+ Antworten
Seite 1 von 107 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 2122

Thema: Hausbau

  1. Member Avatar von FrauMaus
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.450

    Hausbau

    Hallo!

    Wir sind z.Zt. groß am Planen, weil wir in naher Zukunft gerne bauen möchten. Leider wohnen wir in einer Gegend, wo es nur wenige Grundstücke gibt und diese zudem sehr teuer sind...

    Wer von euch hat den selbst schon gebaut?

    Wie habt ihr euer Grundstück gefunden?

    Habt ihr ein Fertighaus oder Stein auf Stein?

    Welche Tipps könnt ihr im Nachhinein geben, was man alles beachten sollte?
    Persönlichkeit haben heißt: die tausend Irrtümer eingestehen, die man im Laufe des Lebens gemacht hat...
    (Alexander Mitscherlich)



  2. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.167

    AW: Hausbau

    Ich hab nicht selbst gebaut, aber eine Frage: Schaut ihr nur nach Grundstücken? ODer spräche was dagegen vom Bauträger zu kaufen & mit dem zu bauen? Hier in der Gegend kommen die meisten der wenigen Grundstücke gar nicht in den freien Verkauf, sondern werden von Bauträgern vermarktet. Meist kann man sich aber trotzdem aussuchen, was man für ein Haus will (Fertighäuser in sämtlichen Varianten, selber mitbauen, etc. ).

    Und egal ob vom Bauträger oder wenn ihr alles selbst organisiert: Hört euch um...schaut nach Handwerkern etc., die aus der Nähe kommen, die du dann auch nach nem Jahr noch anhauen kannst, wenn was nicht funktioniert/kaputt ist. Und bei Bauträgern/Fertighausfirmen/etc.: Versucht rauszubekommen, wie es denen wirtschaftlich geht. Bekannte von mir sind mit einem Unternehmen leider böse auf die Nase gefallen :\

  3. V.I.P. Avatar von DieAnni
    Registriert seit
    17.01.2005
    Beiträge
    13.879

    AW: Hausbau

    Wer von euch hat den selbst schon gebaut?
    wir sind grad in der Planungsphase, wollen im frühjahr loslegen...

    Wie habt ihr euer Grundstück gefunden?
    zufall! ist in meinem Heimatort, ca. 20 km von unserem jetzigen Wohnort, außerhalb der Großstadt. Wir sind an einem Schild ("Baugrundstrücke zu verkaufen") vorbeigefahren, haben direkt angerufen, war von privat, dementsprechend weniger Nebenkosten und wir haben das beste der drei Grundstücke ergattert

    Habt ihr ein Fertighaus oder Stein auf Stein?
    ein fertighaus, genauer ein Schwedenhaus wird es

    Welche Tipps könnt ihr im Nachhinein geben, was man alles beachten sollte?
    Frag mich das nächstes Jahr...

  4. Member Avatar von FrauMaus
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.450

    AW: Hausbau

    Bei uns sieht es wohl so aus, dass wir wahrscheinlich ein Haus von Nordhaus wollen.
    Soll auf jeden Fall ein Fertighaus werden.

    Versuchen auch grad noch über Privat an ein Grundstück zu kommen, aber das ist schwieriger als gedacht.

    Anni, baut ihr schlüsselfertig oder macht ihr Vieles selbst? Und mit oder ohne Keller?
    Persönlichkeit haben heißt: die tausend Irrtümer eingestehen, die man im Laufe des Lebens gemacht hat...
    (Alexander Mitscherlich)



  5. V.I.P. Avatar von tinki
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    16.913

    AW: Hausbau

    meine eltern haben vor sechs jahren gebaut und ich hab das ganze dann doch recht nah miterlebt.
    das grundstück wurde über eine zeitungsannoce gefunden.
    wie eng seid ihr denn in eurem radius?
    seid ihr in einer großen stadt? wenn ja: wäre es eine alternative in den nahen umlandgemeinden zu schauen?
    ansonsten könntet ihr auch einen makler drauf ansetzen (bzw. machen makler sowas? müssten sie doch eigentlich, oder?)

    das haus ist ein vollholz-fertighaus mit keller und pelletsheizung. und ganz ehrlich: würde ich heute bauen, dann würde ich auf jeden fall ein holzhaus (das ist ein ganz anderes wohnfeeling. viel wärmer. man muss es ja nicht unbedingt sehen, wenn man das optisch blöd findet) und ein passivhaus bauen. wenn man kein passivhaus baut, schmeißt man einfach geld zum fenster raus und inzwischen ist die technik auch ausgereift.
    und wenn kein passivhaus, dann auf keinen fall mit öl oder gas heizen. das ist auch einfach kurzsichtig.

    zum beachten würd ich sagen: holt mehrere angebote ein, informiert euch vorher so gut es geht über verschiedene techniken (z.b. die verschiedenen dämm-systeme und -materialien), nehmt nicht unbedingt das günstigste angebot, sondern das, wo das bauchgefühl passt, lasst euch eine ordentliche detailplanung geben (fensteranschlüsse, etc.) und beauftragt einen architekten (für die planung und die bauaufsicht. wenn man selbst bauaufsicht macht, wird man total meschugge).
    und geht in so musterhaus-bauzentren. da bekommt man oft ganz gute ideen.

  6. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.983

    AW: Hausbau

    mögt ihr mal die häuser oder firmen zeigen?

    beachten? überlegen, was im alltag praktisch ist, auch wenns nur banale dinge sind. in welche richtung lassen sich türen öffnen und fenster, kommt ein großes sofa um die ecke bzw. durchs treppenhaus. fällt genug licht durch die fenster? wo braucht man wieviele steckdosen und anschlüsse?
    auch bedenken, holz arbeitet. muss also nachgestrichen, geschliffen, zum teil ausgetauscht werden. und dafür eher auf handwerker hören oder auf leute aus der praxis. architekten reden sich manchmal leicht, deren papier ist geduldig. wie die umsetzung ist, dazu können die handwerker aus erfahrung sprechen.

  7. Member Avatar von FrauMaus
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.450

    AW: Hausbau

    Mein Mann ist Bauleiter bei einer großen Baufirma, ist also ganz gut in dem Thema drin und wird sich sicherlich die Bauaufsicht auch nicht aus der Hand nehmen lassen...

    Wir waren letztens schon in einer Musterhausausstellung und haben viele nützliche Infos gesammelt. Gibt schon riesige Unterschiede...
    Persönlichkeit haben heißt: die tausend Irrtümer eingestehen, die man im Laufe des Lebens gemacht hat...
    (Alexander Mitscherlich)



  8. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.983

    AW: Hausbau

    oh, bauleiter is gut. da hat er in jede richtung erfahrung.
    zeig doch mal bilder, wie es werden soll, in etwa

  9. Member Avatar von FrauMaus
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.450

    AW: Hausbau

    So konkrete Ideen haben wir noch gar nicht, wie es aussehen soll.
    Muss auf jeden Fall zwei Kinderzimmer UND ein Arbeitszimmer haben.
    Und es darf kein Flachdach sein!
    Persönlichkeit haben heißt: die tausend Irrtümer eingestehen, die man im Laufe des Lebens gemacht hat...
    (Alexander Mitscherlich)



  10. Alter Hase Avatar von balu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    7.056

    AW: Hausbau

    Oh das Thema interessiert mich auch Magst du mir verraten in welcher Ausstellung ihr wart?

  11. Member Avatar von FrauMaus
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.450

    AW: Hausbau

    Wir waren in Bad Vilbel. Da sind ganz viele Anbieter.
    Ist nett die Häuser anzuschauen, aber viel wichtiger ist es, sich beraten zu lassen und zu vergleichen. Haben von einigen Anbietern einen ganz guten bzw. schlechten Eindruck bekommen.
    Persönlichkeit haben heißt: die tausend Irrtümer eingestehen, die man im Laufe des Lebens gemacht hat...
    (Alexander Mitscherlich)



  12. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    11.205

    AW: Hausbau

    wenn alles klappt, werden wir dieses Jahr auch mit nem Bauträger bauen. Das Baugebiet war mir schon länger bekannt, weil ich beruflich damit zu tun hab und ich fands von Anfang an super eigentlich. Wird jedenfalls ein Massivhaus mit Flachdach, also nicht das, was ihr haben wollt Tips kann ich auch noch nicht viele geben, außer viel mit Bekannten/Handwerkern/sonst. Fachleuten reden, Ideen holen, Details angucken, Grundriss genau durchdenken, mögliche Möblierungen planen (passt z.B. Schrank + großes Bett ins Zimmer, die Möblierungsvorschläge der Architekten sind manchmal echt dumm, die Möbel die die da reinzeichnen sind eher mini und oft realitätsfern )
    Auf jeden Fall ist es schon ein Riesen-Vorteil, wenn man selbst in der Baubranche tätig ist, finde ich (sind wir nämlich auch beide)

    Ich bin allerdings auch froh, dass bei uns im Bebauungsplan sehr sehr genaue Festlegungen gibt, wie die Häuser auszusehen haben (alle gleich nämlich ), wenn ich mir um solche grundlegenden Sachen auch noch Gedanken machen müsste, ich würd durchdrehen glaube ich. Mit Grundrissen, Badezimmereinrichtung, Bodenbelägen und Küche beschäftigen ist schon mehr Arbeit als ich es mir vorher vorgestellt habe.

  13. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.983

    AW: Hausbau

    schön, mal jemand vom bau bzw. mit bauberufen.
    und ich finde auch, architekten sind manchmal etwas fern von der realität. meist sind sie im büro am computer und planen schöne ansichten, setzen bäumchen davor oder richten räume mit symbolen der zeichenprogramme ein. und wenn ein symbol nicht passt, wird es halt verkleinert, bis es passt. dass aber dann nicht deutlich wird, dass sich z.b. eine tür nicht mehr öffnen lässt, vergessen sie gern.

    ich glaub, ich wär auch froh über viele vorgaben durch bebauungspläne. an der absoluten freiheit würde ich nie zum ende kommen und ständig verbessern.

    grob wüsste ich aber, ich würde kinderzimmer nach oben planen, ein badezimmer dazu und vorbereitungen für eine küche, dass sich für die kinder oder nach den kindern eine einliegerwohnung ergibt und man als eltern bzw. alte leute dann, unten auf einer ebene wohnen kann. das treppenhaus sollte zu den wohnungen hin abgeschlossen sein, also jeweils eigener zugang. und keller unbedingt und mit außenzugang.
    okay, genug getextet, aber tolles thema einfach

  14. Member Avatar von FrauMaus
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.450

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    grob wüsste ich aber, ich würde kinderzimmer nach oben planen, ein badezimmer dazu und vorbereitungen für eine küche, dass sich für die kinder oder nach den kindern eine einliegerwohnung ergibt und man als eltern bzw. alte leute dann, unten auf einer ebene wohnen kann. das treppenhaus sollte zu den wohnungen hin abgeschlossen sein, also jeweils eigener zugang. und keller unbedingt und mit außenzugang.
    okay, genug getextet, aber tolles thema einfach
    Das ist aber unpraktisch, wenn die Kinder noch klein sind...
    Persönlichkeit haben heißt: die tausend Irrtümer eingestehen, die man im Laufe des Lebens gemacht hat...
    (Alexander Mitscherlich)



  15. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.983

    AW: Hausbau

    ja, anfangs schon. da würde ich die kinder auch unten haben wollen evtl. in einem zimmer und dieses später in ein gästezimmer oder sowas ändern.
    ab schulalter würd ich die kinder vermutlich allein hoch lassen, aber noch keine küche bauen, sonder die erst später fertigstellen, aber wenn die kinder ab vernünftigem jugendalter eine art eigene wohnung oder wg haben, fände ich ganz okay

    ich fürchte, ich überplane kinder und haus zu sehr

  16. Addict
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    2.980

    AW: Hausbau

    auf die finanzierung achten. erlebe das gerade bei einer bekannten die bauen wollen. da sind jetzt doch bestimmte sachen nicht mit im angebot gewesen (warum auch immer) und das muss extra bezahlt werden. eine sache war dem bauträger wohl vorher auch nicht bekannt gewesen. wenn es hart auf hart kommt, werden die gar nicht erst bauen und alles vorher verkaufen müssen. (keine ahnung wie das geht)
    auf jeden fall sollte noch ein polster für mehrausgaben eingeplant werden
    Go, Fight, Win!

  17. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    32.983

    AW: Hausbau

    mir fallen bekannte ein, die haben sich auf einer messe einen kamin andrehen lassen mit verpflichtung, diesen innerhalb zwei jahre zu nehmen. wahrscheinlich steht der kamin jetzt irgendwo in der landschaft, ein haus haben sie nämlich nach fünf jahren noch nicht *erzähl*

  18. V.I.P. Avatar von DieAnni
    Registriert seit
    17.01.2005
    Beiträge
    13.879

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von FrauMaus Beitrag anzeigen

    Anni, baut ihr schlüsselfertig oder macht ihr Vieles selbst? Und mit oder ohne Keller?
    nicht schlüsselfertig, wir machen ein bisschen was selbst, aber das hält sich aus Zeit- und Kompetenzgründen in Grenzen
    ohne keller, nur ein HWR und eine Abstellkammer und ein Gartenhaus und einen Dachboden.
    und nix mit einliegerwohnung und abgetrenntem Treppenhaus, das find ich unsinnig und auch nicht schön. mein sohn/meine kinder können ausziehen, wenn sie alt genug sind und eine eigene Wohnung wollen

  19. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.257

    AW: Hausbau

    Also wir haben zwar nicht neu gebaut, aber ich kenn mich trotzdem mittlerweile ganz gut mit dem Bauen aus. Wir haben einfach ein altes Haus mit großem Grundstück gekauft und das Stück für STück saniert. Sind auch zu 90% fertig damit.

    Neubauen wäre nicht in Frage gekommen, da wir in der Stadt bleiben wollten und dennoch ein Grundstück mit mehr Fläche als der eines Handtuchs haben wollten. Das wäre unbezahlbar gewesen. Deshalb diese Variante, mein Freund ist allerdings auch vom Fach, deshalb konnten wir vieles selbst machen.

    Ich finde folgende Punkte am aller aller wichtigsten: die Lage, die Lage, die Lage ;-)

    Auf nem Dorf, auf dem nur 2x am Tag ein Bus fährt, wär ich erschossen. Ich will mal Kinder, aber nicht deren Fahr-Sklave sein und so musste es also zentral gelegen sein, mit allem in Lauf- bzw. ÖPNV-Nähre.

    Gerade jetzt im Winter merke ich wieder, dass das komplett richtig war. Ich bin nicht aufs Auto angewiesen, hüpfe in die Straba und bin in 15 MInuten auf Arbeit, wofür meine Kollegen die auf nem stadtnahmen Dorf gebaut haben, über ne Stunde brauchen. Das ist es mir nicht wert!

    Ansonsten kenn ich mich mit einigen Dingen gut aus, weiss mittlerweile echt viel zum Thema bauen ;-)

    Schön dass ihr euch ranwagen wollt!

  20. Ureinwohnerin Avatar von Rückspiegel
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    31.167

    AW: Hausbau

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen

    Ich finde folgende Punkte am aller aller wichtigsten: die Lage, die Lage, die Lage ;-)
    Absolute Zustimmung. Allerdings kann ich folgenden Sache

    Neubauen wäre nicht in Frage gekommen, da wir in der Stadt bleiben wollten und dennoch ein Grundstück mit mehr Fläche als der eines Handtuchs haben wollten. Das wäre unbezahlbar gewesen.
    nicht unbedingt/nur zum Teil zustimmen. Für uns war neu bauen bzw. vom Bauträger kaufen weitaus günstiger als was altes zu kaufen und zu renovieren/sanieren - selbst wenn wir viel hätten selbst machen wollen. Und die Grundstücke der alten Häuser sind auch nicht viel größer als die der Neubauten - Bauland war hier in der Gegend schon immer begehrt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •