+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 66 von 66
  1. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    23.270

    AW: Möbel für Grundschüler

    Ich hab meine Hausaufgaben auch immer am Schreibtisch gemacht. Also wenn ich sie überhaupt gemacht habe.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  2. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.319

    AW: Möbel für Grundschüler

    Zitat Zitat von no.choice Beitrag anzeigen
    das einzige was wir demnächst abschaffen werden ist das trofast-regal, das war im nachhinein ein fehlkauf, alles andere haben wir so gewählt, dass es sowohl von der nutzbarkeit und vom stil als auch von der qualität her durchaus potential fürs zukünftige jugendzimmer hat.
    warum denn ein fehlkauf?
    wir überlegen das für lego zu kaufen samt den boxen.
    ansonsten haben wir viel stuva und das wird auch erstmal so bleiben.
    wir dachten immer das könnten wir problemlos erweitern, aber so kurz vorm umzug wurde das alles geändert und es gefällt mir überhaupt nicht mehr :/
    zum glück haben wir noch 2 große türen in der fundgrube erstanden, für zusammen 10 euro

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  3. Member Avatar von talia
    Registriert seit
    05.12.2003
    Beiträge
    1.359

    AW: Möbel für Grundschüler

    wir haben auch trofast und ich finde es super. keine ahnung, ob ich es im schulalter dann auch abschaffen will, aber bereits für die kleinkindphase hat es sich bei uns gelohnt, weil die kinder die schubladen leicht rausziehen und reinschieben können und nicht alles in einer kiste rumfliegt sondern thematisch geordnet werden kann. wir haben z.b. duplos drin, eine schublade kleine steine, eine schublade große steine, eine schublade männchen und tiere, eine schublade platten. denke das geht für lego genauso gut.


  4. Senior Member Avatar von no.choice
    Registriert seit
    13.12.2003
    Beiträge
    5.577

    AW: Möbel für Grundschüler

    ach ich fand den platz im trofast-regal nicht gut genutzt, ein großes regal mit effektiv wenig stauraum. die großen kisten waren noch gut für duplo, für alles andere waren die kisten aber immer entweder zu klein (z.b. für barbie/puppenkram) oder zu groß (kleines lego, bastelkram flog darin nur durcheinander). und am ende lief es immer darauf hinaus, dass entweder ich die boxen regelmäßig sortiert und ausgemistet habe, oder dass die kinder beim aufräumen alles wahllos reingestopft haben und die dinger dann mehr chaosquelle als aufräumhilfe waren.
    ....poor, obscure, plain and little

  5. Urgestein Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    9.494

    AW: Möbel für Grundschüler

    Hach, wie immer ist das alles sehr individuell ;-). Also ein perfektes Lego-Möbel fehlt irgendwie. Mir gefällt auch keine der Lösugnen so richtig. Mein Kind baut eben richtig viel Häuser, Autos und so. Die sind ja nicht groß und gehen in so einem riesigen Schrank wie dem Pax einfach unter und dann findet man nichts mehr. Da müssten dann ja auch wieder Boxen oder so rein. Also richtig glücklich macht mich momentan noch nichts. Soll ja auch lange nutzbar sein.

  6. Member
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.658

    AW: Möbel für Grundschüler

    also wir haben trofast und ich finde die ganz okay (also keinesfalls schön, aber funktional).
    wir haben in den einzelnen schubladen lego, playmobil, schleichtiere und briokram. außerdem eine "entdeckerschublade" mit lupe, dem detektivzeug, zollstock, taschenlampe etc.
    bis in die pubertät werden die trofastdinger nicht in den kinderzimmern stehen, aber sicher noch ne weile.

    zum lego sortieren: wir haben bei lego nix sortiert, sondern zwei große trofastkisten voll. bei uns wird meist nur einmal nach anleitung aufgebaut und dann eher abgebaut und selbst was ausgedachtes gebaut. deswegen ist es nciht so wichtig, dass bestimmte teile auffindbar sind. die bauwerke dürfen stehen bleiben, bzw. werden die meist sowieso schnell immer wieder ab- oder umgebaut.
    playmo: da haben wir die größeren fahrzeuge etc. einfach an der zimmerwand stehen bzw. in einem expedit. und die kleinteile allerdings sehr penibel in diese kleinen plastikdöschen mit klappdeckel sortiert. auf den plastikdosen klebt draußen ein etikett, was rein soll. außerdem sind die farben der dosen eben den themenbereichen zugeordnet (also rosa: polizei/sek, grün: wohnwagen, blau: feuerwehr, weiß: krankenhaus etc.).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •