PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grazer Professor fordert Todesstafe für Papst - und andere



Inaktiver User
02.01.2013, 01:57
Grazer Professor fordert Todesstafe für Papst - und andere

Was sagt man dazu?

Erst das:


Am 25. Oktober 2012 erhob Parncutt im Webspace der Universität Graz die Forderung nach der Todesstrafe für "Leugner der globalen Erwärmung" und verlinkte eine Liste mit entsprechenden Kandidaten. Er schlug vor, dass eine Jury aus Wissenschaftlern über die Todesstrafe entscheiden sollte. Die Verurteilten sollten die Chance auf Begnadigung zu lebenslanger Haft haben, wenn sie widerrufen, öffentlich Reue zeigen und sich verpflichten, aus dem Gefängnis heraus Forschung zum Beweis der globalen Erwärmung zu betreiben.

Diese für die europäische Wissenschaftstradition eher ungewöhnliche Forderung blieb bis 24. Dezember 2012 auf der Website der Universität Graz. Nachdem mehrere Personen, die sich auf der Namensliste befanden, den Text in ihren Blogs thematisierten, veranlasste die Universitätsleitung seine Entfernung. Der Originaltext ist im Google-Cache noch auffindbar.

Und nun das:



Am 29. Dezember 2012 erhielt eine weitere Forderung in diesem Text (Todesstrafe für den Papst wegen der Haltung der Kirche zu Verhütungsmitteln) breite Beachtung in österreichischen und internationalen Medien. Die Universität Graz veröffentlichte eine Stellungnahme, in der sie die "menschenverachtenden Aussagen" Parncutts zurückweist.

Richard Parncutt (http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Parncutt)

Pausenaufsicht
02.01.2013, 08:50
ich bin zwar ein großer Fan von "Auge um Auge", aber die Todesstrafe lehne ich dennoch ab

MikeD
20.08.2013, 16:11
heftih, heftig, wieso les ich das zum ersten mal? O.o

Plopp
20.08.2013, 16:25
Wofür man nicht so alles die Todesstrafe fordert...
Irgendwie beruhigend, dass in diesem Land dann doch keine absolute Demokratie herrscht, sondern ein Rechtsstaat die Grundlage unseres Staatswesens ist in dem auch das Recht zu leben garantiert wird. Sonst würde ja vielleicht tatsächlich mal eine Mehrheit an Spaßvögeln hier die Todesstrafe für so ziemlich alles fordern.