PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hausarbeit zu lang



Blodeuwedd
10.04.2009, 10:45
Klingt wie eine Erstifrage, ist aber keine.

Meine letzte HA im Studium ist wider Erwarten viel zu lang geworden. Schreiben sollte ich 20 Seiten, es werden wohl aber ca. 30 Seiten. :o
Kürzen kann ich nicht mehr viel, ohne die Gliederung völlig umzuschmeißen (und das mach ich jetzt nicht mehr!). Ich bin nicht so eine Labertasche, sondern schreibe eher kurz und knapp, und ich hatte noch nie ZU VIEL bei einer HA, immer eher zu wenig.

Meint Ihr, ich kann das trotzdem so abgeben?

Tinelli
10.04.2009, 13:03
Ich würde es nicht korrigieren.

~snow06~
10.04.2009, 13:38
Klingt wie eine Erstifrage, ist aber keine.

Meine letzte HA im Studium ist wider Erwarten viel zu lang geworden. Schreiben sollte ich 20 Seiten, es werden wohl aber ca. 30 Seiten. :o
Kürzen kann ich nicht mehr viel, ohne die Gliederung völlig umzuschmeißen (und das mach ich jetzt nicht mehr!). Ich bin nicht so eine Labertasche, sondern schreibe eher kurz und knapp, und ich hatte noch nie ZU VIEL bei einer HA, immer eher zu wenig.

Meint Ihr, ich kann das trotzdem so abgeben?
Kannst du dich nicht vorher mit dem Dozenten in Verbindung setzen und ihn das fragen? Wenn das nicht mehr geht: Ja, ich würds so abgeben, vllt noch ne kurze Notiz schreiben, dass es leider mehr geworden ist als erwartet.

Außenministel
10.04.2009, 17:48
wenn du pech hast, hört derjenige, ders korrigiert, halt bei seite 20 auf und bewertet dich danach, was er auf den ersten 20 seiten gelesen hat. oder er korrgiert es gar nicht, so wie tinelli schon sagte.

Inaktiver User
10.04.2009, 18:18
Ist bei euch alles fest vorgegeben? Also Schriftgröße, -art, Ränder, Zeilenabstand...?

Wenn ja, würd ich den Betreuer fragen, ob du die Arbeit mit 30 Seiten abgeben kannst und notfalls umstrukturieren und kürzen.

Tinelli
10.04.2009, 18:19
Oder er zieht was von der Note ab, weil es zu lang ist. Das machen wir, aber nur, wenn es "etwas" zu lang ist. 10 Seiten mehr bei 20 geforderten wäre für mich aber einfach verfehlt.

Blodeuwedd
10.04.2009, 21:54
Hm naja, ich weiß nicht, ob es da sooo streng ist. Kommt wohl auf den Dozenten an, aber extra fragen will ich ihn auch nicht.

Ganz genau vorgegeben ist das alles nicht, ich werd wohl noch in bißchen rumformatieren, damit es kürzer wird. Und auf die Note kommt es ja eh nicht an, manche Dozenten geben gar keine. Im Prinzip kommt es nur auf "bestanden" an, um den Schein zu kriegen.
Ich persönlich habe das mit der Seitenzahl auch immer eher so als Richtlinie verstanden, damit man nicht zu WENIG schreibt, d.h. mit zu wenig Aufwand durchkommt. Aber das ist meine Interpratation, der Dozent kann das ja anders sehen.
Hm. Ein Kommilitone hat mal im Grundstudium (d.h. HA mit 10-15 Seiten) 40 Seiten abgegeben, aber das war natürlich nicht bei diesem Prof.

Inaktiver User
10.04.2009, 23:41
es dürfte extrem vom einzelnen lehrstuhl abhängen, wie streng oder großzügig der sowas bewertet.
30 seiten bei einer vorgabe von 20 finde ich aber wirklich auch arg viel. ich hätte da wohl gar nicht so lange gewartet, sondern schon vorher mal nachgefragt. wenn es nur um's "bestanden" geht und die note im prinzip egal ist, dann hätte das doch eigentlich auch nicht so schwer sein dürfen... hm? :rose2:

Blodeuwedd
11.04.2009, 01:00
ich hätte da wohl gar nicht so lange gewartet, sondern schon vorher mal nachgefragt. wenn es nur um's "bestanden" geht und die note im prinzip egal ist, dann hätte das doch eigentlich auch nicht so schwer sein dürfen... hm? :rose2:
Na ich wußte doch vorher nicht, daß es so viel wird. Die Gliederung sah noch ganz ok aus, und schließlich ist mir sowas noch nie vorher passiert. Ich dachte nur: Mit der Gleiderung schaff ich´s vielleicht, mal ausnahmsweise nicht zu WENIG zu schreiben :durchgeknallt:
Ist erst jetzt passiert, ich bin auf Seite 23, und es fehlt noch ein ganzes Kapitel und der Schluß. Aber wie gesagt, ein bißchen formatieren kann ich noch, das wird schon ok sein (zumindest hat er nichts von extrem strengen Vorgaben gesagt im Seminar). Bei 25 Seiten sagt bestimmt keiner was *hoff*, diese Seitenangaben sind eh immer ungefähr-Werte (zumindest war es bisher immer so).

Inaktiver User
11.04.2009, 09:10
Na wenn du keine genauen Layout-Vorgaben hast, dann kann das ja noch ein bisschen schrumpfen. :)

Zoor
12.04.2009, 18:41
.

Inaktiver User
12.04.2009, 19:45
Ich hab auch schon eine Hausarbeit mit 50% mehr abgegeben, allerdings war das mit dem Lehrstuhl (lange vorher) abgesprochen, da es ein sehr komplexes Thema war.
Bei anderen Lehrstühlen fällt man bei uns mit so viel zu viel durch. Ein Kernaspekt bei einer Leistung ist schließlich auch die Fähigkeit, diese in einem festen Rahmen und mit gegebenen Ressourcen durchzuführen.

ja, aber es muss auch sinnvoll und machbar sein. der komplexität der thematik angemessen, wie du mit deinem beispiel ja auch andeutest. im prinzip kann ich über jedes thema so kurz schreiben, wie ich will - ob ich dem ganzen damit dann auf inhaltlicher ebene noch wirklich gerecht werden kann, ist die andere frage. die kunst, sich kurz fassen zu können, hat eben auch grenzen.

Zoor
12.04.2009, 21:46
.

Inaktiver User
12.04.2009, 21:56
hm, ich finde, jetzt widersprichst du dir gerade selbst ein bisschen. oben schriebst du, du hättest mal eine arbeit mit 50 % überlänge abgegeben, weil die thematik zu komplex gewesen sei, sie kürzer abzuhandeln - und genau das meinte ich. es gibt einen punkt, an dem man nicht mehr weiter kürzen kann, ohne wirklich wichtiges/wesentliches wegzuschneiden oder zu verballhornen... und dann ist das weiter-kürzen auch nicht mehr sinnvoll, aus meiner sicht.
klar muss ein thema ordentlich eingegrenzt sein und müssen die prioritäten entsprechend sitzen, aber den schritt habe ich hier schon vorausgesetzt.

edit: 20 seiten, okay, sorry - ich dachte, wir reden von kürzerer länge.

Zoor
12.04.2009, 22:16
.

Inaktiver User
12.04.2009, 22:20
naja gut, ich seh's anders. ;) aber das dürfte wohl auch wirklich sehr von der jeweiligen gewählten themenstellung/frage abhängen.

ich hatte mal eine HA von 10 seiten länge und da auch probleme, das einzuhalten. im nachhinein sagte die betreffende dozentin dann, die arbeit sei gut gewesen, aber so sehr in die tiefe hätte man gar nicht zu arbeiten brauchen. das ist dann wohl einfach auch eine frage des anspruchs.

Zoor
12.04.2009, 22:23
.

Inaktiver User
12.04.2009, 22:29
:)