PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Statistikbuch ist gut?



Mira00
16.12.2008, 23:20
Hallo,
ich suche ein gutes Statistikbuch, das man möglichst universell und immer wieder verwenden kann. Es sollte Deskriptiv- und Inferenzstatistik beinhalten, also sowas wie z.B. Regressions- und Faktorenanalyse, Kohortenanalysen, Signifikanztests usw. . Ich persönlich fände auch ganz gut, wenn es auf Deutsch wäre, aber ihr könnt von mir aus auch eins in Englisch vorschlagen. Es sollte aber auf jeden Fall schon mit Formeln usw. arbeiten, also nicht sowas wie Diekmann (damit mag ich jetzt nicht sagen, dass der nicht mit Formeln arbeitet aber nunja). Habt ihr denn irgendwelche Tipps?

urban_solitude
16.12.2008, 23:23
andy field "discovering statistik using spss" ... da ist zu jedem verfahren erst die theoretische herleitung drin und dann die anwendung in spss mit interpretation des outputs. kommt glaub ich im janar als dritte edition heraus. der hat damit in england diverse preise gewonnen und es ist echt toll.

Mira00
19.12.2008, 18:02
Schon mal danke für den Tip, das hört sich echt gut an. Hat jemand vielleicht noch einen Vorschlag für ein deutschsprachiges (auch übersetzt) Buch?

Diara
20.12.2008, 16:41
Ich hab im Grundstudium immer nur mit dem Statistik-Buch von Claus, Partzsch und Finze gearbeitet. Kann es wirklich empfehlen, weil es einerseits wirklich Schritt für Schritt vorrechnet, wie man zum Ergebnis kommt, aber auch die theoretischen Hintergründe enthält. Und es ist auch nicht zuu teuer.

summer.
20.12.2008, 17:18
Hm ich weiß ja nicht wofür du es genau brauchst, aber ich find den Bortz ganz gut. Der ist auf Deutsch, hat auch immer Beispielaufgaben und ich finde, er ist auch gut verständlich.

Meryl
21.12.2008, 19:12
hahaha unser prof hat das buch "spaß mit statistik" vorgeschlagen :D habs mir aber noch nicht angesehen... grausiger titel ;)

Mira00
11.01.2009, 17:36
Um nochmal hierauf zurückzukommen: Wie findet ihr denn den Backhaus? Habe letztens davon gehört, dass der ganz gut sein soll und er erklärt das wohl auch anhand von SPSS (so wie auch Bortz). Und wie ist Backhaus im Vergleich zu Bortz?

milchmaus
11.01.2009, 18:09
Ich mag den backhaus überhaupt nicht.
ich finde den zu oberflächlich. um einen ersten überblick zu bekommen, was ein verfahren möchte, mochte ich ihn allerdings sehr.

hellogoodbye
12.01.2009, 01:33
.

Fettnäpfchen
12.01.2009, 16:28
Definitiv abraten bei den deutschen Büchern würde ich vom Bamberg/Baur. Der geht gar nicht, finde ich.

Den Bortz mag ich lieber als den Backhaus, allerdings geht der nicht so tief rein, finde ich.
Andy Field habe ich, das ist auch das, womit ich am meisten arbeite.

Medea
12.01.2009, 16:33
ist zwar auch auf englisch, aber leicht verständlich:
"Statistics" von freedman, pisani, purves
ich kann es empfehlen, lässt sich gut lesen und deckt alles wichtige ab.

~lifetime~
13.01.2009, 19:45
Ich find den Wirtz/Nachtigall ganz gut - ich konnte zumindest gut damit arbeiten. Den Bortz find ich auch gut.

Diese beiden Bücher kann ich auch empfehlen!