PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Und....in welcher Stadt habt ihr euch schonmal verlaufen??



Svetti
14.11.2008, 21:12
Heute bin ich nach Karlsruhe gefahren
Eigentlich kenn ich Karlsruhe.Eigentlich,also das halt was man so von ner Stadt kennt z.B. den Bahnhof,die Innenstadt, bestimmte Stadtteile z.B. Durlach kenn ich.
So, jetzt wollte ich heute in die Blumenstrasse.So kein Problem, gecheckt wo die Blumenstrasse ist, wo ich mit der Bahn aussteigen muss usw.
Tja, vlt. hätte man öftern als EINMAL auf den Plan gucken sollen.
Naja,aber man kann ja Leute fragen,oder?
Nur böld wenn niemand weiß WO die Blumenstrasse ist (noch nie gehört!)
oder es nicht richtig beschreiben können..........Anstatt 100 m. z.B. 1 km sagen.
schon blöd.oder?!
Alter, ich bin 1.5h durch die Stadt geirrt bis ich es ENDLICH gefunden hatte.
so nen scheiß ey, und des nur weil ne nette Omi mit mir hingelaufen ist.
alter ey.
jetzt bin ich fertig :durchgeknallt: :durchgeknallt: ;)

Inaktiver User
14.11.2008, 21:13
in jeder in der ich mal war.

ich besitze leider so etwas wie orientierungssinn nicht.

Icy-Lady
14.11.2008, 21:14
hong kong

Inaktiver User
14.11.2008, 21:17
in barcelona. in berlin (aber nicht ernsthaft).

grünchen
14.11.2008, 21:21
verlaufen in keiner. verfahren dafür in jeder, in der ich bisher mit dem auto war.

Inaktiver User
14.11.2008, 21:23
hier in Mannheim wo ich wohne, in meinem eigenen Stadtteil sogar :o
Obwohl ich normalerweise einen guten Orientierungssinn besitze, waren da auf einmal Straßen, die kannte ich einfach noch nicht :suspekt: allerdings war ich da auch betrunken.
Und in Raunheim bin ich irgendwie total umständlich aus dem Bahnhof herausgegangen und dann stimmte halt mein ganzer weg nicht mehr, den ich Kopf hatte (das ist eine Kleinstadt in Hessen, eigentlich ist es im Nachhinein fast schon ein Kunststück, dass ich wirklich GENAU in die falsche Richtung gelaufen bin :') )

Inaktiver User
14.11.2008, 21:33
- singapur, das war blöd .. ich bin einfach so lange gelaufen, bis ich eine bahnstation gefunden habe (lange, und es war heiß)
- paris .. bin montmartre hochgelaufen und wollte ganz clever sein und einen anderen weg runterlaufen .. auf einmal war ich GANZ woanders
- köln .. wollte irgendwas auf irgendeinem ring suchen und bin ungefähr eine stunde rumgeirrt, um hinterher festzustellen, dass das gesuchte hundert meter und eine straßenüberquerung von meinem ausgangspunkt entfernt lag

neonblond
14.11.2008, 21:49
in athen
in so einer kleinen stadt in marokko, in der altstadt, aber sowas von..alle häuser sahen gleich aus :ups1: :D

female
14.11.2008, 21:58
rio de janeiro
ganz schrecklich (besonders mit dem auto) einerseits durch die vielen einbahnstraßen und andererseits muss man immer aufpassen, dass man nicht in favelas kommt

Burgfräulein
14.11.2008, 21:58
in jeder in der ich mal war.

ich besitze leider so etwas wie orientierungssinn nicht.

haha, dito

Inaktiver User
14.11.2008, 22:09
in athen
in so einer kleinen stadt in marokko, in der altstadt, aber sowas von..alle häuser sahen gleich aus :ups1: :D
athen ist aber auch wirklich merkwürdig :D


budapest, und in ner ganz kleinen ungarischen stadt, bzw deren waldwegen und wiesen.

Svetti
14.11.2008, 22:19
des war ja auch das blöde-
von der haltstelle bis zur gesuchten strasse waren es vlt.4 minuten!

salma
14.11.2008, 23:38
berlin
hab auch überhaupt keinen orientierungssinn.

Inaktiver User
14.11.2008, 23:44
- paris .. bin montmartre hochgelaufen und wollte ganz clever sein und einen anderen weg runterlaufen .. auf einmal war ich GANZ woanders



hahaha. stimmt, genau das ist uns auch passiert.:D und dann mussten wir den ganzen berg wieder hoch.

Inaktiver User
14.11.2008, 23:57
Ich verlaufe mich prinzipiell überall und in jeder Stadt, auch wenn ich schon 10x dort war, auch wenn die Stadt nur ein Kaff oder ein Dorf ist und ich mit Stadtplan rumlaufe :durchgeknallt:
Und beim Autofahren bin ich ohne Navi sowieso komplett verloren.
Leider besitze ich nicht den Hauch eines Orientierungssinns, es ist echt peinlich. Ich weiss weder in welche Himmelsrichtung ich grad unterwegs bin, und wenn ich die Wahl zwischen 2 Richtungen hab nehm ich sowieso immer die falsche.

Oh..in Sydney hab ich mich komischerweise von Anfang an überall zurechtgefunden. Das war echt erfreulich, ein kleiner Einblick in ein Leben MIT Orientierungssinn :D

Inaktiver User
15.11.2008, 00:29
hehe, ne, ich habs wie in singapur gemacht und bin so lange in eine richtung gelaufen, bis ich eine metrostation gefunden habe (war dann auch schon die endstation von irgendeiner linie).

Inaktiver User
15.11.2008, 01:39
Ich glaube noch nie, ich komme immer da an, wo ich hin will...und erinnere mich ganz gut an die Wege, wenn ich unterwegs bin und bestimmte Sachen wiedersehe.

Mit dem Auto passiert das viel leichter als zu Fuß.

Inaktiver User
15.11.2008, 01:47
ich habe heute geschlagene eineinhalb stunden nach einem kunden in einer straße in freiburg (meiner heimatstadt) gesucht, allerdings in einer gegend in der ich sonst selten bin. und warum? weil der zigaretenanzünder kaputt ist und ich somit mein navi nicht anschließen konnte und ohne bin ich komplett verloren...
ich kann dir nachfühlen wie sehr dich das genervt hat :rose2:

Inaktiver User
15.11.2008, 05:53
-

Maia
15.11.2008, 06:56
Einmal in Paris, Erfurt, Düsseldorf und in einer kleinen Nachbarstadt. Ich wunder mich ernsthaft, dass ich mich nicht schon hundert mal öfter verlaufen habe. Ich würde von mir behaupten lediglich 2% Orientierungssinn zu besitzen und die brauch ich für Strecken, um von der Küche ins Bad zu kommen, oder ähnliches. Ich bräuchte ernsthaft ein Navi für Fußwege - Karten helfen mir da auch nicht.

dizzie
15.11.2008, 07:34
.

Kronleuchterin
15.11.2008, 08:16
in köln, in den ersten tagen, in denen ich hier gewohnt habe.
ich war dazu völlig betrunken und hatte mich vorher noch auf einem parkdeck einschließen lassen, aus dem ich mich vor der verirrung noch befreien musste.

endlesssummer68
15.11.2008, 09:08
Heute bin ich nach Karlsruhe gefahren
Eigentlich kenn ich Karlsruhe.Eigentlich,also das halt was man so von ner Stadt kennt z.B. den Bahnhof,die Innenstadt, bestimmte Stadtteile z.B. Durlach kenn ich.
So, jetzt wollte ich heute in die Blumenstrasse.So kein Problem, gecheckt wo die Blumenstrasse ist, wo ich mit der Bahn aussteigen muss usw.
Tja, vlt. hätte man öftern als EINMAL auf den Plan gucken sollen.
Naja,aber man kann ja Leute fragen,oder?
Nur böld wenn niemand weiß WO die Blumenstrasse ist (noch nie gehört!)
oder es nicht richtig beschreiben können..........Anstatt 100 m. z.B. 1 km sagen.
schon blöd.oder?!
Alter, ich bin 1.5h durch die Stadt geirrt bis ich es ENDLICH gefunden hatte.
so nen scheiß ey, und des nur weil ne nette Omi mit mir hingelaufen ist.
alter ey.
jetzt bin ich fertig :durchgeknallt: :durchgeknallt: ;)

in karlsruhe bin ich mal in die falsche s-bahn gestiegen und habe mich dadurch irgendwie verfahren ;) wollte von durlach nur zum europaplatz und kam in KA-Süd raus. :durchgeknallt: hätte ich das damals gewusst wäre ich zu fuß gelaufen

in münchen hab ich mich mal verlaufen, habe stunden gebraucht bis zum olympiapark zu kommen. hatte da ein tunier, kam aber zum glück gerade noch rechtzeitig und war trotz allem sehr erfolgreich:lof: ist aber auch schon lange her

*N*E*O*N*
15.11.2008, 09:21
ich kann mich auch nach 24 jahren noch super gut in berlin verlaufen, ich brauche nur mal den falschen s- oder ubahn ausgang zu erwischen, schon stehe ich orientierungslos da.. ich bin mal eine stunde um den gendarmenmarkt rumgelaufen und habe ihn nicht gefunden :D
in fremden städten passiert mir das nicht so oft, da ich vorher immer den stadtplan ganz genau studiere.

Inaktiver User
15.11.2008, 10:31
in nürnberg bin ich mal 2 h um die innenstadt herumgelaufen bis ich endlich das erste geschäft gefunden hab.
seitdem fahr ih auch nur mit der ubahn in die innenstadt rein, vom bahnhof find ich einfach nciht hin obwohl alle sagen dass es so einfach ist :/

sinnestäterin
15.11.2008, 10:32
lloret de mar.. dummerweise noch total besoffen und eben nachts.. war nicht so toll..

cosita
15.11.2008, 10:37
mexico city, das war wirklich kein spaß. diese stadt hat mich sowieso total eingeschüchtert und dann sind wir auch ncoh in ein ziemlich krasses scheinbar nicht enden wollendes viertel voller prostituierter und müll reingelaufen :/

SisterDew
15.11.2008, 10:42
Köln, zweimal auf dem Weg zu einem Konzert. Und eigentlich war das ziemlich einfach.
Ansonsten bin ich irgendwie zu vorsichtig zum Verlaufen, glaube ich ;)

Inaktiver User
15.11.2008, 10:46
dafür weiß ich wo die blumenstrasse ist :D

dito :-)

*N*E*O*N*
15.11.2008, 10:49
achja. in london, habe ich mich einmal nachts mit dem bus verfahren und musste dann betrunken und mit migräne einmal um den halben hydepark laufen..DAS war nicht so schön...

Inaktiver User
15.11.2008, 11:16
dafür weiß ich wo die blumenstrasse ist :D

ich auch :D

ozelot
15.11.2008, 11:53
in münchen immer wieder.
aber was heißt "verlaufen"... es ist ja irgendwie klar, dass man in einer eher fremden stadt nicht auf anhieb alles findet.
mit dem neuen münchen-moleskine passiert mir das nicht mehr :D

Nova__
15.11.2008, 14:06
in einer Stadt nicht nennenswert verlaufen. Meist hab ich dann auch einen Stadtplan einstecken.

Aber ich hab mich mal im Wald verlaufen... das war richtig fies. Als es dann so langsam dunkel wurde, hab ich auch wirklich Panik bekommen.

frolleinwunder
15.11.2008, 14:23
so richtig stundenlang verlaufen noch gar nicht, obwohl ich einen schlimmen orientierungssinn habe. aber "verirrt" schon öfter, komischerweise nur da, wo ich auch richtig gewohnt habe. wenn ich im urlaub bin, geb ich mir mehr mühe, mir alles zu merken und zu hause träume ich oft rum und komme dann ganz woanders raus.

in honolulu hab ich mal meine eigene wohnung nicht gefunden weil ich im bus gelesen und meine haltestelle verpasst hab :/ an der endstation hab ichs dann auch mal geschnallt, wusste aber dann absolut nicht mehr, wo ich war (und es war schon dunkel). meine mitbewohner haben sich sorgen gemacht wo ich bleibe und mich sogar gesucht (bei burger king und jack in the box, haha - wie traurig!)

in hamburg hab ich mich mal verfahren, als ich für die arbeit an verschiedenen stellen der stadt fotos machen musste, hab mich dann durchgefragt, bin trotzdem zu spät zum anschließenden meeting gekommen :/

Kirschkatze
15.11.2008, 16:41
in potsdam. hab eigentlich einen sehr guten orientierungssinn und die leute, mit denen ich dort war, auch, aber an dem tag hatten wir den totalen blackout und waren seeeehr, sehr lange unterwegs :durchgeknallt: .

herbstkind.
15.11.2008, 16:46
in Stuttgart, direkt ins Rotlichtviertel.

lassie_singers
16.11.2008, 03:20
in bangkok.
ich war fest davon überzeugt, dass in der richtung gaaaaanz bald eine bahnstation ist, tja :ups1:
ich war alleine, es war mitten in der nacht, straßenschilder natürlich auf thai, taxis haben alle nicht angehalten, ich hab keine englischsprechenden menschen angetroffen und bin deshalb einfach immer weiter gelaufen, bis ich irgendwann in einer ziemlich dubiosen gegend war.
zum glück hat mich dann doch ein taxifahrer gerettet, der mich am straßenrand verzweifelt mit dem stadtplan herumhantierend gesehen hat :D

HaRmOnIe
16.11.2008, 08:14
in barcelona auf abifahrt.

wir (meine beste freundin und ich) hatten leider nicht zugehört, wo der bus uns nachher wieder mitnehmen sollte, weil wir davon ausgingen, dass wir dort einsteigen würden, wo der fahrer uns rausgelassen hatte und wo wir paar tage vorher auch ein- und ausgestiegen waren.
blöd nur, dass es diesmal ganz woanders war.

