Antworten
Seite 749 von 750 ErsteErste ... 249649699739747748749750 LetzteLetzte
Ergebnis 14.961 bis 14.980 von 14995
  1. Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Ich habe letztes Jahr gemacht:

    - "Wild"gulasch mit Sojaschnetzeln von Veganz + Champignons. Mix aus so einem speziellen Gewürz für Wildfleisch (worin ich die Sojaschnetzel auch immer aufkoche) und einer kräftigen Bratensoße. Meine Mutter konnte kaum glauben, dass das fleischlos ist.
    - Hackbraten aus frischem Veggiehack (z.B. Next Level Hack) + kleingehackten Champignons, dazu ebenfalls eine Bratensoße.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Wie hast du den Hackbraten genau gemacht?

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Ich habe letztes Jahr gemacht:

    - "Wild"gulasch mit Sojaschnetzeln von Veganz + Champignons. Mix aus so einem speziellen Gewürz für Wildfleisch (worin ich die Sojaschnetzel auch immer aufkoche) und einer kräftigen Bratensoße. Meine Mutter konnte kaum glauben, dass das fleischlos ist.
    - Hackbraten aus frischem Veggiehack (z.B. Next Level Hack) + kleingehackten Champignons, dazu ebenfalls eine Bratensoße.
    Hast du das Rezept für das Gulasch? Ich finde das klingt großartig

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von kwiat Beitrag anzeigen
    Hast du das Rezept für das Gulasch? Ich finde das klingt großartig
    daran wäre ich auch sehr interessiert, da es bei uns am 2. weihnachtstag auch "gulasch" geben wird.
    welches wildgewürz hast du verwendet? und tun es wohk auch die sojaschnetzel von dm oder sind die von veganz besser geeignet?

  5. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Was mögt ihr gern paniert als "Schnitzel"? Hatte heute Sellerie, war ganz lecker, aber ich stelle mir vor, dass es noch bessere Versionen geben könnte.

    Zitat Zitat von knutschkugel Beitrag anzeigen
    daran wäre ich auch sehr interessiert, da es bei uns am 2. weihnachtstag auch "gulasch" geben wird.
    welches wildgewürz hast du verwendet? und tun es wohk auch die sojaschnetzel von dm oder sind die von veganz besser geeignet?
    Gibt's bei dir im DM so große Schnetzel, dass sie für Gulasch taugen könnten?

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Was mögt ihr gern paniert als "Schnitzel"? Hatte heute Sellerie, war ganz lecker, aber ich stelle mir vor, dass es noch bessere Versionen geben könnte.
    Kohlrabi mag ich gerne oder Blumenkohl
    Steine sind ok!

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Ich mag Kohlrabi-Schnitzel am liebsten.

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Alsan: Nehme ich deswegen nicht mehr. Wir lieben Naturli Veganer Block, schmeckt sehr gut!

    Bei uns gibt es Boeuf Stroganoff von Rüdiger Dahlke mit Spätzle und Rotkohl. Das Rezept ist hier seit Jahren in der verschwägerten Familie Traditionsessen.
    Nachtisch: Seidentofu-Mousse au chocolat.

  9. Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Wie hast du den Hackbraten genau gemacht?
    Im Prinzip wie einen normalen Hackbraten, mit diesem frischen Next Level Hack aus dem Lidl, ganz kleingehacken Champignons, Semmelbrösel, etwas Hafermilch + die typischen Gewürze für Hackbraten (Senf, viel Petersilie). Dann Scharf in einer Großen Pfanne angebraten, und mit dem Bratensatz und grob nach dem Rezept (Mirjas vegane Bratensosse von mirjaplinsky | Chefkoch) eine Soße und dann mit Soße noch mal ne Runde in den Ofen. Ohne Soße fand ich ihn relativ trocken, aber mit schmeckte es super.

    Zitat Zitat von kwiat Beitrag anzeigen
    Hast du das Rezept für das Gulasch? Ich finde das klingt großartig
    Zitat Zitat von knutschkugel Beitrag anzeigen
    daran wäre ich auch sehr interessiert, da es bei uns am 2. weihnachtstag auch "gulasch" geben wird.
    welches wildgewürz hast du verwendet? und tun es wohk auch die sojaschnetzel von dm oder sind die von veganz besser geeignet?
    Genaues Rezept habe ich leider nicht, weil ich das frei Schnauze gekocht habe, aber so grob:
    - Eine Handvoll Sojaschnetzel in einem kleinen Topf in einem Sud aus Wasser, Gemüsebrühe, Sojasoße und Wildgewürz (Ich habe das hier Wild Gewurz – Alfons Schuhbeck ) köcheln nach Packungsanweisung. Den Sud aufbewahren. Die Schnetzel halbiere ich dann meistens noch, weil ich diese längliche Form nicht so mag und es mit den würfelförmigen Stücken authentischer finde
    - Braune Champignons (nehme so 250g) vierteln
    - so ca. 3 Zwiebeln in viel (!) Pflanzenfett glasig dünsten, dann die Sojaschnetzel + Champignons dazu und paar Minuten anbraten.
    - Hitze hochdrehen und so 1-2 EL Tomatenmark mit anbraten (den Schritt find ich sehr wichtig)
    - das ganze dann mit nem kräftigen Rotwein und dem Wildsud ablöschen, kurz aufkochen, Lorbeerblatt rein und dann auf niedrigster Stufe köcheln (mind. 30 Minuten)
    - Mit Salz/Pfeffer und ggfs. mehr Wildgewürz abschmecken.

    Also im Prinzip koche ich es wie ein "normales" Gulasch. Normalerweise entsteht durch die vielen Zwiebeln, den Rotwein und den Sud eine sämige kräftige Soße, ich habe aber glaube beim letzten Mal noch so ein fertiges Bratensoßenpulver reingerührt um noch mehr Soße rauszukriegen.

    Einen genauen Vergleich zu den Schnetzeln habe ich leider nicht. Habe ewig keine anderen Schnetzel mehr gekauft, da ich die eigentlich immer unlecker fand. Die von Veganz (bei Edeka gekauft) waren mal ein Notkauf und ein totaler Game Changer für mich, seitdem mach ich sämtliche Gulasch/Ragu Sorten damit.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Gibt's bei dir im DM so große Schnetzel, dass sie für Gulasch taugen könnten?
    Tatsächlich sind die Stücke, die bei mir am Ende rauskommen, relativ klein, also kleiner als bei einem normalen Gulasch.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Danke Curiosity, das probier ich demnächst mal aus. Klingt echt mega lecker!
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von curiosity Beitrag anzeigen
    Im Prinzip wie einen normalen Hackbraten, mit diesem frischen Next Level Hack aus dem Lidl, ganz kleingehacken Champignons, Semmelbrösel, etwas Hafermilch + die typischen Gewürze für Hackbraten (Senf, viel Petersilie). Dann Scharf in einer Großen Pfanne angebraten, und mit dem Bratensatz und grob nach dem Rezept (Mirjas vegane Bratensosse von mirjaplinsky | Chefkoch) eine Soße und dann mit Soße noch mal ne Runde in den Ofen. Ohne Soße fand ich ihn relativ trocken, aber mit schmeckte es super.





    Genaues Rezept habe ich leider nicht, weil ich das frei Schnauze gekocht habe, aber so grob:
    - Eine Handvoll Sojaschnetzel in einem kleinen Topf in einem Sud aus Wasser, Gemüsebrühe, Sojasoße und Wildgewürz (Ich habe das hier Wild Gewurz – Alfons Schuhbeck ) köcheln nach Packungsanweisung. Den Sud aufbewahren. Die Schnetzel halbiere ich dann meistens noch, weil ich diese längliche Form nicht so mag und es mit den würfelförmigen Stücken authentischer finde
    - Braune Champignons (nehme so 250g) vierteln
    - so ca. 3 Zwiebeln in viel (!) Pflanzenfett glasig dünsten, dann die Sojaschnetzel + Champignons dazu und paar Minuten anbraten.
    - Hitze hochdrehen und so 1-2 EL Tomatenmark mit anbraten (den Schritt find ich sehr wichtig)
    - das ganze dann mit nem kräftigen Rotwein und dem Wildsud ablöschen, kurz aufkochen, Lorbeerblatt rein und dann auf niedrigster Stufe köcheln (mind. 30 Minuten)
    - Mit Salz/Pfeffer und ggfs. mehr Wildgewürz abschmecken.

    Also im Prinzip koche ich es wie ein "normales" Gulasch. Normalerweise entsteht durch die vielen Zwiebeln, den Rotwein und den Sud eine sämige kräftige Soße, ich habe aber glaube beim letzten Mal noch so ein fertiges Bratensoßenpulver reingerührt um noch mehr Soße rauszukriegen.

    Einen genauen Vergleich zu den Schnetzeln habe ich leider nicht. Habe ewig keine anderen Schnetzel mehr gekauft, da ich die eigentlich immer unlecker fand. Die von Veganz (bei Edeka gekauft) waren mal ein Notkauf und ein totaler Game Changer für mich, seitdem mach ich sämtliche Gulasch/Ragu Sorten damit.
    vielen lieben dank!
    wenn die schnetzel von veganz bei dir ein game changer waren, muss ich die wohl auch probieren! (gut, dass du sagtest, dass es sie bei edeka gibt.)

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Gibt's bei dir im DM so große Schnetzel, dass sie für Gulasch taugen könnten?
    ich kenne auch nur eher kleine, die man für bolognese etc. verwenden kann.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Danke für die Rezepte, klingt sehr lecker!

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Das klingt auch lecker, gerade im Reformhaus-Heft gesehen:
    Wurziger Kichererbsen-Rauchertofu-Braten mit Zwiebel-Kruste und Orangen-Thymian-Sosse - Rezepte - Reformhaus(R)

    *edit* Ach, Mist... da sind Eier drin :/

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von Kaddykolumna Beitrag anzeigen
    Bei uns gibt es Boeuf Stroganoff von Rüdiger Dahlke mit Spätzle und Rotkohl. Das Rezept ist hier seit Jahren in der verschwägerten Familie Traditionsessen.
    Nachtisch: Seidentofu-Mousse au chocolat.
    Von wo genau hast du die Rezepte? Das würde mich beides interessieren.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Von wo genau hast du die Rezepte? Das würde mich beides interessieren.
    Über die Bym-Suche die Quelle für das erste selbst gefunden: Es ist im Peacefood Kochbuch.
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Über die Bym-Suche die Quelle für das erste selbst gefunden: Es ist im Peacefood Kochbuch.
    Genau! Das Mousse ist das hier:
    Vegane Mousse au Chocolat von kleenesschokimonster | Chefkoch
    Ich nehme Rumaroma und Raspelschokolade dazu.

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Dankeschön!

    Gibt es im Peacefood-Kochbuch auch ein Rezept für die veganen Spätzle? Und wie bereitest du den Rotkohl zu?
    "Das Verliebtsein ist ja nicht mehr als ein psychiatrisches Durchgangsstadium und die zwanghafte Besessenheit von einem Menschen auf Dauer so ungesund wie Kokainkonsum." Um etwas Pepp in Vernunftbeziehungen zu bringen, empfiehlt der deutsche Paartherapeut Arno Retzer den gelegentlichen Einsatz von Wasserpistolen.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Für Rotkohl nutze ich seit letztem Jahr regelmäßig dieses Rezept.
    Apfel-Rotkohl mit Feigen * Eat this! Foodblog • Vegane Rezepte • Stories

    Veganer Sauerbraten mit Spatzle & Rotkraut - Zucker&Jagdwurst
    Und etwa wie hier machen wir auch Spätzle. Nur ohne das Kurkuma.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: ViT - Vegan in Training

    Zitat Zitat von finessa Beitrag anzeigen
    Dankeschön!

    Gibt es im Peacefood-Kochbuch auch ein Rezept für die veganen Spätzle? Und wie bereitest du den Rotkohl zu?
    Vegane Spätzle habe ich fertig gekauft im Biomarkt von Spielberger Mühle (die haben zwei Sorten, mit und ohne Ei).

    Rotkohl mache ich nach diesem Rezept (nur mit Margarine statt Schmalz):
    Rotkohl selber machen - so geht's | LECKER

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •