PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Die Benutzung von Kondomen verschlimmert das Aids-Problem"



Inaktiver User
17.03.2009, 16:09
Bennedeto ("Wir sind Papst") hat gesprochen:


Auf dem Weg nach Afrika hat sich Papst Benedikt XVI. erstmals direkt zum Thema Kondome geäußert - und erklärt, ihre Verwendung verschlimmere das HIV-Problem, statt es zu lösen. Helfen können aus Sicht des Kirchenoberhauptes dagegen ein "spirituelles Erwachen" und "Freundschaft für die Leidenden".

Quelle (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,613810,00.html)

Hat er Recht?

/discuss

Inaktiver User
17.03.2009, 16:20
Das ist eine Milchmädchenrechnung.
Klar denkt der Papst, wenn es keine Kondome gibt, gibts auch kein HIV-Problem, weil er davon ausgeht, dass Leute brav enthaltsam leben und nur Sex haben, wenn sie auch Nachwuchs haben möchten - würde man wirklich so enthaltsam sein. gäbe es wohl weniger HIV-Infizierte.
Nur glaube ich kaum, dass es in Afrika lauter Heilige gibt, die in vollkommener Keuschheit leben.
Und deswegen halte ich es immer noch für sehr viel vernünftiger, dort Kondome bereitzustellen.

kilauea
17.03.2009, 17:27
Ich hab's auch gerade gelesen.
Natürlich, wenn sich jeder dran halten würde, wäre das Problem gelöst. Aber das funktioniert nun mal nicht so einfach. Und ich finde die Aussage nun ebenso weltfremd wie konsequent aus seiner Sicht - er "kann" ja aus kirchlicher Sicht kaum zu Sex, geschützt und möglicherweise noch außerehelich raten.
Achja, dass es das Problem verschlimmert kann ich mir nicht vorstellen.

elocutio
17.03.2009, 17:38
Die Kirche hatte 2000 Jahre Zeit, die Menschheit zur Enthaltsamkeit zu erziehen. Man kann wohl sagen, sie hat versagt. :rotwein:

auri_aureola
17.03.2009, 21:39
NEIN ohne diesmal

die kirche liegt mMn sowieo öfters falsch als richtig ...

Käsestulle
18.03.2009, 07:25
hahah. oh my... die antworten hier teilweise :bier:

Langspielplatte
18.03.2009, 08:53
Sicher, der Papst ist hier in seinen Aussagen nur konsequent. Aber wäre es vielleicht nicht mal an der Zeit (und wenn es um den Schutz von Menschenleben geht auch der richtige Kontext), dass man den Umgang mit gewissen Richtlinien mal überdenkt?

Die katholische Kirche muss ja nicht gleich die freie Liebe predigen, aber dass der Schutz von Menschenleben an erster Stelle stehen sollte, könnte man ja vielleicht mal irgendwo einfließen lassen.

Inaktiver User
18.03.2009, 09:34
Die katholische Kirche muss ja nicht gleich die freie Liebe predigen, aber dass der Schutz von Menschenleben an erster Stelle stehen sollte, könnte man ja vielleicht mal irgendwo einfließen lassen.

Na hör mal, der Schutz von Menschenleben steht doch sooooo oben, dass Mütter, die bei ihrer 9jährigen Tochter eine Abtreibung vornehmen lassen (also einen MORD an ihren Enkeln verüben), exkommuniziert werden - völlig zu Recht!

Die Kirche hat da halt leider eine ziemliche Doppelmoral.
Ich verstehe auch nicht - und werde nie verstehen -, warum es OK ist, wenn man gezielt nur an den unfruchtbaren Tagen Sex hat, aber dann nicht mehr OK, wenn man an den fruchtbaren Tagen auch Sex hat, aber mit irgendetwas dazwischen...

Inaktiver User
18.03.2009, 12:14
[IRONIE]
Die Kirche hat da halt leider eine ziemliche Doppelmoral.
Ich verstehe auch nicht - und werde nie verstehen -, warum es OK ist, wenn man gezielt nur an den unfruchtbaren Tagen Sex hat, aber dann nicht mehr OK, wenn man an den fruchtbaren Tagen auch Sex hat, aber mit irgendetwas dazwischen...

Weil du doch den Samen nicht verschwenden darfst! Every Sperm is sacred, und Onan ist doch tot umgefallen nachdem er aufs Felöd gewichst hat oder so. :mrnerd: Das macht alles schon Sinn ... bestimmt ... irgendwo. :durchgeknallt:

Inaktiver User
18.03.2009, 12:24
Man sollte sich vielleicht mal anschauen, wie wahrscheinlich oder eher unwahrscheinlich es ist, an Aids zu erkranken, selbst wenn man in D auf einen HIV-infizierten trifft und ungeschützten Sex hat. Vor allem als "Durchschnittsbürger".

Mir ist schon klar, dass man Leuten oder gerade Jugendlichen nicht vermitteln sollte "F.ickt einfach mal lustig durch die Gegend". Aber dass das Problem extrem aufgebauscht wird, ist Fakt.

Langspielplatte
18.03.2009, 12:35
Man sollte sich vielleicht mal anschauen, wie wahrscheinlich oder eher unwahrscheinlich es ist, an Aids zu erkranken, selbst wenn man in D auf einen HIV-infizierten trifft und ungeschützten Sex hat. Vor allem als "Durchschnittsbürger".

Mir ist schon klar, dass man Leuten oder gerade Jugendlichen nicht vermitteln sollte "F.ickt einfach mal lustig durch die Gegend". Aber dass das Problem extrem aufgebauscht wird, ist Fakt.

Das beziehst du jetzt aber nicht auf die Gegenden, die der Papst gerade bereist, oder?

Inaktiver User
18.03.2009, 12:42
Meiner Meinung nach wird das Problem nicht aufgebauscht, wenn wie in letzter Zeit die Neuinfektionen bei Jugendlichen ansteigen.

Und selbst wenn man nicht über Afrika sondern über Deutschland redet - lieber ein Kondom zu viel benutzen, das statistisch nicht nötig gewesen wäre, als eins dass in der Realität dann doch zu wenig war, weglassen.

Inaktiver User
18.03.2009, 12:46
Das beziehst du jetzt aber nicht auf die Gegenden, die der Papst gerade bereist, oder?

Nein, deshalb steht da auch Deutschland.
Dass man in Entwicklungsländern propagiert, dass dort jede Frau nochmal 10 Kinder mehr auf die Welt bringt, wo eh schon die Hälfte stirbt usw. ist doch völlig indiskutabel. Es ist aber mittlerweile völlig klar, dass immer das Gegenteil von dem, was Papa Razzi sagt, halbwegs intelligent wäre... ;)

Inaktiver User
18.03.2009, 12:48
Meiner Meinung nach wird das Problem nicht aufgebauscht, wenn wie in letzter Zeit die Neuinfektionen bei Jugendlichen ansteigen.

Und selbst wenn man nicht über Afrika sondern über Deutschland redet - lieber ein Kondom zu viel benutzen, das statistisch nicht nötig gewesen wäre, als eins dass in der Realität dann doch zu wenig war, weglassen.

Die Neuinfektionen in D steigen nicht. Und irgendwelchen bettelarmen Menschen in Somalia kannst du wohl erzählen was du willst. Die schauen jeden Tag, dass sie nicht verhungern und haben somit in ihren Augen wohl echt "andere Sorgen".

Klar, aber mir fallen trotzdem zig Themen ein, die um ein Hundertfaches mehr Leben kosten und nicht mal im Ansatz so thematisiert werden.

Inaktiver User
18.03.2009, 14:31
Man sollte sich vielleicht mal anschauen, wie wahrscheinlich oder eher unwahrscheinlich es ist, an Aids zu erkranken, selbst wenn man in D auf einen HIV-infizierten trifft und ungeschützten Sex hat. Vor allem als "Durchschnittsbürger".

Mir ist schon klar, dass man Leuten oder gerade Jugendlichen nicht vermitteln sollte "F.ickt einfach mal lustig durch die Gegend". Aber dass das Problem extrem aufgebauscht wird, ist Fakt.

