PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klausurfragen formulieren



kafkaesque
09.01.2009, 00:54
Zu der Frage können ja nicht nur diejenigen was sagen, die welche formulieren, sondern auch diejenigen, die Klausuren schreiben müssen.

Ich studiere auf Magister und musste seit dem Abitur keine Klausur mehr schreiben. Nun muss ich eine konzipieren. Bei Lektürenotizen u.ä. in Tutorien stelle ich immer Fragen, die das eigenständige Denken anregen sollen. Aber: Die Klausur soll möglichst fair und objektiv auswertbar sein und da 200 Leute sie schreiben, auch ohne dass wir ein Jahr für die Korrektur brauchen. Lange Antworten sind also schlecht, da schwer vergleichbar und zeitraubend. Gleichzeitig verabscheue ich es, auswendig gelernte Fakten abzufragen. Ist auch nicht der Sinn des Philosophiestudiums.

Gibt es da Standardtricks? Gibt es Muster, Schemata für Fragen, die immer wieder auftauchen und an denen man sich orientieren kann?
Ich hab ohne Witz noch ´nie eine Uniklausur gesehen und mein Freundeskreis auch nicht.

(und nein, keine Angst, ich frag nicht nur hier ;). aber vielleicht gibt es ja *auch* hier sinnvolle Anregungen)

kafkaesque
12.01.2009, 01:02
bevor hier noch die große flut an antworten losbricht ;) - es hat sich jetzt erledigt, klausur steht.