PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Soziale Arbeit Sozialwesen Sozialpädagogik



Nila
08.01.2009, 20:17
....

Nila
11.01.2009, 15:48
schieb

Lupine
11.01.2009, 15:56
Bei mir wars "Sollten Homosexuelle Kinder erziehen dürfen?"

Mädchenarbeit...Da wäre es ja möglich zu kombinieren mit Geschlossener Unterbringung von Mädchen in der Niefernburg (Heimeinrichtung mit Teil- und Vollgeschlossenem Bereich für Mädchen).

Und es ist relativ aktuell, weil immernoch nach mehr Plätzen in der GU geschriehen wird.

Nila
11.01.2009, 16:18
...

Inaktiver User
20.01.2009, 16:12
Ich überlege mein Studienfach zu wechseln und soziale Arbeit zu nehmen.

Wie gefällt euch das Studium denn da so?

(Sry, wollte jetzt nicht ein neues Thema aufmachen, wenn schon eins mit dem Titel existiert)

Generica
22.01.2009, 09:42
Gut :) Aber was willlst du denn konkret wissen?

Inaktiver User
23.01.2009, 02:25
Uff, gute Frage, keine Ahnung! :D

Naja ist es sehr viel Lernaufwand? (also lernen muss man bei jedem Studiengang, aber ist es arg extrem oder eher gechillt?)

Hattet ihr irgendwo starke Probleme oder läuft es eben einfach gut?

Generica
23.01.2009, 21:46
Da ich noch auf Diplom mache, kann ich dir nur dazu was sagen, die Bachelors unter uns schimpfen manchmal ganz schön weil sie soviele Präsentationen machen müssen...also es kommt immer drauf an was man draus machen...aber sooo ein großer Lernaufwand ist es nicht. Die Druchfallquote bei uns ist fast Null, und es gibt einige Spezialisten die sich die Sachen ein paar Tage vor der klausur einmal durchlesen und trotzdem irgendwie bestehen ;) Also im Vergleich zu Fächern wie Medizin oder Jura ist es eher gechillt. Und Probleme....hm...also es läuft gut, ich wäre froh ich hätte in der Schule mal soviel Spaß und gute Noten gehabt ;) Also die ein oder andre Rechtsvorlesung find ich machmal knifflig, aber irgendwie macht es aus Spaß weil es halt was aus der Praxis ist. Unsre FH hat zumindest im Diplomstudiengang nen großen Schwerpunkt auf Recht gelegt, ich weiß von Koblenz dass es da anders sein soll. Alles in allem find ichs echt super, aber man sollte sich vorher im Klaren sein dass die Bezahlung hinterher nicht sonderlich gut ist leider...

Inaktiver User
25.01.2009, 13:51
Danke für deine Antwort!
Darf ich fragen, welchen Schnitt du hattest und ob du davor irgendwelche Praktika gemacht hast?

Ist vlt noch ein Bachelor hier, der seine Erfahrungen teilen möchte? :mrnerd:

Malina
25.01.2009, 19:37
ich schreib diplom erst noch und bin für mein thema unentschieden.

ich hatte frauenarbeit als studienschwerpunkt und da gehört mädchenarbeit ja auch zu. es ist schon ein interessantes thema, aber es ist halt zunächst sehr theoretisch und auf jeden fall auch recht politisch. wenn dich sowas interessiert??

Generica
26.01.2009, 13:53
Ich hatte 2,2 und vorher kein Praktikum gemacht. Meine Hochschule hatte damals, weiß nicht ob es immernoch so ist, ein Punkteverfahren, für Deutsch, Mathe und eine Fremdsprache gab es Punkte, die abhängig waren von der Abinote, dann gab es noch Punkte für Praktika, FSJ, Wartesemester etc. Wo willst du dich denn überall bewerben?

mützchen
26.01.2009, 20:15
ich studiere auf Bachelor! also ich denke, dass gerade die inhalte von uni zu uni sehr unterschiedlich sind. die anteile von politik, psychologie, recht schwanken da schon deutlich.

mützchen
26.01.2009, 20:17
achja, und ein praktikum vorher gemacht zu haben finde ich schon sehr hilfreich (falls die uni das nicht sowieso schon fordert)

Inaktiver User
27.01.2009, 17:42
Nein fordert sie nicht, aber ich war heute bei einer Organisation für freiwillige soziale Arbeit und hab mir da was rausgesucht.
Außerdem hab ich schon ein Kindergartenpraktikum, war an meiner alten Schule Tutorin und hab ein Zertifikat über besonderes soziales Engagement bei einer Bildungspartnerschaft zwischen meiner alten Schule und einem Unternehmen.

Dachte eigentlich auch, dass das reichen sollte (ich hab 2,5 und letztes Jahr lag der NC bei meiner Wunschuni bei 2,9 (was mich allerdings ein bisschen gewundert hat, da es mir doch recht niedrig vorkommt)), aber ich hab neulich in irgendeinem Forum gesehen, dass da sehr viele Leute Probleme hatten reinzukommen, weil sie keine sozialen Arbeiten vorweisen können und es darauf Punkte gibt oder so.

Naja jetzt hab ich Panik gekriegt und will davor noch etwas in der Richtung machen.

Malina
28.01.2009, 00:14
welche ist denn deine wunschuni?

Nila
29.01.2009, 10:02
....

Malina
29.01.2009, 13:22
nein, meinen studienschwerpunkt habe ich heute mit einer erfolgreichen prüfung abgeschlossen. diplomthema kann ich unabhängig davon ganz frei wählen!
kennst du von bronner/behnisch - mädchen- und jungenarbeit in den erziehungshilfen, einführung in die praxis einer geschlechterreflektierenden pädagogik?
das hab ich gerade hier liegen und ich finde das gibt echt nen schönen überblick!

Nila
29.01.2009, 22:36
.....

Malina
30.01.2009, 00:22
ich musste den schwerpunkt mit einer arbeit abschliessen, sowie einer mündlichen prüfung in der ich meine arbeit vorgestellt habe. aber auch meine mitarbeit im seminar wurde in die wertung mit einbezogen. ich bin an einer fh. diplom melde ich glaub ich im juni an..

Nila
30.01.2009, 07:50
..

Malina
30.01.2009, 13:07
prüfer, ja - nein - vielleicht. ich hatte schon ein thema und dafür auch schon ne erstprüferin angefragt. dann hab ich das diplom verschoben und inzwischen gefällt mir das thema nicht mehr. ich weiss nicht ob sie das andere thema auch nimmt und nen zweitleser brauch ich dann auch noch. zudem bin ich mir gerade eh nicht mehr so sicher, ob ich im sommer diplom schreibe (s. thread in lebenskrise).

Nila
02.02.2009, 07:25
...

Malina
02.02.2009, 18:17
ja, finanziell wäre das halt auch so ne sache. aber trotz allem habe ich mich jetzt entschieden die chance zu nutzen und wenns nichts wird, dann kann ich noch immer alles nach plan machen. bis ich bescheid weiss, plane ich das diplom erstmal weiter. damit kommen wir zur zweiten wichtigen entscheidung. welches thema?
"sexualität und kinderwunsch von frauen mit geistiger behinderung" oder "situation der eltern (familie?) bei geburt eines behinderten kindes"???

Nila
03.02.2009, 08:34
...