit machen irgendwas vor Semesterbeginn zu lernen. Ich persönlich kann eh nur unter Druck lernen, wenn es wirklich sein muss. Wenn du allerdings an eine Uni kommst, wo im ersten Semester eine Eingangsklausur geschrieben wird, dann macht es vielleicht Sinn sich die Sachen schon rechtzeitig anzugucken. Musst du dich mal erkundigen.
Mathe fand ich jetzt nicht so wild. Wir haben im wesentlichen ein bisschen Kurvendiskussion gemacht und etwas Statistik. Für jemanden mit Mathe Lk, bzw frisch von der Schule ist das alles nicht so schlimm, aber für manche Leute ist Mathe echt eine Hürde.
Wo machst du denn eigentlich das Praktikum?
Gruss,
Nelly

Delilah Blue
13.09.2002, 14:36
studier auch pharmazie, komme jetzt ins 3. semester. wir warn der erste jahrgang der nach der neuen aappo studiert und deshalb is in mathe bei uns das ganze kurvendiskussionszeug etc. rausgefalln, dafür ham wir mehr statistik- auch viele sachen, die man in der schule nicht behandelt hat (einige tests, kompliziertere wahrscheinlichkeitsrechnung, schätzungen von parametern...wobei, das hatten wir glaub ich schon :)) aber alles halb so wild, bin auch kein mathegenie aber es war echt nicht schlimm!
in chemie wie nelly sagt eben das ganze anorganische zeug und in bio ging die erste klausur über "arzneistoffproduzierende pflanzen" oder so ähnlich, im endeffekt gings um pflanzen, wie die anatoisch aufgebaut sind, histologische untersuchungen, einteilung von "früchten" etc...an sich alles ws in "anatomie und histologier der samenpflanzen" von stahl-biskup steht (find das buch echt super, schön dünn aber sehr lehrreich). und in der 2 bioklausur ging um teedrogen, indikationen, mikro- und makroskopische merkmale und die lateinischen namen von 113 drogen incl. stammpflanze und familienname. aber ich würd jett eiegntlich noch nix tun weil ich gluab solche sachen vergißt man recht schnell wieder und das meiste war nicht zum "verstehen" (bis auf vielleicht die allgemeine chemie) sondern viel mehr zum auswendig lernen.

Nelly123
13.09.2002, 19:34
@ Delilah Blue: Um Gottes Willen, habt ihr diesen ganzen Bio Kram schon in den ersten beiden Semestern gemacht? Anatomie/Histologie haben wir erst im 4. Semester gemacht und Teedrogen erst im 5. Semester. Ihr müsst auch noch Humanbiologie machen, oder?
Wo studierst du eigentlich?

@ Moon: Ich hatte irgendwie ganz vergessen, dass du ja nach der neuen Approbationsordnung anfangen wirst zu studieren. Da ist doch manches anderes. Damit kenne ich mich nicht so wirklich aus, vielleicht wendest du dich dann besser an Delilah Blue.

Gruss,
Nelly

Inaktiver User
14.09.2002, 15:37
Hallo!!!
Danke für eure Antworten!
@Nelly: Das Praktikum mache ich bei der Firma Spitzner (Pharmaindustrie), aber die entgültige Zusage bz. Absage bekomme ich erst am Mittwoch. Ich hoffe so, dass die mich nehmen!!!! Wenn das klappt, ist es vielleicht ganz gut so, wenn ich mal sehe wie es im Berufsleben so abläuft. Wieviele Semester hast du jetzt schon studiert? Und seit wann gibt es die neue Approbationsordnung?
Statistik hatten wir in der Schule in Mathe nicht. ist das schwer. Ein freund von mir miente das wäre ziemlich schwer. Wird Anatomie genauso vertieft wie im Medizinstudium behandelt.
Ich hab mir jetzt mal ein Mittelstufenchemiebuch mit Übungsaufageben ausgeliehen, um den Schulstoff zu wiederholen, bevor ich mich an Anspruchsvolleres wage. Zudem ist es auch aufbauernder Sachen zu wiederholen, die man schon kann.;)
Dann hab ich mir noch ein Botanik buch und ein Biobuch geholt.
Macht es eigentlich Sinn Mathe-Abiaufgaben zu wiederholen.
Ach ja, was für einen Abischnitt hattet ihr eigentlich??

Inaktiver User
14.09.2002, 15:41
Das mit den Eingangstests an den Unis hab ich noch nicht gehört.:verwirrt:. Wo kann ich das nachlesen, welche Uni so was macht? Ich dachte, wenn man die Zusage von der ZVS hat, müsste man sich nur noch einschreiben...

Delilah Blue
14.09.2002, 15:59
hi nelly,
ich studier in regensburg, hab vor einiger zeit auch schon mal was zu pharmazie gepostet :)
ja, das biozeug hatten wir alles im 2. semester (bzw. den ferien) und das 1. biopraktikum fand ich echt furchtbar. jetzt haben wir angeblich noch nen speziellen histologiekurs und dann pflanzenbestimmungsexursionen und eben humanbiologie inkl. anatomie-kurs, das sei angeblich neu aber ansonsten hat sich glaub von dem stoff nicht allzuviel geändert nur eben wann mans hat (ich hatte auch instru schon im 2. und nen teil quanti im ersten etc.)...wobei im 1. hatten wir einen labortag weniger als die leute nach der alten aappo ;-) momentan bin ich grad am vollhardt durcharbeiten, hab in knapp 2 wochen OC *stöhn*
liebe grüße, delilah

Nelly123
14.09.2002, 16:28
@ Delilah Blue: Ja, ich kann mich erinnern, dass mal jemand aus Regensburg hier war. Aber deinen Namen wusste ich nicht mehr.
Du Arme, warum lernst du denn jetzt schon für OC? Einfach um besser vorbereitet zu sein oder habt ihr irgendeine Antrittsklausur/kolloq?

@ Moon: Hier findest du die neue Approbationsordnung irgendwo, musst ein bisschen rumsuchen: http://www.bphd.de
Von Frankfurt weiss ich, dass es dort im ersten Semester nach ein paar Wochen eine Eingangsklausur gibt. Wo das sonst noch ist, weiss ich nicht genau. Bei dem Link den ich dir gegeben habe, sind aber sämtliche Fachschaftsadressen zu finden, vielleicht findest du da was.
Wegen Mathe: Wie schwer es ist, hängt denke ich von der jeweiligen Uni ab und wie schwer man sich selbst damit tut. Weisst du schon an welche Uni du vermutlich kommst? Wenn du unbedingt vorher was machen willst, dann besorg dir bei der jeweiligen Fachschaft Altklausuren, dann weisst du was auf dich zukommt.
Wegen Anatomie: Bei uns gab es eine Vorlesung dazu, ich weiss nicht ob sie gut war, weil ich nie hingegangen bin. Wir hatten ausserdem noch ein Physiologie Praktikum, da musste man schon richtig was für tun. Aber das hängt auch sehr von der jeweiligen Uni ab.
Ich komme jetzt übrignes ins 6. Semester. Direkt nach der Schule habe ich auch keinen Studienplatz bekommen. So tragisch fand ich es nicht ein Semester darauf zu warten. Hat dann ja zum SS geklappt, hatte 2,5 Abischnitt.
Ich hoffe ich habe keine Frage übersehen!

Nelly

Delilah Blue
14.09.2002, 17:24
@nelly
hab in 2 wochen ne OC-klausur und einige problemchen, weil ich nie in der vorlseung war (und die meisten meiner kommolitonen blöderweise auch nicht!) und gar net weiß, was ich jetzt genau lernen soll, kann ja kaum in der zeit jetzt den ganzen vollhardt lernen *verzweiflung*

Inaktiver User
14.09.2002, 18:04
Hey Delilah Blue!!!!
Ich wünsch dir ganz viel Glück!!!!! Halt durch !!
Was ist OC? Organische Chemie?

@nelly: Danke für die Antwort. Jetzt bin ich etwas beruhigt, dass die Eingangsklausur erst einige Wochen nach Semesterbeginn ist. :D Ist dir die Firma Spitzner bekannt?

Nelly123
14.09.2002, 22:19
@ Delilah Blue: Ist das dann eine Eingangsklausur oder habt ihr das etwa schon im 2. Semester gemacht und das ist die Wiederholung der Abschlußklausur? OC ist echt ziemlich grausam.

@Moon: Wo willst du denn studieren? Ich weiss nicht, ob es nur in Frankfurt diese Klausur gibt oder noch an anderen Unis.
Die Firma Spitzner kenne ich nicht.

Inaktiver User
15.09.2002, 11:50
@Nelly: Am liebsten würde ich in Heidelberg, tübingen oder Freiburg studieren. Für Heidelberg, hab ich auch die Meldebescheinigung, weil das am Nächsten liegt. Aber ich habe alle 7 Möglichkeiten auf dem ZVS-Bogen ausgefüllt. Also auch noch Frankfurt, Saarbrücken...

Delilah Blue
15.09.2002, 15:17
@moon
danke! ja, oc is organische chemie. übrigens fand ich mathe echt nicht so schlimm obwohl ich wirklich keine matheleuchte bin, ich würd mir da jetzt noch keine sorgan machen;-)
@nelly
das is die abschlußklausur vom 2. semester aber noch nicht die wiederhilung (da hätt ich dann schon früher angefangen zu lernen ;-)) sondern ganz normal, die profs haben sie nur netterweise auf jetzt verschoben weil eiegntlich sollte sie ende juli sein aber da hatten wir schon 5 klausuren

Inaktiver User
15.09.2002, 21:02
@Moon: Hallo, hier ist noch eine Pharmazie-Studienanfängerin! Ich hab einen Platz gekriegt, zum WS in München. Ich wünsch Dir auf jeden Fall Glück, einen Platz zum SS zu kriegen, aber ich glaub schon, dass das klappt. Kann man in Heidelberg denn zum SS anfangen? An einigen Unis geht das nämlich nicht. Und viel Spaß beim Praktikum, das ist sicher nicht schlecht, wenn Du schon Erfahrungen in der Industrie sammelst. Wär schön, wenn Du Dich mal meldest, wenn es soweit ist, was Du da alles machen darfst usw.! VLG

@Nelly: Hi Nelly, mir hast Du auch schon mal einige Fragen zur Pharmazie beantwortet, kannst Du Dich noch erinnern? Zusammen mit der aus Münster, komm jetzt nicht auf den Namen... naja, wie Du siehst, hat es bei mir mit dem Studienplatz geklappt und ich freue mich jetzt schon auf das Studium. Letzte Woche habe ich hier an der Uni ein Schnupperstudium der Fakultät für Chemie und Pharmazie mitgemacht, das war ganz gut. Ich wünsch Dir noch eine schöne restliche vorlesungsfreie Zeit ;-) LG, Bettina

@Delilah Blue: Ich hatte als Zweitwunsch Regensburg angegeben, und als ich noch nicht wusste, wohin ich komme, hab ich mir zusammen mit einer Freundin mal die Regensburger Uni angeschaut (die Altstadt aber auch), denn diese Freundin zieht bald nach R und studiert auch dort, allerdings an der FH. So kann ich mir in etwa vorstellen, wo Du tagtäglich bist..! Viel Erfolg in der OC! VLG, Bettina

Frage an Nelly und Delilah Blue: Wie viele Leute seid Ihr eigentlich in Eurem Semester? Hier fangen im Okt 91 Studenten an.

Nelly123
15.09.2002, 22:23
@ Delilah Blue: Ach so, dann habt ihr OC schon im 2. Semester gemacht. Bei uns war das irgendwie alles ganz anders. Naja, im Endeffekt kommt ja das gleiche dabei raus! Auf jeden Fall noch viel Erfolg beim OC lernen!

@ bettina-c: Klar, dich kenne ich noch. Ich bin allerdings die aus Münster. Binford war die andere, sie ist aus Frankfurt, aber momentan im Urlaub.
Wir sind jetzt nur noch 53 Leute im Semester. Im ersten Semester waren wir etwa 75, einige haben im Laufe der Zeit aufgehört, zum Staatsexamen wurde auch nur die Hälfte zugelassen, wir haben aber einige von "oben" dazubekommen.

Nelly

Delilah Blue
16.09.2002, 16:04
@bettina
bei mir war münchen der zweitwunsch :-) naja, die uni in regensburg is eigentlich echt hässlich aber ich find die stadt superschön und es gibt viele gute kneipen zum weggehen. bei uns warens im ersten semester so um die 90 und jetzt sinds noch 73 glaub ich

Inaktiver User
16.09.2002, 18:47
hi

ich fange dieses semester pharmazie in frankfurt an.
wir sachreiben nach 2 wochen den ersten test. wenn man den besteht darf man in praktikum, wenn nicht darf man diesen test erst im nächsten semester wiederholen.
zum üben haben die uns schon einmal die klausur aus dem letzten semester dazugegeben....sieht echt sehr sehr schwer aus und ich fange jetzt an zu lernen. ich hab chemie allerdings auch nur bis zur 11. klasse, was das ganze noch um einiges schwieriger macht...

ist hier noch jemadn der in frankfurt anfängt oder schon in frankfurt ist?

mein abischnitt ist 2,6 und ich habe keine ahnung wie ich da reingekommen bin.
und mir kommt das studium von der beschreibung her sehr hart und anstrengend vor.

wie schwer ist physik eiegntlich in diesem studium??

Nelly123
16.09.2002, 23:11
Hey fritzilini!
Vor kurzem war hier noch kirsi, die jetzt auch in Frankfurt anfängt. Und dann gibt es noch Binford, aber sie ist momentan im Urlaub. Die tauchen sicher bald beide auf.
Physik fand ich nicht so wild. Wir hatten ein Physikpraktikum, wo man nicht wirklich was für tun musste mit abschliessender MC Klausur, war alles machbar. Dann noch Physikalische Chemie, das war bei uns auch nicht sehr schlimm. Im ersten Staatsexamen ist Physik/Physikalische Chemie auch ein Fach. Aber da lernt man einfach Altfragen, dann geht das schon! Ich glaube an Physik scheitert niemand.
Gruss,
Nelly

kirsi
17.09.2002, 11:20
@fritzilini:
Hi!Nelly123 hat schon von mir gesprochen und hab erst jetzt den beitrag entdeckt.Ich beginne auch,in Frankfurt Pharmazie zu studieren.Hab schon ganz schön Bammel vor dieser Eingangsklausur, weil ich das erst an dem Einschreibetag erfahren hab.Ich hatte zwar Chemie-LK, aber leider ganz andere Themen durchgenommen,wie die jetzt von uns verlangen...Hast du dir den Mortimer geholt oder lernst du aus dem Gymn.-Chemiebuch?
Eigentlich wollte ich ja nach Mainz,das wär auch meine Landesuni gewesen, aber das hat leider nicht geklappt,jetzt muss ich mir auch noch so kurzfristig ein Zimmer in F suchen!Hast du wirklich schon angefangen,zu lernen?Kannst mir auch ´ne e-mail schreiben an kirsi82@gmx.de. lg kirsi

Inaktiver User
17.09.2002, 13:45
hi kirsi!

habe dir eine email geschrieben....hoffe das es geklappt hat weil web.de irgendwie ein bißchen spinnt....

bis dann fritzilini

Binford
17.09.2002, 20:42
Hallo!
Ich bin jetzt im 5.Semester in Frankfurt....wow,jetzt kenne ich schon 4Erstis!Die Schwester von meiner Laborpartnerin fängt nämlich noch an und der Freund von einer aus meinem Semester!Also,die Eingangsklausur ist wirklich nicht soo leicht,vor allem an der Stöchiometrie scheiterts bei vielen.Ich weiß nicht,ob sich das nicht geändert hat,aber ich kann Euch ja erzählen,wie das bei mir war.Die Klausur besteht aus 3 Teilen:Allgemeine Chemie,Analytik und Stöchiometrie.In allen 3 Teilen muss man bestehen.In den ersten 2 Wochen(auch am ersten tag)hat man gleich mehrere Stunden Unterricht.Wenn ihr das nicht gleich zu Hause wiederholt,dann habt ihr fast keine Chance.Die erste Woche war relativ einfach,aber in der Zweiten Woche macht man Stöchiometrie und alles wächst einem über den Kopf-wenn man nicht in der ersten Woche mitgelernt hat!In der Stöchiometrie warens 4 Aufgaben,die Hälfte musste man haben.Teilpunkte gabs bei uns nicht,aber das ist glaub ich abgeschafft worden!Empfohlen wird der Wittenberger-und der ist wirklich gut!Es kommt immer eine Aufgabe zum Löslichkeitsprodukt dran!Also,wenn ihr Euch den jetzt schon mal anschaut,kann in Stöch eigentlich nichts mehr schief gehen!Andere Klausuren gibts auch noch auf der Biozentrum-Seite,bei Ankündigungen 1.Semester(Zwischenklausur).Wenn ihr es nicht findet,dann setze ich Euch nochmal den Link rein.Chemie ist relativ leicht,Analytik ist eine reine Lernsache.Anfangs hab ich gar nicht kapiert,was ich da lerne,aber egal-einfach lernen!Mathe ist supereinfach in FFM.Kurvendiskussion und noch ein paar ganz einfache Dinge.Keine Statistik-aber vielleicht ist das geändert worden?Ich fands jedenfalls viel leichter als in der Schule!Physik war ein bisschen blöd,aber auch machbar!Und Terminologie ist auch ganz einfach!Aber konzentriert Euch erstmal auf die Eingangsklausur.Ist blöd,aber wenn man es nicht auf die leichte Schulter nimmt,auf jeden Fall machbar!
So,für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

@Nelly123:Die offiziellen Ergebnisse sind jetzt im I-net(hast ja vielleicht selbst schon mitbekommen)!Ich hab Chemie(47 Punkte,Grenze 46-so ein Glück!),Physik(mit ner 4:()bestanden und in Analytik hab ich eine 3:D.Bloß Bio hab ich nicht bestanden.Komisch-dabei hatte ich auch noch ein gutes Gefühl?Naja,nicht so schlimm.Da kann ich vielleicht sogar noch meine Note aufpeppen.Is ja alles nicht so doll-aber egal.Unsere Profs haben sich übrigens total aufgeregt,weil wir so schlecht waren!Und fragen sich,was die Sommerschule überhaupt bringt!Vor allem in Physik waren wir die Schlechtesten!(haben wir ja in der Sommerschule auch nicht gemacht!)Aber es haben sausauviele sich einfach nur in Physik reingesetzt und nach paar Minuten abgegeben.Fand ich saublöd,weil es mich total in meiner Konzentration gestört hat!Und da fand ich die Zeit auch sauknapp,ich bin ich auf die Minute genau fertig geworden!Naja,jetzt warte ich noch auf den IMPP-Brief.Hab Bammel,dass ich mich irgendwie verkuckt habe oder ich falsch übertragen habe,oder sonstwas.Aber eigentlich dürfte das nicht sein...
So,lieben Gruß an alle,
Binford

Binford
17.09.2002, 20:46
Ach ja,für Chemie braucht ihr nur den Mortimer.Manchmal werden in der Klausur sogar Sätze aus dem Mortimer übernommen!

Inaktiver User
17.09.2002, 20:49
hi binford!!!

wie siehts aus in eurem semester mit nachhilfegebenden??
ich bräuchte glaub ich superdringend nachhilfe, kenne aber weder einen chemie noch pharmaziestudenten...
wäre nett wenn du jemanden wüßtest und dich vielleicht mal bei mir meldest....
lg fritzilini

nadja193@web.de

Binford
17.09.2002, 20:55
Oh je,ich glaub mit Nachhilfe sieht es ganz ganz schlecht aus.Die meistens sind zur Zeit nicht in FFM(ich auch nicht) und haben eh kein Bock auf Uni.Wir erholen uns alle vom Staatsexamen!Und während dem Semester,müssen wir alle selbst lernen und haben kaum Zeit für anderes...Aber mach doch ienfach die Altklausuren!Ne bessere Vorbereitung gibt es nicht.Und wenn Du mal ne Frage zu ner Aufgabe hast,dann kann ich gerne versuchen,sie zu lösen.Kannst mir ja dann ne private Message schicken und dann können wir das auch eventuell über email machen!

Inaktiver User
17.09.2002, 21:01
okay danke....
ich komme darauf zurück, wegen aufgaben fragen...
weil ich glaube fragen habe ich viele... ich lerne die nächsten 3 wochen erst einmal.
aber mir kommt das ale so viel und undurchsichtig vor.
weiß garnicht wo ich genau anfangen soll.
ich finde das ne schweinerei mit dem einstiegstest...
an anderen unis ist das nicht.
warum machen die das überhaupt? um auszusortieren oder haben die zu wenig laborplätze??
hattest du chemie-LK in der schule?
und diese schwester deiner mitstudentin kommt die zufälligerweise aus weilburg? falls du das weißt...

Binford
17.09.2002, 21:10
Also,ich bin damals nachgerückt und hab die Klausur verpasst,von daher hatte ich ein ganzes Semester lang Zeit mich an die Uni zu gewöhnen und mir den Stoff schon mal für die Eingangsklausur anzuschauen.Ich hatte nur 2 Jahre Chemie in der Schule(11.und 12.Klasse)und sogut wie keine Vorkenntnisse.Aber wenn man fleissig mitlernt geht das!Ich hab damals Horrorgeschichten von der Klausur gehört-alles Quatsch!Und das mit den Laborplätzen ist ein ewiges Gerücht und absoluter Quatsch.Und benachteiligt oder runterkorrigiert oder sonstwelche Märchen wird da auch nicht!Warum die Eingangsklausur allerdings stattfindet ist mir auch ein Rätsel.Ich finde es auch eine Gemeinheit.Vor allem ziehen viele in eine fremde Stadt und da hat man erstmal genug zu tun mit Leuten kennenlernen und sonstirgendwelchen organisatorischen Dingen!Ne die Schwester kommt aus Löhnberg in Hessen.Kennst Du etwa schon eine aus Weilburg?In welchem Semester ist die Schwester?Also,lass dich nicht abschrecke von der Klausur.Wenn man das nicht auf die leichte Schulter nimmt,schafft man die Klausur!

Inaktiver User
17.09.2002, 21:16
ich versuche jetzt halt jeden tag zu lernen...
mal schauen wenn nicht kann ich sie ja im nächsten semester wiederholen. ich kann doch, auch wenn ich durchfalle, in andern fächern klausuren mitschreiben in die vorlesungen gehen und scheine machen, oder?
ja,am immatrikulationstag war ein mädel die hat erzählt dass ihre ältere schwester auch in Ffm studiert und gerade ihr erstes staatsexamen macht. ich hab gedacht dass die beiden vielleicht zusammengehören. vielleicht ist löhnber ja bei weilburg und sie hat nur den nächsten größeren ort genannt, ich kenn mich da nicht aus.
hastdu eigentlich dein icqq öfters an? wegen kontaktieren... oder bist du oft hier im forum?

Binford
17.09.2002, 21:44
Zur zeit hab ich icq gar nicht an,weil das mein Computer in FFM ist...da ist höchstens mal mein Freund online.Aber sonst bin ich auch nicht so oft online,weil mich immer irgendwelche spinner nerven.aber wenn ich in ffm bin,dann kann ich ja icq ja mal anlassen!War das Mädel blond und ziemlich dünn?Dann ist es bestimmt die Schwester-ich kenne nämlich sonst keinen,der eine Schwester hat,die jetzt anfängt!Keine Ahnung ob Weilburg bei Löhnberg ist.Müsste ich nachschauen!Ich bin übrigens oft im Forum!Mich zu erwischen dürfte kein Problem sein!
Ja klar kannst Du die anderen Vorlesungen besuchen und die Scheine machen!Ich würde trotzdem versuchen,die Klausur zu bestehen.Da kommen noch viel größere Hürden auf dich zu,und dann ist es ärgerich,wenn man nochmal ein Semester verliert!Das schaffst du schon!

Binford
17.09.2002, 21:59
Weilburg ist bei Löhnberg!Dann reden wir tatsächlich von demselben Mädel!:)

Binford
19.09.2002, 19:01
push

Nelly123
19.09.2002, 20:36
Hey Binford!
Hattest du einen schönen Urlaub?
Das ist ja ärgerlich mit Bio, aber wenigstens ist es nicht dein Hassfach! Wenigstens hast du den anderen Mist hinter dir! Hast du schon Post vom Landesprüfungsamt?
Ist ja witzig, dass hier so viele aus Frankfurt sind.
Viele Grüsse,
Nelly

Inaktiver User
20.09.2002, 07:54
Hallo!!

Ich werde jetzt endlich zu einem Bewerbungsgespräch bei der firma Spitzner eingeladen und bekomme demnächst noch einen Anruf wann genau das sein wird. Jetzt bin ich erst mal etwas erleichtert, dass sich endlich was tut und ich vielleicht meine Zeit bis zum Studium sinnvoll verbringen kann.
Ich mache ja schon die ganze Zeit Aufgaben aus einem Mittelstufen-Chemiebuch und bin jetzt fast fertig. Danach mach ich mich an ein anspruchsvolleres.
was ich noch fragen wollte. Ist Englisch eigentlich sehr wichtig. Ich habe gehört, dass es im Studium manchmal nötig ist englische Fachliteratur zu lesen. obwohl, davor hab ich eigentlich keine Angst, weil ich darin ziemlich fit bin.
@alle die in Frankfurt studieren .Seid ihr zufrieden?

Binford
20.09.2002, 09:10
Hi Nelly!
Ganz so ärgerlich finde ich es komischerweise gar nicht.Nachdem es mir so beschissen im Staatsexamen erging und ich schon fürchten musste,alles nochmal nachschreiben zu müssen?Und dann hab ich meiner Meinung nach das "leichteste"Fach erwischt.Wer weiß wofür es gut ist,wenigstens bin ich jetzt wirklich mal gezwungen mich halbwegs mit der Systematik zu beschäftigen.Mit der steh ich wirklich auf Kriegsfuß.Und nächstes Semester hab ich sowieso Biochemie-vielleicht kann ich das ja auch fürs Staatsexamen(Physiologie)brauchen?Blöd ist halt nur,dass ich nochmal zusätzlich lernen muss,wenn andere frei haben.Ausserdem weiß ich noch nicht,wie das mit anderen Klausuren ist und ob sich da was überschneidet.Dann würde ich mich ärgern!Aber ich bin zum Glück nicht alleine!Und es gibt ja auch noch soviele,die gar nicht zum Staatsexamen zugelassen wurden und alles noch vor sich haben...Ich hab übrigens noch immer nicht Post vom LPA.Naja,vielleicht heute.
Mein Urlaub war übrigens richtig schön!Es ist so toll nichts tun zu müssen.Aber so ganz langsam wirds langweilig.Aber ich genieße es!

Binford
20.09.2002, 09:27
Hallo Moon!
Gratuliere zu deinem Bewerbungsgespräch!Ich hoffe sie nehmen dich!Ist bestimmt recht interessant.Ich hab auch mal ein Praktikum(naja,eigentlich war ich Werksstudent und hab dadurch mehr Geld bekommen)bei Aventis gemacht.Ich hab dort in einem Labor in der Qualitätskontolle gearbeitet.Da musste ich erstmal angelernt werden,bevor ich irgendwas anrühren durfte(das wird bei dir auch so sein) und weil ich nur 5 Wochen da war,hab ich danach fast nichts mehr gemacht.Nach 3 Wochen hätte ich nämlich was machen dürfen,aber dann hieß es"Ach,du bist eh bloß noch 2 Wochen da".Naja,das war natürlich ein wenig langweilig,aber ich hab viel Geld bekommen und einen Einblick in die Industrie konnte ich auch bekommen.Und das war wirklich interessant.Aber lass dich nicht durch die Arbeit eines Chemielaboranten abschrecken.Das wird als Apotheker nicht deine Aufgabe sein-achte also darauf,was die Apotheker so für Aufgaben haben und wenn du Glück hast,dann erzählt dir vielleicht mal einer was über seine Aufgaben(so wars bei mir)
Bis jetzt ist mir keine englische Fachliteratur untergekommen,ich komme allerdings jetzt auch erst ins Hauptstudium.Ich glaube im Studium ist es nicht so wichtig,wichtig wird das erst für die Forschung.Also wenn Du promovieren willst und danach in die Industrie!
Frankfurt ist völlig in Ordnung als Studienort.Frankfurt hat bloß so einen schlechten Ruf wegen dieser Antrittsklausur im 1.Semester.Viel schaffen die Klausur nicht und wechseln eventuell(wenn es klappt)an eine andere Uni oder brechen sogar das Studium ab.Und diese Leute verbreiten dann den schlechten Ruf!Klar gibts in Frankfurt die ein oder andere fiese Klausur,die woanders vielleicht leichter ist.Aber dafür gibts bei uns auch wieder die ein oder andere leichte Klausur,die bei anderen Unis eine Hürde ist!Von daher glaub ich,ist das Studium überall in etwa gleich schwer!

Inaktiver User
20.09.2002, 19:26
Ja ich hoffe auch , dass das nächste Woche klappt! Blöderweise hab ich jetzt am telefon gesagt, dass es mich reizen würde später in einer Apotheke zu arbeiten, hab dann aber noch hinzugefügt, dass ich mir nicht sicher bin und deshalb auch Einblicke in die Industrie bekommen möchte. Ich hoffe das hinterlässt keinen schlechten Eindruck! :verwirrt: Naja, jetzt ist es schon passiert. Was würdet ihr eigentlich spontan sagen, wenn euch jemand fragen würde, warum ihr euch entschieden habt Pharmazie zu studieren? Ich hab noch gesagt, dass mir Biologie und Chemie immer Spass gemacht haben...

Inaktiver User
20.09.2002, 19:28
@Binford: Ich glaube eigentlich nicht, dass ich in der Firma einen Apotheker kennenlernen werde. Die sind ja nicht bei so großen Firmen angestellt, oder? Höchstens ich treffe jemanden, der umgestiegen ist.

Inaktiver User
20.09.2002, 21:45
@Binford:


wichtige frage!!!
welche kapitel/themen aus dem mortimer sind für den einstiegstest wichtig??
oder brauche ich alle?
weil das sind sooo seltsame sachen drin über irgendwelche wellen und wellenlängen und ich kannmir garnicht vorstellen das ich wirklich alles können muss....

brauch ich alle themengebiete aus dem mortimer für mein studium??

und stöchiometrie2 im mortimer kommt mir noch einfacher vor als in dem einstiegstest...meinst du ich sollte mir noch den wittenberger oder so kaufen und daraus üben??

ich bin mal wieder verzweifelt :(

danke fritzilini

Inaktiver User
20.09.2002, 22:38
Hallo ihr ganzen Frankfurter Pharmazeuten :-)! Ich fahr morgen mit dem Zug nach Köln und muss in FFM umsteigen und hab ne halbe Stunde Aufenthalt - um Mitternacht! Muss ich mich da fürchten? *gg*
Ich weiß, diese Frage hat nun wirklich nichts mit Pharmazie zu tun, aber momentan hab ich halt keine Fragen in Bezug aufs Studium... bei uns gibts keine Eingangsklausur, also so einen Test, und wann die erste Klausur ist, weiß ich auch nicht. Hat keiner was gesagt.
Wie kommt man eigentlich an Altklausuren? Ältere Semester fragen?
Also LG, bis bald!
Bettina

Nelly123
20.09.2002, 23:01
@Binford: Wenn du es mit Bio nicht so schlimm findest, ist ja gut!
Ich mach auch im Moment nicht viel und geniese es. Auch wenn man dabei etwas verblödet.

@Moon: Ich glaube das ist schon o.k. was du am Telefon gesagt hast. Übrigens arbeiten dort sicher auch Apotheker. Pharmazeuten, die in der Industrie irgendwo arbeiten sind ja trotzdem Apotheker.

@bettina-c: Wo fängst du jetzt an zu studieren? Altklausuren gibts normalerweise bei der Fachschaft oder sie tauchen bei irgendwem von irgendwo auf und alle stürzen sich drauf und kopieren sie. Da kommst du noch schnell genug dran.

Gruss an alle!
Nelly

Inaktiver User
21.09.2002, 13:24
push

Inaktiver User
22.09.2002, 12:23
push auch

Inaktiver User
22.09.2002, 20:47
Noch eine Frage, auch wenn sie ganz blöd erscheinen mag: Was ist der Mortimer? Ein Chemiebuch für Pharmaziestudenten? Sollte man sich das anschaffen? (Keine Angst, ich will das bestimmt nicht schon jetzt kaufen)

Nelly123
22.09.2002, 22:59
Der Mortimer ist ein Chemiebuch, aber nicht speziell für Pharmazeuten. Ich finde dieses Buch ist wirklich sehr gelungen!! Guck es dir halt mal an. Am besten du schaust in einer Buchhandlung mal rein und guckst ob es dir gefällt. Bei Amazon gibts den Mortimer natürlich auch: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3134843072/qid=1032727964/sr=1-1/ref=sr_1_2_1/028-0603767-0716562
Ich bin eh so ein Buch Fan und kaufe immer gleich alle Bücher. Aber der Mortimer ist wirklich empfehlenswert!!
Nelly

Inaktiver User
23.09.2002, 22:38
huhu!!

push again.....

meine fragen an binford sind noch aktuell :)

Inaktiver User
24.09.2002, 18:12
...

Inaktiver User
25.09.2002, 11:09
Hallo ihr,

ich muß jetzt mal was fragen. Es hat mich doch sehr erstaunt, wie viele von euch mit einem 2,x Abischnitt Pharmazie studieren. Ich wollte damals nach dem Abi auch gerne sowas wie Pharmazie, Biochemie o.ä. machen, hatte aber ein Abi mit 2,6 oder 2,8 (weiß ich schon gar nicht mehr so genau) und hab mir dann so einen Liste mit den N.C.s geholt und dann konnte ich diese ganzen Fächer direkt abhaken.
Wißt ihr, ob sich der N.C. so verändert hat oder hatte ich einfach falsche Infos? Ich weiß auch gar nicht mehr wo die Liste her war. Lang ists her.;-)

lg

moa

shiny hair is my life ambition

Inaktiver User
25.09.2002, 14:53
normalerweise ist der nc auch bei pharmazie bei 1,7 bis 2,0 oder so... aber irgendwie wie zb. durch das losverfahren oder das auswahverfahren der hochschule kann man da trotzdem reinkommen mit ein bißchen glück...
aber ich verstehe die technik der zvs auch nicht so ganz...

Inaktiver User
25.09.2002, 15:32
Noch eine Frage:

Wieviel Zeit habt ihr eigentlich währen des Studiums für Freizeitaktivitäten? Kommt es oft vor, dass ihr schon mal das ganze Wochenende lernen müsst? Ich überlege mir gerade, ob ich Gitarre lernen soll. Aber wenn ich wäheren dem Studium sowieso keine Zeit haben werde ein bisschen zu üben...
Es ist jetzt nicht so, dass ich das professionell können will. Ich will nur ein paar Lieder spielen können.
Ansonsten reicht es mir auch 1mal in der woche oder manchmal auch nur 1 mal alle zwei wochen wegzugehen.

Nelly123
25.09.2002, 21:20
@moa-koh: Im Sommersemester ist der NC meist nicht so hoch. Ich habe auch erst zum SS einen Studienplatz bekommen. Ausserdem ist da Verhältnis von Studienbewerbern und Studienplätzen eh nicht mehr so krass wie vor einigen Jahren.

@Moon: Wieviel Freizeit man hat ist unterschiedlich. Eigentlich hat man aber eher weniger Freizeit während des Semesters. Du musst bedenken, dass man grundsätzlich bis ca. 18 Uhr Uni hat. Klar kann man schonmal früher gehen oder hat mal einen Tag zwischendurch frei. Ich habe dann meistens keine Lust mehr auf irgendwelche grossen Aktionen. Manchmal muss man dann abends noch irgendwas vorbereiten, Protokolle schreiben oder irgendwas lernen. Ein Wochenende durchlernen kommt auch schonmal vor, halt vor den Klausuren oder vor Kolloqus.
Aber wenn du Gitarre lernen willst, dann kommst du sicher dazu! Schließlich lernt man fürs Studium eigentlich nur wenn es sein muss und es muss nicht immer sein. Ausserdem hättest du ja noch die ganzen Semesterferien, da hat man im wesentlichen frei.

Nelly

Inaktiver User
25.09.2002, 22:56
Hallo alle zusammen!
Bin das erste Mal seit längerer zeit mal wieder auf der youngmiss-page. War hocherfreut ein Pharmazieforum zu entdecken!
Ich studiere in Mainz und komme jetzt ins 3.Semester.
Hab eure Beiträge kurz überflogen. Die meisten studieren wie ich gesehen hab in Frankfurt.
Es kommt glaub ich echt drauf an, wo man studiert. Ich hab mitbekommen, dass es ziemliche Unterschiede gibt, was die Klausuren betrifft.
Bei uns ist Chemie ziemlich heftig. Nach dem ersten Semester kommt ne Klausur, die reinhaut.
Wir waren im 2. nur noch 28 von anfangs 48. Kein Junge hat die Klausur geschafft. Wir waren ein reines Frauensemester.
Momentan bin ich am Organik lernen. Hab den totalen Horror!!!
Vieleicht kann mir ja jemand von euch ein paar Tipps geben. Bin wirklich am verzweifeln!
Wär total lieb, wenn mir jemand seine Organikerfahrungen mitteilt!!
L. G. Eva

Inaktiver User
26.09.2002, 15:46
@´Nelly: Ab wann bist du dann in der Uni, wenn du bis 18Uhr bleibst?

Nelly123
26.09.2002, 16:25
@Moon: Wenn ich brav zu allen Vorlesungen gehen würde, wäre ich immer um 8 Uhr da. Das nehme ich mir jetzt auch wieder fürs nächste Semester vor ...so wie immer zu Semesteranfang... Zwischendurch hat man auch mal ein bisschen frei.

@Eva: Schön, auch mal jemand aus Mainz!!
OC ist wirklich fies. Um ehrlich zu sein habe ich im wesentlichen Altklausuren mehr oder weniger auswendig gelernt. Nachgelesen habe ich nur Anfangs etwas im Kaufmann (Grundlagen der Organischen Chemie) und unser Vorlesungsskript habe ich gelernt. Hat dann auch gereicht, wenn auch nur knapp.
Habt ihr OC schon gemacht und lernst du für die Abschlußklausur oder lernst du für eine Antrittsklausur/kolloqu? Auf jeden Fall viel Erfolg!!

Gruss an alle!
Nelly

Inaktiver User
26.09.2002, 17:47
Hi Nelly!
Du auch in Mainz?!Welches Semester bist du denn?
Lerne für's Antestat. Bin jetzt grade mal fertig mit rausschreiben. Fast ein ganzer Block ging drauf. Hab in der Schule so gut wie keine OC gehabt. D.h. mir fehlen alle Grundlagen. Hoffentlich schaff ich das noch. Wir haben auch noch die letzte Ferienwoche Physiologiepraktikum. War das Ankolloq schwer?
Würd´s ja doch gern schaffen!!
L. G. Eva

Nelly123
26.09.2002, 18:25
Hallo Eva!
Nein, ich bin gar nicht aus Mainz. Finde es aber gut, dass mal jemand noch woanders herkommt, daher mein "Schön, auch mal jemand aus Mainz!". Jemand aus Mainz war soweit ich weiss noch nie hier. Ich studiere in Münster, komme jetzt ins 6. Semester. Antestat hatten wir in Organik nicht.
Nelly

Inaktiver User
27.09.2002, 09:25
So, jetzt habe ich schonmal "Grundlagen der Chemie" aus der Mittelstufe durch. Ich hab jetzt noch ein dickeres buch "Chemie" von Hans Rudolf Christen und Günter Baars. Damit hab ich jetzt angefangen und mache eben nach jedem Kapitel die Übungsaufgaben durch. Kennt das jemand. Ich muss glaub mal gucken, ob meine Bücherei den Mortimer hat.
nochmal @Nelly: Du bist aber nicht durchgehend von 8-18 uhr beschäftigt, oder?(wenn du an der Uni bist)
Was ist Antestat?

Liebe Grüße, Moon

Nelly123
27.09.2002, 10:28
@Moon: Du bist ja wirklich fleissig!
Wie schon gesagt, wenn ich wirklich zu allen Vorlesungen hingehen würde und lange Praktikum habe, dann wäre ich schon mehr oder weniger den ganzen Tag an der Uni. Aber das ist aber jedes Semester etwas anders, manchmal hat man auch mal einen Vormittag ganz frei. Ausserdem geht man eh nicht überall hin (obwohl ich es mir jetzt mal wirklich für die wichtigen Sachen vornehme!) und man hat zwischendurch auch mal ein oder zwei Stunden frei (mittags auch). Lass dich davon mal nicht abschrecken. Kannst dir ja mal Stundenpläne angucken, dann hast du vielleicht ein besseres Bild von der ganzen Sache: http://www.uni-muenster.de/Chemie/PZ/Fachschaft/Sonstiges.htm.
Antestate gibts bei uns nicht. Da wird vor Beginn des Praktikums geprüft, ob man den Stoff auch halbwegs beherrscht. Das wird entweder mündlich oder schriftlich geprüft.
Nelly

Inaktiver User
27.09.2002, 11:03
und woher weißt du, welche Vorlesungen wichtig für dich sind und welche du mal schwänzen kannst?
Naja, das buch das ich jetzt durchgearbeitet habe, ist auch nich besonders dick.;) Außerdem sollte ich es ausnützen, wenn ich schon mal motiviert bin!! :D

Nelly123
27.09.2002, 11:13
Welche Vorlesungen wichtig sind, das merkt man schon selbst. Mach dir da mal keine Gedanken drüber! Manche Vorlesungen sind einfach so schlecht, dass man sich das auch sparen kann, da gehe ich dann gar nicht hin. Manche sind wirklich gut, aber wenn sie um 8 Uhr morgens sind, dann komme ich meistens doch nicht aus dem Bett.
Nelly

Inaktiver User
27.09.2002, 15:39
*hochschieb*:D

xxxxla
27.09.2002, 17:31
mh, mh, mh hört sich ja alles ganz locker an,
überlege ja auch ob ich pharmazie studieren soll, hab auch schon zwei praktika gemacht (einmal in einer krankenhausapotheke und einmal in einer normalen) aber ich kann mir nciht vorstellen dass chemie doch so leicht machbar ist...

Inaktiver User
27.09.2002, 21:44
Huhu, ich bin auch mal wieder da! War jetzt ein paar Tage weg und hab gerade geschaut, was für neue Beiträge da sind.

@Nelly: Ich fang in München an zu studieren, jetzt in zwei Wochen. Bin schon riesig gespannt. Ja, wenn ich überall hingehe, bin ich auch von 8 - 17 Uhr an der Uni, und ich hab mich auch schon gefragt, wie man weiß, was wichtig ist und was nicht, aber das bist Du ja schon gefragt worden und hast auch schon geantwortet. Ich bin mir halt nur nicht sicher, wie das mit den Scheinen ist und mit der Anwesenheitspflicht, die es doch sicher bei einigen Vorlesungen gibt, oder? Aber das sind wahrscheinlich Dinge, die man dann sowieso erfährt, wenn man erstmal angefangen hat und drin ist im Geschehen.
Ich war übrigens ein paar Tage in MS! Ich hab da ja bis vor zwei Monaten gewohnt, und deswegen hab ich natürlich auch Freunde dort. War schon mal wieder schön, in MS zu sein, ich habe mich dort schließlich auch immer wohl gefühlt. Aber in München ist es schon auch toll. Also, grüß die Westfalenmetropole mal schön von mir! ;-)

@Moon: Hey, Du bist ja wirklich fleißig... ich habe bis jetzt keine Ahnung, wann die ersten Klausuren sind und worüber. Das ist ja doch ganz schön hart in FFM mit der Eingangsklausur, hm? Aber sicher auch zu schaffen, also Du bestimmt. Ich wünsch Dir auf jeden Fall schon mal nen guten Start, wär schön, wenn es den Thread noch länger geben würde, dann können wir uns auch über den Studienanfang und so austauschen...

LG an alle, Bettina

Inaktiver User
27.09.2002, 21:51
Noch was, wie findet Ihr (also die Ihr schon studiert) die Bücher vom DAV? Sind die gut? Und wie viele Bücher kauft Ihr überhaupt so selber, oder reicht es bei den meisten, sie sich auszuleihen?
Es fällt mir halt doch immer wieder ne Frage ein....

Nelly123
27.09.2002, 22:03
Hallo Bettina!
Wolltest du nach München oder bist du von der ZVS einfach dahin geschickt worden? Ich wäre eigentlich auch lieber woanders hingegangen. Münster ist ganz o.k., aber ich wohne hier schon immer. Irgendwie habe ich es dann doch nicht hingekriegt woanders hinzugehen.
Diese ganzen Sachen, wo man hingehen muss und was wichtig ist, das merkst du wirklich noch früh genug. Da brauchst du dir jetzt noch keine Gedanken drüber zu machen!
Wegen den Büchern: Die Bücher vom DAV sind irgendwie schon unverschämt teuer, aber manche braucht man halt. Ich bin jemand, der gerne immer alle Bücher kauft. Das ist wohl eher die Ausnahme, ausleihen reicht oft, viele Bücher braucht man auch gar nicht. Welche man braucht, das kriegst du auch noch mit! Unverzichtbar fand ich die Ehlers Reihe fürs 1. Staatsexamen und den Reinhard (pharmazeutische Biologie), den hätte ich auch nicht missen wollen!
Nelly

Inaktiver User
28.09.2002, 16:00
uiuiui... hier tut sich was im thread....
ich freue mich
bin auch grade im lernstress oder sollte es sein, aber es klappt einfach nicht.
chemie ist nicht gerade soo interessant wenn man so viele schöne andere dinge machen kann.
wir haben die ersten drei wochen in frankfurt blockseminare...das heißt nur allg. chemie , stöchiometrie und toxikologie der hilfs und schadstoffe.... der stundenplan für die drei wochen ist eigentlich erträglich.aber die eingangsklausur wird glaub ich sehr schwer und ich hoffe das man in diesen 2 wochen gut darauf vorbereitet wird und es zu schaffen ist ohne großartig vorher gelernt zu haben.

aber ich glaube nicht das das pharmaziestudium so locker ist, also nach den aussagen die ich bisher über den studiengang gehört habe ist er einer der stressigsten...aber das sieht wahrscheinlich auch jeder anders.

ich bin schon ziemlich gespannt... in 2 wochen gehts ja los

Chrissie
28.09.2002, 18:44
Hallo!!!

Ich habe schon öfter mal in den Tread geschaut. Ich finde Pharmazie auch sehr interessant.
Ich bin in der 13 und habe Chemie LK. Ich überlege nun was ich eigentlich nach dem Abi machen will.
Ich weiß nur, dass ich etwas mit Chemie studieren will.
Die Frage ist nur ob Chemie, Pharmazie oder Lebensmittelchemie!

Also Frage an alle: Warum habt ihr Euch (damals) für Pharmazie entschieden?

@Nelly Wie ist Münster denn so? Ich wohne 50 km entfernt und finde die Stadt ganz schön und überlege also nächstes Jahr nach Münster zu gehen.

Gruß an alle Christa

Inaktiver User
28.09.2002, 19:53
hallo bettina-c.!!

Leider fange ich jetzt im Wintersemester noch nicht zu studieren an,weil ich keinen Studienplatz bekommen habe. Ich lerne nur so Chemie, dass ich auf dem Laufenden bleibe und nicht alles vergesse. Ich hoffe mal, dass ich im SS einen Platz bekomme.
Mich würde es natürlich trotzdem auch freuen, dass der Thread noch eine Weile bestehen bleibt. Schon mal um zu erfahren wie es euch Studienanfängern so gehen wird.:D

Chrissie
29.09.2002, 13:35
*push*

PS:Meine Frage von oben gilt noch!

Nelly123
29.09.2002, 14:47
Hallo Christa!
Münster ist eigentlich ganz o.k. Die Stadt ist schön, für Pharmazie ist es auch ganz gut. Ich bin immer nicht so begeistert von Münster, weil ich hier schon immer wohne. Ich hätte vielleicht wirklich woanders hingehen sollen. Wo kommst du denn her?
Wie ich zu Pharmazie gekommen bin? So ganz genau weiss ich das auch icht. Ich wollte halt was naturwissenschaftliches studieren, aber Chemie wäre mir zuviel Chemie gewesen, über Lebensmittelchemie habe ich ehrlich gesagt gar nicht so viel nachgedacht. Ich war mal bei so einer Infoveranstaltung über Phamazie, Chemie, Lebensmittelchemie. Pharmazie fand ich dann ganz o.k. Ehrlich gesagt habe ich mich vorher aber nicht wirklich über das Studium informiert, das hätte mich sicher auch nur abgeschreckt.
Nelly

Inaktiver User
29.09.2002, 14:50
@Chrissie: Ich wollte auf jeden Fall etwas in Richtung Gesundheit machen und da ich nicht Medizin studieren will, bin ich auf Pharmazie gekommen. Während ich mir das überlegt habe, ist mir klargeworden, dass ich schon Kontakt zu den Menschen will, aber eben nicht zu nahe wie das bei einem Arzt der Fall ist. Außerdem traue ich mir den Arztberuf irgendwie garnicht zu. (auch das Studium) Ich will später höchstwahrscheinlich in eine Apotheke gehen, weil ich den Kontakt zu den Menschen will und das Gefühl haben jemandem geholfen zu haben. Obwohl mich die Forschung auch interessiert, aber dann hätte ich auch so etwas wie Biochemie oder so studiren können. Mal sehen, jedenfalls interessiert mich jetzt die Arbeit in einer Apotheke mehr...
Vielleicht sind meine Vorstellungen auch etwas zu idealistisch, aber das werde ich ja noch sehen.;)

Chrissie
29.09.2002, 17:59
@Nelly

Danke erst einmal für deine Antwort. Ich komme aus Rheda-Wiedenbrück. Da ist Münster schon so weit weg das ich eine eigene Wohnung brauche und ich kann aber jederzeit Mal nach Hause fahren. So dann werde ich mal weiter überlegen. Aber ersteinmal sehen das der NC passt.

Christa

xxxxla
29.09.2002, 18:37
hab auch chemie-lk und überlege auch pharmazie nächstes ajhr zu studieren,---
also, chemie als diplom ist mir einfach etaws viel chemie, und medizin hat mich schon immer interessiert, nur hab cih keine lust 10jahre zu studieren...
als ich dann eines tages mal in ner apotheke den apotheker nach der wirkung eines best. medikaments duchlöchert habe, war ich total erstaunt was der doch alles weiß ;-)
so habe ich dann jetzt im sommer ein praktikum in einer krankenhausapo absolviert und es war wirklich super, vor allem ist dein tätigkeitsbereich ja nicht zwangsläufig auf ne apo beschränkt, man kann ja sogar in die wirtschaft gehen ;-)

Inaktiver User
29.09.2002, 18:50
WOW! Hätte nie gedacht, dass sich hier so viele Pharmazeuten und Pharmazieinteressiere finden *freu*.
Ich studiere auch Pharmazie (in Tübingen) und komme jetzt ins 3. Semester. Wie meine Leidensgenossinnen aus anderen Unistädten bin auch ich gerade am Organik lernen. Wir dürfen dazu gerade das halbe Organikum durchlesen, müssen Apparaturen wissen, Eigenschaften von LM etc., was wir nie in irgendeiner Vorlesung gehabt hatten. Hab in der ersten Semesterwoche dazu ne Eingangsklausur. Die muss ich bestehen, damit ich ins Labor darf.
Auch in Tübingen gibt's im ersten Semester eine Eingangsklausur. Wir hatten zuerst einen reinen Theorieblock und dann nach sechs Wochen eine Klausur über den Mortimer (bei uns waren Kapitel 1-15, 17, 18 relevant). Ich hab mir den Mortimer gekauft, da in der Bib nicht genug vorrätig waren für unser Semester. Das war schon schwer und ich war froh über meinen Chemie-LK. Die meisten haben die Klausur schon bestanden (zumindest bei der Wiederholung), aber ein paar haben's auch gesteckt, weil sie gemeint haben, sie wollen sich den Stress nicht geben.
Während dem ersten Semester ist es schon ziemlich stressig (hab zeitweise sogar nachts von Ionen und Nachweisen geträumt), aber Zeit für Hobbies bringt man unter, wenn man sich bemüht. Das braucht man auch, um sich vom Stress zu erholen. Es ist aber nicht immer so stressig. Im SS hatten wir sehr viel Freizeit, freie Nachmittage und nur zwei Vormittage Labor (dafür wird's jetzt um so schlimmer).
Sagt mal, ist bei euch an den Unis das 3. auch als das superüble Horrorsemester verschrien und scheitern da auch immer so arg viele an der Organischen Chemie?

gedanken sind edelsteine
es ist nur schade
dass so wenige bereit sind
sie zu sammeln

Inaktiver User
29.09.2002, 21:17
... hier tut sich ja wirklich was...schön!...

@Moon: Ach ja richtig, Du hattest ja weiter oben schon geschrieben, dass Du jetzt zum WS keinen Platz hast. Aber ich denk schon, dass der Thread bestehen bleibt, bei so vielen begeisterten Pharmazeuten... ;-) Was ist mit Deinem Praktikum, hast Du den Platz jetzt fest? Und wann kannst Du anfangen?

@Christa: Also bei mir war die Vielseitigkeit des Studiums und der Berufsmöglichkeiten haupt-ausschlaggebend. Ich interessiere mich im allgemeinen für Naturwissenschaften und wollte mich nicht auf eine einzige spezialisieren müssen (obwohl sich das ja eh alles überschneidet). Aber Chemie allein wär mir halt zu viel Chemie gewesen. Außerdem ist Pharmazie viel anwendungsbezogener, und der Bezug zur Medizin und zum Menschen ist da. Das finde ich so gut. Außerdem, wie schon gesagt, die Berufsmöglichkeiten und auch -aussichten sind gut. Man ist keineswegs an die Apotheke gebunden. Viel Erfolg noch in der Schule und ein gutes Abi wünsch ich Dir! Kannst ja immer mal wieder reinschauen, denn wenn einige von uns jetzt in 2 Wochen anfangen, kannst ja hören, wie wirs finden, und das als Entscheidungshilfe nehmen... :-)

LG von Bettina

Inaktiver User
29.09.2002, 23:12
@Cmile: Ich komme jetzt auch ins 3. (Mainz). Organik macht mich ganz schön fertig.Das is soooo viel. Dazu kommt noch, dass ich Chemie nur Grundkurs hatte und da eigentlich nix gepeilt hab.
Kann mich aber auch nicht richtig aufraffen, den ganzen Tag zu lernen. Wir hatten die ersten drei Wochen der Ferien PC-Praktikum, danach hab ich vier Wochen Famulatur gemacht.Und jetzt hab ich null Antrieb, was zu lernen.Die letzte Ferienwoche haben sie uns dann noch Physiologiepraktikum reingehauen.Ist das bei euch auch so heftig?Bin total unmotiviert.Vor dem Labor (falls ich reinkomm) hab ich auch absolut den Horror.Da ich eh kein Laborfan bin.....
Morgen muss ich mich echt mal hinsetzen und was tun!
Wenigstens gibt´s hier noch jemand, der mitfühlen kann!!
L. G. Eva

Binford
30.09.2002, 10:47
Hallo an alle!
Sorry,dass ich jetzt erst wieder auftauche,aber der Computer war kaputt und ich konnte nicht ins Internet...
Aber die Frage mit dem Mortimer kann ich eh erst jetzt beantworten,weil ich wieder in FFM bin und das Buch hier habe.
Also:Du brauchst ganz bestimmt nicht das ganze Buch lesen!Das hab ich nicht mal zur Hälfte gelesen...wichtige Kapitel für die Klasur sind:Kap2,6,7(nur bis Ionenbindung),16 und das Kapitel 18 schadet auch nicht.Kann sein,dass ich dir jetzt sogar zuviel genannt habe,aber das reicht wirklich.Im Semester kommt dann noch das Kapitel 8 hinzu,aber das baruchst du jetzt eigentlich noch nicht.Allerdings muss ich dazu sagen,dass das ganze für meine Klausur galt und sich seitdem bestimmt was geändert hat.Aber wenn Du mal das lernst und damit die Klausur aufgaben vergleichst,dann kannst du ja vergleichen,ob noch was hinzugekommen ist oder was weggefallen ist!
Stöch würd ich nur aus dem Wittenberger lernen.Löslichkeitsprodukt,Mischungskreuz,einfache Umrechnungen in Mol,sowas halt.Auch nicht alles!Aber wenn Du den mal ein bisschen durchrechnest,schadet das nicht.Der ist auch wirklich zum Teil kinderleicht und es macht auch Spass die Aufgaben zu machen!

Inaktiver User
30.09.2002, 10:56
@Eva: Guten Morgen!
Was schreibt ihr jetzt in Organik für ne Klausur? Sind das auch so Grundlagen, Laborgeräte, Lösungsmittel und so, was du dann auch fürs Labor brauchst oder sind das schon die Namensreaktionen?
Motiviert bin ich im Moment schon, aber irgendwie nicht genug. Ich setz mich hin, schau mir die alten Klausuren hat und könnte durchdrehen, weil unser Prof echt einen Schaden hat, was er da von uns alles wissen will, ohne dass wir eine Vorlesung hatten. Außerdem gibt's viel zu viel Ablenkungsmöglichkeiten. Bin seit gestern wieder in Tübingen in meinem Wohnheim und hab meine Mädels hier... Vor lauter Kaffeeklatsch, kochen, in der Küche hängen bleiben natürlich Internet komm ich dann doch zu nix.
Ich hab jetzt auch gerade vier Wochen Famulatur hinter mir. War in ner Zentralapotheke, die 6 Kliniken beliefert. War echt interessant, aber auch anstrengend und stressig. Hat mir aber gut gefallen, was ich gesehen hab (nicht, was ich für Deppenarbeit machen durfte). Ich freu mich aufs Labor. Das macht mir eigentlich immer Spaß. Ich steh sehr gerne im Labor und will später wenn's geht mal die wissenschaftliche Richtung einschlagen. Im Krankenhaus hatten sie einen Apotheker angestellt, der in erster Linie zum Prüfen von den Arzneistoffen und für andere analytische Arbeiten zuständig war. Das fand ich superinteressant. Na ja, ein bissle Schiss hab ich schon vorm Labor, aber trotzdem freu ich mich drauf.
Wünsch dir viel Erfolg beim Lernen! Werd's jetzt auch mal wieder versuchen. Denk positiv! Wie wir ja hier sehen, geht es nicht nur uns an unsererer Uni so, das scheint ein gemeinsames Schicksal aller Pharmazeuten zu sein. Und viele haben es dennoch geschafft.
L.G. Cmile

Binford
30.09.2002, 11:00
@Moon:Das Studium der Medizin ist auch nicht so wild,wie sie alle tun.Mein Freund ist jetzt fast fertig und ich hab immerhin schon 5 Semester mitbekommen,wie stressig ein Medizinstudium ist.Und da kann ich ehrlich gesagt nur lachen.Gut,mein Freund ist jetzt ja auch schon in der Klinik(also im Hauptstudium),und das Grundstudium hab ich gar nicht mitbekommen.Das soll hart sein,aber bestimmt nicht härter als das Pharmaziestudium.Aber jetzt im Hauptstudium hat mein Freund definitiv weniger zu tun-sowohl Praktikas als auch Klausuren,...Also von dem her solltest Du dich nicht von einem Medizinstudium abwenden.Ich hab mich gegen Medizin entschieden,weil ich 1.nicht so lange studieren wollte und 2.will ich keine Ärztin werden.Aber das Studium an sich hätte mich durchaus interessiert!

Nelly123
30.09.2002, 11:15
Hi Binford!
Habe mich schwon gewundert, wo du so lange gesteckt hast!
Medizinstudium an sich hätte mich auch interessiert, aber ich wollte auf keinen Fall Ärztin werden!
Nelly

Inaktiver User
30.09.2002, 13:44
@Binford: Genau aus denselben Gründen will ich auch nicht Medizin studieren.:D Findest du wirklich, dass Medizin /Pharmazie ca. gleich schwer sind?
Der Typ vom Praktikum hat mich immer noch nicht zurückgerufen. dabei wollte er das ja schon letzte Woche tun.:(
Beim letzten Anruf hat er gesagt, wenn dann könnte ich Anfang bis Mitte November beginnen und er hätte sich schon ein paar Aufgaben für mich überlegt. Das hört sich ja alles ganz gut an. Nur hätte ich jetzt so langsam gern absolute Gewissheit, ob das was wird oder eben nicht!!!
Jetzt im Oktober werde ich noch bei einer Bank (wo mein Vater arbeitet) jobben. Naja, besser als nichts.

Inaktiver User
30.09.2002, 13:50
Noch eine Fragean die , die studieren: Wo wohnt ihr?
Zu Hause/ im Wohnheim/eigene Wohnung/WG...? Dazu könntet ihr vielleicht noch die jeweiligen Vor- und Nachteile schreiben!
Danke. Ich hab schon gehört, dass es in manchen Wohnheimen ziemlich laut sein soll und ,man deswegen Schwierigkeiten mit dem Lernen hat...

xxxxla
30.09.2002, 14:48
mh, ich kann nur von der erfahrung von zwei freunden sprechen, die eine studiert wie gesagt medizin im dritten semster, die andere pharmazie. jedenfalls in marburg zb ist es so, dass die pharmaziestudenten zusammen mit den medizinstudenten physik haben und auch die gleichen prüfungen schreiben... dort zumindest kann es also schon einmal keine großen unterschiede geben.und ansonsten hm, eigentlich auch nicht, medizin ist wohl noch mehr ein lernfach als pharmazie, pharmazie zwar auch, aber in der pharmazie muss man noch mehr "selbstständig denken", sozusagen.

Binford
30.09.2002, 15:42
Hallo Moon,
ja,ich wage zu behaupten,Medizin und Pharmazie ist in etwa gleich schwer.Es ist natürlich immer schwierig sowas zu vergleichen.Mein Freund tut sich in vielen Dingen leicht,vielleicht hätte ich in einigen Fächern mehr meine Probleme.Aber wenn ich so anschaue,was er so lernen muss,da muss ich schon sagen,dass ich einiges mehr lernen muss!Aber wie gesagt:er ist im Hauptstudium,und ich war bisher im Grundstudium.Die These,dass ein Pharmazeut mehr denken muss als ein Mediziner finde ich sehr gewagt.Bei Pharmazie muss man schon auch sehr viel auswendig lernen!
Ich wohne übrigens im Wohnheim.Eigentlich wollte ich nie in eines-hab mir immer eine schnuckelige,kleine Wohnung erträumt-Aber als ich dann im Nachrückverfahren nach Frankfurt gekommen bin und so schnell wie möglich eine Unterkunft gebraucht habe,war ich schon sehr froh,dass ich in ein Zimmer im Wohnheim bekommen habe(nach 2 Wochen).Da hab ich mir gesagt,ich probier es mal.Bin einmal in ein anderes Wohnheim gezogen und da bin ich eigentlich recht zufrieden mit.Ich wohne in einer 2-er WG mit einer Musikstudentin,zusammen benützen wir also Bad und Küche.Das Zimmer ist sauklein(9m²),aber es geht,man gewöhnt sich daran.Vorteil:Billige Miete!Die Mieten in Frankfurt sind nun mal ziemlich hoch(wie München,nur dass man hier was bekommt) und ich würde für das doppelte Geld auch nur ein kleines Loch bekommen!Ausserdem steht das Studentenwohnheim in einem netten Stadtviertel,das ich mir so vielleicht nicht leisten könnte.Nachteil:Meine Nachbarin hat viel viel Zeit und macht oft Lärm(laute Musik,Freunde,...),das nervt mich schon ziemlich oft-es ist vorallem recht frustrierend,wenn man ständig lernen muss,während der andere feiert!Aber wenn es mal zu laut werden sollte,dann sdag ich ihr das.Oder ich geh auch öfters in die Bibliothek zum Lernen.Da hab ich dann auch nichts was mich vom Lernen abhält(Fernseher,Internet,Kühlschrank,Telefon,.... )

Binford
30.09.2002, 15:44
Hallo Nelly123!
Ich hab jetzt Post vom LPA bekommen:es ist alles beim Alten geblieben:also Chemie&Physik 4,Analytik3,Bio 5....

Nelly123
30.09.2002, 16:38
Hier ist ja richtig was los! Früher waren immer nur Binford und ich in solchen Threads.

@Binford: Ist doch gut, dass es keine böse Überraschung mehr gegeben hat! Bio kriegst du nächstes mal sicher ganz gut hin!

@xxxxla: Ich glaube ebensowenig wie Binford, dass man als Pharmazeut während des Studiums viel selbständig denken muss. Viel mehr als darüber nachzudenken wie man etwas schnell auswendig lernen kann, braucht man eigentlich nicht!!
Wir haben soweit ich weiss übrigens auch dieselbe Physikklausur geschrieben wie die Mediziner, Zahnmediziner, Geologen etc. Aber an so einer kleinen Klausur kann man nichts vergleichen.

@Moon: Ich wohne noch zu Hause. Ich komme ja eh aus Münster und wir sind vor 4 Jahren umgezogen. So schnell wollte ich dann aus unserem neuen Haus auch nicht ausziehen, ist auch keine 10 Fahrradminuten von der Uni weg, ausserdem ist es schön hierund natürlich äusserst billig! Ausserdem wohnen meine lieben Hasen im Garten und die kann ich doch nicht alleine lassen!
Ruf doch bei deiner Praktikumsstelle einfach nochmal an und frag nach was jetzt Sache ist!

Gruss,
Nelly

Inaktiver User
30.09.2002, 22:15
wow, da ist man mal einen Tag nicht im Forum und schon wieder so viel Neues, super!
Ich wohn auch in einem Wohnheim, allerdings kein reines Studentenwohnheim. Es gehört einem Orden und ist einer Berufsfachschule angeschlossen. Also mit der Lautstärke ist hier alles ok, weil es halt eine Hausordnung gibt, an die man sich halten muss. Ich fühle mich hier aber wohl, denn erstens ist das Zimmer total zentral in München, zweitens ziemlich günstig, und drittens, wenn ich lese, dass in München jetzt zu Semesterbeginn 14 000 Studenten auf der Straße sind, bin ich echt froh, was zu haben!!! Ach ja, und 15 m² hab ich, da kann ich nicht klagen, oder?
LG! Bettina

xxxxla
30.09.2002, 22:23
mh, war ja auch nur der eindruck den mir meine freundin und eine bekannte vermittelt haben... *drumrumgluckse*
aber wie, hab ich das richtig verstanden, in münchen haben 14000(!) studenten noch keine wohnung???

Inaktiver User
30.09.2002, 23:45
@:Cmile
Hallöchen!!Wir haben keine Klausur, sondern ein Antestat.Der Stoff ist ungefähr der selbe, den du auch hast.Ein paar Namensreaktionen kommen noch dazu.Muss mich wirklich mal auf den Hosenboden setzen und was tun!Aber, wie du sagst, es gibt einfach zu viel Ablenkung!Gerade bei dem schönen Wetter fällts mir super schwer mich hinzusetzen.
Mit Labor hab ich´s nicht so.Den Rest meiner Famulatur mach ich wahrscheinlich bei Sankyo (Mobilat).Ein Verwandter von uns arbeitet dort.mal schaun.
Habt ihr auch Arzneiformenlehre-Praktikum im 3.?
Viel Glück beim lernen noch!
L. G. Eva

Inaktiver User
01.10.2002, 00:23
@Moon: Ich wohne in einem Wohnheim. Find das auch super klasse. Denn dort lernst du leicht Leute kennen, die etwas anderes studieren als du und du kannst dann abends mit ihnen über was anderes schwätzen als Labor und Uni. Das tut vor allem während den größten Stressphasen echt gut. Ich hab schon immer im Wohnheim wohnen wollen und bin echt froh, dort gelandet zu sein. Bei uns ist oft viel los und ich finde es schön, abends, wenn ich lange gelernt hab, noch eine Stunde mich zu den anderen gesellen zu können, was mitzutrinken und dann entspannt einzuschlafen, ohne groß an meinen Stress zu denken, da ich in der letzten Stunde abschalten kann. Wohnheim ist auch in sofern gut, als dass du schnell viele Studenten kennenlernst und dann nicht so viel alleine bist. Klar, das ist Geschmacksache, aber ich könnte nicht alleine sein. Es wär mir zu einsam. Wenn ich Gesellschaft haben will, muss ich mich nur in unsere Küche hocken, Zeitung lesen und bald darauf kommen andere in die Küche und ich hab welche zum Schwätzen. Auch, um sich mal kurz zwischen dem Lernen zu treffen, ist es optimal. ich würde nicht sagen, dass es in einem Wohnheim zu laut ist. Wenn mir jemand mit lauter Musik oder so auf den Geist geht, kann ich das demjenigen sagen. Es kam bisher aber erst ein Mal vor. Die Vorteile überwiegen.
@Eva: Unser Praktikum nennt sich Organisch-Chemische Arzneistoffe. Ich denk mal, dass es in etwa auf dasselbe rausläuft wie bei dir. Zum Lernen kam ich heute nicht wirklich. Die liebe gute Ablenkung... Aber ich habe viele ja jetzt auch zwei Monate nicht mehr gesehen und wollte alle mal treffen.
Echt cool, dass du die Möglichkeit hast, in der Industrie Famulatur zu machen. Hätte ich auch gern, aber so gute Connections hab ich nicht. Außerdem ist meine Famulatur schon vollständig um.
Grüße an alle und gute Nacht!

Inaktiver User
01.10.2002, 08:02
@xxxxla: Mhm, 14000, stand gestern in der Zeitung... extrem oder? Ich konnte es auch kaum glauben, ich mein, dass es schwierig ist, als Student in Westdeutschland, und besonders in München, was zu finden, ist ja bekannt, aber dass die Not echt so groß ist, hätt ich auch nicht gedacht. Wenn die Leute nicht gar so weit weg wohnen, dass sie pendeln können, bis sie was finden, gehts ja noch, aber wenn man von weit her kommt... hier in München solls ja sogar Container geben, in denen Studenten notdürftig unterkommen bis sie was andres finden! Hab ich zwar noch nicht gesehen, aber vorstellen kann ich es mir schon!
LG

xxxxla
01.10.2002, 10:43
ja, von den containern hab ich auch mal gelesen, ne freundin wollte jetztin münchen mit medizin anfangen, ist ja -anscheinend zum glück*g- nicht reingekommen...
aber wieviele studieren denn da, ist ja echt der hammer

Inaktiver User
01.10.2002, 12:41
@Nelly: Ja, ich werde mich demnächst noch mal bei der Praktikumsstelle melden. die lassen mich jetzt schon soo lange warten. Ich rufe zur Sicherheit jetzt auch noch bei anderen Firmen an. ich hab ja gedacht, dass ich da relativ sicher reinkomme, weil meine Tante da arbeitet. Aber das scheint nicht so zu sein. :( Ich hab mir auch überlegt 2-3 Wochen in einer Apotheke ein Praktikum zu machen. Besonders, weil mir die Apotheke bei uns im Ort so gut gefällt. Heute mittag kümmer ich mich darum, dann kann ich euch sagen wie es gelaufen ist.

Liebe Grüße, Moon***

P.S.: Eure Erfahrungen mit dem Wohnheim hören sich ja garnicht so schlecht an.:D
@Binford: Bringt es was, wenn du deiner Mitbewohnerin sagst, sie soll leiser sein? Wie kommt es, dass sie soviel Zeit hat?

Inaktiver User
01.10.2002, 15:31
Hallo!!!

Ich kann jetzt 3 Wochen ein "Kurzpraktikum" bei unserer Apotheke im Ort machen. Ich hab heute mittag angerufen und war kurz dort.
Morgen fange ich schon an.:D
Der Apotheker hat gesagt, ich darf auch selbst Salben und Tees mit den PTAs mischen. Ich freue mich soo.:D
hoffentlich klappt das mit dem anderen Praktikum auch. Wenn der sich diese Woche nicht mehr meldet, rufe ich mal an.

An alle, die jetzt anfangen zu studieren: Viel Glück. Irgendwie beneid ich euch, auch wenn ihr sicher viel lernen müsst.

Binford
01.10.2002, 17:43
Hallo Moon,
gratuliere zum Praktikum in der Apotheke!Das ist doch schon mal was!Ich wäre froh gewesen,wenn sich damals soviele Möglichkeiten aufgetan hätten,wie ich auch ein Semester auf meinen Studienplatz gewartet habe!
Ja,meine Nachbarin stellt dann meist die Musik leiser.Aber manchmal kann es vorkommen,dass gefeiert wird und sie schon was getrunken hat-dann kann sie nicht wirklich zwischen laut und leise unterscheiden!Ehrlich gesagt hab ich meine Mitbewohnerin noch nie was lernen sehen!Bis vor kurzem hatte sie noch nicht mal einen Schreibtisch in ihrem Zimmer stehen!Sie studiert Musik-da fällt wahrscheinlich der praktische Teil mehr ins Gewicht.Zudem ist sie seit 2 Semestern fertig mit ihrem eigentlichen Studium und jetzt macht sie noch so ein Zusatzstudium...naja,ich hab jedenfalls den Eindruck sie feiert nur noch!Manchmal ist das ganz schön frustrierend für mich....

Nelly123
01.10.2002, 18:17
@Moon: Freut mich für dich, dass es mit dem Praktikum in der Apotheke so schnell geklappt hat! Vielleicht kannst du den Apotheker ja noch fragen, ob er es dir als Famulatur aufschreiben kann. Die musst du ja eh machen, dann hättest du den ersten Teil schon hinter dir.
Gruss,
Nelly

Inaktiver User
01.10.2002, 18:43
@Nelly: Was ist eine Famulatur? Wie lange muss sowas gehen? ich bin ja höchstens drei Wochen dort!

@Binford: Hattest du auch ein Wartesemester? Was hast du solange gemacht?

Inaktiver User
01.10.2002, 18:49
nochwas@Binford: das ist ja krass mit deiner Mitbewohnerin. Das die noch nicht mal einen Schreibtisch hatte.:verwirrt:
Aber tröste dich: dafür hast du später mal einen schönen/gescheiten Beruf und sie wahrscheinlich nicht. Wenn sie nämlich Musik studiert, muss sie ja normalerweise auch üben. (Auf jeden Fall wenn man erfolgreich sein will.) ok, das war jetzt wohl nicht so wichtig, aber ich habe mich doch etwas darüber amüsiert, auch wenn es für dich teilweise vielleicht nicht witzig ist.

ajanta
01.10.2002, 18:56
Hey, wegen den Containern.
In der Studentenstadt stehen welche. Aber mit der Wohnungsnot, ich glaub, wenn du lange genung suchst findest du schon was.....
Problem ist nur was halt, und zu welchen Preis.
Auf jeden Fall sollteest du in München dich beim Studentenwerk um einen Platz bewerben.
Eine Freundin von mir ist ins Olympiadorf gefahren (Wohnheim vom Studentenwerk) und darüber steht im auf der Homepage, dass die Warteliste für einen Wohnplatz dort geschlossen ist.
Sie ist trotzdem hin und hat auf anhieb was bekommen.... (die Sportler von der EM sind ja jetzt weg..)
Also, nur nicht entmutigen lassen... und einfach hin..

Inaktiver User
01.10.2002, 19:39
@Cmile:
Hi Cmile! Ja, is wahrscheinlich das gleiche.Man bekommt nen Stoff gesagt, den man dann herstellen muss.Is ja eigentlich schon richtig, dass man die Theorie dann auch können muss.Das Lernen an sich find ich auch nicht schlimm.was mich halt fertig macht ist, dass wir echt so gut wie keine Ferien hatten.Ich kann mich absolut nicht konzentrieren.Und im Moment sind meine Eltern in Urlaub und mein Bruder & ich sind allein zuhause...(Party!!)Da kommt man zu nix.Vom 21.-25. haben wir dieses Physiologiepraktikum, das geht auch den ganzen Tag und man muss sich vorbereiten. Bin am überlegen, ob ich Organik ncht im nächsten Semester machen soll.Dann hab ich etwas Luft und net so viel Stress.
Das mit der Famulatur ist echt net schlecht. Hoffe,es klappt!!Wusste auch gar nicht,dass ich überhaupt so nen Verwandten hab.
Tut echt gut,sich mit Leidensgenossinnen auszutauschen!!

@Moon:
Hi Moon! Glückwunsch zu deinem Praktikumsplatz!So wie du dich reinhängst, scheint Pharmazie echt das Richtige für dich zu sein!
Famulatur ist eigentlich das gleiche wie ein Praktikum.Mann muss bis zum 5.Semester 8 Wochen Famulatur nachweisen.Davon min.4Wochen in ner öffentlichen Apotheke.Da wär´s wirklich gut,wenn du dein Praktikum schon angerechnet bekommen würdest.Das erspart dir dann während des Studiums ne Menge Stress!!

Doll liebe Grüße an alle!!

Inaktiver User
01.10.2002, 21:38
@Eva:
Hi Eva! Das hört sich bei dir im Moment noch fast übler an als bei mir.Ich hab immerhin kein Physio-Praktikum in den Ferien. Kann auch nicht behaupten, dass ich keine richtigen Ferien hatte. Hab schon etwa 4 Wochen von den Semesterferien frei gehabt, da ich nicht gearbeitet hab (nur Famulatur). Im Moment find ich's nicht schlimm, lernen zu müssen. Meine Jura-Mitbewohnerinnen sind gerade fleißig am Hausarbeit schreiben und so geht's jetzt dann doch. Die einzige Ablenkungsquelle ist das Internet und den Computer mach ich nur immer zwischendurch mal kurz an. Es ist eher so dass ich, wie jetzt, weg gehen will, und die anderen noch weiterschreiben wollen. Konnt mich vorher auch mal nicht konzentrieren, dann bin ich aber joggen gegangen und danach war wieder alles okay.
find, Party machen (abends) und lernen (tagsüber) widerspricht sich gar nicht. Ich bin eher, wenn ich am Abend noch was Schönes gemacht hab, am nächsten Tag auch in besserer Lernverfassung.
Ich wünsch dir viel Erfolg, dass du den Famulaturplatz bekommst.
Liebe Grüße an alle!

Inaktiver User
02.10.2002, 13:05
Hallo Eva!!!

Danke für den Tipp!! Meinst du der Apotheker kann mir den Famulaturschein schreiben, auch wenn ich noch nicht studiere?
Wenn es geht werde ich vielleicht fragen, ob ich gleich ganz 4 Wochen bleiben kann. Ich war heute morgen das erste mal in der Apotheke und es hat mir echt gut gefallen. Ich durfte halt eine Salbe anrühren und hab mit einer PTA so ein komisches (vom Apotheker selber entwickletes)Zahnpulver hergestellt. Ich habe den Apotheker auch nach einem geeigneten Chemiebuch zum Wiederholen gefragt und jetzt leiht der mir einen ganzen Stapel von seinen eigenen Studienbüchern aus. (inclusive dem Mortimer) :D
Die Frage ist, ob ich jemals Zeit und Lust haben werde, mir das alles anzuschauen.

Macht´s gut!!!
Eure moon***

Nelly123
02.10.2002, 13:47
Hi Moon!
Schön, dass es dir so gut gefallen hat! Ich fand es nämlich sehr öde in der Apotheke. Ich hoffe, dass es mir während des praktischen Jahrs besser gefällt, sonst habe ich ein Problem.
Ich glaube schon, dass er dir das als Famulatur aufschreibt. Er kann das Datum ja ändern, für Sommer 03 oder dir die Bescheinigung später ausstellen. Vielleicht musst du auch gar nicht 4 Wochen bleiben, ich war auch nur 2 Wochen da. Manche nehmen das nicht so ernst.
Viel Spass noch!
Nelly

xxxxla
02.10.2002, 15:08
also ich fand mein Praktikum in der krankenhausapotheke voll cool :-)
aber ist ja auch in bischen anders als in ner normalen...
Lediglich die Lagerstääte war voll langweilig, und da war ich ne ganze woche...

Nelly123
02.10.2002, 16:51
In einer KH Apotheke war ich auch 4 Wochen, da fand ich es wesentlich besser, obwohl es nur eine relativ kleine KH Apotheke war.

Inaktiver User
02.10.2002, 16:57
Was fandet ihr in der Krankenhausapotheke besser?

xxxxla
02.10.2002, 17:11
habe zwar keinen vergleich zu einer normalen apotheke, aber es gab eben viele bereiche; die rezeptur, die abteilung direkzt im krankenhaus, die lagerung, die zytostatikaabteilung usw.
es wurde einfach so viel gemacht und hat mir gezeigt das es ganz viele mögliche arbeitsbereiche gibt. bei der lagerung zb war eine apothekerin praktisch nur dafür zuständig zu überprüfen ob die einzelnen stationen tatsächlich die medikamente erhalten darf, und um zu kontrollieren was die pka`s so verpackt hatten, und es gab einen der eigentlich nbur auf verhandlungen mit diversen firmen war, und in der rezeptur haben die zb die flüssignahrungen hergestellt und eben noch ganz viel mehr.
und die, die direkt im krankenhaus waren, die sind ja immer mit dem arzt auf visite gegangen...
es ist einfach mehr "praktische" arbeit als in ner normalen apotheke, so habens zumindest die dort arbeitenden apotheker beschrieben..

Nelly123
02.10.2002, 17:44
Ich war in einer ziemlich kleinen KH Apotheke. Für mich als Famulantin gab es da halt mehr zu tun als in der öffentlichen Apo wo ich war (Rezeptur, Stationsbegehungen, Zytostatika Herstellung, ich war auch 2 x pro Woche im Unterricht für die Schwesternschüler etc.). Auch sonst gab es immer irgendwas zu tun, langweilig war es eigentlich nicht. In der öffentlichen Apotheke fand ich es sau öde. Aber als Praktikant kann man da halt nicht soo viel machen. Ob ich die Arbeit als Apotheker in einem KH besser finde, kann ich nicht so beurteilen.
Nelly

Inaktiver User
02.10.2002, 18:53
Hi alle zusammen!
@Moon:
Die Famulatur muss,wie Nelly schon geschrieben hat in der vorlesungsfreien Zeit gemacht werden.Aber Umdatieren ist ja kein Problem.
@Nelly:
Da hattest du´s aber gut, dass du nur 2 Wochen machen musstest.Ich war in der Apotheke von ner Freundin meiner Mutter.Die nahm´s ziemlich genau mit den vorgeschriebenen Stunden.Ich war zwei Tage krank,die musste ich dann noch dran hängen.War zwar schön-tolles Arbeitsklima und so-,aber doch manchmal recht langweilig.Durfte zwar auch alle Rezepturen,Tees,usw. machen, aber so viel gab´s halt nicht.
Ne KH-Apo würd mich auch interessieren.
Gruß an alle!°!

xxxxla
02.10.2002, 19:42
was ein vorteil bei der k-apo ist, sind halt auch die arbeitszeiten...

Nelly123
02.10.2002, 20:47
@xxxxla: naja, ein Vorteil fand ich es nicht gerade, da jeden Tag um 7 Uhr auf der Matte zu stehen. Aber das empfindet sicher jeder anders.

@Eva: Hast du den zweiten Teil der Famulatur auch schon gemacht, oder warst du die ganzen 8 Wochen in derselben Apotheke? Eigentlich war es in der Apotheke wo ich war ganz o.k., aber halt ziemlich öde. Vielleicht lag es auch ein wenig daran, dass ich nur zwei Wochen da war. Dann lohnt es sich ja z.T. auch gar nicht jemandem gross was zu zeigen. Inzwischen haben die mich auch wieder vergessen. Ich war heute da, aber mich kannte niemand mehr. Naja, ist ja auch schon zwei Jahre her und die haben ja ständig Famulanten.

Nelly

Binford
02.10.2002, 21:01
Ich fands bei meiner Apotheke auch ziemlich öde.Aber da hab ich wirklich NICHTS gemacht.Die mussten auch bloß ungefähr einmal in der Woche eine Salbe anfertigen...naja,ich konnte kommen und gehen,wann ich wollte,das war schon OK.Aber deshalb hab ich letzten Sommer auch bei Aventis gearbeitet,um doch noch einen Einblick zumindest in der Industrie zu bekommen.Aber für mein praktisches Jahr wähle ich mit Sicherheit eine belebte Apotheke mit viel Rezeptur!
Übrigens hab ich mal gelesen,dass man die Famulatur erst machen kann,wenn man immatrikuliert ist-also lass Dir auf jeden Fall die Bescheinigung für einen späteren Zeitpunkt ausstellen!(und vorlesungsfreie Zeit,zb.August-da ist immer vorlesungsfrei!)Ansonsten find ich das echt nett mit den Büchern!Hört sich nach einer guten Apotheke an!

xxxxla
02.10.2002, 21:08
ja klar, kommt halt drauf an wie mans lieber mag, bei "meiner" k-apo war arbeitsbeginn um 7.30 und ende um16 uhr, in der öffentlichen apo steht man halt bis sechs, sieben uhr da, plus samstag, plus nachtdienst...
klar, sonderdienst gibts auch in der k-apo aber nicht so extrem, dafür gibts eben nicht diese kundennähe...
ich denk soll jeder einfach mal ausprobieren der lust dazu hat und dann wird man schon seine hoffentlich glückliche lösung finden;-)

xxxxla
02.10.2002, 21:09
ja klar, kommt halt drauf an wie mans lieber mag, bei "meiner" k-apo war arbeitsbeginn um 7.30 und ende um16 uhr, in der öffentlichen apo steht man halt bis sechs, sieben uhr da, plus samstag, plus nachtdienst...
klar, sonderdienst gibts auch in der k-apo aber nicht so extrem, dafür gibts eben nicht diese kundennähe...
ich denk soll jeder einfach mal ausprobieren der lust dazu hat und dann wird man schon seine hoffentlich glückliche lösung finden;-)

Binford
02.10.2002, 21:17
Bei Aventis haben die zum Teil schon um 6 Uhr angefangen!Ich bin immer um 7:15 Uhr gekommen(als Letzte!),noch später wollte ich nicht kommen-da wär ich später als der Chef gekommen.Nee,nee-das ist auch nix für mich.Ich schlaf lieber aus und arbeite länger.Ich kann dann eh immer nix mit dem angebrochenen Nachmittag anfangen,weil ich doch zu müde bin!Aber da hast du Recht,xxxxla,das muss jeder selbst wissen...

Binford
02.10.2002, 21:17
Bei Aventis haben die zum Teil schon um 6 Uhr angefangen!Ich bin immer um 7:15 Uhr gekommen(als Letzte!),noch später wollte ich nicht kommen-da wär ich später als der Chef gekommen.Nee,nee-das ist auch nix für mich.Ich schlaf lieber aus und arbeite länger.Ich kann dann eh immer nix mit dem angebrochenen Nachmittag anfangen,weil ich doch zu müde bin!Aber da hast du Recht,xxxxla,das muss jeder selbst wissen...

Inaktiver User
02.10.2002, 21:30
hallo!!

hab mal ne frage...
habe mir gerade mal die studienplatztauschbörse angeschaut und festgestellt das fast alle aus frankfurt wegwollen...
warum ? ist die uni so schlecht??

ich finds sehr merkwürdig... hab gedacht da gäbs nicht so große unterschiede...

Inaktiver User
02.10.2002, 22:16
Hallo Ihr alle, ich bin auch mal wieder da und finde es total interessant, was Ihr so über Eure Famulaturen schreibt! Ich möchte den einen Teil gern in der Industrie machen (und ein halbes Jahr Praktikum in der KH-Apo) und den anderen muss man ja eh in der Offizin machen. Da hab ich aber schon was in Aussicht, ich war nämlich in einer Apo hier bei mir in der Nähe und hab gefragt, ob ich mal eine Woche Schnupperpraktikum vor dem Studium machen könnte (das hatte ein Doktorand von der Uni empfohlen). Die Apothekerin war sehr nett, und meinte, zur Zeit hätte sie nicht genug Zeit, um es mir auch angenehm zu gestalten. Aber sie hat schon gesagt, dass sie mich zur Famulatur dann gerne nehmen würde, denn dort gibt es viel zu tun, die Apo muss ein Riesenlabor haben. Das hört sich doch gut an, oder, und vor allem wirds dann wahrscheinlich nicht langweilig...
Und wie findet Ihr meine Idee, die Famulatur in der Industrie und das Praktikum in der KH-Apo zu machen? In die Industrie wollte ich halt nur einen kleinen Einblick, während ich mich mit der KH-Apo dann mehr beschäftigen möchte.

@Binford: Was durftest Du denn bei Aventis so alles machen? Fandest Du die Famulatur dort gut?

@Nelly: Mich würde mal spaßeshalber interessieren, in welcher Apotheke in MS Du Famulatur gemacht hast, schließlich kenn ich mich da auch aus... ;-)

@Moon: Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Praktikumsplatz! Echt super, und das bringt Dir bestimmt auch schon was fürs Studium. Ich finds auch toll, wie Du Dich engagierst, das würd ich wahrscheinlich auch machen, wenn ich noch keinen Studienplatz hätte. Ich kanns irgendwie kaum noch erwarten, anzufangen, und ich glaube, soviel Begeisterung braucht man auch...! Und die hast Du ja auch! :-)

GVLG an alle von Bettina

Inaktiver User
03.10.2002, 08:44
*push*

Wo seid Ihr denn heute alle? :-)

Inaktiver User
03.10.2002, 10:01
Guten Morgen!!
Die warn wahrscheinlich alle weg gestern & liegen noch in den Federn. War zwar auch weg,aber ich bin eher der Morgenmensch.Darum machts mir auch nix aus,wenn ich früh raus muss.Bei meiner Famulatur hab ich um 8 angefangen und hab bis 17 Uhr gemacht.Das ging noch.
@Nelly:
Ich hab jetzt erst 4 Wochen.D.h. ich muss nochmal 4 machen.Wenn's klappt geh ich zu Sankyo (Mobilat).Wär net schlecht...Jetzt aber erst mal das 3.Semester hinter mich brigen.Hab mir grade meinen Stundenplan geholt.Jeden Tag Labor,außer Mittwoch. ;-( Aber das war ja klar.
Mal gespannt,ob ich das hinkrieg!

Nelly123
03.10.2002, 10:19
@Bettina: So früh morgens schlaf ich echt noch!
Ich war in der Jahreszeiten Apotheke im York Center (bei Saturn). Kennst du vielleicht. Eigentlich war es echt ganz nett da, aber halt ziemlich öde. Bei dem Apotheker muss man immer nur zwei Wochen hin und er schreibt dann vier Wochen auf.
Die Famulatur in der KH Apotheke habe ich nicht in Münster gemacht, sondern in Köln.
Nelly

Inaktiver User
03.10.2002, 13:37
Hallo!!
Ihr seid ja fleißig!!! Gleich zwölf neue Beiträge, wenn man mal einen Abend weg ist. Auch wenn manche doppelt vertreten sind.;) Danke für die Auskünfte über Krankenhausapotheken.
Ich habe auch mal ein Praktikum in einem Krankenhaus gemacht, aber irgendwie hat mir die Atmosphäre dort nicht so gut gefallen . Ich war aber auch nur eine Woche dort und von der Apotheke habe ich nicht allzu viel gesehen.
Übrigens :ich muss morgens um 8.30 Uhr anfangen und da die Apotheke in meinem Ort ist, ist mir das sehr recht. ich schlafe morgens nämlich auch lieber länger. Irgendwo schon um 7.00Uhr anzufangen kann ich mir nur schwer vorstellen. Da befinde ich mich noch im Halbschlaf.

<P ID="edit"><FONT class="small">Edited by Moon*** on 2002/10/03 13:39.</FONT></P>

Nelly123
04.10.2002, 12:31
*push*

Schreibt mal alle fleissig weiter! Ich trete nämlich morgen endlich meinen "Sommerurlaub" an!

Nelly

Inaktiver User
04.10.2002, 21:38
sooo.... ich warte auf den lieben wittenberger um meine nächsten tage mit rechenaufgaben zu gestalten... ich freu mich :(

so ihr pahrmazeuten...lasst den thread nicht sterben

stimmt es eigentlich das im labor oft unfälle passieren mit feuer und verbrennungen der haut??

xxxxla
04.10.2002, 21:55
ui, ich hoffe nicht?? (das mit den laborunfällen)
allerdings muss ich sagen, dass die praktikantin in der krankenhausapotheke(sie hat dort auch ein halbes jahr ihres anerkennungsjahres absolviert) ziemlich lasch mit den chemikalien umgegangen ist, also nichts da mit immer handschuhe und so an ziehen, aber ich muss zugeben, diese latex handschuhe sind echt ekelig, wenn man sie beinah 8stunden täglich tragen muss...
das ist echt meine einzige sorge; das ich falls ich tatsächlich pharmazie studieren sollte, mal ne allergie bekomme, dann hab ich nämlich ein problem...

Inaktiver User
05.10.2002, 00:06
hab jetzt nicht den elan, mir den ganzen thread durchzulesen, also falls ich informationen wiederhole, schulligung.
also, ich hab auch n 2,7-abi gemacht, im wintersemester zunächst keinen studienplatz bekommen, sondern erst im sommersemester. was allerdings nicht heißt, dass es im sommersemester leichter ist. da kommt mal wieder die lustige zvs-ordnung ins spiel, kommt ja drauf an, in welcher reihenfolge du deine wunsch-unis angegeben hast. ich hatte wohl einfach glück, bin nämlich zunächst bei allen deutschen unis abgewiesen worden, aber anscheinend gibt die zvs deine daten dann an die wunsch-uni nr. 1 weiter und da bin ich dann wohl irgendwie doch noch reingerutscht. :-)
fand chemie richtig krass, hatte allerdings auch nur ein jahr chemie in der schule und davon hab ich null profitiert. also, es ist in keinem fall ein fehler, sich das vorher mal zu gemüte zu führen. das hätte ich wohl auch besser machen sollen... auf mathe musst du dich aber nicht vorbereiten.
grundsätzlich ist das halt mal wieder von uni zu uni verschieden.

~.~.~.~.~.~.~.~.~.~

xxxxla
05.10.2002, 00:33
wie schauts mit physik aus? gibts da probleme falls mans nach der 11 abgewählt hat?

Inaktiver User
05.10.2002, 00:43
ich find physik und mathe nicht so wild, weil da eigentlich bei null angefangen wird (zumindest bei uns) und man insofern kaum grundkenntnisse braucht. hab mich nur von chemie so überfahren gefühlt, weil die leistungskurs-niveau vorausgesetzt haben.

~.~.~.~.~.~.~.~.~.~

xxxxla
05.10.2002, 00:49
und du hast nochmal wo studiert?

Inaktiver User
05.10.2002, 00:56
ich studiere in würzburg. bin leider noch lang nicht fertig. :-(

~.~.~.~.~.~.~.~.~.~

Binford
05.10.2002, 11:30
@Nelly:Schönen Urlaub!(bist wahrscheinlich schon weg...aber trotzdem!)
@fritzilini:Warum so viele aus FFM den Studienplatz tauschen wollen?Ich glaub das liegt zum grössten Teil daran,dass Frankfurt absolut keine Studentenstadt ist und dass es viel mehr Plätze gibt als Bewerber.Da werden natürlich viele gegen ihren Willen nach Frankfurt geschickt!Zudem ist glaub ich auch die Eingangsklausur schuld...bei den Tauschbörsen sind nämlich auch ein großer Anteil von Trocknern vorhanden,also Leuten,die im letzten Semestern die Eingangsklausur nicht bestanden haben!
Zu den Laborunfällen:was Grösseres ist bei uns noch nicht passiert!Einer hat mal seine Arme mit Schwefelsäure leicht verätzt,weil er seinen Tisch nicht saubergehalten hat und dort leider ein paar Tropfen Schwefelsäure waren...klar kann mal was passieren,aber die Regel ist das nicht!Ich muss auch zugeben,dass ich mittlerweile ziemlich lasch mit Chemikalien umgehe.Allerdings weiß ich z.B.bei Schwefelsäure,dass ich vorsichtig sein muss und das bin ich dann auch.Und ein offenes Feuer neben organischen Lösungsmitteln würde ich auch nicht legen!Aber auf was man da achten muss kriegt man an der Uni beigebracht!Das wird zumindest an meiner Uni schon ziemlich ernst genommen!
zu Physik:ich war in der Schule immer eine Niete in Physik und habs auch geschafft.Also zumindest in Frankfurt ist es wirklich machbar!Mit Physikalischer Chemie hatte ich persönlich meine Probleme, aber das lag nur an mir.Da wird in Frankfurt eine Klausur geschrieben,die man ohne Lernen bestehen kann,weil man seine Aufzeichnungen mitnehmen kann..Ich hab das ohne Lernen nicht hinbekommen,aber der Großteil meines Semesters schon...

Inaktiver User
05.10.2002, 16:36
@axeida: Das beruhigt mich irgendwie, dass man auch mit 2,7 eine Chance hat genommen zu werden!! Ich hoffe mal, dass es bei mir auch klappt. ich habe jetzt die ganzen Chemiebücher von dem Apotheker daheim. Aber das ist alles soviel. Ich glaube ich wede mir sowieso nur den Mortimer anschauen und ein paaar Übungen machen.

Macht man in Mathe auch Statistik? Das soll ja nicht so einfach sein...

Wisst ihr eigentlich schon wo ihr nach dem Studium arbeiten wollt?Lieber in der Apotheke oder in der Industrie? Oder wollt ihr in die Forschung gehen?
Ich weiß es noch nicht genau. Mir gefällt es in der Apotheke ganz gut, aber ich kann mir vorstelllen, dass das manchmal langweilig werden kann.

@Nelly: Wo machst du denn Urlaub? Viel Spaß und Erholung! :D

Inaktiver User
05.10.2002, 17:09
Hallöchen!
Naja, so genau weiß ich noch nicht, wo ich gerne arbeiten würde. An und für sich find ich eine KH-Apo richtig interessant, aber es ist halt auch die Sache, dass man da nicht so einfach hinkommt, weil es nicht so viele Stellen gibt. Mich würde es aber auch total reizen, in einem Dorf oder kleinen Ort in der Apotheke zu arbeiten, wo dann alle zu Dir kommen und um Rat fragen... Illusionen?! ;-) Ich möcht halt später gerne wieder auf dem Land leben, und da es dort wohl eher keine KH-Apotheken gibt und ich nicht so gerne weit pendeln möchte, werde ich wohl in die Offizin gehen. Aber bis dahin tut sich wahrscheinlich noch eine ganze Menge. Dazu muss man sagen, dass ich noch nirgendwo praktische Erfahrung gesammelt habe, weder in der Offizin, noch in der KH-Apo oder in der Industrie.

@Moon: Wie gefällt Dir denn Dein Praktikum überhaupt? So im großen und ganzen meine ich. Was darfst Du alles machen, was hast Du schon gemacht? Und hat sich der andere von der Pharmafirma jetzt schon gemeldet?

@axeida: Uuiii, jemand neues im thread, oder warst Du schon mal da? Ins wievielte Semester kommst Du denn?

@alle: Ihr habt mir gar nicht gesagt, wie Ihr meine Famulatur-/Praktikumspläne findet (weiter oben)... :-( nein Quatsch, aber wie ist es denn, wenn man sich eine öffentliche Apotheke für die Famulatur aussucht, worauf sollte man achten? Soll sie eher groß sein und viel Zulauf haben oder ist das weniger wichtig und sie soll ein großes Labor haben? Und wie muss man sich eigentlich bewerben, schrirftlich, oder hingehen? Und wie lange vorher? Ui, das waren jetzt wieder einige Fragen... danke schon mal für die Antwort!!

GVLG von Bettina

Inaktiver User
06.10.2002, 01:02
:-) wenn du den mortimer durch (und auch verstanden) hast, dann bist du sicher optimal vorbereitet.
über meine spätere arbeit hab ich mir noch nicht so viele gedanken gemacht, würde am liebsten in ner apotheke arbeiten, aber man muss mal abwarten, wie sich die rot-grünen gesundheitspolitik auf die apotheken auswirken wird. ich befürchte nicht gut...
hab ein semester hinter mir, aber ziemlich versemmelt, deswegen muss ich jetzt nochmal ins erste. aber gut, ich hab letztes semester auch wirklich überhaupt nicht gelernt und war kaum in den vorlesungen und vor den prüfungen wars dann zu spät. aber ab jetzt wird alles anders. :-)

~.~.~.~.~.~.~.~.~.~

Inaktiver User
06.10.2002, 01:05
bei der famulatur ist wohl hauptsächlich der chef wichtig, wenn der gut ist, kannst du auch in ner kleinen apotheke mit nem kleinen labor viel lernen... bewerben kannst du dich natürlich schriftich, aber ich denke, es ist besser, direkt hinzugehen. wie lange vorher das sein muss hängt wieder vom apotheker ab...

~.~.~.~.~.~.~.~.~.~

Inaktiver User
06.10.2002, 14:56
@axeida:ich denke sowieso, dass ich nicht viel mehr als den Mortimer machen werde. ich bin doch nicht blöd und arbeite Bücher aus dem 3. Semester durch, die ich nichtmal verstehe. ich weiß auch nicht, warum er mir die gegeben hat.

Also, was ich bis jetzt so gemacht Habe:
-> die gelieferten Medikamente eingeräumt.
-> zugeschaut wie die neuen Medikamente bestellt oder im Computer gesucht werden.
-> 2 Salben für die Patienten vom Hautarzt angerührt und abgefüllt
-> vom Apotheker selbst entwickeltes Basenpulver zum Zähneputzen mit einer PTA hergestellt und abgefüllt
-> wenn es nichts zu tun gab, hab ich in den Apotherbüchern ein bisschen rumgeblättert und ein paar Sachen gelesen oder jemanden was gefragt, was ich wissen wollte
-> ansonsten habe ich noch prospekte sortiert und gestapelt, weil der Apotheker nächste Woche auf eine Messe nach berlin geht und die dort auslegen will

xxxxla
06.10.2002, 16:32
wie siehts aus, will einer von euch ein semster im ausland studieren?
ist doch bei pharmazie auch gut möglich, oder?

Inaktiver User
06.10.2002, 21:17
Schon, aber womöglich musst Du das in Deutschland noch mal nachholen, weils sein kann, dass es hier nicht anerkannt wird. Aber im Praktikum kann man problemlos ins Ausland gehen. Ich habe das allerdings nicht vor. Wenn ich italienisch könnte, und das richtig gut, würde es mich reizen, ein halbes Jahr nach Italien zu gehen, aber da ich leider noch kein Italienisch kann, und es u. a. aus Zeitgründen bis dahin wohl auch nicht so gut lernen werde können... wird das wohl nichts. Und sonst kann ich nur englisch, und nach England zieht mich nicht so viel. Klar, Österreich ginge auch ;-) aber das ist ja kein Ausland! So bleib ich lieber hier.

Inaktiver User
07.10.2002, 19:11
Halllo!!!

Es hat sich jetzt doch was getan: Am Freitag bin ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen beim Spitzner.
In der Apotheke war es heute etwas interessanter: wir ahben ein Ausleitungsöl hergestellt und ich konnte mir die Informationen dazu ausdrucken. Eigentlich wollten wir ja Tee mischen, aber das klappt diese Woche wohl nicht mehr. Außerdem geht der Apotheker diese Woche noch auf eine Messe in Berlin und die Vertretung wird mich sicher nicht soviel machen lassen.
Wenn ich einen Auslandsaufenthalt planen würde, dann auch erst imPraktikum. Vorher ist es, finde ich, hier schon schwer genug.
Wenn, dann würde ich vielleicht nach Frankreich gehen, aber das lasse ich mal auf mich zukommen.

Inaktiver User
07.10.2002, 19:32
@ binford:

hi!!
dürfen wir in der eingangsklausur eigentlich irgendwelche hilfsmittel benutzen?? periodensystem, formelsammlung u.ä.??

danke

Inaktiver User
08.10.2002, 12:50
*push*

Binford
08.10.2002, 13:51
Hallo!
Ich hab auch nicht vor ins Ausland zu gehen.Allerdings will ich die eine Hälfte vom praktischen Jahr in der Schweiz machen(nicht wirklich Ausland,...).Aber die große Frage ist natürlich,ob ich dort ne Stelle bekomme(in der Industrie)und ob mir das anerkannt wird(nicht EU!)Wo ich später arbeiten will entscheide ich nach dem praktischen Jahr.Mich würde die Industrie reizen,allerdings muss man dafür promovieren(oder mega-Beziehungen haben),und dazu hab ich nicht soo die Lust.Aber wenn ich es in der Apotheke zu langweilig finde und ich ne Doktorandenstelle finden würde(wer weiß,was ich für ne Note haben werde?),dann promoviere ich auf jeden Fall!
@Fritzilini:du darfst für die Klausur leider keine Hilfsmittel verwenden!Die ersten 3(4?)Perioden des PSE solltest du auswendig wissen...Hat man aber schnell gelernt,ist nicht so wild!

Inaktiver User
08.10.2002, 14:14
@binford:

das könne die doch nicht ernst meinen... die ganzen zahlen usw. auswendig und dann noch die formeln....ich werde grad noch verzweifelter...
ich glaub das war die absolute fehlentscheidung pharmazie zu studieren....
ich hab echt langsam angst davor.
freitag ist unser erstes treffen.

und man muss wirklich promovieren um in der industrie eien stelle zu bekommen?

Binford
08.10.2002, 17:23
Nein,das war bestimmt nicht die falsche Entscheidung!Ich kann gut verstehen,dass du Angst vor der Klausur hast!Ich hatte damals auch ganz schön Angst,es ist öfters mal so,dass einem die Sache über den Kopf wächst,aber es wird schon irgendwie und dann ist die Hürde auch überstanden...und so angelt man sich von Hürde zu Hürde!Und glaub mir,das Studium kann auch Spass machen!Jetzt lernst du erstmal all die Leute kennen und gemeinsam ist es dann gleich viel leichter!.Und zum Schluß noch eine gute Nachricht:Du musst nicht die Ordnungszahlen und Nukleonenzahlen wissen!Nur lediglich in welcher Reihenfolge sich die Elemente in den ersten 3Perioden befinden.Und dafür gibts ein paar nette Sprüchlein oder du denkst dir selbst welche aus!Kopf hoch,das wird schon.Ich bin wirklich kein Überflieger und habs auch geschafft!
Was ich so mitbekommen habe,ist es fast Pflicht zu promovieren,wenn man eine Stelle in der Industrie haben will!Es steht zwar nirgendwo geschrieben(also nirgends Pflicht),aber es ist so ein ungeschriebenes Gesetz,weil eben ein promovierter Apotheker qualifizierter ist als ein normaler Apotheker...

Inaktiver User
09.10.2002, 10:17
@Moon: Hallo, das ist ja super mit dem Vorstellungsgespräch, ich wünsch Dir viel Erfolg! Bei mir gibts auch kleine Neuigkeiten, und zwar will ich meine Famulatur in der Industrie machen, bei Hexal. Da hab ich hingeschrieben und nachgefragt, und der Praktikantenbetreuer hat mir zurückgeschrieben, dass er sich sehr gefreut hätte und dass ich zu näherem anrufen soll. Also da hab ich schon mal gute Chancen! Vor allem hab ich schon von einer gehört, die da jetzt Praktikum macht, dass es dort total gut ist. Nur meine Wunschapotheke kann mich für die andere Hälfte der Famulatur zumindest nächstes Frühjahr nicht nehmen :-( , ich wollte doch gerne dahin, weil es meine Heimat ist und nicht so eine große Stadt. Aber er meinte ich sollte mich nochmal melden, wenns aktueller ist. Außerdem kann ich mir den Zeitpunkt ja selber aussuchen, und dann könnte ich ja erst zu Hexal. Naja, das wird sich rausstellen, noch studier ich ja nicht mal! Aber glaubst Du ich könnte mich jetzt schon bewerben, oder soll ich erst abwarten, was die in der Uni zur Famulatur sagen?
Gestern war das Erstsemesterfest, da bin ich mit ein paar anderen, die ich beim Schnupperstudium an meiner Fakultät kennengelernt hab, hin. Zwei von denen fangen mit mir an, allerdings Biochemie. Aber die Party war nicht so prickelnd, gut, dass es für Erstsemester kostenlos war, denn für 5 € hätte sich das nicht gelohnt. Es war total voll, die haben irgendwann keinen mehr reingelassen. Man konnte sich kaum bewegen. Dafür waren die Getränke günstig. Aber lang sind wir nicht geblieben.

So dann erstmal liebe Grüße an alle!
Bettina

Inaktiver User
09.10.2002, 13:18
@Bettina: Was ist ein "Schnupperstudium"? Wo wirst du nochmal studieren? Schön, dass du gute Aussichten bei Hexal hast!Das wird bestimmt toll! Ich hoffe auch, dass das am Freitag klappt . Im Moment bin ich optimistisch! :D

So langsam müsste ich mal Nachricht wegen dem Nachrückverfahren bekommen. Der Termin war , glaube ich, schon der 7.10. .

Habt ihr eigentlich von der EXPOPHARM in Berlin gehört? Da geht ja diese Woche mein Apotheker hin und hat dort einen Stand. Glaubt ihr es ist interessant auf so eine Messe zu gehen? Ich schaffe es zwar sowieso nicht dothin zu gehen und es ist mir zu teuer, aber vielleicht ist es ganz interessant, wenn sowas mal bei mir in der Nähe ist.

@fritzlini: Wann ist die Eingangsprüfung in Frankfurt nochmal? Ich wünsch dir viel Glück! Du schaffst das schon!! :D Du kannst dann ja berichten wie es war und was die alles wissen wollten!

Inaktiver User
09.10.2002, 13:25
@moon:

danke... das glück kann ich glaub ich sehr gut brauchen....
der test ist montag in 3 wochen :(

viel spass bei euren praktikumssachen.... sowas würde ich galub ich jetzt auch leiber machen.
ihr könnt ja mal eure versch. erfahrungen aus den praktika erzählen muss ja dann auch demnächst mal famulatur machen. am besten im ersten oder zweiten semester haben sie uns von der uni empfohlen...

Inaktiver User
09.10.2002, 23:00
@Moon: In München werd ich anfangen. Die Uni hier, bzw. die Fakultät für Chemie und Pharmazie, hat Anfang September eine Woche "Schnupperstudium" angeboten, für alle, die sich für die Fächer Chemie, Biochemie und Pharmazie interessieren. Eigentlich war das für Schüler der Oberstufe gedacht, aber fast alle, die da waren, hatten schon Abi. Das ging jeden Tag von 9.30 - 16.00 uhr, mit 1 Std Mittag. Vormittags gabs Vorlesungen und Informationen, und nachmittags Führungen oder Praktisches. Das fand ich echt gut, vor allem, weil ich mich jetzt dort schon ein wenig zurechtfinde und ein paar supernette Leute kennengelernt habe, von denen 4 jetzt mit mir anfangen. Zwei auch Pharma und zwei Biochemie, aber das ist auf dem gleichen Gelände. Hier in München gibt es von der Fakultät einen richtigen Campus, alles modern, erst vor 3 Jahren neu gebaut. Und da sind halt nur Pharmazeuten, Chemie (Dipl. und Lehramt) und eben Biochemiker, d. h. die fangen den Bachelor-Studiengang Chemie an und spezialisieren sich später. Und dort gibts auch eine eigene Mensa. Ist natürlich außerhalb, in der Nähe vom Klinikum Großhadern, vielleicht ist Dir das ja ein Begriff, so vom Hörensagen.
Ich drück Dir auf alle Fälle die Daumen für Freitag!
Ja, von der Expopharm hab ich auch schon gehört, aber ich glaub, das bringt erst was, wenn man schon ein paar Semester studiert hat und schon mehr weiß. In ein paar Jahren fahren wir da auch hin! ;-) Von wo kommst Du eigentlich nochmal und wo willst Du studieren?
VLG von Bettina

Inaktiver User
10.10.2002, 12:57
Ja, dann fahren wir zusammen auf die Expopharm!! :D
Is das eigentlich jedes Jahr?
Ich komme aus der Nähe von Karlsruhe und will in Heidelberg oder Tübingen studieren. Freiburg wäre auch nicht schlecht, obwohl das weiter weg wäre. Ich habe auf dem ZVS-Bogen aber alle 7 Möglichkeiten ausgefüllt, also kann ich auch woanders hinkommen.
Nachricht vom Nachrückverfahren habe ich immer noch nicht bekommen. :verwirrt:

Inaktiver User
10.10.2002, 19:21
*hochschieb*

Binford
10.10.2002, 22:04
@Moon:Bist Du dir sicher,dass du Nachricht vom Nachrückverfahren bekommst?Bei mir war das nämlich so,dass nur die Leute,die einen Platz bekommen haben,eine Nachricht bekommen haben!Übrigens:ich hab 2 Wochen nach Semesterbeginn(!)noch meinen Studienplatz bekommen.Auf welchem Rang bist Du denn?

Inaktiver User
11.10.2002, 22:03
*auch hochschieb*
Der thread stand ja schon ganz schön weit unten, und das, wo doch in 3 Tagen das Semester beginnt...! Nicht faul werden, Leute! ;-)

Inaktiver User
12.10.2002, 09:48
@Binford: Ich müsste schon deswegen eine Nachricht bekommen, weil ich als Zweitstudienwunsch Biologie angegeben habe. Mein Rang ist 142
und der Grenzrang liegt bei 112. Glaubst du, da hab ich noch Chancen?

Binford
12.10.2002, 11:16
Ja,da hast Du auf jeden Fall Chancen!!!Rechne auf jeden Fall damit!(auch nach Semesteranfang)Bei mir waren damals 37 Leute dazwischen!Und es gibt ja doch einige PTAs und Jungs mit Zivi/Wehrdienst,die sich beworben haben, aber den Studienplatz nicht annehmen können!

Inaktiver User
12.10.2002, 22:11
......

Nelly123
13.10.2002, 12:35
Hallo ihr alle!
Ich bin aus dem Urlaub zurück. Ich war eine Woche Isländer reiten auf Römö (Dänemark). Wäre am liebesten noch da geblieben.
Bei mir geht es morgen wieder los. Und ich habe gar keine Lust. Es ist draussen kalt, es wird so früh dunkel, Wintersemester finde ich immer doof, wir haben dieses Semester nur Techno, das mag ich auch gar nicht. Ich hoffe es ergeht euch besser!
Viele Grüsse,
Nelly

Inaktiver User
13.10.2002, 21:19
@Binford: Ist es nicht sehr stressig, erst nach Semesterbeginn anzufangen? Wie war das damals bei dir?
Andererseits wäre es auch blöd abzusagen und bis zum SS zu warten...
Ich habe jetzt halt den PRaktikumsplatz bekommen und würde das schon gerne machen...
Ich habe aber immer noch keine Nachricht von der ZVS bekommen.

Binford
14.10.2002, 13:28
@Nelly:Ja,ich hasse auch Wintersemester...das sind bei uns auch immer die Stressigen!Du magst Techno nicht?Ich mag das eigentlich ganz gern-aber mal sehen, was ich nach dem 6.Semester sage!
@Moon:Bei mirs damals nicht stressig,weil ich diese Eingangsklausur, von der hier immer die Rede ist,nicht mehr mitschreiben konnte.Somit hab ich eigentlich ein Semester verloren.Aber das war halb so schlimm.So konnte ich wenigstens mich ein bisschen auf die Klausur einstellen und ein bisschen Frankfurt kennenlernen.Wenn Du nen Platz noch bekommen solltest,würde ich den auf jeden Fall annehmen.Wer weiß,ob du im nächsten einen bekommst?
@Erstis:wie wars heute so?

Inaktiver User
14.10.2002, 22:02
Hallo! Jetzt berichte ich als Ersti mal von meinem ersten Tag... war schon ganz schön anstrengend! Am Vormittag war nur Anmeldung, und das hat nicht lang gedauert, also hab ich mich auch noch um formale Dinge kümmern können, wie z. B. die Kundenkarte für die U-Bahn. Nach dem Mittagessen gings dann los, erst wurden uns allgemeine Dinge zur Uni und zum Studiengang erzählt, dann haben wir den Stundenplan und Infos zu den Praktika im 1. Semester gekriegt und zu guter Letzt hatten wir schon eine Vorlesung über Atommodelle. Und in 3 Wochen schreiben wir schon die erste Klausur - über chemische Grundlagen. Also lernen, lernen, lernen...
Mein Stundenplan sieht so aus: Mo und Di von 8 - 18 Uhr, Mi von 8 - 17 Uhr, Do von 8.45 - 18 Uhr und Fr von 8 - 10 Uhr. Mittags ist jeweils eine halbe Std. Pause (ich hoffe das reicht, denn die Mensa bzw. Caféteria ist bekannt dafür, dass man lange anstehen muss...). Naja, wird kein Zuckerschlecken werden, aber ich wollte es ja so... ;-). Hab mir vorhin schon den Mortimer gekauft, hab ihn sogar um 10 € billiger gekriegt, weil er schon etwas abgegriffen ist und die keinen anderen mehr da hatten. Aber abgegriffen wird er bei mir auch, und das ändert ja nichts am Inhalt. Ich bin um jeden Euro froh, den ich sparen kann...
Und wie gehts den anderen Erstis? Wie wars bei Euch und wie hats Euch gefallen? Und bei den höheren Semestern, war da der Start auch einigermaßen gut?

LG von Bettina

Inaktiver User
15.10.2002, 10:14
Hallo Ihr!!!

Ich liege gerade mit Angina im Bett und werde die nächsten 2-3 Tage wohl nichts schreiben können. :(
An alle Anfänger: Viel Spass und auf dass sich der Stess in Grenzen hält.

Eure Moon***

@Binford: Ich werde den Studienplatz natürlich nehemn , wenn ich einen bekomme.

Inaktiver User
15.10.2002, 20:34
Liebe Moon, ganz ganz gute Besserung und baldige Genesung!!

Inaktiver User
16.10.2002, 21:53
*PUSH*

Wie gehts Euch denn, wo seid Ihr alle?? Wie wars denn bei den anderen Anfängern?

Inaktiver User
17.10.2002, 14:55
Hallo!!!

Mir geht es einigermaßen besser, werde heute und morgen aber noch daheim bleiben müssen. :(
Vielleicht kann ich mein Praktikum ja um eine Woche verlängern.

@bettina-c. : Danke!! Studierst du auch in Fankfurt und musst dort die Eingangsklausur schreiben? Deine ersten Eindrücke vom Unialltag hören sich ein bisschen stressig an, aber in der Schule war´s bei mir in den letzten 2 Jahren auch nicht viel besser. ;) In drei Wochen kannst du ja noch einiges auf die Klausur lernen!! Hattest du Chemie -LK?

Inaktiver User
17.10.2002, 16:42
Hallo!

Ich überlege auch zum Sommersemester Pharmazie zu studieren.
kann mir jdm sagen wie der nc ungefähr sein wird? Meiner ist 2,3. . .
Reicht das?
Und um Chemie mache ich mir auch Sorgen, habe nach der 11 abgewählt.

LG Julia

Inaktiver User
17.10.2002, 18:09
@Moon: Hallo! Schön, dass es Dir besser geht...
Nein, ich studier nicht in Frankfurt, sondern in München, und dass es hier auch so eine Eingangsklausur gibt, wusste man vorher gar nicht. Die ist über chemische Grundlagen, und wir werden ganz gut darauf vorbereitet. Wir haben neben der normalen Chemie-Vorlesung auch jeden Tag Seminare zu chem. Grundlagen, z. B. Atomaufbau, Redoxreaktionen, Säuren/Basen, solange das Praktikum noch nicht ist, das fängt erst übernächste Woche an. Ja, es ist schon recht stressig, aber es macht auch Spaß, schließlich hat man ein Ziel vor Augen. Was nur recht krass ist, in so einer Vorlesung oder in einem Seminar lernt man in einer Stunde, was man im Chemie-Unterricht in der Schule in ein paar Wochen gelernt hat. Jetzt ist das ja alles noch halbwegs bekannt, aber wenn das mal ganz neuer Stoff ist.... gut, dass es Bücher gibt. Aber ich glaube schon, dass das zu schaffen ist.
Gute Besserung noch weiterhin!!

@Jule: Erstmal herzlich willkommen hier im thread ;-)! Dass Du nur bis zur 11. Chemie hattest, dürfte nicht weiter schlimm sein, wahrscheinlich bedeutet es nur ein paar Wochen Mehrarbeit, denn nach ein paar Wochen, heißt es, ist der Vorsprung der Chemie-LKler eh dahin. Die von der Uni sagen sowieso, dass man kein Vorwissen braucht, im Grunde fängt auch alles von vorne an, nur eben nicht in Schulgeschwindigkeit... ;-) Ich hatte auch keinen Chemie-LK, sondern GK. Wenn Du Spaß an Naturwissenschaften im allgemeinen hast, ist Pharmazie schon das richtige, es deckt halt recht viel ab. Das hat mich auch daran gereizt, weil es nicht nur Chemie, sondern auch Bio, Mathe usw. ist, nicht zu vergessen die ganzen pharmazeutischen Fächer, und weil auch die Verbindung zur Medizin und der Anwendungsbezug da ist (zumindest in höheren Semestern...). Und um den NC würd ich mir überhaupt keine Sorgen machen, mit 2,3 kommst Du im Sommersemester bestimmt rein, ich hatte 2,2 und bin sogar im WS an meinen Wunschort gekommen. Wo willst Du denn gern studieren, woher kommst Du?

VLG von Bettina

Binford
17.10.2002, 18:45
@bettina-c.:Oh,das mit der "Eingangsklausur" wusste ich...sorry,dass ich dir das nicht gesagt habe,aber ich dachte,du wüsstest es!Ich hab nämlich eine Freundin,die auch in München Pharmazie studiert.Allerdings habe ich nicht soo den Kontakt zu ihr,deshalb bekomme ich nur sporadisch was von "ihrem"Studium mit!Sie hat übrigens das 3.Semester hinter sich,aber hat die Klausur nicht mitgeschrieben und nimmt sich jetzt eine Auszeit(eine Tatsache,die ich immer nicht verstehen kann,aber egal)In München habt ihr,was ich so mitbekommen habe,auch eine relativ gute Bioausbildung.Ihr habt ziemlich viele Klausuren-na klar,hört sich erstmal nicht so toll an,aber ich wäre froh gewesen,wenn ich mal gezwungen gewesen wäre,Systematik zu lernen!Wir haben nur eine einzige Bioklausur,die aufgebaut ist,wie ein Staatsexamen,nur 80 statt 100 Fragen-und die ist Anfang 4.Semester nach dem Bio1-Praktikum.Was ich noch an München gut finde:ihr habt immer 3 Versuche,die Abschlussklausur zu bestehen-wir haben nur 2!Naja,sonst weiß ich nicht viel über das Studium in M-bin mal gespannt,was du so zu Erzählen hast!Ich finde es übrigens ganz gut,dass ihr schon eine Woche ins Labor reinschnuppern könnt,bevor ihr die Klausur schreibt.In Frankfurt muss man die ohne Praxisbezug schreiben,und ich hatte nur eine dumpfe Ahnung,was ein Niederschlag ist!
Woher kommen eigentlich deine Kommilitonen größtenteils?Aus Bayern,oder bunt durchgewürfelt aus ganz Deutschland?Ich bin im meinem Semester die einzige aus Südbayern!Der Rest kommt zum größten Teil aus der Umgebung,NRW bzw.ein paar kommen aus Ba-Wü.

@Jule:Ich kann mich nur bettina-c.anschließen.Ich hatte auch ein Abi von 2,3,musste allerdings ein Semester warten.Aber damals war das Verfahren ein bisschen anders und ich glaub eine aus meinem Semester(auch aus Bayern)ist mit demselben Schnitt direkt im Wintersemester angenommen worden!Mit Chemie würde ich mir auch keine Sorgen machen-das kann man alles aufholen.Manchmal ist es nicht so flüssig,wie bei anderen,aber das gibt sich mit der Zeit.Hauptsache du hast Spaß an der Chemie.

@Moon:Gute Besserung!

Mein Semester macht bisher überhaupt keinen Spass.Wir haben einen megavollen Stundenplan(auch viele Pflichtveranstaltungen!)und wir hatten auch schon ein paar Seminare-es ging die ganze Zeit über Indikatoren und die interessieren mich nicht die Bohne.Hab erwartet,dass es endlich mal interessanter wird,aber nein,ich höre die ganze Zeit nur Sachen,die ich auch schon im Grundstudium gelernt habe!Naja,ausserdem hab ich nach Weihnachten Biochemie,und die Ankündigung,dass wir sehr sehr viel Stoff machen("Soviel,wie Sie bisher noch nicht erlebt haben!")hat mich auch nicht gerade gefreut.Wieso können wir das Praktikum nicht im 7.Semester machen,wie jede andere Uni auch???Ein so umfangreiches Praktikum in einem halben Semester!Toll!Naja,auf mich wartet ein Horrorsemester.Sehr schön.

Inaktiver User
17.10.2002, 21:06
oh oh, ihr hört euch ja momentan alle ziemlich gestresst an ;-)
naja, aber das stimmt schon, hier in der schule hab ich auch fast täglich von 8 bis 16 uhr schule. aber das viele lernen schreckt mich schone in wenig zurück, ich mein, man muss es ja nciht nur verstehen sondern auch auswendig lernen, oder?
:-) aber naja, erstmal schauen für was ich mich entscheide, wünsch euch jedenfalls noch viel spaß :-)

Inaktiver User
17.10.2002, 22:51
@Binford: Hallo! Das ist doch nicht schlimm, dass Du mir vorher nichts gesagt hast, da hätte ich wahrscheinlich eh noch nicht gelernt, weil ich gar nicht gewusst hätte, was genau und wie. Es ist ja noch ein bisschen Zeit, und ganz ahnungslos von der Chemie bin ich Gott sei Dank nicht.
Echt, Du kommst aus Südbayern? Wusste ich das schon? Ach ja, aus Landshut, oder? Oder irre ich mich da? Hast Du auch einen bayerischen Dialekt? Ich finde das total schade, dass der hier in München ausstirbt, hier trifft man kaum junge Leute, die bayerisch reden. Bei denen aus der Umgebung ist das schon anders. Willst Du mal wieder zurück nach Bayern?
Naja, bei uns kommen schon die meisten aus der Umgebung, was ich bis jetzt weiß: München, Ingolstadt, Mühldorf, Wasserburg, Inzell, Freilassing, Miesbach, Memmingen, Passau, aber einer kommt auch aus Dortmund und eine aus Chemnitz. Viel mehr hab ich noch nicht mitgekriegt, ich glaub, das dauert so seine Zeit, bis man mal mit jedem ein Wort gewechselt hat.
Bin schon recht viel am Lernen, vor allem die Thermodynamik macht mir zu schaffen... aber Spaß machts mir trotzdem. Morgen hab ich zum ersten Mal Bio und Physik. Und die Reagenzien fürs Labor werden hergerichtet. Eine Vorlesung haben wir, und zwar die AC, die ist total anstrengend. Der Prof ist zwar begeistert von seiner Sache, aber der redet so schnell und geht so schnell voran, dass es wirklich mehr verwirrt als alles andere. Gott sei Dank bringt uns das meiste davon auch noch "unser" Dr. Krauß bei, der macht das meiste bei uns und hat auf jeden Fall den Vorteil, dass er ein Pharmazeut ist und kein Chemiker. Aber der Mortimer ist ganz gut, mit dem komm ich klar, obwohl die uns den nicht explizit empfohlen haben. Empfohlen haben sie uns vor allem den Hollemann/Wiberg und den Riedel. Vielleicht leih ich mir die morgen mal aus.
Also, LG und bis zum nächsten Mal!

Inaktiver User
18.10.2002, 12:41
Hallo! Bin neu hier!
Möchte im Sommersemester auch Pharmazie studieren. Bin momentan noch in Zahnmedizin eingeschrieben. Das hab ich jetzt ein Semester studiert und festgestellt, dass das doch nicht so das Richtige für mich ist. Will jetzt deshalb im Wintersemester nur das anstehende Physik- Praktikum machen, da ich den Schein ja für Pharmazie angerechnet bekomme. Außerdem möchte ich schon mal paar Pharmazie- Vorlesungen in der Zeit besuchen. Im ersten Semester habe ich den Schein Chemie für Mediziner und Zahnmediziner bekommen. Ob der allerdings für Pharmazie angerechnet wird, ist die Frage. Fänd ich auch nicht so schlimm, weil ich hab es ja nicht umsonst gelernt. Und wie ist das eigentlich mit Terminologie? Ich hab ein Praktikum Terminologie für Mediziner gemacht. Mir fehlt nur noch die Abschlussklausur. Die Wiederholung ist im Januar. Ich hab keine Ahnung, ob der Termi- Schein anerkannt wird. Weil bei mir im Kurs waren nämlich keine Pharmaziestudenten. Wäre nett, wenn mir jemand paar Tipps geben könnte! Hat vielleicht jemand von euch auch gewechselt?? Ich werd mich natürlich noch in meiner Uni informieren, aber vielleicht hat ja jemand Erfahrungen damit gemacht.
Möchte ausserdem ein Praktikum in einer Apotheke während des Semesters machen. Wie läuft das denn so am Anfang ab, wenn man noch keine Ahnung hat?
Liebe Grüsse!

Binford
18.10.2002, 13:36
Hallo Bettina,
ja,genau,ich komme aus Landshut und spreche bayrischen Dialekt.Klar versuche ich einigermaßen Hochdeutsch zu sprechen,aber mein rollendes "R" krieg ich nicht weg oder überhaupt die ganze Dialekteinfärbung.In den ersten Semestern war ich auch immer bloß"die aus Bayern"-da wusste wirklich jeder,wer gemeint ist!Viele Leute sprechen mich hier auf meinen Dialekt an,vor allem immer,wenn ich beim Arzt bin.Meistens finden die Leute das aber immer irre sympathisch und toll und erzählen mir auch gleich immer,wie toll sie Bayern finden:DMein Cousin ist in München zur Schule gegangen und dem wurde sogar verboten Dialekt zu sprechen!Der kann kein einziges Wort Bayrisch!Echt schlimm....Ich glaub ich will schon wieder zurück nach Bayern-aber so genau lässt sich das ja auch manchmal nicht planen!Aber das Rhein-Main-Gebiet zieht mich jetzt nicht unbedingt so an,dass ich hierbleiben will!
Habt ihr jetzt schon Physikalische Chemie?(wegen Thermodynamik)Wir hatten das erst im 2.Semester und das Praktikum im 4.Semester.Aber das wurde jetzt auch geändert und unsere Erstis haben das jetzt auch schon!Ich hab das so gehasst...aber alles geht mal vorbei!Wir haben diese Woche auch Reagenzien fürs Labor hergestellt.Es war alles nur noch Chaos und so ziemlich schlecht organisiert.Und wie immer wurden wir alleine gelassen mit unseren Problemen.Naja,man ist ja auch Student.Trotzdem ist es echt Scheisse,wenn man den ganzen Tag vertrödelt,weil man erstmal irgendwelche Kolben,Messbecher,Flaschen und andere Glasgeräte zusammensuchen muss und am Ende doch nichts machen kann,weil irgendetwas fehlt!Bis jetzt ist alles noch so unklar und keiner hat einen Plan-naja,mal sehen wie die nächste Woche wird.Ich hoffe besser.

Binford
18.10.2002, 13:47
Hallo Sonneblumsche(ist das Hessisch??)
Wo studierst denn du Zahnmedizin und wo willst du Pharmazie studieren?Was gefällt dir denn an Zahnmedizin nicht?Ich kann mir schon vorstellen,dass Terminologie angerechnet wird.Aber das wird von Uni zu Uni verschieden sein.Ganz das Gleiche macht man nicht,aber das macht man in Physik ja auch nicht!Ich würde den Schein auf jeden Fall machen,schaden tut er auf jeden Fall nicht!Der Chemieschein wird nicht angerechnet.Da bin ich mir ziemlich sicher.Da ist das Praktikum einfach zu verschieden.Geht ja schließlich immer über ein ganzes Semester.Aber für die ganze Scheinanrechnung musst du dann sowieso nochmal extra an deine zukünftige Uni,das wird von Uni zu Uni verschieden sein!Das Praktikum in der Apotheke oder auch die Famulatur(siehe oben)ist immer ein bisschen verschieden.Das können die Apotheker mit dir individuell gestalten und es macht überhaupt nichts,wenn du noch keine Ahnung hast!Ich würde mir aber eine Bescheinigung ausstellen lassen auf einen Termin in der vorleungsfreien Zeit.Auch musst du galube ich für Pharmazie immatrikuliert sein um dir die 8wöchige Famulatur anrechnen lassen zu können.Mehr Infos stehen oben in diesem Beitrag....

Nelly123
18.10.2002, 14:00
Hallo ihr!
Ich melde mich auch mal wieder!
Bei uns hat das Semester eigentlich ganz gut angefangen. Das Praktikum (Arzneiformenlehre II) ist bis jetzt ganz easy und enstpannt. Allerdings ist der Stundenplan sehr vollgestopft und die Vorlesungen sind irgendwie ziemlich anstrengend. Bis jetzt kann ich damit leben, aber ich weiss absolut nicht, wie ich das jemals alles lernen und verstehen soll, was da in den ganzen grossen Vorlesungen abgeht! Naja, momentan ist das noch nicht so wirklich wichtig.

@Binford: Bis jetzt mochte ich Techno nicht so gerne, weder das Praktikum im zweiten Semester noch die grosse Vorlesung. Die Vorlesung ist jetzt zwar noch genauso dumm, aber das Praktikum ist bis jetzt echt o.k., da ist alles immer so schön organisiert, da ist nix mit Chaos.
Wir machen Biochemie übrigens auch erst im 7. Semester, Phytochemie machen wir dann auch. Du Arme, dass du dass jetzt schon machen musst, ich fand Chemie im 5. schon so viel zu Lernen.

Nelly

Inaktiver User
18.10.2002, 15:04
Komme nicht aus Hessen sondern aus Rheinland-Pfalz. Sonneblumsche hab ich mich nur genannt, weil ich als Kleinkind so gesprochen hab. Hab ich in einem alten Video gesehen...
Ich studiere in Mainz Zahnmedizin und würde auch gerne da bleiben, weil ich mir da schon mein Zimmer eingerichtet habe und es mir auch gut gefällt. Bei Zahnmedizin war ich mir von Anfang an nicht so sicher. Ich habe gemerkt, dass mir die die Zahntechnik nicht so liegt. Ich hab auch bei dem späteren Berufsalltag Bedenken. Ich denke, dass mir Pharmazie viel mehr Spass machen wird. Ich hatte Chemie und Bio LK in der Schule. Das hat mich eigentlich schon immer interessiert. Auf jeden Fall werd ich Anfang nächster Woche wegen den Scheinen in der Uni nachfragen...

Inaktiver User
18.10.2002, 21:18
hi

hab grad mein erste woche rum...
is ja sau stressig, bin total müde und freu mich total wochenende zu haben

physikalische chemie kapier ich halt garnichts und ich hasse dieses fach jetzt schon....
stöch. toxikologie und allg. chemie, die blockseminare für den test sind aber eigentlich recht gut und interessant, mach ich bisher am liebsten.
ansonstenm weiß ich nicht ob das wirklich MEIN studienfach ist was ich machen will.
die erste woche war auf jeden fall ziemlich schlimm, aber der stundeplan von nächster woche sieht zum glück besser aus...

viel spass allen anderen noch

Nelly123
19.10.2002, 10:16
Halllo fritzilini!
Im Wesentlichen bleibt es so stressig!! Aber man gewöhnt sich einigermassen daran, dann ist es normal und deshalb auch nicht so schlimm. Wegen physikalischer Chemie: vieles muss man gar nicht verstehen, sondern einfach nur so hinnehmen und auswendig lernen. Klingt stumpf, ist aber in fast jedem Fach so. Daran gewöhnt man sich auch.
Bis dann!
Nelly

Binford
19.10.2002, 12:28
Hi fritzilini,
ja,im Wesentlichen bleibt es so stressig,aber ich glaub es erscheint dir jetzt erstmal besonders schlimm,weil du 1.nicht daran gewohnt bist und 2.der Druck mit der Klausur da ist!Wie klappts mit Chemie?Hast du gut vorgearbeitet?Wie gefällts dir sonst an unserer Uni?
Wegen PC würd ich mir keine Sorgen machen.Die ganze Vorlesung brauchst du auch gar nicht verstehen.Wirklich wichtig sind nur die Übungsaufgaben-und wenn man die ein paar Mal durchrechnet und noch ein paar alte Klausuren(die besorgt euch dann bestimmt euer Semestersprecher)durchrechnet,dann ist die Klausur nicht schwer.Es verleitet halt bloß ,gar nichts für die Klausur zu machen,weil man ja seine Aufzeichnungen mitnehmen daf.Ich bin damit nicht klar gekommen,musste im 4.Semester vorm Staatsexamen zittern,dass ich die Klausur doch noch bestehe,aber der größte Teil hat es geschafft ohne groß zu lernen...Aber:die Klausur war damals bei uns eigentlich sehr einfach und mittlerweile ist es nicht mehr ganz so leicht nur mit seinen Aufzeichnungen zu bestehen...Aber wie gesagt:Übungsaufgaben zu verstehen reicht!

Binford
19.10.2002, 12:30
Hi Nelly,
was hast du alles für große Vorlesungen?Bis jetzt bin ich mir nämlich nicht sicher,ob wir schon alle zusammengesammelt haben(netterweise gibt es keinen offiziellen Stundenplan)-aber der Stundenplan ist fast voll-ausser Montags....

Nelly123
19.10.2002, 14:17
Hi Binford!
An grossen Vorlesungen haben wir Pharmakologie/Toxikologie/Pathophysiologie, Pharm. Biologie, Arzneiformenlehre und noch zwei verschiedene Pharm. Chemie Vorlesungen. Die grosse Chemie Vorlesung ging bis jetzt über 3 Semester und man hat erst im 6. angefangen sie zu hören. Jetzt geht sie aber auf einmal über 4 Semester und man fängt im 5. an, d.h. uns fehlt ein Semester. Naja, mehr als schnell mitzuschreiben lernt man da irgendwie auch nicht. Ich sitz da eh nur und peil irgendwie nichts. Vielleicht bessert sich das ja noch wenn ich immer brav hingehe.
Nelly

Inaktiver User
19.10.2002, 17:06
@fritzilini: Ja, ist schon wahnsinnig anstrengend, ich hab ja jetzt auch die erste Woche hinter mir, und mir gehts genau wie Dir: in physikalischer Chemie bzw. Thermodynamik kapier ich fast null. Aber ich werds halt lernen, für die Klausur (wir haben nämlich auch so eine Eingangsklausur, am 4. Nov.), und ich denk auch, dass man das, wie Nelly und Binford schon gesagt haben, danach nicht mehr so oft braucht. Zur Vorbereitung auf besagte Klausur haben wir auch so Seminare über chemische Grundlagen. Fängt bei Euch dann das Praktikum auch erst übernächste Woche an? Unsere Laborplätze haben wir aber schon bezogen, die Geräte sortiert und kontrolliert und die Reagenzien neu beschriftet und aufgefüllt. Bio ist auch ganz in Ordnung, bisher hab hab ich da aber noch nichts neues gelernt... aber war auch erst eine Vorlesung..! Habt Ihr auch schon Toxikologie? Wir 1x/Woche. Und Terminologie auch, aber das hatte ich noch nicht, weil das montags ist, und letzten Montag hatten wir Anmeldung und Einführung. Ich freu mich aber auch, dass Wochenende ist, bei mir hat das grad erst angefangen, weil ich samstags immer bis 16.30 arbeite... und lernen muss ich aber auch schon ganz schön, also wirds doch nicht ganz sooo entspannend! Viele Grüße, ich bin mal gespannt, wies bei Dir so weitergeht! Mir machts aber schon Spaß, und ich werds auf jeden Fall durchziehen. Bis bald!
Bettina

Inaktiver User
19.10.2002, 17:16
Hallo Binford,
physikalische Chemie haben wir in der ganz normalen Chemievorlesung, leider! Aber die ist eh ziemlich stressig, denn der Prof redet so wahnsinnig schnell, dass man kaum mitkommt. Der ist zwar so ganz nett und auf jeden Fall total begeistert von seinem Fach, aber es ist irre anstrengend, dem zuzuhören. Gut, dass das nur ein Nebenfach ist.
Damit ich am Wochenende was zu tun hab :-), hab ich mir gestern den Hollemann/Wiberg und ein Physikbuch ausgeliehen. Den Mortimer hab ich mir ja selber gekauft, und der ist ja echt gut! Zu den Seminaren als Vorbereitung für die Klausur kriegen wir immer Skripte, und da ist zu jedem Thema am Schluss eine ganze Seite Übungsaufgaben. Denen werd ich mich jetzt am Wochenende widmen, hoffentlich verzweifel ich nicht...!!
Ich hab ja die letzten Jahre in Münster gelebt und hab mir, zumindest dort, den Dialekt abgewöhnt. Ich fand das blöd, dass immer gleich alle wissen wollten, wo ich herkomm und warum. Aber lieber ist es mir auf jeden Fall, so zu reden wie mir der Schnabel gewachsen ist. Und das kann ich ja jetzt wieder! ;-) Obwohl, wie schon gesagt, hier in München nur die älteren Leute noch bayrisch können oder reden. Aber in meinem Semester sind ja auch einige ausm Umland, und die könnens noch! In Landshut war ich übrigens auch schon mal, ist zwar schon Jahre her, aber ich hab Verwandte in Niederbayern, und so sind wir öfter in die Ecke gekommen. Meine Mutter ist auch in Niederbayern geboren.
Also servus derweil, bis bald!
Bettina

Inaktiver User
20.10.2002, 15:32
Hallo!!!

Ihr scheint ja gerade echt im Stress zu sein.
Trotzdem würde ich jetzt auch gern anfangen zu studieren. :(

Das mit meinen Praktikum hat sich jetzt geklärt. ich kann am 11. November anfangen, aber nur bis zum Ende dieses Jahres bleiben.

Ich habe gehört, dass es im Fernstudienzentrum Karlsruhe Vorbereitungskurse in Chemie gibt. Das ist bei mir in der Nähe und ich hab mir überlegt , da vielleicht hinzugehen. Allerdings kostet es ca. 160 Euro.

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
20.10.2002, 21:11
*push**

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
20.10.2002, 21:45
Hallo Moon,
ist doch super, dass Du den Praktikumsplatz nun sicher hast, da kannst Du bestimmt schon mal wieder etwas mehr praktische Erfahrung sammeln..!
Morgen gehts wieder weiter, ich wollte am Wochenende total viel lernen, bin aber nur zu den RedOxreaktionen gekommen, da hab ich aber ziemlich viele Übungen gemacht.
Wie lange geht Dein Praktikum in der Apotheke jetzt noch?
Bis bald, LG von Bettina

Inaktiver User
21.10.2002, 19:42
Ich bin jetzt mit der Woche noch 2 Wochen in der Apotheke.

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
22.10.2002, 12:43
Habt ihr im ersten Semester schon Botanik? Was macht man da so?

Ich bin durch die Apotheke auch sehr motivert und habe vor das Studium auf jeden Fall durchzuziehen!!

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
22.10.2002, 18:19
hi
ich weiß zwar ihr seit super gestresst aber durch euer chemiewissen werdet ihr mir sicherlich noch im laufe der nächsten drei stunden antowrten können :_))))))))))))))))
muss nämlich bis morgen rausfinden was ein inonenaustauscher ist, wie er funktioniert etc. (chemielk13)
hab jetzt was im mortimer gefunden, das wie es dnn zwar funktioniert verstehe ich zwar, allerdings nicht den aufbau, im buch steht:
"zeolithe sind alumosilicate mit dieser eigenschaft; die als minerale vorkommen und synthetisch hergestellt werden, außerdem werden ionenaustauscher auf der basis von kunststoffen hergestellt (auflage 6,seite 458)
also, was sind zeolithe?? ist das ein anderes wort für ionenaustauscher oder was?
und was sind alumosilicate?
wie ist dieser satz zu verstehen!!?!?!?!
hoffe ihr seit meine retter in der not ;-)
tausend dank für eure asufürhlichen antworten, und bitte ganz einfachs chreiben, versteh das doch nicht :-(
falls ihr lieber an meine email schreiben wollt:
saraha83@gmx.de
tausend dank schon mal, !

Binford
22.10.2002, 20:19
Hallo,
also vorab:ich kann Ionenaustauscher nicht besonders leiden,aber gut,dass du verstanden hast,wie er funktioniert-das wär jetzt nämlich sonst ga´nz schön kompliziert ,das zu erklären.Also,was Zeolithe sind,weiß ich nicht.Hab ich ehrlich gesagt auch noch nie gehört-aber die silicate(Kieselgel ist zum Beispiel ein Silicat)ist die Füllung von dem Ding.So ein Ionenaustauscher schaut aus wie ein großes Glasrohr in dem eben diese Silicate als Füllung sind-da hängen eben diese austauschbaren Gruppen dran,die Silicate sind hingegen fest.Weiß nicht,ob du es dadurch besser verstehst?Ich kann ja nachher nochmal hierherschauen,falls du noch Fragen hast....

Inaktiver User
22.10.2002, 20:30
mh, also das "gerüst" ist mit silicaten gefüllt?
und wie ist so ein silicat definiert, also wie kann ich mir das vorstllen?

Binford
22.10.2002, 21:54
Was das ist steht auch im Mortimer...aber die Synthese von den Dingern musst Du ganz bestimmt nicht wissen...es gibt übrigens noch andere Füllungen von Ionenaustauschern,aber das geht viel zu weit!Das Wichtigste weißt du denke ich!

<P ID="edit"><FONT class="small">Edited by Binford on 2002/10/22 22:01.</FONT></P>

Inaktiver User
22.10.2002, 22:40
Ohje, da setzts bei mir schon aus... sowas weiß ich ja gar nicht, bin froh, wenn ich mit dem Stoff, den wir machen, mitkomme... ;-)

@Moon: Nein, Botanik gibts im ersten Semester noch nicht, ich glaub das kommt erst im Hauptstudium, kann das sein? Bis jetzt ist alles hauptsächlich chemisch, die ganzen richtig pharmazeutischen Sachen kommen erst später. Ich kann Dir ja mal die Fächer aufschreiben, die ich hab: Anorganische Experimentalchemie, Anorganische Analyse (Seminar begleitend zum Praktikum), Biologie für Pharmazeuten, Physik, Terminologie, Toxikologie, Mathe für Pharmazeuten. Ich glaub, das wars. Ach, naturwissenschaftliche Geschichte haben wir auch noch. Also die Chemievorlesung ist die richtige für die Chemiker, und die bereitet mir am meisten Probleme, aber da bin ich Gott sei Dank lang nicht die einzige. Das liegt nicht nur am Stoff, sondern auch am Professor, so schnell wie der redet, kann nämlich keiner denken! Bio ist nicht so wild, da haben wir bis jetzt eigentlich nur Oberstufenstoff durchgenommen und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Terminologie macht mir Spaß, da hat man wenigstens schon mal den direkten Bezug zum Beruf... Alles in allem ist eigentlich alles ganz ok, obwohls total anstrengend ist. Aber man darf halt das Ziel nicht aus den Augen verlieren... ;-).
Morgen werd ich bei Hexal anrufen, weil ich ausnahmsweise mal einen Vormittag frei habe. Eine Kommilitonin hat da im Sept schon als Aushilfe gearbeitet und fand es super dort, und die wird auch zur Famulatur hingehen. Und ich bewerb mich jetzt auch, bevor mir die anderen alle zuvorkommen :-).
Ist Deine Angina schon wieder ganz verheilt? Aber bestimmt, ist ja doch schon eine Weile her. Für Dein Praktikum, das bald beginnt, auf jeden Fall schon mal viel Erfolg!!

LG von Bettina

Inaktiver User
23.10.2002, 18:10
*push*

Inaktiver User
23.10.2002, 21:47
@bettina-c. : Ja, ich bin wieder gesund. Ist nett, dass du fragst! :D Stellt Hexal nicht Salben her, wenn ich mich richtig erinnere? In welcher Stadt wirst du das Praktikum machen? Ich freu mich auch auf das Praktikum, nur der Anfahrtsweg ist ein bisschen lang. (Ich muss ca. 1h mit der Stadtbahn hinfahren). Aber für einen Monat ist das ok.Viel Spass noch beim Studieren!! :D
Übrigens: Schade,dass man Botanik erst so spät hat. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass das sehr viel Spaß macht.

All my life is changing every day... in every possible way <P ID="edit"><FONT class="small">Edited by Moon*** on 2002/10/23 21:48.</P>

Inaktiver User
24.10.2002, 06:48
Hallo Moon!
... Hexal stellt nicht nur Salben her, sondern alle möglichen Medikamente, so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann! Ich werde heute meine Bewerbungsunterlagen hinschicken, gestern habe ich den Praktikantenbetreuer angerufen. Ich bewerbe mich für die Abteilung Qualitätssicherung/-kontrolle. Die Firma (Stammsitz) ist in Holzkirchen, das ist ca. 30 km südlich von München, es gibt aber viele Tochterfirmen, z. B. Biocur, vielleicht sagt Dir das ja was. Eine Tochterfirma ist auch in Magdeburg, und die anderen sind über die ganze Welt verteilt. Ich bin schon gespannt auf das Vorstellungsgespräch, und würde mich irre freuen, wenn die mich nehmen, aber ich glaub schon ;-). Für einen Monat nehm ich auch die Fahrzeit in Kauf, bei mir ist es zwar nur eine halbe Stunde, aber ich würd auch einen Stunde fahren, so wie Du. Ich könnte zwar auch bei meinem Vater wohnen, das wär noch näher dort, aber von meinem Vater hab ich eine schlechte Verbindung zum nächsten Bahnhof (ist halt auf dem Land), und von hier ist das schon besser. Aber mal sehen, ist ja noch ein paar Monate hin.
So, jetzt ist es dann soweit und ich muss mich auf den Weg zur Uni machen, als erstes hab ich heute ein Mathe-Tutorium, das macht ein Drittsemester. Wir besprechen da immer die Aufgaben, die wir im Matheseminar bekommen.
Viele Grüße,
Bettina

Nelly123
24.10.2002, 10:08
Hallo Mädels!
Im Grundstudium macht man in Bio doch voll viel Botanik! Ich fand übrigens nicht, dass dieses Pflanzenzeugs so viel Spass macht...

Ich schwänze gerade sämtliche Vorlesungen von heute. Sonst ist bei uns momentan alles noch ganz gut. Kommt bis jetzt alles so vor wie in den ersten drei Semestern, wo ich ausser für die Klausuren/Kolloqus nie was getan habe. Das ändert sich sicher bald wieder. Uns wurde gestern schon nahe gelegt, wir sollten jetzt schon fürs zweite Staatsexamen Gas geben, das wäre einmal Hölle und zurück. Klingt gar nicht gut.

Nelly

Inaktiver User
25.10.2002, 13:33
*push*

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
25.10.2002, 22:48
für mich ist die antrittsklausur schon hölle :( in einer woche ist es soweit und kapier halt garnichts...scheiß stöchiometrie !!!
vorallem wie kann man sämtliche nachweise von toxikologie auswendig lernen??? ich bin langsam am verzweifeln ....

Nelly123
26.10.2002, 10:52
Du tust mir echt leid! Bei uns gab es halt keine Antrittsklausur. Stöchiometrie haben wir auch erst im zweiten Semester gemacht, im ersten Semester noch gar nicht. Nachweisreaktionen musste ich auch erst zum Zwischenkolloqu und für die Klausur lernen. Kolloqu war aber echt nicht wild und für die Klausur hatte man genug Zeit. Am Anfang vom ersten Semester habe ich auch nicht gepeilt worum es überhaupt ging.
Du schaffst das schon! Immer schön Altklausuren machen!! Viel Glück!
Nelly

Nelly123
26.10.2002, 11:17
Wegen dem Auswendiglernen: Am besten erstmal halbwegs verstehen, dann immer wieder aufschreiben bis man sie kann, hinterher reicht es nur mit angucken zu wiederholen. Versuch es mit Karteikarten, das geht eigentlich immer ganz gut. Du wirst noch sehr viel auswendig lernen müssen. Aber mit der Zeit fällt einem das etwas leichter. Probier es mit Eselsbrücken etc.

Inaktiver User
27.10.2002, 10:44
Hallo fritzlini!

Viel Glück für die Prüfung!!! Du kannst ja den anderen hier noch Fragen stellen , wenn du was nicht kapierst.

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
27.10.2002, 17:04
und nochmal ich....
da ihr mir ja alle so schön mit dem ionenaustauscher geholfen habt bin ich nun überzugt von eurem übergroßem chemiewissen *g
deswegen ist doch bestimmt zumindest eine unter euch, die sich mit recycling etwas auskennt, vielleicht musstet ihr ind er schule ja auch ein referat drüber halten?
finde nämlich nirgendswo infos dazu, also aus chemischer sicht, so mit formeln (lebensnotwendig!!!!)
geht ja dabei um kunstoffe, also kunststoffreceycling,
also bitte, helft ir noch EINMAL :-)!!!!!!!!!!!!1

Inaktiver User
27.10.2002, 19:32
Hallo Fritzilini!
...ich bin auch schon langsam am Verzweifeln wegen der Zwischenklausur, wir haben sie nächsten Montag. Ich habe Altklausuren, und da hab ich gemerkt, dass ich so wenig kann, obwohl ich (zumindest in der Schule) immer gedacht hab, ich versteh schon was von Chemie... Wir müssen Atombau können, Redoxgleichungen aufstellen (und das blöde ist, dass nicht angegeben ist, was rauskommt, sondern nur, was reagiert!), EMK berechnen, pH-Wert, Löslichkeitsprodukt und sowas halt. Ist das bei Euch ähnlich? Wir haben zwei Teile, und jeder Teil hat 10 Aufgaben. Um zu bestehen, müssen wir pro Teil fünf Aufgaben richtig haben. Ich hoffe so, dass ich das schaffe, denn ich will nicht nachschreiben müssen. Morgen fängt bei uns das Praktikum an, also die anorganische Analyse. Glaubst Du eigentlich, dass wir irgendwann alle Nachweisreaktionen auswendig können müssen? Das ist ja soo viel, bei welchem Ion man was machen muss und wie die Färbung dann ist usw. Na mal weitersehen. Wie findest Du es denn sonst so bisher? Mir macht es trotzdem Spaß, obwohl ich manchmal vor lauter Stoff gar nichts mehr weiß. Aber ich will halt Apothekerin werden.... Also ich wünsch auch Dir viel Durchhaltevermögen und schon mal viel Erfolg für die Klausur!!
VLG von Bettina

Inaktiver User
29.10.2002, 13:22
*kräftigpush*

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
30.10.2002, 10:18
hallo !!

wir haben am nächsten montag unsere klausur...also nur noch ganz wenige tage...
wir müssen auch löslichkeitsprodukt, mischungszeugs usw. in stöchiometrie können.
atomaufbau mit dem orbitalkrams und redoxgleichungen usw. in allgemeiner chemie
nachweisreaktionen und alles außenrum müssen wir auch schon können....
also richtig viel und ich hab kein plan wie ich die ganzen nachweis sachen in mein kopf kriegen soll....das ist echt heftig, vorallem wenn man das noch nie praktisch angewendet hat und das nur formeln und wörter sind und man sich das nicht wirklich vorstellen kann...naja ich fall eh durch :((

spass machts nicht wirklich...wenn man kein mathe, physik und physikalische chemie und keinen eingangstest hätte dann würds spass machen... aber ICH HASSE PHYSIK!!!!

soviel zu meinen ersten 2,5 wochen... ich bin mir immernoch nicht sicher ob ich das wirklich weitermachen will...das arbeiten in dem job macht bestimmt spass aber das studium ist mir ein bißchen zu extrem muss ich sagen und zu mathephysiklisch...

Inaktiver User
30.10.2002, 15:07
Ist da wirklich so viel Physik dabei.
Der Apotheker hat mir letztens auch das mit den Atomorbitalen und den Quantenzahlen erklärt. Wenn du dazu also Fragen hast, kann ich dir vielleicht was dazu sagen. Ansonsten: Physik war auch nicht gerade eine Stärke von mir. :verwirrt:
Du probierst aber auf jeden fall, ob du die Prüfung schaffst, oder??!
Könntest du die auch wiederholen?

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Nelly123
30.10.2002, 18:14
@fritzilini: Jetzt aber mal nicht so pessimistisch!! Das schaffst du schon.

Ich fand das Studium übrigens gar nicht so Mathe und Physik lastig. Mathe ist mir im ersten Semester relativ leicht gefallen, Physik im zweiten war auch nicht wild und Physikalische Chemie haben wir erst im vierten Semester gemacht, das war auch ganz o.k. Naja, das sieht wohl jeder anders, ausserdem haben sich sicher einige Dinge mit der neuen Studienordnung geändert.

Habt ihr eigentlich schon dieses Hochschulranking mitgemacht?

Viele Grüsse,
Nelly

Inaktiver User
30.10.2002, 19:16
ja versuchen werd ich es auf jede fall und wiederholen darf man auch... mal schauen ...

aber spass machts mir halt nicht wirklich und hab halt auch keine lust mich großartig mit mathe und physik zu beschäftigen..

Nelly123
30.10.2002, 19:21
Das klappt schon. Mathe und Physik klingt erst nur so wild. Aber du wirst früh genug merken, was du alles lernen musst. Das lernst du dann für die Klausur auswendig und fertig. Danach kannst du es dann wieder alles vergessen. So mache ich das immer und bis jetzt bin ich ganz gut damit gefahren.
Übrigens ist das erste Semester meist eins der schlimmsten! Da ist alles noch neu, man ist das nicht gewöhnt, dass man so viel Lernen muss etc. Wenn erstmal Labor anfängt, wirst du noch richtig gefrustet sein!! Aber es wird auf jeden Fall besser!!
Nelly

Binford
30.10.2002, 20:37
hallo fritzilini,
ich hab die nachweisreaktionen einfach stur auswendig gelernt.Kapiert hab ich das zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht..Hab immer wieder alle Reaktionen zu den einzelnen Ionen auf ein Blatt geschrieben und das immer wiederholt.Hab dann vor allem die alten Klausuren durchgemacht(alle-aber ich hatte weniger als du-also mach nur die neueren,von den letzten 4 semestern oder so)Da kommt immer wieder das Gleiche dran und ist wirklich die beste Vorbereitung!Und vergiss vor allem nicht Stöch zu üben-das ist gar nicht soo schwer,wenn man es nur oft genug gemacht hat.Ich kann dir versichern,dass ich kein Ass bin und es auch geschafft habe!Das schaffst Du schon!Aber ein bisschen kämpfen dafür musst du schon.Im Labor kann es zwar manchmal ganz schön frustrierend sein(das war es bei mir heute ziemlich....)aber es macht auch oft Spass und man hat ja auch dann das ein oder andere Mal ein Erfolgserlebnis!Ich gebe Nelly123 recht-das 1.Semester ist besonders hart,weil alles noch neu ist und man nicht an den ganzen Stress gewohnt ist,...in Frankfurt ist nur noch das 3.Semester sehr stressig und nwie ich grad merke,das 5.Semester.Aber darüber würde ich mir noch keine Gedanken machen.Ich würde versuchen,die Klausur zu bestehen und dann schaust du halt mal,wie es dir im Labor gefällt.Und wenn es dir gegen Ende des 1.Semesters noch immer nicht gefällt,dann kannst Du dir ja was anderes überlegen.Aber OHNE je im Labor gestanden zu sein,würde ich das auf keinen Fall entscheiden!
Viel Glück für die Klausur,ich drück dir die Daumen....
Ach ja-ich hab auch Physik gehasst.Der Aßmus ist einfach nur schrecklich-aber irgendwie kriegt man schon die Klausur hin,wenn man vor der Klausur ein bisschen die Übungsaufgaben gerechnet hat.Und Mathe ist wirklich nicht schwer.Und Mathe und Physik kommt dir jetzt so viel vor,aber im Rückblick finde ich nicht,dass ich viel Physik und Mathe hatte...das macht man alles irgendwie so nebenbei und irgendwie klappts dann auch!


@Nelly:Ich hab schon was vom Hochschulranking gehört-aber es gibt doch jetzt zwei:das offizielle und der Bphd will eines machen-welches meinst du?Und bist du schon befragt worden,oder befragen die keine Studenten?Ich hab noch nix gehört....
Mein Semester ist übrigens megasch....die Assis(alle weiblich)sind furchtbare Zicken,die Technikerinnen teilen ständig falsche Sachen aus(und man hat deshalb seine Analysen falsch(zum Glück noch nicht bei mir passiert))und den Lehrstoff finde ich auch stinklangweilig.Bin jeden Tag von 8-18Uhr in der Uni und komme zu gar nix mehr.Freizeit,was ist das?So,ich muss jetzt noch Laborjournal schreiben(musstet ihr auch immer Monographien abschreiben???Wir müssen die immer abpinseln-sowas hirnrissiges,wie im Kindergarten....)

Liebe Grüsse,Binford

PS:@Bettina:Hexal soll echt gut als Praktikantenstelle sein.Ich will mich dort eventuell für das PJ bewerben!

Nelly123
30.10.2002, 21:03
@Binford: Nein, Monographien abschreiben mussten wir zum Glück nicht. Nur hinterher für die Klausur auswendig lernen.
Von Ratiopharm gibt es jetzt übrigens so einen Strukturformel Trainer. Vielleicht kannst du den gebrauchen. Habe da einfach eine email hingeschickt, die haben die CD sofort geschickt.
Das 5. fand ich auch sau stressig, aber bei uns lag es eher am Physiologie Praktikum. Da musste man immer richtig vorbereitet sein und hinterher noch endlose Protokolle schreiben.
Momentan ist es bei uns echt gut! Techno gefällt mir mittlerweile besser. Oft sind wir relativ früh fertig, lange Protokolle gab es auch noch nicht zu schreiben und vorbereitet war ich bis jetzt auch noch nicht. Und abends habe ich auch nix zu tun!
Bei uns gehen jetzt schon die grossen Diskussionen los, Staatsexamen nach dem 8. oder 9. Semester. Eigentlich will ich da noch gar nicht drüber nachdenken, das ist noch so weit weg und ich kann das jetzt eh noch nicht beurteilen.
Wegen dem Hochschulranking: ich habe Post mit so einer Umfrage gekriegt vom Stern und irgend so einem Zentrum für Hochschulranking. Ich dachte, die schreiben dann vielleicht alle Studis an.
Nelly

Inaktiver User
01.11.2002, 21:36
Hallo!
Ich bin auch mal wieder da und der thread war ja schon ganz schön weit unten!! Also mir gefällt das Studium total gut, mein Tief und die Verzweiflung von letzter Woche habe ich überwunden ;-)! Ich fühl mich sogar ziemlich fit für die Klausur. Diese Woche hat das Praktikum im Labor angefangen und das macht mir superviel Spaß, aber experimentiert habe ich ja in der Schule schon gerne. Meine erste Prüfungsanalyse hatte ich auch richtig... mal sehen, wie das Ergebnis der zweiten wird, denn ich hatte Permanganat und Chromat drin, und das ist ja immer etwas schwierig... bis jetzt ist es aber noch ziemlich leicht, wir hatten diese Woche nur drei Anionen drin, von 11 möglichen.
Das mit Mathe und Physik finde ich jetzt auch nicht so schlimm. Mathe mag ich halt auch recht gern, aber Physik war mir auch schon immer ein Graus, ich versteh auch längst nicht alles, aber wenns sein muss, lern ich das halt. Ich denk mir eh, dass man das für die Prüfungen können muss, und dann kann mans wieder vergessen...

@fritzilini: Ich wünsch Dir ganz viel Glück für die Klausur am Montag, dann schreiben wir sie ja gleichzeitig! Kriegt Ihr die Ergebnisse auch schon am gleichen Tag? Wir schon. Gott sei Dank, dann braucht man nicht so lange warten.

@Binford: Find ich ja toll, dass Du eventuell auch zu Hexal willst. Du bist jetzt die dritte, von der ich höre, dass es dort gut sein soll, also muss ja was dran sein... woher weißt Du das denn? Wenn die mich für die Famulatur nehmen, dann halt ich Dich auf dem laufenden! ;-) Post hab ich schon gekriegt von denen, aber nur, dass meine Bewerbung eingegangen ist und die noch ein bisschen Zeit brauchen zur Bearbeitung.

So, liebe Grüße an alle, machts gut!
Bettina

P.S.: @Moon: Fängt jetzt nicht Dein Praktikum an?

Binford
02.11.2002, 12:57
@bettina:Freut mich,dass es dir Spass macht!Bei den Identitäten bin ich und war ich auch immer ganz gut.Aber beim Titrieren(2.Semester!)war ich immer grottenschlecht...Wir machen jetzt alles zusammen(Arzneibuchanalysen)-bis jetzt hatte ich noch keine Fehlanalyse,aber am Donnerstag hab ich zum ersten Mal wieder titriert und prompt war es auch gleich falsch!
Mir hat das mit Hexal eine aus meinem Semester erzählt.Deren Vater ist Apotheker und er kennt ein paar Leute,die dort Praktikum gemacht haben bzw.jetzt dort arbeiten.Die sollen auch ganz gut bezahlen(fürs PJ)und man soll dort richtig was lernen.Ob das jetzt für eine Famulatur gilt,weiß ich nicht.Aber warum sollten sie sich nicht auch um ihre Famulanten kümmern?
@nelly:vielleicht hab ich ja auch Post vom Stern bekommen-muss mal meine Mutter fragen,vielleicht liegt ja so ein Brief in Landshut?Immatrikuliert hab ich mich ja mit meiner Landshuter Adresse und daher bekomm ich ja die ganze Uni-Post nach Landshut...

Inaktiver User
02.11.2002, 16:03
@bettina-c.: Mein Praktikum fängt am 11. November, also übernächste Woche an. Ich freu mich schon drauf, auch wenn es mir in der Apotheke bis jetzt sehr gut gefallen hat.
Ich habe mit dem Apotheker Chemie glernt und habe endlich das mit den Elktronenschalen und Quantenzahlen kapiert. :D Das war schon aufbauend. Was macht ihr in Physik so. Schön, dass es dir jetzt besser gefällt. Das war wohl nur der ungewohnte Stress am Anfang.

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Nelly123
04.11.2002, 17:29
@Bettina und fritzilini: Wie ist es gelaufen?

Inaktiver User
04.11.2002, 21:54
ich bin auf jeden fall durchgefallen, wegen stöch.

wir hatten 4 aufgaben mit jeweils 3 punkten mussten halt 6 punkte erreichen....
löslichkeitsprodukt hab ich nicht gelernt weil ich es nicht kapiert ahtte und mich damit auch nicht beschäftigen wollte und gedacht habe ich schaff das auch ohne.
dann sind mir nur noch 2 aufgaben geblieben und die hätte ich 100% richtig haben müssen um zu bestehen, aber das wär zu viel glück also nächste woche nochmal von vorne...:(
aber ich fands einfacher als ich gedacht habe das es werden wird....

Nelly123
04.11.2002, 22:20
Oh, das tut mir leid! Weisst du schon ganz sicher, dass du nicht bestanden hast? Kannst du nächte Wochen wiederholen?
Löslichkeitsprodukt fand ich übrigens auch immer doof und hatte nie Lust mich damit zu beschäftigen.
Viele Grüsse,
Nelly

Inaktiver User
05.11.2002, 20:15
Huhu!
... ich bin auch durchgefallen, im 2. Teil.... ohje, und ich dachte eigentlich, dass ich das ganz gut kann, das war aber schon schwer... im ersten Teil hab ich 8 von 10 richtig, und im zweiten Teil, also bei den RedOx-Gleichungen, nur 2 von 10 :-(
5 von 10 mussten wir jeweils haben. Naja, ich muss nächsten Montag wiederholen, aber ich find das gar nicht so schlimm, denn eigentlich kapier ich es ja, es ist nicht so, dass ich nichts check. Ich stand nur auch ziemlich unter Zeitdruck gestern, wir hatten eine Stunde für die 20 Aufgaben.... hätte ich bloß die drei richtigen "zuviel" vom ersten Teil im zweiten gehabt! ;-)
Aber wir schaffen das schon, oder, Fritzilini?? Ich drück Dir auch für die Wdh-Klausur die Daumen, wann ist die, auch am Montag?
Ansonsten hatte ich heute einen stressigen Unitag, wie immer dienstags... wir haben da zweimal eine Stunde das Seminar zur Anorganischen Analyse, zwei Stunden Mathe und Anorganische Chemie. Und da muss man sich überall so doll konzentrieren und dabei auch noch mitschreiben (oder umgekehrt). Jetzt werd ich dann noch lernen, und dann noch ein bisschen fernsehen.
LG von Bettina

Inaktiver User
06.11.2002, 12:37
@ binford:

hattet ihr im ersten semester auch die ehlers vorlesungen??
und das komische terminologie?
hast du vielleicht zufälligerweise noch unterlagen aus dem ersten semester die ich mir kopieren könnte oder so? weil mir fehlen irgendwie total viele sachen und ich weiß nicht wie wichtig das ist und wo ichd as herbekomme...

und noch ne frage:
den mathe schein kann man den auch bekommen wenn man mal eine übung nicht abgibt??
war gestern zu depriemiert wegen dem test in die uni zu gehen und hab meinen übungszettel nicht abgegeben... naja... was solls, ich hoffe mal das das nicht all zu schlimm ist.

jetzt muss ich schon wieder für diesen blöden test lernen, das enrvt echt, hätte ich nicht einfach bestehen können, blödes stöchiometrie....eine dumme aufgabe und ich hätte bestanden:(

Nelly123
06.11.2002, 19:26
@Bettina & fritzilini: Ich wünsch euch ganz viel Glück nächste Woche!! Das klappt dann bestimmt!

@Binford: Ich habe dich heute in der DAZ Beilage "Student und Praktikant" entdeckt! Da ist ein Bericht über eure Sommerschule mit Gruppenfoto. Habe dich auch direkt erkannt (hinten rechts?). Habe es mir allerdings noch nicht alles durchgelesen.

Gruss an alle!
Nelly

Binford
06.11.2002, 22:44
@Nelly:Ja,das bin ich!Richtig erkannt!Wollte das eigentlich noch sagen...aber ich habs vergessen!Hatten grad Sommerschulennachtreffen und bin ein bisschen angeheitert:cool:...ím Labor läufts zur Zeit ziemlich beschissen...Titration eben,und eine B(!)-Analyse nach der anderen.Und langsam gerate ich echt unter Zeitsruck-aber das geht zum Glück nicht nur mir so!Naja,vielleicht wirds ja morgen besser!
@fritzilini:Ja,scheisse wegen Stöch...Aber das Löslichkeitsprodukt ist wirklich wichtig.Vielleicht kannst Du dir es ja von deinen Kommilitonen erklären lassen?Die Ehlers-Vorlesung war noch nicht Pflicht bei uns und ich glaub ich war ein einziges Mal dort.Mit den Mitschriften-meinst Du Termi oder Ehlers?Ehlers hab ich gar nix,Termi ein paar magere,uninformative Blätter.Aber da hab ich eh alles aus dem Buch gelernt!Mit Mathe weiß ich nicht,ich hab damals alle Blätter abgegeben,aber ich glaub eines darf fehlen?Glaub nicht,dass das allzu schlimm ist-aber ehrlich gesagt weiß ich es nicht!Ich drück dir ganz ganz fest die Daumen für die Wiederholung(nächsten Montag?),das schaffst Du schon!
@bettina:Ich drück dir auch ganz ganz fest die Daumen....kann immer mal passieren,dassman eine Klausur versiebt,obwohl man es eigentlich gekonnt hätte!

Inaktiver User
06.11.2002, 22:49
...die mit dem roten Pulli und der schwarzen Jacke drüber? ;-)... also Binford meine ich, in der DAZ-Beilage

@Nelly: Danke. Aber ich mach mir keine Sorgen, dass ich es nicht schaffen könnte, heute war Einsicht in die Klausuren, und ich habe echt supersaudumme Fehler gemacht, manchmal einfach nur die Ladungen falsch ausgezählt, und damit falsch ausgeglichen.... und dann sind die Hs und die Os manchmal nicht aufgegangen zu H2O. Naja, jetzt pass ich da dann halt besonders auf.

Viele Grüße,
Bettina

Inaktiver User
06.11.2002, 23:00
@Moon: In Physik haben wir am Anfang Physikalische Messungen durchgenommen, mit Einheiten und so, Fehlerbetrachtung und Fehlerfortpflanzung. Mittlerweile machen wir Bewegungslehre. Physik find ich ja nicht so toll, aber unser Dozent ist wenigstens lustig. Der lehrt glaub ich noch nicht so lang, und seiner Assistentin geht fast jeder Versuch in die Hose :-).
Am meisten Spaß macht mir das Praktikum und Terminologie. Aber das Praktikum wird in den nächsten Wochen viel stressiger, letzte Woche hatten wir 3 Anionen von nur 11, diese Woche sinds 3 von 24 möglichen, und nächste Woche kommen die Kationen dran. Wenn wir die dann durchhaben (die dauern 3 Wochen), kommen die Vollanalysen... und die sind bestimmt viel schwieriger als die Analysen jetzt. Das Problem ist ja, dass fast kein Nachweis eindeutig ist, sondern durch irgendwas gestört wird. Folglich ist man ständig am Entstören... naja, ganz so schlimm ist es auch wieder nicht, man kann auch Glück haben. Die Theorie zum Praktikum finde ich superanstrengend. Das sind tausend Reaktionsgleichungen zu den Nachweisen, die man schnell mitschreiben und sich gleichzeitig wahnsinnig konzentrieren muss. Ich werde auch jetzt schon anfangen, das fürs Kolloq (Anf. Januar) zu lernen.
Viele Grüße,
Bettina

Binford
06.11.2002, 23:07
Ja,hab da ein rotes T-Shirt und eine schwarze Strickjacke an...:Dund "meine Mädels" sind in der ersten Reihe die 2.und die 3.von rechts!

Inaktiver User
07.11.2002, 12:46
Hallo !!!

@bettina und fritzlini: Ich drück euch auch noch mal die Daumen für nächste Woche!!! Jetzt wisst ihr ja ungefähr wie die Prüfung abläuft und seid vielleicht nicht mehr ganz so aufgeregt. Es kann nur besser werden!!!! :D

Mein Praktikum fängt ja nächste Woche an und am Dienstag habe ich Post bekommen, dass ich noch ein ärztliches Attest bräuchte. Naja, jetzt war ich erst heute beim Arzt und die Ergebnisse werden wahrscheinlich erst nächsten Mittwoch da sein. Eigentlich bräuchte ich das Attest ja schon am Montag. Ich hoffe die sind da nicht so pingelig. :verwirrt:
Den Artikel in der DAZ habe ich von meiner Praktikumsstelle zugeschickt bekommen.;) Ist das die Umfrage über Pharmaziestudenten (nur um sicherzugehen, dass wir denselben meinen)? Ich hatte ihn aber auch schon in der Apotheke gelesen, weil dort so ein Heft rumgelegen ist. Weil ich das Ganze jetzt schwarz-weiß habe, werde ich dich, Binford, wahrscheinlich nicht so gut erkennen können. : - (

Wann bekommt man eigentlich die Bewerbungsunterlagen für das Sommersemester von der ZVS zugeschickt?
Im letzten Brief haben sie geschrieben, die bekommt man automatisch zugeschickt, wenn man im WS nicht genommen wird. Wenn man im Nachrückverfahren nicht genommen wird bekommt man keine Post, oder? (Es ist mir klar, dass ich ganz bestimmt nicht genommen wurde. ich mach mir nur Gedanken, ob die mich vielleicht vergessen haben. ;))

Also macht´s gut und viel Erfolg!!!

Moon***


<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
07.11.2002, 15:15
@ binford:

kann das ein das bei uns im biozentrum tierversuche gemacht werden?? weil ich hab heute irgendwas gelesen das im keller die tierhaltung ist...
hat man damit was in höheren semestern zu tun?

Binford
07.11.2002, 19:22
Hallo Moon,
ich musste bei Aventis zum Betriebsarzt und die Ergebinisse kamen ja auch erst später!Das passt schon.Ja,das Bild von mir ist in der Ausgabe mit der Umfrage(da hab ich auch mitgemacht!).Mein Bild ist allerdings auf Seite 71.(bzw.die 7.seite von diesem kleinen Heftchen)Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung mehr,wann man die Wiederanmeldungsunterlagen bekommt.Aber das war glaub ich erst kurz vorher.Wenn Du keinen Studienplatz bekommst,dann kriegst du auch keine Nachricht!Keine Angst,die haben dich schon nicht vergessen!
Viel Spass bei deinem Praktikum-ich bin schon gespannt,was du zu erzählen hast!
@fritzilini:nein,Teirversuche musst du auf gar keinen Fall im Studium machen...Vielleicht machen ja ein paar Assis Tierversuche?Es machen ja auch ziemlich viele im Biozentrum Doktorarbeit!Ausserdem gibts noch ein paar Institute(Mikrobio z.B.),die mit Pharmazie gar nix zu tun haben....Also:keine Angst:Du musst auf keinen Fall Tierversuche machen!

Nelly123
07.11.2002, 19:47
@Bettina: Schön, dass es dir im Praktikum gefällt! Ich habe übrigens nie etwas entstört. Habe aber auch erst ziemlich zum Schluß gemerkt, dass da irgendwas stören kann. Im ersten Semester habe ich glaube ich nicht wirklich viel gepeilt!

@Moon: Die ZVS hat dich bestimmt nicht vergessen. Ich glaube man kriegt nur noch mal so ein Kontrollblatt oder sowas zugeschickt und das ganze geht dann automatisch. Aber das steht doch sicher genau im ZVS Heft drin.

@Binford: Blöd, dass es im Labor nicht so klappt. Tja, das blöde Titrieren. Wir machen in Techno jetzt Seminararbeit. Da haben wir in 4er Gruppen eine bestimmte Aufgabe, die wir experimentell bearbeiten und hinterher vorstellen. Für das ganze haben wir sechs Wochen Zeit. Irgendwie haben wir die erste Woche jetzt schon vertrödelt und alles was wir bis jetzt gemacht haben war für die Katz. Das Thema ist auch vom Professor nicht so wirklich gut durchdacht und ein Problem jagt das nächste, das ist nicht so toll. Aber sonst ist es ganz nett so selbständig zu arbeiten und mal selbst nachzudenken anstatt einfach irgendwelche blöden Vorschriften nachzukochen.

@fritzilini: Tierversuche werden da sicher irgendwo gemacht. Wir kriegen auch regelmässig in unserer Pharmakologie Vorlesung kurze Filme gezeigt, die der Professor mit seinen Labormäusen gedreht hat. Da wird so eine arme Maus dann mit verschiedenen Mitteln betäubt oder sie hat Epilepsie. Aber im Studium hat man soweit ich weiss nichts mit Tierversuchen zu tun.

Nelly

Binford
07.11.2002, 20:20
@Nelly:So ein Projekt haben wir auch!Für nächste Woche sollen wir pro Gruppe jeder einen Arzneistoff validieren.(die Gehaltsbestimmung!)Wir haben Sulfathiazol bekommen und dürfen 54(!)Titrationen am Titrino machen...das wird ein Spass!Heute hat es Labor übrigens wieder geklappt...bin mal gespannt auf morgen!Da muss ich Sorbitol titrieren(Malaprade-Reaktion)und das ist ganz schön aufwendig.Das wird ziemlich stressig!
@Bettina:Ich hab die Störungen immer ignoriert.Und eigentlich hat es im 1.Semester immer gut geklappt.Auch jetzt kann ich die Nachweise immer ganz gut-weiß auch nicht....

Inaktiver User
07.11.2002, 21:33
Hallo!
In der Analyse von gestern hatte ich ein Anion falsch, weil das Sulfat den Sulfitnachweis gestört hat, und das wusste ich vorher nicht. Naja, ist nicht so schlimm, doch ich hab mittlerweile schon rausgefunden, dass man sich mit den Reaktionsgleichungen schon etwas auskennen sollte, damit man versteht, was man da so zusammenmischt und -kocht und was dann passiert. Nächste Woche kommen ja die Kationen, ohje...
Viel mehr neues hab ich heute nicht zu berichten. Morgen hab ich wieder Physik, und da versteh ich so wenig. Den Übungszettel hab ich auch nicht recht kapiert, und das blöde ist, dass die die Physikübungsstunde so gelegt haben, dass wir Pharmazeuten da gar nicht hinkönnen, weil wir da Labor haben... da können dann halt nur die Chemiker hin. Ach übrigens, wir müssen die Mathe-Übungszettel nicht abgeben. Wir besprechen die immer nur im Tutorium, und das ist sogar freiwillig. Also bei uns reicht es, wenn man die Mathe-Abschlussklausur schafft.
Viele Grüße von Bettina

P.S.: Und DANKE für die vielen gedrückten Daumen!!! ;-)

Inaktiver User
07.11.2002, 21:41
sagt mal, wieviel mathe ists denn nun? und was macht ihr da so in mathe? wie in der schule halt praktisch übungen aus nem buch, oder anwendunsgbezogen...?

Inaktiver User
07.11.2002, 21:41
sagt mal, wieviel mathe ists denn nun? und was macht ihr da so in mathe? wie in der schule halt praktisch übungen aus nem buch, oder anwendunsgbezogen...?

Inaktiver User
08.11.2002, 18:59
*malschnellpush*

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
08.11.2002, 21:43
@sarah83:
Mathe haben wir 2 Stunden pro Woche, das ist ein anwesenheitspflichtiges Seminar, wo man einen Schein braucht und eine Abschlussklausur schreiben muss. Angefangen haben wir mit Zahlenmengen, dann gings über (Dis)Proportionalität und Verhältnisrechnung zu den Funktionen, wo wir jetzt sind. Also es geht schon recht schnell voran. In der Vorlesung werden generell keine Übungen gemacht, aber wir kriegen jede Woche einen (ziemlich schwierigen) Übungszettel, und der wird dann in einem Tutorium (1x pro Woche) besprochen. Das macht ein Drittsemester. Die Übungszettel stehen im Internet, kannst Du Dir ja mal anschauen:
http://www.mathematik.uni-muenchen.de/~schoerne/pharmazie-ws.html
Wenn Du Dir die Aufgaben durchliest, sind die teilweise schon anwendungsbezogen, wie die mit der Spritze, wie schnell man den Kolben höchstens bewegen darf, damit der Inhalt nicht schneller austritt als das Blut fließt. Oder halt die Verhältnisaufgaben mit chemischen Konzentrationen. Aber ich mach das Mathe an der Uni recht gern.
LG von Bettina

Inaktiver User
09.11.2002, 10:24
mh, das geht ja wirklich zumindest blatt 1, prozentrechnung und blaat 4, aber das schien mir ja mehr physik kalsse 11 mit den keplerschen gesetzen*g naja, dafür ist baltt 2 genau das was ich schon jetzt nicht versteh in chemie, bzw was ichd amals nicht verstanden habe und blatte 3 keine ahnung. aber naja, es sieht machbar aus :-)

Inaktiver User
10.11.2002, 15:09
@Bettina: Danke für den Hinweis! Das werde ich mir auch gleich mal ansehen.

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
10.11.2002, 15:16
ähm, mein Computer öffnet das nicht. Könntest du die Aufgaben eventuell hier reinstellen oder sie mir als PM schicken??
Wäre sehr nett!

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Nelly123
10.11.2002, 17:33
@Binford: Ui, 54 Titrationen sind aber ganz schön viel! Titrino kenne ich gar nicht. Ist das nicht potentiometrisch? Geht das dann irgendwie automatisch oder muss man ganz normal titrieren und den Endpunkt mit solchen blöden Kurven bestimmen? Wir haben im 5. Ibuprofen Gehaltsbestimmung validiert und nach EuAB und USP den Gehalt bestimmt. Das waren aber nur 6 Titrationen bzw. 6 x HPLC.
Mir graust es schon vor morgen, wenn wir mit unserer Seminararbeit weiter machen. Ich befürchte wir kriegen wieder nichts zustande. Wir müssen die Freisetzung von einzelnen Pellets aus Beloc-zok bestimmen. Das ist so ein Multiple unit pellet system zur Retardierung. Das ist wirklich blöd, weil das so mini kleine Pellets sind und die setzen über 20 h den Wirkstoff frei, das ist für uns unpraktisch zum messen. Naja, vielleicht wird es morgen was. Wir haben Donnerstag halb verbotenerweise eine 20 Stunden Messung vorgenommen. Durften wir eigentlich nicht, weil wir dann so lange das Gerät blockieren, aber der Prof merkts eh nicht.
Nelly

Inaktiver User
10.11.2002, 20:06
@Moon: Oh Gott, da verlangst Du was von mir.... ich hab ehrlichgesagt nicht so die Ahnung, wie man das macht. Das sind halt pdf-Dateien, glaub ich. Hast Du den Acrobat Reader nicht? Sonst könntest Du Dir den ja kostenlos runterladen, bei adobe.de. Wenns aus einem anderen Grund nicht geht, dann schau ich halt doch mal, was sich machen lässt. Mit einer PM könnte ich es Dir ja auch nur durch eine pdf schicken. Wenn alles nicht geht, scann ich halt meine Papierzettel ein und mail Dir die ;-)! Frauen und Technik...

Ohje, morgen muss ich meine Klausur wiederholen. Aber ich kann das eigentlich ganz gut, ich konnte heute fast alles, was ich letzte Woche versiebt habe. Wird schon schiefgehen!! Ich erzähl Euch dann morgen, wie's gelaufen ist.

Bis dann, LG von Bettina

Inaktiver User
11.11.2002, 18:16
@bettina: Alles klar! Ich werds mal versuchen. Nur heute werde ich wahrscheinlich nicht mehr dazu kommen.

Ich erzähl euch im Laufe der Woche auch noch von meinem Praktikum!

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
11.11.2002, 23:03
Juchuu!! Ich habs geschafft! Ich hatte diesmal 7 von 10 richtig. Richtig froh bin ich!

@fritzilini: Hast Du auch schon nachgeschrieben? Und, wie ist es gelaufen??

Bei uns sind insgesamt nur 6 Leute durchgefallen, beim ersten Mal etwa die Hälfte und heute nur 6. Wir sind etwa 100 Leute.

Bis zum nächtsen Mal, ich bin müde und geh jetzt ins Bett... gute Nacht!
Bettina

Binford
12.11.2002, 18:54
@nelly:Ja,54 Titrationen sind viel aber durch Akkordarbeit haben wir es geschafft!Jetzt haben wir sogar morgen frei(also mein Grüppchen).Unser Arzneistoff ist letztes Jahr schon validiert worden,jetzt mussten wir Fleissarbeit leisten und Sulafathiazol mit bestimmten Verunreinigungen titrieren und schauen,was passiert....Die anderen müssen zum Teil auch nur 6 Titrationen machen.(Genau wie bei euch)Titrino ist potentiometrisch,richtig.Das läuft alles automatisch.Man muss eigentlich nur auf Start drücken und dann macht er dir alles.Am Schluß kann man seine(n) Äquivalenzpunkt(e) und die Kusrve(und,und,...braucht man aber alles nicht)ausdrucken!Ganz praktisch,aber manchmal spinnt das Ding ganz schön und man kann nichts dagegen machen-ausser es nochmal machen!

@fritzilini:was ist mit unseren Erstis los?Nur 13 Leute haben bei der Wiederholung bestanden,hab ich am Brett gesehen.Krass!Sowas war ja noch nie!!!War die Klausur so schwer?Hoffe,Du hast wenigstens bestanden?
@bettina:Gratuliere,freut mich!Jetzt kanns ja losgehen...

Inaktiver User
13.11.2002, 18:37
*nochmalkräftigpush!*

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Inaktiver User
15.11.2002, 06:57
*pushpushpush*
Wo seid Ihr alle??
LG

Binford
15.11.2002, 08:40
hallo an alle,
ich hab jetzt übrigens auch Post mit dieser Umfrage bekommen.Also jetzt wo ich die Fragen kenne und meine(für mich unzufriedenstellenden)Antworten,würde ich mich nie für eine Uni rein nach diesem Hochschulranking entscheiden...
So,ich geh jetzt zu Metro,da müssen wir was für die Pharmafete nächsten Donnerstag einkaufen.Und dann geh ich mal meinen Alkohol weiter bestimmen(wie das klingt!!!)
schönen Tag,Binford

Inaktiver User
15.11.2002, 17:36
Hallo!!!

Das Praktikum bei Spitzner ist echt super!!!!! Meine Abteilung macht demnächst auch eine Weihnachtsfeier mit Kegeln. Das kann ich zwar überhaupt nicht, aber ich werde wohl hingehen.
Diese Woche bin ich überall im Betrieb mit rumgelaufen und habe mir die Salben- und Bäderherstellung angesehen. Zwischendurch schreibe ich Protokoll und tippe es bevor ich gehe auf dem Computer ab. Heute musste ich Herstellungskontrollblätter am Computer bearbeiten. Ich schreibe demnächst noch ausführlicher, muss jetzt aber wieder gehen.

Viel Spass beim Studieren oder was ihr sonst gerade macht!

Moon***

<font color=red>All my life is changing every day... in every possible way

Binford
16.11.2002, 20:42
Hallo Moon,
das hört sich ja echt gut an.In welcher Abteilung(Pharmazeutische Technologie???) bist du denn oder darfst du von allem ein bisschen was sehen?Wie groß ist die Firma denn?
Ich habs heute endlich mal geschafft,ein bisschen was für die Uni zu tun.Wir haben schon am 16.12.unsere Abschlussklausur(danach haben wir Biochemie)-und ich hab noch gar nix gelernt.Naja ist ja noch ein bisschen Zeit,aber wir haben gar keine Zeit zu lernen-und von daher sollte man schon mal das WE nutzen....
Gruß,Binford

Inaktiver User
17.11.2002, 16:30
Hallo!
Momentan ist es bei uns eigentlich ganz entspannt. So richtig zum lernen gibts momentan nichts, wenns was zu tun gibt, dann ist es ein Übungszettel in Mathe oder Physik, oder halt die Vorbereitung fürs Praktikum. Aber langsam werd ich auch schon anfangen, fürs Kolloq zu lernen, das ist nach den Weihnachtsferien. Morgen hab ich wieder Termi, das mach ich voll gern, da freu ich mich schon drauf. Und aufs Praktikum natürlich....
Ansonsten hoff ich, dass es Euch allen gut geht und wünsch Euch einen schönen Wochenanfang!
LG, Bettina

Inaktiver User
18.11.2002, 18:51
*push*

Inaktiver User
19.11.2002, 15:06
Hallo Ihr!
Ich mache gerade Abi (also im Januar hab ich schriftliches), und dann habe ich vor, Pharmazie zu studieren...
Könnt Ihr mir so ein paar Erfahrungen von Euch vermachen: Ist es arg schwer (hab Chemie nur als GK), wie sind die Praktika, und machen die Spaß, usw
Was hattet Ihr denn so für einen Abischnitt? Und seid Ihr an die Uni gekommen, an die Ihr wolltet?
Ich würde gerne nach München gehen, wenn es klappt. Wohne halt leider nicht in der Nähe. Studiert jemand von Euch da?

Liebe Grüße an alle!