PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : diplom zugunsten des bachelors aufgeben



Tjorven*
05.03.2009, 12:18
also, ich weiß noch nicht genau, ob das überhaupt geht(ich warte noch auf eine email) aber theoretisch:
ich studier physik, im sommer mach ich mein vordiplom fertig. tja, eigentlich würd ich aber gern auch was mit meteorologie machen. früher wär das gegangen, physik-vordiplom und dann zur meteorologie wechseln, aber mittlerweile haben ja praktisch alle unis umgestellt. an meiner uni gibts leider nichts mit meteorologie, also
auch nicht als nebenfach. außerdem würd ich eh gern in eine andere stadt ziehen.
soweit ich rausgefunden habe, gäbe es noch 2unis an denen ich meteorologie auf diplom machen könnte (oder alternativ physik mit nebenfach meteorologie, das wär auch okay). allerdings möchte in beide städte nicht unbedingt ziehen.
in der stadt in die ich am liebsten möchte, gibts nur bachelor.
so und jetzt meine frage: wäre es wohl sehr unvernünftig mein mögliches diplom zugunsten eines bachelors aufzugeben ?(ich würd dann wohl schauen, dass ich physik bachelor machen würde und im master eben was richtung meteorologie)
ich hab mich mit diesem abschluss einfach bisher so wenig auseinander gesetzt aber irgendwie schreit ja jeder, wie scheiße der ist :durchgeknallt:

freefish
05.03.2009, 12:19
Ich habe keine Ahnung von dem Thema Diplom/Bachelor, aber hast du nicht mal Medizin studiert?

freefish
05.03.2009, 12:21
Und wie wäre eigentlich Physik-Diplom fertigmachen und dann Meteorologie-Master draufsetzen? Das müßte doch auch gehen.

Tjorven*
05.03.2009, 12:25
nee. medizin hab ich nie studiert. da musst du mich verwechseln.
und physik-diplom und dann master möchte ich eigentlich nicht machen. da ich voraussichtlich schon irgendwann gerne promovieren würde und auch schon nicht mehr so ganz furchtbar jung bin und sich das dann so ewig hinziehen würde.

Elyan_Ragdoll
05.03.2009, 12:27
also, ich weiß noch nicht genau, ob das überhaupt geht(ich warte noch auf eine email) aber theoretisch:
ich studier physik, im sommer mach ich mein vordiplom fertig. tja, eigentlich würd ich aber gern auch was mit meteorologie machen. früher wär das gegangen, physik-vordiplom und dann zur meteorologie wechseln, aber mittlerweile haben ja praktisch alle unis umgestellt. an meiner uni gibts leider nichts mit meteorologie, also
auch nicht als nebenfach. außerdem würd ich eh gern in eine andere stadt ziehen.
soweit ich rausgefunden habe, gäbe es noch 2unis an denen ich meteorologie auf diplom machen könnte (oder alternativ physik mit nebenfach meteorologie, das wär auch okay). allerdings möchte in beide städte nicht unbedingt ziehen.
in der stadt in die ich am liebsten möchte, gibts nur bachelor.
so und jetzt meine frage: wäre es wohl sehr unvernünftig mein mögliches diplom zugunsten eines bachelors aufzugeben ?(ich würd dann wohl schauen, dass ich physik bachelor machen würde und im master eben was richtung meteorologie)
ich hab mich mit diesem abschluss einfach bisher so wenig auseinander gesetzt aber irgendwie schreit ja jeder, wie scheiße der ist :durchgeknallt:

Willst du jetzt den Physik-Bachelor neu anfangen, obwohl du schon ein Vordiplom in Physik hast?
Bei uns an der Uni heißt es immer, ein Bachelorabschluss hätte das Niveau des Vordiploms und sei auch genauso viel wert.

Tjorven*
05.03.2009, 12:30
nein. neu anfangen auf keinen fall. ich bin ja nicht wahnsinnig.
wenn ich vergleich was ich bisher gehört habe und was man für bachelor in münchen (dort würde ich eben gern hin) braucht, schätze ich (also, das ist ja nur theoretisch, ich hab noch keine antwort und muss wohl mal mit jemandem dort telefonieren), ich bräuchte noch ein jahr. ein semester noch restliche vorlesungen hören. ein semester arbeit schreiben und prüfungen.
(und das vordiplom und bachelor gleich viel wert ist, kann ich mir nicht vorstellen. bachelor dauert ja immerhin ein jahr länger und man muss eine arbeit schreiben.)

Elyan_Ragdoll
05.03.2009, 12:34
nein. neu anfangen auf keinen fall. ich bin ja nicht wahnsinnig.
wenn ich vergleich was ich bisher gehört habe und was man für bachelor in münchen (dort würde ich eben gern hin) braucht, schätze ich (also, das ist ja nur theoretisch, ich hab noch keine antwort und muss wohl mal mit jemandem dort telefonieren), ich bräuchte noch ein jahr. ein semester noch restliche vorlesungen hören. ein semester arbeit schreiben und prüfungen.
(und das vordiplom und bachelor gleich viel wert ist, kann ich mir nicht vorstellen. bachelor dauert ja immerhin ein jahr länger und man muss eine arbeit schreiben.)

Achso, du meinst, dass du noch 2 Semester studierst und dann den Bachelor-Abschluss hast? Ich dachte gerade, du wolltest den Bachelor komplett machen...
Erkundige dich mal, wie es mit einem Anerkennungsverfahren ausschaut bezügl. deiner bisherigen Diplom-Prüfungsleistungen.

Tjorven*
05.03.2009, 12:43
Achso, du meinst, dass du noch 2 Semester studierst und dann den Bachelor-Abschluss hast? Ich dachte gerade, du wolltest den Bachelor komplett machen...
Erkundige dich mal, wie es mit einem Anerkennungsverfahren ausschaut bezügl. deiner bisherigen Diplom-Prüfungsleistungen.

ja. das ist schon klar ;)
mir gehts einfach darum, ob es sehr unvernünftig ist, wenn man diplom als möglichen abschluss haben könnte, stattdessen bachelor+master zu machen. einfach weil ich mich damit noch nicht auseinander gesetzt habe und ich bisher das gefühl hatte, dass die allgemeine meinung so ist, dass diplom viel toller ist.

Jaleela
05.03.2009, 17:01
Machs nicht. Ich hab keine Ahnung von Bachelor/Master im allgemeinen und will auch nicht grundsätzlich dagegen wettern, aber bei Physik bin ich 100% davon überzeugt, dass das Diplom mit Abstand mehr wert ist als der Master, auch international.

Kannst Du nicht einfach weiter machen und z.B. Meteorologie als Nebenfach belegen und dann die Diplomarbeit auch bei den Meteorologen machen? So haben das Freunde von mir gemacht, die promovieren da auch jetzt, war alles garkein Thema. Und selbst wenn das nicht geht kannst Du ja auch das Diplom ganz normal zuende machen und dann die Promotion bei den Meteorologen machen? Das kann echt kein Problem sein!

Wo studierst Du denn jetzt bisher? Ich kann nur für Hamburg sprechen immer, aber wir haben auch deutschlandweit besonders lockere Nebenfachregelungen und so.

Inaktiver User
05.03.2009, 19:39
Kannst Du nicht einfach weiter machen und z.B. Meteorologie als Nebenfach belegen und dann die Diplomarbeit auch bei den Meteorologen machen? So haben das Freunde von mir gemacht, die promovieren da auch jetzt, war alles garkein Thema. Und selbst wenn das nicht geht kannst Du ja auch das Diplom ganz normal zuende machen und dann die Promotion bei den Meteorologen machen? Das kann echt kein Problem sein!


Das denk ich auch. Hier (Karlsruhe) haben die Meteorologen sowieso ziemlich Nachwuchsprobleme, das machts wahrscheinlich noch einfacher.

Inaktiver User
06.03.2009, 11:49
ich habe meinen magister zu gunsten vom bachelor aufgegeben, aber das war auch ein anderer fall. mich hat das ständige wettern gegen den bachelor sehr genervt, aber in meinem speziellen fall war es wirklich die beste entscheidung, die ich hätte treffen können.

Kiya
06.03.2009, 13:52
meiner Meinung nach kannst du dir nach 6 Semestern dein Diplomstudium als BA-Abschluss anerkennen lassen. Ob das überall so ohne Probleme funktioniert kann ich dir aber nicht sagen.
Hast du dich schon mal informiert wegen Wechseln von Diplom Physik in Diplom Meteorologie? Schau doch mal ob es da noch Diplom Meteorologen Jahrgänge in Deutschland gibt. Leipzig hat erst sehr spät auf BA umgestellt oder sogar noch gar nicht. In Dresden kannst du auch Physik mit Nebenfach Meteorologie machen und das ist ne schöne Uni

Zoor
06.03.2009, 14:40
.

Zoor
06.03.2009, 14:40
.

rhabarber*
06.03.2009, 14:52
Das geht so gut wie nirgends.
also, zumindest müsste man dann noch eine bachelorarbeit anfertigen. "einfach so" wird wohl nirgends ein 6 semestriges diplomstudium als bachelorabschluss anerkannt.

Inaktiver User
06.03.2009, 17:00
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt und ist ohne Unterschrift gueltig.

Inaktiver User
06.03.2009, 17:01
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt und ist ohne Unterschrift gueltig.

sparklehorse
08.03.2009, 14:13
vor allem ist der Bachelor ja auch mit dem ECTS System verbunden und da gibts nur Punkte, wenn man einen Schein mit Note hat. Bei den alten Studiengängen hat man aber doch total viel ohne benoteten Schein gemacht und das ist für einen Bachelor halt nichts wert.

und genau deswegen ist das mit dem wechseln von diplom auf bachelor eher unmöglich ohne jede menge zeitverlust. als hier umgestellt wurde, war es definitiv nicht möglich, von magister (ich glaub, diplom gibts sogar noch hier) auf bachelor in ein höheres fachsemester zu wechseln.


aber zumindest hier ist es möglich, auf ein diplom noch einen master draufzusetzen. wie sinnvoll das ist, weiß ich nicht, aber bei uns könnten sich chemiker z.b. noch mehr richtung pharmazeutische chemie ausbilden lassen so.

ich würde also wohl das diplom fertigmachen und danach schauen, wie das mit der weiteren spezialisierung läuft..

Inaktiver User
08.03.2009, 14:39
und genau deswegen ist das mit dem wechseln von diplom auf bachelor eher unmöglich ohne jede menge zeitverlust. als hier umgestellt wurde, war es definitiv nicht möglich, von magister (ich glaub, diplom gibts sogar noch hier) auf bachelor in ein höheres fachsemester zu wechseln.


Je nach Uni gibt es vielleicht schon "Zwischenformen", wo man auch fürs Diplom ECTS pro forma schonmal draufgeschrieben hat. Da wärs dann einfacher mit dem Wechsel.

rhabarber*
08.03.2009, 16:49
an meiner jetzigen uni wollte eine studentin, die eigentlich in d auf diplom studiert hat und nur ein erasmus-semester im ausland verbringen wollte, nicht mehr zurück ;) und ihr ist es tatsächlich gelungen, dann hier einfach noch eine bachelorarbeit zu schreiben und damit einen bachelorabschluss zu bekommen. wie die das mit der notengebung hinbekommen habe, weiß ich allerdings auch nicht.
kann mir vorstellen, dass das an deutschen unis normalerweise weitaus aufwändiger und bürokratischer ist zu wechseln.

Inaktiver User
09.03.2009, 09:23
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt und ist ohne Unterschrift gueltig.

Inaktiver User
09.03.2009, 09:30
bei mir ging das relativ problemlos, da mir meine zwischenprüfung als äquivalent für die ersten 4 semester im 1. hauptfach angerechnet wurde und ich dann im 5. und 6. regulär nach ba-plan weiterstudiert habe.

im nebenfach hat der zuständige das dann für meinen einzelfall umgerechnet. bei einigen dingen hatte ich z.b. keine note bekommen, dafür bei anderen wohl und irgendwie hat er es so lang hin und her gedreht bis es einigermaßen gepasst hat. musste dann im letzten semester aber irgendwie 4 hausarbeiten schreiben oder so, das war relativ unangenehm.

Elyan_Ragdoll
09.03.2009, 09:56
Ich habe gerade ein Anerkennungsverfahren laufen (Anerkennung aus Studien- und Prüfungsleistungen Diplom) für einen Bachelorstudiengang.
Das Prüfungsamt hat jedenfalls nicht gesagt, dass meine unbenoteten Scheine für den Bachelor grundsätzlich nicht anerkannt würden.
Ich hab allerdings auch das nat. benotete Vordiplomzeugnis mit abgegeben.