+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.408

    AW: Low-budget Küche

    Ich brauche halt etwas, das easy umzusetzen ist, da kaum Gerätschaften, wirklich Ahnung und Lust. Hätte ich das, würde ich wohl was mit Kanthölzern oder vlt. sogar Wasserrohren zimmern.
    Dieses Ikea-Bein entdeckte ich auch, fand aber keine Infos, wie stark das belastbar ist, es wäre auch höher als die Standardküchenmaße, was ich ansich nicht schlimm finde, aber vlt. sieht das dann komisch aus, wenn es nicht bündig zum Rest ist. Stand bei dir wie stark es max. belastbar ist?
    Ansonsten ist wohl die Info gut, dass es sich um eine Länge von ca. 150cm handelt, also nicht soo lang.

  2. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.408

    AW: Low-budget Küche

    Wie behandele ich die Platte eigentlich damit sie dunkler aussieht? Neu gekauft ist sie sehr hell, das gefällt mir nicht. Behandeln will ich sie mit Wachslasur, das wird aber sicher nicht zum abdunkeln reichen oder? Also sie soll halt nicht mehr so neu aussehen, wie hier mitte links, sondern eher wie mitte rechts.
    Oder muss ich das vor der Wachslasur beizen? Es gibt noch so eine Methode mit Essig und Stahlwolle, das ist mir aber schon wieder zu aufwändig. Am liebsten wäre mir wirklich: 1x anstreichen und gut ist = dunkler und geschützt
    (ok, lasieren muss ich sie eh auch mehrmals, aber es wäre halt gut, wenn ich nicht erst x Produkte kaufen muss, sondern halt nur eins - ich bin offenbar keine Handwerkerin, mich nervt das eher)

  3. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.925

    AW: Low-budget Küche

    Die Ikea-Beine sind ja extra für Küchen, also ich denke schon, dass die recht viel aushalten. Aber ja, die sind tatsächlich etwas höher. Ich finde das total super zum Spülen etc.

    Wieso willst du die Platte jetzt beizen? Du wolltest sie doch nur wachsen? Es gibt auch dunkles Wachs bzw. Öl, lass dich da am besten im Baumarkt beraten.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  4. V.I.P. Avatar von GuteMiene
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    Vancouver
    Beiträge
    16.263

    AW: Low-budget Küche

    Muss es denn eine Echtholzplatte sein, gerade wenn du keinen Bock auf die Arbeit hast? Die muss ja auch in der Zukunft ständig gepflegt werden. Wäre da eine günstige in Holzoptik keine Option, und das gesparte Geld dann für die Füße nehmen?
    The true north

    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung,
    mit der ich euch gegenüberstehe.

    You're not going to hotbox my office, no way!

  5. Enthusiast Avatar von Misaki
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    759

    AW: Low-budget Küche

    Wir haben eine Echtholzplatte und haben die mit Walnussöl aus dem Supermarkt geölt. Dadurch ist die Farbe des Holzes auch etwas dunkler und wärmer als unbehandelt.

  6. V.I.P. Avatar von engl
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    13.400

    AW: Low-budget Küche

    Wir hatten unsere Küche mit IVAR-Seitenteilen gebaut (vor allem, weil wir sie höher haben wollten, also das ging mit normalen Tischbeinen eh nicht). Der Backofen z.B. "hing" dann zwischen den Beinen (mit Kanthölzern dann natürlich noch an den IVAR-Dingern befestigt), Spülmaschine und Trockner standen einfach so drunter.

    Mit IKEA-Spülen haben wir auch gute Erfahrungen (mit verschiedenen Modellen), das Nervige war höchstens der Siphon.

    edit: so ähnlich, aber die Arbeitsplatte dann schon in der ganzen Breite und die Geräte drunter. Da gabs noch bessere Bilder im Internet, aber ich finde sie nicht mehr.
    Geändert von engl (13.10.2018 um 22:58 Uhr)

    If it's not forever, if it's just tonight
    Oh, it's still the greatest, the greatest, the greatest



  7. Addict Avatar von ningun
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    2.408

    AW: Low-budget Küche

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Die Ikea-Beine sind ja extra für Küchen, also ich denke schon, dass die recht viel aushalten. Aber ja, die sind tatsächlich etwas höher. Ich finde das total super zum Spülen etc.

    Wieso willst du die Platte jetzt beizen? Du wolltest sie doch nur wachsen? Es gibt auch dunkles Wachs bzw. Öl, lass dich da am besten im Baumarkt beraten.
    Ich will sie nicht unbedingt beizen, aber dunkler haben.
    Bei Beratungen im Baumarkt fürchte ich immer, die schwatzen einem irgendwas auf, beraten nicht gut.

    Zitat Zitat von GuteMiene Beitrag anzeigen
    Muss es denn eine Echtholzplatte sein, gerade wenn du keinen Bock auf die Arbeit hast? Die muss ja auch in der Zukunft ständig gepflegt werden. Wäre da eine günstige in Holzoptik keine Option, und das gesparte Geld dann für die Füße nehmen?
    Ich mag Holz gern und habe bereits eine kleine Holzarbeitsplatte und auch einen Holztisch. Die muss ich eh schon ab und an behandeln (ich bin da aber auch nicht so penibel und Abnutzungen/Schäden haben beide bereits, stört mich aber nicht)

    Zitat Zitat von Misaki Beitrag anzeigen
    Wir haben eine Echtholzplatte und haben die mit Walnussöl aus dem Supermarkt geölt. Dadurch ist die Farbe des Holzes auch etwas dunkler und wärmer als unbehandelt.
    Danke für den Tipp! Davon las ich schon, dachte mir aber einerseits, ist es womöglich nicht günstiger als spezielles Holzöl (oder doch?), andererseits will ich ja wachsen, weil ich den Eindruck habe, das versiegelt besser.

    Zitat Zitat von engl Beitrag anzeigen
    Wir hatten unsere Küche mit IVAR-Seitenteilen gebaut (vor allem, weil wir sie höher haben wollten, also das ging mit normalen Tischbeinen eh nicht). Der Backofen z.B. "hing" dann zwischen den Beinen (mit Kanthölzern dann natürlich noch an den IVAR-Dingern befestigt), Spülmaschine und Trockner standen einfach so drunter.

    Mit IKEA-Spülen haben wir auch gute Erfahrungen (mit verschiedenen Modellen), das Nervige war höchstens der Siphon.

    edit: so ähnlich, aber die Arbeitsplatte dann schon in der ganzen Breite und die Geräte drunter. Da gabs noch bessere Bilder im Internet, aber ich finde sie nicht mehr.
    Aktuell überlege ich, es nun doch mit Kant- oder Rahmenhölzern zu versuchen
    Wenn ich pro Kantholz zwei Winkel nehme, um sie damit mit der Arbeitsplatte zu verbinden, müsste das doch halten, oder?
    Irgendwie so: https://3.bp.blogspot.com/-09-J0LLh_...bank%2B023.jpg
    Da brauche ich dann einen Holzbohrer, richtig?
    Weil ich brauch nun wohl doch 4 Beine, das mit den Böcken geht aus verschiedenen Gründen nicht und noch kann ich mich nicht durchringen, die hattich-Beine für insgesamt ü 100€ zu kaufen.
    Geändert von ningun (16.10.2018 um 11:28 Uhr)

  8. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.924

    AW: Low-budget Küche

    Bei uns liegt die Arbeitsplatte auf der einen Seite auf einem Ikea-Unterschrank und auf der anderen steht sie auf zwei runden Robinienhölzern mit ca 10cm Durchmesser. Das hält bombig. Befestigt sind die Hölzer mit je 1 Winkel, einfach ohne Vorbohren festgeschraubt so wie auf deinem verlinkten Bild.

    Wir behandeln unser Holz mit osmo Hartwachs-Öl, das kriegst du z.B. bei Hornbach. Gibts in farblos und leicht farbig, du könntest einfach ein dunkleres nehmen.

    Edit: wollte noch dazusagen, dass die Platte auch mit 4 Hölzern statt dem Ikeaschrank sicher stehen würde.

  9. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.924

    AW: Low-budget Küche

    so sieht das bei uns aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •