PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HAW Hamburg vs. FH Münster



*Sonnenblume*
02.02.2009, 19:36
Hab ne Zulassung für das gleiche Studienfach an beiden FHs (leider keine Unis...geht nicht zum WS los) und kann mich nun nicht so ganz entscheiden. Finde eigentlich beide Städte toll (hatte mich sicherheitshalber noch für so schlimme Sachen wie Künzelsau beworben)...HH vielleicht nen Tick toller. Könnt ihr persönliche Erfahrungen schildern?
Ich habe ne kleine Pro-Contra-Liste schon:

HAW Hamburg - Master International Business and Marketing
+ nur 3 Semester
+ wohl bessere Möglichkeiten nebenbei als Werkstudi in nem großen Konzern zu arbeiten
- sehr spezielle Vertiefung (keine Ausweichmöglichkeit)
- kein Auslandssemester vorgesehen(war allerdings während Bachelor halbes Jahr für Praktikum in Ausland)
- sehr schlechte Rankingwertung (kann man was darauf geben?)

FH Münster - Master International Management mit Vertiefung Marketing, Vertrieb, CRM
+ breiteres Vertiefungsspektrum
+ sehr gute Rankingwertung
+ Auslandssemester vorgesehen
- 4 Semester (also halbes Jahr länger als HH)
- Nebenverdienst wohl eher als Servicekraft oder so wenn überhaupt ???

Wolkenlos
02.02.2009, 19:49
klingt für mich alles nach münster...hast du ne möglichkeit mit studenten von beiden studiengängen zu sprechen?

*Sonnenblume*
02.02.2009, 20:06
ne, kenne leider gar niemanden an beiden fhs...komme aus süddeutschland. tendiere aber momentan eher zu hh, weil es auch einfach meine traumstadt ist. so ein ranking ist mir auch relativ egal, weil ich sowieso eher der mensch bin der sich die sachen selbst beibringt...will nur gute noten kriegen ;-)
wenn die haw jetzt aber auch bei arbeitgebern nen schlechten ruf haben sollte würde ich es mir schon nochmal überlegen.

Wolkenlos
02.02.2009, 20:12
leute im studivz anschrieben?

*Sonnenblume*
02.02.2009, 20:37
leute im studivz anschrieben?
ja, werde ich wohl noch machen. wobei da ja nie dabeisteht ob das bachelor oder master ist...und master sind ja nur ganz wenige. mich würde auch hauptsächlich die meinung von arbeitgebern interessieren. das studium in hh hört sich eben sehr viel stressfreier an (muss keine sprachen mehr machen und in ms müsste ich wohl noch spanisch machen, was mir nicht gerade leicht fällt). wenn arbeitgeber wissen, dass haw wohl nicht so doll ist, würde ich mich natürlich reinhängen in ms, aber ansonsten eben nicht.

und jaaa...man lernt fürs leben und nicht für die "schule". aber ich mache das studium eigentlich eher fürs papier zugegebenermaßen.

amöbe
02.02.2009, 21:02
.

*Sonnenblume*
04.02.2009, 19:29
hmm sonst noch irgendwelche meinungen? kann mich wirklich gar nicht entscheiden. hamburg war eben immer meine traumstadt (wobei münster natürlich auch nicht schlecht ist), aber jetzt habe ich noch so ein arbeitgeber-ranking gefunden und da ist die fh münster auf platz 2 in bwl und die haw nirgendwo (also nicht in der top 10).
hab eigentlich nur mit absagen gerechnet, weil meine bachelor noten nur mittelmaß sind und jetzt kommen von überall zulassungen und ich muss irgendwie zu ner entscheidung kommen.

Donnerwolke
04.02.2009, 23:08
Wie wichtig wäre denn ein Auslandssemester für dich?

Und warum könntest du in Münster - wenn überhaupt - nur als Servicekraft arbeiten?

*Sonnenblume*
04.02.2009, 23:42
Wie wichtig wäre denn ein Auslandssemester für dich?

Und warum könntest du in Münster - wenn überhaupt - nur als Servicekraft arbeiten?
also ich bin jetzt nicht sooo wild drauf ins ausland zu gehen...weiß nur nicht inwiefern das mittlerweile standard ist und erwartet wird von den unternehmen (war eben nur für praktikum im ausland, aber nicht fürs studium). und münster arbeiten...was gibts da denn für große unternehmen? also gerade im bereich marketing fällt mir da keins ein. und extra nach bielefeld zu dr. oetker oder ins ruhrgebiet irgendwo fahren ist auch etwas stressig.

Wolkenlos
05.02.2009, 00:33
man muss doch nicht nur die großen namen drin haben und ein zusätzliches auslandssemester würde ich auf jeden fall "mitnehmen". nie wieder kommt man so einfach ins ausland...

*Sonnenblume*
05.02.2009, 20:36
jetzt ist heute noch die zulassung für die uni göttingen eingetrudelt...dann kann ich mich noch weniger entscheiden.

ist halt so, dass man einen großen namen zwar nicht unbedingt braucht, aber ich langfristig eigentlich unbedingt in hh wohnen will und es natürlich wahrscheinlicher ist von nem unternehmen übernommen zu werden wo man vorher schon als werkstudi gearbeitet hat. hab mir auch überlegt ein auslandssemester von hh aus zu machen einfach so just for fun dann und dann eben ein semester länger zu studieren (dann kommt es ja wieder aufs gleiche raus, weil hh ja nur 3 semester dauert)

Bällabee
05.02.2009, 21:08
du hast dich doch eigtl eh schon entschieden

*Sonnenblume*
05.02.2009, 21:14
du hast dich doch eigtl eh schon entschieden
das problem ist, dass ich immer meine mich entschieden zu haben, aber das am nächsten morgen wieder anders ist. heute morgen habe ich irgendwie gedacht münster und heute abend hamburg....ach je

SweetKeira
07.02.2009, 12:23
Und du meinst n Personaler guckt in deine Bewerbung und wenn da HAW steht wandert sie gleich in die Ablage rund?!:suspekt:

Diese Rankins sind doch immer schon 2-4 Jahre alt!! Darauf kannst du doch jetzt nichts geben! EIner meiner Profs hat mal bei CHE gearbeitet, er meinte, und das ist allgemein bekannt, die Zahlen sind doch bis sie rauskommen schon veraltet!! Der Etat hat sich geändert etc pp. In HH hast du unternehmenstechnisch ALLE Möglichkeiten! DAS ist doch wichtig gerade in der WIrtschaftsflaute.
Und DU kannst doch etwas aus deinem Studium machen. Wenn du mit exzellenten Noten abschließt dann sagt doch keiner mehr was dagegen?!?!

*kleine_möwe*
07.02.2009, 16:46
Ein Freund von mir studiert an der HAW (allerdings Bachelor und nen anderen Bereich), aber er erzählt überwiegend gutes. Und soweit ich das bisher mitbekommen habe, hat die HAW in der Arbeitswelt auch zumindest keinen schlechten Ruf. Also warum nicht?
Die Zukunftsaussichten und auch die Möglichkeiten bei Nebenjobs sind in Hamburg sicher höher als in Münster oder Göttingen. Und die Stadt ist auch wunderbar. Ist eben die Frage, was du mit dem Ausland machen willst. So ein Zusatzsemester lässt sich in Hamburg doch bestimmt auch einbauen, müsstest du vielleicht einfach mal fragen.