PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Und was ist mit Strauss-Kahn?



Inaktiver User
20.05.2011, 23:19
Und was ist mit Strauss-Kahn?

Ist er hier kein Thema?

Inaktiver User
21.05.2011, 00:39
.

Inaktiver User
21.05.2011, 03:07
Es gibt schon die ersten V-Theorien:


Die Information, dass ausgerechnet ein junger Anhänger der französischen Regierungspartei UMP die Nachricht als erster über Twitter verbreitet hatte, nährte die Komplott-Theorien. Die Affäre wurde zudem sehr früh von dem früheren Wahlkampfchef von Präsident Nicolas Sarkozy, Arnaud Dassier, aufgegriffen.

Manche Kommentatoren weisen auf Ungereimtheiten in dem bislang bekannten Ablauf der Ereignisse hin: Was hatte DSK in New York zu tun? Warum übernachtet er in einem teuren Hotel, obwohl ihm eine Wohnung in Manhattan zur Verfügung steht? Warum kommt ein Zimmermädchen in sein Zimmer, obwohl er noch nicht abgereist ist? Warum weiß die US-Presse so schnell so viele Details, noch bevor es eine Anklage gibt? Die Zeitung «Le Parisien» merkt an, dass die Zimmernummer der Luxus-Suite - 2806 - dem Datum der parteiinternen Vorwahlen für die Präsidentschaftskandidatur entspricht.

Extra: Affäre löst Verschwörungstheorien aus - Nachrichten Newsticker - dpa_nt - infoline_nt - thema_nt - WELT ONLINE (http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article13374632/Affaere-loest-Verschwoerungstheorien-aus.html)

Inaktiver User
21.05.2011, 04:04
.

Inaktiver User
21.05.2011, 07:56
krass, das ist ja das neuste, aber halloo, wie gut du informiert bist!

Dankeschön, oh du beste Mascha aller Arkadinae! :rose2: :lof:

More of the same, please:


DSK steigt regelmäßig im New Yorker Sofitel ab. Weil er in Manhattan sogar ein eigenes Appartement besitzt, nur zu einem Zweck: Sex auf Zuruf. Jeder kennt ihn, in Paris und im Hotel in New York. Jeder weiß, was er will, was er braucht. Andere Leute können nicht klar denken, wenn sie morgens keinen Kaffee bekommen. DSK braucht vor dem Mittagessen noch einen schnellen Bumms, sonst kann er sich auf nichts mehr konzentrieren, wird fahrig. Das kann niemand wollen. Denn der IWF-Chef soll ja die Welt vor Finanzkollaps und Total-Bankrott retten. Also kriegt er, was er braucht und will, immer.



Noch nie konnte eine honey trap – Venusfalle – so leicht zu schnappen. DSK lässt sich die willigen Opfer üblicherweise zuführen. Gegen Cash. So hätte es auch am vergangenen Samstag sein sollen. DSK drückt dem Vermittler im Hotel ein paar Hunnis in die Hand und verschwindet wieder in seiner Suite 2868. Eigentlich hätte er schon auschecken müssen. Aber es geht ja nur um zehn Minuten, plus Duschen. Deswegen 1000 Dollar für spätes Auschecken zahlen? Quatsch. Dafür lieber einen 95er Chateau Margaux zum Lunch mit der Tochter um halb zwölf. Der Grand Cru Classé ist schon bestellt und sicher schon dekantiert. Aber jetzt kommt erst die Vorspeise. DSK zieht sich aus und schaut auf die Uhr. Es wird knapp. Wo bleibt bloß die übliche Reinigungstuss? Der Stau tut schon weh.



Was DSK nicht weiß: In der Frühe hat sein Hotel-Mittelsmann einen Anruf aus Paris erhalten – und ein finanziell unwiderstehliches Angebot. Operation “Screw DSK” läuft an. Der Plan ist simpel und todsicher: Alles läuft wie immer. Nur, statt der üblichen Prostituierten oder dem eingewiesenen und willigen Zimmermädchen – schickt man ihm dieses Mal Ophelia aus Guinea in die Suite. Dann sollen die Dinge erst ihren natürlichen und dann ihren polizeilichen Verlauf nehmen. Grinsen und Händereiben in Paris und im Sofitel in New York. Einfacher war’s nie.



