PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : online-petitionen



Jack White
25.08.2011, 21:18
habt ihr schon mal bei einer mitgemacht?
ich hab mich heute dafür auf der seite vom bundestag registriert und mich dabei gefragt - muss man da seine echten daten eingeben? manche sind ja auch mit blödsinnseingaben registriert. aber ich schätz mal, dass das bei einer petition noch irgendwie rausgefiltert wird und daher nicht zählt.
kennt sich da jemand aus? eigentlich braucht man für die registrierung nur eine emailadresse, könnte sich also auch viele accounts unter fakenamen zulegen...

und: kann das möglicherweise unerwünschte konsequenzen für einen haben, bestimmte petitionen mit realnamen mitzuzeichnen?

Inaktiver User
25.08.2011, 22:14
Soweit ich weiß, wird behauptet, dass das geprüft wird, sobald es zahlenmäßig "interessant" werden könnte. Was es in den meisten Fällen ja nicht wird. Außer der Kinderporno-Geschichte war doch überhaupt nichts bisher halbwegs öffentlichkeitswirksam oder? Ich glaube nicht, dass in der Realität da irgendwas geprüft wird, solange nicht seitenweise Snoopy, Obelix und Michael Jackson unterzeichnet haben.

Ob es so das Thema in irgendeiner Form zu den Entscheidungsträgern schafft, hängt ja in der Regel eher vom Gewicht der Agierenden ab, als von irgendwelchen Unterzeichnungen.

Zum Datenschutz habe ich mal gelesen, dass der Punkt verbessert wurde und seine Angaben bei einer Petition nun beispielsweise nicht mehr über Suchmaschinen zu finden ist.

Generell bin ich aber der Meinung, dass man online mit falschem Namen nichts befürworten sollte, wofür man sich nicht auch auf die Straße stellen würde.

Jack White
25.08.2011, 22:24
Generell bin ich aber der Meinung, dass man online mit falschem Namen nichts befürworten sollte, wofür man sich nicht auch auf die Straße stellen würde.
und dinge für die man sich auf die straße stellen würde, kann man mit falschem namen befürworten? ;)

wahrscheinlich bringt es wirkich nichts, aber vielleicht wird das ja noch besser.
bei heise hat schon jemand einen netten alternativvorschlag gemacht: Alternativvorschlag | Neue*Petition*gegen*die*Vorratsdatenspei... | News-Foren (http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Alternativvorschlag/forum-208075/msg-20689715/read/)

wie auch immer, ich werbe mal hier für diese:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=1714 3

Undómiel
18.09.2011, 10:44
Also ich unterschreibe eigentlich alle Petitionen mit Realdaten. Und ich würde mich für diese positionen auch auf die Straße stellen :D. Negative Konsequenzen, mit denen ich nicht leben könnte, erwarte ich bei dem Kram, den ich unterschreibe nicht.

Ich hab letztens die hier unterschrieben:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;petition=18488;sa=sign

Leider sehr weit vom Unterschriftensoll entfernt :(

evorb
22.09.2011, 22:15
Die Sache mit den Petitionen ist ja so eine Sache. Deutschland ist eine lustige Demokratie. Wir haben einmal in 4 Jahren die Möglichkeit unsere Meinung öffentlich zu machen und zwar bei den Wahlen. Sonst hat das Volk in der Demokratie nichts zu melden ... . Selbst da nehmen die meisten diese Option nicht wahr. 4 Jahre meckern können viele. Einmal in 4 Jahren zur Wahl zu gehen schaffen nur die wenigsten :suspekt:

Tinelli
22.09.2011, 22:45
Einmal in 4 Jahren zur Wahl zu gehen schaffen nur die wenigsten :suspekt:

71% Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl sind doch nicht "die wenigsten" :suspekt:

Jack White
22.09.2011, 22:50
71% Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl sind doch nicht "die wenigsten" :suspekt:
den beitrag darfst du nicht ernst nehmen, der einzige zweck davon war das versteckte unterbringen eines seo-links.
ich habs schon gemeldet.

Tinelli
22.09.2011, 23:10
Tricky.

Ich hätte gerne eine Funktion, alle Stranger aus Prinzip auszublenden :]