Antworten
Seite 122 von 125 ErsteErste ... 2272112120121122123124 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.421 bis 2.440 von 2482

Thema: Hausbau

  1. Member

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Ich hab damit keine Erfahrung (lese gerade überhaupt zum ersten Mal davon), aber weil du auch was von Dämmung schreibst... Dämmung (sowohl Außen- als auch Innendämmung) ist üblicherweise Gemeinschaftseigentum, d.h. daran dürftet ihr nicht einfach was verändern, ohne dass alle anderen Miteigentümer*innen zustimmen.

    (Klimaanlage mit Außengerät ginge aber ebenfalls nur mit Zustimmung der Miteigentümer*innen)
    Ok, gut zu wissen. Wir wissen generell zu wenig über das Haus, warten noch auf Unterlagen.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Wir haben gerade den Notartermin vereinbart 🍾 Zwar „nur“ eine bezugsfertige Eigentumswohnung, aber die kostet wahrscheinlich mehr als woanders ein freistehendes Haus 😵
    Immerhin konnten wir den Preis noch deutlich nach unten verhandeln.
    Herzlichen Glüchwunsch - vor allem auch mit den nach unten handeln!
    Runterhandeln ist hier undenkbar; vor ein paar Tagen gab es hier mal wieder ein Haus, das interessant für uns wäre - aber wieder die klare Aussage: wir suchen nur jemand, der bereit ist so viel wie möglich zu zahlen Und nachdem ähnliche Häuser für 1 Mio weggehen, sieht es leider schlecht aus. Ich frage mich die ganze Zeit, woher all die Leute kommen, die einfach problemlos so viel bezahlen können.

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von nanana Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glüchwunsch - vor allem auch mit den nach unten handeln!
    Runterhandeln ist hier undenkbar; vor ein paar Tagen gab es hier mal wieder ein Haus, das interessant für uns wäre - aber wieder die klare Aussage: wir suchen nur jemand, der bereit ist so viel wie möglich zu zahlen Und nachdem ähnliche Häuser für 1 Mio weggehen, sieht es leider schlecht aus. Ich frage mich die ganze Zeit, woher all die Leute kommen, die einfach problemlos so viel bezahlen können.
    Ich frag mich das auch oft, aber ich hab jetzt auch schon häufiger mitbekommen, dass das Mindset bei selbstgenutztem Eigentum inzwischen oft ein anderes ist als noch bei unserer Elterngeneration und wie wir das meist selbst mitbekommen haben...
    Die Idee "Wir kaufen Mitte 20 bis Mitte 30 ein Nest für die Familie, haben das spätestens zum Rentenantritt abgezahlt und so auch gleich unsere Altersvorsorge" funktioniert in sehr vielen Fällen halt nicht mehr.

    Da ist der Gedankengang dann eher, wieviel die monatliche Rate bei der Summe an vorhandenem Eigenkapital ausmacht, und ob das + ggf. Instandhaltung oder Renovierungen in den nächsten Jahren/Jahrzehnten (wenn es nicht gerade ein Neubau ist) tragbar ist und/oder wieviel höher (oder eben nicht) als die Miete, die man zu zahlen hätte. Braucht schon einiges an Rechnerei (und in vielen Fällen wir das bestimmt auch nicht ganz zu Ende gerechnet), aber kann sich durchaus trotzdem rechnen. Ggf. wird die Immobilie dann eben wieder verkauft, sobald die Kinder aus dem Haus sind, vom Verkaufspreis der restliche Kredit abgelöst und das Plus in eine kleinere Immobilie (oder Miete) investiert. Wenn es kein Plus gibt, kann sich der Deal u.U. trotzdem noch gerechnet haben, wenn die Miete für ein vergleichbares Objekt für die Zeit deutlich teurer gewesen wäre (ursprüngliche Kaufnebenkosten + Instandhaltung etc. eingerechnet).

    Also, kurz gesagt... ist inzwischen eine relativ komplexe Sache geworden, aber grundsätzlich können sich inzwischen halt auch "normal" verdienende Menschen solche Immobilien leisten, wenn die Idee hinter dem Kauf nicht dieses traditionelle Denken unserer Eltern- und Großelterngenerationen ist.

    Letztendlich ist und bleibt selbstgenutztes Wohneigentum aber immer auch eine Lifestyle-Entscheiden... das ist schon längst nicht mehr als Anlage oder Vorsorge zu sehen, sondern eher als Verbindlichkeit.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Runterhandeln geht hier eigentlich auch selten. Aber der Preis war einfach zu hoch (>1000.000€ über Wert) angesetzt und da ist keine Bank mitgegangen. Wir haben dann den Verkäufer gesagt, bis zu welcher Summe die Bank finanzieren würde und da hat er dann widerwillig zugestimmt.
    Die Bank hatte wohl mehrere Anfragen für das Objekt und allen das gleiche gesagt und das war ihm auch bewusst.

    Aber er wollte halt schauen ob es nicht doch wen gibt, der für die Immobilie genug Kapital hat im nicht auf eine Finanzierung angewiesen zu sein…

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    *Flower*Power*, ist da eine Null zu viel oder war der Preis echt eine Million über Wert?

    Wendo, das ergibt irgendwie Sinn, auch wenn es so gar nicht unsere Denkweise war. Hier in Berlin ist aber auch alles so absurd teuer geworden, dass das Rechnen gegen die Miete oft keinen Sinn ergibt, zumindest wenn man einen etwas älteren Mietvertrag hat. Ich habe gestern ein paar tolle Architektenhäuser entdeckt, total zentral und trotzdem sehr im Grünen, mit Blick auf einen wenig benutzten Spielplatz. Habe etwas dazu recherchiert und herausgefunden, dass die 2006 gebaut wurden, 2000 Euro pro Quadratmeter. Inzwischen würde man wohl eher 8-10k zahlen, Townhouses baut hier einfach niemand mehr und die Zeit, in der es sich lohnte, hier in der Gegend welche zu bauen, war ziemlich kurz, vielleicht zehn Jahre.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Huch. 100.000€ nicht 1.000.000€
    In der Preisklasse bewegen wir uns dann doch nicht 🙈

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Ich hab hier im Baugebiet auch nun Leute erlebt, die bis weit ins Rentenalter finanzieren, natürlich mit entsprechendem Zinsrisiko...
    Ob die dann planen das Haus später zu verkaufen oder ob da schon zukünftige Erbschaften großzügig eingeplant wurden, wer weiß es...

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Ich glaube da könnte ich nicht ruhig schlafen. Wir geben ca 1/4 vom Haushaltsnetto für Tilgung mit 3% aus

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Für mich wäre das auch nichts. Vor allem aber auch deshalb nicht, weil ich bei solchen Preise immer das Gefühl hätte, dass ich über den Tisch gezogen wurde, und so ein Haus dann auch nicht genießen könnte.

    Bei uns in der Gegend kosten total renovierungsbedürftige (oft auch schon abbruchreife) Häuser mit Garten, den man auch so nennen kann (300-800qm) schon mal locker 4-5k/qm, Reihenhäuser (auch nicht ganz neu und teilweise renovierungsbedürftig, aber ok in Schuss) mit wenig Garten (50-150qm) genauso viel. Ein Neubau-Doppel- oder Reihenhaus kostet mit Mini-Garten schon an die 6k/qm... und bezugsfertige Einfamilienhäuser mit größerem Garten auch gut und gerne 8-10k/qm.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Lustig, ein guter Freund hat mir gerade exakt das, was du oben geschrieben hast, erzählt, wendo. Die planen auch nicht ein, jemals ihr Haus abzubezahlen (meinte er zumindest, bin nicht ganz überzeugt) und er meinte, sie kennen viele, die das so machen.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    aber geben die banken da überhaupt einen kredit? unserer war es sehr wichtig, dass wir bis zur rente durch sind. (also uns auch.)
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Uns wurde ohne mir der Wimper zu zucken das 150fache unseres Haushaltsnettos angeboten und wir sind Mitte & Ende 30 und das von mehreren Banken.

    Mich würde das auch nicht mehr ruhig schlafen lassen, kann mir aber gut vorstellen, dass Andere das nicht so empfinden
    Steine sind ok!

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    aber geben die banken da überhaupt einen kredit? unserer war es sehr wichtig, dass wir bis zur rente durch sind. (also uns auch.)
    Hier auch. Allerdings ist’s auch eine 110% Finanzierung, da sind die ja nochmal strenger.

  14. Fresher

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    .
    Geändert von Chilisuppe (16.07.2021 um 06:16 Uhr)

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    aber geben die banken da überhaupt einen kredit? unserer war es sehr wichtig, dass wir bis zur rente durch sind. (also uns auch.)
    Wenn die Bank erwartet, im Zweifel über eine Zwangsversteigerung ihr Geld bekommen zu können, ist das ja nicht so furchtbar wichtig.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Ja, bei den Banken ist vor allem relevant, wie sie die Immobilie zum aktuellen Zeitpunkt bewerten, wie sie generell das Risiko einschätzen, dass der Kredit zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr bedient werden kann und wie sie die Wertentwicklung der Immobilie einschätzen.
    Natürlich ist das da auch viel Spekulation dabei, weil letztendlich niemand vorhersehen kann wie sich Immobilienpreise tatsächlich entwickeln und was den Kreditnehmer*innen in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten vielleicht passiert, was das Ausfallrisiko (massiv) erhöhen könnte. Trotzdem sind in der aktuellen Niedrigzinsphase halt gerade hohe Kredite ein Geschäft für Banken, und dementsprechend machen sie das trotzdem "gerne" wann immer es irgendwie möglich ist.

    (Es ist aber auch nicht jede Bank in ihrer Philosophie gleich, nicht jede bearbeitende Person arbeitet 100% gleich, und regionale Unterschiede gibts da sicher auch noch)

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Hier auch. Allerdings ist’s auch eine 110% Finanzierung, da sind die ja nochmal strenger.
    110%-Finanzierung ist ja für Eigennutzung tatsächlich auch eher nicht Standard, insofern ist das sicherlich ein Kriterium, wo sie dann an einer anderen Stelle einfach grundsätzlich "strenger" sind.

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    110%-Finanzierung ist ja für Eigennutzung tatsächlich auch eher nicht Standard, insofern ist das sicherlich ein Kriterium, wo sie dann an einer anderen Stelle einfach grundsätzlich "strenger" sind.
    Bei uns in Umfeld ist das eher die Regel, weil es bei den aktuellen Zinsen kaum Sinn macht, Eigenkapital reinzustecken.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Bei uns in Umfeld ist das eher die Regel, weil es bei den aktuellen Zinsen kaum Sinn macht, Eigenkapital reinzustecken.
    Ja, investiert lassen ergibt oft mehr Sinn. Wir tüfteln auch gerade noch aus wieviel wir vom Aktiendepot fürs Eigenkapital locker machen wollen.
    Hinfallen. Aufstehen. ~ Krönchen richten ~ Weitergehen.

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Hausbau

    Naja, das kommt schon sehr drauf an... also klar, zuerst mal muss das Eigenkapital stattdessen überhaupt erstmal mit guter Rendite angelegt sein, das ist ja gerade im deutschsprachigen Raum nicht unbedingt Standard.

    Rest weg, weil Fehler.
    Geändert von wendo (20.06.2021 um 22:10 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •