PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verhütungsstäbchen



Sternschnuppe*
12.01.2009, 16:29
Hat jmd. Erfahrungen damit und mag ein wenig erzählen??

rumpumpel
01.02.2009, 11:23
Also selbt ausprobiert habe ich das noch nicht. Ich weiß aber, dass es nach den Studien extrem zuverlässig sein soll.

Das Hormon wird kontinuierlich abgegeben und nicht wie zum Beispiel bei einer 3-Monats-Spritze in einer hohen Dosis schlagartig. Das stlle ich mir schon ganz sinnvoll vor.

Emily
01.02.2009, 11:50
ich selber habe keins, aber ich hab schon von mehreren freundinnen eher negatives gehört.

eine war mit ihrem ersten sehr zufrieden, dann, als es irgendwann "alle" war, hat sie es sich halt entfernene und eine neues legen lassen. seitdem hat sie eigentlich fast permament ihre tage oder höchstens mal ne woche pause. aber leider finden sie es nicht mehr, weil es irgendwie gewandert ist, daher kann sie es auch nicht entfernen :durchgeknallt:

ich hatte meine fa auch mal danach gefragt und sie hat mir aus ähnlichen gründen auch abgeraten.

aber vielleicht gibt es ja noch einige hier, die bessere erfahrungen gemacht haben

Lucaa
01.02.2009, 11:54
hab mich mal dafür interessiert, fä hat mir abgeraten, weil ich sowieso schon probleme habe mit der periode, wenn ich keine pille nehme (schmerzen, starke blutungen). sie sagte, bei 13 der frauen ist es super, die haben kaum noch ne blutung und keine beschwerden. bei 1/3 ändert sich nichts, bei 1/3 gibt es nebenwirkungen, die sie mit der pille im griff hatten, weil jetzt die hormonzufuhr viel geringer ist.

eine freundin von mir hatte eins. haut war schlimmer und das entfernen des stäbchens am ende war sehr schmerzhaft, weil es sich ja verkapselt über die jahre.

letztendlich musst du für sich wissen, ob dus versuchen möchtest. es gibt wohl auch eine pille, die gleich zusammengesetzt ist (cerazette?), da kann mans mal testen.

Sternschnuppe*
01.02.2009, 13:06
Danke, aber ich habe mich mittlerweile auch für die Hormonspirale entschieden.:rose2:

Hawaii
01.02.2009, 19:09
Ich hab mich neulcih mal drüber informiert, aber mich aus den hier shcon genannten Gründen dagegen entschieden ;)
Jetzt überleg ich, ob ich auch zur Hormonspirale wechseln oder bei der Pille bleiben soll.

Digory
02.02.2009, 10:09
Meine Freundin hat sich von ihrer Tante eins einsetzen lassen zum Testen, weils nix kostet und ist bisher halbwegs zufrieden. Hat etwas zugenommen und die Tage kommen dummerweise auch noch.
Das Einsetzen war nicht so wild, kleinre pieks, einmal drehen, hin und her, feddisch. Unkompliziert, obwohl sie das das erste mal gemacht hat.

Eine andere Freundin hatte beim resten Stäbchen drei Jahre keinerleis Probleme, beim zweiten dann total, sodass sie es entfernen lassen musste und obwohl das ja eigentlich genau die gleiche Dosis und der gleiche Wirkstoff ist. Seltsam.

Also ich würde es selber nicht machen, weil ich eh keine Hormone will und weil mir das zu lange dauert und zu teuer ist, falls es nicht klappt und man dann umsonst das ganze Geld bezahlt hat.
Wenn Hormone, dann Nuva. :)

Inaktiver User
02.02.2009, 18:04
ich hatte eins und hab mir es aus ähnlichen gründen wie schon vorher erwähnt vorzeitig entfernen lassen.
das war aber überhaupt nicht schmerzhaft obwohl es eingewachsen war, weil betäubt.

jewa
02.02.2009, 20:33
ich hab eins seit fünf jahren. beim ersten hatte ich überhaupt keine nebenwirkungen, außer einer schwächeren periode. beim zweiten stäbchen bekam ich nach etwa einem jahr dauerblutungen, die ich mit der zusätztlichen einnahme der pille (hormoncocktail hurray) wieder in den griff bekommen habe.

überlege jetzt auch, es wieder entfernen zu lassen, aber ich weiß keine richtige alternative für mich. die normale pille ist ja viel stärker dosiert und für die minipille bin ich einfach zu schusselig. vor der spirale hab ich angst. tja mal schauen.

Skall
03.02.2009, 23:07
ich hatte es. mußte es aber leider entfernen lassen wegen starker blutungen, die nach 1 jahr immernoch nicht besser wurden

Lucina
04.02.2009, 18:53
ich hab eins seit fünf jahren. beim ersten hatte ich überhaupt keine nebenwirkungen, außer einer schwächeren periode. beim zweiten stäbchen bekam ich nach etwa einem jahr dauerblutungen, die ich mit der zusätztlichen einnahme der pille (hormoncocktail hurray) wieder in den griff bekommen habe.

überlege jetzt auch, es wieder entfernen zu lassen, aber ich weiß keine richtige alternative für mich. die normale pille ist ja viel stärker dosiert und für die minipille bin ich einfach zu schusselig. vor der spirale hab ich angst. tja mal schauen.

die minipille muss man heutzutage nicht mehr auf die stunde genau nehmen. die zeiten sind schon längt vorbei. aber die minipille käm ja eh nicht in frage, da sie den gleichen wirkstoff wie das implanon hat...

jewa
04.02.2009, 19:35
die minipille muss man heutzutage nicht mehr auf die stunde genau nehmen. die zeiten sind schon längt vorbei. aber die minipille käm ja eh nicht in frage, da sie den gleichen wirkstoff wie das implanon hat...

ah okay. da bin ich noch falsch informiert. ich dachte, es gäbe noch immer dieses super enge zeitfenster. und mit dem wirkstoff hast du natürlich recht. ich dachte nur kurz, dass lediglich die cerazette den gleichen wirkstoff wie das implanon enthalten würde.

ich müsste mich mal dringend von meiner ärztin mich beraten lassen, merk ich gerade :durchgeknallt:

Lucina
04.02.2009, 19:48
ich kenn irgendwie nur die cerazette als minipille. und die muss man jedenfalls nicht immer so genau nehmen. man hat auch genau 12 h nachnehmzeit, wenn man mal eine vergessen hat, wie bei anderen pillen.

Inaktiver User
05.02.2009, 00:24
Was ist denn die Hormonspirale???

...Eine Freundin von mir hat dieses Stäbchen und die berichtet auch nur von ständigen Blutungen, Pickeln etc. ...Ich würd´s nicht machen.

Inaktiver User
06.02.2009, 10:07
Ich hab mittlerweile mein drittes Implanon und bin sehr zufrieden. Ich gehör zu den 20%, die ihre Periode gar nicht mehr bekommen. Ich persönlich find das toll. Nebenwirkungen hab ich sonst keine. Leicht unreine Haut vielleicht, aber die hatte ich schon vorher mit der Pille.

Ich würde allerdings raten zuerst die Minipille auszuprobieren, bevor man sich eins einsetzen lässt.

Achja und das Rausnehmen ist überhaupt nicht schmerzhaft. Man wird lokal betäubt. Es ist einfach ecklig, weil der Arzt etwas rumwürgen muss, bis das Ding wieder draussen ist.

Skall
06.02.2009, 22:54
Was ist denn die Hormonspirale???


naja es gibt ne spirale mit kupfer und eine mit hormonen (mirena z.b.)

Inaktiver User
07.02.2009, 14:22
Über die Hormonspirale hört man aber auch nichts besseres als über das Verhütungsstäbchen. Die Verträglichkeit ist bei der Kupferspirale/Gynefix/Goldlily immer noch am Besten, weil sie komplett hormonfrei wirken.

sparklehorse
07.02.2009, 14:34
nachdem ich mal einen artikel gelesen habe über eine frau, bei der das stäbchen irgendwo im körper verschwunden ist und die dann auch nach 4 jahren noch nicht fruchtbar war, aber kinder wollte, stehe ich dem ganzen extrem skeptisch gegenüber.

und das war wohl kein einzelfall. weil das ding nur aus plastik besteht, findet man es nicht wieder. yay!

und nein, das war kein artikel in der bild-zeitung, ich glaube kaum, dass das nur ein schauermärchen war..

julisommer
08.02.2009, 00:33
Ich hatte das Stäbchen 6 Jahre. Die ersten 3 Jahre waren super. Keine Blutungen, keine Nebenwirkungen. Alles bestens. Beim zweiten Stäbchen begannen dann die Nebenwirkungen. Ewige Blutungen. Grundsätzlich denke ich lag es aber daran, dass ich parallel Migränepräperate genommen habe, die ich vorher nicht brauchte. Inzwischen ist das Stäbchen raus und ich bin wieder auf die Pille umgestiegen.

Wie das Stäbchen allerdings im Körper verschwinden soll ist mir ein Rätsel. Es wird schließlich im Oberarm eingesetzt und kann doch nicht durch das Gewebe wandern. Das es sich verkapselt mit der Zeit ist normal und somit ist auch das Entfernen nicht sonderlich "lecker". Aber schmerzhaft war es beim ersten und zweiten mal nicht.

Inaktiver User
08.02.2009, 01:06
Ich hab mittlerweile mein drittes Implanon und bin sehr zufrieden. Ich gehör zu den 20%, die ihre Periode gar nicht mehr bekommen. Ich persönlich find das toll. Nebenwirkungen hab ich sonst keine. Leicht unreine Haut vielleicht, aber die hatte ich schon vorher mit der Pille.

Ich würde allerdings raten zuerst die Minipille auszuprobieren, bevor man sich eins einsetzen lässt.

Achja und das Rausnehmen ist überhaupt nicht schmerzhaft. Man wird lokal betäubt. Es ist einfach ecklig, weil der Arzt etwas rumwürgen muss, bis das Ding wieder draussen ist.

Haha, diese Wirkung hat bei mir die 3Monats-Spritze mit sich gebracht :cool:

sparklehorse
08.02.2009, 11:11
naja, durch blutgefäße eben. ich denke, das passiert aber wohl nur bei unsachgemäßem einsetzen? hm.

Inaktiver User
08.02.2009, 23:05
*tast*

Meins ist noch da. ;)