PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : angst vor der zeit nach dem studium...



*förby*
06.01.2009, 16:03
hey ihr!
ich denke, es gibt noch mehr menschen auf der welt, denen es so geht, wie mir...und ich würde mich gern mit diesen menschen austauschen.
ich werd im mai mit diplomarbeit fertig. was danach kommt, weiß ich nicht. ich weiß, dass ich keine doktorarbeit machen will (zumindest nicht direkt im anschluss) und ich will auch nicht direkt arbeiten. bzw das trau ich mir nicht zu.
ich würde gerne eine art praktikum machen. gerne auch im ausland, weil ich während meines studiums nicht im ausland war. oder eine art trainee programm oder so. aber im internet findet man so wenig "gute" informationen. es gibt unendlich viele möglichkeiten und angebote, wo man sich bewerben könnte und ich fühle mich überfordert. das erste mal in meinem leben stehe ich da und muss eine wichtige entscheidung treffen...und ich hab so schiss. schiss vor der zukunft.
zudem weiß ich auch gar nicht, wie ich all meine beziehungen zu meinen mitmenschen aufrecht erhalten soll, wenn ich echt weggehe. vor allem, die zu meinem freund....
ich hasse das in der heutigen welt. man muss mobil sein und flexibel (meine persönlichen unwörter!!!) und nichts steht still und bleibt. immer muss man reisen und einer muss weg und auslandserfahrung ist das A und O, ohne das es nicht mehr geht.... im moment sind auch alle, die ich kenne (mein freund auch) in aller welt zerstreut....
*

geheimnisvoll
06.01.2009, 16:21
ha, ich war heute morgen kurz davor, einen thread mit gleichem titel zu eröffnen. ich bin noch nicht so weit wie du, ich muss noch eine hausarbeit fertig schreiben (schon seit vier monaten) und mach es nicht, damit ich nicht mit der magister-arbeit anfangen muss, damit ich nicht fertig werde. weil ich einfach nicht weiß, was danach kommen soll...

was studierst du denn? denn sonst weiß ich nicht, was ich dir raten könnte, bzgl praktika, auslandsaufenthalt usw.

zu deinem letzten punkt: mein ziel ist es, erstmal in der nähe zu meiner jetzigen uni-stadt zu bleiben oder in die uni-stadt von meinem freund zu ziehen. weil ich mich hier wohl fühle. trotzdem ist es ziemlich wahrscheinlich, dass ich doch weiter weg muss. ich denke aber, dass man kontakte halten kann, wenn man das möchte. natürlich vermisse ich den kaffee mit meiner besten freundin und als ich im ausland war, fand ich es zeitweise auch schwierig den kontakt mit allen aufrecht zu erhalten. aber du siehst das doch auch gerade selbst, wenn man will, funktioniert das. die wichtigen menschen bleiben, das ist doch so. und sonst hast du die chance viele neue menschen kennen und schätzen zu lernen.

weißt du, das klingt so optimistisch und alles, aber eigentlich bin ich das überhaupt nicht. ich steh vor meinem abschluss auch da wie der ochse vorm berg und ich will den berg momentan auch gar nicht hoch.

*förby*
06.01.2009, 16:39
hallo! danke für deine liebe antwort!
ich studiere physik. und wie gesagt: ich hab die gesamte studienzeit hier in ein und derselben stadt verbracht ohne auslandsaufenthalt oder sonstwas....
fast alle meiner freunde waren oder sind irgendwie ne zeit im ausland. ich fühl mich so...wie soll ich sagen....als hätte ich was verpasst, wenn das nicht auch noch irgendwie mache. und wenn nicht direkt nach dem studium, wann dann??
ich hab vor allem deshalb angst, weil eine langjährige beziehung von mir kaputt gegangen ist, weil er für 1 jahr weggegangen ist. mein jetziger freund ist nun auch für 4 monate weit weg. und wenn er dann wiederkommt gehe ich weg!??! überlege grade, mich bei der ESA zu bewerben....1 jahr in holland (o: aber will ich das?!? ich weiß irgendwie nicht, was mir wichtiger sein soll...mein berufsleben oder meine beziehung.... ratlosigkeit.
*

geheimnisvoll
06.01.2009, 16:52
ich denke, ein auslandsaufenthalt ist nicht alles. wenn du sonst ein recht gutes studium absolviert hast, findest du doch bestimmt auch eine stelle ohne auslandserfahrung. und ganz ehrlich: ich war einige monate im ausland und soo toll fand ich es nicht. es gibt bestimmt solche und solche erfahrungen, aber wenn du von anfang an so starke zweifel daran hast und es nur machst, weil es ja mal gemacht haben muss, dann halte ich es für keine gute idee auf biegen und brechen einen auslandsaufenthalt zu machen.
und es gibt bestimmt noch hundert möglichkeiten, anders ins ausland zu gehen. für eine projektarbeit, eine arbeitsstelle, vielleicht später mit deinem freund.

holland, wo wohnst du denn momentan bzw. wo würde dein freund denn sein, wenn er wieder da ist? wäre das dann nur eine wochenend-beziehung? dann wäre das doch durchaus eine option.
meine letzte beziehung ist an einer anderthalb-stündigen entfernung zerbrochen, meine jetzige hat schon vier monate auslandsaufenthalt und jetzt ein jahr 2-stunden entfernung überstanden. klar, du hast eine schlechte erfahrung gemacht. aber beziehungen scheitern nicht immer an der entfernung, sondern vielleicht einfach, weil es nicht passt. ich verstehe schon, wenn du nicht unbedingt weg möchtest, ich möchte das auch nicht, aber wenn es nicht anders geht wg job usw, dann mach dir solche sorgen nicht schon vorher, das nutzt keinem was, am wenigsten der beziehung.

:rose2:

*förby*
06.01.2009, 18:22
du hast neue nachrichten (o:
*

ichs
07.01.2009, 21:25
na mit physik kriegt man doch locker auch nen job ohne ausland.

ausland würde ich immer nur machen, wenn du bock drauf hast, auf zwang ist es furchtbar und kostet nur geld.

und wennde nicht gleich arbeiten willst dann mach doch vielleicht ganz was anderes, z.b. ne weiterbildung in irgend nem hobby oder vielleicht etwas freiwilligenarbeit oder so.

Blueberry_Night
07.01.2009, 22:33
Huhu!

Mir geht's auch ähnlich, habe vor einigen Wochen meine Bachelorarbeit abgegeben
Ich wollte dir allerdings sagen: Mach, was DU für richtig hälst, nicht was dein Freund oder sonstwer für richtig hält. Denn so ein Freund ist schneller mal weg als man gedacht hat und dann stehst du evtl. da und fragst dich "mist, wieso habe ich nicht"....

Deine Ratlosigkeit kann ich aber absolut nachvollziehen. Hast du denn während des Studiums schon Praktika gemacht? Ich weiß nicht, wie das in deinem Fachbereich ist, aber generell heißt es ja, man soll lieber kein Praktikum nach dem Abschluss machen, weil man sich dann unter Wert verkauft.
Sehr ihr das auch so?

*förby*
07.01.2009, 22:46
ich habe kein praktikum während des studiums gemacht. ist auch net unbedingt üblich bei uns. allerdings schieben halt sehr viele ein auslandsjahr oder -semester ein. das hat bei mir aber net reingepasst.... was ich sehr bereue.
es gibt firmen, die auch für absolventen bezahlte praktika anbieten. also was nichtbezahltes will ich auch net unbedingt machen....
mein problem ist: ein auslandspraktikum reizt mich. sehr sogar. aber ich habe schiss. weil ich einfach ein eleniger schisser bin....aber ich glaube, dass es mir gut tun würde. auch wenn ich das vielleicht erstmal net so empfinden würde. aber es würde mich zwingen endlich ein selbstständiger mensch zu werden. oder es würde mir dabei helfen...

was mich so nervt ist, dass man sich immer schon ewig im voraus drum kümmern muss. da hat man das eine noch lange net fertig, aber muss sich schon ums nächste kümmern. wenn man das net macht, entstehen monatelange pausen....find ich doof.
*

Blodeuwedd
07.01.2009, 22:55
mein problem ist: ein auslandspraktikum reizt mich. sehr sogar. aber ich habe schiss. weil ich einfach ein eleniger schisser bin....aber ich glaube, dass es mir gut tun würde. auch wenn ich das vielleicht erstmal net so empfinden würde. aber es würde mich zwingen endlich ein selbstständiger mensch zu werden. oder es würde mir dabei helfen... Das klingt sehr danach, daß Du es machen solltest.
Und eine Beziehung kann sowas auch überstehen. Holland ist ja nicht gerade am Ende der Welt, da kann man sich auch besuchen.
Du mußt halt über Deinen Schatten springen ;) Schiß ist keine Ausrede.
Und selbst wenn es nicht so toll wird, ist es eine Erfahrung, die Dich sicher selbständiger und unabhängiger machen wird.


was mich so nervt ist, dass man sich immer schon ewig im voraus drum kümmern muss. da hat man das eine noch lange net fertig, aber muss sich schon ums nächste kümmern. wenn man das net macht, entstehen monatelange pausen....find ich doof.
* DAS ist erst recht keine Ausrede.
Ich meine, ok, Du kannst es lassen, aber wenn DAS der Grund ist, dann wirst Du Dich sicher früher oder später ärgern, die Chance verpaßt zu haben.

(Ich finde solche Planungen übrigens ganz toll, ich mach ständig Pläne, was ich wann machen könnte und organisiere mir das. Meistens klappt es dann sowieso nicht, weil irgendwas dazwischen kommt, aber von nichts kommt nichts. Es wär doch auch toll, wenn DU mit dem Studium fertig bist und schon direkt den Abflugtermin nach Holland oder was auch immer vor der Nase hast. Dann fällst Du nicht so sehr in ein Loch nach der letzten Prüfung. Und es ist auch ein Ansporn,, etwas, auf der man sich freuen kann!)

Blueberry_Night
08.01.2009, 00:12
was mich so nervt ist, dass man sich immer schon ewig im voraus drum kümmern muss. da hat man das eine noch lange net fertig, aber muss sich schon ums nächste kümmern. wenn man das net macht, entstehen monatelange pausen....find ich doof.
*

Hihi, ich verstehe ja SO, was du meinst!! Ich würde auch sehr gern ein Auslandspraktikum nach dem Studium machen weil ich in dem straff organisierten bachelorstudium keine pause machen wollte. Aber der Organisationsaufwand (vor allem außerhalb Europas) ist echt heftig.
Aber bis Mai hast du noch sehr viel Zeit, da lässt sich bestimmt was auf die Beine stellen!

*förby*
08.01.2009, 22:18
ich bin dabei, mich für das jahr holland zu bewerben....
sollte es echt klappen, dann sag ich bescheid (o:
*