+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 59 von 59
  1. Addict Avatar von ginsoakedgirl
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    2.887

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Ich kann mir das gar nicht vorstellen, Gulasch in 10 Minuten??!!!

  2. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.114

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    gerade nach einer garzeitenliste gegoogelt. hier . für alle arten nach gruppen.
    scheint auf das fleisch an zu kommen, wie lange gulasch braucht und vermutlich auf die schnittgröße.
    aber ja, kann ich mir schon in 10 minuten vorstellen, also reine garzeit. in der zeit bis es kocht und die zeit hinterher, bis man öffnen kann, kommt ja halbwegs noch dazu.

    die tabelle sagt allerdings die kartoffeln anders und für linsen viel zu lange, meiner beobachtung nach.
    linsen sind bei meiner mam schon verkocht, wenn sie den topf nicht sofort nach dem aufkochen weg nimmt. und nach der zeit der tabelle, wären sie matsch.

    ich würde ja sagen, ausprobieren, aber dafür sind sie recht teuer.
    kannst du einen ausleihen oder mal gemeinsam mit jemandem kochen?

  3. Inaktiver User

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Linsen waren bei mir jedes mal ein brauner Brei. Das hat mich echt geaergert.

  4. Urgestein Avatar von Wiesgart
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    8.776

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Zitat Zitat von ginsoakedgirl Beitrag anzeigen
    Ich kann mir das gar nicht vorstellen, Gulasch in 10 Minuten??!!!
    Naja, ist doch aber logisch, mehr Hitze, schneller fertig.

  5. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.114

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    linsen sind auch mistig. entweder sie werden brei oder fahren aus der haut und es sind lauter leere schalen.
    also wenn ich die zeit bei linsen vergleiche, die meine mam mit dem schnellkochtopf am herd zu tun hat und dagegen ich mit dem normalen kochtopf, dann nimmt es sich kaum was. ich stelle hin, lasse leise köcheln und kann dabei lange zeit weggehen während sie erst warten muss, bis es heiß ist, dann ständig dabeibleiben muss und noch zeit zum abdampfen braucht. was rauskommt ist entweder top oder flop. ich kann es bei meinen beobachten und selber die bissfeste bestimmen.

  6. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.114

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    am montag gibt es diesen schnellkochtopf in der norma.
    keine ahnung, welche qualität er zu diesem preis hat, aber wenn er nur selten genutzt wird, würde für den anfang ja ein günstiger reichen. außerdem hat er vier jahre garantie, also wenn irgendwas nicht klappen sollte, kann er zurück.
    besser als ein versuch mit einem 200 euro aufwärts topf, der nachher nicht zum einsatz kommt.

  7. Regular Client Avatar von Primadonna
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    4.598

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Ach blöd, ich habe meinen kürzlich verschenkt. (hätte ihn lieber günstig verkauft, hab aber niemanden gefunden).
    Ich esse kaum noch Fleisch und für das eine Gulasch im Jahr wollte ich ihn nicht im Schrank oder Keller rumstehen haben.
    Für was anderes als Fleisch hab ich ihn praktisch nie genommen. Kartoffeln koch ich lieber 10 Minuten länger als dann diesen großen (und schweren!) Topf zu spülen. Der Abwasch war immer ein großer Grund, ihn nicht zu benutzen. Nur falls das noch eine Entscheidungshilfe für Spülfaule wäre.
    Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich.
    (Tschingis Aitmatov)

    Wer schön sein will, muss lachen.

  8. V.I.P.
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.931

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    haltet ihr ihn zum öffnen unters kalte wasser?

    meine mam lässt ihn abdampfen indem sie den schieber langsam öffnet, dass der dampf langsam kommt und öffnet erst, wenn alles raus ist und zieht ihn dafür nur von der platte.
    mit kaltem wasser und spülbecken ist wirklich nur in notfällen
    so wie deine mutter mach ichs mittlerweile auch (wobei meiner kaputtgegangen ist, beim umzug ist der deckel runtergefallen und hält nicht mehr dicht..).

    mir ist mal als so 13-14jährige der schnellkochtopf explodiert. ich wusste aber nicht, dass der so unter druck steht und war neugierig, was es zu essen gibt... hab den deckel aufgemacht und die brühe ist gsd in die andere richtung explodiert, hab nur ein paar brühend heiße spritzer am oberkörper und an den händen abgekriegt. leider ist am oberkörper eine narbe geblieben (aber das sieht man eh so gut wie nie.. habs halt unterm ersten schock da gar nicht realisiert und dann auch nicht gekühlt und behandelt). und das essen hing dann an der küchenwand

  9. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.114

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    oh sch..

    ja, sowas hält mich auch von diesem topf ab, auch wenn es noch so schnell und praktisch ist.

  10. V.I.P. Avatar von maedchen
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    14.471

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Aua, tautropfen

    Das ist natürlich echt kacke, aber bei meinem zb KANN man den gar nicht öffnen, solange der unter Druck steht. Zu Hause hat mein Vater auch immer nen ziemlichen Terz drum gemacht, der Schnellkochtopf stand nie unbeaufsichtigt rum und ich wusste schon als Kind sehr genau, dass das Ding mit Vorsicht zu genießen ist (war öfters dabei, wenn der im Spülbecken abgedampft wurde und das war schon ziemlich beeindruckend). Zum spülen kommt meiner in die Spülmaschine, das ist also auch kein Akt. Ich benutz den bestimmt 1x pro Woche.
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  11. Alter Hase
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    7.703

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    ich hab (ungefragt) nen teuren geschenkt bekommen vor 4 jahren. ich glaub er war noch keine fünfmal im Einsatz.
    Ich mag das Teil einfach nicht. Es geht schon schneller mit Gulasch usw., ich finde aber das das Fleisch dann nicht so gut schmeckt. Mir schmeckt es deutlich besser, wenn es lange geschmort wurde.

    Ich wäre einfach nur froh wenn das rießige Teil aus meiner Küche verschwinden würde...
    und am Ende ergibt alles einen Gin.

  12. V.I.P. Avatar von maedchen
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    14.471

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    ich hätte ehrlich gesagt keine skrupel, den zu verkaufen oder zu verschenken!

    das ist doch blöd, sich mit etwas rumzuärgern und sei es nur wegen des platzes. das macht keinen glücklich!
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  13. Alter Hase
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    7.703

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    leider ein geschenk von der Schwiegermutter.... wenn die das rausfindet, das ich den verkauft hab wäre es doof. Sonst wär das Teil schon längst zu Kleinanzeigen gewandert.
    und am Ende ergibt alles einen Gin.

  14. V.I.P. Avatar von maedchen
    Registriert seit
    13.01.2007
    Beiträge
    14.471

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Ach Mist. Also ich verstehe das, aber es ist doch echt Murks, oder? Du benutzt ihn nicht und er nimmt nur Platz weg
    Für mehr Wohlfühlatmosphäre!

  15. Stranger
    Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    30

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    meine mama kocht darin imm pellkartoffeln und kürbis. die brauchen dann nur um die 15 minuten und sind dann schon schön weich

  16. Ureinwohnerin Avatar von clubby
    Registriert seit
    03.01.2005
    Beiträge
    33.114

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Zitat Zitat von tragedy Beitrag anzeigen
    leider ein geschenk von der Schwiegermutter.... wenn die das rausfindet, das ich den verkauft hab wäre es doof. Sonst wär das Teil schon längst zu Kleinanzeigen gewandert.
    dann eben auf den schrank oder in den keller und rechtzeitig vor holen, wenn sich die schwiegermutter ankündigt
    und bestenfalls was tolles kochen für sie, danach wieder einmotten bis zum nächsten besuch

  17. V.I.P. Avatar von freckled
    Registriert seit
    08.06.2001
    Beiträge
    14.339

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    ich push mal

    ich habe jetzt einen funktionierenden Schnellkochtopf. Hab den in der letzten Woche drei mal benutzt (Kichererbsen/Gemüse/Kartoffeln) und bin total begeistert

    wofür nutzt ihr euren sonst noch gerne?
    an Gemüsesuppen hab ich mich noch nicht getraut, weil doch alles unterschiedliche Garzeiten hat...
    The past is bad, the future is worse, why not take the present ??
    +
    -

  18. V.I.P. Avatar von *Schneehase*
    Registriert seit
    11.10.2004
    Beiträge
    12.220

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    gerade gestern für Rouladen benutzt
    ***
    ***
    Wenn jetzt Sommer wär in meiner Heimatstadt
    Dann würd ich raus auf’m Hof und dann ab aufs Rad
    In die Batze fahren und vom Dreier springen

    Und nachts auf der Strasse Jack Johnson singen
    ***
    ***

  19. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.815

    AW: Lohnt ein Schnellkochtopf?

    Rouladen, Gulasch, Eintöpfe mit Hülsenfrüchten
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •