PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1 Semester studiert: Jetzt Hochschule wechseln!



Inaktiver User
13.12.2008, 09:38
.

Loona82
13.12.2008, 09:49
Wenn du so unzufrieden bist und wechseln willst, würd ich es machen. Manchmal muss man eben in erster Linie an sich denken und kann nicht so viel Rücksicht auf andere nehmen. Es hat keiner was davon wenn du dich "quälst".

amantidiroma
13.12.2008, 09:57
aber du kannst diese entscheidung doch nicht von den anderen abhängig machen.
bis wann musst du dich denn entschieden haben?

Inaktiver User
13.12.2008, 11:05
ehrlich gesagt... wenn so viele studientechnische und fachliche dinge für den uniwechsel sprechen, dann würde ich die entscheidung nicht vom willen des vaters oder dem der mitbewohnerin abhängig machen. und eigtl. sollte dein vater doch auch verstehen, dass du wechseln willst, wenn du ihm die gründe entsprechend dargelegt hast?

einen umzug kann man notfalls auch allein organisieren... und deine mb würde sicher wieder auch wen neues finden. um beides müsste man sich dann aber natürlich auch (bzw. müsste sie sich dann aber natürlich auch) kümmern.

Nekrose
13.12.2008, 11:30
Zur Unterstützung deiner Mitbewohnerin, kannst du ja vielleicht in Absprache mit ihr schon diverse Anzeigen aufgeben und Aushänge machen?

Und einen Umzug organisieren, das schaffst du schon. Mein Vater hat mir noch nie geholfen und es hat immer irgendwie geklappt.
Montag zieh ich zB innerhalb meiner Studienstadt um und mein Vater hilft nicht.. Eine Freundin mit Führerschein fährt dann für mich einen günstigen Transporter und ein paar andere Freunde helfen beim Schleppen.

Das wird schon :-)

Lourdes
13.12.2008, 12:58
Deine Gründe, warum du die Uni wechseln willst, sprechen auf jeden Fall dafür, es zu tun.

Du kannst bestimmt auch ohne deinen Vater umziehen, wenn dir ein paar Freunde helfen.

Von der Mitbewohnerin würde ich es auf keinen Fall anhängig machen. Du kannst ihr ja bei der Suche nach einem neuen Mb behilflich sein. Wenn bei uns jemand ausgezogen ist, musst der auch immer Anzeigen aufgeben, Besichtigungstermine ausmachen etc.

°Tab
13.12.2008, 14:56
es geht um deine zukunft.
wenn du diese entscheidung NUR von deiner armen mitbewohnerin und deinen eltern abhängig machst, fänd ich das falsch. wenn du absolut hinter dem wechsel stehst, tu es.
außerdem würde deine mitbewohnerin sicher auch keine rücksicht nehmen, wenn sie wechseln würde.
und umziehen kannste auch ohne vater..hast doch bestimmt freunde.

freckled
13.12.2008, 15:20
seh ich eigentlich auch so.
es geht um dich, nicht um deine mitbewohnerin

Inaktiver User
14.12.2008, 00:04
.

Timedrop
21.12.2008, 16:48
Ichhabe auch einmal die Hochschule gewechselt und es nicht bereut - Nur zu :)