Ophelia weiß von nichts. Sie soll und will einfach nur Suite 2868 sauber machen und herrichten. Hotelfachmäßig professionell geht sie vor, so wie jeden Tag an vielen Zimmer- und Suitentüren: klopft, klopft noch einmal, klingelt, öffnet die Tür zur Suite, ruft, klopft an der nächsten Tür, öffnet sie – und dann steht da der nackte alte Mann vor ihr. Ophelia, völlig entgeistert, entschuldigt sich, dreht sich um und will weg. Zu spät. Der alte nackte Mann stürzt sich auf sie “wie ein brünstiger Schimpanse” – so hat es die französische Journalistin Tristane Banon beschrieben, die das 2002 mit DSK genauso erlebt hat.



Jetzt sitzt DSK in einer Zelle in Rikers Island – und versteht die Welt nicht mehr. Was ist passiert? Er hat doch bezahlt für die heavy-Nummer, wie immer? Was war mit der Tuss bloß los? Was für ein mieses Spiel wird hier gespielt? Aber DSK sitzt in der Falle, einer absolut perfekten Falle. Einvernehmlicher Sex? Keine Chance. Ophelia aus Guinea weiß tatsächlich von nichts. Und wollte bestimmt keinen Sex. Für sie war es ein brutaler Sex-Überfall, sonst nichts. DSK glaubte, alles sei ausgemacht und vereinbart. Eben einvernehmlich. Irrtum. Wer soll ihm seine Version glauben? Und selbst wenn, dann war es für Zimmermädchen Ophelia immer noch ein Überfall. Und dafür wird er sitzen. Nichts zu machen. Eine bessere honey trap gab es nie. Und DSK hat sie selber gebastelt und sich selber reingesetzt. Genial. Hut ab.



Jetzt kommt die Meldung, Zimmermädchen Ophelia aus Guinea wohnt in New York mit ihrer 15-jährigen Tochter in einem Heim – für Aids-Kranke. Schon lange. Guinea. Westafrika. Aidshölle. DSKs Honigfalle war nicht nur eine Honigfalle, sondern hochgradig vergiftet. Ganz fiese Nummer. Da hat jemand abgerechnet, jemand mit richtig kranker Phantasie. Fast so krank wie vor ein paar Jahren Putin mit seiner Polonium-Nummer an Ex-Spion Litwinenko in London. DSK muss sich richtig übel Feinde gemacht haben. Irgendwo. Bleibt nur eine Frage in der Story: Wer war der Anrufer aus Paris?

DSK-Komplott: So tappte der IWF-Chef in die Falle (http://www.mmnews.de/index.php/etc/7842-dsk-komplott-so-tappte-der-iwf-chef-in-die-falle)

Inaktiver User
24.05.2011, 09:14
Es sieht immer schlechter aus für DSK:


Es gibt offenbar neue Beweise im Fall Dominique Strauss-Kahn: Sie sollen belegen, dass es tatsächlich zum Sex zwischen dem Ex-IWF-Chef und einer Hotelangestellten kam. Der Beschuldigte wehrt sich vehement gegen die Vorwürfe, seine Anwälte bereiten sich auf einen langen Kampf vor.

Ermittlungen gegen Ex-IWF-Chef: Strauss-Kahns DNA soll mit Spermaprobe übereinstimmen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,764462,00.html)


Die Anwälte des Franzosen verweigerten einen Kommentar.

Das wundert mich jetzt gar nicht ....

Inaktiver User
24.05.2011, 21:11
Also ich seh die Sach esóooo:

DSK dachte: "Ich daaaaaf dat."

Und ganz Frankreich dachte: "Man daaaaf dat. Und DER daaaaf dat sowieso."

Aber auf einmal hat eine Frau aus Guinea gefragt: "Daaaaf der dat?"

Und die Polizei von New York hat gesagt: "Der daaaaf dat nit!"

Und nun fragt sich halb Frankreich auf einmal: "Daaaaf der dat - oda daaaaf der dat nit?"

Und es entsteht eine erste allgemeine Verunsicherung.

Inaktiver User
24.05.2011, 22:33
Ermittler prüfen frühere Sex-Vorwürfe | kurier.at (http://kurier.at/nachrichten/2103948.php)



Tristane Banon verzichtete 2002 auf eine Anzeige gegen Strauss-Kahn - auf Anraten ihrer Mutter, einer SP-Politikerin.



Kennt ihr die Tristane Banon?

Bei der hat der DSK auch gedacht: "Ich daaaf dat!"

Und gesagt: "Ich daaaaf dat!"

Gesagt, getan.

Und hinterher hat sich die Tristane Banon gefragt: "Hat der dat gedaaaaaaaft?"

Und dann hat sie ihr Mütterlein gefragt: "Hat der dat gedaaaaaft?"

Dat Mütterlein war eine Sozialistin.

Und die hat dann gesagt: "Der daaaf dat! Der ist Sozialist!"

Doooooooooooooof .........

Und jetzt, nach neun Jahren, hat mal ein Zimmermädchen Mut gehabt. Und hat Krach geschlagen.

Mut, den andere nicht hatten.

Und hat gesagt: "Der daaaaf dat nit!"

Und jetzt ist es der Tristane Banon auch eingefallen zu sagen: "Der daaaaf dat nit! Der hat dat nit gedaaaaaaaaaaaft!"

Nach neun Jahren .....

Better late than never ....

Inaktiver User
24.05.2011, 23:55
.

Inaktiver User
25.05.2011, 00:10
concord, was soll die babysprache?

Inaktiver User
25.05.2011, 10:49
Und das meinen die Französinnen:



Grâce à nos aînées, les femmes ont acquis le droit de travailler, sans demander l’autorisation à leur père ou à leur mari, le droit d’avoir un compte chèque, le droit de divorcer, l’accès à la contraception et le droit d’avorter. Bref une certaine liberté qui a provoqué une perte de repère pour les hommes et des perturbations dont ils ne se sont toujours pas remis. Ces droits sont récents. Ils ne datent que de 1965, 1967. Le droit de vote des femmes ne date que de 1947. Depuis le début de ce siècle, le harcèlement psychologique est reconnu au travail, mais pas entre époux.

La femme française apparait libre aux yeux du monde. Mais à y regarder de plus près, il n’y a pas égalité des salaires, ni égalité dans la possibilité d’accéder à un métier : voyez ce qui se passe dans le bâtiment ou pour une femme camionneur, ou encore dans l’armée, sans parler de la priorité qui sera donnée à un homme parce qu’il est un homme. Les pays de l’Est sont beaucoup plus en avance que nous sur le sujet. Et qu’en est-il du viol, ou du harcèlement sexuel ?

L’affaire DSK a montré à quel point, nous n’avons pas pensé à la victime. Sans polémiquer sur la véracité des faits, nous allons prendre l’hypothèse que c’est vrai, dans ce cas, la justice et la police


Comment les Français perçoivent-ils les Françaises ? - LeMonde.fr (http://www.lemonde.fr/idees/chronique/2011/05/24/comment-les-francais-percoivent-ils-les-francaises_1526484_3232.html)

Inaktiver User
25.05.2011, 15:40
Sex und Autorität: "Mächtige Männer*haben eine hyperaktive Libido" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,764593,00.html)


Warum tappen so viele Politiker immer wieder in die Sexfalle? Die Alphatiere leben in einer erotisierten Welt, sind vollkommen egozentrisch, despotisch und gierig auf mehr, sagt der Soziobiologe Johan van der Dennen im Interview -

.... und manche Macher reizt der Nervenkitzel des Verbotenen auch zu Gewalt.


So ist es.

Und dazu braucht's gar keine komplizierten V-Theorien.

Inaktiver User
06.06.2011, 12:58
Heute wird nun die Anklage verlesen.


Das Zimmermädchen hat ihr eigenes Team aus Juristen angeheuert. Der Rechtsanwalt Norman Siegel, vormals Chef der Bürgerrechtsorganisation NYCLU, und der prominente New Yorker Ex-Staatsanwalt Ken Thompson wollen die Frau gegen einen Rufmord vor Gericht wappnen.

Strauss-Kahn vor Gericht: Schlammschlacht und Wahrheitssuche - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,766771,00.html)

Und wer bezahlt das Team des Zimmermädchens?

Inaktiver User
06.06.2011, 23:54
Heute hatte es DSK nicht nur mit einem, sondern mit vielen Zimmermädchen zu tun:



Vor dem Gerichtsgebäude in der Centre Street in Lower Manhattan drängten sich die meist französischen Reporter, Kameras und Fotoapparate im Anschlag. Sie mussten nicht lange nach einem Motiv suchen. Dutzende Frauen hatten sich vor dem Gericht eingefunden, gekleidet in weißen Kitteln, der Uniform von Hotelzimmermädchen, um ihren Protest gegen die mutmaßliche Sexattacke des Angeklagten mit der Seriennummer 2011NY035773 kundzutun.

Als der prominente Delinquent erschien, im blauen Anzug und in Begleitung seiner Frau, kam Bewegung in die Ansammlung. Die Aktivistinnen – großteils Mitglieder der Hotelarbeitergewerkschaft – fingen an, ihn zu schmähen. „Schande über dich“, skandierten sie, selbst, als er bereits außer Sichtweite war.


Strauss-Kahn vor Gericht: „Schande über dich“: DiePresse.com (http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/668150/StraussKahn-vor-Gericht_Schande-ueber-dich_)

DSK - und die Zimmermädchen ....

Das hat mich zu dieser Überlegung gebracht:

DSK gehört ja zu dieser internationalen Managerkaste. Diese Leute sind astronomisch hoch von normalen Menschen wie du und ich entfernt.

Für solche Leute sind wir keine Mitmenschen, sondern eine Art Insekten oder einfach nur Objekte, die man nach Belieben heuert und feuert.

Und solche Manager-Typen könnten auch schon mal vergessen, dass Zimmermädchen Menschen sind - und glauben, sie seien Objekte, die im Zimmerpreis mit einbegriffen sind.

Könnte es so gewesen sein?

Inaktiver User
14.06.2011, 16:31
concord, was soll die babysprache?

ich vermute, es plappert hier irgendwas kölsches nach.

S.Less
14.06.2011, 22:26
er crosspostet halt wie immer, deswegen geht er auch nie auf antworten ein und ist einfach der mit abstand abgefuckteste user hier.

"Und jetzt ist es der Tristane Banon" - Google-Suche (http://www.google.de/search?hl=de&q=%22Und+jetzt+ist+es+der+Tristane+Banon%22&aq=f&aqi=&aql=&oq=)

Inaktiver User
14.06.2011, 22:52
.

S.Less
14.06.2011, 22:55
weil ihn keiner löscht :D

Jardinelle
15.06.2011, 05:21
er crosspostet halt wie immer, deswegen geht er auch nie auf antworten ein und ist einfach der mit abstand abgefuckteste user hier.

"Und jetzt ist es der Tristane Banon" - Google-Suche (http://www.google.de/search?hl=de&q=%22Und+jetzt+ist+es+der+Tristane+Banon%22&aq=f&aqi=&aql=&oq=)

Wäääh :suspekt:

Gutato
15.06.2011, 07:52
hahaha ja ich hab mir irgendwann mal die mühe gemacht und ihn in mehr als zwei dutzend foren gefunden. überall das gleiche...

Inaktiver User
15.06.2011, 08:06
:eek:

Pausenaufsicht
01.07.2011, 09:38
vielleicht ist da ja gar nix

Vergewaltigungsvorwürfe: Spektakuläre Wende im Fall Strauss-Kahn - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,771699,00.html)

damit wäre dann seine karriere und sein ruf ungerechtfertigt zerstört

Inaktiver User
01.07.2011, 10:02
.

aroha
01.07.2011, 18:28
Diese Entwicklung macht mich fassungslos. Diese Frau hat also möglicherweise keine weiße Weste. Und das heißt dann gleichzeitig auch, dass sie nicht vergewaltigt wurde? Nur unbescholtene Frauen dürfen Vergewaltigungen anzeigen, oder was? Das kann doch nicht wahr sein?!

Inaktiver User
01.07.2011, 18:41
.

aroha
01.07.2011, 18:53
Ich habe die Berichterstattung nur bis heute Mittag verfolgen können und dort war nur von ihrer Vergangenheit die Rede und nicht davon, dass auch ihre Aussage zum Fall in Zweifel gezogen wird. Ich war davon ausgegangen, dass dies explizit erwähnt werden würde, wenn es so wäre. Werde es später nochmal nachlesen.

Pausenaufsicht
01.07.2011, 21:43
die aussage wird in zweifel gestellt, weil sie kurz nach der "tat" mit einem inhaftierten freund telefoniert und diesen gefragt hat, wie man diese sache (kann man in dem zusammenhang auch als einvernehmlichen sex deuten) finanziell ausschlachten könnte

Inaktiver User
04.07.2011, 23:11
:eek:

Was meinst du damit?

Hirnrotzalias
11.07.2011, 10:16
es ist alles so fad. diese personen"politik" - abgesehen von libyen dreht sich alles nur um menschlich-karrieristisches versagen. bye bye doktor guttenberg, dr. chatzi und dr. koch-mehrin, triebgestörte vorstandsvorsitzende, weggemobbte fdp parteichefs...




politgossip

Inaktiver User
11.07.2011, 10:18
Was meinst du damit?

dass ich es etwas krass finde, dass du deinen müll in zig foren ungefiltert postest. ist doch nicht normal.
und noch ein :eek: dafür, dass du tatsächlich auf irgendwas reagierst.

Inaktiver User
12.07.2011, 16:50
die aussage wird in zweifel gestellt, weil sie kurz nach der "tat" mit einem inhaftierten freund telefoniert und diesen gefragt hat, wie man diese sache (kann man in dem zusammenhang auch als einvernehmlichen sex deuten) finanziell ausschlachten könnte

So ist es.

Und damit ist diese Frau als mieses Stück entlarvt, dessen Aussage NULL wert hat.

Wobei sie auch sonst oft genug gelogen hat.

kafkaesque
14.07.2011, 04:06
Für Uninformierte nur kurz festgehalten:
Die Aussage des Opfers über den Tatvorgang selbst ist von Beginn des Prozesses bis jetzt dieselbe. Strauss-Kahns Aussage hingegen hat sich von "ich war da gar nicht" zu "Okay, ich war da, aber es gab keinen Sex!" zu "Okay, ich war da und es gab Sex, aber er war einvernehmlich!" verändert.

Pausenaufsicht
14.07.2011, 06:29
Für Uninformierte nur kurz festgehalten:
Die Aussage des Opfers über den Tatvorgang selbst ist von Beginn des Prozesses bis jetzt dieselbe. Strauss-Kahns Aussage hingegen hat sich von "ich war da gar nicht" zu "Okay, ich war da, aber es gab keinen Sex!" zu "Okay, ich war da und es gab Sex, aber er war einvernehmlich!" verändert.

wer gibt schon gerne öffentlich zu, dass er seine frau betrogen hat und zimmermädchen zu prostituierten macht?

naja aber eigentlich kann ich mir schon vorstellen, dass DSK bzw seine seilschaften dem opfer die ganzen sachen untergeschoben haben. also so richtig verschwörungsmäßig

aber natürlich wär es auch möglich, dass das zimmermädchen auch teil einer verschwörung gegen DSK ist. leider werden wir die wahrheit wohl nie erfahren

Inaktiver User
14.07.2011, 06:34
Hauptsache: Verschwörung, gell? :D

Ohne Verschwörung geht nix! :D

Pausenaufsicht
14.07.2011, 07:36
wär ja langweilig sonst. und nicht unbedingt abwegiger, als das, was momentan der offizielle stand der dinge ist

sixth
01.08.2011, 17:12
wer gibt schon gerne öffentlich zu, dass er seine frau betrogen hat und zimmermädchen zu prostituierten macht?

das er seine Frau "betrügt" ist ja nichts neues. Sie scheint dies aber nicht so zu sehen. Oder sie ist halt einfach zufrieden damit und besorgt sich auch ihre Jünglinge.