PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stundenplan



Blixa
15.03.2009, 13:34
Hmm ich bin jetzt im 2. Semester (lehramt) und mache gerade meinen Stundenplan. Ich hab bis jetzt 29 SWS und find das eigentlich ganz okay, Schreibe dann an Ende 7-8 Klausuren und da bin ich mir nicht so sicher ob das nicht zu viel ist.
In meinem Semester meinen fast alle, dass das zu viel ist. Hmm bin mir echt unsicher ob ich mir da zu viel aufhalse. Was sagt ihr?

Inaktiver User
15.03.2009, 13:38
ich finds schon viel. 29 sws. musst du dich für alles dann vorbereiten? oder sind da auch vl dabei? wenn du für alles vor-und nachbereiten musst, glaub ich ist es zu viel.

TheGirl
15.03.2009, 13:45
29 ECTS fände ich gut. aber 29stunden in der woche? klingt ziemlich "vollgestopft", die woche... (oder versteh ich da was falsch?)

Blixa
15.03.2009, 13:48
also 29 semesterwochenstunden.
naja ich hab trotzdem dienstag und mittwoch nachmittag nix (also ab 12 uhr frei), donnerstag und freitag ab 16 uhr frei...
hmm. ich weiß nicht.

Inaktiver User
15.03.2009, 13:51
und montag dann wohl bis 20uhr oder wie?

Blixa
15.03.2009, 13:52
mo von 10-18 uhr

Inaktiver User
15.03.2009, 13:54
naja. durchgehend ist dann aber schon krass.

ich studier auch lehramt. darf ich fragen welche fächer du hast?

nussi
15.03.2009, 13:58
ich denke auch es kommt auf die fächer an, aber als faustregel für die geisteswissenschaften würd ich wohl sagen maximal 25 sws (auch wenn ich selber mich nicht immer an diese regel halt, aber dann leide ich auch). wichtiger als die anzahl der klausuren finde ich persönlich die anzahl der hausarbeiten, die dir blühen und wie groß der lernaufwand der klausuren ist. sprachpraxis z.b. kann man ja eh net sooo viel lernen.

Blixa
15.03.2009, 14:07
naja. durchgehend ist dann aber schon krass.

ich studier auch lehramt. darf ich fragen welche fächer du hast? deutsch und sachkunde

naja ich möchte halt gerne mathe didaktik nächstes semester abschließen. das sind schon mal 5 sws...

Blixa
15.03.2009, 14:08
ich denke auch es kommt auf die fächer an, aber als faustregel für die geisteswissenschaften würd ich wohl sagen maximal 25 sws (auch wenn ich selber mich nicht immer an diese regel halt, aber dann leide ich auch). wichtiger als die anzahl der klausuren finde ich persönlich die anzahl der hausarbeiten, die dir blühen und wie groß der lernaufwand der klausuren ist. sprachpraxis z.b. kann man ja eh net sooo viel lernen.

ich schreibe gar keine hausarbeiten. halt "nur" die 7 Klausuren am Ende des Semesters....

Inaktiver User
15.03.2009, 14:19
machst du grundschule? gut ohne hausarbeiten gehts. kommt halt auf den lernaufwand dann für die einzelnen klausuren an, wie gut man parallel dafür lernen kann.

Blixa
15.03.2009, 14:28
ja genau Grundschule.:)
ja bei manchen muß ich halt einiges machen (z.B. mathe - kann ich einfach nicht so gut), aber bei manchen ist das nicht so viel. Ach ich glaub ich streich eine Vorlesung (ohne Klausur) und dann mach ich das einfach.

Inaktiver User
15.03.2009, 14:29
ja probieren kannst du es ja. du siehst ja während des semsters wieviel aufwand das jeweils wird. weglassen kannst du immernoch irgendwas, so mach ich das auch immer;)

SilverSmile
15.03.2009, 14:31
Also wenn du gar keine Hausarbeiten schreibst und auch nicht in allen Veranstaltungen Klausuren, finde ich es an der Obergrenze ok (also noch ok, aber knapp)

Wieso hast du denn überhaupt so viel und die anderen aus deinem Semester nicht?

Blixa
15.03.2009, 14:32
ja genau. vielen lieben dank für die beratung.:)

Blixa
15.03.2009, 14:36
Also wenn du gar keine Hausarbeiten schreibst und auch nicht in allen Veranstaltungen Klausuren, finde ich es an der Obergrenze ok (also noch ok, aber knapp)

Wieso hast du denn überhaupt so viel und die anderen aus deinem Semester nicht?

ich möchte halt gerne im 3. semester noch ein dritten fach dazunehmen und dann hab ich schon mal einiges geschafft und hab noch ein bißchen mehr zeit dafür. ;)
und die anderen haben teilweise 14-16 sws. was ich zu wenig finde. das die 29 total überzogen finden ist ja klar

Inaktiver User
15.03.2009, 14:49
ja genau. vielen lieben dank für die beratung.:)

kein problem, gern geschehen. dann viel erfolg fürs nächste semester.:rose2:

rhabarber*
15.03.2009, 16:11
29 ECTS fände ich gut. aber 29stunden in der woche? klingt ziemlich "vollgestopft", die woche... (oder versteh ich da was falsch?)
bei mir entsprechen 30 ECTS auch 30 SWS.

Blodeuwedd
15.03.2009, 17:18
und die anderen haben teilweise 14-16 sws. was ich zu wenig finde. das die 29 total überzogen finden ist ja klar

Ich hätte nie im Leben 29 SWS geschafft. Weil man ja immer auch vorbereiten muß, viel lesen u.s.w.
14-16 find ich jetzt auch eher wenig, es sei denn man arbeitet viel nebenher. Ich hatte immer so um die 20, das hat ganz gut gepaßt, find ich.

Ich glaube, ich würd mir sowas nicht antun, so schön es sicher ist, die vielen Stunden "weg" zu haben. Aber es ist ja auch Sommer, und da will man ja nicht 24/7 in der Uni sein bzw. daheim und vorbereiten, oder?

Blixa
15.03.2009, 18:09
@blodeuwedd hmm jetzt bringst du mich wieder zum nachdenken. ja es ist sommer, aber es ist ja auch noch im August Sommer, wenn ich Semesterferien habe. Hm ich langweile mich einfach schnell und ich lerne besser oder ich ich bin motivierter, wenn ich viel zu tun habe. Wenn ich nur wneig habe, dann schaffe ich auch wenig.hmm

Rückspiegel
15.03.2009, 18:18
@blodeuwedd hmm jetzt bringst du mich wieder zum nachdenken. ja es ist sommer, aber es ist ja auch noch im August Sommer, wenn ich Semesterferien habe. Hm ich langweile mich einfach schnell und ich lerne besser oder ich ich bin motivierter, wenn ich viel zu tun habe. Wenn ich nur wneig habe, dann schaffe ich auch wenig.hmm

Kenn ich.

Ich habs ähnlich gemacht wie du, hatte immer relativ viele SWS, da ich möglichst schnell fertig werden wollte. Allerdings hätte ich es rückblickend eher anders gemacht, um mehr Zeit für die Vor- und Nachbereitung zu haben. Das rächt sich leider jetzt kurz vorm Studiumsende.
Aber gut, mit Klausuren mag das anders aussehen. Ich hatte/habe fast nur Hausarbeiten und die nehmen bei mir mehr Zeit in Anspruch als Lernen für Klausuren. Das ist aber auch bei jedem anders....

Im Prinzip spricht ja nichts dagegen, es mit 29 SWS zu versuchen. Wenn es dir zuviel wird kannst du ja immer noch etwas wieder sausen lassen.

Blixa
15.03.2009, 18:23
Kenn ich.

Ich habs ähnlich gemacht wie du, hatte immer relativ viele SWS, da ich möglichst schnell fertig werden wollte. Allerdings hätte ich es rückblickend eher anders gemacht, um mehr Zeit für die Vor- und Nachbereitung zu haben. Das rächt sich leider jetzt kurz vorm Studiumsende.
Aber gut, mit Klausuren mag das anders aussehen. Ich hatte/habe fast nur Hausarbeiten und die nehmen bei mir mehr Zeit in Anspruch als Lernen für Klausuren. Das ist aber auch bei jedem anders....

Im Prinzip spricht ja nichts dagegen, es mit 29 SWS zu versuchen. Wenn es dir zuviel wird kannst du ja immer noch etwas wieder sausen lassen.

Ja schnell fertig werden möchte ich auch, aber das brint nix, weil der Master immer nur zum Wintersemester angeboten wird und ich wohl kaum 2 Semester einsparen kann. Deshalb "muss" ich so oder so 6 Semester machen.
Naja ich hab halt auch ein wenig Sorge um meine Noten. ich will es halt auch gut machen und manchmal leiden ja auch die NOten drunter, wenn man zu viele Sachen auf einmal macht. Hmm andrerseits ist es wirklich so, dass ich am meisten schaffe, wenn ich auch viel zu tun hab. An einem unifreien Tag in der Woche würd ich weniger schaffen als an einem tag an dem ich bis zum Mittag in der Uni bin. Hmm die Stundenanzahl finde ich gar nicht mal so hoch.. die Klausurenzahl am Ende des Semesters schreckt mcih eher ab.
Naja ich werd es wohl erst einmal anfangen und dann immer noch entscheiden.

Inaktiver User
15.03.2009, 18:33
versuch es einfach mit den 29 sws, wenn es dir zu viel wird schmeißt du ne vorlesung raus oder zwei...
ich hatte auch 28 sws und das ging gut, obwohl ich 1,5 std fahrzeit pro strecke zur uni hab...
und die noten haben auch nicht gelitten...
ausprobieren kannst du es ja :-)

Inaktiver User
16.03.2009, 00:09
.