PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schöne studienstädte bundesweit



Inaktiver User
27.12.2008, 18:35
... wenn es nur nach der stadt ginge (unabhängig vom fächerangebot der uni), welche würdet ihr dann wählen?

ich bewerbe mich in verschiedene richtungen, u. a. für den bereich der akademischen verwaltung (studium ist schon abgeschlossen)... habe hier eine liste aller dt. universitäten vor mir und suche nach meinen persönlichen wunsch-prioritäten. ;)

bisher habe ich
-freiburg
-heidelberg
-tübingen
-passau
-regensburg...

kleine bis mittelgroße städte sind mir lieber als metropolen. und je grüner, desto lieber.

tipps? :rose2:

Nachtkerze
27.12.2008, 19:41
münster
leipzig

ichs
27.12.2008, 19:50
von den aufgelisteten ist freiburg imho die schönste.

Inaktiver User
27.12.2008, 19:51
von den aufgelisteten ist freiburg imho die schönste.

ja... ich suche noch weitere, darum geht es ;)
nachtkerze: danke.

parano
27.12.2008, 20:07
passau ist echt sehr schön!
ansonsten aachen, augsburg, münchen (okay,natürlich etwas größer)

Rumpelstiltskin
27.12.2008, 21:05
... wenn es nur nach der stadt ginge (unabhängig vom fächerangebot der uni), welche würdet ihr dann wählen?

ich bewerbe mich in verschiedene richtungen, u. a. für den bereich der akademischen verwaltung (studium ist schon abgeschlossen)... habe hier eine liste aller dt. universitäten vor mir und suche nach meinen persönlichen wunsch-prioritäten. ;)

bisher habe ich
-freiburg
-heidelberg
-tübingen
-passau
-regensburg...

kleine bis mittelgroße städte sind mir lieber als metropolen. und je grüner, desto lieber.

tipps? :rose2:

Warum nur im Süden?

ichs
28.12.2008, 01:42
dann votiere ich für berlin natürlich :)
leipzig vielleicht noch.

Sternschnuppe*
28.12.2008, 09:38
Bamberg

ariel
28.12.2008, 11:13
.

StreichBär
28.12.2008, 11:23
Erlangen

Inaktiver User
28.12.2008, 12:07
Warum nur im Süden?

das war jetzt zufall, dass die "auswahl" da nur südstädte waren. gesucht wird bundesweit.

ichs: was gefällt dir an berlin/leipzig so gut?
streichbär: was an erlangen...?

ariel: oldenburg und weimar standen auch schon auf meiner liste...

Lucaa
28.12.2008, 12:27
ich mag nürnberg.
aber berlin passt irgendwie jetzt gar nicht dazu :D.

tübingen kann ich nicht so objektiv beurteilen, ich glaube, ich wohne schon zu lange hier und fands an der uni einfach zu doof ;). seltsame menschen. genie und wahnsin und so. und das an jeder ecke. aber so ist das wohl in städten, in denen die durchgeistigten hängenbleiben :D. wer's mag....

Irmi
28.12.2008, 14:20
Wie wärs mit Meer???
Kiel!!!

Sternschnuppe*
28.12.2008, 14:35
Im Norden eindeutig Lübeck :rose2:

*~Kissy~*
28.12.2008, 14:49
Göttingen
Würzburg vielleicht?

geheimnisvoll
28.12.2008, 15:13
trier

lasol
28.12.2008, 15:18
Hamburg!

rennmäuschen
28.12.2008, 15:26
bayreuth
marburg
göttingen

lasol
28.12.2008, 15:27
Und Heidelberg auf jeden

Inaktiver User
28.12.2008, 16:34
von den aufgelisteten ist freiburg imho die schönste.
mein eindruck von freiburger studenten ist oft, dass die sich unheimlich geil schon allein aufgrund der tatsache finden, dass sie freiburger studenten sind.

ich würde von einer stadt, die ihre großartigkeit hauptsächlich aus der tatsache zieht, dass sie eine ach so tolle studentenstadt ist, eher abraten. also auch von heidelberg.

(und ja, ich kenne freiburg gut genug, um das sagen zu dürfen :D)

teeigel.
28.12.2008, 16:50
hamburg
münster

amantidiroma
28.12.2008, 18:52
.

Lucaa
28.12.2008, 18:59
mein eindruck von freiburger studenten ist oft, dass die sich unheimlich geil schon allein aufgrund der tatsache finden, dass sie freiburger studenten sind.

ich würde von einer stadt, die ihre großartigkeit hauptsächlich aus der tatsache zieht, dass sie eine ach so tolle studentenstadt ist, eher abraten. also auch von heidelberg.

(und ja, ich kenne freiburg gut genug, um das sagen zu dürfen :D)

naja. heidelberg hat nicht umsonst den guten ruf, würd ich sagen.

Inaktiver User
28.12.2008, 19:00
ja also wenn das fach in hd einen guten ruf hat und man den entsprechenden abschluss vorweisen kann... dann klar. aber nach hd oder fr, nur weil es hd oder fr sind... naja. muss jeder selbst wissen. ich würds nicht machen.

Inaktiver User
28.12.2008, 19:03
ja also wenn das fach in hd einen guten ruf hat und man den entsprechenden abschluss vorweisen kann... dann klar. aber nach hd oder fr, nur weil es hd oder fr sind... naja. muss jeder selbst wissen. ich würds nicht machen.

es geht hier in erster linie um jobs in der universitären verwaltung und im bibliothekswesen...
das ist eher wenig fachgebunden, so gesehen. mir geht's einfach um schöne städte mit lebensqualität. letztlich wird man sich sowieso sehr wahrscheinlich nicht aussuchen können, wo man hinkommt (weil es so viele stellen da nicht gibt)... aber überlegen kann man ja mal.

konfusemuse
28.12.2008, 19:05
tipp:
jena oder erfurt studieren
weimar wohnen oder eben auch studieren!

jewa
28.12.2008, 21:12
ichs: was gefällt dir an leipzig so gut?



bin zwar nicht ichs, kann die frage aber auch ganz gut beantworten:

Leipzig hat eine ziemlich ideale Größe (500.000 Einwohner), Studenten aller Fachrichtungen (Universität, Kunsthochschule, Musikhochschule, Handelshochschule etc), viele nette Kneipen und Cafes, kleine Arthouse- und Programm-Kinos, alternative Kunstprojekte (Hörspielsommer, Dokfilmfestival, Galerien in der alten Spinnerei etc), gutsanierte und sehr erschwingliche Altbauwohnungen, viele Parks und im Leipziger Süden eine Reihe von sauberen Seen.

jewa
28.12.2008, 21:20
ach so, wenn du es lieber kleiner magst, kann ich Dir noch Konstanz sehr ans Herz legen. Klein, aber mit einer süßen alten Innenstadt, dem schönen Bodensee vor der Haustür und Zürich und die Berge sind auch innerhalb von kurzer Zeit erreicht.

Bonn ist auch noch ganz hübsch.

