Antworten
Seite 14 von 113 ErsteErste ... 412131415162464 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 2253
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Nutzt du sie nicht mehr?

  2. Inaktiver User

    AW: Haushaltsfragen

    Nein. Ich hatte das Gefühl, ich muss immer relativ viele verwenden, um eine gute Waschleistung zu erreichen (hab damals auch mit einer großen Maschine gewaschen). Man kann die Nüsse mehrmals verwenden und ich hatte auch den Eindruck, sie sind erst nach 2-3 Wäschen verbraucht. Aber dann muss man die ganzen Nüsse irgendwie trocknen, was ich anstrengend fand so insgesamt. Und außerdem hat mir irgendwann ein bisschen so ein "Frische Wäsche Duft" gefehlt

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Zitat Zitat von Sweep Beitrag anzeigen
    Wie sind denn eure Erfahrungen mit Waschnüssen? Und wo habt ihr sie gekauft?

    ich habe sie selbst nie genutzt, habe aber freunde, die es mal eine weile damit probiert haben und würde eher davon abraten. die reinigungsleistung von den nüssen allein ist wohl ziemlich bescheiden. bzw., um auf eine mit normalem waschmittel vergleichbare waschleistung zu kommen, müsstest du die waschnüsse als teil eines baukastens verwenden, weil die nüsse ja keine zugesetzten enzyme, bleichstoffe etc. haben. d.h. du müsstest die meisten flecken vorbehandeln, bei generell recht schmutziger wäsche waschsoda o.ä. verwenden und bei weißer wäsche bleiche zugeben, damit die keinen grauschleier bekommt. wenn das wasser in deiner gegend eher hart ist, müsstest du außerdem irgendwas zum enthärten benutzen, weil sich sonst kalkseife bildet, was die reinigungsleistung herabsetzt und auf dauer durch die ablagerungen im gewebe auch zu grauschleier und weniger weichem gewebe führen kann. außerdem kann die maschine darunter leiden.

    ich glaube, dass sowas nur funktioniert, wenn man meist eh kaum flecken und wenig verschwitzte wäsche hat und solche dinge wie das mit dem wasser enthärten im blick hat. selbst meine ökigste freundin, die wirklich viel selbst macht und wert auf wenig abfall etc. legt, nimmt im alltag ein normales öko-pulverwaschmittel und dosiert das halt so niedrig wie möglich.

    wenn es dir um den umweltaspekt geht, kannst du folgende dinge machen:

    1. pulver statt flüssigwaschmittel nutzen. pulver hat eine höhere reinigungskraft, braucht nicht so viele beistoffe wie flüssiges (z.b. zum konservieren) und erzeugt weniger verpackungsmüll.

    2. bei hartem wasser einen separaten enthärter benutzen und das waschmittel dann niedrig dosieren. dann hast du eine ausreichende grundreinigungsleistung und weniger umweltbelastung durch bleichstoffe und co. als mit einer wasserhärtengerechten dosierung des waschmittels allein. einzelne flecken gezielt vorbehandeln und nur bei generell sehr dreckiger wäsche mal höher dosieren.

    3. eine (noch) umweltfreundlichere alternative zu punkt 2 wäre ein richtiges baukastensystem. da könntest du natürlich, wie oben geschrieben, auch waschnüsse als "hauptwaschmittel" nehmen. ich würde in dem fall allerdings wohl eher auf kastanien zurückgreifen, weil die nicht importiert werden müssen. dazu kannst du hier was lesen: Waschmittel aus Kastanien – Wasteland Rebel FAQ: Wasche mit Kastanien waschen – Wasteland Rebel

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Danke euch! Besonders Chisa für die ausführliche Antwort, so handhaben wir das in etwa schon. Der Hinweis mit den Kastanien ist gut!
    Ich denke, es ist hier momentan mit zwei Kleinkindern eh noch unrealistisch, komplett umzusteigen. Vielleicht starte ich trotzdem mal einen kleinen Test mit wenig verschmutzter Wäsche.

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    ich habe auch irgendwas im kopf, dass man waschnüsse nicht nutzen soll, weil sie durch die hohe nachfrage in europa in den ländern, aus denen sie kommen (indien?), zu teuer/rar? geworden sind. halbwissen deluxe hier, keine ahnung, ob das stimmt.

    welches ökowaschmittel könnt ihr empfehlen? wir haben meist ecover pulver, aber das ist schon echt teuer (wir waschen total
    viel leider).

  6. Inaktiver User

    AW: Haushaltsfragen

    Zitat Zitat von Gelbgrün Beitrag anzeigen
    ich habe auch irgendwas im kopf, dass man waschnüsse nicht nutzen soll, weil sie durch die hohe nachfrage in europa in den ländern, aus denen sie kommen (indien?), zu teuer/rar? geworden sind. halbwissen deluxe hier, keine ahnung, ob das stimmt.
    Ja, das Problem ist wohl, dass durch die Nachfrage bei uns auch die Preise für Waschnüsse in Indien gestiegen sind, wodurch sich die dortige Bevölkerung diese nicht mehr leisten kann und vermehrt zu herkömmlichen Waschmitteln greift. ( Grad nochmal ne Quelle rausgesucht: Waschnuss-Mangel in Indien: Schmutzwasche durch Bio-Boom - taz.de ).

  7. Inaktiver User

    AW: Haushaltsfragen

    Zitat Zitat von Gelbgrün Beitrag anzeigen
    ich habe auch irgendwas im kopf, dass man waschnüsse nicht nutzen soll, weil sie durch die hohe nachfrage in europa in den ländern, aus denen sie kommen (indien?), zu teuer/rar? geworden sind. halbwissen deluxe hier, keine ahnung, ob das stimmt.

    welches ökowaschmittel könnt ihr empfehlen? wir haben meist ecover pulver, aber das ist schon echt teuer (wir waschen total
    viel leider).
    Frosch für weißes. Color mach ich mit Soda und Biokernseife bzw. Alepposeife+Duftöl selbst. Das ist bummseinfach und funktioniert hervorragend.

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Wir nehmen das Baukastensystem von Sonett. Das ist schon auch teuer, aber durch den Enthärter brauchen wir nicht so viel Waschpulver. Ich bin in erster Linie umgestiegen, weil ich den Geruch von Ecover Color furchtbar fand. Ich glaube aber, ich brauche auch deutlich weniger (habe das nicht so im Blick, weil wir gerade auf einer Baustelle wohnen und wahnsinnig viel waschen müssen.).

    Flüssigwaschmittel finde ich generell wahnsinnig teuer. Da fährt man mit Sonett günstiger.

  9. Inaktiver User

    AW: Haushaltsfragen

    Wir haben ganz lange Waschnüsse verwendet und es lief gut. Wir haben die zwischendurch getrocknet und mehrmals verwendet, deshalb hat so ein Beutel wirklich lange gehalten. Wir hatten damals fair gehandelte von gepa, und ich glaube, als die nicht mehr zu bekommen waren, haben wir aufgehört damit (bei dm gibt´s die ja noch nicht sooo lange).

    Eigentlich wollte ich immer mal wieder anfangen damit. Flecken behandle ich eigentlich eh immer vor, und unser Wasser ist nicht hart, insofern sollte es funktionieren. Die Probleme, die das in Indien macht, waren mir bisher unbekannt, deshalb muß ich nochmal darüber nachdenken.

  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    ich bin auch stark an erprobten rezepten für selbstgemachtes waschmittel interessiert. ich habe es mal ne zeitlang gemacht, aber hatte das gefühl, die kinderflecken nicht rauszubekommen. aber man kann ja echt mit gallseife vorbehandeln...

  11. Inaktiver User

    AW: Haushaltsfragen

    Zitat Zitat von Gelbgrün Beitrag anzeigen
    ich bin auch stark an erprobten rezepten für selbstgemachtes waschmittel interessiert. ich habe es mal ne zeitlang gemacht, aber hatte das gefühl, die kinderflecken nicht rauszubekommen. aber man kann ja echt mit gallseife vorbehandeln...
    Wir haben sehr hartes Wasser, ich stelle das Waschmittel immer nach "Billes Waschmittel"-Rezept her:
    "20 g Kernseife (am Besten aus dem Bioladen), fein aufgerieben
    500 ml heißes Wasser damit verrührt, 30 - 60 g Wasch-Soda (nennt sich auch Kristall-Soda; Natriumcarbonat Na2CO3 ) dazu
    dann nach etwa 1 h wieder 500 ml heißes Wasser.
    Die Menge Waschsoda richtet sich nach dem Kalkgehalt des Wasser; d.h. bei weichem Wasser 30 g; bei sehr harten Wasser 60 g.
    Mit einem Schneebesen gut verrühren, allerdings nicht fest schlagen, da bildet sich viel Schaum. Während des Abkühlens immer wieder rühren (oder in der Flasche schütteln), dann wird es nicht so fest.
    Wenn man etwas Duft mag, noch etwa 10-20 Tr. äther. Öl (bitte keine Parfumöle oder Billigöle; und bei Citrusdüften sparsam dosieren) nach dem Abkühlen (warm/heiß verflüchtigt sich das Öl) dazurühren u. in eine Flasche (mit einem Trichter) abfüllen. Da es gelartig wird, bitte die Flasche nicht zu voll machen; sollte sich gut schütteln lassen. Vor Verwendung schütteln.
    Direkten Hautkontakt zum Waschmittel wg. der entfettenden Wirkung von Waschsodazu vermeiden, man bekommt sonst sehr trockene Haut. Dosierung: etwa 3-5 Eßl. Bei extrem harten Wasser kann man ab 60 Grad! zusätzlich noch etwa 1 Eßl. Waschsoda dazugeben. Bei weißer Wäsche ,wie bei Öko-Waschmitteln üblich, kann Fleckensalz zugegeben werden.Dieses Waschmittel ist für alle Materialien geeignet, außer Wolle und Seide. ..."

    Mit Kernseife wird es wirklich wie ein Gel, das muss man mögen. Ich habe jetzt mal statt kernseife Olivenölseife/Alepposeife genommen (auf dem wasteland-rebel-blog gelesen) und damit wird es tatsächlich flüssig. Ich warte übrigens auch nicht die 1h ab, wie im Rezept, sondern verrühre gleich alles
    Das funktioniert bei uns gut, bei starker Verschmutzung geb ich Fleckensalz dazu bzw behandle mit Gallseife vor.

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    super danke. ich probiere es aus!

  13. Stranger

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Ich habe gehört, dass diese Duftsteinchen/perlen von Lenor etc. richtig mies für die Umwelt sein sollen. Gibt es da umweltfreundliche Alternativen? Ich nutze übrigens auch keinen Weichspüler mehr, sondern Apfelessig.

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    wofür sind die denn?
    weichspüler habe ich noch nie benutzt. ich wüsste gar nicht wofür. meine frühere mitbewohnerin hat immer die handtücher mit weichspüler gewaschen. das geschirr wurde dann gar nicht mehr trocken.

  15. Inaktiver User

    AW: Haushaltsfragen

    itonya, um Duft in die Wäsche zu bekommen, kann man auch Duftöle verwenden. Bei Essig wäre ich vorsichtig, weil der Dichtungen in der Maschine brüchig machen kann, vor allem bei Dauereinsatz.

    Gelbgrün, Weichspüler glättet die Fasern und macht die Wäsche weicher. Wenn man überdosiert, dann kann es allerdings sein, dass Handtücher nicht mehr gut Wasser aufnehmen etc.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    gibt es einen trick, mit dem man bei einem rührteig verhindern kann, dass das obst komplett absackt?

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Teil vom Teig ohne Früchte/geringem Anteil etwas vorbacken ?

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    einen teil vom teig vorbacken, bis er etwas griff hat.

    mach ich zumindest so. etwa 1/3 vom teig un dann später das obst und den rest drauf.

    das obst in mehl wenden wird auch oft genannt

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Zitat Zitat von Kirschkern Beitrag anzeigen
    Teil vom Teig ohne Früchte/geringem Anteil etwas vorbacken ?
    Zitat Zitat von clubby Beitrag anzeigen
    einen teil vom teig vorbacken, bis er etwas griff hat.

    mach ich zumindest so. etwa 1/3 vom teig un dann später das obst und den rest drauf.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Haushaltsfragen

    Zitat Zitat von beispiel Beitrag anzeigen
    gibt es einen trick, mit dem man bei einem rührteig verhindern kann, dass das obst komplett absackt?
    In Mehl wenden

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •