Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. Member

    User Info Menu

    Frage Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Haben nun nach ewig langer Suche endlich eine tolle, große und bezahlbare Wohnung gefunden. Es handelt sich hierbei um eine Wohnung in einem Neubau, dementsprechend muss auch erst eine Küche eingebaut werden.
    Sie sollte nicht zu viel kosten (max. 4000€) sollte aber auch keine billig aussehende Küche sein, bei der ich Angst habe, dass sie im nächsten halben Jahr auseinander fällt.

    Tja, einige Küchen haben wir uns schon angeschaut. Mein Favorit ist bisher IKEA.

    Nur schrecken mich die Kosten für den Service ab. Ausmaß-Service 70€ (lässt sich aber bei Kauf eine Küche anrechnen) und der Montage-Service. Die Komplettmontage kostet 149€/lfm. Bei 4m wären das 596€. Ich denke die wird eh noch ein wenig größer. Die Basismontage (wir montieren die Korpen und den Rest machen die Monteure) 239€. Wäre machbar, aber ich habe zwischendrin ein paar Prüfungen und kann da nicht so viel Stress gebrauchen.

    Erzählt mal von euren Küchen.
    Könnt ihr was empfehlen? Pino z.B. hat ja überwiegend negative Bewertungen.
    "Mademoiselle, glauben sie an Wunder ?" -- "Nein, heute nicht."

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Ich hab mich im Küchenstudio jetzt für was von Burger Küchen entschieden, weil das wohl das günstigste ist. Bisher hab ich die Küche noch nicht, daher kann ich über die Qualität nicht viel sagen, aber im Studio sah es gut aus....
    Gegen Ikea hab ich mich auch entschieden, weil die Beratung nicht so gut war und ich die Küche nicht selber aufbauen will. Ich glaub fast das lohnt sich auch echt nur, wenn man das alles selber machen kann.
    I will dance
    when I walk away

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Ich hab seit drei Jahren eine Küche von Ikea. Ausgemessen hab ich selbst und die Schränke auch selbst aufgebaut. Die Arbeitsplatte zurechtschneiden, montieren und die Hängeschränke an die Wand bringen hat dann ein Tischler für 200 € gemacht. Sind glaub ich knapp 4 Laufmeter.

    Von der Qualität her gibt es bis jetzt überhaupt nichts zu bemängeln. Ich hab mir damals auch andere Küchen angeschaut, aber das was mir am besten gefiel hatte nur Ikea zu einem akzeptablen Preis.
    Do I contradict myself?
    Very well then I contradict myself,
    (I am large, I contain multitudes.)

  4. Inaktiver User

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    ich würd das auch einfach von einem handwerker machen lassen und nicht über ikea. ich hab mir gerade einen großen pax kleiderschrank von ikea gekauft und den hat mir ein tischler für 40 € aufgebaut. bei ikea hätte ich glaub ich fast 200 € bezahlt. einfach mal rumfragen... da findet sich bestimmt einer. vielleicht auch bei myhammer einstellen?

    muss ja auch kein tischler sein, einfach ein patenter handwerker.

  5. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    bei ikea sind die elektrogeräte totaler schrott.
    es lohnt sich definitiv, auch mal in möbelhäusern angebote machen zu lassen, weil die oft sehr großen nachlass auf die listenpreise geben. also handeln versuchen auf jeden fall.

    und: bei ikea ist das problem, dass man echt sehr genau wissen muss, wie man eine küche zweckmäßig gestaltet, weil man einfach nicht viel beratung bekommt und die küche dann auch eher mittelmäßig werden kann, wenn man es nicht gut durchdacht hat.


    ich hatte letztens nen prospekt mit nolte küchen in der hand, kennt die jemand? waren preislich auch so ca. bei den ikeaküchen angesiedelt..
    - my head plays it over and over

  6. Inaktiver User

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    was freunde von mir gemacht haben: küche planen lassen in nem arschteueren nobelküchenstudio. dann ähnliche küche bei ikea zusammengestellt.
    ist halt asozial..

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Zitat Zitat von Inaktiver User* Beitrag anzeigen
    was freunde von mir gemacht haben: küche planen lassen in nem arschteueren nobelküchenstudio. dann ähnliche küche bei ikea zusammengestellt.
    ist halt asozial..
    ja klar, das geht auch. ich fänds aber auch ziemlich asozial.

    und: je nachdem was es so ist, sind die ikeasachen halt auch einfach nicht so geile qualität. man merkts schon, dass da an allen ecken gespart wird, find ich. ich hab ne ca. 10 jahre alte ikeaküche und die ist echt totaler mist. wurde vom vormieter total mies geplant und mittlerweile wackelt echt alles dran.. naja.
    - my head plays it over and over

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Zitat Zitat von Inaktiver User* Beitrag anzeigen
    was freunde von mir gemacht haben: küche planen lassen in nem arschteueren nobelküchenstudio. dann ähnliche küche bei ikea zusammengestellt.
    ist halt asozial..
    Das ist dann aber echt die Ausnahme, weil man normalerweise aus genau diesem Grund die Planung nicht mehr mitnehmen darf in den allermeisten Küchenstudios.

    Nolte ist qualitativ ziemlich gut, ich glaube aber nicht, dass man für den gleichen Preis wie bei Ikea dieselbe Ausstattung bekommt eben weils schon hochwertiger ist.
    Help me, Obi-Wan Kenobi. You're my only hope.

  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Zitat Zitat von Moe. Beitrag anzeigen

    Nolte ist qualitativ ziemlich gut, ich glaube aber nicht, dass man für den gleichen Preis wie bei Ikea dieselbe Ausstattung bekommt eben weils schon hochwertiger ist.
    kann natürlich sein, dass das angebotspreise mit günstigen fronten waren oder so. ich bin jetzt auch von der ikeaküche ausgegangen, die ich mir zusammengestellt hatte und da warens die teuersten ikeafronten. sicher kommt man mit ner günstigeren auch billiger weg.
    - my head plays it over and over

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Es ist sehr selten so, dass man die Küchen aus den Prospekten wirklich für den da angegebenen Preis bekommt, meist liegt man sogar ziemlich weit darüber, weil die bei dem Aufbau natürlich die günstigeste Idealsituation konstruieren. Ich würde mich an den Preisen da also nur sehr grob orientieren, um eben die ungefähre Preisklasse zu wissen.
    Help me, Obi-Wan Kenobi. You're my only hope.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Zitat Zitat von Moe. Beitrag anzeigen
    Das ist dann aber echt die Ausnahme, weil man normalerweise aus genau diesem Grund die Planung nicht mehr mitnehmen darf in den allermeisten Küchenstudios.
    Das ist natürlich zum Nachteil von denjenigen die sich von unterschiedlichen Küchenherstellern eine Küche planen lassen und sich dann in Ruhe zu Hause überlegen möchten, welche Anordnung am Besten ist und für welche Küche sie sich letztendlich entscheiden.
    Es ist ja auch nicht so, dass alle Küchen universal sind und dementsprechend die Planung 1:1 übernommen werden kann. Bei dem einen gibts z.B. Küchenunterschränke in 50cm Breite die es dann woanders aber wiederrum nicht gibt.
    Einige Küchen in anderen Häusern die preislich den IKEA-Küchen gleich kamen, machten schon im Geschäft einen minderwertigen Eindruck. u.a. waren die Griffe und die Schubladen wackelig. Die sahen einfach schon billig aus. Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis auch nicht.

    Das mit MyHammer hatte ich mir auch schon überlegt. Habe nur keine Erfahrungswerte.
    "Mademoiselle, glauben sie an Wunder ?" -- "Nein, heute nicht."

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    die meisten möbelhäuser/küchenstudios machen ja aufmaß und aufbau umsonst oder eben sehr günstig. ich würd da eher nicht auf ikea zurück greifen.

    in meinem umfeld gibt es gerade viele neue küchen und die richtigen marken tun sich alle nicht viel. ich würd nur unbedingt darauf achten, dass die geräte gut sind. also schon neff, siemens, aeg usw.
    für 4000€ findest du sicher schon eine sehr gute küche.

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Es ist gut einfach mal in verschiedene Küchenstudios zu gehen. Hab halt nicht so ne große Küche und daher sah die Planung am Ende recht ähnlich aus. Nur die Elektrogeräte waren dann der entscheidende Unterschied.
    I will dance
    when I walk away

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    bei 4000euro budget ist wohl ikea die beste wahl, um was gutes zu bekommen (elektrogeräte kauft man dann halt woanders ). Gerade, wenn ihr noch mal umziehen wollt oder so, ist es viel leichter und günstger, die ikea-küche zu erweitern.
    Hände weg von Pino.
    Alno und Nolte sind super. Aber 4000euro für 4Meter halte ich für etwas utopisch, wenn man nicht PG1 kaufen will (Und im Vergleich dazu ist IKEA wahrscheinlich hochwertiger).

    und zum thema planen: verlasst ihr euch ernsthaft auf küchenplaner? die meisten haben keine ahnung - ich wäre hoffnungslos verloren (und hätte mich sehr geärgert), hätte ich auf die vertraut. erkundigt euch selbst im Netz, ggf. im küchenforum und lasst euch planerisch beraten. so kann man auch ikea gut selbst planen.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    wir haben unsere küche bei ikea gekauft, aber arbeitsplatte und extras vom tischler anfertigen lassen. der hat sie auch auf/eingebaut. allein hätten wir das nicht geschafft und meine schwester hat eine ikeaküche von ikeahandwerkern aufbauen lassen, was totaler murks war. die waren teuer und hinterher mußte noch male in tischler kommen.
    mit der qualität der küche bin ich zufrieden und hübsch finde ich sie auch. im küchestudio fand ich leider immer nur die von bulthaup gut, soviel geld würde ich aber nicht für eine küche ausgeben, die in eine mietwohnung angepasst wird.
    küchengeräte haben wir nicht von ikea genommen.

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Aber 4000euro für 4Meter halte ich für etwas utopisch, wenn man nicht PG1 kaufen will (Und im Vergleich dazu ist IKEA wahrscheinlich hochwertiger).
    Meinst du mit utopisch zu wenig? Und was ist PG1?

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    verlasst ihr euch ernsthaft auf küchenplaner? die meisten haben keine ahnung - ich wäre hoffnungslos verloren (und hätte mich sehr geärgert), hätte ich auf die vertraut.
    Ja das denke ich auch. Man sollte da schon in etwa eine Vorstellung haben wie sie aussehen soll und was man haben möchte bzw. überhaupt nicht braucht. Ich weiss wie die Arbeitsplatte, die Fronten und die Griffe sein sollten. In den Unterschränken hauptsächlich Schubladen und keine Türen. Bei unserer Küchenform gibt es nicht viel Spielraum (offene Küche). Es ist schon jetzt klar wo der Herd, die Dunstabzugshaube, die Spüle und der Kühlschrank stehen wird. Nur dazwischen müssen halt noch ein paar Schränke rein. Kniffeliger wird es bei der Kücheninsel bzw. optischen Abtrennung zum Wohnzimmer hin.
    Mir geht es hauptsächlich darum, das günstigste Angebot für meine Version zu finden.

    Optisch gefällt mir IKEA ja ziemlich gut und wirkt auf mich im Möbelhaus auch immer "griffig".
    Aber wieder die teuren Serviceleistungen. Das ist für mich die Zwickmühle.
    Wobei bei myhammer z.B. die Preise für einen Küchenaufbau bei um die 400€ liegen.
    "Mademoiselle, glauben sie an Wunder ?" -- "Nein, heute nicht."

  17. Member

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Zitat Zitat von SemolinaP Beitrag anzeigen
    wir haben unsere küche bei ikea gekauft, aber arbeitsplatte und extras vom tischler anfertigen lassen. der hat sie auch auf/eingebaut.
    war das arg teuer?

    Zitat Zitat von SemolinaP Beitrag anzeigen
    küchengeräte haben wir nicht von ikea genommen.
    War es schwierig andere zu finden. Ich meine jetzt in Bezug auf die Größe.
    "Mademoiselle, glauben sie an Wunder ?" -- "Nein, heute nicht."

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Ich fand die Beratung im Küchenstudio nicht schlecht. Vor allem, wenn man bei mehreren war, bekommt man ja von mehreren nützlichen Input. Ist aber wahrscheinlich nochmal was anderes, wenn man ne große Küche hat und mehr möglich ist.
    Meine Küche ist auch so ca. 4-5m und ich zahl ohne Herd und Kühlschrank, aber mit Markenspülmaschine knapp 3000€.
    Da müsste man mit 4000€ für die Größe ja auch eigentlich hinkommen, wenn man noch Herd und Kühlschrank will.
    I will dance
    when I walk away

  19. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    Zitat Zitat von happy sunrise Beitrag anzeigen
    War es schwierig andere zu finden. Ich meine jetzt in Bezug auf die Größe.
    Das sind ja Standardmaße. Also da musst du einfach mal gucken welche Herde es bei Ikea gibt und dann zB mal bei Amazon schauen was die so in der Größe anbieten.
    I will dance
    when I walk away

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Küche: IKEA, Pino, Alno, Schüller usw. Erfahrungswerte gesucht

    PG 1 ist die Preisgruppe 1, also die günstigsten Fronten.

    4000€ find ich dafür zu wenig, ja (also vor dem Hintergrund, dass ihr keine Schrottgeräte nehmt und auch nette Fronten haben möchtet).

    Ist halt die Frage, ob du Standardmaße haben möchtest oder ob anderes praktischer ist. Ich find Nolte mit dem Matrix-System super und auch mit den tieferen Unterschränken (75 statt 60cm).
    So eine Küche hätte ich mir aber nicht in eine MIetwohnung gebaut, weil die Erweiterungspreise bei einem Umzug einfach wahnsinn sind und man beim Verkauf zu viel "verlieren" würde.

    IKEA find ich übrigens nicht so schrottig, wie hier die Erfahrungen teilweise vermuten lassen. Die Küche meiner Eltern(20 Jahre) ist immer noch nett. Wohingegen Freunde in ihrem Mietshaus eine Nobilia Küche der PG 1 haben - und die sieht wirklich um einiges schlimmer aus als mittlere IKEA-Fronten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •