PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Volksabstimmung in Baden-Württemberg



Inaktiver User
07.11.2011, 09:09
Wirbel um Broschüre zur Stuttgart-21-Abstimmung



Knapp drei Wochen vor der Volksabstimmung in Baden-Württemberg über das Projekt Stuttgart 21 (S 21) sorgt eine Broschüre der grün-roten Landesregierung für Aufregung, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" berichtet. In dem Heft, das an alle Haushalte verteilt werden soll, sind je zehn Argumente pro und contra S 21 aufgeführt. Während der grüne Landesverkehrsminister Winfried Hermann die Kosten für einen Ausstieg mit 350 Millionen Euro beziffert, nennt Finanz-Staatssekretär Ingo Rust (SPD) die offizielle Bahn-Zahl von 1,5 Milliarden.


Politik-Nachrichten | RP ONLINE.DE | RP ONLINE (http://nachrichten.rp-online.de/politik/wirbel-um-broschuere-zur-stuttgart-21-abstimmung-1.2543547)

Und wie würdet ihr abstimmen?

anuschka
07.11.2011, 12:35
ich werde sogar abstimmen ;) aber ich sag nicht, wie :) ;)

Lucaa
07.11.2011, 15:02
eigentlich hab ich überhaupt keinen bock hinzugehen. dieses thema langweilt und nervt mich in inzwischen so dermaßen, dass ich gar keine lust hab, mich da auf eine seite zu begeben, weil beides in seiner speziellen weise einfach total behämmert ist.

der neue bahnhof bringt mir persönlich nichts, der ausstieg wäre aber auch teuer. abgesehen davon, dass der stimmzettel sowas von dermaßen kacke formuliert ist, dass garantiert ein drittel den falsch ausfüllt. ja für nein und nein für ja. großartig.

Teufelchen
07.11.2011, 17:57
eigentlich hab ich überhaupt keinen bock hinzugehen. dieses thema langweilt und nervt mich in inzwischen so dermaßen, dass ich gar keine lust hab, mich da auf eine seite zu begeben, weil beides in seiner speziellen weise einfach total behämmert ist.

der neue bahnhof bringt mir persönlich nichts, der ausstieg wäre aber auch teuer. abgesehen davon, dass der stimmzettel sowas von dermaßen kacke formuliert ist, dass garantiert ein drittel den falsch ausfüllt. ja für nein und nein für ja. großartig.

der zettel is eine frechheit. ich seh schon kommen, dass die ein oder anderte seite, je nachdem wie es ausgeht auch wieder theater macht dann dass das nicht rechtens war, weil falsch dormuliert, whatever.

das ding kostet umso mehr umso länger alles rausgezögert wird. aber ich glaub das hat man auch noch nicht verstanden...

Cherry-Lady
07.11.2011, 18:38
ich bin gegen s21 und werd entsprechend mit "ja" stimmen!

Lucaa
08.11.2011, 08:01
der zettel is eine frechheit. ich seh schon kommen, dass die ein oder anderte seite, je nachdem wie es ausgeht auch wieder theater macht dann dass das nicht rechtens war, weil falsch dormuliert, whatever.

das ding kostet umso mehr umso länger alles rausgezögert wird. aber ich glaub das hat man auch noch nicht verstanden...

ich kenn mich da rechtlich nicht aus, aber wieso kann man nicht einfach "für s21" oder "gegen s21" draufschreiben, damit es auch der bauer auf der alb versteht? das mit dem kündigungsgesetz ist doch ein dummer witz einfach.

Inaktiver User
08.11.2011, 09:17
..... damit es auch der bauer auf der alb versteht


Nun beleidige du mir mal nicht die Bauern! :mrnerd:

Oder die Alb! :mrnerd:

Und schon gar nicht die Bauern auf der Alb! :-)

Lucaa
08.11.2011, 09:56
du bist doch eh badenser, oder? also bleib mal beim thema, gell.

Inaktiver User
08.11.2011, 14:25
ich bin auch wahlberechtigt, aber wie ich wähle, bleibt mein geheimnis =)

Grendel
08.11.2011, 15:01
Ich wünsche Baden-Württemberg, dass denen die Abstimmung am Ende nicht um die Ohren fliegt. So viel Trubel, wie um die Übersicht und die juristischen Winkelzüge gemacht wurde, scheint das eher ne Farce zu werden.

Gelbes Auto
08.11.2011, 19:34
ich kenn mich da rechtlich nicht aus, aber wieso kann man nicht einfach "für s21" oder "gegen s21" draufschreiben, damit es auch der bauer auf der alb versteht? das mit dem kündigungsgesetz ist doch ein dummer witz einfach.

Weil die Abstimmung darüber, ob S21 gebaut wird oder nicht, nicht unter die Kompetenz des Landes Ba-Wü fällt. Das ist einzig und allein ein Bahnprojekt (zu dem das Land aber Zuschüsse zugesagt hat). Und über diese finanziellen Zuschüsse wird nun abgestimmt.
--> Selbst wenn die Bevölkerung in der Mehrheit "Ja" stimmt (=ja, wir wollen aus der finanziellen Mithilfe aussteigen) und sich die Regierung dann dran hält und zu der Bahn sagt "He Leute, sorry, aber wir sind raus", kann es immer noch sein, dass die Bahn trotzdem baut (mit anderen Geldern eben, den Regressforderungen etc.).
Das war so die Kurzfassung ;)
Ich stimme euch aber zu, dass es SOOO unglaublich unglücklich formuliert ist....

Lucaa
09.11.2011, 13:05
ja, das ist schon klar. aber ne volksabstimmung sollte irgendwie einfacher gestaltet sein.

Gelbes Auto
09.11.2011, 14:33
Ja aber genauso klar ist ja wohl auch, dass man nur über Gesetze abstimmen kann... Oder?!

Lucaa
09.11.2011, 17:01
und das widerspricht der forderung, dass man das gesetz und die abstimmung so erklärt, dass es jeder versteht?

nightscape
10.11.2011, 11:26
der neue bahnhof bringt mir persönlich nichts, der ausstieg wäre aber auch teuer. abgesehen davon, dass der stimmzettel sowas von dermaßen kacke formuliert ist, dass garantiert ein drittel den falsch ausfüllt. ja für nein und nein für ja. großartig.

allerdings....

ist es nicht sogar so, dass man als s21 befürworter eigentlich gar nicht zum wählen gehen muss, da die gegner (die ja ankreuzen müssen) X% von allen wahlberechtigten erstmal erreichen müssen? wieviel stimmen diese hürde sind weiß ich aber nicht auswendig...

Lucaa
10.11.2011, 11:33
hab ich noch nicht gehört, aber das kann gut sein. ich hab mich ehrlich gesagt mit der thematik nicht besonders auseinandergesetzt, weil jedwede erwähnung des projekts mir inzwischen nur noch ein :augenroll: entlocken kann.

allerdings bescherte mir letztens ein mutmaßlicher s21 gegner einen kostenlosen klobesuch im schloßgarten, das fand ich schon wieder nett :D

Inaktiver User
11.11.2011, 19:57
2.5 millionen stimmen werden gebraucht (die gegen s21 sind) habe ich in ner zeitung gelesen.

SunburntParanoid
13.11.2011, 14:51
abgesehen davon, dass der stimmzettel sowas von dermaßen kacke formuliert ist, dass garantiert ein drittel den falsch ausfüllt.

ich hab ihn zweimal lesen müssen und schon an meinem verstand gezweifelt, bis ich ihn gecheckt hab.

Lucaa
13.11.2011, 17:24
ich hab ihn nur deswegen verstanden, weil ich vorher schon wusste, dass das verdreht ist und ich dann erst checkte "ah ok, man muss quasi gegen die aufhebung des gesetzes stimmen, das einen ausstieg ermöglichen würde, wenn man für s21 ist." :suspekt: :durchgeknallt:

Cherry-Lady
14.11.2011, 18:54
ich hab mir flyer bestellt - zum verteilen GEGEN s21 und für den ausstieg!
wer auch will: Endspurt zum S21-Volksentscheid (http://s21aktionstag.de/bahn/od4/form) - kostet nichts! außer halt die zeit zum verteilen! :D

Inaktiver User
15.11.2011, 02:16
Es wird schon rege abgestimmt .....


Auch abseits der Landeshauptstadt berichten die Rathäuser von einer starken Nachfrage. Die Städte Karlsruhe, Pforzheim und Baden-Baden rechnen mit einem ähnlichen Wähleraufkommen wie bei Landtagswahlen.

So wurden in Karlsruhe bislang 10.500 Stimmscheine verschickt, bei den vergangenen Landtagswahlen waren es nur geringfügig mehr. Baden-Baden hat knapp 3000 Briefwahl-Unterlagen auf den Weg gebracht, dies entspricht bereits jetzt etwa der Hälfte der Briefwähler bei Landtagswahlen. In Freiburg wurden bisher von 4,1 Prozent der Stimmberechtigten Unterlagen beantragt, sagte ein Sprecher.

Zum Vergleich: Beim Bürgerentscheid zum Stadtbauverkauf 2006 waren es zum selben Zeitpunkt 2,9 Prozent. Auch aus Aalen und Sigmaringen werden mit der Landtagswahl vergleichbare Werte gemeldet.


Südwest: Stuttgart 21: Viele Briefwähler bei der S21-Volksabstimmung - badische-zeitung.de (http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/viele-briefwaehler-bei-der-s21-volksabstimmung--51862591.html)

Inaktiver User
15.11.2011, 02:38
und das widerspricht der forderung, dass man das gesetz und die abstimmung so erklärt, dass es jeder versteht?


Und das ist der Satz, über den am 27. November abgestimmt werden soll:

Die Landesregierung ist verpflichtet, Kündigungsrechte bei den vertraglichen Vereinbarungen mit finanziellen Verpflichtungen des Landes Baden-Württemberg für das Bahnprojekt Stuttgart 21 auszuüben.

Lucaa
16.11.2011, 17:42
haha das land hat's jetzt wohl selbst kapiert. ich hatte heute einen begleitenden leitfaden zur volksabstimmung im briefkasten :D

Inaktiver User
20.11.2011, 22:11
Ich auch! :mrnerd:

Mit vielen Seiten! :-)

Lucaa
20.11.2011, 22:14
und jetzt wird kritisiert, dass die leute mit den fakten alleingelassen werden und nicht mal erwähnt wird, wie viel genau der ausstieg kosten würden :augenroll:.

das ist doch ein fass ohne boden. vielleicht noch ein leitfaden zum leitfaden? oder eine schlichtungsveranstaltung zu den inhalten des leitfadens?

Inaktiver User
20.11.2011, 22:25
.

Lucaa
20.11.2011, 22:50
geil auch, dass der leitfaden das land 800.000 euro gekostet hat.

Inaktiver User
21.11.2011, 09:01
Und hier geht es zur Abstimmung im real life:



Dafür? Dagegen? Auf jeden Fall: Dabei!


Am 27. November entscheiden Sie! - Die Volksabstimmung über das S 21-Kündigungsgesetz (http://www.bw-stimmt-ab.de/)

Lorabora
21.11.2011, 13:03
Habe den Spot neulich im Kino gesehen- kennt ihr den schon? : Kinospot Stuttgart21 (http://www.youtube.com/watch?v=ZJ7cbopG7Qg&feature=player_embedded).
Klar gibt es viele pro und kontra Argumente, die Entscheidung muss jeder für sich treffen. Bin echt neugierig wie es ausgeht.... ??

Cherry-Lady
21.11.2011, 20:02
und jetzt wird kritisiert, dass die leute mit den fakten alleingelassen werden und nicht mal erwähnt wird, wie viel genau der ausstieg kosten würden :augenroll:´
da wird aber auc von der pro-seite arg komisch gerechnet: 1,5 milliarden!
die würden sich angeblich so zusammensetzen:
* 200 mio. arbeitskosten
* 227 mio. plaungskosten
* 270 mio. plaungskosten neubaustrecke
* 280 mio. zinsdienst an stuttgart
* 459 mio. rückabwicklung grundstücksverkauf an stuttgart

ok!

nur:
* es wurden bisher nur baumaßnahmen für ca. 48 mio. getätigt
* die plaungskosten für die neubaustrecke sind auch nicht einzurechnen, da ein ausstieg nichts mit der neubaustrtecke zu tun hat - über selbige wird auch nicht abgestimmt
* die stadt hat auf zinsen verzichtet - also auch keine zinsen einklagbar
* bezüglich der grundstücke ist das ein reiner wertetausch (geld gegen grundstücke) - da gibts nichts zu kosten

--> ich komm da einfach nicht auf 1,5 mrd! gut, die geleisteten arbeitsrechnungen und die plaungskosten! aber das sind zusammen ca. 280 mio und NICHT 1,5 mrd! :suspekt:

Lucaa
21.11.2011, 20:54
dass man die tatsächliche zahl sowieso nie erfahren wird, ist eh klar. das wird auf beiden seiten schöngerechnet. ich denk mal, dass man sich einfach so ne meinung bilden muss. dass der ausstieg auch nicht billig ist, ist schon auch klar.

bemsi
23.11.2011, 20:19
4 oder 5 Milliarden für einen Bahnhof mögen teuer erscheinen , aber immerhin ist das eine Investition , die dann wieder 100 Jahre genutzt wird. Also in jedem Fall nicht völlig nutzlos herausgeschmissenes Geld. Ob nun dieses unterirdische Projekt oder andere Alternativen besser sind , wer weiss das schon und wayne interessierts ?
Wer sich aufregen will , sollte das lieber über Rettungsschirme und Eurobonds tun , da geht es immerhin um hunderte Mia bis in den Billionen-Bereich

Lucaa
23.11.2011, 21:30
erzähl das mal den grünen.

Inaktiver User
23.11.2011, 22:59
.

Inaktiver User
24.11.2011, 01:36
aber man könnte das geld auch in KINDERTAGESSTÄTTEN investieren!!



Keine Sorge - man wird es NICHT! :D

Inaktiver User
24.11.2011, 07:18
Und btw: Hitt isch Duurschdi. In drai Dää isch Sunndi! Un om Sunndi wird g'wehld!

Cherry-Lady
24.11.2011, 08:21
erzähl das mal den grünen.
...die haben gott sei dank eine andere meinung! :kaffee1:

Lucaa
24.11.2011, 08:30
naja, mittlerweile geht's eh nicht mehr um die sache und ich bin nach wie vor der meinung, dass man 15 jahre zeit hatte, darüber zu debattieren.

ich weiß tatsächlich nicht, ob und was ich am sonntag ankreuzen soll.

Cherry-Lady
24.11.2011, 09:24
ich kreuze "ja" an, da ich mich belogen fühle. mit den sternberichten kam soviel scheiße raus, küngelei, wéhren gegen offenlegungen und geheimhaltung- ich kann das nicht gut finden!
zudem ist ein modernisierter oberirdischer bahnhof leistungsfähiger als ein unterirdisches ding - und für die zukunft leichter ausbaufähig. der filderbahnhof ist noch NULL geplant - wenn immer alle so von der flughafenanbindung faseln. und wenn man angeblich keine eu-gelder verschleudern will - die gibts eh nicht für s21, sondern für die neubaustrecke - die nichts mit s21 zu tun hat!
ich will diesen mist nicht haben, den da einem typen schönreden wollen, die in den letzten jahren wohl eh nie zug gefahren sind. und schneller in bratislava sein, das brauch ich auch nicht!

Turboneger
25.11.2011, 23:29
oh, ein wutbürger.

Lucaa
26.11.2011, 09:28
:D.

ich glaub, ich war selten so ratlos bei ner wahl. beide seiten nerven mich. die befürworter, weil das eben diese typischen cdu-wähler sind, die aus prinzip immer alles gut finden, was ihre partei macht. und die gegenseite, weil sie aus prinzip immer gegen alles sind, was die anderen machen.

Turboneger
26.11.2011, 11:35
von den großen parteien sind ja eigentlich nur die grünen dagegen. also im landtag. der rest (cdu, spd & fdp) ist dafür.

was mir aufgefallen ist: im kollegen- und bekanntenkreis sind einige nur deshalb gegen s21, um "denen da oben eins auszuwischen". also nicht, weil sie gegen den neuen bahnhof sind. und die jüngere generation (wo ich mich auch dazu zähle :D) scheint mehrheitlich für den bahnhof zu sein. ist natürlich nur subjektiv.

Lucaa
26.11.2011, 14:00
ich hab mehrheitlich leute um mich rum, denen das ganze auf den zeiger geht. ich bin eigentlich nie dafür, nicht zu ner wahl zu gehen, aber in diesem fall kann ich einfach nicht guten gewissens für irgendwas sein.
ich mag den schlossgarten und ich seh die verbesserung durch den neuen bahnhof nicht. und ich hab keine lust auf noch mehr staus rund um stuttgart während der bauzeit.
andererseits ist da nun schon so viel geld reingeflossen, dass die finanzierung irgendwie kein ausstiegsargument mehr ist. irgendwas wird ja so oder so gebaut. zwangsweise.

und dieses auswischen-wollen find ich einfach albern.

Inaktiver User
26.11.2011, 16:55
.

Lucaa
26.11.2011, 16:58
ne, aber die alten bäume werden gefällt.

Inaktiver User
26.11.2011, 17:12
.

Lucaa
26.11.2011, 17:36
also, ich bin weit weg davon, irgendwelche ökos in dieser sache zu unterstützen ;), aber ich war letztens wieder dort und das sind halt wirklich sehr dicke, jahrzehnte alte bäume. das wär schon arg schade.
und das mit dem konsequent sein....ok. aber man fängt eben mit dem an, das einen direkt betrifft. ist ja wie mit spenden. man spendet für was, das einem am herzen liegt. obwohl es noch 1000 andere bedürftige gäbe.

Turboneger
26.11.2011, 22:37
@lucaa
gehst du nicht wählen?

nightscape
27.11.2011, 00:10
also, ich bin weit weg davon, irgendwelche ökos in dieser sache zu unterstützen ;), aber ich war letztens wieder dort und das sind halt wirklich sehr dicke, jahrzehnte alte bäume. das wär schon arg schade.


ich war eine woche nach der wasserwerfer aktion mal unten. der park war so dermaßen zugemüllt - da hat mir der park wirklich leid getan. zugemüllt von ökos... konnte ich nicht verstehen. und rein vom lebensstil würden mich wohl auch einige als öko bezeichnen :-D ich hab mich echt fremdgeschämt...

Inaktiver User
27.11.2011, 07:04
Heute wird nun abgestimmt.

Today is the day!

Cherry-Lady
27.11.2011, 07:59
Heute wird nun abgestimmt.

genau!

und weil du auch dauernd verlinkst: Stuttgart 21: Die Volksbefragung - ein Verrat - Panorama | STERN.DE (http://www.stern.de/panorama/stuttgart-21-die-volksbefragung-ein-verrat-1754400.html)

Inaktiver User
27.11.2011, 17:44
Es ist kurz vor Tor-Schluss. *gespannt wart*



Die Volksabstimmung über das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 läuft. Bis 18 Uhr können die Bürger des Landes votieren.

Volksentscheid - Stuttgart 21: Abstimmung stößt auf gemischte Resonanz - Deutschland - Politik - Hamburger Abendblatt (http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2107412/Stuttgart-21-Abstimmung-stoesst-auf-gemischte-Resonanz.html)

*Eve*
27.11.2011, 18:17
*hibbel*

Lucaa
28.11.2011, 08:58
@lucaa
gehst du nicht wählen?

ne, ich war nicht wählen. ich konnte mir wie gesagt keine fundierte meinung bilden und dann hab ich lieber die klappe gehalten sozusagen :D.

Inaktiver User
28.11.2011, 16:53
der rest (cdu, spd & fdp) ist dafür.



Das stimmt so nicht.

Die SPD ist da gespalten.

Inaktiver User
28.11.2011, 16:54
Badische Großstädte haben mehrheitlich FÜR den Ausstieg gestimmt! :rose2:

Teufelchen
28.11.2011, 20:01
Badische Großstädte haben mehrheitlich FÜR den Ausstieg gestimmt! :rose2:

weil sie kein geld bekommen :D

und weil mannheim zu blöd is um zu merken, dass sie dann weniger züge haben werden. ;)

naja gott sei dank is nun entschieden udn hoffentlich ruhe.

zu dem ergebnis wäre man schon vor 2 jahren mit weniger ägrer, aufwand und geld gekommen.

Turboneger
29.11.2011, 23:53
ich bin auch froh, dass das thema endlich durch ist.
(hoffentlich.)

wieauchimmer
01.12.2011, 14:26
In ein paar Jahren ist das Geschrei über das Milliardengrab dann wieder groß und keiner hätts erwartet. War ja auch "alternativlos", was hätte man denn tun sollen. Irgendwie schon langweilig.

Inaktiver User
01.12.2011, 14:28
das ist auch meine vermutung.