Das geht doch an der sache vorbei... Auch wenn die Chance, sich bei einem einmaligen Geschlechtsverkehr anzustecken gering ist, macht es doch das generelle Verbot von Kondomen nicht ungefährlich. In Simbabwe sind - meine ich - 30 Prozent der Bevölkerung mit HIV infiziert. In einigen südafrikanischen Ländern ist die durchschnittliche Lebenserwartung in den letzten zwanzig Jahren von knapp 60 auf unter 40 gesunken.

Das - und die Tatsache, dass die westliche Pharmaindustrie nicht mit ihren Patenten rausrücken will, macht die Situation für einen großen Teil der afrikanischen Bevölkerung absolut lebensbedrohlich. Da wird nichts "hochgebauscht" - auch nicht in Deutschland, ungeschützter Geschlechtsverkehr ist und bleibt unverantwortlich.

Mir ging es jetzt aber doch eher um die Situation in Afrika. Dass man dort, wo afrikanische Präsidenten glauben, warm duschen helfe gegen eine HIV-Infektion, gegen das Benutzen von Kondomen ist, ist schlichtweg indiskutabel. Für mich ist diese mittelalterliche Sicht der Dinge nur noch ein Grund mehr, aus der Kirche auszutreten, um diese Praxis der fahrlässigen Tötungen nicht auch noch finanziell zu unterstützen.

Im Übrigen halte ich mal die These, dass den Leuten da es egal ist, ob sie sich infizieren für gewagt. HIV und AIDS sind ja auch in "wohlhaberen" afrikanischen Staaten ein Problem; unter anderem weil die Erkrankungen dort tabuisiert werden.

Und noch was: Pro Jahr sterben in etwa 2 - 3 Millionen Infizierte - allein in Afrika. Da bin ich mal auf die Themen, die ein "hundertfaches" mehr Leben kosten mal sehr gespannt ;)

KaT-iN-tHe-HaT
18.03.2009, 15:58
Ja, spirituelles Erwachen ist immer totaaal sinnvoll, hilft bei mir immer. Ich bin naemlich schon so erwacht, dass wenn ich Buddhist waer, schon im Nirwana waer :mrnerd: :D

So ein Scheiss. Dann soll der Papst verdammt noch mal aus diesen Laendern wegbleiben, wenn er da so ein Scheiss verbreitet!

"Ja, Kondome sind naemlich sooo unhygenisch, die machen das alles viel schlimmer. Ausserdem fickt ihr ja dann noch mehr als ohne, ich sags euch, lasst es lieber gleich sein."

Da hoeren dann alle auf den ersten Teil mit den Kondomen und igorieren dann den zweiten Teil der Aussage.
Es ist einfach so verdammt weltfremd den Leuten zu erklaeren, dass sie keinen Sex haben sollen.

Wo ist das Problem ueberhaupt? Ich mein es ist vollkommen OK als Papst zu sagen Sex gibt es nur in der Ehe. Aber wieso nicht mit Kondomen, wenn sie helfen eine schreckliche Krankheit zu stoppen?


Boooaaah, eh, ich bin grad echt auf 180. Bei soviel Dummheit geh ich an die Decke. Gaaaaaahh! :wirr:

Na ja ich kann und werde die katholische Kirche und ihre Paepste eh nicht verstehen. Es ist einfach mittlerweile Mitteralterlich was da verbreitet wird.

So genug gemotzt

LG
Kat

Inaktiver User
18.03.2009, 22:34
Das geht doch an der sache vorbei... Auch wenn die Chance, sich bei einem einmaligen Geschlechtsverkehr anzustecken gering ist, macht es doch das generelle Verbot von Kondomen nicht ungefährlich. In Simbabwe sind - meine ich - 30 Prozent der Bevölkerung mit HIV infiziert. In einigen südafrikanischen Ländern ist die durchschnittliche Lebenserwartung in den letzten zwanzig Jahren von knapp 60 auf unter 40 gesunken.

Das - und die Tatsache, dass die westliche Pharmaindustrie nicht mit ihren Patenten rausrücken will, macht die Situation für einen großen Teil der afrikanischen Bevölkerung absolut lebensbedrohlich. Da wird nichts "hochgebauscht" - auch nicht in Deutschland, ungeschützter Geschlechtsverkehr ist und bleibt unverantwortlich.

Mir ging es jetzt aber doch eher um die Situation in Afrika. Dass man dort, wo afrikanische Präsidenten glauben, warm duschen helfe gegen eine HIV-Infektion, gegen das Benutzen von Kondomen ist, ist schlichtweg indiskutabel. Für mich ist diese mittelalterliche Sicht der Dinge nur noch ein Grund mehr, aus der Kirche auszutreten, um diese Praxis der fahrlässigen Tötungen nicht auch noch finanziell zu unterstützen.

Im Übrigen halte ich mal die These, dass den Leuten da es egal ist, ob sie sich infizieren für gewagt. HIV und AIDS sind ja auch in "wohlhaberen" afrikanischen Staaten ein Problem; unter anderem weil die Erkrankungen dort tabuisiert werden.

Und noch was: Pro Jahr sterben in etwa 2 - 3 Millionen Infizierte - allein in Afrika. Da bin ich mal auf die Themen, die ein "hundertfaches" mehr Leben kosten mal sehr gespannt ;)

Ich sag Deutschland - du sagst Afrika.
Ich sag Somalia - du "wohlhabende afrikanische Länder".

Ich geh mal wieder... ;)

Topolina
19.03.2009, 15:45
1. Benedetto schreibt man vorne mit einem n und dafür hinten mit zwei t. Soviel Rechtschreibung muss schon sein ;)

2. Wird ja alles, was er sagt erstmal so lange verdreht, bis man eine richtig negative Schlagzeile draus machen kann.

3. Nach etwas genauerem Überlegen kann jeder drauf kommen, dass er wohl gemeint haben könnte, die Leute wiegen sich durch den Gebrauch von Kondomen in einer trügerischen Sicherheit. Sie denken, sie könnten sich beim Sex nicht mit AIDS identifizieren (weil sie ja Kondome verwenden), identifizieren sich letztendlich aber doch, durch Anwendungsfehler usw. Sie werden dadruch unvorsichtiger, was das Problem noch verschlimmert.
Wenn man die Sache mal so betrachtet, hat der gute Mann gar nicht so unrecht, wenn es natürlich auch gefährlich ist, zu sagen, Kondome seien generell schlecht. Aber der Papst hatte leider noch nie die Stärke, sich so auszudrücken, dass die Leute auch verstehen, was er meint :D

Inaktiver User
19.03.2009, 15:51
1. Benedetto schreibt man vorne mit einem n und dafür hinten mit zwei t. Soviel Rechtschreibung muss schon sein ;)

2. Wird ja alles, was er sagt erstmal so lange verdreht, bis man eine richtig negative Schlagzeile draus machen kann.

3. Nach etwas genauerem Überlegen kann jeder drauf kommen, dass er wohl gemeint haben könnte, die Leute wiegen sich durch den Gebrauch von Kondomen in einer trügerischen Sicherheit. Sie denken, sie könnten sich beim Sex nicht mit AIDS identifizieren (weil sie ja Kondome verwenden), identifizieren sich letztendlich aber doch, durch Anwendungsfehler usw. Sie werden dadruch unvorsichtiger, was das Problem noch verschlimmert.
Wenn man die Sache mal so betrachtet, hat der gute Mann gar nicht so unrecht.

Wenn man etwas genau überlegt und ein wenig das abergläubische Klima in einigen afrikanischen Gegenden betrachtet plus der Tatsache, dass die Menschen von ganz oben, von den staatsführenden Personen gesagt bekommen, dass HIV nicht AIDS auslöst, dass Vitamine das ganze schon hinbiegen und dass ne heiße Dusche nach dem Sex super Prophylaxe ist - dann ist es super wenn sich der Kerl hinstellt, zu dem ne Menge ungebildeter Menschen aufblicken, und der denen erzählt "KONDOME VERGRÖßERN DAS AIDS - PROBLEM NUR!!!!!!!! Enthaltsamkeit ist nur sicher ..." - ja klar, dann haben die Leute auch genug Grips in der Birne um sich da differenziert ein Bild zu machen, wenn der dann auch noch von spirituellem Erwachsen faselt. Ja dann bete ich ordentlich und spende 2 von 3 Talern, die ich am Tag verdiene, der Kirche. Dann krieg ich auch kein Aids.
Völrermord auf hohem Niveau ist das. Was der Papst davon hat wüsste ich nur gerne. Außer dass er vllt bei ein paar ganz eingefleischten Omis mit Stock im Arsch das Ansehen verlieren könnte.

Topolina
19.03.2009, 16:04
Ja, sagte ich ja, siehe meine letzten beiden Sätze, die, die du nicht zitiert hast ;)
Er hätte halt sagen sollen: Verlasst euch nicht drauf, dass euch Kondome allein vor AIDS schützen, seid trotzdem vorsichtig im handling, sonst kann das auch nach hinten losgehen! Besser, kein Sex mit Infizierten haben als denken, Kondome schützen mich schon und euch in einer falschen Sicherheit wiegen, denn bei falscher Anwendung könnt ihr euch trotzdem infizieren!

Wie gesagt, es ist nicht die Stärke dieses Papstes, sich gut und trefflich, an das entsprechende Publikum angepasst, auszudrücken.

Inaktiver User
19.03.2009, 16:07
Ja, sagte ich ja, siehe meine letzten beiden Sätze, die, die du nicht zitiert hast ;)

Die du hinzugefügt hast - ich hab alles von dir zitiert was zu dem Zeitpunkt da stand und nichts editiert. :suspekt:

Wenn der Papst wirklich christlich wäre und Nächstenliebe praktizieren würde, würde er den Menschen Kondome und Geburtenkontrolle zugestehen.

Replica
19.03.2009, 18:19
Besser, kein Sex mit Infizierten haben als denken, Kondome schützen mich schon und euch in einer falschen Sicherheit wiegen, denn bei falscher Anwendung könnt ihr euch trotzdem infizieren!

Sorry, aber wie viele Leute infizieren sich bitte mit HIV, weil sie Kondome falsch anwenden? Ja wohl nur ein minimaler Prozentsatz im Vergleich zu denen, die sich infizieren, weil sie überhaupt keine benutzen.
Kondome sind immer noch das einzig wirksame Mittel gegen HIV, mal abgesehen von Enthaltsamkeit, was ja nun für ca. 99% der Weltbevölkerung kein Thema ist. Und leider (oder Gott sei Dank) kann man es niemandem ansehen, ob derjenige infiziert ist.

Wie gesagt, es ist nicht die Stärke dieses Papstes, sich gut und trefflich, an das entsprechende Publikum angepasst, auszudrücken.
Das sollte aber seine Stärke sein, wenn er als "unfehlbar" gilt. Ein Papst, der andauernd durch ungeschickte Äußerungen und Taten auffällt, ist doch für die kath. Kirche untragbar.

cyan
26.03.2009, 16:39
Die Neuinfektionen in D steigen nicht.

soweit ich weiß schon. langsam zumindest.

edit: http://hiv.net/2010/buch/epidem2.htm:
Die Zahl der Neuinfektionen steigt in Deutschland weiter langsam an.

Joline
26.03.2009, 16:44
Die Neuinfektionen in D steigen nicht. Und irgendwelchen bettelarmen Menschen in Somalia kannst du wohl erzählen was du willst. Die schauen jeden Tag, dass sie nicht verhungern und haben somit in ihren Augen wohl echt "andere Sorgen".

Klar, aber mir fallen trotzdem zig Themen ein, die um ein Hundertfaches mehr Leben kosten und nicht mal im Ansatz so thematisiert werden.

aber nur wenige davon sind wahrscheinlich so einfach zu vermeiden

Sophie-Marie
28.03.2009, 21:13
der papst hat sie nicht mehr alle. das ist das problem.
um mich über die kath. kirche als institution hier auszulassen fehlt mir die zeit und außerdem tu ich es schon oft genung, aber :argl:

ScarletStarlet
31.03.2009, 19:19
Ich glaube kaum, dass spirituelle Erleuchtung den Frauen, die zB in SA vergewaltigt und so infiziert werden, helfen könnte. Und das sind ungemein viele.
Ebensowenig helfen da Kondome, klar, weil der Vergewaltiger nicht sein Päckchen mit sich rumschleppen wird.

Aber zumindest die weitere Verbreitung ließe sich dann eindämmen.

Bla.

funkysun
01.04.2009, 20:11
Ich finde mit solchen Statements bewirkt der Papst, dass viele Mneschen glauben, die kath. Kirche sei sehr rückständig.

Ich selbst finde, dass sie endlich aufwachen sollten und mal konkret was gegen das AIDS-Problem eingehen und das geht eben nur durch Gummis.

Nebenbei hat das alles derartig grotestke Ausmaße. Die Exfreundin meines Freundes stammt aus Afrika und ich darf mir, seitdem ich mit ihm zusammen bin tolle Gespräche über AIDS reindrücken lassen --> à la: Und? Habt ihr schon nen Aidstest gemacht bzw. Hey, bevor ihr miteinander Liebe macht, nimm ein Kondom ARGH

Carlotta die Fee
02.04.2009, 09:37
ach, der muss das sagen, konsequent bleiben und so. dumm nur, dass so viele menschen auf ihn hören. der papst ist in dieser ansicht übrigens nicht allein, radikalprotestanten and for some reason asiaten verbreiten das gerücht ebenfalls erfolgreich. ich bin immer wieder erstaunt, wie viele menschen der meinung sind, kondome würden weder die chance geschlechtskrankheiten zu kriegen noch schwanger zu werden signifikant verringern. quasi so ne 50/50 chance bei beiden. das ist n echtes problem.

funkysun
02.04.2009, 13:26
@Carlotta:
Ich denke das ist allgemein so, dass diese Theorien bei radikalen Glaubensrichtungen angepriesen werden, da sonst die Leute auf die Idee kämen vor der Ehe Sex zu haben.
Von Radikalevangelischen stammt ja auch die Theorie, dass kein Sex der beste Schutz ist und man ist vollkommen sicher, wenn man keusch lebt (dass es andere Übertragungswege gibt, gerade bei Aids, das stimme nicht) Mir is das alles sehr suspekt

Red Elephant
02.04.2009, 21:46
@Carlotta:
da sonst die Leute auf die Idee kämen vor der Ehe Sex zu haben.


Naja das doch eigentlich ne gute Marketingstrategie... wer sex machen will muss eine Lizenz beim Herrn Pfarrer (oder ähnlichem) erwerben.

Die daraus entstehenden Kinder brauchen natürlich auch diverse Zertifizierungen (Taufe, Konfirmation etc.) und die sind ja von GOTT (c) auch darauf ausgelegt irgendwann eine Sexlizenz zu wollen.

Würde sagen - geiles Geschäftsmodell funktioniert ja auch seit tausenden von Jahren - Krisensicher und konkurrenzlos!

Carlotta die Fee
03.04.2009, 06:33
Ich denke das ist allgemein so, dass diese Theorien bei radikalen Glaubensrichtungen angepriesen werden

deshalb war ich ja so geschockt, als meine ganzen (okay, ich korrigiere: viele meiner) asiatischen freunde mir den gleichen senf erzählten. das sind alles atheisten. merke: dummheit und irrglaube machen auch vor religionslosen nicht halt.

funkysun
03.04.2009, 09:47
Naja das doch eigentlich ne gute Marketingstrategie... wer sex machen will muss eine Lizenz beim Herrn Pfarrer (oder ähnlichem) erwerben.

Die daraus entstehenden Kinder brauchen natürlich auch diverse Zertifizierungen (Taufe, Konfirmation etc.) und die sind ja von GOTT (c) auch darauf ausgelegt irgendwann eine Sexlizenz zu wollen.

Würde sagen - geiles Geschäftsmodell funktioniert ja auch seit tausenden von Jahren - Krisensicher und konkurrenzlos!
ich hatte früher recht viele sehr christliche Freundinnen und die haben mir das alles aber am laufenden band erzählt. Das ging soweit, dass eine von ihnen meinte Gott hätte ihr gesagt sie solle nicht mit ihrem Freund schlafen :suspekt: