PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie seid ihr auf euer abschlussarbeits-thema gekommen?



tigress
04.02.2009, 14:11
also ich schreibe kommendes semester meine bachelorarbeit. allerdings habe ich noch gar keine idee wozu/worüber.

ich studiere halt was interdisziplinäres, das macht das ganze halt auch schwieriger wie ich finde.

hattet ihr selbst ne idee oder habt ihr das mit eurem prof besprochen?..erzählt einfach mal :-)

lasol
05.02.2009, 15:52
Ich hab mir drei Themen ausgesucht, die mich persönlich sehr interessieren und mit denen ich mich auch schon in meiner Freizeit auseinander gesetzt hab, die hab ich meinem Dozenten vorgeschlagen und wir haben dann das ausgewählt, was am effektivsten zu bearbeiten war und was für ihn am interessantesten zu Lesen war.

~lifetime~
05.02.2009, 20:43
Ich selber habe noch keine Abschlussarbeit geschrieben, aber mein Freund seine Bachelorarbeit und jetzt seine Masterarbeit. In beiden Fällen hat er sich seine Thema selber ausgesucht und es dann mit seinem Unibetreuer abgesprochen. Er arbeitet schon länger neben seinem Studium in einer Firma, die genau die Bereiche seines Studiums abdecken. So hatte er natürlich viel Erfahrung und Material zur Auswahl.

Hast Du denn ein Praktikum gemacht?

tigress
06.02.2009, 09:35
ja, praktika hab ich gemacht..wieso?..über diese bereiche kann ich aber keine bachelorarbeit schreiben..

aber danke schonmal für die antworten. hoffe es werden noch ein paar mehr, hier sind doch soooooooo viele, die das schonmal gemacht haben??!!

jewa
06.02.2009, 10:04
ich hab mir damit auch total schwer getan. was anderen geholfen hat:

- alte arbeiten angucken zur inspiration (frag mal in der bib oder beim fachschaftsrat nach, wo die stehen)
- fachzeitschriften durchblättern und gucken, was gerade aktuelle themen sind, die besprochen werden
- brainstorming machen: welche seminare haben dich besonders interessiert? wo "horchst" du auf, weil du es ganz besonders spannend findest, auch im alltag? wenn du zeitung liest, welche artikel interessieren dich ganz besonders?

wenn du das mal so ein bis zwei wochen gemacht hast, dürften sich schon ein oder mehrere themenfelder herauskristallisiert haben. und die könntest du ja dann schon mal beim prof antesten.

mit dem praktikum: ich kenne einige (mir inklusive), die tatsächlich über ein praktikum zu ihrem thema gekommen sind. hier mal ein paar selbst ausgedachte beispiele:

praktikum bei einer gedenkstätte
- thema 1: Erinnerungskultur in Deutschland am Beispiel von ...
- thema 2: Politische Bildung von Gedenkstätten. Eine Analyse am Beispiel der Gedenkstätte XY
- thema 3: PR- und Kommunikationsstrategien von Gedenkstätten am Beispiel von

usw.

Viel Glück!

neonblond
06.02.2009, 10:18
also ich schreibe kommendes semester meine bachelorarbeit. allerdings habe ich noch gar keine idee wozu/worüber.

ich studiere halt was interdisziplinäres, das macht das ganze halt auch schwieriger wie ich finde.


wieso ist das schwieriger? du hast ja im gegenteil noch mehr möglichkeiten. ich habe 2 sehr verschiedene fächer studiert und mein diplomarbeitsthema ist auch fächerübergreifend, fand ich auch gut, die 2 sachen zum abschluss sozusagen zusammenzuführen.
allerdings ist eine bachelorarbeit vom umfang ja wesentlich weniger, das heißt du musst enger eingrenzen.

meine idee kam mir recht spontan, habe dann mit meinem prof darüber gesprochen und er hat mir gleich eine betreuungszusage gegeben.

nachtwind
06.02.2009, 11:07
Ich bin alte Seminarpläne durchgegangen in der Hoffnung, etwas verwertbares zu finden. Etwas komplett neues aussuchen wollte ich nicht, da ich keine Lust hatte alles selbst zu recherchieren und womöglich nicht genug Literatur zusammen zu bekommen.

Letzten Endes hab ich über das Bild der Wasserfrau in der Literatur geschrieben und dann halt unterschiedliche Meerjungfrauenbilder auf ihren Ursprung zurückgeführt und so.
Was nix neues und eigentlich ein Thema, das sehr viele machen... aber das war mir ziemlich egal.

Also ich würde einfach mal alte Materialien durchblättern und gucken, ob da was verwertbares/aufgreifbares bei ist.

~lifetime~
06.02.2009, 22:34
ja, praktika hab ich gemacht..wieso?..über diese bereiche kann ich aber keine bachelorarbeit schreiben..

aber danke schonmal für die antworten. hoffe es werden noch ein paar mehr, hier sind doch soooooooo viele, die das schonmal gemacht haben??!!

Achso, das ist schade, dass Du über diese Bereiche keine Arbeit schreiben kannst. Weil gerade im Praktikum lernt man ja immer so viel kennen...
Ansonsten finde ich die Tips mit alten Arbeiten, Seminarthemen,... ganz gut.
Ich muss mich in ca einem Jahr damit befassen :augenroll:

Inaktiver User
06.02.2009, 22:58
mein abschlussarbeitsthema hat sich letztlich auch aus früheren seminarthemen ergeben.

ein tipp wäre auch, einfach mal die gängigen fachzeitschriften durchzublättern und zu schauen, was thematisch gerade aktuell ist. vielleicht kann man das dann noch etwas individueller zuschneiden und verwerten (... weiß ja nicht, was du studierst).

tigress
07.02.2009, 00:09
also ich studiere kommunikations- und medienwissenschaften und das setzt sich aus quasi 3 großen bereichen zusammen: bwl, informatik und psychologie..und aus einen dieser bereiche kann ich halt schreiben. bwl schließe ich aus, also bleibt nur informatik und psychologie..könnte das wohl auch mischen..also mich hat sozial- und medienpsychologie sehr interessiert..aber eine konkrete fragestellung fällt mir einfach noch nicht ein. werde aber eure tipps mal beherzigen und ein bischen in diese richtung recherchieren.

neonblond
07.02.2009, 00:33
die konkrete fragestellung ist so ungefähr der 10. schritt bei der abschlussarbeit :bier: zuerst mal grobes feld eingrenzen und literatur sichten, weiter eingrenzen,...

Liara
09.02.2009, 00:13
mir war klar, dass ich ein thema haben will, mit dem ich meine beiden studienfächer (kommunikationswissenschaft und politik) kombinieren kann und dass einen bezug zu dem land, in dem ich ein auslandsjahr gemacht hab (frankreich) hat. hab mir dann ein entsprechendes thema überlegt und es meinem betreuer vorgestellt. wir haben dann zusammen das thema noch etwas konkretisiert/eingegrenzt.

Eliza Day
10.02.2009, 10:49
Durch's Praxisprojekt ;)

tigress
10.02.2009, 12:45
Durch's Praxisprojekt ;)
oh, ich hab nächsten montag übrigens nen termin bei frau k.
bis dahin sollte mir nur vielleicht ein bischen mehr einfallen :durchgeknallt:


sag mal kennst du welche, die beim h. also im informatik-bereich die bachelorarbeit geschrieben haben?..ich wüsste mal gern, ob er sich so als betreuer eignet..

Eliza Day
10.02.2009, 13:40
mir fällt jetzt niemand konkretes ein, ich weiß von ein paar Leuten, die dort aktuell schreiben... *nachdenk*

Ob er sich eignet ... ich denke, im Endeffekt wird dann eh viel über Nino laufen oder über den Zweitbetreuer. ich könnte es mir da ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, muss bei ihm auch noch was belegen und... hmhm.

In welche Richtung willst du denn bei ihm ungefähr?

Ach, und wenn du bei Frau K was machen willst, mach was empirisches. Allgemein ist was praktisches einfacher als eine reine Theorie-Arbeit.

Eliza Day
10.02.2009, 13:41
die konkrete fragestellung ist so ungefähr der 10. schritt bei der abschlussarbeit :bier: zuerst mal grobes feld eingrenzen und literatur sichten, weiter eingrenzen,...
Also bei mir stand sie ganz am Anfang.

Eliza Day
15.02.2009, 11:06
Wie war denn dein Termin?
Bist du weiter?

Ich überlege auch grad, worüber ich die Masterarbeit schreiben könnte...

neonblond
15.02.2009, 11:10
Also bei mir stand sie ganz am Anfang.

glückwunsch! bei mir eigentlich auch, allerdings hat sich das während der recherche innerhalb des groben themenbereiches noch sehr stark geändert. was laut meinem prof auch ganz normal ist und in 8 von 10 fällen passiert. vor allem, weil ich auf sachen gestossen bin, die mich noch mehr interessiert haben.

tigress
15.02.2009, 11:30
Wie war denn dein Termin?
Bist du weiter?

Ich überlege auch grad, worüber ich die Masterarbeit schreiben könnte...
morgen früh hab ich den termin!

also ich hatte ihr in der mail schon geschrieben, dass ich noch unsicher bezüglich der b.arbeit bin und mit ihr das alles mal besprechen möchte (ich weiss auch gar nicht, ob sie noch "freie" plätze hat..gerüchten zufolge soll ihre liste nämlich voll sein)..also ich habe nicht geschrieben, dass ich schon ein thema/fragestellung hätte...
ich hoffe, dass sich morgen im gespräch dann etwas entwickelt..ist ja auch nicht so, dass mich rein gar nix interessiert ; )...

also beim nino will ich auf keinen fall schreiben. aber das muss ich dann wohl persönlich mit dem herrn h. mal klären...ich bin noch so furchtbar unschlüssig..psycho liegt mir auf jeden fall mehr, aber ich glaube, dass ein informatikthema sich irgendwie leichter schreiben lässt (ich hab derzeit ein pp bei ihm..geht quasi um gefühl/einstellungsverarbeitung im internet..hat also auch ne psychologische seite)..psycho ist immer so furchtbar wissenschaftlich und "vorgegeben"..;-p

Eliza Day
15.02.2009, 11:43
glückwunsch! bei mir eigentlich auch, allerdings hat sich das während der recherche innerhalb des groben themenbereiches noch sehr stark geändert. was laut meinem prof auch ganz normal ist und in 8 von 10 fällen passiert. vor allem, weil ich auf sachen gestossen bin, die mich noch mehr interessiert haben.
naja, ich hab einfach mit meiner empirischen Untersuchung auf einer bereits durchgeführten Untersuchung aufgesetzt und die um die kulturelle KOmponente erweitert. Bei mir war einfach schon sehr klar, worüber ich schreibe und so.


tigress
ahso, morgen erst.
Ich persönlich kann mir so gar nicht vorstellen, im Info-Bereich zu studieren, was haste denn gegen n.? :D

sommerkind
23.06.2009, 15:06
Wann fängt man denn so an sich über ein Abschlussarbeitsthema Gedanken zu machen und wann sollte man eine konkrete Vorstellung haben? Ich schreib wohl in einem Jahr und es schwebt schon in meinem Kopf rum, aber sich jetzt festzulegen wäre wahrscheinlich zu früh. (Ist eh nur die Bachelorarbeit.)

Nila
24.06.2009, 06:51
...