Antworten
Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 438
  1. Fresher

    User Info Menu

    Lasst uns mal über Hunde reden...

    Ich bekomm am 10. März einen Welpen und freu mich schon soooo darauf. Ich hab auch schon eine Hundeschule gefunden, die mir sympathisch ist und alles ist vorbereitet.

    An die, die Hunde haben: Welche Rasse? Seit wann? Wie alt? Und - was füttert ihr? Ich hör von so vielen Seiten viel verschiedenes, mir schwirrt der Kopf...

  2. Inaktiver User

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Ich hab keinen, aber ich hätte so gern einen Mops. So wahnsinnig gerne. Aber ich wüsste nicht, wie ich das mit meinem Alltag vereinbaren sollte. Also jetzt ginge es noch. Aber ich fange voraussichtlich diesen Herbst an zu arbeiten.

    Was für eine Rasse ist denn dein Welpe?

  3. Inaktiver User

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    oh, was kriegst du denn für einen?

    wir haben seit august einen weissen schäferhund, sie ist jetzt bald 8 monate alt. anfangs haben wir das trockenfutter von platinum gegeben, davon hat sie aber durchfall bekommen und ständig gefurzt
    jetzt kriegt sie magnusson als trockenfutter und von platinum das feuchtfutter, das verträgt sie gut!
    und halt immer mal leckerlis, wurst, büffelhautknochen, muskelstränge, schweineohren und so zeug.

  4. Fresher

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Mops ist gut
    Stimmt, mit der Arbeit geht's schlecht. Ich mache zur Zeit mein Doktorat und arbeite nebenbei, da kann ich mir das halbwegs einteilen.

    Ich bekomm einen Cavalier King Charles Spaniel *freu*

  5. Fresher

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    oh, was kriegst du denn für einen?

    wir haben seit august einen weissen schäferhund, sie ist jetzt bald 8 monate alt. anfangs haben wir das trockenfutter von platinum gegeben, davon hat sie aber durchfall bekommen und ständig gefurzt
    jetzt kriegt sie magnusson als trockenfutter und von platinum das feuchtfutter, das verträgt sie gut!
    und halt immer mal leckerlis, wurst, büffelhautknochen, muskelstränge, schweineohren und so zeug.
    Ui, ein weißer Schäfer, das stell ich mir schön vor.
    Leckerlis sind eh klar, wobei mir gesagt wurde, Schweineohren solle ich nicht füttern, weil die zu fett wären. Keine Ahnung, ob das stimmt. Der Züchter füttert zur Zeit Royal Canin Junior, für den Anfang werde ich das wahrscheinlich auch nehmen, damit sich die kleine nicht gleich in allem umstellen muss. Ich merk mir mal deine Marken, vielleicht sind sie auch was für mich bzw. meinen Hund

  6. Inaktiver User

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    echt, sind sie? stimmt die sind manchmal ganz schön ranzig!
    wir ziehen ihr halt immer ein bisschen was von den mahlzeiten ab wenn sie extras bekommt. bzw. wir machen es eh ziemlich oft so, dass wir sie nicht aus dem napf füttern sondern was mit ihr machen und sie das futter dann so als belohnung bekommt.

    am anfang haben wir auch das vom züchter weiter gegeben, aber dann ziemlich schnell mal umgestellt weil es halt kein gutes futter war.

  7. Fresher

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Futter als Belohnung find ich gut. Ward ihr mit ihr in einer Welpenschule? Wieviel Auslauf braucht sie so am Tag?

  8. Inaktiver User

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    ja wir waren in der welpenschule und sind jetzt in einem junghundekurs.

    mh, man sagt ja dass man am stück mit einem welpen nur 5 minuten pro lebensmonat gehen soll und daran haben wir uns auch gehalten bis sie ein halbes jahr alt war, gilt aber wohl vor allem für grössere rassen. dafür sind wir dann halt mehrmals pro tag raus. inzwischen mach ich aber schon so einstündige spaziergänge mit ihr. genauso wichtig wie bewegung finde ich aber, dass sie geistig gefördert wird, also nur mit spazieren gehen würde es glaub ich gar nicht gehen dass sie ausgelastet ist, es sei denn man wäre wirklich sehr sehr viel mit ihr unterwegs, aber das soll man ja wiederum bei einem hund im wachstum wegen den gelenken nicht.
    wir spielen auch viel mit ihr, lassen sie apportieren, clickern, bringen ihr neues bei oder ich geh mit ihr in den garten oder den park und verstecke dort gegenstände die sie dann suchen muss, da ist sie mit feuer&flamme dabei und danach ganz schön k.o. 15 minuten nasenarbeit soll wohl ungefähr so sehr auslastend sein wie 2 stunden spazieren. ja und dann kommt halt noch die erziehung dazu, lernen an der leine neben mir zu gehen statt voraus und all sowas. und alles mögliche kennenlernen: zug fahren, bus fahren, menschenmengen, restaurantbesuche, andere hunde etc.
    das kostet sie schon alles ziemlich viel energie und konzentration und sie pennt dann oft zu hause tief und fest.
    also ich kann jetzt nicht sagen wie es dann sein wird wenn sie erwachsen ist und all das schon kennt und kann, aber ich würde sagen momentan verbringe ich so 1-3h pro tag aktiv mit dem hund und das ist so ein mix aus all den sachen. der rest ist nickerchenzeit oder sie spielt alleine. ich finde man muss gerade am anfang auch aufpassen, dass man eher nicht zu viel macht mit einem jungen hund. die konzentrationsspannen sind kurz und die drehen unglaublich auf und wollen wie kleine kinder immer noch mehr mehr mehr, aber eigentlich sind sie dann schon total k.o. und mit einem hyperaufgedrehten hund tut man sich auch selber echt keinen gefallen. war so meine erfahrung.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Ich hab zwei griechische Mischlinge Paula und Kaspar

  10. Inaktiver User

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    haha jetzt hast du wohl keinen Platz mehr auf dem sofa... setzt du dich dann auf den Boden?

    aber süß sind sie!

  11. Inaktiver User

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Zitat Zitat von geshem Beitrag anzeigen
    Ich hab zwei griechische Mischlinge Paula und Kaspar
    oh die sind ja

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    haha jetzt hast du wohl keinen Platz mehr auf dem sofa... setzt du dich dann auf den Boden?

    aber süß sind sie!
    wir passen alle zusammen auf ein zweisitzersofa, aber gestapelt
    (der wuschel hört selst im tiefschlaf im nebenzimmer, wenn ich mich aufs sofa setze, und steht dann sofort schwanzwedelnd parat.)
    Geändert von geshem (05.02.2013 um 16:42 Uhr)

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...


  14. Inaktiver User

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Findest du dass 2 Hunde viel mehr Aufwand sind als einer?
    Gerade was Erziehung angeht, muss man ja wahrscheinlich doch mit jedem alles einzeln machen, oder?
    wir wollen nämlich auch noch einen zweithund irgendwann, aber gut in den nächsten paar jahren kommt es eh nicht in frage. und das nächste mal würde ich dann einen erwachsenen holen und keinen welpen mehr.

    Das ist unsere !

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Findest du dass 2 Hunde viel mehr Aufwand sind als einer?
    Gerade was Erziehung angeht, muss man ja wahrscheinlich doch mit jedem alles einzeln machen, oder?
    wir wollen nämlich auch noch einen zweithund irgendwann, aber gut in den nächsten paar jahren kommt es eh nicht in frage. und das nächste mal würde ich dann einen erwachsenen holen und keinen welpen mehr.

    Das ist unsere !
    Ich hatte da ganz viel Glück, ich gehe von Anfang an immer mit beiden zusammen spazieren. Der zweite ist sehr an mir und der ersten orientiert und folgt eh immer auf Schritt und Tritt, der hat eher davon profitiert, eine starke Hündin zur Orientierung zu haben. Einzeln mache ich höchstens mal Clickertraining oder so, aber das ist ja kein großer Aufwand. Ich musste eher ein bisschen aufpassen, dass mir die Große nicht aus dem Ruder läuft. Zeitlich ist es eigentlich kein großer Unterschied.
    Was mich höchstens stört, ist, dass man zwei auf einmal oft schlecht mitnehmen kann. Als ich nur einen hatte, kam die quasi überall hin mit, zu Freunden, abends in die Kneipe... das wird mit zweien dann schon schwieriger. Dafür leisten sie sich dann zu Hause Gesellschaft, das ist auch nicht schlecht.

    Und oooooh das Katzenfoto

  16. Fresher

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Boah, sind die schön

  17. Fresher

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Findest du dass 2 Hunde viel mehr Aufwand sind als einer?
    Gerade was Erziehung angeht, muss man ja wahrscheinlich doch mit jedem alles einzeln machen, oder?
    wir wollen nämlich auch noch einen zweithund irgendwann, aber gut in den nächsten paar jahren kommt es eh nicht in frage. und das nächste mal würde ich dann einen erwachsenen holen und keinen welpen mehr.

    Das ist unsere !
    *michverlieb* Wie süß!

  18. Fresher

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Das ist meine Cleo.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Leben mit Hund ist einfach das schönste, was es gibt, ich würde nie wieder drauf verzichten wollen

  20. Fresher

    User Info Menu

    AW: Lasst uns mal über Hunde reden...

    Oh ja, das glaub ich! Ich freu mich schon so, ich kann's kaum mehr erwarten!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •