PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : berlin für großeltern



Navia
15.02.2014, 11:38
habt ihr noch tips was man mit einer oma in berlin machen kann? sie ist schon 87, kann nur noch schlecht laufen und ist ,sagen wir mal, intellektuell nicht auf dem höchsten stand. sie kommt halt zusammen mit meiner familie und die wollen zb sehr gerne ins jüdische museum nur denke ich, dass das für meine oma nichts ist. einfach zu viel informationen und alles zu groß und dass sie sich das dann anschaut und nach 10 min aber wieder gehen will.

ne option wäre auf alle fälle ne bootstour oder stadtrundfahrt die ich dann ja in der zeit mit ihr machen könnte zb - danke gewitter für die bootstour-idee aus dem andern thread!

sie ist halt glücklich darüber, dass sie überhaupt mitkommen kann (einsam, weil opa vor ein paar monaten gestorben) und meint sie will uns überhaupt nicht zur last fallen und wir sollen machen was wir wollen und sie richtet sich ganz nach uns. mhh, aber wenn sie den ganzen tag nur im hotelzimmer rumsitzt außer zum gemeinsamen essen oder ist ists ja auch doof.

habt ihr da irgendwelche erfahrungen?

gewitter
15.02.2014, 11:53
ich liebe die beiden botanischen gärten, ich glaub in dem in marzahn kann man sich auch rumfahren lassen, müsste man mal nachschauen.

gewitter
15.02.2014, 11:55
hier ist noch eine von a-z liste (https://www.berlin.de/museum/a-bis-z/) von museen in berlin. da könnte ja auch was dabei sein.

Navia
15.02.2014, 11:59
schiffstouren scheint es zumindest anfag märz noch nicht zu geben :-(

gewitter
15.02.2014, 12:01
ach schade. die sind so herrlich oldschool. da ist der cappucino sogar mit sahne.

gewitter
15.02.2014, 12:03
mit tischtelefonen (http://www.cafekeese-berlin.de/ueberuns.html)!

Navia
15.02.2014, 12:03
ja wirklich schade, das wäre zu perfekt gewesen!

das museum über die vertriebenen ist erst in bau oder? da hat sie nen persönlichen bezug dazu, da hätte sie mit sicherheit die ausdauer sich sowas anzuschauen...

melody.
24.02.2014, 11:19
OT: naja, in der zeit, in der die eltern im jüdischen museum sind, kannst du ja einfach kaffee mit ihr trinken oder sowas entspannendes machen
deine eltern bleiben doch bestimmt 3-4 tage? und ich stell mir das als 87 jährige anstrengend vor, da die ganze zeit programm zu haben
aber die bootsfahrt würde ich auch gerne machen

Inaktiver User
24.02.2014, 12:40
Ich werfe mal ein, dass das Jüdische Museum meiner Meinung nach relativ anschaulich ist, da kann man auch einfach so alte Konfektservices, Chanukkaleuchter und Gummibärchen mit Fischgelatine angucken und dann einmal kurz in den "Garten des Exils" gehen. Das würde ich, glaube ich, für 10, 20 oder 30 Minuten probieren und, wenn es ihr dann reicht, mich mit ihr in das Museumscafé setzen und auf den Rest warten. Aber das kannst du natürlich besser einschätzen, nur weiß ich nicht, ob du schon mal im Jüdischen Museum warst und es dir vielleicht "trockener" vorstellst, als es wirklich ist.

resonanz
07.03.2014, 19:33
Ist es jetzt schon vorbei? Habe gerade noch eine Reederei (http://www.spree-havelschiffahrt.de/) gefunden, die bereits fährt und musste an den Thread hier denken, vielleicht kommt es ja noch rechtzeitig.

Navia
07.03.2014, 20:35
Ist es jetzt schon vorbei? Habe gerade noch eine Reederei (http://www.spree-havelschiffahrt.de/) gefunden, die bereits fährt und musste an den Thread hier denken, vielleicht kommt es ja noch rechtzeitig.

danke! wie lieb, dass du dran gedacht hast. es war schon letztes wochenende, aber trotzdem danke. sie wird wohl im sommer noch einmal kommen und dann machen wir das!