PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : keine lust auf sex



Wollwürmchen
27.12.2008, 23:58
seit ein paar monaten ist bei mir die lust auf sex praktisch bis zum nullpunkt abgeflacht. woran könnte das liegen?
seit zwei monaten führen mein freund und ich eine wochenendbeziehung und ich hatte eigentlich die hoffnung dass ich dann wieder lust hätte. ich mach eigentlich nur noch hin und wieder ihm zum gefallen mit damit er nicht denkt er würde mir nicht mehr gefallen. spüren tue ich dabei so gut wie nichts.
wir streiten uns ziemlich oft deswegen und es tut unserer beziehung auch nicht gerade gut.

ich kann mir echt nicht erklären woran es liegt. ich liebe ihn und finde ihn nach wie vor hübsch und sexy.
an der pille kann es nicht liegen da ich seit fünf jahren die gleiche nehme und es ja auch schonmal anders war...

ich glaube, dass unsere beziehung deswegen ziemlich in gefahr ist.

Nacktmuller
28.12.2008, 00:17
der körper verändert sich. wenn ihr eh kaum sex mehr habt kannst du ja auf tüte umsteigen und schauen was mit libido passiert.

narzisse
28.12.2008, 01:20
an der pille kann es nicht liegen da ich seit fünf jahren die gleiche nehme und es ja auch schonmal anders war...


muss nix zu sagen haben, würd auch mal das absetzen ausprobieren.

Inaktiver User
28.12.2008, 11:30
hast du denn viel stress oder so?
ansonsten würde ich auch trotzdem evrsuchen pille abzusetzen. nebenwirkungen können da auch plötzlich nach jahren auftauchen..

Teddy01
28.12.2008, 12:00
Zum Einen stimme ich zu, dass es trotzdem an der Pille liegen kann, zum Anderen denke ich aber auch, dass die Streitereien eine große Rolle spielen können. Natürlich kam irgendwann der Punkt, an dem du weniger Lust hattest, aber das kann ja einfach eine stressige Phase o.ä. gewesen sein. Aber wenn es dann zum Problem wird und man ständig Stress deswegen hat, dann wird alles noch viel angespannter. Und woher soll dann die Lust kommen?

Wollwürmchen
28.12.2008, 12:21
hast du denn viel stress oder so?
ansonsten würde ich auch trotzdem evrsuchen pille abzusetzen. nebenwirkungen können da auch plötzlich nach jahren auftauchen..


das hätte ich vermutlich schon längst versucht aber ich habe angst dass meine haut sich dadurch evtl. verschlechtern könnte...

Wollwürmchen
28.12.2008, 12:28
Zum Einen stimme ich zu, dass es trotzdem an der Pille liegen kann, zum Anderen denke ich aber auch, dass die Streitereien eine große Rolle spielen können. Natürlich kam irgendwann der Punkt, an dem du weniger Lust hattest, aber das kann ja einfach eine stressige Phase o.ä. gewesen sein. Aber wenn es dann zum Problem wird und man ständig Stress deswegen hat, dann wird alles noch viel angespannter. Und woher soll dann die Lust kommen?


da könnte tatsächlich was dran sein. dadurch steigt ja dann der druck und vor allem die erwartungshaltung. mein freund sagt auch ständig sowas wie: "immer muss ich um sex betteln. du könntest mich ja auch mal verführen."
es ist auch nicht der sex allein, der brach liegt. ich lasse mich auch überhaupt nicht mehr gerne berühren, streicheln, etc. da ich direkt panik kriege, dass es wieder auf sex hinauslaufen könnte.
man kann sagen dass ich momentan regelrecht angst vor sex habe. das ist doch nicht normal, zumal wir noch vor einem halben jahr ein relativ ausgewogenes sexleben hatten!

Inaktiver User
28.12.2008, 12:28
dann vllt die pille einfach mak wechseln? es gibt ja auch andere, die für die haut gut sein sollen, oder?
davon abgesehen: was ist wichtiger: das sex und liebes leben und ein par pickel... hm.

Lucaa
28.12.2008, 12:31
ich würde zuerst auch das mit der pille versuchen.
allerdings hat es bei mir auch eher am kerl/an der beziehung gelegen. und das klingt ja nicht schön, was du da so schreibst :rose:

Wollwürmchen
28.12.2008, 12:44
dann vllt die pille einfach mak wechseln? es gibt ja auch andere, die für die haut gut sein sollen, oder?
davon abgesehen: was ist wichtiger: das sex und liebes leben und ein par pickel... hm.


nunja "ein paar pickel" waren es wohl nie. als ich die pille bekommen habe hatte ich schon einen sehr langen leidensweg von hautarzt zu hautarzt hinter mir, was nie was genutzt hat.
außerdem habe ich die pille genommen da ich jedesmal sehr sehr starke schmerzen während meiner tage hatte mit erbrechen und allem drum und dran.

allerdings war ich damals 16. das liegt jetzt auch schon 5 jahre zurück und vielleicht hätte ich jetzt auch "auf natürlichem wege" eine gute haut.

seit einem monat nehme ich zumindest mal eine andere pille und ich habe jeden tag die hoffnung dass sich meine lust steigert. bis jetzt ist allerdings noch nichts passiert. naja...:(

Wollwürmchen
28.12.2008, 12:48
ich würde zuerst auch das mit der pille versuchen.
allerdings hat es bei mir auch eher am kerl/an der beziehung gelegen. und das klingt ja nicht schön, was du da so schreibst :rose:

naja unsere beziehung ist soweit eigentlich "in ordnung". klar haben wir unsere differenzen. aber kein streit war es bisher wert das wir uns wirklich getrennt haben.
ich liebe ihn und ich weiß dass er mich auch sehr liebt. solange ich das noch behaupten kann sehe ich eigentlich keine großartigen probleme beziehungstechnisch.
wenn nur die sache mit dem sex nicht wäre. ich gebe ihm langsam ohne es zu wollen wirklich das gefühl dass ich mich nicht mehr zu ihm hingezogen fühle. das tut mir so leid und ich versuche es auszugleichen indem ich ihm sage dass ich ihn toll und hübsch und sexy und attraktiv finde aber worte sind eben nicht das gleiche wie taten.

die gräfin
28.12.2008, 12:52
es könnte wirklich an der pille liegen...

es könnte auch einfach nur eine phase sein. manchmal ist man eben eher mit sich selbst beschäftigt, hat stress in der arbeit oder sonstwas, so dass man einfach was anderes im kopf hat, als sex.

vielleicht ist aber halt einfach die luft raus, irgendwie? zu langweilig? zu eingefahren? immer das gleiche?

Wollwürmchen
28.12.2008, 13:03
es könnte wirklich an der pille liegen...

es könnte auch einfach nur eine phase sein. manchmal ist man eben eher mit sich selbst beschäftigt, hat stress in der arbeit oder sonstwas, so dass man einfach was anderes im kopf hat, als sex.

vielleicht ist aber halt einfach die luft raus, irgendwie? zu langweilig? zu eingefahren? immer das gleiche?

ich hoffe so sehr dass es nur eine phase ist bzw. dass die neue pille etwas verändert.
klar hab ich ziemlich viel stress zur zeit aber der sollte doch am wochenende weg sein wenn mein freund kommt, oder? immerhin sollte man sich entspannt und wohlfühlen in der gegenwart seines partners und die gemeinsame zeit genießen.
du hast recht, ich kann in der tat schlecht abschalten. aber ich meine: ich studiere ja nicht erst seit vorgestern und es war ja auch schonmal anders.
ich bin mit mir unzufrieden. sowohl optisch als auch psychisch. dazu kommt eben die sache mit dem sex und ich glaube, dass ich meinem freund keine gute freundin bin.
aber ich war schon immer ein mensch der starke selbstzweifel hat. und trotzdem hat erstaunlicherweise das sexleben mit meinem freund funktioniert. er war auch der erste der mich ganz nackt sehen durfte und ich mich nicht geschämt hab. nunja, bis jetzt eben...

Teddy01
28.12.2008, 13:04
Also nachdem was du so schreibst glaube ich nicht, dass es wirklich mit der Pille zusammenhängt.

Lucaa
28.12.2008, 13:10
ich fürchte auch :(. manchmal ist einem das auch gar nicht bewusst, wie sehr einen streitereien oder der alltag belasten. so wars bei mir zumindest.
aber ich will dir da jetzt nix einreden. versuchs einfach mal mit der pille.

Wollwürmchen
28.12.2008, 13:15
möglicherweise ist da was dran, klar.
die frage ist nur wie ich die situation ändern kann. ich hab nämlich das gefühl dass mein freund nicht mehr lange bei mir bleiben wird wenn sich nichts ändert.

wie war es denn bei dir, LUCAA?

Lucaa
28.12.2008, 15:04
oh, ich glaube, das magst du nicht hören jetzt :(.

aber es war so, dass die beziehung irgendwie generell nicht optimal war. ich bin zu ihm gezogen nach nur 6 monaten, weil er es wollte. ich wollte das nie so richtig. ich hab alle meine freunde für ihn aufgegeben, weil er nicht mit ihnen weggehen wollte, mich aber auch nicht allein gehen lassen hat. und wir saßen immer nur in der wohung rum. es gab ständig streit wegen haushalt und solchen sachen. ich hab mir eingebildet, das sei normal, aber eigentlich hab ich ganz tief in mir drin gewusst, dass sowas enfach nicht sein darf.
ich bin immer unzufriedener geworden, hatte auch keine lust auf sex. hab ihn abgewiesen. immer wieder. und dann hat er sich eine andere gesucht.....

was ich sagen will: geh dem so schnell wie möglich auf den grund. ich hab das immer verdrängt, bis es eskaliert ist. und das muss nicht sein. man darf nur nicht so dumm sein wie ich und angst vor dem alleinsein haben.

Wollwürmchen
28.12.2008, 16:53
ohje das klingt wirklich nicht nach einer traumpartnerschaft! :rose:
aber eigentlich kannst du froh sein dass du den los bist und daraus gelernt hast. sowas passiert dir bestimmt nicht nocheinmal.

du hast wohl recht das irgendwas nicht stimmt. ich muss nur eben rausfinden ob das problem bei mir liegt oder ob etwas an unserer beziehung nicht stimmt.
man verdrängt ja in der tat gerne mal was und will probleme nicht wahrhaben.

die mutter meines stiefvaters hat mal gesagt:"wenn zwei menschen in einer partnerschaft nicht mehr miteinander ins bett gehen stimmt was nicht." :durchgeknallt:

Lucaa
28.12.2008, 19:08
ja, gelernt hab ich viel daraus. aber wirklich erkannt habe ich das erst nach langer zeit. die ich damit verschwendet habe, die augen zuzumachen und die beziehung retten zu wollen.

aber wie gesagt, ich will den teufel nicht an die wand malen. das muss ja in deinem fall nichts heißen. du solltest einfach nur ein bisschen wachsamer sein in der nächsten zeit und dich und ihn mit etwas abstand beobachten.

juli
28.12.2008, 20:01
.

zeph
28.12.2008, 21:07
ich kann deine angst bzgl. des absetztens der pille voll verstehen. und das tun wahrscheinlich auch nur leute, die mal akne hatten. das ist kein spaß. und das ist auch echt schlecht fürs selbstwertgefühl und hat bei mir immer auch auf die stimmung gedrückt. und mehr lust macht das dann auch nicht unbedingt. gewechselt hast du sei ja schon, aber bis der körper sich ganz umstellt dauert das ja oft einige monate, da kann sich also schon noch was ändern.
außerdem kann das sicher auch an deinen selbstwertproblemen liegen, auch wenn du sehr lange damit wenig probleme beim sex hattest...

Spaetzchen
28.12.2008, 23:09
erstmal: ich kann mir vorstellen, dass das ganz schön belastend für dich ist.:rose2:
das mit der haut und zusätzlich auch noch die krassen beschwerden während deiner tage sind natürlich echt schwerwiegende argumente gegen das pille-absetzen.
aber trotzdem: wenn du es mal versuchst, wenigstens 1-2 zyklen, hast du vielleicht echt mehr klarheit, ob es an der pille liegt. und wenn es dann tatsächlich an der pille liegt, dann geht es dir schon mal besser und dann kannst du in ruhe überlegen, was man machen kann (also eine lösung, die weder libido noch haut beeinträchtigt). außerdem muss es ja gar nicht so sein, dass die akne etc. immer noch so stark sind, da du ja wahrscheinlich mittlerweile aus der pubertät draußen bist.
bei mir war es so, dass ich 8 jahre die pille genommen habe und mit der zeit immer weniger lust auf sex hatte. komischerweise bin ich aber nie auf die idee gekommen, dass es daran liegen könnte, hab die "schuld" immer bei mir gesucht. irgendwie war das natürlich auch ein teufelskreis: wegen der pille hatte ich gar nicht erst lust auf sex - hab mich dann ab und zu dazu gezwungen, um meinen freund zufrieden zu stellen - dadurch hab ich mich mit der zeit regelrecht vor sex geekelt und konnte das erst recht nicht mehr genießen. darüber hinaus musste ich auch noch verheimlichen, dass ich es ekelhaft fand, damit mich mein freund nicht verlässt. denn damit wäre er schwer klar gekommen und allgemein heißt es ja immer, dass mit der beziehung was nicht stimmt, wenn der sex nicht stimmt... (was ich für übertrieben halte, das ist nicht immer so.)
also fazit: das körperliche und psychische spielt zusammen und bedingt sich gegenseitig. selbst wenn es neben der pille noch weitere gründe gibt, die sich negativ auf dein sex-leben auswirken, würde ich es im nachhinein immer erst mal mit der pille ausprobieren.
bei mir jedenfalls war der leidensdruck ziemlich hoch, und dann bin ich da auch drauf gekommen. ich wollte halt die pille auch nicht so gerne absetzen, weil sie meine stimmungsschwankungen reguliert hat, ich nicht mehr so monster-schmerzen während meiner tage hatte, sie war gut fürs aussehen (reine haut und viel größerer busen und po) etc. aber ich bin mega-glücklich ohne sie!!! :) und das mit der haut und den stimmungsschwankungen hat sich mittlerweile auch erledigt. :) hab auf andere weise die hormone reguliert (mit einem naturheilmittel).
viel glück!!

Zoor
29.12.2008, 11:34
.

Teddy01
29.12.2008, 13:37
Ich kann verstehen, wenn man das nicht machen will oder es sich zumindest erstmal gut überlegen will. Ich habe meine Pille zwar nicht abgesetzt, aber mehrfach gewechselt und ich ärgere mich, dass ich das gemacht habe, weil ständig irgendein neues Problem aufgetreten ist.

snabela
02.01.2009, 00:06
Puh, ich versuche jetzt mal ganz müde zu erklären was ich mir denke.
Ich glaube bei Euch hat sich ein gewisses Verhaltens- und Erwartungsmuster eingeschlichen. Du hattest mal irgendwann nicht so viel Lust, warum auch immer, und dann hast Du dich auf einmal gedrängt gefühlt, und dadurch vergeht Dir die Lust längerfristig. Du sagst, Du machst es ihm zuliebe, das ist glaub ich der größte Lustkiller überhaupt.
Ich kann absolut verstehen, dass Du derzeit nicht gerne angefasst wirst, ich war selbst schonmal in so einer Situation. Sowas tut einem nicht gut und es tut auch der Einstellung zu Sex nicht gut.
Ich glaube Du sorgst Dich auch selbst zuviel darum, wieso Du keine Lust hast, und dass es der Beziehung schaden könnte, dass Du nicht wieder lockerer danmit umgehen kannst.

Was nach meiner eigenen Erfahrung das richtige ist, ist natürlich erstmal darüber reden. Erklär ihm, dass Deine Lust so gering ist, weil Du Dich unter Druck fühlst. Dass Du keine Gelegenheit hast selbst wieder Lust zu entwickeln, wenn er Dir immer signalisiert, dass er will und dass es ihm zuwenig ist. Da herscht quasi ein Überangebot.
Wenn er das versteht, könntet ihr versuchen, Sex in der nächsten Zeit mal kein so großes Thema sein zu lassen. Er soll Dich nicht drängen, sich nicht beschweren, Du solltest es mal entspannter sehen, dass Du grad nicht so wirklich willst.
Vielleicht könntet ihr ausmachen einfach mal nur nackt zu kuscheln, er soll Dich streicheln ohne dass es auf sex hinaus laufen muss. Dafür muss er sich natürlich etwas beherrschen. Wenn Du dann dabei Lust bekommst, freut er sich sicher.
Ich glaube er muss Dir etwas die Initiative überlassen.

Wenn Du dich irgendwie wiederfindest in dem was ich geschrieben habe und etwas unverständlich ist, frag gerne nochmal nach, ich weiß grad nicht, wie gut ich mich ausdrücken kann, in meinem Zustand.

Inaktiver User
02.01.2009, 05:10
nunja "ein paar pickel" waren es wohl nie. als ich die pille bekommen habe hatte ich schon einen sehr langen leidensweg von hautarzt zu hautarzt hinter mir, was nie was genutzt hat.
außerdem habe ich die pille genommen da ich jedesmal sehr sehr starke schmerzen während meiner tage hatte mit erbrechen und allem drum und dran.

ähm- habe ich in nem anderen thread schon gesagt, mir gehts ähnlich wie dir, und mir hat roacuttane bis jetzt (seit 3 monaten) super geholfen. ist allerdings ein hartes medikament.(

Wollwürmchen
03.01.2009, 00:26
erstmal vielen dank für eure ehrlichen antworten. ihr habt vermutlich alle irgendwie recht.
ich habe länger darüber nachgedacht und bin zu dem ergebnis gekommen dass es wohl wirklich vor allem daran liegt, dass ich mich unter druck gesetzt fühle. da der sex dadurch immer weniger wurde, stieg dann auch der erwartungsdruck, als es tatsächlich einmal zum sex kam. irgendwann war der zeitpunkt erreicht, an dem ich garkeine lust mehr hatte.


Puh, ich versuche jetzt mal ganz müde zu erklären was ich mir denke.
Ich glaube bei Euch hat sich ein gewisses Verhaltens- und Erwartungsmuster eingeschlichen. Du hattest mal irgendwann nicht so viel Lust, warum auch immer, und dann hast Du dich auf einmal gedrängt gefühlt, und dadurch vergeht Dir die Lust längerfristig. Du sagst, Du machst es ihm zuliebe, das ist glaub ich der größte Lustkiller überhaupt.
Ich kann absolut verstehen, dass Du derzeit nicht gerne angefasst wirst, ich war selbst schonmal in so einer Situation. Sowas tut einem nicht gut und es tut auch der Einstellung zu Sex nicht gut.
Ich glaube Du sorgst Dich auch selbst zuviel darum, wieso Du keine Lust hast, und dass es der Beziehung schaden könnte, dass Du nicht wieder lockerer danmit umgehen kannst.

Was nach meiner eigenen Erfahrung das richtige ist, ist natürlich erstmal darüber reden. Erklär ihm, dass Deine Lust so gering ist, weil Du Dich unter Druck fühlst. Dass Du keine Gelegenheit hast selbst wieder Lust zu entwickeln, wenn er Dir immer signalisiert, dass er will und dass es ihm zuwenig ist. Da herscht quasi ein Überangebot.
Wenn er das versteht, könntet ihr versuchen, Sex in der nächsten Zeit mal kein so großes Thema sein zu lassen. Er soll Dich nicht drängen, sich nicht beschweren, Du solltest es mal entspannter sehen, dass Du grad nicht so wirklich willst.
Vielleicht könntet ihr ausmachen einfach mal nur nackt zu kuscheln, er soll Dich streicheln ohne dass es auf sex hinaus laufen muss. Dafür muss er sich natürlich etwas beherrschen. Wenn Du dann dabei Lust bekommst, freut er sich sicher.
Ich glaube er muss Dir etwas die Initiative überlassen.

Wenn Du dich irgendwie wiederfindest in dem was ich geschrieben habe und etwas unverständlich ist, frag gerne nochmal nach, ich weiß grad nicht, wie gut ich mich ausdrücken kann, in meinem Zustand.

ich finde deine äußerung absolut nicht unverständlich. im gegenteil. sie spricht mir wort für wort aus der seele.
ich kann ja auch verstehen, dass es ihn nervt wenn er um jedes bisschen sex betteln muss. immerhin hatten wir auch schonmal zeiten, in denen wir sehr viel sex hatten.
das mit dem nackt kuscheln ist prinzipiell eine gute idee. ich hoffe nur, dass ich dann auch hart bleibe und nicht wieder ihm zuliebe mitmache.
das ist ja eigentlich noch das größere problem: dass ich eben noch nichteinmal kuscheln zulasse aus lauter angst, es könnte zum sex kommen.
ich werd auf jedenfall wieder mit ihm reden müssen, das steht ausser frage. ich will ihn ja auch nicht verlieren, vor allem weil es ja wirklich nicht daran liegt, dass ich ihn nichtmehr attraktiv finde oder so.
ich freue mich mittlerweile schon auf meine tage, weil ich dann sichergehen kann dass er dann wirklich nur mit mir kuscheln will. das ist ja nicht normal!

Wollwürmchen
03.01.2009, 00:28
ähm- habe ich in nem anderen thread schon gesagt, mir gehts ähnlich wie dir, und mir hat roacuttane bis jetzt (seit 3 monaten) super geholfen. ist allerdings ein hartes medikament.(


aber das ist vermutlich verschreibungspflichtig, oder?
wirkt es gegen die pickel oder gegen die regelschmerzen?

snabela
09.01.2009, 00:26
Hey Wollwümchen,

wollte mal fragen, wie es Dir geht? Freut mich ja, dass mit meinem Post etwas helfen konnte. Habt ihr nochmal geredet?