meine lehrerin rief dann auch auf die handynummer an, die wir paar monate vorher notiert hatten. nur hatte ich das handy mit der nummer zwischenzeitig an meine mama weitergegeben (die zuhause in d war) und ne neue nummer. joa, die rief dann halt bei meiner mama an und fragte wohl, wo wir denn seien.

ich muss sagen, ich hatte dermaßen n schrecken, als meine freundin und ich als einzige am vermeintlichen treffpunkt standen und keiner weit und breit zu sehen war, dass ich beinahe pippi in die hose gemacht hätte.

wir hatten auch keine karte von barcelona, sind dann mit badelatschen quer durch die stadt gerannt, haben tausend passanten auf englisch-hände-füße angequatscht und irgendwo da kam uns dann einer der lehrer entgegen und brachte uns zum bus.

joa, die leute waren ziemlich genervt, dass sie wegen uns 30 minuten warten mussten und uns wars mehr als unangenehm, weil wir beide nicht so die typen sind, die zu spät kommen oder denen sowas mal passiert.

und zu allem überfluss bekamen wir dann auch noch ne rüge, weil wir nicht wie abgesprochen zu 3., sondern zu 2. unterwegs waren...

Anathema
16.11.2008, 22:31
in Duisburg böse verfahren...

plectrude
16.11.2008, 22:39
1 x in krakau
1 x in brüssel

beides innerhalb eines monats.
und das obwohl ich mich bisher anscheinend intuitiv überall zurechtfinden konnte :wein:

Inaktiver User
16.11.2008, 23:24
verlaufen in sydney.

ganz böse verfahren in nordzypern. und versuch da mal jemanden zu finden, der dir den weg in den südteil erklären will und kann :durchgeknallt:
und noch mal verfahren in florida.

Inaktiver User
16.11.2008, 23:25
.

Inaktiver User
16.11.2008, 23:33
in paris.hat fast zwei stunden gedauert bis ich den weg zum hotel gefunden habe ( dessen namen ich nicht mal kannte );)

Sonnnenschein
15.01.2009, 10:27
wir (meine beste freundin und ich) hatten leider nicht zugehört, wo der bus uns nachher wieder mitnehmen sollte, weil wir davon ausgingen, dass wir dort einsteigen würden, wo der fahrer uns rausgelassen hatte und wo wir paar tage vorher auch ein- und ausgestiegen waren.
blöd nur, dass es diesmal ganz woanders war.



Ja, so haben wir uns in Madrid verlaufen... ich hatte zugehört, es aber akustisch nicht richtig verstanden da es uns auf Spanisch erklärt wurde... meine 'Begleitung' konnte gar kein Spanisch und wir hatten auch keine Nummer von irgendwem geschweige denn einen Stadtplan!
Irgendwann sind wir in eine mitreisende Spanierin gerannt die es auch falsch verstanden hatte und die hatte ne Nummer von den anderen... trotzdem haben wir dann noch ewig gebraucht bis wir zum Prado gefunden haben weil uns irgendwer ne falsche Haltestelle gesagt hat!

Und in Casablanca haben wir uns mit dem Taxi verfahren weil alle Plätze umbenannt wurden und der Fahrer uns zu nem Platz gebracht hat der früher mal so hieß wie der zu dem wir wollten... unsere Freunde im anderen Taxi wurden aber zu dem neuen Platz gefahren... bis wir das mal gecheckt haben ist ne ganze Weile vergangen!

jana18
15.01.2009, 12:44
ich glaube in bisher jeder stadt bin ich mal rumgeirrt. :D

in potsdam mal ganz schlimm, in berlin, in palma,... :D

Inaktiver User
15.01.2009, 12:54
In Peking. Alles Häuser sahen gleich aus, alles nur auf Chinesisch angeschrieben, ich kann kein Chinesisch, die Chinesen nur Chinesisch. 4 Stunden später war ich dann wieder im Hotel :durchgeknallt:

das hotel
15.01.2009, 14:04
ich verlauf mich auch fast überall. aber meistens find ich das nicht so schlimm, weil man dadurch ecken sieht, die man sonst nie gesehen hätte. :D (im urlaub leg ich's manchmal bewusst drauf an, nicht sooo genau auf den stadtplan zu schauen vorher, damit ich mich ein bisschen verlaufe.)
doof ist halt nur, wenn man in zeitdruck ist oder sich so schlimm verläuft, dass man wirklich probleme hat, den rückweg zu finden. aber meistens kommt man ja früher oder später an ner bushaltestelle oder sowas vorbei.