Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. Urgestein

    User Info Menu

    Konsumverhalten

    Sagt mal: Kauft ihr euch oft bewußt schöne Sachen?

    Komische Frage, aber ich erzähle mal, wie ich drauf komme. Ich habe eine Freundin, die eine kleine Wohnung hat und echt nicht viel Geld, noch nie gehabt. Trotzdem kauft sie sich immer wieder "schöne" Dinge, die ich vielleicht als Schnulli bezeichnen und mir bei knappem Budget ganz sicher verkneifen würde. Das ist Kleinkram, Deko, auch Möbel, Bastelzeug, Bilder, viel vom Flohmarkt, aber auch viel neu und echt nicht billig. Ihre Wohnung sieht einfach SO toll aus, alles durchdacht und alles paßt zueinander. Sie hat einfach alles, was man so haben kann, in der schönen Variante, Beispiel: der Papiermülleimer ist kein IKEA-Plastikteil wie bei uns, sondern ein schöner Korb. Sie genießt das total und umgibt sich einfach gern mit schönen Dingen. Ich bin manchmal einfach so bei ihr, um mich da wohl zu fühlen. Aber es ist auch alles randvoll, und sie hat dann immer kein Geld für anderes.

    Ich merke, daß ich da ganz anders ticke. Ich gucke schon ziemlich aufs Geld, mag was sparen, auch mal in Urlaub fahren, und bei vielem, was sie gekauft hat, denke ich erstmal: Wow, schööön!, aber wenn ich überlege, ob ich das auch kaufen soll, entscheide ich mich fast immer dagegen. Warum auch immer. Aber dafür ist es bei uns in der Wohnung auch nicht so schön, das ärgert mich andersrum auch wieder.

    Wie ist das bei euch so?
    Geändert von Whassup (09.05.2018 um 13:44 Uhr)

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Ich kaufe quasi nie Deko, weil ich es sowieso schon mühselig genug finde zu putzen und so Kram das noch erschwert. Und ich hab da auch kein Händchen dafür, vermutlich würde es bei mir eher vollgestellt aussehen als toll 😐
    Ich muss mir das also nicht bewusst verkneifen, ich habe einfach kein Bedürfnis danach. Ich bastel aber theoretisch gern (seit den Kindern liegen meine Prioritäten ane woanders), da hab ich früher manchmal bisschen was gemacht und mein Partner hat das dann schön arrangiert (der kann das irgendwie besser).
    Ich konsumiere ganz prinzipiell aber schon gern, va Sportgeräte und Zeug fürs Kind, aber das ist ja meist in einem Preisniveau, dass man da nicht einfach mal schnell was mitnimmt, bzw es auf den Basaren echt günstig ist.

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Ich kaufe quasi nie Deko
    ich habe einfach kein Bedürfnis danach.
    .

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Ich bin auch so, ich habe gerne alles in (meiner Empfindung von) hübsch.
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Ich bin nicht so, ich muss nicht von allem die schönste Version haben. Am wählerischsten bin ich wohl bei meiner eigenen Erscheinung. Aber wir haben zB immer noch einiges an Sachen aus unseren Studententagen, die rein funktional sind und dazu alt (Mülleimer sind zB ein gutes Beispiel), und es stört mich nicht groß.

    Mir ist Ästhetik aber jetzt auch nicht komplett egal, ich sortiere zB viel geerbtes für mein Kind aus rein optischen Gründen aus. Es ist nur nicht meine oberste Priorität.

  6. Inaktiver User

    AW: Konsumverhalten

    X
    Geändert von Inaktiver User (18.03.2021 um 11:01 Uhr)

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Mir ist eine hübsch eingerichtete Wohnung schon wichtig. Gleichzeitig habe ich aber ungern so viel Killefitt rumstehen. Deko gibt es bei mir kaum. Schöne Möbel und viele Pflanzen reichen mir da. Ich habe also eigentlich nie den Drang irgendwas Neues zu kaufen. Ich sehe oft mal schöne Kleinigkeiten (Pflanzen, Sofakissen oder so), die mir gefallen.
    Aber ich habe ja schon schöne Sofakissen. Und um die gegen eventuell noch schönere zu ersetzen bin ich dann zu kniepig. Und ich werfe ganz generell auch sehr ungern etwas weg, das noch funktioniert.

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    es kommt drauf an. mir ist die optik und qualität von dingen in meiner wohnung schon wichtig. ich kann mich aber an solchen sachen auch sehr freuen.

    wenn eine sache auf jeden fall ersetzt werden muss, weil sie irreparabel kaputt, aber nötig ist, kaufe ich von den funktional ausreichenden und innerhalb meines budgets liegenden angeboten schon wahrscheinlich das, was mir optisch am ehesten zusagt und in meine wohnung passt, auch wenn das teurer ist als die günstigste option. wie viel budget ich für eine bestimmte sache bereit bin aufzuwenden hängt neben meiner finanziellen situation auch von der sache ab, um die es geht. ein toller küchentisch und ein hübsches sofa sind mir wichtiger als der perfekte mülleimer. bei durch kaputtgehen kurzfristig notwendig werdenden neuanschaffungen kann das budget natürlich eher mal eng sein.

    beim ersetzen einer noch funktionalen sache durch eine andere oder anschaffung einer nicht unbedingt nötigen sache warte ich so lange, bis mir eine günstige, im rahmen liegende gelegenheit über den weg läuft oder ich genug geld zusammensparen konnte. mein sofa hat mich so z.b. nur 80 € gekostet und ich mag es sehr! dafür habe ich vorher jahrelang mit einem echt hässlichen, durch einen überwurf verdeckten, und unbequemen sofa gelebt, das meine frühere mitbewohnerin hier gelassen hat. reine deko habe und kaufe ich kaum, das ist nicht so mein ding.

    davon abgesehen, gibt es mittlerweile, auch abseits von second hand, einige anbieter, die preislich im ikea-bereich anzusiedeln sind, aber teilweise einen anderen stil bieten. und ich glaube, wenn man inneneinrichtung als interesse hat, kann man sich über die jahre auch mit einem schmaleren budget/ohne so viel geld auszugeben eine schöne und stimmige wohnungseinrichtung zulegen.

    das meiste geld für luxus, isv mehr als unbedingt nötig, gebe ich aber für essen und essen gehen aus. urlaub mache ich grundsätzlich low budget und insgesamt wohl nicht so häufig wie die durchschnittsbymse. für mich zählt aber alles, was über das notwendigste hinaus geht zu "sich was schönes gönnen", egal ob das eine teekanne für 80 €, ein langes wochenende in italien, der yogakurs im fancy studio, die 5 €-handcreme oder ein toller besuch in der tapasbar ist. wo man, sofern möglich, den schwerpunkt setzt, ist halt typsache.
    Geändert von Chisa (09.05.2018 um 16:52 Uhr)

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Ich würde gerne mehr Wert auf Einrichtung legen.
    Also, irgendwie ist mir das schon wichtig und ich werde immer ganz neidisch wenn ich in schöne, liebevoll eingerichtete Wohnungen komme. Aber um das selber umzusetzen fehlt mir dann meistens die Energie. Es gibt so viele tolle Sachen. Da kann ich mich erstmal gar nicht entscheiden. Und dann will ich auch nichts ersetzen, das eigentlich noch funktionstüchtig ist. Auch wenn es jetzt nicht besonders schön ist.
    Wenn ich was neues für die Wohnung kaufe, dann achte ich auch darauf dass es mir wirklich gefällt. Auch wenn es etwas teurer ist oder ich länger danach suchen muss. Einfach irgendwas in die Wohnung zu stellen das seinen Zweck erfüllt, günstig ist und halbwegs okay aussieht macht mich auf Dauer einfach nicht glücklich. Aber das sind eben so hübsche Einzelteile, von einem stimmigen Einrichtungskonzept bin ich wirklich weit entfernt.
    i expect to find him laughing

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Sagt mal: Kauft ihr euch oft bewußt schöne Sachen?

    Komische Frage, aber ich erzähle mal, wie ich drauf komme. Ich habe eine Freundin, die eine kleine Wohnung hat und echt nicht viel Geld, noch nie gehabt. Trotzdem kauft sie sich immer wieder "schöne" Dinge, die ich vielleicht als Schnulli bezeichnen und mir bei knappem Budget ganz sicher verkneifen würde. Das ist Kleinkram, Deko, auch Möbel, Bastelzeug, Bilder, viel vom Flohmarkt, aber auch viel neu und echt nicht billig. Ihre Wohnung sieht einfach SO toll aus, alles durchdacht und alles paßt zueinander. Sie hat einfach alles, was man so haben kann, in der schönen Variante, Beispiel: der Papiermülleimer ist kein IKEA-Plastikteil wie bei uns, sondern ein schöner Korb. Sie genießt das total und umgibt sich einfach gern mit schönen Dingen. Ich bin manchmal einfach so bei ihr, um mich da wohl zu fühlen. Aber es ist auch alles randvoll, und sie hat dann immer kein Geld für anderes.

    Ich merke, daß ich da ganz anders ticke. Ich gucke schon ziemlich aufs Geld, mag was sparen, auch mal in Urlaub fahren, und bei vielem, was sie gekauft hat, denke ich erstmal: Wow, schööön!, aber wenn ich überlege, ob ich das auch kaufen soll, entscheide ich mich fast immer dagegen. Warum auch immer. Aber dafür ist es bei uns in der Wohnung auch nicht so schön, das ärgert mich andersrum auch wieder.

    Wie ist das bei euch so?
    Ich bin du. Mein Freund ist sie. Wobei randvoll isses bei uns nicht. Aber er kauft schon seeeeeehr gewählt ein. Und teuer. Aber: eher selten.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Wobei randvoll isses bei uns nicht.
    Naja, ihre Wohnung ist schon ziemlich klein, und sie hat ein Kind. Ich glaube, die Wohnung wäre bei nahezu jedem randvoll. Aber bei ihr sieht das halt nicht rümpelig aus, sondern schön.

    Es sind auch so kleine Dinge, nicht exorbitant teuer: Sie hat eine schöne Holzschale mit Glasmurmeln, und zwar nicht irgendwelche, sondern ganz kunstvolle, die 2,50€ pro Stück kosten, da nimmt sie immer mal eine mit, wenn sie eh im Laden ist, wo es die gibt. Und an der Schale erfreut sie sich dann.
    Ich würde das IM LEBEN NICHT machen.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Naja, ihre Wohnung ist schon ziemlich klein, und sie hat ein Kind. Ich glaube, die Wohnung wäre bei nahezu jedem randvoll. Aber bei ihr sieht das halt nicht rümpelig aus, sondern schön.

    Es sind auch so kleine Dinge, nicht exorbitant teuer: Sie hat eine schöne Holzschale mit Glasmurmeln, und zwar nicht irgendwelche, sondern ganz kunstvolle, die 2,50€ pro Stück kosten, da nimmt sie immer mal eine mit, wenn sie eh im Laden ist, wo es die gibt. Und an der Schale erfreut sie sich dann.
    Ich würde das IM LEBEN NICHT machen.
    Wie mein Freund.
    Ich würde das auch nicht.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Es muß ja toll sein, wenn man mit so jemandem zusammen wohnt und quasi eine schöne Wohnung mitgeliefert bekommt

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Es muß ja toll sein, wenn man mit so jemandem zusammen wohnt und quasi eine schöne Wohnung mitgeliefert bekommt
    Es ist super! Als Galerist kann er auch auf ordentlich Kunst zurückgreifen. „Sag, passt das noch zur Jahreszeit?“
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Naja, ihre Wohnung ist schon ziemlich klein, und sie hat ein Kind. Ich glaube, die Wohnung wäre bei nahezu jedem randvoll. Aber bei ihr sieht das halt nicht rümpelig aus, sondern schön.

    Es sind auch so kleine Dinge, nicht exorbitant teuer: Sie hat eine schöne Holzschale mit Glasmurmeln, und zwar nicht irgendwelche, sondern ganz kunstvolle, die 2,50€ pro Stück kosten, da nimmt sie immer mal eine mit, wenn sie eh im Laden ist, wo es die gibt. Und an der Schale erfreut sie sich dann.
    Ich würde das IM LEBEN NICHT machen.
    Das mit den Murmeln find ich total nett Und sie fällt ja nicht in einen Rausch und kauft 50 auf einmal, sondern immer maö wieder eine und freut sich. Das mag ich.
    If Britney made it trough 2007 you can make it through this day

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    mir ist optik und haptik (!) schon ziemlich wichtig

    wenn ich etwas neues kaufe, dann in „schön“, ggf. auch teurer und kleinere sachen schonmal
    früher als unbedingt notwendig. ich ärger mich sonst immer wieder aufs neue, wenn ich was „hässliches“ sehe/benutze

    insgesamt kann ich mich bei hässlichen alten sachen aber ganz gut beherrschen und lebe z.B. seit 2 jahren mit einer gerümpelkammer aus zusammengewürfelten möbeln (der mann nennt es büro ), einfach weil alles andere unsinnig wäre ...

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    das mit den murmeln klingt total schön.

    ich bin kein schnickschnackmensch, finde es aber wichtig, dass ich mich in meiner wohnung wohlfühle. dazu gehören auch schöne einrichtungsgegenstände. und manchmal sind es nur kleinigkeiten, die das gefühl verändern. irgebdwanngabe ich unsere bunte ikea-bettwäsche gegen einfarbige ikea-bettwäsche ausgetauscht und fand das schlafzimmer plötzlich viel toller. fürs kinderzimmer suche ich schon ewig nach einer regallösung, verzichte aber bislang auf diesen zusätzlichen stauraum, weil ich keins finde, das zum raum passt.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Es muß ja toll sein, wenn man mit so jemandem zusammen wohnt und quasi eine schöne Wohnung mitgeliefert bekommt
    Mein Freund ist auch so ein Einrichter und ich find es total anstrengend. Er ist ständig unzufrieden mit unserer Wohnung und erwartet, dass ich mich da auch so reinhänge, aber ich hab dafür weder Zeit noch Lust. Ich bastel halt gelegentlich was für oder mit dem Kind oder bemale demnächst das Kinderzimmer, das kann ich auch alles ganz gut, aber ich gestalte nicht freiwillig dauernd ein Zimmer um.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    .
    Geändert von apieceofcake (25.11.2020 um 15:20 Uhr)

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Konsumverhalten

    Ich weiß gar nicht, ob ich viel Deko habe. Das kann ich irgendwie nicht einschätzen.

    Grundsätzlich kaufe ich gerne solche Sachen, räume und "dekoriere" viel in der Wohnung um.
    Ich würde sagen, dass ich fast nichts habe, nur weil es praktisch ist. Das würde mich hibbelig machen. :')
    „Jeder Mensch muss sich verschleißen. Wenn man noch gut ist, wenn man stirbt, ist das Verschwendung. Man muss lebendig zu Asche verbrennen, nicht erst im Tod.“ J. Beuys

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •