PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : vorzeitige kündigung telekom



mimikri
22.12.2008, 14:34
eigentlich 2jahres vertrag. is ne vorzeitige kündigung möglich, wenn ich ins ausland gehe?

aus den agb der telekom:
Außerordentliches Kündigungsrecht
Den Parteien bleibt das Recht zur außerordentlichen
Kündigung aus wichtigem Grund vorbehalten.

wäre mein wegzug ein wichtiger grund? ich denke schon. jemand erfahrung mit?

bisou
22.12.2008, 14:52
ich hab das auch versucht und es geht wirklich nur wenn du den anschluss nicht mitnehmen kannst.bei dir wäre das ja der fall.
schick die außerordentliche kündigung einfach dahin und dann musst du abwarten was passiert... die melden sich dann schon.
viel glück :rose:

sunny_girl19
22.12.2008, 15:00
Ich würde auch einfach einmal eine außerordentliche Kündigung an die Telekom schicken und gucken wie die reagieren.
Viel Glück. :rose: :daumenhoch:

lun@tronic
22.12.2008, 15:12
Ich hatte dieses Problem vor ein paar Monaten auch und muss sagen, die Telekom ist bei sowas echt knallhart.
Ich würde mich um Bescheinigungen kümmern, die beweisen das du wirklich ins Ausland gehst. Und die würde ich der Kündigung befügen.

Mir hat man damals nämlich zuverstehen gegeben, das der einzige Grund den die quasi sofort akzeptieren, der Tod ist. :durchgeknallt:

Deswegen würde ich dir das mit den Bescheinigungen empfehlen oder du musst jemanden finden, der deinen Vertrag mit allen Verpflichtungen übernimmt. Das ist eigentlich der einfachere Weg aus dem Vertrag zu kommen.
Die können sich nämlich echt ganz schön auf Stur stellen.

sunny_girl19
22.12.2008, 15:17
Das mit dem Übernehmen geht nicht. Wollte meiner Nachmieterin das alles "überschreiben".
Die Telekom hat sich aber haaresträubend gewehrt. Sie meinten, das ginge aus rechtlichen Gründen nicht. Bla bla bla. :durchgeknallt:

lun@tronic
22.12.2008, 15:27
Doch das geht. Die haben da sogar extra nen Wisch für. "Übertragung..irgendwas" heißt der.
So bin ich auch nur aus dem Vertrag rausgekommen, weil meine Nachmieterin den Vertrag übernommen hat.
Von diesem Sonderkündigungsrecht machen die nämlich eher nicht gebrauch. In der Hinsicht gehört die Telekom nicht gerade zu den kulanten Unternehmen.

sunny_girl19
22.12.2008, 20:31
Doch das geht. Die haben da sogar extra nen Wisch für. "Übertragung..irgendwas" heißt der.
So bin ich auch nur aus dem Vertrag rausgekommen, weil meine Nachmieterin den Vertrag übernommen hat.
Von diesem Sonderkündigungsrecht machen die nämlich eher nicht gebrauch. In der Hinsicht gehört die Telekom nicht gerade zu den kulanten Unternehmen.

Ja, die Hotline-Dame hat mir dann so ein Wisch zugeschickt. Den habe ich dann sofort ausgefüllt im T-Com Shop abgegeben und die meinten dann nur: "Nein, da hat man Ihnen wohl falsche Auskunft gegeben! Das geht nicht." Ich durfte dann erst einmal für ein paar Monate blechen, obwohl ich schon ausgezogen war. :boese:

em.kay
22.12.2008, 20:36
was machst du denn im ausland? ein praktikumsvertrag oder die kopie deines visums sollten denen als beweis eigentlich genügen. letzendlich ist es aber eine kulanzentscheidung.

lun@tronic
22.12.2008, 21:03
Ja, die Hotline-Dame hat mir dann so ein Wisch zugeschickt. Den habe ich dann sofort ausgefüllt im T-Com Shop abgegeben und die meinten dann nur: "Nein, da hat man Ihnen wohl falsche Auskunft gegeben! Das geht nicht." Ich durfte dann erst einmal für ein paar Monate blechen, obwohl ich schon ausgezogen war. :boese:

Na, da war wohl der im T-Punkt falsch informiert.
Aber das bestätigt mich mal wieder in meiner Annahme, das bei der Telekom die rechte Hand nicht weiß was wie die Linke gerade macht.

Bei mir war das auch ein ewiges Hin und Her. Ich glaube, ich habe da bestimmt 5 Mal hingeschrieben und versucht so aus dem Vertrag raus zu kommen. Das ist fast unmöglich. Meine Nachmieterin war dann so freundlich und hat meinen Vertrag übernommen. Sonst dürfte ich jetzt wohl immer noch bis nächstes Jahr Dezember für einen Anschluss bezahlen, den ich nicht mehr nutze.

mimikri
23.12.2008, 09:57
..

sunny_girl19
23.12.2008, 11:19
Na, da war wohl der im T-Punkt falsch informiert.
Aber das bestätigt mich mal wieder in meiner Annahme, das bei der Telekom die rechte Hand nicht weiß was wie die Linke gerade macht.

Bei mir war das auch ein ewiges Hin und Her. Ich glaube, ich habe da bestimmt 5 Mal hingeschrieben und versucht so aus dem Vertrag raus zu kommen. Das ist fast unmöglich. Meine Nachmieterin war dann so freundlich und hat meinen Vertrag übernommen. Sonst dürfte ich jetzt wohl immer noch bis nächstes Jahr Dezember für einen Anschluss bezahlen, den ich nicht mehr nutze.

Nein, bei mir wusste auch niemand was der andere macht. Weiß gar nicht mehr, wie oft ich im T-Com Shop war. Aber die wollten partout den Wisch nicht akzeptieren. Boah, ich kriege gleich schon wieder einen dicken Hals, wenn ich daran denke. :durchgeknallt:
Ja, das war bei mir der Fall. Ich glaube, ich durfte jeden Monat die Grundgebühr bezahlen, obwohl ich schon lange ausgezogen war. Das ging 6 Monate so. Ach ja, ich habe bestimmt 5 Kündigungen geschrieben und keine ist angeblich angekommen. :suspekt:
Irgendwann haben die mich dann auch in Ruhe gelassen.

schnaengs
23.12.2008, 11:23
also bei freenet ging das ganz einfach, die wollten nur eine abmeldebestätigung von meinem freund.

sunny_girl19
23.12.2008, 11:29
also bei freenet ging das ganz einfach, die wollten nur eine abmeldebestätigung von meinem freund.

:rose2:

ozelot
23.12.2008, 11:34
die telekom ist echt so ein scheißhaufen :wirr:
wenn du dann weg bist -- ich drück dir die daumen dafür -- dann geh da nie nie nie wieder hin.

sunny_girl19
23.12.2008, 11:45
die telekom ist echt so ein scheißhaufen :wirr:
wenn du dann weg bist -- ich drück dir die daumen dafür -- dann geh da nie nie nie wieder hin.

Würde ich auch nicht mehr machen. Du hast da NUR Ärger mit. War auch total froh, als sie mich endlich in Ruhe gelassen haben.

Inaktiver User
23.12.2008, 12:23
meine kündigung haben sie nicht akzeptiert. ich hab dann lustig weiter die grundgebühr gezahlt...einmal war ich 7 monate weg...dann noch mal 9 monate...

sunny_girl19
23.12.2008, 13:30
meine kündigung haben sie nicht akzeptiert. ich hab dann lustig weiter die grundgebühr gezahlt...einmal war ich 7 monate weg...dann noch mal 9 monate...
Aber nun musst du nicht mehr zahlen, oder?

ozelot
23.12.2008, 13:54
die ticken doch nicht mehr richtig :o

ich bin bei alice. da hat man einen monat (!) kündigungsfrist.

em.kay
23.12.2008, 14:02
wir haben jetzt auch alice. vorher waren wir bei versatel und die waren auch echt richtig kacke! weil unser tarif viel zu teuer war, habe ich fristgerecht gekündigt. es kam ewig keine antwort. dann hab ich da (gebührenpflichtig!) angerufen. die wussten natürlich nichts von eienr kündigung. ich hab dann nochmal die gleiche geschickt, aber mit neuem datum. da hieß es dann, die kündigungsfrist sei nicht eingehalten worden. :wirr:

ich hab dann NOCHMAL eine kopie des ersten briefes geschickt(der ja firstgerecht war) und ein anschreiben, in dem ich mit nem anwalt gedroht habe (drohen kann man ja, ne?).

erst dann haben sie eingelenkt, aber natürlich wurden usn vorher noch ca 10 briefe zugestellt, mit neuen tarifen usw von versatel, es folgten telefonumfragen, warum wir denn wechseln wollen etc und wohin.

die spinnen echt.

alice geht bei uns gut, aber viele haben auch probeleme mit denen.

Inaktiver User
23.12.2008, 15:44
Aber nun musst du nicht mehr zahlen, oder?

als der vertrag zu ende war nicht mehr :durchgeknallt:

sunny_girl19
23.12.2008, 19:01
als der vertrag zu ende war nicht mehr :durchgeknallt:

Ah ok, dann habe ich das missverstanden.