+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Stranger
    Registriert seit
    09.04.2019
    Beiträge
    11

    Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Ich hoffe, ich bin jetzt im richtigen Forum angekommen

    Ich hab bisher keinen richtigen Näh-Thread gefunden, würde mich aber gern mit Gleichgesinnten austauschen, wenn jemand Interesse hat? Ich hab erst kürzlich mit dem Nähen angefangen.

    Ich als Anfängerin würde jedenfalls gern wissen:

    Was brauche ich WIRKLICH so als Anfängerin? In diversen Blogs lese ich immer von einer riesigen Ausstattung und dann denke ich, dass vielleicht mit der Werbung auch nur Geld verdienen wollen (oder ich hoffe es zumindest), denn ich müsste mich ja bereits dumm und dämlich kaufen, bevor ich überhaupt anfangen will. Ich hab bereits eine Nähmaschine, eine Stoffschere, ein Maßband und den Rest wollte ich mir nach und nach zulegen.

    Außerdem: Wo / wie habt ihr Nähen gelernt? Ich hab jetzt einen Anfängerkurs gemacht und wollte erstmal vor allem mit Nähanleitungen aus dem Internet weitermachen. Aber wenn ich das immer so sehe, dann ist das so viel Know-How, so viele Dinge sind zu beachten, dass ich denke, vielleicht ist es doch besser, da einem strukturierten Kursverlauf zu folgen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Ich würd mich freuen, wenn wir uns ein bisschen austauschen könnten!

  2. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.740

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Stoff und Garn brauchst du noch.
    Ich habe relativ schnell in eine Schneidematte und einen Rollschneider investiert, weil das das Zuschneiden viel einfacher macht.

    Beigebracht habe ich mir das mit den E-Books von Klimperklein. Aber ich weiß nicht, ob du Kinderkleidung nähen willst?
    Die E-Books sind jedenfalls sehr detailliert, da wird jeder einzelne Schritt mit Foto und Text beschrieben und man kann das gut nachvollziehen. Ich würde nicht mit einem der Bücher mit mehreren Schnittmustern von Klimperklein anfangen, denn da sind die Anleitungen sehr knapp. Das geht gut, wenn man grundsätzlich weiß, wie man ein Shirt oder eine Hose näht, aber nicht, wenn man das noch nie gemacht hat.

    Wenn man mit was Kleinem anfängt, ist es ja auch kein großer Verlust, wenn es erstmal schief geht. Mützen sind z.B. sehr gut als Anfängerstück, danach kann man sich ja steigern über Hosen zu Shirts und dann immer mal experimentieren mit neuen Dingen (Reißverschlüsse, Belege, Applikationen, Paspeln...). Das muss man ja nicht alles von Anfang an ausprobieren, das hätte bei mir nur zu Frust geführt.

  3. Member
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.479

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Wenn du für dich nähen willst, hilft es auch, ein altes Kleidungsstück in seine Teile zu zerlegen und nachzunähen. Das geht natürlich nur, wenn du grundsätzlich weißt, in welcher Reihenfolge du vorgehen musst. Es gibt viele sehr detaillierte Videos, z.b. von pattydoo, da würde ich mal stöbern. Dann kriegst du schon mal ein Gefühl fürs Vorgehen. Und ja, mit was Einfachem anfangen und nach und nach steigern.
    Geändert von algol (18.04.2019 um 15:15 Uhr)

  4. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.006

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Mehr als Garn, Stoff und ne gute Schere, sowie Nadeln brauchts am Anfang nicht. Der Rest kommt dann mit der Zeit. Was für Projekte interessieren dich denn? Ich hab mit dem Reparieren von allen möglichen Sachen angefangen. Dann so Haushaltskram, wie Gardinen kürzen, Hosen kürzen etc. Da lernt man viel und versaut nicht gleich meterweise teuren Stoff. Was schwebt dir denn vor?

  5. Regular Client
    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    4.740

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Mit Reparaturarbeiten hätte ich nie Spaß am Nähen gefunden. Ich hasse Flicken, Ändern, Ausbessern. Es spart Stoff, ja, aber das Tolle am Nähen ist für mich, dass da in relativ kurzer Zeit aus Stoffstücken ein erkennbares Kleidungsstück entsteht.

  6. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.006

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Naja, aber so hab ichs halt gelernt. Spaß machts nicht, aber es macht mir Freude zu sehen, was man da für Geld spart. Gardinen kürzen kostet hier so viel wie ne neue Gardine. War immer froh sowas mal eben selbst machen zu können. Oder Jeanshosen reparieren, ach für den Anfang fand ich das gut.

  7. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.465

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Vergesst nicht den nahtauftrenner! Der ist SUPER wichtig.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  8. Alter Hase Avatar von Waermflasche
    Registriert seit
    12.03.2002
    Beiträge
    7.807

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Ohne Nahtauftrenner würde ich auch nicht mehr sein wollen. Aber ich muss auch oft Hosen kürzen, das lohnt sich

    Ein paar Stecknadeln finde ich noch wichtig, damit der Stoff beim Zuschneiden/Nähen nicht verrutscht. Um das Schnittmuster zu übertragen, nutze ich statt Kreide übrigens die Seifenstücke, die zum Händewaschen irgendwann zu klein werden.
    Nothing comes wrapped up in a nice, pretty bow. It's ugly. It's hard. It's messy.
    You have to fight like hell for what you want; fight to get it and fight harder to keep it.

  9. V.I.P. Avatar von Mohrrübe
    Registriert seit
    10.07.2001
    Beiträge
    10.006

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Stimmt, der Nahtauftrenner ist essentiell , kauf dir einen guten, ergonomischen

  10. Regular Client Avatar von Chipsie
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    3.572

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Bügeleisen find ich noch wichtig, falls du das nicht hast, das macht einfach so einen Unterschied. Und ich hab mit kleinen Kissen, Tragetaschen usw angefangen und dann einfachere Kleider genäht, einfach so auf gut Glück. Günstigere Kleidungsstoffe kriegt man z.B. beim Holländischen Stoffmarkt oder bei Karstadt, die sind dann nicht sooo hochqualitativ teilweise, aber dann tuts auch nicht so weh wenn man was versaut. Und ich hab von Burda die Nähschule 2 (gibt auch 1), wenn dir da die Kleidungsstücke gefallen, die sind echt gut und anfängertauglich beschrieben (auch viel zu "mit was für einem Stoff kann man das jetzt nähen" usw)
    He promised you the world
    And now that same old world is just getting smaller

  11. V.I.P. Avatar von gewitter
    Registriert seit
    28.06.2012
    Beiträge
    17.465

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Ganz nette gut konstruierte Schnitte, wenn man keine Kindersachen machen will, gibts bei Schnittchen.

    Zum anfangen würde ich auf glitschige Stoffe wie viskose verzichten und eher einfache baumwollstoffe benutzen. Und davon ausgehen, dass halt nicht alles klappt.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  12. Urgestein Avatar von Ion
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    8.058

    AW: Nähtipps und Nähfreunde gesucht!

    Die Burda-Nähschule mochte ich ja gar nicht. Die Teile passten immer null bei mir (viel zu groß, locker 3 Nummern!), das war sehr frustrierend.
    Ich habe nähen gelernt wie Sophie plus dumme Fragen stellen hier im Forum bzw in ner Gruppe. Ab und an Youtube und ein Einsteiger-Nähbuch habe ich mir gekauft, um erstmal die Begrifflichkeiten zu kennen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •