PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immerwiederkehrender Pilz



Chicago
26.01.2008, 23:20
Schon seit einem halben Jahr etwa habe ich andauernd einen Pilz :(. Und das immer, wenn ich gerade mit meinem Freund geschlafen habe.

Wir haben eine Fernbeziehung und sehen uns daher immer nur so alle 3 Wochen. Dann habe ich danach eigentlich immer einen Pilz, behandele den, er geht weg und wenn ich da bin, kommt er wieder.

Aber ein gegenseitiges Anstecken kann es eigentlich auch nicht sein, weil wir schon mind. 3 mal getestet haben, dass wir uns beide behandeln mit Creme, bis es richtig weg ist. Und dann kam es trotzdem wieder.

Ich weiß schon garnicht mehr, was ich machen soll.
War schon 2 mal beim Frauenarzt und sie hat mir Creme verschrieben.

Hmm, gehe in 2 Wochen wieder hin und dann einmal sehen, was sie dazu sagt.

Hättet ihr denn Ideen, woran es liegen könnte?
Mangelnde Hygiene, zuviel Hygiene, falsche Unterwäsche etc. schließe ich aus.

SweetKeira
26.01.2008, 23:30
Ne Clotrimazol-Keule als Tablette verschreiben lassen!
Und Zucker meiden.

Chicago
26.01.2008, 23:37
Ich hatte nur schon zweimal diese Zäpfchen und noch solche Milch-säure-Zäpfchen. Von diesen Tabletten habe ich noch nichts gehört. Sind die extra gegen so etwas?

Hmm, Zucker meiden, finde ich krass. Also sich so einzuschränken, nur wegen sowas. Die ganze Zeit auf seine Ernährung achten zu müssen, fänd ich jetzt wirklich hart.

CosmicGirl
27.01.2008, 09:00
Schon mal über eine Impfung nachgedacht?

rhabarber*
27.01.2008, 09:55
kondome benutzen vielleicht

Starslight
27.01.2008, 12:04
.

Chicago
27.01.2008, 14:33
Also Kondom benutzen wäre eine Möglichkeit, dann bekomme ich das nämlich nicht. Aber immer ein Kondom zu benutzen, finde ich nicht schön, vor allem, weil ich eben extra die Pille nehme :(.

Dieses Gel, da werde ich meine Frauenärztin 'mal drauf ansprechen. Muss man das dann regelmäßig nehmen? Und wieviel kostet das?

Chicago
27.01.2008, 14:35
Über eine Impfung habe ich noch nicht nachgedacht. Ist doch sicher auch ziemlich teuer, oder? Übernimmt wahrscheinlich die Krankenkasse nicht?
Also klar, ist mir das das Geld wert, wenn es keine andere Möglichkeit gibt...

stöckchen
27.01.2008, 14:38
Ich hatte jahrelang das gleiche Problem. Nichts hat geholfen, auch keine strengen Diäten. Ich habe teilweise sogar auf Anraten meiner FA auf Stärke (also Kartoffeln etc) und Hefe verzichtet. Später hat mir ein anderer FA erklärt, dass das längst überholt sei. Geholfen hat am Ende die Impfung mit Lyseen. Ich war erst skeptisch, da die Wirkung nicht wirklich nachgewiesen ist. Trotzdem bin ich jetzt beschwerdefrei - das ist das Wichtigste. Jetzt beuge ich mit multi gyn, Milchsäure- Zäpfchen und Deumavan vor. Seit über einem Jahr hatte ich nichts mehr. Vielleicht funktionierts bei Dir ja auch!

kätzin
27.01.2008, 16:38
Dieses Gel, da werde ich meine Frauenärztin 'mal drauf ansprechen. Muss man das dann regelmäßig nehmen? Und wieviel kostet das?

das kriegst du auch so in der apotheke, kostet knappe 10€ oder so.
google mal und sieh dir die HP an!

freaka
27.01.2008, 18:58
Geholfen hat am Ende die Impfung mit Lyseen. Ich war erst skeptisch, da die Wirkung nicht wirklich nachgewiesen ist. Trotzdem bin ich jetzt beschwerdefrei - das ist das Wichtigste. Jetzt beuge ich mit multi gyn, Milchsäure- Zäpfchen und Deumavan vor. Seit über einem Jahr hatte ich nichts mehr. Vielleicht funktionierts bei Dir ja auch!

Ganz genau so ist es bei mir auch. Allerdings weiß ich nicht genau mit was ich geimpft werde, aber seitdem ich geimpft werde und mit diversen Zäpfchen vorbeuge, habe ich keine Probleme mehr.

CosmicGirl
27.01.2008, 22:01
Also ich kann die Impfung nur empfehlen; ist zwar wirklich nicht billig, aber bestimmt die bessere Alternative zu regelmäßigem Stress und den danach ständig wieder anfallenden Kosten.

Starslight
28.01.2008, 18:47
ich dachte immer, diese impfung gilt nur für blasenentzündungen? oder auch für pilz und bakterielle sachen?

stöckchen
03.02.2008, 23:36
Soweit ich weiß, gibt es eine Impfung für Blasenentzündungen und eine andere für Pilzinfektionen. Ich habe wie gesagt Lyseen bekommen. Der Wirkstoff besteht aus inaktivierten Lactosebazillus- Stämmen. Eine Ampulle kostet fast 30 €. Leider. Am Anfang bekommt man im kurzen Abstand drei Spritzen, danach jährlich eine. Teuer, aber es lohnt sich. Es geht ja nicht nur um die Kosten. Die Impfung beugt ja vor. Immer erst zu behandeln, wenn es schon zu spät ist, fand ich total nervig.

Lina88
04.02.2008, 00:34
hat dein freund sich denn auch testen lassen auf den pilz und eine seperate behandlung bekommen? ich weiß nämlich nicht ob creme schmieren dann so den erfolg bringt für euch, wirkt ja nicht so wirklich so.
ansonsten kannst du ja ein bisschen recherchieren was grundsätzlich weniger empfindlich macht. übertriebenes waschen mit seife vermeiden z.b. oder eine salbe für den intimbereich anwenden, die feuchtigkeit spendet und flora aufrecht erhält, etc. weiß ja nicht wie weit du bist mit deinem latein ;)

Chicago
04.02.2008, 14:33
Also mein Freund hat dann halt nur mit meiner Creme behandelt, aber meine Frauenärztin meinte damals, das würde gehen, von daher...

Inaktiver User
04.02.2008, 15:07
Die Pille kann auch als Nebenwirkung eine Pilzinfektion haben...

stöckchen
04.02.2008, 15:10
Die Pille kann auch als Nebenwirkung eine Pilzinfektion haben...
Laut meiner FA ist das aber eher unwahrscheinlich.

RoteJohannisbeere
05.02.2008, 21:19
bei mir ist es direkt nach dem absetzen der pille auf nimmer wiedersehen verschwunden. zum glück.

Chicago
05.02.2008, 22:59
Ja, darüber habe ich auch erst nachgedacht. Aber ich war 1 Jahr beschwerdefrei mit der Pille und dann kam das erst. Und eine andere Pille will ich nicht :(.

heavenISboring
12.02.2008, 15:02
übertriebenes waschen mit seife vermeiden z.b. oder eine salbe für den intimbereich anwenden, die feuchtigkeit spendet und flora aufrecht erhält, etc. weiß ja nicht wie weit du bist mit deinem latein ;)

Was gibt es denn da für salben? Apotheke oder auch Drogerie? Benutzt jemand sowas?

Morwena
05.07.2008, 13:30
Ja :)
So Waschlotion, die hat bei mir geholfen..

teebeutel
05.07.2008, 22:03
ich hatte das auch und hab alles mögliche versucht. dann hab ich vor anderthalb jahren die pille abgesetzt und seitdem hab ich nichts mehr. NICHTS! yippieh. also ich kann das nur empfehlen. überlegt mal, viele frauenärzte stecken mit pharmakonzernen unter einer decke und bei denen hat die pille dann halt nie und niemals nie irgendwelche nebenwirkungen. ich möchte nicht schlecht über deinen frauenarzt reden, aber bei mir hat das absetzen wunder gewirkt.

teebeutel
05.07.2008, 22:03
p.s.: gute besserung!

Inaktiver User
07.07.2008, 10:51
ich hatte auch über 1 jahr ständig pilz - pro monat/infektion. wurde auch geimpft 3 mal - hat über 50 euro gekostet und hat nichts geholfen! diese impfungen führen nicht immer zum erfolg. letztlich habe ich die pille abgesetzt, nachdem ich mehrere male das präparat gewechselt habe und siehe da: das ist 1 1/2 jahre her, und bisher hatte ich nur 1 pilzinfektion zwischendrin. also es kann auch von der pille kommen!

Chicago
11.07.2008, 01:30
Also ich habe jetzt auch seit mehreren Monaten keine Probleme mehr damit.
War nochmal bei der Frauenärztin und die hat mir solche Creme verschrieben, die solche Bakterien abtötet. Und jetzt hatte ich schon ganz lange keine Probleme mehr und das ist schön :).

Lucina
12.07.2008, 05:17
chicago: wie hieß denn die creme? habe das gleiche problem =/

Inaktiver User
12.07.2008, 09:41
Habe seit 8 Monaten fast ununterbrochen einen Pilz. Wer bietet mehr?

Inaktiver User
14.07.2008, 10:20
bei mir waren es damals über zwölf. ich kann wirklich mitfühlen und weiß wie furchtbar es ist. ich hab auch alle möglichen cremes ausprobiert, am ende hat wirklich nur das absetzen geholfen. aber das ist bei jedem anders.

Stacy
14.07.2008, 18:58
meine schwester hatte auch mal ne ganze zeit lang einen immer wiederkehrenden pilz. damals war sie mit so nem komischen öko-spacken zusammen, der sich meiner meinung nach nur oberflächlich gepflegt hat. das ganze ging nur 9 monate und nachdem schluss war, hatte sie schlagartig keinen pilz mehr. ich glaub schon, dass so etwas von mangelnder hygiene kommt. ihr fa hat das auch gesagt.

Inaktiver User
15.07.2008, 12:15
bei mir waren es damals über zwölf. ich kann wirklich mitfühlen und weiß wie furchtbar es ist. ich hab auch alle möglichen cremes ausprobiert, am ende hat wirklich nur das absetzen geholfen. aber das ist bei jedem anders.
Wie hast du es denn aushalten können? besonders im Sommer...

Schön, dass jemand mitfühlen kann. Bin hier im Forum auch auf weniger nette Leute getroffen.

Mein problem ist nur, dass ich die Pille gar nicht nehme und auch keinen Freund hab.

Sommerblume
15.07.2008, 21:31
ey, ich kenn das. bei mir war es genauso.
aber hast du schonmal multi gyn acti gel benutzt? das tust du drauf, und zwar zur vorbeugung. seitdem ich das nehme, geht bei mir alles super und ich hatte 3 jahre lang das gleiche problem wie du. und jetzt ist alles weg:)
Wie oft nimmst du das? Hab auch das pilzproblem, seit 1,5 jahren *stöhn

Sommerblume
15.07.2008, 21:35
Soweit ich weiß, gibt es eine Impfung für Blasenentzündungen und eine andere für Pilzinfektionen. Ich habe wie gesagt Lyseen bekommen. Der Wirkstoff besteht aus inaktivierten Lactosebazillus- Stämmen. Eine Ampulle kostet fast 30 €. Leider. Am Anfang bekommt man im kurzen Abstand drei Spritzen, danach jährlich eine. Teuer, aber es lohnt sich. Es geht ja nicht nur um die Kosten. Die Impfung beugt ja vor. Immer erst zu behandeln, wenn es schon zu spät ist, fand ich total nervig.
Das ist doch nicht teuer, weisst du wieviel Impfungen sonst kosten? Viel mehr. Beispielsweise die Anti-Gebährmutterhalsimpfung für 180 Euro mal 3!!

Sommerblume
15.07.2008, 21:37
Ja, darüber habe ich auch erst nachgedacht. Aber ich war 1 Jahr beschwerdefrei mit der Pille und dann kam das erst. Und eine andere Pille will ich nicht :(.
bei mir wars auch so, hatte am anfang nichts, seit 1,5 jahren andauernd pilze. Hab schon so viel vershiedene Cremes probiert, ich verhüte immer mit kondom, reinige nicht zu viel - erfolglos. Diese Impfung klingt ja sehr interessant, werde meine Ärztin mal drauf ansprechen.
Und ich hab auch gehört, dass die Vorstellung, die Ernährung beeinflusse das, überholt sei ...

Inaktiver User
23.07.2008, 20:41
Sag mir bitte, dass der Pilz irgendwann einfach so weg geht....

Wegen Ernährung: ich hab die erfahrung gemacht, dass sich mein Pilz 3 Wochen lang von einem schokoriegel ernähren kann.

Inaktiver User
29.07.2008, 00:12
Also ich hatte auch ständig das problem. Habe aber vor ca. einem dreiviertel Jahr diese "Impfung" machen lassen. Also meine FA hat mir des so erklärt, dass des natürlich net wirklich ne Impfung ist, sondern es werden diese Milchsäurebakterien (wie auch immer die heißen) gespritzt und die bauen dann die Flora da unten auf und machen des sozusagen widerstandsfähiger. War bei mir 3 Spritzen innerhalb von 3 Monaten (glaub ich) und hat ca. 100 Euro gekostet. Nach nem Jahr oder so muss man dann die Impfung auffrischen (glaub ich mit 1 dann nur).

Hat bei mir geholfen, bin etz eig schon länger beschwerdefrei. Nehme zusätzlich aber noch spezielle Waschlotionen und ne Pflegecreme (die ich auch wirklich fast jeden Tag anwende)

Wirkt halt nur net immer gleich bei jedem und auch net 100%. Es is halt nur so dass man dann seltener nen Pilz kriegt.

Und außerdem meinte meine FA: man darfs sich net einreden, weil man sonst nen Prozess der Bahnung auslöse.. wie auch immer ^^

Inaktiver User
29.07.2008, 13:41
Hat bei mir geholfen, bin etz eig schon länger beschwerdefrei. Nehme zusätzlich aber noch spezielle Waschlotionen und ne Pflegecreme (die ich auch wirklich fast jeden Tag anwende)


welche creme nimmst du?

Inaktiver User
29.07.2008, 22:33
welche creme nimmst du?

Deumavan heißt die (hab ich auf Empfehlung meiner FA gekauft), kostet für sone 100ml Dose glaub ich 10 Euro und riecht gut nach Lavendel. Find ich ganz gut. Unterstützt die Flora da halt oder so.. hm.

Inaktiver User
29.07.2008, 22:38
achso, ja, die kenn ich :) hab ich auch.
nehm ich allerdings nur bei bedarf

Inaktiver User
30.07.2008, 23:53
@hessin: ja kann sein dass ich die ein bisschen übertriben anwend, aber ich bild mir ein sie hilft ;) nimmst du sonst ne andre creme oder einfach nix?

Inaktiver User
31.07.2008, 09:18
ich nehm noch die hier: Multi-Gyn Acti-Gel
Deumavan eher zur Vorbeugung und das Acti-Gel eher, wenn ich merk, da könnte was kommen

Inaktiver User
01.08.2008, 11:56
Deumavan ohne Rezept wenn ich das richtig verstanden hab, oder?

Bei meinem letzten FÄ-Besuch meinte die, ich sollte eine Fettcreme benutzen. Gibts sowas überhaupt für da unten?

Inaktiver User
01.08.2008, 12:18
ja, ohne rezept. deumavan ist wie eine fettcreme ;)

Inaktiver User
01.08.2008, 12:38
etwas andere frage: macht sie flecken im slip?

Inaktiver User
15.09.2008, 14:19
Gehts euch anderen schon besser? Mir nicht so ganz.

Lucina
15.09.2008, 16:22
dito. ich werd wohl diese impfung versuchen. ich krieg langsam echt die krise...

Inaktiver User
16.09.2008, 10:07
Sag bescheid, wenn sie was gebracht hat.

Inaktiver User
16.09.2008, 20:04
etwas andere frage: macht sie flecken im slip?

nein

Inaktiver User
16.09.2008, 21:06
Hab jetzt ein paar wochen deumavan genommen. Kann nicht gerade sagen, dass der Pilz weg ist, aber schlimmer ist es auch nicht geworden.

Inaktiver User
16.09.2008, 22:01
is ja auch nur vorbeugung, nicht behandlung! behandlung wäre multiaktigel

Inaktiver User
16.09.2008, 22:39
ok

Lucina
17.09.2008, 08:24
obwohl multiactigel auch nicht unbedingt als behandlung hilft. ich habs täglich genommen und trotzdem einen pilz bekommen. also hätts als behandlung wohl auch nix gebracht...

Inaktiver User
17.09.2008, 11:27
aber was auch sehr gut ist, sind Slips aus 95 % Baumwolle, die man in der Kochwäsche waschen kann. Hab nämlich nicht ganz regelmäßig diese getragen. jetzt mach ich das und es geht einigermaßen.

Kleine Flugeule
19.09.2008, 22:25
îch mach zur zeit eine pilzkur :( wenn das nicht weiterhilft, weiß ich es auch nicht. das mit der impfung hört sich interessant an, blöd nur, dass die kasse das nicht zahlt.

10 kapseln muss ich nehmen. mein freund meint, dass kommt weil ich jeden tag dusche. hm ich weiß es echt nicht, weil ich hab das jahrelang so gemacht und seit einem monat quäl ich mich mit dem pilz rum. im moment dusch ich auch nicht mehr jeden tag, sondern nur noch jeden 2.

war 2 mal bei der frauenärztin. überhaupt hat alles erst mit der dummen frauenärztin angefangen. :wein: ich hatte da unten rum nie probleme. nun hatte ich vorsorgeuntersuchung. und es hat angefangen zu bluten. das war vor ca. 2 monaten. sie hat mir dann gleich erzählt, dass es ein zeichen dafür sein könnte, dass ich chlamydien hätte. also hatte ich natürlich angst und hab geheult. ihre reaktion: warum heulen sie? :durchgeknallt: am ende hatte ich gar nichts, die war einfach nur grob (war übrigens vertretung von meiner ärztin, die zu dem zeitpunkt krank war und die praxis mit ihr zusammen hat.) ich denke da gibt es einen zusammenhang. oder meint ihr das ist nur zufall? meine ärztin meinte das könnte nicht sein. :suspekt:

ich hab jetzt zäpfen + creme gehabt. kaum dachte ich es ist weg, kams wieder. und dann hab ich ne andere creme bekommen und eine kapsel. irgendwie hab ich das gefühl es hilft nix. sex hab ich im moment auch keinen mehr. mein armer freund :( und baumwollunterwäsche ist sehr unterotisch, trage ich jetzt aber auch nur noch. und unterwäsche wird nicht mehr bei 30 grad sondern 60 grad mit so desinfektionszeugs gewaschen.

ich hab gelesen, dass mit dem zucker wäre gar nicht erwiesen. ich versuche jetzt weniger zucker zu essen (auch weils so nicht gesund ist) aber ganz darauf verzichten will ich jetzt nicht. also obst und milchprodukte enthalten ja z.b. auch zucker.

ich hab gehört slipeinlagen sollen gar nicht gut sein. was meint ihr? wenn ich meine tage habe, benutze ich tampons, weil binden mag ich nun mal überhaupt nicht. hm.

Inaktiver User
20.09.2008, 12:05
...

Inaktiver User
20.09.2008, 12:42
das mit dem nicht mehr dran denken kann ich nur unterschreiben. wenn man einfach nicht mehr so oft dran denkt, ah wenn ich das und das mache, bekomm ich wieder nen pilz, dann kommt auch keiner mehr.
irgendwie hab ich schon lang keinen mehr gehabt und ich hatte tatsächlich mal lange einen, als ich viel stress mit freund und in der uni hatte. ich glaube, bei mir spielt echt die psyche ne große rolle.
aber auch seitdem ich meine schilddrüsentabletten gegen schilddrüsenunterfrunktion nehme fühle ich mich weniger anfällgig (auch gegen normale erkältungen, infektionen).

Lucina
21.09.2008, 14:22
was sind denn das für tabletten, die ihr da schluckt? habt ihr da mal einen namen?

Inaktiver User
21.09.2008, 15:16
îch mach zur zeit eine pilzkur :( wenn das nicht weiterhilft, weiß ich es auch nicht. das mit der impfung hört sich interessant an, blöd nur, dass die kasse das nicht zahlt.

10 kapseln muss ich nehmen. mein freund meint, dass kommt weil ich jeden tag dusche. hm ich weiß es echt nicht, weil ich hab das jahrelang so gemacht und seit einem monat quäl ich mich mit dem pilz rum. im moment dusch ich auch nicht mehr jeden tag, sondern nur noch jeden 2.

war 2 mal bei der frauenärztin. überhaupt hat alles erst mit der dummen frauenärztin angefangen. :wein: ich hatte da unten rum nie probleme. nun hatte ich vorsorgeuntersuchung. und es hat angefangen zu bluten. das war vor ca. 2 monaten. sie hat mir dann gleich erzählt, dass es ein zeichen dafür sein könnte, dass ich chlamydien hätte. also hatte ich natürlich angst und hab geheult. ihre reaktion: warum heulen sie? :durchgeknallt: am ende hatte ich gar nichts, die war einfach nur grob (war übrigens vertretung von meiner ärztin, die zu dem zeitpunkt krank war und die praxis mit ihr zusammen hat.) ich denke da gibt es einen zusammenhang. oder meint ihr das ist nur zufall? meine ärztin meinte das könnte nicht sein. :suspekt:

ich hab jetzt zäpfen + creme gehabt. kaum dachte ich es ist weg, kams wieder. und dann hab ich ne andere creme bekommen und eine kapsel. irgendwie hab ich das gefühl es hilft nix. sex hab ich im moment auch keinen mehr. mein armer freund :( und baumwollunterwäsche ist sehr unterotisch, trage ich jetzt aber auch nur noch. und unterwäsche wird nicht mehr bei 30 grad sondern 60 grad mit so desinfektionszeugs gewaschen.

ich hab gelesen, dass mit dem zucker wäre gar nicht erwiesen. ich versuche jetzt weniger zucker zu essen (auch weils so nicht gesund ist) aber ganz darauf verzichten will ich jetzt nicht. also obst und milchprodukte enthalten ja z.b. auch zucker.

ich hab gehört slipeinlagen sollen gar nicht gut sein. was meint ihr? wenn ich meine tage habe, benutze ich tampons, weil binden mag ich nun mal überhaupt nicht. hm.

Das desinfektionszeug in der Wäsche würde ich besser weg lassen. Nur mit normalem Waschpulver waschen, aber bei 95 Grad. So unsexy sind weiße Unterhosen gar nicht. Du bist ja nicht 70 und wiegst 100 Kg oder so.
Milchprodukte darfst du essen. Milchzucker ist okay. Nur eben keine Joghurts mit Früchten. Nimm rechtsdrehende Milchsäurebakterien.
Binden zu benutzen ist auch nicht so schlimm, man muss halt öfter wechseln als bei Tampons. Ich find Tampons mittlerweile ekelhafter.

Inaktiver User
21.09.2008, 15:20
Also mir hat meine FA folgende Tipps gegeben:

-Wer auf natürliche Methoden zur Vorbeugung steht:
Tampon in Natur Joghurt tauchen und jeden Tag eine Viertelstunde einführen. Kann ich selbst nur empfehlen. Lindert auch ein wenig den ekelhaften Juckreiz.

-Den Pilz vergessen: Sie meinte das die Psyche eine Rolle spielt. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass Frauen oft genau dann einen Pilz haben wenn sie Streß in der Beziehung empfinden. Oft führt der Wechsel zu einem neuen Partner dann auch zu Verlust des Pilzes. Also: ich will damit nicht sagen, dass Du Deinen Freund verlassen solltest. Aber vielleicht nervt die auch ein wenig die Fernbeziehung. Unterbewusst.

-Zucker, Antibiotika Einnahme z.B. wegen Erkältung o.ä. führen auch dazu, dass man leichter einen Pilz bekommt. Bei den Antibiotika weil sie die normale Flora der Vagina mit unterdrücken. Zucker, weil er dem Pilz als Nährstoff dient.
Ja, Ernährung umstellen nur deswegen muss nicht sein. Will ja auch keiner auf ein bißchen Schoki verzichten. Aber vielleicht etwas weniger davon essen, nur falls Du viel Süßes zu Dir nimmst. Ansonsten vielleicht auch mal den Blutzucker überprüfen lassen. Eine längere Pilzinfektion KANN - MUSS ABER NICHT!!- auch ein Hinweis auf Diabetes sein. Also vielleicht mal danach gucken lassen.

- FA hat gesagt, dass Pilze nicht ansteckend sind.
- Pilztabletten verschreiben lassen, bei mir waren es nur zwei, und dann schlucken und nicht mehr an den Pilz denken. (Gedanken können Welten bewegen was das anbelangt...:-)
Ist auch kein Esotherik Scheiß aber man muss auch dran glauben, dass die Tabletten helfen.

Das mit den Beziehungen spielt bei mir ja keine Rolle. Hab keine.

Habt ihr immer wieder mal einen Pilz oder durchgängig wie bei mir? Ich habe seit Dezember 2007 genau EINEN.
Habt ihr während eures Eisprungs mehr Ausfluss?

Ich gehe Anfang Oktober zu meiner neuen alten Hausärztin. Die soll mal alles genau klären, auch was mein Myom angeht. Zu einer Frauenärztin geh ich erst wieder auf ihre Empfehlung.

Ich denke auch oft, dass es mit meinen Amalgan fÜllungen zusammen hängt.

Diese Antipilztablette Fluconazol hab ich auch bekommen, einmal. Vor fünf Monaten. Die war schon übern Haltbarkeitsdatum, aber das hat den Arzt nicht gestört.

Tampons und Naturjoghurt sind ein No-go! Das bringt die Flora erst recht ins Ungleichgewicht.

Kleine Flugeule
21.09.2008, 21:43
naja ich hab fluconazol axount 150 mg verschrieben bekommen. aber ich nehm zur zeit fluconanzol AL 100 mg JEDEN tag. also 10 tage lang. ich hoffe das hilft, weil ich kann langsam echt nicht mehr :wein:

also die 150 mg soll ja angeblich gegen den scheidenpilz helfen, aber ich hab das schon mal genommen und das hat nix gebracht. deswegen hab ich jetzt vom vater von meinem freund diese kur bekommen (vater ist arzt, deswegen.)

ähm wie der hat dir abgelaufene medikamente gegeben? das geht ja nun mal gar nicht. und normalerweise kriegt man doch nen rezept und geht damit in die apotheke (?)

Inaktiver User
22.09.2008, 08:08
ich finde es auch komisch, dass du dem arzt die schuld gibst. selbst wenn er dir die tablette kostenlos in seiner praxis gibt weil er die von son nem pharmavertreter bekommen hat. aber wenn du vorher gesehen hast, dass die abgelaufen ist, hätte ich die an deiner stelle niemals genommen. ein stück selbstverantwortung sollte jeder haben!

Ophiogomphus
22.09.2008, 10:08
Ich hatte auch drei Jahre lang immer wiederkehrende Pilzinfektionen. Jetzt hatte ich seit April nichts mehr! :jubel: Und auch davor hatte ich einige Monate Ruhe.
Mein Genesungsweg ging von einem "pseudo Dauerhaften Pilz" über alle 4 bis 8 Wochen bis jetzt alle 4 bis 8 Monate.

Was bei mir geholfen hat: 1. Ein Wechsel der Frauenärztin.
Ich hatte eine Ärztin, die hat immer nur geguckt, kein Abstrich: Ja die Haut ist gerötet, sie haben noch einen Pilz und hat mir Fluconazol, Kadefungin, Canesten und was weiß ich noch alles verschrieben, ohne einen Abstrich zu machen oder eine Kultur anzulegen. Die neue Ärztin hat es zunächst geschafft, dass ich "nur noch" alle paar Wochen einen Pilz bekam. In dem sie bei mir feststellte, dass bei mir nach einer Pilzkur die Haut so angegriffen ist, dass ich bis zu 3 Wochen lang noch Symptome wie eine Pilzinfektion habe, die aber gar keine ist! Das heißt, wenn ich mal wieder einen Pilz hatte (das habe ich fast immer von der Ärztin abklären lassen), dann habe ich danach immer Multigynacti gel, Deumavan und min. 1 Woche lang Döderlein med genommen.
Ich habe also erstmal trotz Symptome drauf vertraut, dass ich nichts mehr habe und bin wenn's nach ner Woche nicht besser war zu meiner Ärztin und habe nochmal abklären lassen, ob denn noch was da ist oder nicht. Meistens war wirklich nichts mehr da, nur Scheidenflora und Haut kaputt, also weiter mit oben genannten Mitteln. Eine zeit lang war ich Stammgast bei meiner FÄ...

2. Gaaanz viel Geduld!!!
Zur Vorbeugung nehme ich Sagella med Intimwaschlotion. Das ist die einzige Waschlotion, die ich wirklich gut vertrage, ist mit Salbei gegen Entzündungen. Außerdem nehme ich einmal die Woche eine Döderlein Kapsel oder ein Vagisanzäpfchen, die nehme ich auch, wenn ich das Gefühl habe, dass es sich so anfühlt, als wenn wieder irgendwas kommen würde und wenn ich viel Stress habe. (Joghurt-Tampons vertrage ich nicht gut)
Anfangs bin ich ziemlich oft bei meiner Ärztin gewesen um kontrollieren zulassen, ob es jetzt wieder ein Pilz ist oder doch nicht, um unnötige Behandlungen zu vermeiden!!
So habe ich es geschafft nur noch ein paar mal im Jahr einen Pilz zu haben.
Ich kann euren Frust so nachvollziehen! Oft war es so, dass kaum konnten wir wieder ungestört Sex haben, hatte ich nach 2 Wochen wieder einen Pilz. Oft auch nach dem rasieren. Seit dem ich Milchsäure nehme z.B. nach dem Sex und Deumavan und mein Freund sich auch immer mitbehandelt ist es besser geworden. So dass ich jetzt kaum noch Probleme habe!!!! :party:

Fazit: Lasst euch bloß nichts verschreiben, nur weil ihr denkt da wär was und es ist nicht abgeklärt!! Damit macht ihr es nur noch viel schlimmer! Und wenn ihr was hattet Geduld und schämt euch nicht bei eurem FA Stammgast zu werden, besser einmal mehr genervt als einmal zuviel unnötig behandelt! Das ist jetzt ganz schön lang geworden :o
:rose2: für alle betroffenen...

Inaktiver User
22.09.2008, 10:29
ähm wie der hat dir abgelaufene medikamente gegeben? das geht ja nun mal gar nicht. und normalerweise kriegt man doch nen rezept und geht damit in die apotheke (?)

Das ist schon so okay, dass Ärzte selber die Medikamente den Patienten geben. Hab ihn auch gefragt wegen dem Haltbarkeitsdatum, aber der meinte, das wär egal. Hatte ihn auch für einen kompetenten Arzt gehalten, weil er immer so viel aufgeschrieben hatte und endlich als erster meinen akuten Eisenmangel festgestellt hatte.

Lucina
22.09.2008, 10:32
Ich hatte auch drei Jahre lang immer wiederkehrende Pilzinfektionen. Jetzt hatte ich seit April nichts mehr! :jubel: Und auch davor hatte ich einige Monate Ruhe.
Mein Genesungsweg ging von einem "pseudo Dauerhaften Pilz" über alle 4 bis 8 Wochen bis jetzt alle 4 bis 8 Monate.

Was bei mir geholfen hat: 1. Ein Wechsel der Frauenärztin.
Ich hatte eine Ärztin, die hat immer nur geguckt, kein Abstrich: Ja die Haut ist gerötet, sie haben noch einen Pilz und hat mir Fluconazol, Kadefungin, Canesten und was weiß ich noch alles verschrieben, ohne einen Abstrich zu machen oder eine Kultur anzulegen. Die neue Ärztin hat es zunächst geschafft, dass ich "nur noch" alle paar Wochen einen Pilz bekam. In dem sie bei mir feststellte, dass bei mir nach einer Pilzkur die Haut so angegriffen ist, dass ich bis zu 3 Wochen lang noch Symptome wie eine Pilzinfektion habe, die aber gar keine ist! Das heißt, wenn ich mal wieder einen Pilz hatte (das habe ich fast immer von der Ärztin abklären lassen), dann habe ich danach immer Multigynacti gel, Deumavan und min. 1 Woche lang Döderlein med genommen.
Ich habe also erstmal trotz Symptome drauf vertraut, dass ich nichts mehr habe und bin wenn's nach ner Woche nicht besser war zu meiner Ärztin und habe nochmal abklären lassen, ob denn noch was da ist oder nicht. Meistens war wirklich nichts mehr da, nur Scheidenflora und Haut kaputt, also weiter mit oben genannten Mitteln. Eine zeit lang war ich Stammgast bei meiner FÄ...

2. Gaaanz viel Geduld!!!
Zur Vorbeugung nehme ich Sagella med Intimwaschlotion. Das ist die einzige Waschlotion, die ich wirklich gut vertrage, ist mit Salbei gegen Entzündungen. Außerdem nehme ich einmal die Woche eine Döderlein Kapsel oder ein Vagisanzäpfchen, die nehme ich auch, wenn ich das Gefühl habe, dass es sich so anfühlt, als wenn wieder irgendwas kommen würde und wenn ich viel Stress habe. (Joghurt-Tampons vertrage ich nicht gut)
Anfangs bin ich ziemlich oft bei meiner Ärztin gewesen um kontrollieren zulassen, ob es jetzt wieder ein Pilz ist oder doch nicht, um unnötige Behandlungen zu vermeiden!!
So habe ich es geschafft nur noch ein paar mal im Jahr einen Pilz zu haben.
Ich kann euren Frust so nachvollziehen! Oft war es so, dass kaum konnten wir wieder ungestört Sex haben, hatte ich nach 2 Wochen wieder einen Pilz. Oft auch nach dem rasieren. Seit dem ich Milchsäure nehme z.B. nach dem Sex und Deumavan und mein Freund sich auch immer mitbehandelt ist es besser geworden. So dass ich jetzt kaum noch Probleme habe!!!! :party:

Fazit: Lasst euch bloß nichts verschreiben, nur weil ihr denkt da wär was und es ist nicht abgeklärt!! Damit macht ihr es nur noch viel schlimmer! Und wenn ihr was hattet Geduld und schämt euch nicht bei eurem FA Stammgast zu werden, besser einmal mehr genervt als einmal zuviel unnötig behandelt! Das ist jetzt ganz schön lang geworden :o
:rose2: für alle betroffenen...

welche milchsäuretzäpfchen nimmst du denn? wie heißen die?

Und wie verwendest du das MultyGyn Gel und Deumavan? also bei Multigyn, wie oft und nur den äußeren Bereich oder richtig rein?
Und Deumavan wie es in der Beilage steht? also vorher UND nachher und mehrfach am Tag?

Ich finds so nervenaufreibend, da immer wieder was hinschmieren zu müssen und so, aber es nützt wohl alles nix.

und nimmst du die milchsäurezäpfchen nur nach bedarf, also mal eine, wenn du das gefühl hast, es kommt was und nach dem sex oder wie?

mich nervt das alles so, weil hat man halt immer dieses geschmiere, das muss ja auch alles wieder raus ;) und überhaupt.. ich denk langsam über diese impfung mit gynatren nach, auch wenn sie total umstritten ist...

Inaktiver User
22.09.2008, 10:32
ich finde es auch komisch, dass du dem arzt die schuld gibst. selbst wenn er dir die tablette kostenlos in seiner praxis gibt weil er die von son nem pharmavertreter bekommen hat. aber wenn du vorher gesehen hast, dass die abgelaufen ist, hätte ich die an deiner stelle niemals genommen. ein stück selbstverantwortung sollte jeder haben!
das ist gut. Gerade zu der Zeit ging es mir sehr schlecht, ich musste Antibiotika nehmen gegen eine Mikroplasmen-Infektion.

Kleine Flugeule
22.09.2008, 19:47
also normalerweise verlieren medikamente nach ablaufdatum an wirksamkeit. hm. naja meine apothekerin kennt mich inzwischen auch und verdient an mir sehr gut, denke ich.

heute ist es wieder schlimmer geworden :(

und beim arzt wo ich war (ich war jetzt nicht nur bei einem arzt, sondern zwei mal beim frauenarzt und bei einem hautarzt) hiess es: ich soll am freitag noch mal anrufen wegen der pilzkultur. dauert das wirklich 2 wochen? :suspekt: außerdem kann ich nicht jede woche zum arzt rennen, da ich arbeiten muss. aber nächste woche hab ich urlaub und da kann ich meinem urlaub in diverse arztpraxen verbringen. :wein:

sorry aber ich mußte meinen frust mal loswerden. am end ist es gar kein pilz und ich hab die ganzen wochen umsonst gelitten. :durchgeknallt:

Inaktiver User
23.09.2008, 10:13
Der Arzt sagte, die Tablette würde noch wirken...

Was ist das für eine Pilzkultur bei dir? Wurde ein Abstrich gemacht?
Hat man schon ein großes Blutbild o. Ä. gemacht? Sonst irgendwelche Untersuchungen?

Meine alte FÄ, die ich im Mai/Juni hatte, meinte auch es wär ja kein Pilz, aber was dann sonst ist, hat sie auch nicht gesagt und mich erstmal angemeckert, weil ich Pilz gesagt hatte.

Ophiogomphus
23.09.2008, 13:41
@kleine Flugeule: :rose:

@Lucina:
1.Milchsäuretzäpfchen: Döderlein med Vaginalkapseln oder Vagisan-Zäpfchen. (Sind die günstigsten). Die nehme ich nach einer Pilzkur so ca. 1 Woche. Früher hab ich dann einmal die Woche eine genommen und zusätzlich noch, wenn's trotzdem komisch war. Jetzt nehme ich sie nur noch wenn ich denke, dass es besser wäre. z.B. nach dem Sex. Aber auch nicht immer und natürlich nur Abends.

2.MultyGyn Gel und Deumavan: Multigyn Gel nehme ich nicht soo oft. Nur wenns sich wirklich nicht gut anfühlt und auch ein Zäpfchen über Nacht nichts gebracht hat. Dann außen und so ein bißchen im "Eingang", also nur vorne an.
Ansonsten Deumavan. Nach der Pilzkur mehrmals täglich. Man merkt ja auch, wenn man besser nachschmieren sollte. Früher immer nach dem Duschen. Jetzt nur noch wenn ich frisch rasiert bin, dann aber mehrmals. "Vor der Beanspruchung" (um mal im Deumavan-Jargon zu bleiben) eigentlich nie-(Schmeckt ja auch nicht soo lecker:D ) aber nachher halt.


...Ich finds so nervenaufreibend, da immer wieder was hinschmieren zu müssen und so, aber es nützt wohl alles nix.
...
mich nervt das alles so, weil hat man halt immer dieses geschmiere, das muss ja auch alles wieder raus ;) und überhaupt.. ich denk langsam über diese impfung mit gynatren nach, auch wenn sie total umstritten ist...

Es wird mit der Zeit ja hoffentlich dann weniger :rose2: Ich habe auch über die Impfung nach gedacht. Dann ist es bevor ich mich dafür entschieden habe besser geworden. Wenn es hilft. Warum nicht?!

Kleine Flugeule
23.09.2008, 19:39
also meine frauenärztin hatte auch einen abstrich gemacht und das unterm mikroskop angeschaut und gesagt, dass es ein pilz ist.

und der hautarzt hat abstrich gemacht und eine pilzkultur anlegen wollen.

der vater von meinem freund meint aber, dass der pilz nach 10 kapseln weg sein müßte. also hab ich entweder was anderes oder die kapseln wirken nicht. :(

Ich werde jetzt zu einer anderen frauenärztin gehen. ich mach das nur ungern, aber bisher hatte ich ja auch nie solche probleme. mal sehen wann ich da einen termin bekomme.

@sonnenbasilikum: ähm das ist ja sehr toll von deiner frauenärztin. die sprechstundenhilfe vom hautarzt konnte mir auch nicht erklären was im abstrich gefunden wurde. argh dabei hat der arzt zu mir gesagt ich soll dann und dann anrufen und nach dem befund fragen. :durchgeknallt:

Inaktiver User
24.09.2008, 10:01
@ophi: deumavan schmeckt nicht? Soll man das essen? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Ophiogomphus
24.09.2008, 18:51
@ophi: deumavan schmeckt nicht? Soll man das essen? Oder hab ich da was falsch verstanden?

:D :hunger: :o

Meinem Freund schmeckts jedenfalls nicht.

Kleine Flugeule
24.09.2008, 18:54
habe heute sogar daran gedacht vielleicht die pille abzusetzen. dabei nehm ich die schon seit 7 jahren.

jetzt muss ich aber erst mal die pille durchnehmen, weil falls es doch ein pilz ist, kann der ja nicht während der tage behandelt werden, oder???

Ophiogomphus
24.09.2008, 19:03
also meine frauenärztin hatte auch einen abstrich gemacht und das unterm mikroskop angeschaut und gesagt, dass es ein pilz ist.

und der hautarzt hat abstrich gemacht und eine pilzkultur anlegen wollen.

der vater von meinem freund meint aber, dass der pilz nach 10 kapseln weg sein müßte. also hab ich entweder was anderes oder die kapseln wirken nicht. :(

Ich werde jetzt zu einer anderen frauenärztin gehen. ich mach das nur ungern, aber bisher hatte ich ja auch nie solche probleme. mal sehen wann ich da einen termin bekomme.

@sonnenbasilikum: ähm das ist ja sehr toll von deiner frauenärztin. die sprechstundenhilfe vom hautarzt konnte mir auch nicht erklären was im abstrich gefunden wurde. argh dabei hat der arzt zu mir gesagt ich soll dann und dann anrufen und nach dem befund fragen. :durchgeknallt:

Eigentlich müsste nach einer 10tägigien Kur wirklich alles weg sein! Du musst Dir einfach mal vorstellen, was das für eine Belastung das für deinen Körper ist. Und durch die Tabletten, geht ja nicht nur der Pilz kaputt... Danach ist die gesamte Scheidenflora durcheinander!
Wenn Du dich damit sicherer fühlst, lass nochmal abklären, ob alles weg ist und lass auch prüfen, ob du nicht aufgrund der dauernden Pilzbehandlungen eine Bakterielle Infektion bekommen hast. Und wenn da nichts gefunden wird, glaub das! Kauf dir Milchsäurezäpfchen, Deumavan, Sagella med. Nimm alles regelmäßig und warte ab! Aber nimm bitte nicht trotzdem weiter Anti-Pilz-Mittel.
Und falls dein Freund sich noch nicht mitbehandelt hat, dann kann er ja vorsichtshalber eine Pilzcreme verwenden, damit du dich sicher fühlen kannst oder er soll auch mal beim Hautarzt einen Abstrich machen lassen!

Ophiogomphus
24.09.2008, 19:05
habe heute sogar daran gedacht vielleicht die pille abzusetzen. dabei nehm ich die schon seit 7 jahren.

jetzt muss ich aber erst mal die pille durchnehmen, weil falls es doch ein pilz ist, kann der ja nicht während der tage behandelt werden, oder???

Ist Kontra-Produktiv. Aber bei Tabletten dürfte es eigentlich ja nicht stören.??

Kleine Flugeule
24.09.2008, 19:09
was ist kontraproduktiv? die pille weiterzunehmen? wenn ja wieso?

ähm ich hab jetzt keine kapseln mehr. morgen ruf ich noch mal beim hautarzt an und der muß mir jetzt genau erklären was der befund sagt. ich lass mich nicht mehr abspeisen. und dann geh ich halt zur frauenärztin (zu einer anderen) und die muss sich das ja auch erst anschauen und dann wärs scheisse, wenn ich meine tage habe. und ich möchte nicht noch mal 2 wochen warten bis ich behandelt werden kann. das ganze zieht sich jetzt schon über 2 monat hin. :(

Inaktiver User
24.09.2008, 22:29
:D :hunger: :o

Meinem Freund schmeckts jedenfalls nicht.
Das ist aj ekelhaft

Ophiogomphus
25.09.2008, 09:19
ich meinte es ist kontra-produktiv seine tage zu haben und gleichzeitig eine pilzbehandlung zumachen. würde die pille also erstmal durchnehmen.

Ophiogomphus
25.09.2008, 09:21
.
Edit: quatsch.

Inaktiver User
25.09.2008, 11:26
Ihc empfinde es als angenehm meine TAge zu haben mittlerweile. Und im Gegensatz zu euch Pillenmädels hab ich sicher eine Monsterperiode.

Kleine Flugeule
25.09.2008, 21:40
sorry dass ich hier schon täglich schreibe, aber mein freund ist schon von dem thema genervt. meine mutter ist im ausland. und ich bin niemanden so gut befreundet, dass ich derjenigen vom pilz erzählen könnte...

naja ich hab beim arzt angerufen und gefragt was jetzt der befund (vom abstrich und pilzkultur) war. weil beim letzten mal hat sie nur gesagt, sie hätten bakterien im abstrich gefunden (achja das ist an sich nichts schlimmes, weil da sowieso welche sind, ODER? aber es kommt darauf an WELCHE aber das wollte die kuh mir damals net sagen.) also sie hat gesagt, sie muß rücksprache mit dem arzt halten. ok. ich habe eine geschlagene stunde auf der arbeit vorm telefon gehockt und gewartet, dass die zurückruft. ich mach mir total die sorgen, dass ich tripper, trichomonaden oder sonst was habe. dann ruft sie an, ich frag was ich habe. sie sagt nicht schlimmes. NA TOLL ich wollte wissen WAS ich habe. oder dürfen die keine auskünfte am telefon geben? sie hat auf jeden fall nicht auf meine fragen geantwortet. warum sollte ich dann überhaupt anrufen ? :suspekt: auf jeden fall der arzt hätte ihr gesagt ich soll mir aus der apotheke döderlein med zäpfen holen.

ich hab davon schon im internet gelesen. das soll man nehmen um die flora aufzubauen und zu schützen. ähm was soll das denn bitte? ich mein wenn ich den pilz noch habe, nützt das doch nix oder??? :(

Lucina
26.09.2008, 07:55
sorry dass ich hier schon täglich schreibe, aber mein freund ist schon von dem thema genervt. meine mutter ist im ausland. und ich bin niemanden so gut befreundet, dass ich derjenigen vom pilz erzählen könnte...

naja ich hab beim arzt angerufen und gefragt was jetzt der befund (vom abstrich und pilzkultur) war. weil beim letzten mal hat sie nur gesagt, sie hätten bakterien im abstrich gefunden (achja das ist an sich nichts schlimmes, weil da sowieso welche sind, ODER? aber es kommt darauf an WELCHE aber das wollte die kuh mir damals net sagen.) also sie hat gesagt, sie muß rücksprache mit dem arzt halten. ok. ich habe eine geschlagene stunde auf der arbeit vorm telefon gehockt und gewartet, dass die zurückruft. ich mach mir total die sorgen, dass ich tripper, trichomonaden oder sonst was habe. dann ruft sie an, ich frag was ich habe. sie sagt nicht schlimmes. NA TOLL ich wollte wissen WAS ich habe. oder dürfen die keine auskünfte am telefon geben? sie hat auf jeden fall nicht auf meine fragen geantwortet. warum sollte ich dann überhaupt anrufen ? :suspekt: auf jeden fall der arzt hätte ihr gesagt ich soll mir aus der apotheke döderlein med zäpfen holen.

ich hab davon schon im internet gelesen. das soll man nehmen um die flora aufzubauen und zu schützen. ähm was soll das denn bitte? ich mein wenn ich den pilz noch habe, nützt das doch nix oder??? :(

such dir nen anderen arzt!!! das hatte mein arzt auch mal versucht. er meinte, ich hätte bakterien und die würde man nur mit antibiotikum wekriegen, aaaaaber ich solle doch mal ne woche milchsäurezäpfchen nehmen, vielleicht ginge es dann von alleine weg.. ja, pustekuchen, da hätt ich mir ne woche diese zäpfchen-scheiße sparen können. also ich würd mir einen neuen arzts suchen. meine erklärt mir immer ganz genau, was ich habe und woher das kommen kann und und und. also das klingt sehr komisch bei dir..

Ophiogomphus
26.09.2008, 09:30
@ kleine Flugeule: Warst Du denn schon bei einer anderen Ärztin? Wenn nicht, dann mach das und zwar bald! Die Mitteilung von dem Arzt ist ja wirklich nicht gerade Hilfreich.

Allerdings würde ich wirklich sagen, dass du, wenn die neue Ärztin auch keinen Pilz oder Bakterien mehr findet, wirklich mal eine "Aufbaukur" machen solltest. Also immer schön Döderlein oder Vagisan, eincremen...
Bei mir hat es wirklich teilweise 3 Wochen gedauert bis sich alles wieder einigermaßen gesund angefühlt hat. Und ich habe auch zuerst nicht mehr glauben wollen, dass es besser wird. Meine jetzige Ärztin hat da echt "wunder" vollbracht. In dem sie immer verständnisvoll war und ich immer wieder zur Kontrolle vorbeikommen konnte, zum nachschauen, ob es wirklich weg ist oder nicht.
Aber Milchsäure/bakterien sind nur zur vorbeugenden bzw. wieder aufbauenden Behandlung geeignet. Das man damit eine Bakterieninfektion behandelt, hab ich noch nicht gehört??

Ophiogomphus
26.09.2008, 10:24
sorry dass ich hier schon täglich schreibe, aber mein freund ist schon von dem thema genervt. meine mutter ist im ausland. und ich bin niemanden so gut befreundet, dass ich derjenigen vom pilz erzählen könnte...

naja ich hab beim arzt angerufen und gefragt was jetzt der befund (vom abstrich und pilzkultur) war. weil beim letzten mal hat sie nur gesagt, sie hätten bakterien im abstrich gefunden (achja das ist an sich nichts schlimmes, weil da sowieso welche sind, ODER? aber es kommt darauf an WELCHE aber das wollte die kuh mir damals net sagen.) also sie hat gesagt, sie muß rücksprache mit dem arzt halten. ok. ich habe eine geschlagene stunde auf der arbeit vorm telefon gehockt und gewartet, dass die zurückruft. ich mach mir total die sorgen, dass ich tripper, trichomonaden oder sonst was habe. dann ruft sie an, ich frag was ich habe. sie sagt nicht schlimmes. NA TOLL ich wollte wissen WAS ich habe. oder dürfen die keine auskünfte am telefon geben? sie hat auf jeden fall nicht auf meine fragen geantwortet. warum sollte ich dann überhaupt anrufen ? :suspekt: auf jeden fall der arzt hätte ihr gesagt ich soll mir aus der apotheke döderlein med zäpfen holen.

ich hab davon schon im internet gelesen. das soll man nehmen um die flora aufzubauen und zu schützen. ähm was soll das denn bitte? ich mein wenn ich den pilz noch habe, nützt das doch nix oder??? :(
Hast eine PM.:-)

Inaktiver User
26.09.2008, 11:19
@flugeule: lass das mit den döderlein. Ist nur rausgeschmissenes geld. Und ARzt wechseln!

Inaktiver User
01.10.2008, 20:29
Hallo,
wie geht es euch?
War heute bei meiner neuen alten Hausärztin. Scheint wohl keine Ahnung von dem Thema zu haben, aber sie ist wenigstens nicht so ganz arrogant wie die meisten Ärzte.
In vier Wochen hab ich einen Ultraschalltermin bei ihr. Es geht um meine Milz, die schon seit Monaten vergrößert ist.
Sie hat mir auch eine neue Frauenärztin empfohlen und mich überwiesen. Bloß kann ich da noch nicht hin, weil ich bald wahrscheinlich meine Tage hab. Freu mich schon dadrauf, dann spür ich den Pilz nicht so sehr.
Habe das mit dem Amalgan auch angesprochen. Sie sagte, sie wüsste nichts darüber, aber ich vermute es. Habe so eine Broschüre vom Frauengesundheitszentrum, da steht ein Erfahrungsbericht einer Frau, die Amalgan hatte und danach schreckliche Pilze.

Ich hoffe, dass es endlich mal was bringt mit der neuen Frauenärztin.
Ich habe seit nun mehr über 10 Monaten den Pilz.

endlesssummer68
04.10.2008, 23:15
Geht dir denn dein Freund fremd? Ich meine, du schreibst ja das du den Pilz jedesmal bekommst wenn du bei ihm warst und mit ihm geschlafane hast. Wäre ja eine Möglichkeit das er es dann so zu sagen von einer anderen auf dich überträgt. Ist jetzt nicht böse gemeint und ich will deinen Freund nicht zu etwas verurteilen. Hab mir nur mal so gedanken darüber gemacht. Denn als mein Ex mir damals fremd gegangen ist, hatte ich danach z.B. das Pfeiferische Drüsenfieber. Pilze lassen sich ja auch mal leicht übertragen.

Er soll sich einfach mal vom Arzt durchchecken lassen, dann wisst ihr vielleicht mehr. Hoffe natürlich für dich das meine Gedanken über das fremd gehen sich nicht bestätigen. :rose2:

Inaktiver User
05.10.2008, 02:59
Macht dein Freund die Pilzbehandlung mit?
Falls nicht, ist es ein ganz logischer Ping Pong Effekt.

Kleine Flugeule
05.10.2008, 22:18
Mir gehts inzwischen besser. Ein Glück :-)

Aber ich kann mit jeder Frau, die einen Pilz hat, mitfühlen. Es gibt vielleicht einige, die sich sagen (z.B. mein Hautarzt und ich denke auch meine Frauenärztin) dass es nichts schlimmes ist. Aber wenn man es über mehrere Wochen oder Monate hat, finde ich es extrem unangenehm und die Lebensqualität leidet schon darunter.

Inaktiver User
06.10.2008, 14:12
Ich finde es echt bedrückend, wie viele Mädels hier doch sehr oft das selbe Problem haben und ich gehöre auch noch dazu. :(
Kann denn irgendjemand von euch berichten, dass die Impfung wirklich geholfen hat? Ich bin vor 2-3 Jahren geimpft worden und hatten die letzte Auffrischung vor ca. 1,5 Jahren. Trotzdem hat sich nichts geändert.
Ich bin am verzweifeln.
Und dass man so viel Cremen soll und alle möglichen Medikamente vor dem Sex und danach zur Vorbeugung nimmt den ganzen Spaß und die Spontanität am Sex, findet ihr nicht auch?
Ich würde gerne wie so viele Glückliche, die damit keine Probleme haben, einfach mal wieder Spaß haben ohne Angst zu haben, ich könnte wieder Probleme kriegen.....

Ophiogomphus
06.10.2008, 14:24
@kleine Flugeule:

:rose2: Wie schön, dass es Dir besser geht!

Ich habe mich jetzt entschieden, die Pille nach dem nächsten Blister abzusetzen (auch weil ich die Valette nicht mehr gut vertrage) und NFP (Symptothermale Methode) zu probieren. Falls ich dann gar keine Pilzinfektionen mehr haben sollte, Berichte ich das...

Sommerblume
06.10.2008, 18:04
Geht dir denn dein Freund fremd? Ich meine, du schreibst ja das du den Pilz jedesmal bekommst wenn du bei ihm warst und mit ihm geschlafane hast. Wäre ja eine Möglichkeit das er es dann so zu sagen von einer anderen auf dich überträgt. Ist jetzt nicht böse gemeint und ich will deinen Freund nicht zu etwas verurteilen. Hab mir nur mal so gedanken darüber gemacht. Denn als mein Ex mir damals fremd gegangen ist, hatte ich danach z.B. das Pfeiferische Drüsenfieber. Pilze lassen sich ja auch mal leicht übertragen.

Er soll sich einfach mal vom Arzt durchchecken lassen, dann wisst ihr vielleicht mehr. Hoffe natürlich für dich das meine Gedanken über das fremd gehen sich nicht bestätigen. :rose2:
Das fremdgehen ist wohl sehr weit geholt, die naheliegendste erklärung ist doch, dass ihr Freund den Pilz von ihr bekommen hat, aber keine Symptome hat. Sie wird immer geheilt und er steckt sie wieder an ....

Inaktiver User
09.10.2008, 13:09
Ich krieg anscheinend kaum einen Termin bei einer neuen Frauenärztin.
Naja.
Sonst gehts mir so mittelmäßig und euch?

Sommerblume
09.10.2008, 14:14
Ich krieg anscheinend kaum einen Termin bei einer neuen Frauenärztin.
Naja.
Sonst gehts mir so mittelmäßig und euch?
War jetzt beim Homeopathen, der hat mir Vaginalzäpfchen mit Argentum/Quercum gegeben und eine Salbe (Candida albicans hats drin) und Milchsäuretabletten im Anschluss. Bis jetzt hilfts, es juckt nicht, fühlt sich nicht gereizt an, ...
Hoffe, das hält an, hab aber auch zusätzlich die Pille endgültig abgesetzt und das ist so meine Hoffnung ...

Inaktiver User
09.10.2008, 18:23
Darf denn ein Heilpratiker solche Zäpfchen verschreiben? Oder waren das spezielle Heilpraktikerzäpfchen?

Inaktiver User
24.10.2008, 13:21
Gibts bei euch was neues?? Bei mir nicht.

Lucina
27.10.2008, 10:14
also ich habe mich jetzt impfen lassen und bin gespannt. habe zeitgleich auch die pille gewechselt, von valette auf cerazette, und warte ab. bisher habe ich keinen pilz, hab aber irgendwie immer das gefühl, es juckt schon ein wenig. ich nehme fleißig milchsäurezäpfchen und bete, dass es wirkt...:durchgeknallt:

Inaktiver User
27.10.2008, 10:41
@lucina: ich hoffe mit dir, dass die Sache endgültig weg geht!

Ich habe am Do einen Ultraschalltermin. Werde da mal die Ärztin fragen, ob sie eine ausführliche Stuhluntersuchung bei mir veranlasst. Es gibt da so ein Labor, das die macht. Außerdem wird mir am Do nochmal Blut abgenommen.

Und dieses Deumavanzeugs ist echt gut. Meine Beschwerden sind damit echt erträglich geworden.

christini
13.11.2008, 01:45
Ich hatte im letzten Jahr auch ein paar mal Pilz-/bakterielle Infektionen und bei mir hat nach einigem rumprobieren Fluomycin sehr gut gewirkt, das sind 6 Tabletten die für Keimfreiheit sorgen. Habe ich leztes Jahr schonmal von meinem Frauenarzt empfohlen bekommen, und angewendet, danach hatte ich mehrere Monaten keine Probleme mehr, aber dann hatte ich im Juli doch wieder eine Infektion. Daraufhin habe ich die Behandlung wiederholt und anschliesend angefangen Grapefruitkernextrakt zu nehmen, hatte da sehr viel Positives darüber gelesen und dachte ich probiere es mal aus. Grapefruitkernextrakt ist ein natürliches Antibiotikum, und bei mir hat es super funktioniert, ich hatte seitdem keinerlei Probleme mit Infektionen mehr.

Inaktiver User
15.11.2008, 14:34
@christini: gibt das grapefruitzeugs in der apotheke?

Inaktiver User
15.11.2008, 14:57
Es gibt mittlerweile ein neues Medikament in der Apotheke. Ist eigentlich nicht speziell gegen Pilze, aber zur Vorbeugung und Behandlung von bakterieller Vaginose. Es heißt RepHresh sanol, darin sind 4 Einmalapplikatore mit so einem Gel drin. Ein Applikator soll bis zu 3 Tage lang den pH-Wert normalisieren. Ich habs bisher 1x ausprobiert und fand es angenehmer als Zäpfchen.

Inaktiver User
15.11.2008, 16:48
Es gibt mittlerweile ein neues Medikament in der Apotheke. Ist eigentlich nicht speziell gegen Pilze, aber zur Vorbeugung und Behandlung von bakterieller Vaginose. Es heißt RepHresh sanol, darin sind 4 Einmalapplikatore mit so einem Gel drin. Ein Applikator soll bis zu 3 Tage lang den pH-Wert normalisieren. Ich habs bisher 1x ausprobiert und fand es angenehmer als Zäpfchen.


hm ich hab das auch schon probiert. ist ok. aber hat bei mir leider auch nicht wirklich was gebracht =(

Lucina
15.11.2008, 17:59
also seit ich mich habe impfen lassen, hab ich nix mehr. hatte jetzt zwei impfungen und nächste woche die letzte und ich bin echt erstaunt. also vorher hatte ich echt n pilzkur gemacht und sofort drei tage später den nächsten pilz.....

Kleine Flugeule
16.11.2008, 12:51
@christini: gibt das grapefruitzeugs in der apotheke?

ja unter anderem in der apotheke. hab mal ein bisschen gegoogelt.

muss allerdings dazu anmerken, dass ich gelesen hab, dass dadurch die wirkung der pille geschwächt wird. genau wie bei antibiotika.

Inaktiver User
16.11.2008, 15:01
nach das hat dann ja bei mir keine Bedeutung, weil ich Pille nicht nehme.

Inaktiver User
22.11.2008, 20:02
war am do bei meiner hausärztin. sie hatte ja blut abgenommen.
Die hat mir echt was vom pferd erzählt. Sie meinte ich hätte erhöhtes cholesterin, obwohl auf dem Ausdruck alle Werte in Ordnung waren. Fühl mich so verarscht.
in der woche vor weihnachten guckt sie sich die Milz noch mal an.
und nächste Woche geh ich zu der FÄ. Hoffe, die ist wenigstens kompetent.

christini
24.11.2008, 21:47
@Sonnenbasilikum

Hey, ja wie schon von Kleine Flugeule erwähnt gibt es Grapfruitkernextrakt in der Apotheke. Ist nicht billig, aber sieh dich mal in einigen Online Apos um, da bekommt man schon 100 ml für 15 Euro, das reicht bei 2-3 mal täglich 15 Tropfen 2 Monate.

Gute Besserung!

Inaktiver User
25.11.2008, 14:37
Danke.

Pia*
26.11.2008, 11:17
Ich kann mich gut bei euch einreihen :durchgeknallt:.
Seit mittlerweile 1,5 Jahren plagen mich abwechselnd Pilz- und bakterielle Infektionen.
Und ich habe schon so viele Therapieversuche durch, von diversen Cremes über Flucanozol (6 Wochen lang) bis zu Döderlein med, Deumavan, Multigyn-Gel und speziellen Waschlotionen.
Nichts hat dauerhaft geholfen, spätestens alle 4 Wochen habe ich wieder eine neue Infektion.
Mittlerweile habe ich beschlossen, mir eine neue Frauenärztin zu finden, die mein Problem vielleicht auch etwas ernster nimmt und mal nach den Ursachen forscht.
Aber es ist ja so schwierig einen Termin zu bekommen und eine Akut-Sprechstunde heute morgen war der letzte Reinfall.
Und auf so Sprüche wie "Ach, Sie sind schon so lange krank, da können Sie jetzt auch noch warten!" und "Sie haben Schmerzen beim GV? Dann lassen Sie es doch einfach mit dem Sex sein." kann ich echt verzichten.
Ja, wie ihr merkt ;), bin ich gerade ganz schön frustriert und weiß echt nicht weiter.
Ich habe auch ein bisschen Angst davor, dass das ganze Theater irgendwann mal zu Unfruchtbarkeit und solchen netten Sachen führen kann :(.

Inaktiver User
26.11.2008, 14:02
Ich hab den Pilz seit 1 Jahr.
War heute bei der 3. FÄ, die meinte die Schleimhaut sähe ja ganz normal aus. Sie hat einen Abstrich gemacht. Das Ergebnis krieg ich in 10 Tagen. Na toll. Ist sicher wieder nichts und dafür dann die Tortur umsont.
Ich denke, dass eher eine Darmgeschichte ist. Hab Antibiotika genommen, da gehen die guten Bakterien im Darm weg und das wirkt sich dann auch auf Scheidenpilze aus.

Übrigens hat die FÄ mein Myom gar nicht gefunden. Spüre es aber noch , hä.

Pia*
26.11.2008, 14:25
Ja, mit den den Ärzten das ist so eine Sache, oder? :durchgeknallt:

Nachdem ich jetzt schon solange damit zu tun habe, war ich gestern bei einer Allgemeinmedizinerin und habe mir Blut abnehmen lassen.
Heute Abend bekomme ich die Ergebnisse, mal gucken ob dort Entzündungswerte oder Ähnliches zu sehen sind.

Wenn da wirklich was Auffälliges zu sehen ist oder sich die Beschwerden bis Freitag nicht gebessert haben, gehe ich am Freitag in eine andere Akut-Sprechstunde und versuche vielleicht dann "meine Frauenärztin" zu finden.
Normale Termine waren nämlich vor Februar(!) nicht zu bekommen und irgendwann will ich mal wieder gesund sein.

Inaktiver User
26.11.2008, 14:30
mir wurde auch schon xmal Blut abgenommen und es war nichts. Außer mal Eisenmangel oder so.
Geh mal zu einem Internisten, die schauen sich meist alle Bereiche des Körpers an.

Kann echt mitfühlen bei dir, weil ich ja auch so lange daran leide. Ich will das nicht mein ganzes restliches Leben haben. Und Angst vor Unfruchtbarkeit hab ich auch.

Pia*
26.11.2008, 14:43
Am meisten ärgert mich ja auch die Sache, dass das Ganze als so eine Lappalie angesehen wird (jedenfalls von meinem jetzigen FA).
Aber es ist nicht toll, damit den ganzen Tag herumzulaufen und seit 1 Jahr kein normales Sexleben mehr zu haben.
Ich werde ständig nur mit diesen ekligen (langsam nervt es mich echt) Cremes & Co. ruhig gestellt.

Wie schnell bekommst du denn, nach einer abgeklungenen Infektion wieder eine neue Infektion?
Und handelt es sich bei dir hauptsächlich um Pilze?

:troesten: Ich glaube, den Smiley brauchen wir Beide mal ;).

Inaktiver User
26.11.2008, 14:52
ja dieses chemiezeugs ist echt das letzte. Nimm das nicht mehr! Reiz die Haut nur noch mehr. Wenn deine FÄ dir das wieder verschreiben will, lehn es ab.
Ich bin der Meinung, dass gerade bei so chronischen Sachen der ganze Körper genauer untersucht werden muss, also hast du vor 1 1/2 Jahren ANtibiotika genommen oder so?

Bei mir geht es ausschließlich um Pilze. Mal geht es, also im stehen merk ich es nicht, aber lange sitzen geht kaum. Mit Deumavan (kennste ja shcon) gehts einigermaßen. Hab zum Glück (naja) keinen Freund und daher nicht deine Probleme mit Sex. Kann das aber sehr gut nachempfinden.

Du hast ja einen Freund, sollte der sich mal untersuchen lassen? Hatte deine FÄ dazu was gesagt?

Pia*
26.11.2008, 15:12
Zuhause habe ich noch ein Rezept für ein Pilzmedikament liegen, dass ich aber nicht einlösen werde. Obwohl ich keinerlei Anzeichen für einen Pilz habe (den kenne ich ja auch zu Genüge) hat mir mein FA vor dem Ergebnis aus dem Labor "einfach mal so" was aufgeschrieben.
Nein danke! Durch dieses "ausprobieren" habe ich die Pilzsache wahrscheinlich zu bakteriellen Infektionen weiterentwickelt.

Und als ich nach Ursachen gefragt habe, hat mir der Arzt nur einen Zettel vor die Nase gehalten, auf dem Infektionsquellen standen.
Ich konnte eigentlich alle für mich ausschließen. Weitergehende Diagnostik oder Therapie hielt er nicht für sinnvoll, wo sollte man da denn anfangen. Manche Frauen hätten das Problem nur einmal im Leben, Andere dafür häufiger.
Na wie gut, dass er ein Mann ist :aggro2:.

Deshalb will ich ja auch wechseln, weil wir in der Sache echt nicht weiterkommen. Aber wie du auch schon gemerkt hast ist es wirklich nicht so einfach Jemanden zu finden, der sich mal der ganzen Krankheit annimmt und nicht immer nur Symptome behandelt.

Antibiotika habe ich das letzte Mal vor 5 Jahren genommen.
Mein Freund hat sich noch nie untersuchen lassen, da wurde nie etwas zu gesagt.

Nimmst du noch irgendwelche Mittel, außer Demuavan?

Inaktiver User
26.11.2008, 15:19
Ich wurde beim FÄ und auch mal bei meinem alten Hausarzt gefragt, ob ich einen Freund hätte. Wenn man einen hat, sollte der sich auch mitbehandeln lassen, denn sonst steckst du dich halt immer wieder bei ihm an. Wurde mir so gesagt.

Außer deumavan nehm ich nichts. Esse nur wenig Zucker und Weißmehl und trage Baumwollslips, die man bei 95 Grad waschen kann. Es gibt da echt ganz modische Teile, keine Omaunterhosen. Vielleicht hilft das bei dir ja.

Gute Besserung und sag bescheid, wenns was neues gibt.

Inaktiver User
26.11.2008, 17:29
"Ach, Sie sind schon so lange krank, da können Sie jetzt auch noch warten!" und "Sie haben Schmerzen beim GV? Dann lassen Sie es doch einfach mit dem Sex sein."


Wie asi, sowas zu sagen. Gerade als Frau sollte man da doch ein bißchen mehr Feingefühl besitzen, oder?

Im Sommer war ich erstaunlicherweise clean :D . Jetzt doktor ich schon seit sechs Wochen mit Multigyn und Döderlein rum.
Habs auch seit 5 Jahren so jeweils rund 9-10 Monate pro Jahr :wirr:

Inaktiver User
27.11.2008, 13:16
Hast du schon mal über diese Impfung nachgedacht? Ich persönlich habs zwar noch nicht machen lassen, geht ja glaub ich auch nur, wenn der Pilz weg ist.

Pia*
28.11.2008, 12:30
Ich sollte heute bei meinem FA das Ergebnis abrufen. Insgesamt 8 Mal habe ich angerufen und keiner nahm ab. Dann habe ich mir den Aufwand gemacht und bin vorbei gefahren. Resultat: Praxis zu. Super! Noch 3 Tage warten. :wolke:
Die Praxis hätte wenigstens den Anrufbeantworter besprechen können.

Die Blutergebnisse von der Allgemeinmedizinerin haben nur ergeben, dass ich einen zu geringen Eisenwert habe und meine Entzündungswerte erhöht sind (fühle mich ja auch blöd).

Inaktiver User
28.11.2008, 12:38
Und was hat deine Hausärztin zu den erhöhten Entzündungswerten gesagt? Will sie da noch genauer schauen, welche Entzündung das ist?
Scheint echt ne tolle FA-Praxis zu sein!

Pia*
28.11.2008, 12:55
Ich habe hier in der Stadt irgendwie noch keine tollen Ärzte gefunden. :durchgeknallt:

Die Hausärztin meinte nämlich nur zu mir: "Da kann ich Ihnen leider auch nicht weiterhelfen."

Und ja, bei der FA-Praxis werde ich nur noch das Ergebnis abholen und dann werde ich auch das letzte Mal dagewesen sein. Das war nicht das erste Mal, dass die urplötzlich geschlossen hatten. Und erreicht haben wir in 1,5 Jahren ja auch nicht viel, außer das es immer schlimmer geworden ist.

Inaktiver User
28.11.2008, 13:03
Oh Gott 1,5 Jahre sind eine so lange Zeit. Aber zwischendurch gibts ja bei dir Phasen, wo es ganz gut geht, oder?
Du hast ja wie ich gelesen hab auch einen starken Kinderwunsch. Gerade deswegen sollten die Ärzte mal was tun!
Also die Hausärztin hat echt ihren Job verfehlt, wenn sie sowas sagt. Hat sie dich denn weiter überwiesen?
Willst du vielleicht mal zu einem Homöpathen gehen? Ich überleg das auch schon lange.

Pia*
28.11.2008, 13:11
Nein, eigentlich habe ich spätestens nach 2-4 Wochen wieder eine neue Infektion :durchgeknallt:.

Ich musste der Hausärztin alle Ergebnisse "aus der Nase ziehen". Ihr Rat war dann auch der Homöpath.
Mich schrecken da nur die Kosten. Muss man privat zahlen, oder?

Inaktiver User
28.11.2008, 13:15
Ja muss man. Ich glaub die nehmen so 60 € für so eine Beratung, aber ob es was bringt, weiß man ja auch nie.
Ich glaub ich geh als nächstes zum internisten.
Langsam glaub ich nämlich, dass die Hausärztin meint, das wär irgendne psychische Sache bei mir....oh je. Ist ja kein Wunder, wenn man etwas traurig ist bei so einer langen Krankheitsgeschichte.

Pia*
28.11.2008, 13:22
Psychisch...tolle Aussage, wenn man keine Lösung parat hat.
Klar deprimiert einen die ganze Sache, wenn man sich nie rundherum wohl fühlen kann.
Aber du hast doch auch Symptome und bildest dir das nicht ein?
Ich bin halt ein bisschen skeptisch, was Homöpathie betrifft....Irisdiagnose und so.

Inaktiver User
28.11.2008, 13:26
Ich hab andauernd nur Symptone. Gut manchmal kann ich es gut aushalten. Aber z.B. langes Sitzen ist einfach schrecklich. Es ist ein Brennen und ich glaub ich hab vermeht Ausfluss.
Wie äußert sich das denn bei dir, wenn ich mal so fragen darf?

Ach hab übrigens was im Internet gefunden. Es gibt so Frauengesundheitszentren (such da mal nach), aber nur in größeren Städten. Die haben meistens auch Broschüren zu dem Thema, die man bestellen kann. Wollte ich nur so sagen. Anscheinend leiden wirklich viele Frauen darunter (halt so langwierig und trotzdem kann kein Arzt helfen).

Pia*
28.11.2008, 13:34
Aktuell habe ich folgende Symptome (zarte Gemüter jetzt bitte wegklicken ;)): Es fühlt sich immer nass an :durchgeknallt:, ich habe viel komischen Ausfluss, die Schleimhäute sind gerötet und es fühlt sich wund an und brennt.

Nach den Frauengesundheitszentren habe ich gleich mal gegoogelt. Ich wohne zwar in einer Stadt mit über 500.000 Einwohnern, aber leider gibt es hier Keines.

Inaktiver User
28.11.2008, 13:55
Dann bestell doch diese Broschüre bei einem. Kostet zwar auch wieder Geld, aber vielleicht hilft es ja. Ich hab schon bestimmt an die 80 € für versch. Medikamente (Vagiflor usw.) ausgegeben...
Die Symptome, die da geschildert hast, kenn ich. Und deine Fä hat dazu nichts gesagt? Das muss sie ja schließlich gesehen haben...

Pia*
28.11.2008, 14:16
Ich bekomme halt jedes Mal ein neues Präperat und nach Absetzen des Medikamentes oder spätestens nach 2 Wochen habe ich halt wieder Symptome.
Und als ich nach den Ursachen gefragt habe oder wie ich es vermeiden kann, immer wieder damit kämpfen zu müssen, wurde halt nur müde gelächelt.
Manche Frauen hätten das eben immer.
Nun ja..., ich warte noch die zwei Laborberichte (war ja diesmal bei zwei FÄ) ab, nehme dann die Medikamente und wende danach wieder Döderlein, Demuavan und LC1-Joghurt ;) an.
Und wenn ich wieder Probleme habe, wechsel ich endlich zu einer neuen FA und schildere dort meinen "Leidensweg" und hoffe auf neue Ansätze.
Ich hatte nämlich bei meinem alten FA auch immer das Gefühl, schnell abgewimmelt zu werden.

Bist du denn jetzt mit deiner FÄ zufrieden?

Inaktiver User
28.11.2008, 18:10
Schon seit einem halben Jahr etwa habe ich andauernd einen Pilz :(. Und das immer, wenn ich gerade mit meinem Freund geschlafen habe.

Wir haben eine Fernbeziehung und sehen uns daher immer nur so alle 3 Wochen. Dann habe ich danach eigentlich immer einen Pilz, behandele den, er geht weg und wenn ich da bin, kommt er wieder.

Aber ein gegenseitiges Anstecken kann es eigentlich auch nicht sein, weil wir schon mind. 3 mal getestet haben, dass wir uns beide behandeln mit Creme, bis es richtig weg ist. Und dann kam es trotzdem wieder.

Ich weiß schon garnicht mehr, was ich machen soll.
War schon 2 mal beim Frauenarzt und sie hat mir Creme verschrieben.

Hmm, gehe in 2 Wochen wieder hin und dann einmal sehen, was sie dazu sagt.

Hättet ihr denn Ideen, woran es liegen könnte?
Mangelnde Hygiene, zuviel Hygiene, falsche Unterwäsche etc. schließe ich aus.

damit hab ich auch immer wieder probleme...... :/

einfach anfälligkeit. also nach dem sex pinkeln gehen und untenrum abduschen hilft mir.
und ab und an mal einen joghurt-tampon
und baumwollunterwäsche tragen. und nach möglichkeit nichts, was wenig luft ranlässt wie beschichtete slipeinlagen
und tampons in den schwachen tagen nicht benutzen, lieber ne leichte binde

Inaktiver User
29.11.2008, 12:51
und tampons in den schwachen tagen nicht benutzen, lieber ne leichte binde
ohne plastikfolie wie z.B. von cosmea

Lina88
29.11.2008, 16:48
oder die tampons mal direkt lassen und lieber nen cup benutzen :engel:

Inaktiver User
29.11.2008, 17:33
binden gehen auch

Lina88
29.11.2008, 23:19
binden gehen auch
klar gehen die auch, aber viele empfinden es doch schon als unangenehm, wenn das blut eben "rausläuft" und ich finde auch bei binden fühlt es sich mitunter so plastik/pampersmäßig an, das ist dann häufig unangenehm. aber jedem das seine, manche kommen ja auch mit dem konzept cup vom kopf her nicht so klar ;)

Inaktiver User
30.11.2008, 17:09
Na wenn man den Tampon rauszieht, sieht man ja erfahrungsgemäß auch Blut. Und weniger riechen tut man auch nicht unbedingt.

Kleine Flugeule
01.12.2008, 18:54
Ist schon krass wieviele hier mit Pilzen kämpfen. Aber ihr habt alle den sicheren Befund, dass es auch wirklich ein Pilz ist, oder?

Bei mir war es kein Pilz. Das wurde mir aber erst nach 2 Monate Herumquälerei gesagt, sondern eine bakterielle Infektion, die mit Antibiotika behandelt werden musste. Aber es waren die gleichen Anzeichen wie bei einem Pilz u.a. Jucken, Brennen und Ausfluss. und es ist unglaublich wieviele Ärzte unfähig sind. Ich glaube es liegt auch an unserem Gesundheitssystem. Kein Arzt nimmt sich mehr Zeit für einen, weil das nicht bezahlt wird. Am besten hat man es noch als Privatpatient.

Ich wünsche euch allen Gute Besserung und viel Kraft (denn die braucht man wirklich wenn man solche Probleme hat)

Ophiogomphus
01.12.2008, 22:03
Ich habe vor einem Monat die Pille abgesetzt (das war die beste Entscheidung überhaupt!) Leider hatte ich danach gleich erst mal wieder einen Pilz, (wahrscheinlich durch die Hormonumstellung und geschwächtem Immunsystem) der mittlerweile aber zum Glück wieder weg ist und ich habe wieder bemerkt wie viel Geduld man dafür braucht! Ich habe 3 Tage Zäpfchen und Creme genommen und danach Multigyn, Vagisan und Deumavan. Selbst nach 2 Wochen "Aufbau-Präparaten" hatte ich zwischen durch noch ein Pilz-Gefühl! Aber das kam wieder nur von den Nach/Nebenwirkungen der krassen Canesten-Creme. Ich bin Standhaft geblieben und habe nicht immer wieder Anti-Pilzzeug drauf geschmiert, sondern "nur" Multigyn und Deumavan und jetzt nach 3 Wochen ist wieder alles weg!!! :jubel:

@Flugeule: wer hat denn bei dir dann letztendlich die Bakterieninfektion festgestellt?? Du hattest doch sogar 10 Tage Fluconazol genommen, oder?

Inaktiver User
01.12.2008, 22:20
im Mai war ich ja noch bei der FÄ an meinem alten Wohnort. die meinte ja es wär kein Pilz. Aber was es dann ist, hat sie auch nicht gesagt (oder besser ihre sprechstundenhilfe).

Kleine Flugeule
02.12.2008, 19:00
Ich habe vor einem Monat die Pille abgesetzt (das war die beste Entscheidung überhaupt!) Leider hatte ich danach gleich erst mal wieder einen Pilz, (wahrscheinlich durch die Hormonumstellung und geschwächtem Immunsystem) der mittlerweile aber zum Glück wieder weg ist und ich habe wieder bemerkt wie viel Geduld man dafür braucht! Ich habe 3 Tage Zäpfchen und Creme genommen und danach Multigyn, Vagisan und Deumavan. Selbst nach 2 Wochen "Aufbau-Präparaten" hatte ich zwischen durch noch ein Pilz-Gefühl! Aber das kam wieder nur von den Nach/Nebenwirkungen der krassen Canesten-Creme. Ich bin Standhaft geblieben und habe nicht immer wieder Anti-Pilzzeug drauf geschmiert, sondern "nur" Multigyn und Deumavan und jetzt nach 3 Wochen ist wieder alles weg!!! :jubel:

@Flugeule: wer hat denn bei dir dann letztendlich die Bakterieninfektion festgestellt?? Du hattest doch sogar 10 Tage Fluconazol genommen, oder?

nachdem mich meine ehemalige frauenärztin und mein ehemaliger hautarzt (zu denen ich niemals mehr gehen werde, das sind ärzte zu denen kann man nur gehen wenn man nichts hat.) unfähig waren, war ich bei einer anderen frauenärztin und sie hat einen abstrich gemacht und eine pilzkultur. und mich dann angerufen als das ergebnis feststand.

Kleine Flugeule
02.12.2008, 19:02
im Mai war ich ja noch bei der FÄ an meinem alten Wohnort. die meinte ja es wär kein Pilz. Aber was es dann ist, hat sie auch nicht gesagt (oder besser ihre sprechstundenhilfe).

na toll. aber ich glaube sprechstundenhilfen dürfen keine auskunft geben. war bei meinem tollen hautarzt auch so.

was mich auch nervt, wenn alle denken, dass ich "nur" stress hätte. es wäre psychosomatisch bla bla bla :suspekt:

Lucina
03.12.2008, 15:21
na toll. aber ich glaube sprechstundenhilfen dürfen keine auskunft geben. war bei meinem tollen hautarzt auch so.

was mich auch nervt, wenn alle denken, dass ich "nur" stress hätte. es wäre psychosomatisch bla bla bla :suspekt:

haha, das sagen sie bei mir auch immer...:suspekt:

Inaktiver User
05.12.2008, 13:17
na toll. aber ich glaube sprechstundenhilfen dürfen keine auskunft geben. war bei meinem tollen hautarzt auch so.

was mich auch nervt, wenn alle denken, dass ich "nur" stress hätte. es wäre psychosomatisch bla bla bla :suspekt:
man kommt halt schlecht an die ärzte direkt dran. diese sprechstundenhilfen führen sich echt manchmal auf, wie die Herrscherinnen der Praxis und der Terminvergabe...
Will hier nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt aber auch Ausnahmen.
Rufe Montag mal an in der FÄ-Praxis. Mal sehen...

Kleine Flugeule
07.12.2008, 17:36
haha, das sagen sie bei mir auch immer...:suspekt:


wenn das ärzte sagen,dann glaube ich einfach, dass sie nicht mehr weiter wissen. bei mir war es so,dass ich mir das von meiner mutter anhören musste. ich mein das jucken kann man sich vielleicht einbilden, aber nicht die anderen anzeichen.

Kleine Flugeule
07.12.2008, 17:38
Am besten ist es wenn Du den Arzt verlangst, der Dir das Ergebnis sagen will. Zur Not soll der Arzt zurückrufen (macht meine neue Frauenärztin auch.) oder man vereinbart einen Termin wo das Ergebnis erklärt wird.

Inaktiver User
07.12.2008, 20:25
Ich kriege Scheidenpilz immer, wenn meine Tage gerade vorbei sind und ich "danach" wieder Sex habe (jetzt auch grad wieder =///)
Meint ihr, es liegt an den Tampons??

Inaktiver User
08.12.2008, 10:37
Am besten ist es wenn Du den Arzt verlangst, der Dir das Ergebnis sagen will. Zur Not soll der Arzt zurückrufen (macht meine neue Frauenärztin auch.) oder man vereinbart einen Termin wo das Ergebnis erklärt wird.
hmm, als neue Patientin wird das glaub ich nicht gemacht.

nächste Woche geh ich auf jden Fall nochmal zur Hausärztin

Kleine Flugeule
08.12.2008, 19:24
Also ich war bei meiner jetztigen Frauenärztin nur einmal und ich habe sie angerufen und sie hat mich zurückgerufen. Von der Arzthelferin erfährt man echt nichts.

Inaktiver User
08.12.2008, 19:37
hmm, ich weiß nicht ob ich da einfach so fragen kann, damit ich direkt mit der Ärztin rede.

geht es denn jemanden hier jetzt besser?

Pia*
09.12.2008, 17:13
Ich habe jetzt mein Testergebnis bekommen. Ja, es ist wieder eine Pilzinfektion.
Habe jetzt über 6 Tage Tabletten genommen und werde heute Abend mit Döderlein med weitermachen. Mal sehen ob es hilft :durchgeknallt:.

Inaktiver User
09.12.2008, 17:19
Ich habe jetzt mein Testergebnis bekommen. Ja, es ist wieder eine Pilzinfektion.
Habe jetzt über 6 Tage Tabletten genommen und werde heute Abend mit Döderlein med weitermachen. Mal sehen ob es hilft :durchgeknallt:.
und was hat die FÄ dazu gesagt, dass es ja nun mal wieder ein Pilz ist?

Gute Besserung:rose2:

Pia*
09.12.2008, 17:38
Gar nichts. Ist halt so :suspekt:.
Soooo toll fühle ich mich auch noch nicht, selbst nach 6 Tabletten (üblich sind ja meist 3). Mal schauen...

Kleine Flugeule
10.12.2008, 21:57
Gute Besserung euch allen :rose2:

Meine Frauenärztin nach 2 Monaten Behandlung: Seien Sie nicht so ungeduldig. :argl: Ich weiß schon warum ich nur zum Arzt gehe, wenn es nicht mehr anders geht.

Killah_Babe
11.12.2008, 14:59
ich hatte auch ne zeitlang probs damit......seitdem ich aber nachm sex und waschen deumanvan creme benutze, läuft alles super ;)
Habe seitdem echt Ruhe und so gut wie garnicht mehr probs damit.
Kann auch super währenddessen benutzt werden, da es etwas gleitgel-mässig ist ;)

Probierts mal aus, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte wieder was in Anmarsch sein!! ;)

Lucina
11.12.2008, 17:20
ich hatte auch ne zeitlang probs damit......seitdem ich aber nachm sex und waschen deumanvan creme benutze, läuft alles super ;)
Habe seitdem echt Ruhe und so gut wie garnicht mehr probs damit.
Kann auch super währenddessen benutzt werden, da es etwas gleitgel-mässig ist ;)

Probierts mal aus, wenn ihr das Gefühl habt, es könnte wieder was in Anmarsch sein!! ;)

aber deumavan ist doch nicht für den intimbereich??? das mag ich da nun wirklich nicht hinschmieren :suspekt:

Ophiogomphus
11.12.2008, 21:01
aber deumavan ist doch nicht für den intimbereich??? das mag ich da nun wirklich nicht hinschmieren
Doch, es gibt extra Deumavan Salbe für den Intimbereich und hat noch den klingenden Namenszusatz "für Sie und Ihn";) . Das ist von der Konsistenz her wie Melkfett, man kann es mit leichtem lavendelduft kaufen im Döschen oder "naturel" ohne Duftstoffe in der Tube.
Ist wirklich angenehm wenn man es aufträgt. Allerdings darf man es nicht mit Kondomen verwenden.

Killah_Babe
15.12.2008, 20:31
ganz genau so isses!! ;)

Inaktiver User
16.12.2008, 18:00
also echt deumavan ist bis jetzt das beste, was ich genommen hab. Und ich hab den Tipp ausm forum, nochmal danke dafür.

Hab vor ein paar tagen bei der fä angerufen. Die Sprechstundenhilfe meinte, es wär nichts "auffälliges" beim Abstrich gewesen....

Heute dann bei der Hausärztin wegen Milz . Die ist kleiner geworden, aber sie will echt, dass ich zum Urologen gehe. Oh je. Will da nicht hin.

Lucina
16.12.2008, 18:02
aber deumavan ist doch an sich eigentlich eher für die haut drumrum gedacht und nicht für die schleimhaut, oder? und hinterlässt das bei euch keine flecken im slip? ist ja ne fettcreme..

Inaktiver User
16.12.2008, 18:04
Also die Haut "drumrum" ist bei mir auch besser geworden. Benutz das vor allem nach dem Baden. Da wars sonst echt fürchterlich mit dem Pilz.
Die Flecken stören mich eigentlich nicht, ist ja nicht so viel. Und man kann die Slips ja auch waschen...

puu88
18.12.2008, 21:16
Hey,
ich hatte auch jahrelang ständig mit Pilzen zu kämpfen und hab alles mögliche ausprobiert.( verschiedene Pillen,Nuvaring,Impfung etc) Vor einigen Monaten hab ich die letzte Pille abgesetzt und seitdem gehts mir besser. Jetzt verhüte ich mit der Gynefix.

Inaktiver User
19.12.2008, 14:10
Bei mir hat das gar nicht mit der Pille zu tun. Hab die noch nie in meinem Leben genommen und wie es aussieht, auch nie nehmen.

Mir graut es davor, beim Urologen anzurufen wg. termin.

puu88
19.12.2008, 16:12
Beim Urologen war ich auch mal, war aber nicht so schlimm. Allerdings war ich die einzige Frau im Wartezimmer :)

Inaktiver User
20.12.2008, 16:20
Beim Urologen war ich auch mal, war aber nicht so schlimm. Allerdings war ich die einzige Frau im Wartezimmer :)
Vielleicht lern ich ja dann einen netten Mann kennen ;) oder auch nicht:durchgeknallt:

puu88
21.12.2008, 16:08
Vielleicht lern ich ja dann einen netten Mann kennen ;) oder auch nicht:durchgeknallt:

Ich muss dich enttäuschen...Das Durschnittsalter war 50+ ;)

Inaktiver User
21.12.2008, 16:18
Ich muss dich enttäuschen...Das Durschnittsalter war 50+ ;)
oh je. Aber ein Urologe behandelt wirklich auch Frauen?

puu88
22.12.2008, 12:55
oh je. Aber ein Urologe behandelt wirklich auch Frauen?

ja na klar! mach dir keine sorgen, ich hatte vorher auch bedenken, aber sie waren unbegründet!

Julie*
23.12.2008, 01:50
warum denn hemmungen? einfach anrufen und termin machen. ich war schon des öfteren beim urologen, das ist auch einfach nur ein arzt.

Inaktiver User
06.01.2009, 18:53
wie geht es auch nach weihnachten?

Kleine Flugeule
06.01.2009, 21:18
Und warst Du schon beim Urologen? Wenn ja, konnte er dir helfen?

Inaktiver User
08.01.2009, 10:05
Nächste Woche hab ich den Termin.

Inaktiver User
08.01.2009, 11:25
Ähm, ich habe jetzt grad nur die letzten Beiträge gelesen, aber warum gehst du zum Urologen und nicht zum Frauenarzt?

Inaktiver User
08.01.2009, 12:24
Weil meine Hausärztin auf dem Ultraschall Flüssigkeit in meiner Nieere gesehen hat und mich überwiesen hat. Direkt mit dem Pilz hat das nichts zu tun, vermute ich mal. Bin auch eher skeptisch, ob der Urologe mir helfen kann. Ich muss mich wohl damit abfinden, den Pliz für immer zu haben.
Und ich war schon xmal letztes Jahr bei Frauenärztinnen.

Kleine Flugeule
08.01.2009, 21:39
Gib nicht auf :rose2:

Irgendwann wird man Dir auch weiterhelfen können, da bin ich mir sicher. Leider muß manchmal zu sehr vielen Ärzten gehen, bis man endich die richtige Diagnose hat (sehr traurig leider) und die richtige Behandlungsmethode. Ich war jetzt bei 4 Ärzten !

Inaktiver User
09.01.2009, 09:39
Danke.
Ist mein 6. Arzt für das Problem...

Kleine Flugeule
09.01.2009, 22:09
Es ist schon komisch. Früher habe ich immer mit den Augen gerollt, wenn jemand gesagt hat, dass Gesundheit das Wichtigste ist. Aber seit ich lange krank war, bin ich der gleichen Meinung.

Es ist unglaublich, dass Du jetzt schon bei 6 Ärzten warst und Dir keiner weiterhelfen kann. Du Arme :rose2:

Inaktiver User
10.01.2009, 13:02
Ja, es ist echt unglaublich.
Hoffe, dass ich den nächsten Sommer ohne Pilz sein werde...das wär so schön.

Ophiogomphus
10.01.2009, 13:27
Sonnenbasilikum :rose:.
Ich bin seit Ende November beschwerdefrei, habe ja Ende Oktober die Pille abgesetzt und nach dem Pilz im ersten Zyklus, gehts mir wesentlich besser. Aber Du nimmst die Pille ja garnicht, oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Ich habe jetzt in einem anderen Forum einen link entdeckt, der vielleicht für ein paar Mädels hier hilfreich sein könnte.
www.scheidenpilz.com (http://www.scheidenpilz.com/scheidenpilz/scheidenpilz/formen/chronischer_pilz/content-169001.html)
Allerdings ist die Seite von Kadefungin unterstützt und ich weiß nicht wie seriös, aber als Denkanstoß finde ich es durchaus hilfreich.

Inaktiver User
10.01.2009, 13:45
Danke Ophi.

Inaktiver User
10.01.2009, 13:49
hab mir mal kurz die Seite angeguckt...wirklich informativ finde ich sie nicht.
Naja, ich nehme ja nicht die Pille. Aber ich denke schon, dass ich einen Östrogenmangel hab...bloß wurde der nie untersucht.

-Sonnenblume-
10.01.2009, 16:51
Hallo Mädels,
ich glaub ich hab jetzt auch einen Pilz. Muss ich auf jeden Fall zum Frauenarzt oder kann ich mir selbst was in der Apotheke kaufen?

Kleine Flugeule
10.01.2009, 20:30
ich würde zum frauenarzt gehen. ich dachte ja auch ich hätte einen pilz und dann war es dem nicht so.

Inaktiver User
16.01.2009, 17:13
also ich war jetzt beim urologen. Das mit der flüssigkeit in den nieren hat sich als Vene herausgestellt. Musste Urinprobe abgeben. Sonst weiter nichts. Denke mal nicht, dass mir der helfen kann.

Das Durchschnittsalter war 60+...und eine schwangere Frau.

puu88
24.04.2009, 13:21
Hallo!

Ich wollte mal fragen, wie es euch inzwischen so geht?

Ich leide momentan wieder unter einem Pilz, war beim Frauenarzt und sie konnte sofort unterm Mikroskop erkennen, dass es sich um einen handelt. Hab mich etwas gewundert, weil meine alte Ärztin jedes mal ne Kultur angelegt hat und ich ewig warten musste.

Die neue Ärztin hat mir, weil ich wohl auch Symptome einer bakteriellen Infektion aufweise, Fluomycin verschrieben. Ich wollte heute die Anwendung beginnen, allerdings sind mir jetzt meine Tage dazwischen gekommen.

Man ey, ich hatte echt gedacht, dass die Pilz-Zeit nach der Pille endgültig aufgehört hat.

Inaktiver User
25.04.2009, 18:00
Bei mir auch nicht wirklich neues:
Ich bekomm bei meiner Hausärztin schwer Termine. Naja. Es soll jetzt eine neue Stuhluntersuchung geben. Ich hab davon gehört und ihr das erzählt. Sie muss aber noch so Formulare ausfüllen ohne die ich das nicht abschicken kann. Erst im Mai kann ich wieder hin. In der Sprechstunde wart ich da immer mindestens 2 1/2 Stunden, also mach ich das lieber so.
Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich den Pilz seit 1 1/2 Jahren hab...so lange Zeit, Mann.

@puu: Gute Besserung, du Arme. Ist irgendwie komisch, dass die eine Ärztin das schnell sagen kann und die andere da noch was züchten muss. Hab ich auch erlebt und nie verstanden.

Lucina
25.04.2009, 18:18
habt ihr denn die impfung mal probiert? ich hatte echt auch über ein jahr nen pilz und nun seitdem nie wieder...

puu88
25.04.2009, 18:21
Bei mir auch nicht wirklich neues:
Ich bekomm bei meiner Hausärztin schwer Termine. Naja. Es soll jetzt eine neue Stuhluntersuchung geben. Ich hab davon gehört und ihr das erzählt. Sie muss aber noch so Formulare ausfüllen ohne die ich das nicht abschicken kann. Erst im Mai kann ich wieder hin. In der Sprechstunde wart ich da immer mindestens 2 1/2 Stunden, also mach ich das lieber so.
Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich den Pilz seit 1 1/2 Jahren hab...so lange Zeit, Mann.

@puu: Gute Besserung, du Arme. Ist irgendwie komisch, dass die eine Ärztin das schnell sagen kann und die andere da noch was züchten muss. Hab ich auch erlebt und nie verstanden.

Hey,

also ich werde übernächste Woche wohl zur Frauenärztin gehen. Habe zwar keinen Termin, aber ich soll einfach vorbeikommen. Muss bestimmt auch 2 h warten, aber das ist es mir wert.

Mich nimmt das alles total mit, ich hatte ja vor der Gynefix bestimmt 2 Jahre lang kontinuierlich mit Pilzen zu kämpfen und war so froh als es vorbei war und jetzt das! Meine FÄ hat mir die übliche Kombipackung verschrieben, ich hab mir dann nochmal das gleiche Präperat geholt und somit auf 6 Tage erweitert. Trotzdem find ich nicht, dass es besser geworden ist. Es juckt zwar nicht, aber es ist dennoch ein unangenehmes Gefühl und ich könnte mir nicht vorstellen, Sex zu haben. Das ist auch so ne Sache, die mich wahnsinnig stört. Mein Sexleben gleicht momentan dem einer 60-Jährigen :durchgeknallt:

Ich wünsch euch auch gute Besserung!

P.S.: hast du momentan einen Freund, Sonnenbasilikum? Falls ja, wie geht er damit um?

puu88
25.04.2009, 18:22
Jap, die Impfung hatte ich auch. ( Du meinst doch die mit Gynatren?) Aber gebracht hat mir leider nichts. :(

Inaktiver User
25.04.2009, 18:24
Hey,

also ich werde übernächste Woche wohl zur Frauenärztin gehen. Habe zwar keinen Termin, aber ich soll einfach vorbeikommen. Muss bestimmt auch 2 h warten, aber das ist es mir wert.

Mich nimmt das alles total mit, ich hatte ja vor der Gynefix bestimmt 2 Jahre lang kontinuierlich mit Pilzen zu kämpfen und war so froh als es vorbei war und jetzt das! Meine FÄ hat mir die übliche Kombipackung verschrieben, ich hab mir dann nochmal das gleiche Präperat geholt und somit auf 6 Tage erweitert. Trotzdem find ich nicht, dass es besser geworden ist. Es juckt zwar nicht, aber es ist dennoch ein unangenehmes Gefühl und ich könnte mir nicht vorstellen, Sex zu haben. Das ist auch so ne Sache, die mich wahnsinnig stört. Mein Sexleben gleicht momentan dem einer 60-Jährigen :durchgeknallt:

Ich wünsch euch auch gute Besserung!

P.S.: hast du momentan einen Freund, Sonnenbasilikum? Falls ja, wie geht er damit um?
Hab keinen Freund, hatte auch nie einen...

puu88
25.04.2009, 21:48
ich hab übrigens jetzt beschlossen hier in Berlin einen Termin im Institut für Pilzerkrankungen zu vereinbaren. Werde gleich am Montag anrufen. Allmählich habe ich nämlich echt das Gefühl, dass immer nur die Symptome bekämpft werden und nur selten die Ursachen.

Inaktiver User
11.05.2009, 17:58
wurde euer freund denn immer mit behandelt? ich hab gelesen, dass die gefahr ziemlich groß ist, dass man sich immer wieder gegenseitig ansteckt.

EDIT: hab gelesen, dass es bei der threaderstellerin zumindest nicht daran liegen kann.

Leisha
12.05.2009, 22:18
Hallo!

Ich wollte mal fragen, wie es euch inzwischen so geht?

Ich leide momentan wieder unter einem Pilz, war beim Frauenarzt und sie konnte sofort unterm Mikroskop erkennen, dass es sich um einen handelt. Hab mich etwas gewundert, weil meine alte Ärztin jedes mal ne Kultur angelegt hat und ich ewig warten musste.

Die neue Ärztin hat mir, weil ich wohl auch Symptome einer bakteriellen Infektion aufweise, Fluomycin verschrieben. Ich wollte heute die Anwendung beginnen, allerdings sind mir jetzt meine Tage dazwischen gekommen.

Man ey, ich hatte echt gedacht, dass die Pilz-Zeit nach der Pille endgültig aufgehört hat.


Hey meine Ärztin hat mir jetzt auch sowas mit fluo irgendwas verschrieben, da sie meinte ich sei gegen das übliche Kadefungin resistent geworden, super, und ich reagiere höchst allergisch auf alles stärkere... :( Hast du das Medikament schon genommen? Hat es geholfen? Kann es erst ab nä Woche nehmen da mir Tage auch dazwischengekommen sind

puu88
13.05.2009, 11:49
Hey meine Ärztin hat mir jetzt auch sowas mit fluo irgendwas verschrieben, da sie meinte ich sei gegen das übliche Kadefungin resistent geworden, super, und ich reagiere höchst allergisch auf alles stärkere... :( Hast du das Medikament schon genommen? Hat es geholfen? Kann es erst ab nä Woche nehmen da mir Tage auch dazwischengekommen sind

Hey,

nein ich habe das andere Medikament noch nicht genommen und werde es voraussichtlich auch nicht tun. Ich habe nächste Woche Dienstag einen Termin beim Mikrobiologen und der guckt sich das alles ganz genau an.

alchimist
15.05.2009, 22:28
Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich den Pilz seit 1 1/2 Jahren hab...so lange Zeit, Mann.

Ich verstehe wirklich nicht, warum du nicht mal auf einer richtig angelegten Kultur bestehst :durchgeknallt:

Die Ärzte sagen dir, da ist kein Pilz, aber du glaubst es nicht. Glaubst lieber an deine Amalgam-Füllung. Sorry, aber das klingt wirklich nach Psyche.

Penny
15.05.2009, 23:19
Also Kondom benutzen wäre eine Möglichkeit, dann bekomme ich das nämlich nicht. Aber immer ein Kondom zu benutzen, finde ich nicht schön, vor allem, weil ich eben extra die Pille nehme :(.


stimmt, dann doch lieber den immer wieder kehrenden pilz in kauf nehmen :augenroll:




du hast dir die antwort doch schon selbst gegeben. ich versteh das gejammere nicht.

Leisha
22.05.2009, 19:44
also wie siehts bei euch aus? Bei mir (seit 6 Wochen) Immer noch net wirklich besser

Ich hab jetzt gelesen, dass Grapefruitkernextrakt helfen soll bei Darmpilz/Scheidenpilz. Habt ihr davon schon was gehört, würd gern wissen ob das wirklich hilft oder ob das Abzocke is.
würd langsam ma alles mögliche probieren,weil die FA is langsam auch ratlos bei mir...

ich hab grad auf den vorhigen Seiten gesehn, dass das einige schon probiert haben... hilft das wirklich? Muss man da auch ne Anti-Pilz Diät zusätzlich machen?

Kleine Flugeule
06.06.2009, 23:32
und es bei jemanden besser geworden?

ich find das schon krass, dass man so lange unter einer sache leiden muss und es wohl nichts gibt was wirklich hilft.

gute besserung :rose2:

Leisha
07.06.2009, 05:43
also ich probiere es jetzt gerade mit dem Grapefruitzeugs... meine Ärztin meinte ich soll es viell mal mit immunisieren versuchen, wenn sonst nichts hilft :/

puu88
07.06.2009, 13:02
Also ich war jetzt beim Mikrobiologen und hab mich gründlich durchchecken lassen. Erst hat der Arzt sich meine Leidensgeschichte angehört, Fragen gestellt usw und anschließend hat er 4 verschiedene Abstriche genommen: aus dem Mund, vaginal,clitoral und anal. Außerdem musste ich 3 Stuhlproben abgeben. Für meinen Freund habe ich auch Zeug mitbekommen, um ihm Abstriche aus dem Mund zu nehmen.

Eine Woche später hatte ich den Befund: Ich hatte keinen Vaginal-Pilz, dafür aber einen Darmmpilz. Die ständigen Vaginalpilze rührten wohl daher. Ist ja nicht sonderlich weit der Weg ;-)

Mein Freund hatte wohl auch Pilze im Mund ( uh das hört sich eklig an) und hat jetzt eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Der Kontrollabstrich liegt beim Arzt vor.

Ich habe jetzt eine Langzeittherapie mit Fluconazol angefangen. Nächste Woche kommt noch die Darmsanierung hinzu.

Außerdem hat er mir empfohlen Kalinka-Kefir von Müller zu trinken, der einen gesunden Hefepilz enthält, der auf biologische Art und Weise verbliebene Reste von Candida albicans verdrängt.

Von Joghurt-Tampons rät er dringend ab: www.viva.vita.bayerhealthcare.de/uploads/tx_csrbayernews/PI_Vaginalpilz_Hausmittel.doc -

So, das war das Neuste von mir :)

Leisha
08.06.2009, 23:28
Also ich war jetzt beim Mikrobiologen und hab mich gründlich durchchecken lassen. Erst hat der Arzt sich meine Leidensgeschichte angehört, Fragen gestellt usw und anschließend hat er 4 verschiedene Abstriche genommen: aus dem Mund, vaginal,clitoral und anal. Außerdem musste ich 3 Stuhlproben abgeben. Für meinen Freund habe ich auch Zeug mitbekommen, um ihm Abstriche aus dem Mund zu nehmen.

Eine Woche später hatte ich den Befund: Ich hatte keinen Vaginal-Pilz, dafür aber einen Darmmpilz. Die ständigen Vaginalpilze rührten wohl daher. Ist ja nicht sonderlich weit der Weg ;-)

Mein Freund hatte wohl auch Pilze im Mund ( uh das hört sich eklig an) und hat jetzt eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Der Kontrollabstrich liegt beim Arzt vor.

Ich habe jetzt eine Langzeittherapie mit Fluconazol angefangen. Nächste Woche kommt noch die Darmsanierung hinzu.

Außerdem hat er mir empfohlen Kalinka-Kefir von Müller zu trinken, der einen gesunden Hefepilz enthält, der auf biologische Art und Weise verbliebene Reste von Candida albicans verdrängt.

Von Joghurt-Tampons rät er dringend ab: www.viva.vita.bayerhealthcare.de/uploads/tx_csrbayernews/PI_Vaginalpilz_Hausmittel.doc -

So, das war das Neuste von mir :)

hm ja das ist wohl öfters so, dass man dann Darmpilz hat, und dadurch auch der Scheidenpilz net weggeht... is zwar doof, aber gut, dass was gefunden wurde und du jetzt gezielt was dagegen machen kannst ;)
Darmpilzbefund hab ich definitiv nicht,... naja werds einfach weiterhin mit Grapefruitzeug probieren... Milchprodukte helfen ja leider nicht bei Leuten mit Milchunverträglichkeit :(

puu88
09.06.2009, 08:25
Naja, hoffen wir mal, dass es dann nach der Darmsanierung weg ist.

Heute ist noch mal ne Sitzung. Kann den wirklich nur empfehlen, er schickt auch Abstrichzubehör zu dir nach Haus, falls du nicht aus Berlin kommst.

Lucina
09.06.2009, 13:03
naja, das mit den darmpilzen ist ja auch so ne sache, sehr umstritten, da dort natürlichwerweise auch eh pilze vorkommen, also ich will dir keine hoffnung nehmen, aber ich würd auch nicht zu euphorisch da rangehen...

puu88
09.06.2009, 18:36
naja, das mit den darmpilzen ist ja auch so ne sache, sehr umstritten, da dort natürlichwerweise auch eh pilze vorkommen, also ich will dir keine hoffnung nehmen, aber ich würd auch nicht zu euphorisch da rangehen...

Also, ich kenne mich da zwar nicht so aus, aber ich vertraue da meinem Mikrobiologen. Er ist Leiter des Berliner Pilzinstituts und gilt als "Pilzpapst". Ich bin erstmal zuversichtlich, dass das, was er sagt auch Hand und Fuß hat. :-)

Lucina
09.06.2009, 19:39
Also, ich kenne mich da zwar nicht so aus, aber ich vertraue da meinem Mikrobiologen. Er ist Leiter des Berliner Pilzinstituts und gilt als "Pilzpapst". Ich bin erstmal zuversichtlich, dass das, was er sagt auch Hand und Fuß hat. :-)

ja, wie gesagt, es gibt da verschiedene auffassungen. pilze hat jeder im darm, daher ist es ja so umstritten. wie gesagt, vielleicht hilft es ja...

puu88
09.06.2009, 20:31
Wollen wir es mal hoffen :)

Inaktiver User
10.06.2009, 18:22
Also, ich kenne mich da zwar nicht so aus, aber ich vertraue da meinem Mikrobiologen. Er ist Leiter des Berliner Pilzinstituts und gilt als "Pilzpapst". Ich bin erstmal zuversichtlich, dass das, was er sagt auch Hand und Fuß hat. :-)

Du musst sicher für die Behandlung extra bezahlen oder?

Kannst du mir seine Adresse per PN zuschicken?

KittyFreak
24.07.2009, 15:16
hab in den letzten jahren auch relativ häufig einen pilz, weiß mittlerweile was ich mir in der apotheke holen muss und dann ist es nach aufbrauchen der salbe mit applikatoren auch immer wieder gut aber nervig ist es doch.

ich weiß nicht ob ich mir das einbilde aber kann es sein dass sich der pilz gerne unmittelbar nach der periode "bildet"???

genau jetzt ist es nämlich auch einen tag danach soweit gewesen:suspekt:

habe mir heut morgen kadefungin geholt, das hat bis jetzt immer gut geholfen aber im september sprech ich doch endlich mal mit meiner fä, ob man nicht irgendwas vorbeugendes machen kann bzw. ob sie mir sagen kann woher genau das bei mir kommt...

einfach nervig...:augenroll:

Lucina
24.07.2009, 16:54
also, meine fa sagt, dass man den eben generell meist nach der periode bekommt, weil da eben die flora anders ist und all sowas und deswegen hatte ich auch die cerazette dann genommen, in der hoffnung, keine periode mehr zu bekommen. hat auch geklappt, hatte drei monate nix und dann auch keinen pilz, aber dann dauerblutungen und dauerpilz :durchgeknallt: naja, nun hab ich ne ganz neue pille und war jetzt nochmal beim arzt und er sagte, meine scheidenflora könnte nicht besser sein :D ich hoffe, das bleibt so, mal die nächste regel abwarten...

Inaktiver User
29.07.2009, 19:08
Also mir gehts seit ein paar Wochen was den Pliz betrifft eigentlich ganz gut, merk ihn kaum noch. Naja, vielleicht kommt ja mal wieder. Aber momentan geht es.

Caipirinha
02.08.2009, 21:31
Hab grad auch einen Vaginalpilz, und mir gleich die Canesten-Tabletten aus der Apotheke geholt (also die 6-tägige Kur).
Hab aber das Gefühl, dass es jetzt nach den 6 Tagen noch nicht soviel besser geworden ist, nur leicht besser. Die letzten beiden Male, wo ich das hatte, ist es mit der 6-Tage-Kur aber recht schnell weggegangen.

Frage: soll ich jetzt eine zweite 6-Tage-Kur dranhängen oder mach ich mir damit meine Scheidenflora kaputt? Oder soll ich lieber eine Weile nur weitercremen (Canesten-Salbe)?

Inaktiver User
10.08.2009, 19:55
vielleicht weiß jemand was...

ich hatte vor ein paar wochen oft schmerzen beim sex, war schnell wund, es brannte oft (sperma brannte manchmal wie feuer). hatte auch teilweise fischigen geruch.
war beim arzt, er hat mit abstrich+ direkt unterm mikroskop anschauen sehr wenig pilz festgestellt.
bekam kadefungin.
ging danach eigentlich ganz gut, habe dann noch eine milchsäurebakterien kur mit vagisan gemacht und mir für beschwerden nach dem verkehr multi gyn actigel gekauft (lindert auch gut).

nun hatte ich kurze zeit später wieder beschwerden (wundsein nach sex, ganz wenig juckreiz, tage anhaltender übelriechender fischgeruch :/). war wieder hin. er hat nach pilz geschaut. nur ein kleines "pilzfädchen" im normalen bereich, sollte erstmal abwarten. hab ich getan. fischgeruch war irgendwann weg, andere beschwerden kamen wieder. und nun rieche ich grad einen tag nach pillenpause wieder fischig und hab ausfluss.

mein freund hat keine beschwerden meinte er.

ich weiß auch nicht ob ich beim arzt gut aufgehoben bin. er schaute ja immer nur direkt vom abstrich unterm mikroskop...aber bakterien kann er so doch nicht fesstellen? ich habe keine ahnung.
er meinte auch der partner müsse eigentlich nicht zum arzt...

Lucina
10.08.2009, 20:25
also generell sollte er den abstrich einschicken. ich würde den arzt wechseln. bei mir waren es bei deinen symptomen mehrfach bakterien, welche nur mit antibiotika weggehen und das dauert auch ne woche im labor, bis die wissen, welche und so. auch bei verdacht auf pilz sollte er immer eine kultur anlegen (dauert ein bis zei tage), da es sein kann, dass man die pilzfäden unterm mikroskop nicht sieht und das nur durch eine kultur sieht. ich würd mir einen anderen arzt suchen. sowas hatte ich auch schon.... wechseln hat geholfen..

Inaktiver User
10.08.2009, 20:30
oh man, danke.
eben das mit dem einschicken daran dachte ich auch. kann ja wohl nicht angehen.
und dann der satz: "junge frauen haben das häufiger, und rasieren sollte man auch nicht so oft das reizt zusätzlich" und ich war abgefertigt.

Lucina
10.08.2009, 20:32
vergiss es, such dir nen neuen, das bringt ja so nichts.... dann geht das auch wieder weg :rose2: