+ Antworten
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 269
  1. Regular Client Avatar von christabelle
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Hauptsache im Norden
    Beiträge
    3.985

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Bei Bambus gibt es Arten und Sorten die horstartig wachsen, die brauchen nicht unbedingt eine Rhizomsperre zB Fargesia 'Standing Stone'. Phyllostachys ist eher aggressiv was die Wurzeln angeht. Ansonsten vielleicht Portugiesischer Lorbeer anstatt Kirschlorbeer.
    | I'd rather spoil it than be afraid |

  2. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.397

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Zitat Zitat von hui Beitrag anzeigen
    Wäre ein Zaun mit Kletterpflanze was? Persönlich würde ich alles tun, um kirschlorbeer vermeiden zu können
    ! Kirschlorbeer ist ökologisch gesehen eine Katastrophe. Gerade gelesen, dass selbst eine Betonmauer wertvoller ist - da wachsen wenigstens noch Moose und Flechten drauf.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  3. Senior Member
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    5.397

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Wie wäre es mit Sichtschutzelementen aus Holz oder Edelrost und dann beranken?
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  4. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    68.212

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    ! Kirschlorbeer ist ökologisch gesehen eine Katastrophe.
    Ästhetisch auch

  5. Member Avatar von lunacy84
    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    1.946

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Jo, Fargesia Bambus hat kein Wurzelproblem. Hab grad gelesen, dass man die Sprossen auch essen kann
    Ökologisch spricht ja eigentlich auch nix dagegen, oder?
    Berankten Sichtschutz will ich, glaub ich, nicht. Ich finde Hecken irgendwie "natuerlicher".

  6. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.921

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Zitat Zitat von hui Beitrag anzeigen
    Wäre ein Zaun mit Kletterpflanze was? Persönlich würde ich alles tun, um kirschlorbeer vermeiden zu können
    Kann ich verstehen
    Bambus ist doch so gut was die co2 Verwertung angeht, oder?
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  7. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.921

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Da Google nur das ausspuckt, was ich gerade nicht suche : wenn ich ein kiesbeet entferne (darunter war Folie, umrandet mit Buchsbaum, dessen Wurzeln unter die Folie gewachsen ist). Was sollte ich dann mit der Erde machen,? Ist die wohl eher Nährstoffarm oder dadurch, dass da keine Pflanzen drauf wuchsen eher nährstoffreich? Kann man da so grob ne Tendenz sagen?
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  8. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.921

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Weiss das niemand? Ich finde bei google nur sachen, bei denen es darum geht so ein furchtbares steinbeet anzulegen, aber nicht, es zu entfernen
    ich mag jetzt nicht alle meine pflanzen da rein setzen und nachher krüppelt es nur so vor sich hin ;/
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  9. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    wie Tief unter der Oberfläche ist denn die Erde, wurde da fürs Bett viel abgetragen? Ansonsten kommt es wohl drauf an, wie lange da vorher der Kies drauf war und wie die Buchsbäume gedüngt wurden bzw wie sehr deren Wurzeln reinragen.
    Ich vermute, dass durch das bodenleben etwas an Nährstoffen verbraucht wurden, aber wohl nicht so sehr viel. Aber ich weiß es nicht.
    Was willst du auf der Fläche machen?
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  10. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Du kannst sonst ja auch immer noch nachdüngen.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  11. V.I.P. Avatar von Klein-Eva
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    18.202

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Und grundsätzlich erst mal Kompost einarbeiten sollte ja auch nicht schaden (wenn du jetzt nicht gerade ein Moorbeet planst... ). Ich hätte die Hoffnung dadurch wenigstens ein paar Kleinstlebewesen wieder einzuimpfen.

  12. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.692

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    ! Kirschlorbeer ist ökologisch gesehen eine Katastrophe. Gerade gelesen, dass selbst eine Betonmauer wertvoller ist - da wachsen wenigstens noch Moose und Flechten drauf.
    Ich würde mir auch nicht freiwillig eine giftige Pflanze in den Garten stellen.

  13. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.921

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Hui, viel Erde fehlt nicht. Über den Rest weiß ich nichts, vermute aber eher nicht, dass gedüngt wurde. Vermutlich 10 Jahre alt. Die Beete sind circa 2x3 m groß.
    Habe mir heute Kompost besorgt und werde davon was unterarbeiten.

    Engel, d giftig sind so viele Pflanzen und Blumen, dann darf man sehr sehr viel nicht im Garten haben.

  14. Member
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    1.993

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Zitat Zitat von Bällabee Beitrag anzeigen
    Hui, viel Erde fehlt nicht. Über den Rest weiß ich nichts, vermute aber eher nicht, dass gedüngt wurde. Vermutlich 10 Jahre alt. Die Beete sind circa 2x3 m groß.
    Habe mir heute Kompost besorgt und werde davon was unterarbeiten.
    Dann würde ich vermuten eher nährstoffarm. Durch die Folie und den Kies drauf war das Bodenleben wahrscheinlich auch nicht so aktiv bzw dann konnte ja keinerlei organisches Material umgewandelt werden. Was willst du denn dorthin pflanzen? Aber ich glaube Kompost einarbeiten und ggfs nachdüngen ist so oder so ne gute Strategie.

  15. V.I.P. Avatar von Bällabee
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    10.921

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Hortensien, stauden, diverse bienenfreundliche blumen.
    Ein Arzt für die Zähne? Was kommt als nächstes, ein Anwalt für Haare?

  16. Get a life! Avatar von wendo
    Registriert seit
    23.02.2003
    Beiträge
    68.212

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Ich würde mir auch nicht freiwillig eine giftige Pflanze in den Garten stellen.
    Ökologisch sinnvoll oder nicht sinnvoll entscheidet sich ja nicht dadurch, ob eine Pflanze giftig ist... das an sich stellt für die Natur und - wenn man sich dessen bewusst ist - auch für Menschen kein Problem dar (selbst dann nicht, wenn man Kinder hat, ist meine Meinung, aber darüber kann man sich sicher streiten).

    Ich habe mehrere größere Oleander auf meiner Terasse, die sind auch giftig, aber so what?! In Italien stehen die ÜBERALL und haben riesige Ausmaße, da vergiften sich auch nicht reihenweise Menschen oder Kinder dran.

    Hauptsache, eine Pflanze bietet in irgendeiner Weise Nahrung und/oder Unterschlupf für Insekten oder andere Tiere und das tut Kirschlorbeer halt nunmal gar nicht.

  17. V.I.P. Avatar von Cherry-Lady
    Registriert seit
    28.11.2002
    Beiträge
    18.635

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Hm. Ich habe kleine Kinder und eine Kirschlorbeerhecke. Wir haben die Sorte Genolia, die wächst toll schmal und hat wenig Beeren. Meine Tochter isst die Beeren nicht, das weiß sie, da habe ich keine Angst. Dass sie für die Tierwelt nix bringt, kann ich nicht so sagen. Unter der Hecke haben wir Pinienrinde und da leben total viele Käfer und Spinnen drin. Vögel lieben unsere Hecke und verstecken sich gerne drin und finden Insekten als Futter.

    War der Tag nicht dein Freund, so war er dein Lehrer.



    Es ist ja in Wahrheit Glück nichts Vernünftiges, das an einem bestimmten Tun oder dem Besitz gewisser Dinge ein für allemal hinge, sondern weit eher eine Stimmung der Nerven, durch die alles zum Glück wird oder nichts.

  18. Regular Client Avatar von blauer_Engel
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.692

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Ökologisch sinnvoll oder nicht sinnvoll entscheidet sich ja nicht dadurch, ob eine Pflanze giftig ist... das an sich stellt für die Natur und - wenn man sich dessen bewusst ist - auch für Menschen kein Problem dar (selbst dann nicht, wenn man Kinder hat, ist meine Meinung, aber darüber kann man sich sicher streiten).

    Ich habe mehrere größere Oleander auf meiner Terasse, die sind auch giftig, aber so what?! In Italien stehen die ÜBERALL und haben riesige Ausmaße, da vergiften sich auch nicht reihenweise Menschen oder Kinder dran.

    Hauptsache, eine Pflanze bietet in irgendeiner Weise Nahrung und/oder Unterschlupf für Insekten oder andere Tiere und das tut Kirschlorbeer halt nunmal gar nicht.
    Ich finde, dass man nicht unnötig Gefahrenquellen schaffen muss, es gibt auch genügend ungiftige Pflanzen.
    In unserem Garten gibts kein Wasser&keine Giftpflanzen, so kann man die Kinder auch ganz entspannt rauslassen, ohne, dass man jede Sekunde nach ihnen schauen muss. Sehen die Nachbarn zum Glück genauso (ist ein Gemeinschaftsgarten).
    Schon ein Grund weniger, ständig "nein!" Zum Kind zu sagen.

  19. Enthusiast Avatar von Gelbgrün
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    805

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    aber das ist ja nur ne kurze zeit, in der man darauf achten muss bei kindern.
    mein fast 4-jähriger sohn würde nie auf die idee kommen, irgendwas im garten einfach so zu essen. und letztes jahr durfte er da auch schon alleine spielen.

    aber ich würde mir unabhängig davon auch keinen kirschlorbeer pflanzen, weil ich die einfach nicht schön finde. wir haben noch einen über (alter garten), in dem auch vögel leben, aber irgendwie passt der nicht in mein gartenkonzept

  20. Alter Hase
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    7.731

    AW: Balkon & Garten & alles rundum 2019

    Aber wieso fliegen dann Bienen hier so gerne zum Kirschlorbeer statt zum hochgelobten Faulbaum, der als Bienenfutter angepriesen wurde?
    und am Ende ergibt alles einen Gin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •