PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wichtige prüfung und zu wenig zeit zum lernen



Inaktiver User
06.02.2009, 19:53
ich hab nächste woche die letzte meiner mündlichen abschlussprüfungen und definitiv zu wenig zeit zum lernen. konnte halt auch noch nicht früher anfangen, weil da die anderen prüfungen waren. und ich hab ordentlich bammel. :durchgeknallt: hinzu kommt noch, dass ich den prüfer kaum kenne (ging nicht anders) und der ziemlich unberechenbar und wohl auch in der prüfung unfreundlich ist (hab ich von vorherigen prüflingen gehört). angeblich macht man bei ihm entweder eine richtig gute oder halt richtig schleche note. und da ich zu wenig zeit habe ... befürchte, der wird mich in der prüfung in grund und boden reden, hab sogar schiss, durchzufallen ... :wolke:
könnt ihr zur beruhigung von prüfungen erzählen, für die ihr auch zu wenig zeit hattet und sie trotzdem (gut) bestanden habt? :lesen:

Shenny
06.02.2009, 20:09
ja, aber keine abschlussprüfung.
hab ca. 2 Tage gelesen und gelernt..

Zoor
06.02.2009, 22:10
.

Asterisque
06.02.2009, 23:00
Bei mündlichen Prüfungen find ich es viel leichter, Lernlücken zu überspielen, schließlich kann man das Gespräch oft auch ein wenig lenken. Also mach dir keine zu großen Sorgen und häng dich noch etwas rein! :)

Ich mag ja Küstenkind keine Angst machen, aber bei uns funktioniert das so leider gar nicht.

Inaktiver User
07.02.2009, 00:06
in meiner letzten mündlichen prüfung funktionierte es leider auch nicht :durchgeknallt:

Shenny
07.02.2009, 00:24
Also ich hab auch Panik vor den mündlichen, ich kann sowas besser im schriftlichen, denn beim schreiben fällt mir so langsam wieder alles ein...
im mündlichen, wenn man eine frage gestellt kriegt und die nicht so beantwortet, wie der prof das will, dann wird nochmal konkret nachgefragt, oder auf später verschoben...

aber wieso werden die prüfungen bei euch so gelegt, dass du nur eine woche hast?!

Blodeuwedd
07.02.2009, 00:58
... befürchte, der wird mich in der prüfung in grund und boden reden, hab sogar schiss, durchzufallen ... :wolke:
könnt ihr zur beruhigung von prüfungen erzählen, für die ihr auch zu
Ach, durchfallen wirst Du schon nicht. So unfreundlich kann der Prüfer ja far nicht sein, daß er Dich in Deiner letzten Abschlußprüfung durchfallen läßt! :rose2:

Ich hab für meine mündliche Zwischenprüfung im Hauptfach (3 Themen) nur eine Woche Zeit gehabt zum lernen, weil eben zwischen Anmeldung und Prüfung nur eine Woche war (vorher wußte ich die Themen noch nicht sicher, die wurden abgesprochen).
Ich hab auch ziemlichen Stuß geredet und oft gesagt, daß ich was nicht weiß, und am Ende hab ich eine 2,3 bekommen. Ist keine Glanzleistung, aber ich war sehr sehr froh über diese Note ;)

Und schau mal, selbst wenn Du eine schlechte Note bekommst, wird das doch irgendwie verrechnet, und am Ende zählt die eine Prüfung sicher gar nicht sooo viel. Das wird schon.

Sophia °
07.02.2009, 00:59
.

Shenny
07.02.2009, 10:13
Ja, eine Freundin von mir hat in ihrer Abschlussprüfung Öffentliches Recht kaum was gewusst, sagt sie, und sich dann was erdacht und der Prof meinte immer, nein so wäre das nicht und sie hatte dann eine 2,3!

Allerdings: unsere Prüfer vergeben auch schlechte Noten und da weiß ich nicht, ob durchfallen nicht besser wäre, denn dann kann man einmal wiederholen. Wenn ich eine schlechte Note bekomme, dann steht die trotzdem im Zeugnis und verrechnet wird nur mit 3 anderen Prüfungen... :(

Sophia °
14.02.2009, 17:46
Na, hast Du's hinter Dir? Wie ist es gelaufen?