PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbotene Pornos



lasol
07.12.2008, 22:41
Waren am Wochenende in einem gut sortierten Sexshop in der Hardcore-Abteilung und ich durfte mich doch tatsächlich noch belehren lassen, was es für kuriose Geschmäcker gibt :D

Danach waren wir in so nem kleinen, abgeranzten Shop und da lag hinten in der Ecke n Porno mit dem Titel "Vergewaltigt vom Vater" :uebel: Da frag ich mich, ist das denn erlaubt diese Filme zu verkaufen?

Wikipedia sagt:
--Bestimmte Arten von Pornografie unterliegen in Deutschland einem generellen Verbreitungsverbot. Die so genannte harte Pornografie darf weder verbreitet noch einem Anderen auf sonstige Weise zugänglich gemacht werden. Dabei wird nicht unterschieden, ob die Darstellungen ein wahres oder ein fiktives Geschehen wiedergeben.--

Das heisst, wenn die Tochter träumt vom Vater vergewaltigt zu werden, dann darf sowas verkauft werden?

Lupine
07.12.2008, 23:04
Meine Arbeitskollegin hat ähnliches berichtet. Sie hat über Jahre die Pornoabteilung in der Videothek betreut im Studium.
"Entführt und missbraucht"
"Teenager-Anhalterin entführt und vergewaltigt"
"Gedemütigt und missbraucht"
und und und

Und alles legal. Zum Kotzen.

Inzest und Gewalt ist kein Problem, solange es nur gespielt ist.
Sogar gegen die Animee-Kinderpornos in Second-Life kann man nichts machen.

SunburntParanoid
08.12.2008, 13:04
wenn du das schon schlimm findest, dann solltest du nix von snuff-filmen wissen, wo die durchgefickten opfer (weil es sind keine schauspielerinnen, sondern echte opfer) sogar ungebracht werden vor der kamera.... *mein*

Tuborgjugend
08.12.2008, 13:09
wenn du das schon schlimm findest, dann solltest du nix von snuff-filmen wissen, wo die durchgefickten opfer (weil es sind keine schauspielerinnen, sondern echte opfer) sogar ungebracht werden vor der kamera.... *mein*

ja hoffentlich erzählt ihr niemals irgendjemand was über Snuff Filme, in der Frauen in echt vergewaltigt und ermordet werden. Könnte echt schlimm für sie sein. Naja ich werds ihr net sagen!

SunburntParanoid
08.12.2008, 13:18
ja hoffentlich erzählt ihr niemals irgendjemand was über Snuff Filme, in der Frauen in echt vergewaltigt und ermordet werden. Könnte echt schlimm für sie sein. Naja ich werds ihr net sagen!

ganz genau!:mrnerd:

Inaktiver User
08.12.2008, 13:42
.

lasol
08.12.2008, 13:57
wenn du das schon schlimm findest, dann solltest du nix von snuff-filmen wissen, wo die durchgefickten opfer (weil es sind keine schauspielerinnen, sondern echte opfer) sogar ungebracht werden vor der kamera.... *mein*
Wenn du das schon schlimm findest?

Ich finde es sehr normal, sowas schon schlimm zu finden. Natürlich gibt es Filme, die dokumentieren, wie Menschen gequält und ermordet werden. Bei meiner Aussage oben geht es aber um Filme, die legal im Laden verkauft werden, obwohl sie Inhalte haben, die eigentlich illegale Handlungen zeigen.

SunburntParanoid
08.12.2008, 14:27
Wenn du das schon schlimm findest?

Ich finde es sehr normal, sowas schon schlimm zu finden. Natürlich gibt es Filme, die dokumentieren, wie Menschen gequält und ermordet werden. Bei meiner Aussage oben geht es aber um Filme, die legal im Laden verkauft werden, obwohl sie Inhalte haben, die eigentlich illegale Handlungen zeigen.

es gibt doch auch genug nicht-pornos, in denen frauen vergewaltigt werde etc...

ich seh daq jetzt net so den unterschied.:suspekt:

SunburntParanoid
08.12.2008, 14:55
naja doch.

also wenn ich mir zb baise-moi anschaue. ein film mit vergewaltigungszene, dann wird diese vergewaltigung in einen kontext gesetzt. sie steht nicht einfach so im luftleeren raum. und die identifikationsperson ist auch klar: die frau.

wenn ich mir einen porno anschaue, in dem eine vergewaltigung das "objekt der begierde" ist, dann ist das einfach doch noch mal was anderes. nicht unbedingt für die darsteller (ich denke da wäre baise-moi zu spielen definitiv nervenaufreibender), sondern einfach durch die kontextualisierung.
und ich denke durchaus das es problematisch ist vergewaltigung und missbrauch als eine gleichberechtigte sexphantasie neben alle anderen zu stellen.

oh ja stimmt da hast du recht. das hab ich net bedacht, als ich meine oberflächliche aussage gemacht hab.

Anathema
08.12.2008, 19:07
krass das solche Filme erlaubt sind...

Inaktiver User
08.12.2008, 20:29
.

kafkaesque
09.12.2008, 00:03
snuff filme sind eine legende. es gibt keinen einzigen nachgewiesenen fall.

aber es gibt natürlich dergleichen, ohne dass es auf film herausgebracht wird. und leute, die was dagegen tun und sich über spenden von weihnachtsgeldern freuen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechtsorganisation

lasol
09.12.2008, 00:09
Nur weil es keinen nachgewiesenen Fall gibt, heisst es wohl nicht, dass es nicht dennoch tatsächlich solche Mitschnitte gibt. In den richtigen Kreisen kriegt man sicherlich einfach ALLES was man möchte.

Was ich mich frage: Schauen Menschen solche Art von Filmen auch aus Lustgewinn? Oder ist das dann eher Schaulust? So oder so wohl eine verdammt kranke arme Seele.

Zoor
09.12.2008, 11:49
.

Stacy
09.12.2008, 17:56
mich würd mal interessieren, ob die darsteller, besonders die frauen in diesen filmen, das alles freiwillig tun oder ob die doch irgendwie gezwungen werden.

Tuborgjugend
09.12.2008, 18:12
Es gibt Frauen, die tun für Geld alles. Oder heiraten für Geld alles


Natürlich gibts auch ebensolche Männer, aber in der Pornoszene sind die Männer wohl billiger zu haben sein

Stacy
09.12.2008, 18:25
aber gerade in bezug auf die anscheinenden amateurfilmchen im internet, frage ich mich, ob da jetzt geld fließt oder ob die halt nur alle ne macke haben.

lady milford
09.12.2008, 18:27
und ich denke durchaus das es problematisch ist vergewaltigung und missbrauch als eine gleichberechtigte sexphantasie neben alle anderen zu stellen.

aber es ist doch eine phantasie!?

Lupine
09.12.2008, 19:36
wenn du das schon schlimm findest, dann solltest du nix von snuff-filmen wissen, wo die durchgefickten opfer (weil es sind keine schauspielerinnen, sondern echte opfer) sogar ungebracht werden vor der kamera.... *mein*
Ich weiß, dass es solche Filme gibt/geben soll. Aber die sind illegal. Entsetzlich, aber immerhin verboten.

Diese Filme, die ich erwähnte sind vom Staat her erlaubt. Sie dürfen legal produziert werden und schüren Phantasien, die Menschen schaden!

lady milford
09.12.2008, 19:58
Diese Filme, die ich erwähnte sind vom Staat her erlaubt. Sie dürfen legal produziert werden und schüren Phantasien, die Menschen schaden!

das ist eben die frage. phantasien, die keinem schaden, sollten auch nicht verboten sein. aber es gab bestimmt schon ne menge forschung zu dem thema, wäre spannend zu wissen.
ich schreib ja grad zu dem thema ballerspiele, und mich wunderts, dass da alle im forum aufgeschrien haben, dass die überhaupt nicht aggressiv machen oder gewalt fördern - bei pornos aber die allgemeine meinung ist, dass es schadet.

lasol
09.12.2008, 23:20
das ist eben die frage. phantasien, die keinem schaden, sollten auch nicht verboten sein. aber es gab bestimmt schon ne menge forschung zu dem thema, wäre spannend zu wissen.
ich schreib ja grad zu dem thema ballerspiele, und mich wunderts, dass da alle im forum aufgeschrien haben, dass die überhaupt nicht aggressiv machen oder gewalt fördern - bei pornos aber die allgemeine meinung ist, dass es schadet.


Zwei Sachen dazu:
1. Ich finde nicht, dass Pornos grundsätzlich schaden (ausser sie werden z.B. von zu jungen Menschen gesehen), natürlich bergen sie Risiken wie Suchtpotential oder -kein Plan, dass Menschen denken, so sieht wahrer Sex aus. Grundsätzlich sind sie aber doch dafür da, dass sie Freude und Lust bereiten und das schadet ja im Regelfall nicht :-)
2. Ballerspiele können in der Tat agressiv machen und Gewalt fördern, ich habe das schon mal öfter erlebt, dass junge Menschen da irgendwie so ne Art Realitätsverlust hatten und das auf ihre Umwelt übertragen haben. Das waren in den Fäller Jugendliche, die alle ein sehr niedriges Bildungsniveau hatten. Muss kein Zusammenhang sein, aber ich denke, Jugendlichen sollte schon klar gemacht werden, dass das Fiktion ist. Ist diese Basis geschaffen, sollte ein normaler Jugendlicher mit einem Spiel, dass für sein Alter entwickelt wurde, umgehen können.

lasol
09.12.2008, 23:23
aber es ist doch eine phantasie!?
Hm, schwierig, stimmt, Menschen haben teilweise Vergewaltigungsphantasien und an Phantasien ist grundsätzlich nichts verwerflich. Phantasien sind aber nun mal nicht real, nur deshalb finde ich kann man sagen, dass auch Phanasien zu illegalen Handlungen natürlich akzeptabel sind. Werden sie als Porno verfilmt, werden sie aber in gewisser Art und Weise real gemacht. Ich find das ist schon ein Unterschied und daher nicht akzeptabel, auch wenn ichs nicht so ganz begründen kann.

Inaktiver User
10.12.2008, 15:32
--Bestimmte Arten von Pornografie unterliegen in Deutschland einem generellen Verbreitungsverbot. Die so genannte harte Pornografie darf weder verbreitet noch einem Anderen auf sonstige Weise zugänglich gemacht werden. Dabei wird nicht unterschieden, ob die Darstellungen ein wahres oder ein fiktives Geschehen wiedergeben.--

Das heisst, wenn die Tochter träumt vom Vater vergewaltigt zu werden, dann darf sowas verkauft werden?
um auf die tatsächliche frage zu antworten: laut wikipedia - nein. steht da doch.

lover
10.12.2008, 15:43
das ist eben die frage. phantasien, die keinem schaden, sollten auch nicht verboten sein. aber es gab bestimmt schon ne menge forschung zu dem thema, wäre spannend zu wissen.
ich schreib ja grad zu dem thema ballerspiele, und mich wunderts, dass da alle im forum aufgeschrien haben, dass die überhaupt nicht aggressiv machen oder gewalt fördern - bei pornos aber die allgemeine meinung ist, dass es schadet.

Es wundert auch mich sehr, dass Pornos, die gespielte Gewalt und Erniedrigungsszenen zeigen, möglicherweise die reale sexuelle Gewalt nicht fördern. Oft wird Japan als Beispiel erwähnt: da gehört so etwas in Pornos ziemlich zum Standard. Andererseits ist Japan ein Land mit sehr wenigen Vergewaltigungen. Das Beispiel ist natürlich kein Beweis: es kann ganz andere Gründe geben, warum in Japan tatsächliche Vergewaltigungen selten sind.

In diesen deutschen Erniedrigungspornos: werden da Männer oder Frauen erniedrigt? Manche Männer bezahlen ja ziemlich viel Geld um sich erniedrigen zu lassen.

Ich hab auch schon Mädels gekannt, die nur auf Jungs richtig geil waren, die sie schlecht behandeln. Ich glaub aber, dass das ganz extrem seltene Ausnahmen sind.

Inaktiver User
10.12.2008, 15:57
ich glaube nicht, dass vergewaltigungs- oder erniedrigungsphantasien reale gewalt fördern.

*N*E*O*N*
10.12.2008, 16:02
ich glaube nicht, dass vergewaltigungs- oder erniedrigungsphantasien reale gewalt fördern.


glaube ich auch nicht. ich kenne auch ein paar männer, aber auch frauen, die solche szenen ziemlich erotisch finden und die rennen im realen leben auch nicht durch die gegend und suchen sich ein opfer.

lasol
10.12.2008, 16:12
ich glaube nicht, dass vergewaltigungs- oder erniedrigungsphantasien reale gewalt fördern.
Das glaube ich auch nicht. Ich glaube auch nicht, dass das Gucken eines Vergewaltigungspornos dazu führt, dass man selber vergewaltigt. Dennoch gibt es irgendwie einen Unterschied zwischen: Das ist möglich und das sollte moralisch trotz Möglichkeit nicht umgesetzt werden. Versteht ihr was ich meine?

Es ist vielleicht auch bald ganz viel krasser Kram Dank Genfoschung möglich, die Frage ist dann aber, sollte man auch ethisch gesehen, alles Mögliche umsetzen? Ich weiss, das sind zwei unterschiedliche Bereiche, aber ich finde das ganz schön schwierig, da Grenzen und Gesetze zu ziehen bei solchen (ethischen) Fragen. Dennoch muss wohl auf Dauer auch an sowas gedacht werden.

Inaktiver User
11.12.2008, 21:16
ja.

aber es gibt auch einen unterschied zwischen realität und fiktion. wenn man letztere verfilmt finde ich es nicht schlimm. erstere zu verfilmen ist ... na ja. brauchen wir uns nicht drüber unterhalten. mir fällt nicht mal ein wort dafür ein.

die gräfin
13.12.2008, 18:39
es gibt doch diese theorie, dass man dinge aus den medien stellvertretend erlebt oder? also so in der art: was man im tv sieht, muss man dann nicht mehr selber machen oder sowieso nicht zwingend selbst machen wollen? katharsistheorie oder so, nein? (ist lange her, dass ich das mal gelernt hatte, sorry...)

ballerspiele sind deswegen was anderes, glaube ich, weil man da ja viel realer bei der sache ist, man einen eigenen charakter hat, man es online spielen kann, man sich bewegt, entscheidungen treffen kann etc. deswegen glaube ich, ist man da viel näher an der realität, als wenn man einen x-beliebigen porno im www anschaut...

Inaktiver User
14.12.2008, 00:26
.

lasol
14.12.2008, 00:55
das denke ich auch nicht.
ich denke aber auch nicht, dass prostitution die vergewaltigungsrate senkt. oder anders : das die vergewaltigungsrate steigen würde, wenn es keine käuflichen gäbe.

anderes thema, aber mir kam es in den sinn
Aber gibts da nicht sogar Statistiken? Meine das mal gehört zuhaben, das Prostitution angeblich so mancher Vergewaltigung vorgebeugt hat. Ich glaube allerdings eher, dass das Ausnahmen sind dann.

Tuborgjugend
14.12.2008, 10:01
US-Forscher haben untersucht, wie es auf Menschen wirkt, viel Pornografie und Gewalt über das Internet zu sehen zu bekommen. US-Professor Todd Kendall hat die Verbrechensraten der 50 US-Bundesstaaten beobachtet, einmal bevor und einmal nachdem die Bürger Internetzugang erhielten. Das berichtet die Newssite "Slate".

Ergebnis: Je mehr Internetzugang, desto weniger Vergewaltigungen. Wo die Zahl der Internetnutzer um zehn Prozent anstieg, sank die Vergewaltigungsrate um 7, 3 Prozent. Allerdings lässt sich durch Kendalls Beobachtung zwar ein Zusammenhang zwischen Internet-Zugang und dem Rückgang an Vergewaltigungen herstellen, unklar ist jedoch, was sich Internetnutzer im Web ansahen. Nicht zwangsläufig muss das Pornografie gewesen sein.

http://www.toddkendall.net/internetcrime.pdf

lasol
14.12.2008, 10:30
http://www.toddkendall.net/internetcrime.pdf
Wie geil ist das denn? Je mehr Internetz, desto weniger Vergewaltigung..

Wenn das mal nichtn super Argument ist, dauernd vorm Rechner zu hängen! :D

michaelX
14.12.2008, 13:13
es gibt doch diese theorie, dass man dinge aus den medien stellvertretend erlebt oder? also so in der art: was man im tv sieht, muss man dann nicht mehr selber machen oder sowieso nicht zwingend selbst machen wollen?

Es gibt aber auch die Theorie, daß Filme kucken Lust auf mehr selber machen in RL macht.

Aurora
14.12.2008, 16:27
ich glaube, dass es sein kann, dass man durch konsum von gewalt-pornos adaptiert. dass man es mit der zeit immer normaler findet und dann was extremes braucht usw. das heißt nicht zwangsläufig, dass das zu realen vergewaltigungen führt. aber es beeinflusst auch das reale liebesleben, denk ich.
natürlich abhängig vom ausmaß des konsums. v.a. wohl, wenn der porno-konsum den größeren teil des liebenslebens ausmacht.

vermutet man nicht auch, dass es einen zusammenhang zwischen konsum von kinderpornografie und tatsächlichen übergriffen gibt? also je mehr konsum dest wahrscheinlicher ein übergriff.

Tuborgjugend
14.12.2008, 16:35
Meint ihr, wenn ich ganz viel Superman und Karlsson vom Dach gucke, dass ich dann auch fliegen kann?

Aurora
14.12.2008, 16:43
die frage wäre nicht, ob du es dann könntest, sondern ob du es versuchen würdest ;)

Tuborgjugend
14.12.2008, 16:47
Naja der Vergleich hinkt ja sowieso ein bisschen.

Was war zuerst da, Ei oder Huhn? (Ok, die Antwort auf diese Frage is ja bekannt)
Also steht jemand zuerst auf Kinderpornos oder auf Kinder?

Aurora
14.12.2008, 17:13
ich meinte eher, dass man eben adaptiert und das, was man sieht
dann nicht mehr den gleichen effekt hat. und man mehr braucht und damit im beispiel pädophilie mit dem pornokonsum die hemmschwelle sinkt, es tatsächlich einmal selbst zu tun.

aber ich wollte auch gar nicht ursachen und folgen bzgl kinderpornografie diskuttieren, sondern anmerken, dass es doch nicht unplausibel ist, dass etwas, dass man schon hunderte male gesehen hat, irgendwann langweilig ist und man was aufregenderes will.

bei gewaltphantasien, die erwachsene in bezug auf andere erwachsene haben, ist es natürlich so dass man, wenn das gesehene nicht mehr reizt, das ganze legal ausleben kann, indem man sich gleichgesinnte sucht. oder, wenn das nicht geht, kann man auf extremeres zurückgreifen.

dass das zu vergewaltigungen führt, würde ich aber nicht sagen.

ich kann mir aber andererseits nur schwer vorstellen, dass es keine auswirkungen haben soll, wenn sich jemand täglich 2 stunden hardcore oder gewalt-porno gibt. überspitzt gesagt.

dass es eine prädisposition braucht, um sowas überhaupt erst mal zu machen, ist nicht abwegig aber schließt einen einfluss des konsums nicht aus.

Tuborgjugend
14.12.2008, 17:35
GIbts denn Statistiken, wonach Vergwaltigungen und Kindesmissbrauch durch das leichtere Heranakommen an ebensolche Pornos gestiegen sind?

michaelX
14.12.2008, 18:22
Die werden besorgt werden, wenn du nachfragst!

lasol
14.12.2008, 19:28
Was war zuerst da, Ei oder Huhn? (Ok, die Antwort auf diese Frage is ja bekannt)

Mir nicht! Erzähl mal, Platon!

Tuborgjugend
14.12.2008, 19:29
Mir nicht! Erzähl mal, Platon!

Das Ei natürlich. Warum? Kakerlaken und Dinos schlüpfen auch aus Eiern. Nix philosophisches, nur einfache Logik

Inaktiver User
14.12.2008, 19:29
diese statistiken hinken eh alle, weil sie nur die erforderlichen faktoren betrachten, aber nicht das gesamtbild bzw. faktoren, die mit dem thema gar nichts zu tun haben.

aber wenn man mal ehrlich ist: je häufiger man etwas sieht, desto mehr stumpft man ab. wer ist denn noch genauso betroffen über terroropfer im irak wie vor 5 jahren?
wer häufig pornos konsumiert, denkt auch irgendwann, dass frauen sich bei der selbstbefriedigung die hand in den arsch stecken. ist ja bei youporn daily business. wieso sollte das nicht auch mit gewaltpornos funktionieren?

lasol
14.12.2008, 19:36
Das Ei natürlich. Warum? Kakerlaken und Dinos schlüpfen auch aus Eiern. Nix philosophisches, nur einfache Logik
Ja aber es muss doch erst ein Dino ein Ei gelegt haben, ausser vielleicht jemand hat das Ei einfach auf die Erde gezaubert.

Wie sagt Gaarder so schön: Weder Ei noch Huhn waren zuerst da, sondern erstmal die Idee Huhn!

Da kann man nun endlos drüber reden :D Oder es besser lassen.

Inaktiver User
14.12.2008, 19:39
Ja aber es muss doch erst ein Dino ein Ei gelegt haben, ausser vielleicht jemand hat das Ei einfach auf die Erde gezaubert.

Wie sagt Gaarder so schön: Weder Ei noch Huhn waren zuerst da, sondern erstmal die Idee Huhn!

Da kann man nun endlos drüber reden :D Oder es besser lassen.
aber dann war es ja noch kein huhn. irgendwann ist dann mal das ur-huhn aus einem ei gekrochen.

Tuborgjugend
14.12.2008, 19:45
ich konsumiere seit mehr als 10 Jahren regelmässig und viele Pornos und bin noch nicht abgestumpft

Tuborgjugend
14.12.2008, 19:50
Ja aber es muss doch erst ein Dino ein Ei gelegt haben, ausser vielleicht jemand hat das Ei einfach auf die Erde gezaubert.

Wie sagt Gaarder so schön: Weder Ei noch Huhn waren zuerst da, sondern erstmal die Idee Huhn!

Da kann man nun endlos drüber reden :D Oder es besser lassen.

die Frage ist aber nunmal "Ei oder Huhn"

Inaktiver User
14.12.2008, 19:57
ich konsumiere seit mehr als 10 Jahren regelmässig und viele Pornos und bin noch nicht abgestumpft
das glaub ich dir nicht so ganz.

wenn du gar keine pornos konsumiert hättest, dann wärst du über manche dinge sicherlich erstaunter als so.

Tuborgjugend
14.12.2008, 20:04
ist das jetzt gut oder schlecht?

Für mich is das genau so ein falsches Argument, wie das das Internet eines Tages die Zeitungen und Bücher ersetzen wird

Aurora
15.12.2008, 00:53
dass das internet prinmedien ersetzt ist gar kein argument sondern eine kühne behauptung.

statistiken sind im fall kindesmissbrauch ja nicht mal wirklich zu bekommen. (wer kenn schon die tatsächliche inzidenz und die von vor 10 oder 20 oder mehr jahren?) und wer den durchschnittlichen, "nicht aktiven" kinderpornokonsumenten? das trifft wohl auf einen großteil der straftäter und -taten zu. aber deswegen muss man sich trotzdem gedanken machen, wie es denn zu soetwas kommt.
ich habe das mit diesem zusammenhang jedenfalls mal so gelesen, und dass man das aus einzelfallbetrachtungen heraus festgestellt hat und finde den ansatz ziemlich plausibel. warum dann aus einigen konsumenten aktive täter werden und aus anderen nicht, ist natürlich schwer feststellbar. bzw. ob und wie häufig dem überhaupt so ist. wer "nur" für pornografie belangt wird, wird sicher nicht gehen und sagen, was er auch selbst getan hat.

dass man sich an dinge in der umwelt und dinge, die man wahrnimmt gewöhnt (was nicht automatisch abstumpfung bedeutet), steht außer frage. das ist ja normal, einfach.

ob diese adaptation (oder auch abstufung) bzw das individuele ausmaß dann etwas gutes oder schlechtes oder neutrales ist, steht für mich nicht mal zu debatte, solang es niemanden verletzt. das kann jeder finden, wie er oder sie will. bzgl pornos und wie bzgl. allem anderen auch. nur gibt es hier, wie bei vielem anderen auch, die möglichkeit einer spirale, bei der man immer extremeres, härteres... braucht, um erregt zu werden. das passiert nicht jedem, wohl den meisten nicht. aber es kann eben vorkommen. und das risiko scheint mir bei grenzwertigeren und ausgefallenen vorlieben größer zu sein, weil dem weniger "reales" gegenübersteht.

ich denke jedoch nicht, dass pornokonsum schlecht oder schädlich oder sonstwas sei, solang es nicht ausartet und man lieber pornos sieht als tatsächlich sex zu haben und das dann auch noch täglich stundenlang. wollt ich nur noch mal gesagt haben.

michaelX
15.12.2008, 14:41
ich denke jedoch nicht, dass pornokonsum schlecht oder schädlich oder sonstwas sei, solang es nicht ausartet und man lieber pornos sieht als tatsächlich sex zu haben und das dann auch noch täglich stundenlang. wollt ich nur noch mal gesagt haben.

Add: Und man nicht schon mit 11 damit anfängt.
Ansonsten: A-men. :-)

Inaktiver User
15.12.2008, 21:06
Add: Und man nicht schon mit 11 damit anfängt.
Ansonsten: A-men. :-)
genau.

ich stimme auch zu, möchte aber noch hinzufügen, dass pornokonsum bei jugendlichen, was heute ja kaum mehr zu vermeiden ist, irgendwie nicht unkommentiert bleiben sollte. also, ein 13-jähriger weiß halt nicht, wie sex wirklich funktioniert und wenn der sich dann immer und immer wieder anguckt, wie frauen als pure sexobjekte dargestellt werden, die halt löcher haben, in die man verschiedenste fortsätze des körpers reinstecken kann und anschließend spritzen 5 männer auf ihr ab, dann meint er womöglich, dies sei eine abbildung der realität.
das sollte man halt nicht so im raum stehen lassen.

Inaktiver User
15.12.2008, 21:15
genau.

ich stimme auch zu, möchte aber noch hinzufügen, dass pornokonsum bei jugendlichen, was heute ja kaum mehr zu vermeiden ist, irgendwie nicht unkommentiert bleiben sollte. also, ein 13-jähriger weiß halt nicht, wie sex wirklich funktioniert und wenn der sich dann immer und immer wieder anguckt, wie frauen als pure sexobjekte dargestellt werden, die halt löcher haben, in die man verschiedenste fortsätze des körpers reinstecken kann und anschließend spritzen 5 männer auf ihr ab, dann meint er womöglich, dies sei eine abbildung der realität.
das sollte man halt nicht so im raum stehen lassen.
ja.

aber jemand, der die realität kennt und trotzdem viel und häufig pornos "konsumiert" vergisst die realität nicht und es ist nicht ausgeschlossen, dass man am ende sogar noch ganz gut auseinander halten kann, was realität und was pure wichsvorlage ist.

Inaktiver User
15.12.2008, 21:17
ja.

aber jemand, der die realität kennt und trotzdem viel und häufig pornos "konsumiert" vergisst die realität nicht und es ist nicht ausgeschlossen, dass man am ende sogar noch ganz gut auseinander halten kann, was realität und was pure wichsvorlage ist.
klar.

ich hab auch schon den ein oder anderen porno gesehen und stecke mir deshalb keine faust in den arsch und mein freund wichst drauf. so als vorspiel ;)
es gibt halt immer komische leute, die das nicht unterscheiden können. mein ex wollte immer so pornosex haben und war bestimmt auch enttäuscht, dass ich die beine dabei nicht im männerspagat von mir strecken konnte :D

michaelX
15.12.2008, 21:26
also, ein 13-jähriger weiß halt nicht, wie sex wirklich funktioniert und wenn der sich dann immer und immer ...

Das Problem haben heute schon die 11-jährigen, kein Scheiß, und nix Hauptschul-Assis jetzt! Da hab ich die Tage erst einen Artikel drüber gelesen, daß da schon mal Mitschülerinnen im Aufklärungsunterricht gefragt werden, ob sie es sich vorstellen könnten, später (immerhin!) auch mit mehreren Männern zu ficken.
Wenn ich mich nur erinnern könnte, *wo* ich das gelesen habe!

Inaktiver User
15.12.2008, 21:37
Das Problem haben heute schon die 11-jährigen, kein Scheiß, und nix Hauptschul-Assis jetzt! Da hab ich die Tage erst einen Artikel drüber gelesen, daß da schon mal Mitschülerinnen im Aufklärungsunterricht gefragt werden, ob sie es sich vorstellen könnten, später (immerhin!) auch mit mehreren Männern zu ficken.
Wenn ich mich nur erinnern könnte, *wo* ich das gelesen habe!spiegel online, glaub ich. zumindest war da zuletzt ein artikel zum thema. ob genau das drin stand, weiß ich nicht mehr, aber etwas ähnliches in jedem fall.

ja, ich weiß. diese entwicklung macht mir angst. also, dass es als normal angesehen wird, dass frauen sich von fünf männern ficken lassen. und sie lassen sich da ficken, sie schlafen nicht mit fünf männern. sehr zweifelhaftes bild. wenn ein erwachsener, der es besser weiß, sich an sowas aufgeilt, ist mir das schnuppi. bei kindern ist es allerdings besorgniserregend.

das geht quer durch alle schichten, ist natürlich, wie so vieles, weiter verbreitet unter asis, bei denen die eltern kaum erziehungsarbeit leisten. trotzdem kein unterschichtenproblem.

LittleEve
17.12.2008, 22:10
Naja, wenn Ballerspiele Gewalt fördern, fördern gewalttätige Filme, in denen Frauen vergewaltigt werden, auch Gewalt gegen Frauen...
Ich persönlich denke aber, dass es immer von der Person selbst abhängt. ICh spiele gelegentlich Computerspiele, würde aber nie jemanden auf der Straße abknallen. Ein Junge aber, der ein absoulter Außenseiter ist, bereits autoaggressiv ist und gewalttätige Fantasien hat, bei dem kann ein Ballerspiel durchaus dazu führen, Hemmungen abzubauen, die dazu führen, dass ein Amokluaf wie in Columbine passiert.

Aurora
17.12.2008, 23:41
naja, da kannst du aber genauso sagen, die nachrichten fördern gewalt. es kommt immer auf die dosis und die person an.

es gibt ja übrigens auch ne ganze menge frauen, die vergewaltigungsphantasien haben. (was natürlich nicht das gleiche wie eine "echte" vergewaltigung ist)

Lullu*
18.12.2008, 02:56
mal ganz dumm gerechnet :

wenn es dafür keinen "markt" geben würde würden nicht so viele solcher filme konsumiert werden

also sind die "phantasien" eh schon in den köpfen drinnen

ihr könnt mir doch nicht erzählen dass wenn sich einer der normalerweise NIE ne frau vergewaltigen würde sich so einen film - egal wie oft und wie lange - anschaut er dann denkt "oh ich könnt heute mal rausgehen und eine vergewaltigen"

wenn menschen so aufgebaut wären könnte man die komplette filmindustrie verbieten



andersrum ist es natürlich MÖGLICH/WAHRSCHEINLICH dass bei einem der sowieso gewaltätig ist und eine frau vergewaltigt solche filme gefunden werden

und diese ganze porno geschichte mit den minderjährigen: ich glaube kaum dass das bleibende schäden hinterlässt. (gut ein paar die eh schon einen schaden weg haben gibts auch hier immer)
spätestens wenn die jungs und meedchen das erstemal richtigen sex haben werden sie halt merken dass buttseggx kein krippenspiel ist und fisting nur in seltenen fällen die lust steigert ...

ausserdem hat schon IMMER JEDE generation über die nachfolgende gesagt dass sie zu freizügig mit sex umgehe und mit den wertevorstellungen GANZ GANZ sicher den bach runtergehen würde

aber heutzutage nimmt jede die pille rasiert sich die muschi und hat sex vor der ehe mit mehreren partnern ohne als flittchen dazustehen ... für jemanden der vor nur 50 jahren mitte 20 war absolut undenkbar... also blast euch nicht immer so auf wegen ein paar pornos die nicht euren geschmack treffen oder ein paar kids die youporn aufm handy gucken...

(gilt natürlich nur für pornos wo die darsteller über 18 sind und freiwillig das spielen was sie spielen - alles andere ist pfui und zurecht verboten!)

LittleEve
18.12.2008, 08:54
Übrigens nimmt der Pornokonsum sehr wohl Einfluss auf das sexuelle Verhalten Jugendlicher. Manche Mädchen haben mit 14 Jahren einen Gangbang, weil sie denken, dass gehört so... Ist teilweise schon etwas krass, aber die Vorstellungen, die hier vermittelt werden, sind bei einigen Ponos auch selten bescheuert (eine Frau lässt sich mit Wonne von 30 Männern vollspritzen...usw).
Und: Ich habe nämlich gerade eben NICHT gesagt, dass Pornos, die Vergewaltigungsszenen nachspielen, dazu führen, dass jemand eine Frau vergewaltigt, sondern dass derjenige bereits eine Veranlagung dazu braucht, diese Filme in diesen Fällen aber schon Hemmungen abbauen können, es dann mal selbst "zu versuchen". Ich habe bewusst nicht gesagt, dass sie einen allgemein dazu bringen.

ZabraK
18.12.2008, 12:51
in jedem durchschnittsporno ist mittlerweile bei jedem päärchen auch eine hintereingangsszene zu beobachten. und ja. das scheint die gesellschaft adaptiert zu haben. jedenfalls kommts mir vor, als gehöre das nun schon zum standartrepertoire. ist man anderer meinung findet man sich in der rolle des rechtfertigers wieder. ich denke daher schon, dass die filmindustrie uns beeinflussen kann. was früher abnonormal galt, wird plötzlich als normal angesehen.

michaelX
18.12.2008, 16:17
ich denke daher schon, dass die filmindustrie uns beeinflussen kann. was früher abnonormal galt, wird plötzlich als normal angesehen.

Klar, fängt bei rasieren an! Könnt ihr euch an das 50er-Jahre Pornoheftchen neulich erinnern?

Zoor
18.12.2008, 18:47
.

Inaktiver User
20.12.2008, 13:45
Guck dir das Schönheitsideal der Menschen an. Medien haben so einen riesigen Einfluss, dass man sich eigentlich immer Photoshoppen müsste, bevor man aus dem Haus geht.
das trifft es ziemlich genau.
außerdem sind alle frauen haarlos, haben dicke bälle vorne dran und männer haben alle nen riesigen pimmel und können immer.

lasol
20.12.2008, 16:01
das trifft es ziemlich genau.
außerdem sind alle frauen haarlos, haben dicke bälle vorne dran und männer haben alle nen riesigen pimmel und können immer.
Meint ihr, dass sich an diesen Ideal noch wieder was tut in den nächsten Jahren? zb. hin zu mehr Natürlichkeit oder so?

lasol
20.12.2008, 16:07
hahaha....
Ich find davon auszugehen, dass sich der Geschmack der Gesellschaft nicht ändert mit der Zeit eher "hahaha". Hat sich doch schon so oft gezeigt in den letzten Jahrzehnten.

lasol
20.12.2008, 16:11
Kann sein, ich find in manchen Bereichen sieht man schon eine Tendenz zu mehr Natürlichkeit. Sehr gering schon, aber immerhin. Aber wo soll es sonst hingehen? Ändern wird sich der Geschmack ja sicherlich, aber wohin?

lasol
20.12.2008, 16:15
Stimmt. Irgendwie steht dem Playmate Ideal so ein Röhrenjeans/Emo Ideal gegenüber gerade find ich :D

Zoor
21.12.2008, 02:18
.

Dusktilldawn
21.12.2008, 13:29
Stimmt. Irgendwie steht dem Playmate Ideal so ein Röhrenjeans/Emo Ideal gegenüber gerade find ich :D
Dann lieber alle "Playmate", ne

Inaktiver User
22.12.2008, 11:48
Künstlichkeit wird nie mehr verschwinden. Werbung und Filme sehen einfach toller aus mit nachträglich digital verbesserten Menschen.
und jetzt noch high definition ("besser als die realität"). nunja.

ich glaube nicht, dass sich ein gänzlich natürliches bild wieder durchsetzen wird. es sei denn, der dritte weltkrieg kommt und wir sind alle trümmerfrauen. da helfen uns verkleinerte schamlippen auch nicht weiter.

natürlichkeit wird vielleicht mal eine saison lang trend sein und sich dadurch äußern, dass augenbrauen nicht gezupft werden oder so, aber so richtig ganz kommt das nicht zurück. es wird eher schlimmer.

Aurora
22.12.2008, 12:26
vielleicht entwickelt sich eine gegenkultur? was zumindest in gewissem maße über einen trend hinausginge.

Inaktiver User
22.12.2008, 14:29
vielleicht entwickelt sich eine gegenkultur? was zumindest in gewissem maße über einen trend hinausginge.
das kann sein, dessen bin ich mir sogar recht sicher. also, irgendwo gibt es das ja auch. ich bin jedenfalls keine natürlich haarlose blondine mit dicken bällen, die auf gangbang und bukake steht.

Zoor
22.12.2008, 15:49
.

Inaktiver User
22.12.2008, 18:35
Schade, wir hätten uns dann toll verstanden! ;)
tut mir jetzt schon ein bisschen leid...nicht ;)