PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnen in Dresden



Inaktiver User
10.02.2009, 09:20
Hallo liebe (Ex-)Dresdner,
könnt ihr mir ein paar Tipps geben?

1. In welche Viertel in Dresden sollte man auf keinen Fall ziehen?
2. Wo lässt sich gut (und günstig) wohnen?
3. Irgendwas, was man in Dresden beachten sollte?
4. Sonstige Tipps?

Vielen Dank schon mal im Vorraus :)

Fettnäpfchen
11.02.2009, 17:43
Johannstadt und innere Neustadt sowie die Viertel direkt in Uninähe sind bei Studenten und jungen Familien sehr beliebt.

Auf keinen Fall ziehen würde ich ganz allgemein gesagt nach Prohlis, Gorbitz und Reick (das sind die Neubauviertel), aber auch da gibt es schöne Ecken.
Ich würde das an deiner Stelle auch davon abhängig machen, was du in Dresden machen willst. Wenn du studierst, ist natürlich das Univiertel optimal, aber auch die Neustadt, weil man da mit der Straßenbahn sehr schnell an der Uni ist (10 Minuten).

Was man beachten sollte: in der Neustadt ist vor allem am Wochenende abends viel los. Man sollte also genau schauen, ob im näheren Umkreis ein Club ist oder ein Spätshop, wo dann nachts die Betrunkenen rumhängen ;)
Außerdem ist die innere Neustadt sehr ungünstig, wenn man ein Auto hat - parken ist teuer, allerdings findet man meist gleich gar keinen Parkplatz.

Liara
14.02.2009, 14:55
ich würd zum wohnen auch die viertel in uni-nähe vorschlagen, also löbtau, südvorstadt, strehlen. striesen ist bei vielen auch sehr beliebt. die neustadt ist natürlich auch toll, aber da solltest du wirklich aufpassen, nicht grad in eine der belebtesten straßen (also alaunstraße, louisenstraße, etc.) zu ziehen.

Bonnie
18.02.2009, 21:23
ich such auch grad ein zimmer in der neustadt.

*Lux*
26.02.2009, 19:57
ich hab mal in pieschen gewohnt und fand es sehr schön dort. striesen mag ich auch.

Inaktiver User
28.03.2009, 11:49
Danke!
Ich werde dort nicht studieren, also ist Uninähe nicht so wichtig. Aber so die ganze Innenstadt, wo das S-Bahn-Netz gut ist, ist alles gut? Ich bin nur mal ein wenig mit der Bahn hin und her gefahren und mir hat alles gefallen. Und ich möchte schon irgendwo wohnen, wo man auch nachts noch weg kommt.

Liara
31.03.2009, 17:11
s-bahn ist ja nicht überall in der innenstadt und ich bin auch grad nicht sicher, ob die die ganze nacht durch fährt (wohne nicht mehr in dd). aber ansonsten gibt es ja auch noch straßenbahn und/oder bus und alle bisher genannten stadtviertel sind auf jeden fall so zentral und gut angebunden, das man da auf jeden fall noch hinkommt.

Söfchen
02.04.2009, 23:46
ich würde nach strehlen (*lof) oder in die neustadt oder egal wo in die nähe des großen gartens

Inaktiver User
02.04.2009, 23:52
Ich wohne direkt in der Neustadt und bis auf die BRN liebe ich es wirklich sehr!

Prohlis und Gorbitz würde ich vermeiden, aber am Großen Garten gibts auch Ecken, die nicht sooo toll sind (bspw. Blochmannstraße bei der alten Musikhochschule).

Söfchen
03.04.2009, 10:51
ja stimmt. dann sag ich mal so strehlen in der nähe des großen gartens :D

Kiya
03.04.2009, 11:19
S-Bahn-Anbindung, dann Strehlen (Wasaplatz-Nähe) oder Plauen...selbst Radbeule und Klotzsche sind aufgrund der Straßenbahn und S-Bahn noch sehr gut an Dresden angeschlossen

Bonnie
17.04.2009, 21:39
wie ist naußlitz?

und gibt es irgendwelche stadtmagazine oder so, wo wg-zimmer angeboten werden? oder sonst noch irgendwelche quellen außer wg-gesucht.de?

Brausefrosch
18.04.2009, 01:09
ich hab einen dresdner komolilott ich hol mal erkundigungen für dich ein

Wüstenhexe
24.04.2009, 18:57
und gibt es irgendwelche stadtmagazine oder so, wo wg-zimmer angeboten werden? oder sonst noch irgendwelche quellen außer wg-gesucht.de?

Du könntest bei der ad rem (http://www.ad-rem.de/) inserieren, was so eine Studentenzeitung ist, die an der Uni kostenlos ausliegt, bzw. diese hier (http://www.caz-lesen.de/).

Stadtmagazin nennt sich Dresdner (http://www.dresdner.nu/).

Falls Du es noch nicht kennst: studenten-wg.de oder das schwarze Brett in der Mensa / dem Immatrikulationsamt usw. ist sehr hilfreich.