Inaktiver User
28.12.2008, 21:33
o.k... klingt ja alles sehr gut. danke dir. :rose2:

konstanz ist nur leider natürlich am südlichsten ende der brd... sehr weit weg von hier (kassel). aber großartige ansprüche kann man da wohl nicht mehr stellen...

sunniie
28.12.2008, 23:33
bisher habe ich
-freiburg


Gute Wahl!!

christabelle
28.12.2008, 23:50
Oldenburg (in Oldenburg, nicht Holstein) :lof:
wenns im Norden sein darf: ca 160000 Einwohner, viele Studenten, schöne Grünanlagen, sehr schöne Innenstadt.

Ansonsten Hamburg, Münster, Leipzig

Inaktiver User
28.12.2008, 23:55
Oldenburg (in Oldenburg, nicht Holstein) :lof:
wenns im Norden sein darf: ca 160000 Einwohner, viele Studenten, schöne Grünanlagen, sehr schöne Innenstadt.

Ansonsten Hamburg, Münster, Leipzig

hamburg ist aber doch so riesig... genauso wie berlin...

christabelle
28.12.2008, 23:57
ja, stimmt, Hamburg ist wahrscheinlich etwas zu groß für deine Vorstellung, aber ich finde Hamburg einfach so toll und wenn es meinen Studiengang dort geben würde würde ich sofort dort hingehen. Aber die Mieten in Hamburg sind auch mörderisch...

feem
29.12.2008, 00:17
neben den heidelberg, tübingen und freiburg sind im süden auch ulm und konstanz sehr nett.

Timedrop
29.12.2008, 01:22
Freiburg, Bonn

Tübingen geht mir tierisch auf die Nerven, aber so rein objektiv ist es sicher ne schöne Stadt

Lucaa
29.12.2008, 08:28
konstanz und der bodensee allgemein sind nur im winter sehr, sehr bedrückend.

Nekrose
29.12.2008, 09:12
Göttingen - ein hübsches und überschaubares Städtchen

Chisa
29.12.2008, 10:28
noch eine stimme für göttingen :lof:
münster
würzburg und heidelberg fand ich auch schön
und bremen ist ganz nett

freiburg ist auch schön, aber die mieten sind sehr hoch.

Ideen aus Beton
29.12.2008, 12:35
freiburg ist nett. in bochum mochte ich die atmosphäre und auch mainz ist ganz nett. wenn dus kleiner haben willst und nette menschen, dann bist du da schon richtig :-)

Inaktiver User
29.12.2008, 13:12
noch eine stimme für göttingen :lof:
münster
würzburg und heidelberg fand ich auch schön
und bremen ist ganz nett

freiburg ist auch schön, aber die mieten sind sehr hoch.

ja, göttingen gefällt mir auch (kenne ich ja auch aus der studienzeit selbst, habe in der nähe studiert).

heidelberg - das nimmt sich, was mietpreise angeht, aber ja wahrscheinlich nicht viel zu freiburg?

Chisa
29.12.2008, 13:22
ja, göttingen gefällt mir auch (kenne ich ja auch aus der studienzeit selbst, habe in der nähe studiert).

heidelberg - das nimmt sich, was mietpreise angeht, aber ja wahrscheinlich nicht viel zu freiburg?

ich weiß jetzt nicht genau, wie das preisniveau in hd so ist, aber ja, ich hab auch von dort eher von hohen mietpreisen gehört. insgesamt ist wohl der gesamte süden recht hochpreisig. nur bei freiburg weiß ich es halt aus erster hand...aber eben sehr, sehr schön.

im grunde sind die meisten süddeutschen unistädte dafür auch sehr nett. mir würden grad noch tübingen, regensburg und passau einfallen. wobei passau echt schon wieder ein ganz schön kleines nest ist. wenn dir die größe nicht so wichtig ist, vielleicht noch marburg? aber das ist auch nur halb so groß, wie gö, mir wär's zu klein (aber grün und studentisch ist es da sehr).

Tjorven*
29.12.2008, 13:56
ich mag tübingen recht gern. grün und studentisch definitiv. ich mag es, dass man dort ganz unterschiedliche menschen kennenlernen kann, dadurch dass es eben geisteswissenschaften und naturwissenschaften gibt. wobei die geisteswissenschaftler wohl schon prägender sind. aber es ist schon ziemlich klein. und in den semesterferien oft sehr ausgestorben.
und die mietpreise sind sehr hoch.
ulm mag ich nicht so furchtbar gern, aber grün ist es dort auch. und es ist nicht ganz zu provinziell wie tübingen. und es gibt dort eben nur naturwissenschaften und technische studiengänge, was ich auch schon als manko gehört habe.
konstanz hat als großen plus im sommer eben den bodensee, was schon sehr toll ist. dafür sorgt der im winter gelegentlich für eine ganze menge nebel. aber als wintersportler hat man es natürlich gut dort.

feem
29.12.2008, 15:57
konstanz und der bodensee allgemein sind nur im winter sehr, sehr bedrückend.

für wintersportler ist die gegend aber genial. meine konstanzer freunde gehen beinahe jedes wochende auf den tollsten skipisten in der schweiz und österreich skifahren/boarden.. NEID

Lucaa
29.12.2008, 16:05
ja, schon. aber die selbstmordrate ist in den wintermonaten dort am höchsten in ganz deutschland. der see drückt aufs gemüt im herbst, mit all dem nebel.
trotzdem ist es dort natürlich schön, keine frage.


tübingen ist extrem teuer, ja.

Tjorven*
29.12.2008, 16:26
wobei das mit dem nebel auch gewöhnungssache ist, wie ich finde. mich hat der auf jedenfall nie so sehr gestört. so ein spaziergang im herbst am see mit nebel(okay, kommt auf den nebel an ;) ) kann auch was haben. auf jedenfall ist der see im sommer für mich ein deutlich größeres plus, als der nebel im winter ein minus(wobei ich von der anderen seite des sees komme und mir hab sagen lassen, in konstanz sei es schlimmer). und im notfall fährt man halt auf den berg, da hat man eher sonne :)
aber wenn wir es hier schon von nebel haben. ulm ist auch ein ziemliches nebelloch.

mau
29.12.2008, 17:39
weimar. das ist einfach eine total schöne und studentisch geprägte kleine stadt, steht zudem ganz der allgemeinen meinung entgegen, im osten gäbe es keine schönen, sondern nur heruntergekommene und höchstens interessante städte gibt.

sonst: leipzig. überschaubar und gemütlich, wenn auch an einigen ecken nicht unbedingt so schön.

J.Fairfax
29.12.2008, 17:55
ja, schon. aber die selbstmordrate ist in den wintermonaten dort am höchsten in ganz deutschland. der see drückt aufs gemüt im herbst, mit all dem nebel.
trotzdem ist es dort natürlich schön, keine frage.
Hast du dafür vielleicht eine Quelle? Ich hab jetzt nur was vom statistischen Bundesamt (PDF) (http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Publikationen/Querschnittsveroeffentlichungen/WirtschaftStatistik/Gesundheitswesen/AktuellSuizid,property=file.pdf)gefunden, dass das mit den allgemein gehäuften Suiziden im Winter nicht stimmt, im Jahr 2006 starben von März bis Oktober mehr Menschen als im Winter. Baden-Württemberg hat eine hohe, aber nicht die höchste Rate.

(Da wo ich in Kn wohne, gabs nie soo viel Nebel, ab und zu hing was überm Wald. Das fand ich schade, weil ich Nebel mag :D)

Rückspiegel
29.12.2008, 17:58
Bonn

cielle
29.12.2008, 20:04
Jena ist super. Studentisch, aber nicht zu klein.

Tübingen ist hübsch und nett, mir wars teilweise aber echt zu klein und ausgestorben.

Moucheron
29.12.2008, 20:47
Münster - wurde nicht umsonst zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. :-)

feem
29.12.2008, 21:02
Jena ist super. Studentisch, aber nicht zu klein.

Tübingen ist hübsch und nett, mir wars teilweise aber echt zu klein und ausgestorben.

also ich finde ja, dass der hund in jena begraben liegt :D

Inaktiver User
29.12.2008, 21:06
also ich finde ja, dass der hund in jena begraben liegt :D

ich war einmal in jena, um mir die uni dort anzusehen (jahre her). fand es damals ein bisschen sehr leer, war nicht viel los. allerdings hab ich viel mehr als das viertel rund um die uni auch nicht gesehn. die gegend um den bhf rum wirkte schon fast dörflich.

Inaktiver User
29.12.2008, 21:08
Münster - wurde nicht umsonst zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. :-)

von wem? das klingt ja interessant. ;)
ich höre von münster immer nur "uni völlig überlaufen"... da wollen wohl alle hin.

Asterisque
29.12.2008, 22:09
Heidelberg wird ja immer so gelobt, ich persönlich wurde mit der Stadt überhaupt nicht warm. Mein Freund hat da zwei Jahre gewohnt und ich war irgendwie froh, als er beschlossen hat da wieder wegzugehen.

Trier finde ich sehr toll. Recht klein und überschaubar, aber für mich ist es in Deutschland wohl die Stadt mit der tollsten Atmosphäre. Sehr viel grün in der Stadt selbst, die römischen Bauten, die Mosel.

Benny
29.12.2008, 22:09
Tübingen ist wirklich eine schöne Stadt zum studieren. Ich fand immer gut, dass es dort Geisteswissenschaftler, Naturwissenschaftler, Gesellschaftswissenschaftler und Mediziner gibt, die sich wegen der Enge auch ganz gut mischen. Außerdem ist es wirklich eine sehr idyllische kleine Stadt. Für Lebenslänglich wäre es mir zu klein, aber zum studieren war es toll. Und ziemlich teuer ist es in allen Baden-Württembergischen Unistädten.
Und falls es einem echt mal zu klein ist, dann ist man mit dem Zug in 40 Minuten in Stuttgart.

Lucaa
29.12.2008, 22:58
also, ich war größtenteils von geisteswissenschaftlern umgeben und das hat mich die meiste zeit eher befremdet ;). aber ich war ja noch nie so der uni-mensch.

ach, wegen suizid hab ich keine quelle und bin auch ehrlich gesagt zu faul, um zu suchen grade ;). vielleicht finde ich noch was, aber das ist das, was mir schon von mehreren seiten bestätigt wurde.

Moucheron
30.12.2008, 10:56
von wem? das klingt ja interessant. ;)
ich höre von münster immer nur "uni völlig überlaufen"... da wollen wohl alle hin.

LivCom-Award heißt das und da hat sonst noch nie eine deutsche Stadt gewonnen soweit ich weiß.
Münster hat 2004 gewonnen. :-)
Da (http://de.wikipedia.org/wiki/LivCom-Award)

UNd ja unsre Uni ist groß.. und in gewissen Fachbereichen sicher auch überlaufen. Kommt immer drauf an glaub ich. Aber dann gibts bestimmt auch mehr Stellen. ;-)

*Eve*
30.12.2008, 14:48
mein eindruck von freiburger studenten ist oft, dass die sich unheimlich geil schon allein aufgrund der tatsache finden, dass sie freiburger studenten sind.

(und ja, ich kenne freiburg gut genug, um das sagen zu dürfen :D)



:D

Liara
03.01.2009, 12:38
dresden :lof:
leipzig
erfurt
weimar

wolfgang
04.01.2009, 11:40
grüner, desto lieber.

tipps? :rose2:
Ich fand Hamburg klasse. OK, Hamburg ist groß, aber in 20 Minuten U-pardon-Hochbahn bist Du aufm Land, und Du hast die Alster mitten in der Stadt. Die Tarifbedingungen des HVV sind sehr attraktiv. Nachdem vor einigen Jahren schlimme Dinge in Hamburger U-Bahnen passiert sind, hatte ich den Eindruck, dass man sich da jetzt um Sicherheit gut kümmert.

Konstanz ist schön und klein. Tolle Landschaft, mit nettem Badesee. Im Winter aber eher neblig. Tolle Bibliothek. Prädikat "Eliteuni" kann auch für die weitere Karriere hilfreich sein.

wolfgang
04.01.2009, 11:43
Hast du dafür vielleicht eine Quelle? Ich hab jetzt nur was vom statistischen Bundesamt (PDF) (http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Publikationen/Querschnittsveroeffentlichungen/WirtschaftStatistik/Gesundheitswesen/AktuellSuizid,property=file.pdf)gefunden, dass das mit den allgemein gehäuften Suiziden im Winter nicht stimmt, im Jahr 2006 starben von März bis Oktober mehr Menschen als im Winter. Baden-Württemberg hat eine hohe, aber nicht die höchste Rate.

(Da wo ich in Kn wohne, gabs nie soo viel Nebel, ab und zu hing was überm Wald. Das fand ich schade, weil ich Nebel mag :D)
Ich war ja schon vor längerer Zeit in KN, und nach den Schilderungen meiner Bekannten ist das mit dem Nebel weniger schlimm geworden. Global Warming hat halt regionsweise auch seine guten Seiten.

Inaktiver User
04.01.2009, 13:28
Ich fand Hamburg klasse. OK, Hamburg ist groß, aber in 20 Minuten U-pardon-Hochbahn bist Du aufm Land, und Du hast die Alster mitten in der Stadt. Die Tarifbedingungen des HVV sind sehr attraktiv. Nachdem vor einigen Jahren schlimme Dinge in Hamburger U-Bahnen passiert sind, hatte ich den Eindruck, dass man sich da jetzt um Sicherheit gut kümmert.

Konstanz ist schön und klein. Tolle Landschaft, mit nettem Badesee. Im Winter aber eher neblig. Tolle Bibliothek. Prädikat "Eliteuni" kann auch für die weitere Karriere hilfreich sein.

wenn hamburg tatsächlich so superteuer ist wie weiter oben beschrieben, dann dürfte da von einem kleinen öd-gehalt nicht mehr viel übrigbleiben...

*Eve*
04.01.2009, 14:17
Oh ja, Konstanz hat mir auch gut gefallen.

Der Ausblick in der Mensa ist gigantisch!!! :lof:

wolfgang
04.01.2009, 16:45
wenn hamburg tatsächlich so superteuer ist wie weiter oben beschrieben, dann dürfte da von einem kleinen öd-gehalt nicht mehr viel übrigbleiben...
Es gibt Webseiten wie WG-gesucht und ähnliche, wo man sich einen Eindruck über die Wohnraumsituation machen kann. Je nach Region ist es teuer oder auch nicht. Es gibt aber auch Bereiche, in denen Du nicht wohnen möchtest, wenn Du es vermeiden kannst :D.

wolfgang
04.01.2009, 16:46
Oh ja, Konstanz hat mir auch gut gefallen.

Der Ausblick in der Mensa ist gigantisch!!! :lof:
Darf man noch auf die Terrasse von der Verwaltung?

nevertheless
04.01.2009, 17:45
ich bin für freiburg.

Jewel18
04.01.2009, 18:05
..oder Koblenz :-)

Inaktiver User
04.01.2009, 18:09
..oder Koblenz :-)

warum?

Jewel18
04.01.2009, 18:45
kleine, aber feine Stadt, liegt an zwei Flüssen..also mir gefällt es dort :-)

Inaktiver User
05.01.2009, 01:36
es geht hier in erster linie um jobs in der universitären verwaltung und im bibliothekswesen...
das ist eher wenig fachgebunden, so gesehen. mir geht's einfach um schöne städte mit lebensqualität. letztlich wird man sich sowieso sehr wahrscheinlich nicht aussuchen können, wo man hinkommt (weil es so viele stellen da nicht gibt)... aber überlegen kann man ja mal.
ÜBRIGENS baut freiburg gerade seine unibibliothek um. und die bibliotheksbestände sind daher derzeit ausgelagert.

(ich weiß jetzt nicht, ob das eine gute oder eine schlechte nachricht ist für jemanden, der gerne im bibliothekswesen arbeiten will. ob es da dann tendenziell mehr oder weniger jobs gibt.)

Inaktiver User
05.01.2009, 01:54
ÜBRIGENS baut freiburg gerade seine unibibliothek um. und die bibliotheksbestände sind daher derzeit ausgelagert.

(ich weiß jetzt nicht, ob das eine gute oder eine schlechte nachricht ist für jemanden, der gerne im bibliothekswesen arbeiten will. ob es da dann tendenziell mehr oder weniger jobs gibt.)

naja... das wird ja sicher in erfahrung zu bringen sein.
- aber dankeschön für die nachricht. ;)

want2be
05.01.2009, 17:42
Ulm

Klara Fall
06.01.2009, 10:13
Wer's wirklich klein mag, für den ist Passau ideal. Man kann alles zu Fuss erledigen, superschöne Altstadt, Uni mit gutem Ruf, für die Größe der Stadt relativ viel Studenten, gute Kneipendichte, fast keine Heimscheißer, da die Studenten aus ganz Deutschland kommen.
Nachteil: liegt am Arsch der Welt, so dass einem schon mal die Decke auf den Kopf fallen kann.
Sonst find ich Freiburg sehr, sehr schön.

irgendwie
06.01.2009, 11:56
Trier ist sehr schön, Bonn würd ich auch empfehlen, ebenso Regensburg oder Augsburg.

Passau ist halt sehr, sehr klein, das muss man abkönnen. Die nächste größere Stadt ist 100 km entfernt.

Koblenz finde ich persönlich nicht so schön.

Inaktiver User
06.01.2009, 20:11
Dass ihr alle auch noch fleissig aufzählt :durchgeknallt: BITTE BEGRÜNDEN BITTE BEGRÜNDEN
Mei, was bringt es 50 tolle Städte aufzuzählen? Das ist echt der sinnfreiste Thread 2009 bisher!

Inaktiver User
06.01.2009, 20:12
naja... das wird ja sicher in erfahrung zu bringen sein.
- aber dankeschön für die nachricht. ;)Und dieses ironische DANKE... Und die patzige Reaktion. Kapier ich echt nicht!

christabelle
06.01.2009, 20:15
Und dieses ironische DANKE... Und die patzige Reaktion. Kapier ich echt nicht!

Was ist denn daran patzig?

Und für den sinnfreisten Thread gibt's hier noch ganz andere Kandidaten.

DasNicki
06.01.2009, 20:36
wenn hamburg tatsächlich so superteuer ist wie weiter oben beschrieben, dann dürfte da von einem kleinen öd-gehalt nicht mehr viel übrigbleiben...oh weh du kirchenmaus

Topolina
06.01.2009, 20:52
Ich würde Regensburg empfehlen. Ich habe ja sowohl dort als auch in Heidelberg studiert und von der ganzen Atmosphäre her fand ich Regensburg tausendmal besser, obwohl ich HD davor auch sehr mochte. Aber da kannte ich auch Rgb noch nicht ;) Viele meiner Freunde studieren in Freiburg und Tübingen, aber diese Städte wären mir persönlich für nach dem Studium schon ZU studentisch, grün, alternativ. Regensburg ist zwar auch sehr studentisch, aber irgendwie nicht so barfußläufer- und rastamäßig, wenn ihr versteht, was ich meine. Die Stadt hat eine wunderschöne Alstadt, liegt in einer tollen Landschaft, man ist innerhalb einer Stunde sowohl in München als auch in Nürnberg, wenn man mal in eine größere Stadt will, und im Sommer kann man auf einer der Donauinseln oder in einem der Biergärten chillen, im Winter gibt es 3 wunderschöne Weihnachtsmärkte, man hat ein breites kulturelles Angebot ecc :lof:

Inaktiver User
06.01.2009, 20:53
Was ist denn daran patzig?

Und für den sinnfreisten Thread gibt's hier noch ganz andere Kandidaten.

es gibt ganz offenbar leute, die nie den hals vollkriegen können, wenn es um's pöbeln geht. das ist eigentlich auch schon alles. :augenroll:

Inaktiver User
06.01.2009, 20:56
Ich würde Regensburg empfehlen. Ich habe ja sowohl dort als auch in Heidelberg studiert und von der ganzen Atmosphäre her fand ich Regensburg tausendmal besser, obwohl ich HD davor auch sehr mochte. Aber da kannte ich auch Rgb noch nicht ;) Viele meiner Freunde studieren in Freiburg und Tübingen, aber diese Städte wären mir persönlich für nach dem Studium schon ZU studentisch, grün, alternativ. Regensburg ist zwar auch sehr studentisch, aber irgendwie nicht so barfußläufer- und rastamäßig, wenn ihr versteht, was ich meine. Die Stadt hat eine wunderschöne Alstadt, liegt in einer tollen Landschaft, man ist innerhalb einer Stunde sowohl in München als auch in Nürnberg, wenn man mal in eine größere Stadt will, und im Sommer kann man auf einer der Donauinseln oder in einem der Biergärten chillen, im Winter gibt es 3 wunderschöne Weihnachtsmärkte, man hat ein breites kulturelles Angebot ecc :lof:

klingt ja wirklich gut. ;)
ich bin immer noch dabei, die seiten mit den stellenangeboten durchzusehen, aber bisher waren die ergebnisse eher dürftig...

5% mehr
06.01.2009, 22:29
Ich schließe mich der Berlin-Hamburg-Fraktion an, die ja aber schon ausgeschieden sind; an kleineren Städten mag ich noch:

* Mainz
* Freiburg
* Lübeck
* Leipzig

- alle gemütlich und nicht zu klein, aber sehr pittoresk und mit angenehmer Atmosphäre.

Lively
07.01.2009, 01:08
... wenn es nur nach der stadt ginge (unabhängig vom fächerangebot der uni), welche würdet ihr dann wählen?

ich bewerbe mich in verschiedene richtungen, u. a. für den bereich der akademischen verwaltung (studium ist schon abgeschlossen)... habe hier eine liste aller dt. universitäten vor mir und suche nach meinen persönlichen wunsch-prioritäten. ;)

bisher habe ich
-freiburg
-heidelberg
-tübingen
-passau
-regensburg...

kleine bis mittelgroße städte sind mir lieber als metropolen. und je grüner, desto lieber.

tipps? :rose2:
Das wären wohl auch meine Favoriten, wobei Passau mir schon fast zu klein wär (ich darf das sagen, ich studier da :D)

Göttingen wäre bei mir sicher noch auf der Liste und folgende Städte würde ich mir zumindest mal überlegen:

Leipzig
Dresden
Jena
Erfurt
Bremen
Marburg
Greifswald (Meer :lof:)
Konstanz (Berge :lof: ;))

Wolkenlos
07.01.2009, 09:20
Ich hab ne Stelle in Greifswald gefunden, die mich thematisch interessiert, aber sie ist sauschlecht bezahlt und ich will da irgendwie nicht hin :-/ Das ist doch ein totales Kaff, oder?

Inaktiver User
07.01.2009, 09:29
Ich hab ne Stelle in Greifswald gefunden, die mich thematisch interessiert, aber sie ist sauschlecht bezahlt und ich will da irgendwie nicht hin :-/ Das ist doch ein totales Kaff, oder?

einer meiner ehem. klassenkameraden hat in greifswald studiert, ihm hat's gefallen. aber es liegt natürlich tatsächlich etwas "weit ab vom schuss".

welche tarifklasse denn?

@lively, 5 %: danke! :rose2:

Wolkenlos
07.01.2009, 09:31
hatte ich doch schon mal geschrieben. supe wenig eben. alles ab tv-l 11 oder so würd ich ja in kauf nehmen (in greifswald), aber es war 9 glaub ich...

Lucaa
07.01.2009, 09:41
ich glaube,das wäre für mich auch ein argument. studieren auf begrenzte zeit in einer stadt. okay. aber beim job würde ich glaub ich nicht in so einem entlegenen winkel sein wollen wie greifswald oder passau.
kommt natürlich immer drauf an, wo die heimatstadt liegt und wie stark die bindung dahin ist. da würde für mich jetzt z.b. passau eher in frage kommen als greifswald.

Wolkenlos
07.01.2009, 10:01
die jobs sind ja auch begrenzt - es lebe das leben der geisteswissenschaftler! :)

Patze
07.01.2009, 10:03
Erlangen ist auch ganz nett. Es ist zwar ofiziell ne Großstadt, aber es wirkt nicht wirklich so. Eigentlich recht gemütlich, grün fehlt auch nicht, es gibt sehr viele Studenten aller Fachrichtungen (zweitgrößte Uni in Bayern nach München). Neben den vielen Studenten gibt es ne Menge Siemensianer, Erlangen gilt als eines der "Luxusgebiete" Deutschlands. Die Wohnungspreise sind normal bis hoch (wie es halt so ist in typischen Unistädten). Die universitären Einrichtungen sind in der ganzen Stadt verteilt, Kneipen etc. gibts einige, aber auch nicht übermäßig viele. Die Wege in Erlangen sind (bei entsprechender Wohnlage) recht kurz. Ist auch besser so, denn es gibt kein Semesterticket für die öffentlichen Verkehrsmittel ohne extra-Bezahlung. Wem Erlangen nicht reicht, der kann ja schnell nach Nürnberg rüber fahren bzw. auch in Nürnberg wohnen. Das ist auch ne sehr schöne Stadt (Altstadt zumindest). Im Sommer wirken beide Städte fast ein bisschen mediterran. Nun, ansonsten ist es halt Franken, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber es ist nicht ganz einfach, da warm zu werden mit den Leuten....

Fettnäpfchen
07.01.2009, 10:54
Ich würde mich, wenn ich die Wahl hätte, im Moment sofort für Dresden entscheiden. Das ist nicht zu klein und nicht zu groß, man kommt leicht mit Leuten in Kontakt, es gibt viele Studenten und mehrere Hochschulen, so dass man sicher auch ganz gute Chancen auf eine Stelle hat. Außerdem ist es kulturell super, in (fast) allen Bereichen finde ich. Also sowohl was Klassik als auch Moderne angeht, in Kunst, Musik, Theater,...
Und die Stadt ist richtig schön, die Elbwiesen im Sommer sind toll. Außerdem gibt's immer noch ziemlich günstige Wohnungen, wenn man ein bißchen schaut.

Wolkenlos
07.01.2009, 11:00
in dresden gibts auch ne stelle, die mich interessiert, aber ich weiß nicht, ob ich ernsthaft für ne halbe whk stelle durch ganz dland ziehen will/muss - ich will nebenbei nicht promovieren :-/

Lucaa
07.01.2009, 11:46
die jobs sind ja auch begrenzt - es lebe das leben der geisteswissenschaftler! :)

ich bin ja auch einer und ich hab nen job ;).
allerdings nicht an der uni. gott bewahre :D

Lucaa
07.01.2009, 11:48
Erlangen gilt als eines der "Luxusgebiete" Deutschlands.



echt? das war mir bisher nicht wirklich bewusst. warum denn? ich meine ok, es liegt in bayern, da ist alles nicht günstig. aber sonst...?



Nun, ansonsten ist es halt Franken, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, aber es ist nicht ganz einfach, da warm zu werden mit den Leuten....

also, ich hab da viele tolle freunde, ich finds einfach :lof:

Lively
07.01.2009, 13:05
echt? das war mir bisher nicht wirklich bewusst. warum denn? ich meine ok, es liegt in bayern, da ist alles nicht günstig. aber sonst...?




Das liegt wohl vor allem daran, dass Erlangen ein großer Siemensstandort ist, und an der Größe der Uni. Die vielen Kliniken in Erlangen spielen sicher auch ne Rolle und die Nähe zu Nürnberg, das manchen vielleicht zu groß ist... Die Konkurrenz auf dem Wohnungsmarkt ist jedenfalls echt hoch und die Mieten auch.

Meine Schwester studiert dort und hat 3 Tage vor Studienbeginn mit viel Glück eine 3-Zimmer-Wohnung gefunden - und noch während ihrer Orientierungswoche hatte sie schon ihre Mitbewohner, die haben ihr quasi die Bude eingerannt.

Lively
07.01.2009, 13:06
ich glaube,das wäre für mich auch ein argument. studieren auf begrenzte zeit in einer stadt. okay. aber beim job würde ich glaub ich nicht in so einem entlegenen winkel sein wollen wie greifswald oder passau.
kommt natürlich immer drauf an, wo die heimatstadt liegt und wie stark die bindung dahin ist. da würde für mich jetzt z.b. passau eher in frage kommen als greifswald.

Im Vergleich zu Greifswald ist Passau gar nicht so entlegen. Immerhin ist die Stadt ans ICE-Netz angeschlossen und man kommt ziemlich fix raus ;)

Lucaa
07.01.2009, 13:16
ich mag bayern eh, also würde ich sowieso dahin tendieren :D

Lively
07.01.2009, 18:02
Nach über 4 Jahren hier freu ich mich drauf, bald mal wo anders hinzukommen, aber ich fürcht, grad im Sommer werd ich es vermissen :(

Inaktiver User
07.01.2009, 19:06
es gibt ganz offenbar leute, die nie den hals vollkriegen können, wenn es um's pöbeln geht. das ist eigentlich auch schon alles. :augenroll:
Komisch dass du erst nachdem ich da war mal ein Danke herausgebracht hast. Aber klar ich will nur pöbeln deshalb: Schon schwer plötzlich mal selbst Geld zu verdienen wenn man vorher alles von Muddi gekriegt hat.

wolfgang
07.01.2009, 19:54
Komisch dass du erst nachdem ich da war mal ein Danke herausgebracht hast. Aber klar ich will nur pöbeln deshalb: Schon schwer plötzlich mal selbst Geld zu verdienen wenn man vorher alles von Muddi gekriegt hat.
:D

Ich habe mich jetzt nicht wo wirklich unbedankt gefühlt :D. Die Vorschläge ham halt nicht gepasst.

Arbeitest Du intensiv an der Sinnfreiheit dieses Threads?

Inaktiver User
09.01.2009, 19:13
Wölfchen, das ist doch nicht weiter nötig :rotwein:

wolfgang
09.01.2009, 21:41
Wölfchen, das ist doch nicht weiter nötig :rotwein:

Dohoch. Was hast Du denn davon? Definiert sich die Sinnfülle von Threads eher darüber, ob die Leute, die ernsthaft daran teilnehmen, damit zufrieden sind?

Jaleela
10.01.2009, 16:44
Also, auch wenn Hamburg an sich schon raus ist, ich muss es versuchen :D. Hamburg ist zwar groß, aber für seine Größe wirklich sehr sehr grün. Und so monstergroß kommt es mir auch garnicht vor, das ist ganz ganz anders als Berlin oder so. Und wie Wolfgang schon sagte, man ist sehr schnell wirklich in der Natur und die ist toll, so an der Elbe und so... Dazu brauchen wir dringend fähiges Univerwaltungspersonal :D. Und zum Mietpreisniveau, definitiv weiss ich, dass Freiburg z.B. teurer ist. Billig ist wohnen hier nicht, aber extrem teuer wie FFM oder München oder eben auch Freiburg auch nicht.

Ansonsten geb ich noch ne Stimme für Oldenburg ab, ich steh einfach auf die Stadt. Ich finds wirklich einfach schön da, es gibt wunderschöne Altbauten, vor allem nicht als so riesige Mietshäuser sondern ganz ganz viele große freistehende Villen mit Garten und so, das ist einfach total schön. Und es ist super zum Fahrrad fahren und es ist so richtig nordisch und der Schlosspark ist schön und es ist einfach ne richtige Studentenstadt.

Ansonsten mag ich auch Leipzig gerne, dazu kann ich aber nicht viel mehr sagen.

Freiburg kenn ich gut, aber ich finds wirklich teuer da zu wohnen. Und ich mag auch die Berge nicht. Und es ist wirklich vollkommen ab vom Schuss wenn man wenigstens ab und zu mal was richtig großstädtisches haben will. Auch die ÖPNV-Anbindung ans Umland finde ich eigentlich desaströs. Ach, aber ich bin vielleicht auch die falsche für Freiburg, ich kann da nicht viel gutes dran finden. Ich finde Freiburg sehr grün, sehr konservativ aber gleichzeitig und eigentlich, wenn man mal anderes gewohnt war, auch eher provinziell denn studentisch. Bestimmt werd ich jetzt gleich verprügelt hier :/. Nur was ich wohl zugeben muss: Wenn man auf Berge und diese Art von Natur steht ist man wohl gut aufgehoben.

wolfgang
10.01.2009, 16:50
Also, auch wenn Hamburg an sich schon raus ist, ich muss es versuchen :D. Hamburg ist zwar groß, aber für seine Größe wirklich sehr sehr grün. Und so monstergroß kommt es mir auch garnicht vor, das ist ganz ganz anders als Berlin oder so. Und wie Wolfgang schon sagte, man ist sehr schnell wirklich in der Natur und die ist toll, so an der Elbe und so... Dazu brauchen wir dringend fähiges Univerwaltungspersonal :D. Und zum Mietpreisniveau, definitiv weiss ich, dass Freiburg z.B. teurer ist. Billig ist wohnen hier nicht, aber extrem teuer wie FFM oder München oder eben auch Freiburg auch nicht.

Ansonsten geb ich noch ne Stimme für Oldenburg ab, ich steh einfach auf die Stadt. Ich finds wirklich einfach schön da, es gibt wunderschöne Altbauten, vor allem nicht als so riesige Mietshäuser sondern ganz ganz viele große freistehende Villen mit Garten und so, das ist einfach total schön. Und es ist super zum Fahrrad fahren und es ist so richtig nordisch und der Schlosspark ist schön und es ist einfach ne richtige Studentenstadt.

Ansonsten mag ich auch Leipzig gerne, dazu kann ich aber nicht viel mehr sagen.

Freiburg kenn ich gut, aber ich finds wirklich teuer da zu wohnen. Und ich mag auch die Berge nicht. Und es ist wirklich vollkommen ab vom Schuss wenn man wenigstens ab und zu mal was richtig großstädtisches haben will. Auch die ÖPNV-Anbindung ans Umland finde ich eigentlich desaströs. Ach, aber ich bin vielleicht auch die falsche für Freiburg, ich kann da nicht viel gutes dran finden. Ich finde Freiburg sehr grün, sehr konservativ aber gleichzeitig und eigentlich, wenn man mal anderes gewohnt war, auch eher provinziell denn studentisch. Bestimmt werd ich jetzt gleich verprügelt hier :/. Nur was ich wohl zugeben muss: Wenn man auf Berge und diese Art von Natur steht ist man wohl gut aufgehoben.
Ja. Genau. Kannste mal Mietpreise nennen, oder wohnst Du in Hoheluft oder am Rothenbaum :D?

Jaleela
10.01.2009, 16:56
Hoheluft ist doch nicht teuer? Also, äh, ich wohn in Eimsbüttel, hab hier immer schon gewohnt und bezahle selbst 347 € warm für 35 Altbau-m². Es ist aber sicherlich mein persönliches Problem, dass ich unbedingt hier wohnen will, ich weiss, dass es ungefähr überall in der Stadt günstiger wäre als hier (außer eben in Eppendorf, Winterhude und Rotherbaum). In Barmbek z.B. bekäme man für meine Miete wahrscheinlich 10 m² mehr und n Balkon dazu. Und das ist ja nun eigentlich auch zentral. Dafür bin ich einfach in 15 Minuten mit dem Fahrrad an der Uni. Durchs Grüne übrigens :).

Mein Bruder wohnt in Freiburg und meine Eltern vermieten 2 Wohnungen in der Innenstadt, wenn ich DIE Mietpreise höre wird mir als Hamburgerin immer ganz schlecht. Und das noch in so nem Kaff :P.

wolfgang
10.01.2009, 17:23
Hoheluft ist doch nicht teuer? Also, äh, ich wohn in Eimsbüttel, hab hier immer schon gewohnt und bezahle selbst 347 € warm für 35 Altbau-m². Es ist aber sicherlich mein persönliches Problem, dass ich unbedingt hier wohnen will, ich weiss, dass es ungefähr überall in der Stadt günstiger wäre als hier (außer eben in Eppendorf, Winterhude und Rotherbaum). In Barmbek z.B. bekäme man für meine Miete wahrscheinlich 10 m² mehr und n Balkon dazu. Und das ist ja nun eigentlich auch zentral. Dafür bin ich einfach in 15 Minuten mit dem Fahrrad an der Uni. Durchs Grüne übrigens :).

Mein Bruder wohnt in Freiburg und meine Eltern vermieten 2 Wohnungen in der Innenstadt, wenn ich DIE Mietpreise höre wird mir als Hamburgerin immer ganz schlecht. Und das noch in so nem Kaff :P.

Hoheluft ist nach meiner Kenntnis voll krass, wenn man eine größere Wohnung haben will. Laut Mietspiegel ist das Angebot so klein, dass die sich schwertun, Durchschnittspreise für Neuvermietungen zu nennen.

Jaleela
10.01.2009, 18:07
Hoheluft ist nach meiner Kenntnis voll krass, wenn man eine größere Wohnung haben will. Laut Mietspiegel ist das Angebot so klein, dass die sich schwertun, Durchschnittspreise für Neuvermietungen zu nennen.

Nee. Also, ich weiß nicht. Bist Du Dir sicher, dass Du wirklich Hoheluft meinst? Meine erste WG war offiziell in Hoheluft z.B., auch wenn ich eher gesagt hätte das war noch Eimsbüttel. Und ich kenn viele Leute die da wohnen, Studenten auch. Und ich hab da auch mehrere Wohnungen angeschaut die alle bezahlbar gewesen wären... Wenn man wirklich an die Grenze zu Eppendorf geht mags teurer werden, aber das liegt dann an Eppendorf und nicht an Hoheluft. Und im Generalsviertel, das wohl auch irgendwie teilweise zu Hoheluft gehört ist es wohl auch nicht günstig, aber dass Hoheluft an sich so krass ist stimmt einfach nicht und ich hab auch noch nie sowas gehört (und ich wohn mittlerweile seit 8,5 Jahren in unmittelbarer Nachbarschaft davon ;)).
Irgendwie muss hier ein mißverständnis vorliegen.

Klara Fall
11.01.2009, 08:12
Im Vergleich zu Greifswald ist Passau gar nicht so entlegen. Immerhin ist die Stadt ans ICE-Netz angeschlossen und man kommt ziemlich fix raus ;)

Ha ha, der Zug nach München dauert 3h und oft fährt man mit einer Bummelbahn, auch nach Nürnberg ist es blöd, weil die Züge dort fast immer Verspätung haben und man oft länger auf seien Anschlusszug warten muss.
Ich hatte nie das Gefühl, dass man aus Passau schnell rauskommt.

wolfgang
11.01.2009, 10:08
Nee. Also, ich weiß nicht. Bist Du Dir sicher, dass Du wirklich Hoheluft meinst? Meine erste WG war offiziell in Hoheluft z.B., auch wenn ich eher gesagt hätte das war noch Eimsbüttel. Und ich kenn viele Leute die da wohnen, Studenten auch. Und ich hab da auch mehrere Wohnungen angeschaut die alle bezahlbar gewesen wären... Wenn man wirklich an die Grenze zu Eppendorf geht mags teurer werden, aber das liegt dann an Eppendorf und nicht an Hoheluft. Und im Generalsviertel, das wohl auch irgendwie teilweise zu Hoheluft gehört ist es wohl auch nicht günstig, aber dass Hoheluft an sich so krass ist stimmt einfach nicht und ich hab auch noch nie sowas gehört (und ich wohn mittlerweile seit 8,5 Jahren in unmittelbarer Nachbarschaft davon ;)).
Irgendwie muss hier ein mißverständnis vorliegen.
OK, ich gebe mich geschlagen. Die Beispiele, die ich hatte, waren östlich der Hoheluftchaussee, also schon mit einem Bein in Eppendorf. Das mit dem Mietspiegel lag wahrscheinlich daran, dass ich eher nach Häusern als nach Wohnungen, bzw. nach ziemlich großen Wohnungen geguckt habe. Die Karte mit durchschnitts qm-Mieten war jedenfalls von Häusern. Und da war der entsprechende Bereich ein weißer Fleck, wie gesagt.

wolfgang
11.01.2009, 10:34
doppelt

Inaktiver User
11.01.2009, 12:07
dann würde es sich ja vielleicht tatsächlich lohnen, bei den hamburger angeboten nochmal genauer hinzusehen... vielen dank, ihr beiden! :rose2:

Lively
11.01.2009, 14:17
Ha ha, der Zug nach München dauert 3h und oft fährt man mit einer Bummelbahn, auch nach Nürnberg ist es blöd, weil die Züge dort fast immer Verspätung haben und man oft länger auf seien Anschlusszug warten muss.
Ich hatte nie das Gefühl, dass man aus Passau schnell rauskommt.

:suspekt: Ich bin nach München noch nie länger als 2 Stunden gefahren, und ich bin ein halbes Jahr zwischen beiden Städten gependelt. Seit März letzten Jahres fahre ich außerdem zwei Mal pro Monat nach Nürnberg und hatte noch nie Probleme mit Verspätungen.

Citronella
11.01.2009, 15:06
ich plaediere auch noch mal fuer goettingen hier. ich fuehl mich hier (obwohl grossstadtmensch) sehr, sehr wohl und finde es vor allem sehr angenehm, dass auch in der altersklasse "studium schon abgeschlossen" viele leute hier wohnen. ich war vorher in aachen, da hatte ich immer das gefuehl, dass nach dem studium alle weggehen und ich weiss da auch von absolventen, die sich da altersmaessig nicht so wohl gefuehlt haben.

ansonsten find ich in der groessenordnung ja bonn noch sehr nett, einerseits nicht riesige grossstadt, aber wenn man doch mal bedarf nach irgendwas hat, ist man schnell in koeln. und huebsch ist es da auch.

Klara Fall
11.01.2009, 16:07
Hmmm, dann hatte ich halt immer die Bummelbahn. ;)
Bei mir gabs irgendwie immer Komplikationen.
Ich meinte ja auch, wenn man in Nürnberg umsteigen muss.
Trozdem ist Passau sehr schön und ich kann jedem nur empfehlen da zu studieren.

Jaleela
12.01.2009, 00:30
OK, ich gebe mich geschlagen. Die Beispiele, die ich hatte, waren östlich der Hoheluftchaussee, also schon mit einem Bein in Eppendorf. Das mit dem Mietspiegel lag wahrscheinlich daran, dass ich eher nach Häusern als nach Wohnungen, bzw. nach ziemlich großen Wohnungen geguckt habe. Die Karte mit durchschnitts qm-Mieten war jedenfalls von Häusern. Und da war der entsprechende Bereich ein weißer Fleck, wie gesagt.

Naja, okay... Das mag vielleicht auch daran liegen, dass Hoheluft nun einfach kein soooo großer Stadtteil ist und dass die wirklich großen Wohnungen da einfach rar gesät sind. Häuser die man wirklich als ganzes mieten könnte fallen mir da jetzt auch garkeine ein, also sowas hab ich da noch nie gesehen. Für mich war das immer eher son Durchschnittsstadtteil mit vielen Studenten einfach, deshalb war ich doch wirklich sehr verwirrt ;).

lady milford
14.01.2009, 23:52
mein eindruck von freiburger studenten ist oft, dass die sich unheimlich geil schon allein aufgrund der tatsache finden, dass sie freiburger studenten sind.

ich würde von einer stadt, die ihre großartigkeit hauptsächlich aus der tatsache zieht, dass sie eine ach so tolle studentenstadt ist, eher abraten. also auch von heidelberg.

(und ja, ich kenne freiburg gut genug, um das sagen zu dürfen :D)
ich stimmt dir zu. also nicht im punkt, dass die sich geil finden. hab ich noch nicht gemerkt. und ich hab da auch lang genug studiert.
eher, dass es in ganz süddeutschland als DIE studentenstadt gelobt wird... und naja. es ist gar nicht so toll. es ist schön da, aber WOW FREIBURG KRASS ist es NICHT.

lady milford
14.01.2009, 23:57
neben den heidelberg, tübingen und freiburg sind im süden auch ulm und konstanz sehr nett.
konstanz, ja, wegen dem see. das ist einmalig, segeln und baden und spazieren. aber da gibts halt nur studenten und alte knacker.

ulm... nee. echt nicht. is zwar schön von der donauseite, aber es gibt echt sehr wenig kultur. die größe find ich aber ok. die einseitige studentenbelegschaft wieder blöd- viele jungs halt. :D

Lullaby
15.01.2009, 00:49
bayreuth ist ganz nett, nähe zu nürnberg und erlangen, fichtelgebirge vor der haustür, schöne innenstadt...

*Eve*
16.01.2009, 19:55
ich stimmt dir zu. also nicht im punkt, dass die sich geil finden. hab ich noch nicht gemerkt. und ich hab da auch lang genug studiert.
eher, dass es in ganz süddeutschland als DIE studentenstadt gelobt wird... und naja. es ist gar nicht so toll. es ist schön da, aber WOW FREIBURG KRASS ist es NICHT.


Hihihi, dem würde ich zustimmen.

Mich regt das Dörfliche eher schon seit einem guten halben Jahr auf. Man kann halt echt nix unbeobachtet tun, trifft IMMER jemanden, wenn man weggeht, usw.

Am schlimmsten ist es, wenn man abends weggeht und dann seine Dozenten in der Kneipe trifft... :durchgeknallt:

lady milford
16.01.2009, 20:00
Hihihi, dem würde ich zustimmen.

Mich regt das Dörfliche eher schon seit einem guten halben Jahr auf. Man kann halt echt nix unbeobachtet tun, trifft IMMER jemanden, wenn man weggeht, usw.

Am schlimmsten ist es, wenn man abends weggeht und dann seine Dozenten in der Kneipe trifft... :durchgeknallt:
ja, und auch von den möglichkeiten her. shopping ist kathastrophal.
es gibt irgendwie keinen großen tollen club da. was mir jetzt auch nicht so viel ausmacht, aber irgendwie gehörts doch zu ner stadt dazu, dass man MAL richtig schick weggehen kann. dass es wenigstens einen vorzeige-club gibt, und nicht nur niedrigdeckige kellegewölbe ;)

und allgemein finde ich auch, dass die leute weniger offen und freundlich sind als zB in köln oder so.

aber ich hab auch nicht in freiburg innenstadt studiert und gewohnt, sondern in einem eher dörflichen stadtteil, in dem einem irgendwann die decke aufn kopf gefallen is.

*Eve*
16.01.2009, 20:20
Geh doch mal ins Kagan. Da gehen doch sogar "Stars" wie Mark Terenzi, Jan Ulrich, usw. hin... :D :augenroll:

Ja, also shoppen gehe ich fast nie in FR. Da warte ich dann immer, bis ich in den Semesterferien wieder daheim bin.

lady milford
16.01.2009, 20:26
wo is daheim?
oh ja, mark terenzi... dann!
ich glaub bei mir lags einfach auch an der blöden hochschule. das is schon sehr trist da.
und wir müssen uns halt endlich mal daten. (oder habt ihr schon?)

wolfgang
16.01.2009, 20:59
konstanz, ja, wegen dem see. das ist einmalig, segeln und baden und spazieren. aber da gibts halt nur studenten und alte knacker.
So ungefähr... und die "Durchmischung" ist nicht so arg hoch. Ich hatte nach ein paar Jahren das Gefühl, alle zu kennen. Aber vielleicht ist es ja genau das, was manche an einer Mittelstadt anziehend finden.

*Eve*
21.01.2009, 09:58
und wir müssen uns halt endlich mal daten. (oder habt ihr schon?)


Nö, bisher nicht. Habe zumindest nix mitbekommen.

Inaktiver User
21.01.2009, 12:42
ich bin gegen passau, ich hab ein halbes jahr dort gewohnt und klar ist es wunderbar idyllisch usw., aber für länger...hmmm, ich weiß nicht. es ist doch ziemlich klein und einfach so sehr ab vom schuss (bezogen auf die restliche republik). außerdem finde ich, dass es dort eben zum großen teil nur studenten und dann wieder familien mit kindern bzw. ältere leute gibt. ich hab das gefühl, dass so die 28-38-jährigen singles da völlig fehlen, was irgendwie schade ist. und ich hab das gefühl, dass da jeder jeden kennt, was ich eher unangenehm fand.
[ich könnte dort selbst vielleicht in einem jahr arbeiten, überleg aber stark wegen der o.g. gründe, ob ich das wirklich machen soll.]

aachen mag ich. da kann man viel unternehmen, die innenstadt ist schön, ich mag die nähe zu köln.