Antworten
Seite 448 von 454 ErsteErste ... 348398438446447448449450 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.941 bis 8.960 von 9069
  1. Newbie

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    .
    Geändert von Chilisuppe (16.06.2021 um 15:44 Uhr)

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Wir hatten einen Riesenmottenbefall im Herbst/Winter, bevor die Katze eingezogen ist...hoffentlich nicht nochmal

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    hogottey, hört auf!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Hat jemand von euch schon mal Katzen zusammengeführt?

    Plusha soll zeitnah eineN KumpelINE bekommen. Ich hab schon ein bisschen was über Methoden angeschaut, zB vom Cat Daddy , aber ich würde gern Erfahrungen hören, auch zur Auswahl Der Zweitkatze.

    Voraussetzung: Mischling, 1.5-2 (sie hat jetzt Papiere und einen Geburstag ), weiblich, steril, verspielt, Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und aufmerksamkeitsbedürftig. Im Tierheim hat sie in einem Raum mit anderen Katzen gewohnt.

    Danke im Voraus!

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Ich habe mir das verlinkte Video angeschaut und würde das alles so unterschreiben und habe nicht viel hinzuzufügen

    Ich habe zu meiner ersten Katze (damals 5 Jahre, Einzelkatze) eine zweite Katze gesetzt (1 Jahr, wild). Ich habe das weniger übers Futter gemacht – beide Katzen haben von Anfang an rund um die Uhr Futter zur Verfügung gehabt. Außerdem konnte ich kein sogenanntes "Basecamp" für die zweite Katze einrichten, weil sie erst seit wenigen Wochen drinnen war und das 300km entfernt.
    Ich habe die Zweitkatze ins Schlafzimmer mit geschlossener Tür gesetzt und angefangen, sie zu "zähmen", ihr super viel vorzulesen, mit ihr zu spielen, sie an die Hand zu gewöhnen. Das habe ich so ca. 1-2h/Tag gemacht. Die Erstkatze hat in der Zeit natürlich auch besonders viel Zuneigung bekommen etc. Außerdem habe ich bei ihr im Wohnzimmer geschlafen. Nach einer Woche habe ich angefangen, Schlafplätze/ Decken auszutauschen, sodass sie den Geruch der jeweils anderen besser kennenlernen konnten.
    Dann hatte ich eine problematische Situation, wo ich beide ins Schlafzimmer sperren musste für ein paar Stunden. Das habe ich gemacht, in der Zeit ist nichts weiter vorgefallen, die Zweitkatze hat sich versteckt, die Erstkatze hat ihren alten Schlafplatz bezogen, weiter war nichts.
    Daraufhin habe ich die beiden wieder separiert, aber eine Gittertür eingesetzt. Die war ca. 3-4 Wochen drin, ich habe beiden auf den jeweiligen Seiten Leckerlies gefüttert und viel gespielt etc. Ab da habe ich dann abwechselnd im Schlafzimmer und im Wohnzimer geschlafen.
    Zum Ende hin habe ich angefangen, die Tür hinter mir offen zu lassen, sodass die Erstkatze häufiger mit ins Schlafzimmer kam. Irgendwann ist die Zweitkatze einmal rausgelaufen, aber ganz schnell wieder zurück ins Schlafzimmer. Dann habe ich die Tür offen gelassen und die beiden zusammengelassen (ich glaube, anfangs auch nur, wenn ich dabei war, sonst wieder separiert).

    Die Zweitkatze war sofort verliebt in die Erstkatze :') Sie hat sie regelrecht angebetet. Das ist im Grunde auch heute so. Sie spielen recht viel miteinander, haben da aber manchmal unterschiedliche Zeiten/ Längen/ Bedürfnisse, dann gibt es auch Gezanke und Gerangel. Sie liegen aber gerne zusammen auf dem Sofa oder Bett und es kommt auch manchmal vor, dass die Erstkatze die Zweitkatze putzt.
    Ich würde nicht sagen, dass sie ein Dreamteam sind, aber sie verstehen sich schon ziemlich gut.

    Ich habe die Zweitkatze danach ausgesucht, dass sie weiblich ist (würde immer dazu tendieren, erstmal nur gleichgeschlechtliche Katzen zusammenzusetzen, weil das Spielverhalten ähnlicher ist) und nicht ganz so weit alterstechnisch entfernt. Dazu muss ich aber sagen, dass meine Erstkatze sehr verspielt ist, auch jetzt mit 9 Jahren noch und ich daher nur so eine junge Zweitkatze angeschafft habe. Außerdem war mir natürlich wichtig, dass die Zweitkatze aus dem Tierschutz kommt. Und ich habe mich ein bisshcen verliebt
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Unsere Erfahrung war, dass manche Katzen sich in der größeren Gruppe (z.B. in der Pflegestelle) doch ganz anders verhalten, als es dann mit nur einer Zweitkatze ist.

    Also wir haben unseren Zweitkater als sozialen, freundlichen, verträglichen Kater aus einer Gruppe mit verschiedenen Pflegetieren abgeholt. Zu Hause hat sich herausgestellt, dass er einzelnen anderen Katzen gegenüber mega das Machogehabe an den Tag legt und der Obermobber schlechthin ist, der unbedingt der Boss sein muss.
    Bei uns hat es dann leider trotz aller Bemühungen (samt Katzentrainerin ) am Ende nicht geklappt, die beiden zusammenzuführen, was irgendwie auch klar gewesen wäre, hätte man den wahren Charakter des zweiten Katers von vornherein richtig einschätzen können.

    Wenn ich nochmal in der situation wäre, würde ich mir noch mehr Zeit für die Auswahl nehmen oder vielleicht schauen, dass ich eine Zweitkatze aus einem privaten Haushalt nehme, wo man das Tier kennt.

    Faustregel ist, dass es umso besser klappen sollte, je ähnlicher die Tiere einander sind, also auch charakterlich.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Zitat Zitat von Ezehipsi Beitrag anzeigen
    Faustregel ist, dass es umso besser klappen sollte, je ähnlicher die Tiere einander sind, also auch charakterlich.
    Ja.

    Und ja, ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass im Tierheim oder zB. im Ausland in so großen Gehegen, wo die Katzen in riesigen Gruppen leben, man das nicht so einschätzen kann, wie die Tiere genau ticken. Also man selbst nicht und auch nicht die Pflegekräfte vor Ort.
    Ich hab meine Zweitkatze ja von meiner Mutter, die auch im TS aktiv ist und bei der ich mir meine Katze natürlich anschauen konnte. Ich habe auch ganz viele Aufnahmen von ihrem Spielverhalten etc. durchgeschaut, um beurteilen zu können, wie das passt. (Sie hat damals nicht in Anwesenheit von Menschen gespielt, also das waren Aufnahmen von Nachtkameras, die im Gehege platziert waren)

    Wenn du Interesse hast, l'impératrice, kann ich Dir eine Frau (nicht meine Mutter) vermitteln, die im Tierschutz arbeitet und wirklich sehr viel Ahnung von Katzen hat und sich auch sehr genau anhört und einschätzen kann, wie die vorhandene Katze ist. Sie vermittelt allerdings überwiegend scheue Katzen, die keine Schoßkatzen sind, zumindest am Anfang nicht.
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Zitat Zitat von Ezehipsi Beitrag anzeigen
    Unsere Erfahrung war, dass manche Katzen sich in der größeren Gruppe (z.B. in der Pflegestelle) doch ganz anders verhalten, als es dann mit nur einer Zweitkatze ist.
    Ja.

    Wir haben ja jeweils paarweise adoptiert, und uns wurde beide Male gesagt, die beiden Katzen wären ein absolutes Dreamteam. Tatsächlich haben die dann in der ersten Zeit viel zusammengehangen und geschmust, aber je wohler sie sich bei uns gefühlt haben, desto mehr haben sie sich als Katzen auseinander gelebt.


    Wir sind kein gutes Beispiel fürs Zusammenführen, glaube ich. Momo und Naboo waren ja fast noch Babys (ein halbes Jahr alt), als wir sie bekommen haben, und Leela war zu dem Zeitpunkt schon tatterig und blind. Aggressionen gab es quasi nicht (ab und zu mal Fauchen, wenn die kleinen ihr in den Weg gelaufen sind, weil sie die vorher nicht sehen konnte), dafür leider insgesamt kaum Interaktion...
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Ja.



    Wenn du Interesse hast, l'impératrice, kann ich Dir eine Frau (nicht meine Mutter) vermitteln, die im Tierschutz arbeitet und wirklich sehr viel Ahnung von Katzen hat und sich auch sehr genau anhört und einschätzen kann, wie die vorhandene Katze ist. Sie vermittelt allerdings überwiegend scheue Katzen, die keine Schoßkatzen sind, zumindest am Anfang nicht.

    Sehr gerne! Ich kann allerdings keine Katze in Deutschland adoptieren im Moment, aber würde mich sonst gerne anders erkenntlich zeigen.

    Vielen Dank an alle für die Antworten! Würdet ihr dazu raten, die Katze noch weiter zu beobachten, um das besser abschätzen zu können?

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Hm, also so Ferndiagnosen macht sie leider eher nicht, soweit ich weiß. :-/

    Aus meinem Bauchgefühl macht es sicherlich nicht Sinn, das zu überstürzen. Sie zeigt allerdings ja auch kein Sozialverhalten, so lang keine andere Katze da ist. Und eine Katze aus dem Tierschutz vermittelt zu bekommen, dauert natürlich auch eine Weile. Insofern würde ich da vielleicht schon anfangen, einfach mal zu gucken. Und halt auf Alter + weiblich eingrenzen und vielleicht jetzt nicht unbedingt eine Katze auswählen, wo schon angedeutet ist, dass sie eher soziale Schwierigkeiten hat. Gerade ehemalige Straßenkatzen sind aber ja häufig insg. sozialer, also vielleicht in die Richtung mal schauen?
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Strassenkatze wäre auch mein Tipp. Die haben Rudel gelernt.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    ja. ist plusha nicht auch, vermutlich, eine ehemalige straßenkatze? und noch eine stimme für gleiches geschlecht, kastriert und ähnliches alter (also ü1 und vielleicht nicht unbedingt ü10, falls plusha einigermaßen verspielt/aktiv sein sollte, auch wenn ich immer ne lanze für senior cats brechen möchte ).

    die jackson galaxy videos kann ich übrigens grundsätzlich empfehlen für einsteigerinnen. ich gehe nicht unbedingt mit allen seinen positionen 100% mit und manches in seiner kund:innenarbeit ist auch recht us-spezifisch (viele dauerhaft allein lebende reine wohnungskatzen z.b.), aber die grundrichtung ist schon gut und ich glaub, wenn man noch nicht so das intuitive gefühl für katzen hat, ist das eine gute möglichkeit sich weiterzubilden.
    love is a litany, a magical mystery

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Zitat Zitat von Chisa Beitrag anzeigen
    ja. ist plusha nicht auch, vermutlich, eine ehemalige straßenkatze? und noch eine stimme für gleiches geschlecht, kastriert und ähnliches alter (also ü1 und vielleicht nicht unbedingt ü10, falls plusha einigermaßen verspielt/aktiv sein sollte, auch wenn ich immer ne lanze für senior cats brechen möchte ).
    @phaeno: Schade, ich dachte sie macht das eventuell online...

    Chisa, sie wurde laut Tierheim als "Teenie" vor dem Tor gefunden... Sie ist defintiv verspielt
    Meint ihr knapp U1 wäre problematisch? Ich habe gerade sie hier gesehen und mich ein bisschen verliebt aber wenn der Altersunterschied zu groß ist, müssen wir sie gar nicht erst kennenlernen

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    OH MEIN GOTT IST DIE NIEDLICH

    Wie alt ist Plusha?



    Momo muss übrigens nächste Woche in Narkose
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    OH MEIN GOTT IST DIE NIEDLICH

    Wie alt ist Plusha?



    Momo muss übrigens nächste Woche in Narkose
    Oh nein, warum?

    Plusha ist jetzt offiziell 2..könnte aber alles zwischen 1.5 oder 2.5 sein. Das Gelbäugige ist wohl ca. 10 Monate

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Also, bei 1-2 Jahren Unterschied würde ich persönlich denken, das müsste klar gehen...

    Unsere Katzen haben beide FORL, das heißt, es steht ne Zahnsanierung an, wahrscheinlich müssen auch einige raus
    Außerdem hat sie so ne Art Warze am Augenlid, die jetzt größer geworden ist. Wenn sie dann schon einmal in Narkose ist, wird das direkt mit entfernt...
    Mein armes kleines Muppi!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  17. Newbie

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    .
    Geändert von Chilisuppe (16.06.2021 um 15:43 Uhr)

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Juhu, das sind ja gute Neuigkeiten!


    Und ja, bisschen mulmig ist mir mit Momo. Aber sie ist jung und ansonsten gesund, von daher geh ich einfach davon aus, dass die Narkose kein Problem sein wird.....
    Ihr könnt aber gern die Daumen drücken und Delphinenergie schicken
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  19. Member

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Alles Gute an Momo! :delphinenergie:

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Der Katzen-Thread

    Zitat Zitat von l'impératrice Beitrag anzeigen
    @phaeno: Schade, ich dachte sie macht das eventuell online...
    Naja, die ist vollzeit berufstätig und hat immer 10-18 Pflegekatzen da, um die sie sich kümmert. Die hat einfach gut zu tun.

    Zu dem jüngeren Kätzchen: finde ich nicht all zu dramatisch, den Altersabstand. Man kann halt nur nicht wissen, was für ein Charakter in dem "Kind" steckt. Einerseits wird Plusha sie bestimmt besser annehmen, das geht bei Kitten immer ganz gut. Andererseits kann es halt sein, dass die Kleine ein quicklbendiges Tier ist, was insg. ganz viel an Aufmerksamkeit und Spiel etc. braucht und dann wird es der großen zu viel. Aber ich denke, das würde gut funktionieren, so prinzipiell.

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Und ja, bisschen mulmig ist mir mit Momo. Aber sie ist jung und ansonsten gesund, von daher geh ich einfach davon aus, dass die Narkose kein Problem sein wird.....
    Ihr könnt aber gern die Daumen drücken und Delphinenergie schicken
    Wird bestimmt alles gut! Die Kastra hat sie doch auch überstanden. Mir war auch sehr mulmig mit Rosa (die hat jetzt fast alle Zähne raus wegen FORL), aber meine TÄ hat mich sehr beruhigt. Die hat erzählt, dass sie tatsächlich noch nie eine Katze in Narkose verloren hat, außer eine 22jährige, bei der die OP eh so ein bisschen "hop oder top" war. Und sie ist seit etwas über zehn Jahren berufstätig. Also das mit dem Narkoserisiko ist geringer, als man meist denkt.
    Ich drücke natürlich trotzdem die Daumen und schicke Delphinenergie!
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •