PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wechsel von Diane/Bella Hexal zu schwächerer Pille



Sonnenmelone
24.03.2009, 22:08
Hi ihr,

Ich nehme nun seit gut 2 Jahren die Bella Hexal oder Diana und vertrage sie eigentlich recht gut. Würde sie auch weiternehmen, nur habe ich aufgrund der Hinweise auf der Backungsbeilage Bedenken. Werde auch bald noch mal mit meiner FA darüber reden.
Nimmt jemand die Bella Hexal auch schon länger? Oder hat auch jemand zu einer schwächeren gewechselt? Wenn ja, was sind eure Erfahrungen? Hat sich eure Haut verschlechtert usw?

Delisha
24.03.2009, 22:14
Ich habe die auch 2 Jahre genommen und hatte dann immer stärkere Regelschmerzen und hab mich einfach ein bisschen komisch gefühlt. Habe danach zur Valette gewechselt. Meine Haut war zu der Zeit eigentlich eh ganz okay und ich habe bei dem Wechsel keinen Unterschied gemerkt.

Sonnenmelone
24.03.2009, 22:20
Ah, gut. Aber denkste, ich müsste auch wechseln, wenn ich die eigentlich gut vertrage und keinerlei Nebenwirkungen hab?

Delisha
24.03.2009, 22:36
Meine Ärztin meinte, dass man eigentlich nicht wechseln muss. Sie hat die selber genommen und das auch schon ewig und ihr gings ganz gut damit.
Und soo hoch dosiert soll die auch nicht sein.

vanilla87
25.03.2009, 00:22
Ich hatte da auch Bedenken und habe meine FÄ darauf angesprochen. Sie meinte das sei kein Problem, sie habe sehr viele Frauen, die die Pille seit Jahren nehmen und keine Probleme damit haben.

Inaktiver User
25.03.2009, 15:54
hab die 2 jahre genommen...zu anfang als der arzt sie verschrieb meinte er: die 6 monate (da die pille im grunde für hautprobleme usw. geschaffen wurde) und danach valette.
dann habe ich den arzt gewechselt und er meinte: kein ding, wenn man die verträgt kann man sie weiter nehmen.

ich fühlte mich trotzdem unwohl, da die packungsbeilage nun mal auch nicht lügt, oder? es ist nun mal eher eine hautpille usw.

naja, hab die pille dann ganz abgesetzt, und fühle mich besser. haut ist wieder etwas schlechter geworden, aber kein rückfall oder sowas! es pendelt sich ein. und ich bin straffer und am abnehmen :)

ich würde dir einfach raten beim frauenarzt auf eine andere pille zu bestehen, da du dich einfach nicht wohl fühlst damit. was soll er dann schon machen...

Sonnenmelone
25.03.2009, 21:53
hab die 2 jahre genommen...zu anfang als der arzt sie verschrieb meinte er: die 6 monate (da die pille im grunde für hautprobleme usw. geschaffen wurde) und danach valette.
dann habe ich den arzt gewechselt und er meinte: kein ding, wenn man die verträgt kann man sie weiter nehmen.

ich fühlte mich trotzdem unwohl, da die packungsbeilage nun mal auch nicht lügt, oder? es ist nun mal eher eine hautpille usw.

naja, hab die pille dann ganz abgesetzt, und fühle mich besser. haut ist wieder etwas schlechter geworden, aber kein rückfall oder sowas! es pendelt sich ein. und ich bin straffer und am abnehmen :)

ich würde dir einfach raten beim frauenarzt auf eine andere pille zu bestehen, da du dich einfach nicht wohl fühlst damit. was soll er dann schon machen...


Nee, das ist es ja eben nicht. Ich hab ja keinerlei Probleme damit und würde von mir aus auch gar nicht wechseln. Frage mich deswegen nur, ob man das nicht besser sollte..
Werd einfach das nächste Mal mit meiner FA drrüber reden oder mal zu einer anderen gehen.