PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Langzeitzyklus bei Nuvaring? Erfahrungen?



muricélago
26.05.2009, 19:03
Hallo!

Hat jemand von euch Erfahrung mit Langzeitzyklus beim Nuvaring? Wie lange tragt ihr dann den Nuvaring: drei Wochen und dann ohne Pause den nächsten oder vier Wochen und dann ohne Pause den nächsten?

Habe gehört, dass auch von Frauenärzten bestätigt wurde, dass man den Ring vier Wochen tragen kann und der Schutz gegeben ist.

Ich hab den Nuvaring seit einem Monat, habe heute nach der ringfreien Woche meinen zweiten Ring eingesetzt und würde gern mal den Langzeitzyklus probieren. Nur will ich nicht gleich nach drei Wochen ohne Pause den nächsten einlegen, weil das ja dann doch schon ins Geld geht... :augenroll: Andererseits will ich auch kein Risiko eingehen, aber wenn sogar von Frauenärzten gesagt wird, dass man ihn vier Wochen tragen kann.

Hm, ich weiß, ich sollte das mit meiner FA besprechen und das werd ich auch noch machen (man kriegt bei ihr nur so schwer einen Termin), aber ich wollte euch nur mal nach euren Erfahrungen damit fragen. :rose2:

Hattet ihr anfangs auch Nebenwirkungen durch den Ring? Hat sich das dann wieder gelegt?
Ich hatte letzten Monat das Gefühl, dass ich stärkere Stimmungsschwankungen hatte, hab mich unsicherer (psychisch) gefühlt und hatte teilweise Kopfweh und Übelkeit.

Hoffe, dass sich das noch legt, ansonsten ist der Ring ja schon sehr praktisch.

Emily
27.05.2009, 09:23
also ich nehme den ring jetzt seit 2 jahren und habe keine nebenwirkungen. ich nehme immer 2 ringe hintereinander, weil ich eine sehr schmerzhafte periode mit vielen begleiterscheinungen hab. auch wenn in der beilage steht (und meine fa es auch gesagt hat), dass man den ring 4 wochen nehmen kann, fühle ich mich nicht so gut dabei. ich nehm immer 2 ringe hintereinander, so dass ich auf 7 wochen komme, denn ich wechsel nach 3,5 wochen. ich nehme ihn immer mittwochs raus und tu den neuen dann den mittwoch drauf wieder rein.
bei 2 ringen hintereinander klappt alles ganz super. bei 3 ringen hintereinander hab ich bisher meist ne zwischenblutung gehabt und fühle mich aufgebläht in der letzten woche. aber das war bei der pille bei 3 blistern davor auch so. ich würde es einfach testen, wie du es verträgst

LuCkee
27.05.2009, 15:44
ein ring hat übrigens hormone für 5 wochen, falls man den mal ne woche zu lange drin lässt schützt er trotzdem. das steht auch irgendwo in der packungsbeilage. also 4 wochen drin, eine woche pause und man kann trotzdem nich schwanger werden. wäre also kostengünstiger den wirklich auch 4 wochen zu nehmen und dann gleich den nächsten und nicht schon vorher raus.
ich nehme meinen 4 wochen(hab auch schon 5 wochen gemacht) und wechsel dann gleich auf den nächsten. nehm ihn jetzt seit fast einem jahr ohne pause und hab diese woche das 1. mal zwischenblutungen bekommen. beim nächsten wechsel mach ich mal pause und lass mal abbruchbluten. ist so ziemlich meine 1. nebenwirkung, bin extrem begeistert. in den ersten 2 zyklen hatte ich auch mal zwischenblutungen, danach hat sich alles gelegt und ist top.
leider reagiert jeder mensch anders auf hormone, es geht also probieren über studieren.

muricélago
28.05.2009, 16:34
Danke für eure Antworten :rose2: !

Okay, das beruhigt mich, dass man den Ring auch wirklich vier Wochen + keine Pause + gleich nächsten Ring nehmen kann. Ansonsten wäre es wirklich zu teuer mit Langzeitzyklus.

Werde es mal drei Monate ohne ringfreie Woche versuchen und danach eine ringfreie Woche einhalten. Mal sehen, wie ich es vertrage...

Cinnamon
28.05.2009, 18:07
natürlich ist es sicher, wenn man ihn die 4. woche noch drin lässt.
man hat ihn ja ansonsten "normalerweise" gar nich drin, also sollte das ja genauso (wenn nicht besser) klappen, da immer noch geringe mengen abgegeben werden. (und sonst ja nichts)

muricélago
28.05.2009, 21:07
natürlich ist es sicher, wenn man ihn die 4. woche noch drin lässt.
man hat ihn ja ansonsten "normalerweise" gar nich drin, also sollte das ja genauso (wenn nicht besser) klappen, da immer noch geringe mengen abgegeben werden. (und sonst ja nichts)

Äh ja, das ist ein Argument :durchgeknallt: :D .

Okay, im nächsten Zyklus versuch ich es mal.

@ Cinnamon:

Hast du selbst mit dem Langzeitzyklus Erfahrung? Oder nur mit der 4-Wochen + ringfreie Woche-Methode?
Wie gings dir denn damit (nebenwirkungstechnisch meine ich)?

LuCkee
11.06.2009, 12:55
also ich muss jetzt doch was negatives berichten..
ich war beim gyn, aufgrund meiner schmierblutung im letzten zyklus. meine schleimhaut in der gebärmutter war viel zu hoch aufgebaut. ich hab also die pause gemacht und geblutet wie ein geschlachtetes schwein.
er meinte, dass zwischenblutungen die häufigste nebenwirkung vom nuvaring sind und ganz normal seien. allerdings meine zu hohe schleimhaut nicht und deshalb sollte ich jedes mal ne pause machen, bzw nur wenige langzeitzyklen. toll. und er meinte auch, dass sich von einen auf den anderen zyklus die verträglichkeit ändern kann und ich darüber nachdenken soll vllt doch auf ne besser regulierte pille umsteige. dabei war alles jahrelang gut. so ein mist. null nebenwirkungen und jetzt..

Moucheron
11.06.2009, 14:06
Ich mache auf immer Langzeitzyklen. Lasse den ersten Ring normalerweise 4 Wochen drin, dann kommt der zweite direkt rein für 3 Wochen, eine Woche Pause und wieder von vorne.
Bin aber im Moment unzufrieden. Meine Brüste spannen, ich hab total viel Ausfluss (also keine Zwischenblutungen, nur normalen) und ständig Kopfschmerzen (bin wegen Migräne in der Pause auf den Ring umgestiegen und mache auch daher nur alle 2 Monate Pause).
Werde mal gucken, was meine Frauenärztin dazu sagt, hab bald nen Termin. Eventuell doch wieder wechseln.
Oh Blähungen hab ich auch oft, die hab ich noch nie auf den Ring bezogen, das wär aber auch noch ne Erklärung...

EDIT: hab den Ring jetzt fast 2 Jahre.

Cinnamon
11.06.2009, 22:32
Äh ja, das ist ein Argument :durchgeknallt: :D .

Okay, im nächsten Zyklus versuch ich es mal.

@ Cinnamon:

Hast du selbst mit dem Langzeitzyklus Erfahrung? Oder nur mit der 4-Wochen + ringfreie Woche-Methode?
Wie gings dir denn damit (nebenwirkungstechnisch meine ich)?

nein, ich habe damit noch gar keine erfahrung, sondern habe mich bisher strikt an die standardmethode "3 wochen ring, eine woche pause" gehalten. muss aber zugeben, dass ich durch deinen thread ein wenig ins nachdenken gekommen bin, wie ich das denn demnächst gestalten könnte...