PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spanisch Nachhilfe - wieviel verlangen?



*Krümel
09.01.2009, 19:51
Hey hey,

ich geb nämlich nun gelegentlich meinem Kommilitone in Spanisch Nachhilfe... er ist in der "Anfänger"-Gruppe (3.Sem) und ich in der Fortgeschrittenen-Gruppe, weil ich als Au-Pair in Spanien war.

Bin mir total unsicher, wieviel ich pro Stunde nehmen soll, hab ja noch nie Nachhilfe gegeben?! Vorschläge sind sehr willkommen ;)

Danke schonmal

*Krümel
10.01.2009, 22:41
och niemand?
bitte, kommt schon... ich mag ihn weder ausbeuten noch mich großartig bereichern!

picassa
11.01.2009, 14:52
der kommilitone, ja? hmm schwierig. bist du denn eng mit ihm befreundet? bei sowas hab ich immer totale skrupel überhaupt geld zu nehmen.

ich kann dir nur sagen, was ich immer so verdient habe. für normale nachhilfe hab ich immer 11 - 13 euro bekommen. für sprachunterricht warens 15 euro. achso, alles pro 60 min.

bei 'nem kommilitonen würde ich aber nicht so viel nehmen. studenten sind meistens eh arm. vielleicht so 7 bis 8 euro?

Inaktiver User
11.01.2009, 17:56
das find ich jetzt aber auch schwer...
ich nehm 10 € pro stunde, aber ich geb englisch nachhilfe bei 2 schülerinnen (7. und 8. Klasse) und ich bin Studentin... also das ist ja kein richtwert jetzt...
an deiner stelle würd ich nicht viel nehmen...

rosa-ente
11.01.2009, 19:09
Mein Nachhilfelehrer hat 10€ die Stunde bekommen, bei neuen Nachhilfeschülern hat er dann 15€ verlangt, weil er mit seinem Motorrad immer so weit fahren musste.
Also bei dir würd ich auch so 10€ sagen.

*Krümel
13.01.2009, 23:19
okay, dann liege ich gar nicht so arg falsch!
ich hätte auch so um die 8-10Euro/h gesagt, weil es ja wirklich ein Kommilitone von mir ist und ich ihm bei den Hausaufgaben helfe, das ist dann so 30min... der große Teil kommt erst vor der Prüfung, das sich da was richtig "anhäuft".

Dankeschön