PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sieben Leben (mit Spoiler!)



Julie*
19.01.2009, 02:05
...







Wie fandet ihr den so?

Ich war leider etwas enttäuscht. Ich mag es nicht, wenn es kein Happy End gibt. Sich da so zu zerstückeln, den Gedanken mag ich nicht. Ich dachte, er hilft durch Taten und nicht seine Organe.

Ich liebe Will Smith über alles, und er spielt auch sehr gut, aber diese aufopfernde Retter-Schuld-Rolle gefällt mir nicht. Er nimmt ja offensichtlich gern die Menschenretterrollen an in letzter Zeit.

grizabella
19.01.2009, 02:20
ich fand ihn nicht gut und bin eingeschlafen..

Inaktiver User
19.01.2009, 10:19
ich fand ihn ziemlich gut. zum schluss zu "kitschig" aufgelöst, aber ja mei...

will smith war super, dem hab ich alles abgekauft. zu seiner rolle: im prinzip versucht er in erster linie doch sich selbst [~seine seele, oder wie man das auch immer bezeichnen mag] zu retten. weil er schuld hat an dem tod von sieben menschen, schenkt er sieben ein neues leben. der gedanke hat für mich nicht unbedingt was mit zerstückeln zu tun...

obwohl ich ganz schön down war, als ich aus'm kino kam - 'n happy end wär gar nicht gegangen. das hätte absolut nicht gepasst, dann wär das wieder so ne hollywood-schnulze geworden...

maude.
19.01.2009, 10:59
Ich fand ihn gut, ich musste heulen wie ein Schloßhund, als ich endlich kapiert hatte, was er vorhat :wein:

Und ich fand seine Rolle auch glaubhaft. Er wollte ja so oder so nicht mehr weiterleben, weil er am Tod dieser sieben Menschn Schuld war. Und als er dann seinem Bruder das Leben gerettet hat, wurde ihm klar, wie er im Gegenzug sieben Leben retten kann. Ich finde es auch sehr glaubwürdig und gut durchdacht. Wie anders kann denn ein Mensch mal eben sieben andere Leben retten oder nachhaltig verändern? Schon allein mit der Latino-Frau, der er das Haus gegeben hat, hat er schließlich seine gesamte Existenz verschenkt, besondere Fähigkeiten hatte er auch nicht grade.

Aber mal was anderes. Sieben Leben - positiv verändert hat er ja nur sechs. Das siebte war dann wohl der Direktor von diesem Altenheim, bei dem er sich dagegen entschieden hat, weil das kein guter Mensch war?

Yosepheen
19.01.2009, 17:39
Ich überlege gerade:

- Emily
- Ezra
- der Bruder
- Holly
- der kleine Junge mit der Knochenmarksspende
- die Nierenspende an den Eishockeycoach
- Connie

Das wären meine sieben Kandidaten.

maude.
19.01.2009, 18:46
Ach dieser Eishockeytyp! Den hab ich ganz vergessen:-)

Little_Star85
03.02.2009, 00:21
Ich fand den Film sowas von traurig, aber gleichzeitig war es für mich auch echt einer der besten Filme seit langem. Vor allem hab ich an die letzte Kinofilme eigentlich nie mehr einen Gedanken verschwendet. Aber der hat mich echt nachdenklich gemacht und ich denk immer noch manchmal drüber nach.