PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Master statt Stex



lotte05
27.01.2009, 11:32
Hallo,
in welchen bundesländern wurde es schon ersetzt?
welchen bachelor braucht man?
wo wird noch die umstellung geplant?
erfahrungsberichte?

rhabarber*
27.01.2009, 14:05
für lehramt?

an meiner ehemaligen uni in nrw (bielefeld) war es so, dass man mit bachelor und master of education dann mehr oder weniger automatisch das staatsexamen bekam. an der uni bochum ist das wohl auch schon länger so. ich meine aber, dass das nicht für ganz nrw gilt (bzw. inzwischen vielleicht schon).
das betraf alle fächer und alle schulformen.

lotte05
27.01.2009, 14:44
ja genau lehramt meine ich...

konkret ist die frage, ob man mit einem 2fach bachelor (germanistik und englisch zb) dann nur einen master machen muss, der dann das erste staatsexamen ersetzt.

schulform ist dabei erstmal egal.

es geht mir nur um die theoretische möglichkeit.

rhabarber*
27.01.2009, 14:49
ja genau lehramt meine ich...

konkret ist die frage, ob man mit einem 2fach bachelor (germanistik und englisch zb) dann nur einen master machen muss, der dann das erste staatsexamen ersetzt.

schulform ist dabei erstmal egal.

es geht mir nur um die theoretische möglichkeit.
an der uni bielefeld wäre es zumindest so gewesen.
man kann (konnte) entweder im bachelor zwei unterrichtsfächer haben, z.b. germanistik und englisch und dann im master das nebenfach aus dem bachelor weiterführen und pädagogik dazunehmen....oder man hätte im bachelor ein unterrichtsfach und pädagogik gemacht und dann im master ein zweites unterrichtsfach hinzugenommen.
allerdings weiß ich nicht, inwieferm leistungen von anderen unis da angerechnet werden können bzw. ob ein bachelor einer anderen uni so anerkannt werden würde, weil ja in bielefeld die bachelorstudiengänge von anfang an darauf ausgerichtet sind, auch zum lehramt zu führen. aber ich kann mir vorstellen, dass man da im zweifelsfall 2, 3 veranstaltungen einfach nachholen könnte.
überlegst du, wieder zu lehramt zu wechseln?

lotte05
27.01.2009, 14:56
danke, das müsste ja auf der website der uni irgendwo stehen wie genau das abläuft...

und ja, die überlegung ist schon mich langfristig richtung schule zu bewegen. das liegt mir einfach mehr als der job, den ich jetzt mache.
aber das wird noch jahre dauern...
erstmal hat der ausbildungsabschluß die höchste priorität, was danach kommt, weiß ich einfach noch nicht.

Rückspiegel
27.01.2009, 23:21
Wir hatten das Thema heute in einem Seminar. Eine Kommilitonin hat von ihren Wechselüberlegungen erzählt. Sie hatte sich bei einer Uni erkundigt (Bochum? irgendeine in NRW), die explizit darauf hingewiesen hat, dass nicht alle einen Masterplatz bekommen und man mit dem Bachelor gar nix anfangen kann (aber das war dann ein Bachelorstudiengang, bei dem man als Abschluss Bachelor of Education hat).

Lotte: Hast du nicht schon mal auf Lehramt/StEx studiert? Könntest du das nicht einfach wieder aufnehmen?

cybershadow
27.01.2009, 23:34
Hier an der Uni Hannover war es so, dass man auf quasi jeden technischen Bachelor (B.Eng. oder B.Sc.) einen Master of Technical Education setzen konnte, der Pädagogik, Fachdidaktik und ein zweites Unterrichtsfach (i.d.R. Mathe) enthält, und dem Berufspädagogik-StEx gleichgestellt ist.

Für die anderen Schulformen musste man schon die speziellen Lehramt-Bachelor machen, es wurden also einfach die alten Lehramtsstudiengänge künstlich in zwei Abschnitte geteilt, ohne dass da große Wechsel- oder Wahlmöglichkeiten bestanden hätten.

Emily
29.01.2009, 13:09
also in bochum ist es so, dass man mit jedem 2-fach b.a. dann einen m.ed. anschließen kann, wenn es sich um 2 unterrichtbare fächer handelt. (also zb germanistik + englisch oder germanistik + geographie).
im master of education hat man dann weiter die beiden fächer aus dem b.a. + einen anteil pädagogik. der m.ed. ist eben der ersatz für das früherer lehramt und zielt auf die arbeit in der schule (oder ggf in anderen bildungseinrichtungen).
wenn man das nicht machen möchte, kann man nach dem b.a. entweder aufhören und arbeiten (und "wertlos" ist dieser abschluss nicht, allerdings benötigt man damit wohl ziemlich viel praxiserfahrung und durchsetzungsvermögen) oder den m.a. (master of arts) machen. den dann entweder in nur einem ehemaligen b.a.-fach oder in beiden. mit dem m.a. ist es jedoch NICHT möglich, lehrer zu werden.

karara
29.01.2009, 17:26
ich hab grad gelesen: "Master statt Sex" :mrnerd: :D

lassie_singers
29.01.2009, 17:51
ich hab grad gelesen: "Master statt Sex" :mrnerd: :D

haha ich auch :D

Eliza Day
04.02.2009, 18:58
ich auch *out*
Und ich hab mich schon gewundert, wie man sowas ernsthaft fragen kann :suspekt:

lasol
04.02.2009, 19:08
Alter, ich les jetzt auch zum 4.mal Master statt Sex :D

lotte05
04.02.2009, 19:11
stex = staatsexamen und eigentlich eine geläufige abkürzung...

entzug und damit doch eher der wunsch der vater des gedankens beim lesen? :D

lasol
04.02.2009, 19:13
stex = staatsexamen und eigentlich eine geläufige abkürzung...

entzug und damit doch eher der wunsch der vater des gedankens beim lesen? :D
ertappt :D